Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Dunke Materie

Dunke Materie 12 Aug 2019 10:02 #55227

www.futurezone.de/science/article2267291...q5LI7jC4QH9a59p2RKQA

Nun weis ich leider nicht, inwieweit diese Publikation seriös ist oder ob Schlagzeilen und Fakes das Sagen haben. Aber sei es drum.

Es geht um die dunkle Materie. Immer noch nichts wissen wir darüber. Sie umfasst 23% des Universums, während die sichtbare Materie nur
4,6 % beträgt. Wir sehen also nur 4,6% der Masse im Universum. Der Leeraum ist unheimlich groß. Daher können wir auch Galaxien und Fixsterne
direkt beobachtet. Ich weise hier auf das Olbers-Paradoxon hin.

Die dunkle Materie beeinflusst also die Gravitation und die Gestaltung der Sterne bzw die sichtbare Materie, die wir beobachten. Das hatte seinerzeit schon
Jan Oort 1929 festgestellt. Die DM beeinflusst also die Struktur des Universums.

Wir wissen, das dort was ist und durch Gravitationslinsen, die sich bei der Beobachtung zwischen zwei oder mehreren Galaxien bilden, wissen wir es mit
Sicherheit. Jedoch haben alle Messungen und Beobachtungen nach der DM nichts ergeben, selbst mit Dedektoren nicht. Man meinte, es könnten WIMPs, könnten es sein. Also
Teilchen, die sich gegenseitig auslöschen und Photonen bilden. Diese reagieren mit Luftmolekülen.
Dunkle Materie beeinflusst die Struktur des Universums.

Nun gibt es die Theorie, dass diese DM nach dem Urknall entstand und dann 380000 Jahre danach durch Kernfusion von Wasserstoff in Helium, es zur Trennung kam.
Man erinnert sich, dass in der Zeit danach das Licht entstand und vorher eine Ursuppe aus der Singualität heraus vorhanden war.
Oder eben, dass die DM schon vor dem Urknall vorhanden war.

Ich selbst favorisiere eigentlich die Version, wonach die DM nach dem Urknall entstand, undzwar aus diesem selbst. Da war das entstehende Universum, dass in Inflation war, 1,4 · 10 hoch32 K war die Masse an Temperatur und kühlte sich langsam auf 2,7 K ab.273,15 K sind Null Grad. Das nach dem Urknall war also eine Ursuppe aus Quantenschaum oder Plasma, das erst nach 380000 Jahren im Stande war durch eine Kernfusion einzuleiten.Materie entstand. Ist es also möglich, das dadurch auch die DM entstand???? Materie besteht aus Atomen. Zwischen den Atomen ist Luft, sehr viel Luft. Und wenn wir den Eiffelturm nehmen und alle Luft herausfiltern, dann bleibt nur noch ein Sandkorn übrig. Ein Atom , die Nukleonen, bestehend aus Protonen und Neutronen, sind auch nur ein Sandkorn im Vergleich eines Fussballstations. Und bei den oberen Rängen kreisen die Elektronen.

Materie ist also nichts greifbares. Materie nennen wir es und das ist sicherlich auch am einfachsten für Ottonormalverbraucher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Verklumpt dunkle Materie mit baryonischer Materie? (Vorstellung)4.54Freitag, 22 Februar 2019
Materie3.19Sonntag, 09 August 2015
Dunkle Materie3.16Donnerstag, 02 August 2018
Dunkle Materie3.16Samstag, 07 Juli 2018
Dunkle Materie3.16Montag, 06 März 2017
Materie vs Antimaterie3.16Donnerstag, 07 Juni 2018
Materie aus "Wahrscheinlichkeitswellen "3.16Dienstag, 08 Mai 2018
Dunkle Materie?3.16Sonntag, 29 April 2018
Materie und Antimaterie3.16Dienstag, 22 November 2016
Dunkle Materie3.16Donnerstag, 25 Mai 2017

Dunke Materie 12 Aug 2019 11:22 #55229

Da wir über die DM-Teilchen (falls sie existieren) nur ihre räumliche Verteilung kennen, ist es in meinen Augen müßig zu spekulieren, wann sie entstanden sein könnten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum