Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die "Fixsterne" und ihr Anteil an der kosmischen Strahlung

Die "Fixsterne" und ihr Anteil an der kosmischen Strahlung 24 Mai 2018 04:20 #33795

Hallo,
ich hoffe ich schreibe unter der richtigen Kategorie.

Es geht um die Frage, ob von den sichtbaren, also mit dem bloßen Auge erkennbaren Sternen, ebenfalls ein Teilchenstrom ausgeht, die die Erde trifft.
Haben diese ein Anteil an der kosmischen Strahlung, und wenn ja, ein signifikanten oder eher vernachlässigbaren?

Lieben Dank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Anteil der Neutrinos an der Energiedichte des Universums6.69Freitag, 12 Mai 2017
Kosmische Strahlung5.09Donnerstag, 29 Oktober 2015
Hawking Strahlung5.09Freitag, 23 Februar 2018
Gefangene Strahlung5.09Mittwoch, 23 November 2016
ewiges Problem der Strahlung5.03Donnerstag, 16 November 2017
Was ist bekannt über Strahlung?5.03Sonntag, 19 August 2018
Hawking Strahlung am Ereignishorizont des Universums?4.97Donnerstag, 27 Juli 2017
Unterscheidung rotverschobener Strahlung möglich?4.97Montag, 12 März 2018
Hawking Strahlung und Unruh Effekt4.97Sonntag, 12 August 2018
Das lästige Paradox mit der Hawking-Strahlung4.97Mittwoch, 07 November 2018

Die "Fixsterne" und ihr Anteil an der kosmischen Strahlung 24 Mai 2018 08:20 #33799

Hallo r2d2,
die Sterne emittieren ganz allgemein Energie. Soll heißen, dass da Photonen, Protonen, Elektronen und jede Menge Neutrinos in den Weltraum geschickt wird. In der Regel machen sie das radialsymetrisch, also in alle Raumrichtungen gleich.
Wenn die Sterne während ihres Lebens so vor sich hin fusionieren, ändert sich am Fluss wenig. Am Ende ihres Lebens, wenn sie explodieren, steigt dieser Energiefluss explosionsartig an, was die Menge der Teilchen betrifft, aber auch deren Energieinhalt.
Auch das wird mal mehr, mal weniger radialsymetrisch in den Weltraum geschickt, je nach Symmetrie des Ereignisses.
Im weiteren Verlauf der Vorgänge nimmt die Dichte nach außen hin mit 1\r2 ab.
Grüße
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: 3r0rXx

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die "Fixsterne" und ihr Anteil an der kosmischen Strahlung 24 Mai 2018 14:29 #33838

Lieben Dank für dein Kommentar.
Man kann also davon ausgehen das die "Fixsterne" am Himmel ebenfalls die Atmosphäre mit Teilchen bombardieren?

Das nämlich würde ich unter radialsymmetrisch verstehen.

Liebe Grüsse.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die "Fixsterne" und ihr Anteil an der kosmischen Strahlung 25 Mai 2018 00:39 #33899

www.wissenschaft.de/astronomie-physik/di...e-des-sonnensystems/

Geladene Teilchen können nicht gegen den Strom des magnetisierten Sonnenwind-Plasmas ins Sonnensystem eindringen. Das Interstellare Medium besteht aber zu mehr als der Hälfte aus neutralen Atomen, die auf ihrem Weg nicht durch Magnetfelder behindert werden. Die meisten verlieren freilich irgendwann ein Elektron durch Zusammenstöße oder UV-Strahlung und werden dann vom Sonnenwind wieder in die Gegenrichtung mitgerissen. Nur wenigen gelingt die lange Reise von der Grenze des Sonnensystems bis zur Erdumlaufbahn, wo IBEX sie messen kann.


Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum