Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Expansion

Expansion 26 Aug 2016 15:53 #7931

@Chris

Du scheinst dich für einen Experten auf diesem Gebiet zu halten, oder war es nur ein Versuch, unterhaltsam zu wirken? Ich tippe auf Letzteres. Gibt´s für richtige Tipps auch einen Orden? - :P
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 26 Aug 2016 17:51 #7933

Meikel3000 schrieb: @Udo

Ich verstehe dein Interesse sehr gut. Doch hier geht es um die Expansion des Weltalls und nicht um mich und meine persönlichen Erfahrungen. Du wirst mit Sicherheit auch nicht jemandem, den du nicht kennst, frei und ohne etwas zurückzuhalten, dein Privatleben ausbreiten. Nur so viel dazu: So weit ich es mitbekommen habe, hat das Nichtbenutzen von Uhren in ihren Schiffen mit ihren Dimensions-Qualitäten zu tun. Etwas, das ich hier oder an anderer Stelle unmöglich in ein, zwei Sätzen näher erläutern kann. Danke für dein Verständnis.


Wenn ich diese Aussage richtig interpretiere, dann behauptest du also tatsächlich, du hast "persönliche Erfahrungen mit außerirdischen Raumschiffen" gemacht?

Aus Gründen des Schutzes deiner Privatsphäre willst du hier jedoch keine weiteren Einzelheiten dieser "persönlichen Erfahrung" nennen?

Schade eigentlich, DAS wäre doch der Brüller schlechthin, Einzelheiten über die Bauweise und die Antriebsart von echten außerirdischen Raumschiffen zu erfahren, ganz davon abgesehen, dass man endlich mal aus erster Hand geschildert bekommt, wie diese Aliens denn so aussehen, was deren Beweggründe sind, wo sie herkommen, wie lange sie schon unterwegs sind (ach nee, geht ja nicht, wenn die keine Uhren haben).

Immerhin wissen wir jetzt, wie wir dich einzuschätzen haben.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 26 Aug 2016 18:18 #7935

@Udo

Gar nichts weißt du darüber. Absolut nichts. Alles was du hast sind Vermutungen, Spekulationen, Vorstellungen, Hörensagen. Und das ist auch besser so.

Schau mal: Ich schrieb einzig und allein etwas darüber, dass man in außeridischen Schiffen keine Uhren findet. Und jetzt lies mal nach, was du daraus gemacht hast, von Antriebssystemen, Aussehen, Herkunft, Reisedauern. Alles, was ich mit keiner Silbe erwähnt habe. Ich habe keine Ahnung, warum du das tust, aber es muss dich ja irgendwie zufriedenstellen, denn sonst hättest du all das wohl kaum hinzugedichtet.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 26 Aug 2016 21:48 #7946

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 479
  • Dank erhalten: 237
Hallo Meikel,

Du sprichst von persönlichen Erfahrungen mit Außerirdischen.
Erfahrung setzt Zeit voraus, nicht als ein Ding, sondern als die Bedingung ihrer Möglichkeit, um aus Vergangenem für Zukünftiges zu lernen.
Und das ist nötig um eine technische Zivilisation zu entwickeln, die Raumschiffe bauen kann, mit oder ohne Uhren.

Gruß,
Lulu
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 26 Aug 2016 22:38 #7949

Hallo Lulu,

Erfahrungen mit Außerirdischen finden in genau dem Moment statt, in dem auch deine Erfahrungen mit anderen Menschen stattfinden, - im Jetzt. Keinen Moment vorher, keinen Moment später. Es ist nicht möglich, sinnliche Erfahrungen außerhalb des Jetzt zu machen. Jedenfalls ist das bei mir so.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 09:27 #7977

Alle Außerirdischen, die ich bisher getroffen habe, hatten eine sehr genau gehende Uhr dabei.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 09:59 #7981

Ja, bei mir wollte der Außerirdische meine Uhr haben. Seine sei nur analog, meine schon digital.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 10:10 #7982

Claus S und Denobio, ihr macht euch hier lustig über einen User, mit dem in anderen Threads durchaus ernsthaft diskutiert wird, das kann euch "Likes" kosten, so wie bei mir, obwohl ich mich keineswegs über Maikel3000 lustig gemacht habe.

Sollten wir hier nicht seriös mit allen anderen diskutieren?

Immerhin besteht ja die Möglichkeit, dass Maikel3000 über echte Erfahrungen mit Außerirdischen verfügt, ich glaub das zwar nicht, aber was ich persönlich glaube, spielt ja keine Rolle.

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 11:45 #7985

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Ich will mal versuchen, dazu so gut es geht sachlich etwas beizusteuern:
Wenn wir uns durch unseren Alltag bewegen, praktische Physik betreiben oder uns auch darüber austauschen, dann brauchen wir den Zeitbegriff wie der Körper die Nahrung. Wie soll ich eine Rakete zum Mars steuern, wenn ich nichts über Beschleungiungsvorgänge weiß, sprich damit nicht rechnen kann oder will? Und wie Beschleunigung physikalisch definiert ist, brauche ich hier wohl nicht auszuführen.
Anders sieht es aus, wenn wir aus einer philosophischen Warte aus versuchen, das naturwissenschaftliche Weltbild erkenntnistheoretisch zu deuten.
Dann kommt einer wie ich wieder mit seiner Philosphie der Zeit daher mit Eternalismus (Blockuniversum), Präsentismus oder auch Possibilismus. :P
Da gibt es dann die Lulus, die das event. interessiert, oder auch die Denobios, die eher die Augen verdrehen und auch mit einem gewissen Recht fragen, warum man damit die Zeit verschwenden solle, da es weder bei persönlichen wie bei großen kollektiven Fragen bzw. Problemen helfe :cheer: :cheer:

Beide Standpunkte sind ok, man kann, aber muss sich nicht mit abstrakten Hinterfragungen der Wirklichkeit herumschlagen.

Klar, einer wie Meikel spricht der Zeit eine letzte Wirklichkeit ab. Das lese ich mal etwas wohlwollend heraus und sehe mal von den eher amüsant gemachten Anmerkungen zu den Uhren der Aliens ab. Mit solchen Anmerkungen - vielleicht werden sie auch hier von uns mißverstanden - diskreditiert er sich wohl bei den übrigen Teilnehmern.
Aber noch mal und es sei daran erinnert:
1) Auch Kant fragte sich, ob Raum, Zeit und Kausalität nicht eher Kategorien unseres Denkens wären. Und heute sind wir keinen Schritt weiter, siehe die Diskussion zur Philosophie der Zeit.
2) Auch ein Hr. Kant und gerade er, der in vielem ein Pendant war, richtete sich peinlichst in seinem Alltag nach der Uhr (Spaziergänge in Königsberg etc). :cheer:

Grüße Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 13:28 #7988

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 199
Jaja die Uhren, also mein Außerirdische findet die Analogen Uhren viel besser, da bei den Digitalen so sagt er Fehlt sehr viel, was er wohl damit meint :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 14:00 #7989

Uhren sind physikalische materielle Gegenstände, Gedächtnishilfen, die uns u.a. daran erinnern, wie viel Zeit wir verschwenden. Die Information, die wir mitteilen und kommunikativ zum Ausdruck bringen, ist der einzige Grund für das Vorhandensein von Uhren. Neben der Funktion als Erinnerungshilfen sind sie vorwiegend Planungshilfen, damit wir z.B. das Jetzt für das nächste Meeting nicht verpassen, weil unser Aufmerksamkeitsfokus ständig auch auf andere Jetzt-Ereignisse gerichtet ist und es vorteilhaft ist, ein materielles Hilfstool zu haben, mit dessen Hilfe wir uns immer wieder an das geplante Meeting erinnern zu können. Ohne uns und unsere Absichten zu organisieren gäbe es keine Uhren. Die Mechanik oder Elektronik einer Uhr hat nur sekundäre Qualität und eine geringe Wichtigkeit für das Meeting selbst. Tatsächlich ist es so, dass Uhren keine Zeit anzeigen, sondern stets nur das Jetzt, egal, wann man drauf schaut.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 23:51 #8003

Zeit in der Physik ist durchaus eine spannende Frage.

Physikalisch gesehen ist das Konstrukt Zeit keinesfalls sinnlos. Die ART beruht auf dem Konzept der vierdimensionalen Raumzeit - und bislang konnten keine Experimente die Vorhersagen der ART widerlegen.

In der Praxis hängen Größen wie Geschwindigkeit und Beschleunigung unmittelbar von der Zeit ab - und ohne die gäbe es unsere industrielle Gesellschaft nicht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 27 Aug 2016 23:58 #8004

Meikel3000 schrieb: Tatsächlich ist es so, dass Uhren keine Zeit anzeigen, sondern stets nur das Jetzt, egal, wann man drauf schaut.


Es wäre ja auch dumm, wenn die Uhren nicht das JETZT anzeigen würden, dann gingen sie entweder vor oder nach und wären als Planungshilfe untauglich.

Dieses Anzeigen der momentanen Uhrzeit nennt man gemeinhin "Zeit anzeigen" im Sinne von "die momentane Zeit, das JETZT" anzuzeigen, das Wesen der Zeit wird nicht angezeigt, man kann über die Zeit trefflich philosophieren, jedoch ist so eine Zeitanzeige selbst nicht philosophisch.

Frage: Wenn ich JETZT auf eine Uhr schaue, die 5 Minuten nachgeht, schaue ich dann in die Vergangenheit?

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 00:17 #8005

udogigahertz schrieb: Frage: Wenn ich JETZT auf eine Uhr schaue, die 5 Minuten nachgeht, schaue ich dann in die Vergangenheit?


Nein, du schaust nicht in die Vergangenheit. Du schaust auf eine Uhr, die vom vereinbarten Zählrhythmus abweicht, der ebenfalls nur im Jetzt stattfindet. Uhren zeigen keine Vergangenheit an.

Um in die Vergangenheit zu sehen, musst du dir anschauen, was die Uhr vor 5 Minuten angezeigt hat. Das geht, in dem du deinen Aufmerksamkeitsfokus auf jene Erinnerung richtest, als du vor 5 Minuten auf die Uhr geschaut hattest. Aber auch das fände nur im Jetzt statt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 11:06 #8006

Meikel3000 schrieb:
Um in die Vergangenheit zu sehen, musst du dir anschauen, was die Uhr vor 5 Minuten angezeigt hat. Das geht, in dem du deinen Aufmerksamkeitsfokus auf jene Erinnerung richtest, als du vor 5 Minuten auf die Uhr geschaut hattest. Aber auch das fände nur im Jetzt statt.


Du meinst, alles was passiert, findet im JETZT statt?

Das ist absolut richtig und auch gut so, denn wenn die Dinge nicht im JETZT passieren würden, sondern z. B. in der Vergangenheit oder der Zukunft, hätten wir eine chaotische, a-kausale Welt, die nicht funktionieren würde, Ursache und Wirkung wären vertauscht, das wäre sehr schlecht.

Also gibt es den Zeitablauf, bestehend aus dem JETZT, der Vergangenheit und zukünftigen möglichen Ereignissen resultierend aus den Folgen des JETZT-Geschehens.

Wobei man die Zukunft nur im JETZT beeinflussen kann, die Vergangenheit jedoch nicht.

Ich weiß jetzt nicht, wieso diese simple und absolut notwendige Abfolge des Zeitablaufs bei vielen Leuten anscheinend für Kopfschmerzen sorgt, anders gehts doch gar nicht. Zeit passiert einfach. Fertig.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 13:57 #8011

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Klar, unsere ganze Sprache setzt auf der klassischen Vorstellung vom Zeitpfeil auf, der von der Vergangenheit über Gegenwart in die Zukunft läuft.
Auch wenn ich mich wiederhole, siehe vorherige Beiträge, die Naturwissenschaft kommt ohne die klassische Zeitvorstellung nicht aus. Physikalische Prozesse lassen sich nur so beschreiben.

Aber - pragmatisch denkende Zeitgenossen, bitte jetzt nicht mehr weiterlesen - ganz so einfach scheint das Ganze dann doch nicht zu sein.

Schon im Zusammenhang mit der Relativitätstheorie wird es kompliziert. So beurteilen Beobachter, die sich relativ zueinander bewegen, zeitliche Abläufe unterschiedlich. Zeit und Raum erscheinen in der Relativitätstheorie fast völlig gleichwertig nebeneinander und lassen sich daher zu einer vierdimensionalen Raumzeit vereinigen (mathematisch ein Minkowski-Raum M4). Raum und Zeit sind dort untrennbar "verwoben" wie Kupfer und Zinn in der Bronzelegierung. Deshalb lässt sich der Eternalismus innerhalb der Philosophie der Zeit (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft existieren physisch zeitlos nebeneinander), so verrückt es sich anhört, eben mit der Relativitätstheorie vereinbaren, während die klassische Vorstellung des Präsentismus (nur Gegenwart exisitieren, Vergangenheit und Zukunft existieren nicht mehr oder noch nicht) damit kaum vereinbar ist, so verrückt es klingt.
Ich habe das in vorherigen Beiträgen bereits ausführlicher erwähnt, aber vielleicht hat es nicht jeder gelesen (Links zu "Blockuniversum" etc).
Meines Erachtens ist dieses Hintergrundwissen notwendig, um in Bezug auf die Zeit eine halbwegs richtige Einschätzung zu erhalten. Der Begriff Zeit ist nur bei oberflächlicher Betrachtung trivial. Das wusste schon der Kirchenvater und Philosoph Augustinus:

Ich messe die Zeit … Aber ich messe nicht die Zukunft, denn diese ist ja noch nicht, ich messe auch nicht die Gegenwart, denn sie hat keine Ausdehnung im Raume [heißt: 'keine zeitliche Ausdehnung'], ich messe auch nicht die Vergangenheit, denn sie ist nicht mehr. Was also messe ich? Etwa vorübergehende, nicht vorübergegangene Zeiten?

Was ist also die Zeit? Wenn mich niemand darüber fragt, so weiß ich es; wenn ich es aber jemandem auf seine Frage erklären möchte, so weiß ich es nicht. Das jedoch kann ich zuversichtlich sagen: Ich weiß, daß es keine vergangene Zeit gäbe, wenn nichts vorüberginge, keine zukünftige, wenn nichts da wäre. Wie sind nun aber jene beiden Zeiten, die Vergangenheit und die Zukunft, da ja doch die Vergangenheit nicht mehr ist, und die Zukunft noch nicht ist?


Auch Kant hat sich über die Zeit Gedanken gemacht:

Nach Immanuel Kant ist die Zeit ebenso wie der Raum eine „reine Anschauungsform“ des inneren Sinnes. Sie seien unser Zugang zur Welt, gehörten also zu den subjektiv-menschlichen Bedingungen der Welterkenntnis, in deren Form das menschliche Bewusstsein die Sinneseindrücke erlebt.

Kant schreibt ihr jedoch eine empirische Qualität für Zeitmessungen und entfernte Ereignisse zu. Wir können die Zeit aus unserer Erfahrung nicht wegdenken und auch nicht erkennen, ob sie einer – wie auch immer gearteten – Welt an sich zukommt. In ähnlicher Weise beschreibt Martin Heideggers Hauptwerk „Sein und Zeit“ letztere als eine Wirklichkeit, die das Menschsein zutiefst prägt.


Der fett markierte Satz hat sicher auch heute noch Gültigkeit. Da bin ich mir nahezu sicher. Drum wird auch die Diskussion hier zum Thema Zeit ausgehen wie das Hornberger Schießen. Selbst wenn ihr noch weitere Aliens mit digitaler, analoger oder auch ohne Uhr fragt. Sie werden euch nicht mehr sagen können als Kant. :ohmy:

Grüße Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 17:41 #8013

Cyborg schrieb: Zeit und Raum erscheinen in der Relativitätstheorie fast völlig gleichwertig nebeneinander und lassen sich daher zu einer vierdimensionalen Raumzeit vereinigen (mathematisch ein Minkowski-Raum M4).


Ich halte die Bezeichnung ”vierdimensional“ für unzutreffend. Ich kann nicht mal bestätigen, dass wir Menschen über eine echte 3-Dimensionalität verfügen.

Begründung:

Jede höhere Dimensionsqualität schließt sämtliche niederen Qualitäten vollumfänglich ein. Das heißt: Bei einer 2-dimensionalen Fläche wie der eines Rechtecks kann ich nicht nur die Länge sehen, sondern auch seine Breite, sprich die Vollumfänglichkeit eines Rechtecks (sofern es sich innerhalb des Erfassungsbereiches der Augen befindet). Und diese Vollumfänglichkeit muss auch für eine 3-Dimensionalität gelten.

Das heißt: Wenn ich ein 3D-Objekt wie z.B. das eines Würfels betrachte, dann ist es keine vollumfängliche Dreidimensionalität, weil ich jedes Mal beim Blick auf den Würfel nur eine flache Ansicht sehe, die von meinem Betrachtungsstandpunkt bestimmt wird. Den jeweiligen Rest des Würfels denken wir hinzu aufgrund unseres Erinnerungsvermögens, weil wir alle schon mal einen Würfel gesehen haben.

Das bedeutet: So wie ich bei einer 2D-Fläche alle 2 Dimensionsqualitäten vollumfänglich sehen kann, müsste ich auch ein 3D-Objekt vollumfänglich beobachten können, sprich alle Seiten/Ansichten des Würfels gleichzeitig sehen können. Aber das kann ich nicht.

Der Grund dafür ist: Jedes unserer Augen liefert ein 2-dimensionales, flaches Abbild, von denen jedes auch noch auf dem Kopf steht. Der Eindruck von Tiefe und Raum entsteht allein dadurch, dass mit Hilfe des Gehirns diese beiden Abbilder transparent überlagert werden. Jedes dieser Bilder ist ein klein wenig zum anderen Bild hin versetzt, was genügt um bei einer transparenten Überlagerung die Eindrücke von Raum und Tiefe entstehen zu lassen. Eine echte 4-Dimensionalität würde ermöglichen, alle Ansichten eines 3D-Würfels gleichzeitig sehen zu können. Aber das können wir nicht.

Und eine noch höhere Dimensionsqualität würde ermöglichen, dass wir ein 3D-Objekt nicht nur von allen ”äußeren“ Ansichten gleichzeitig beobachten könnten, sondern auch von jedem beliebigen Punkt in seinem Innern aus.

Höher als der Mensch entwickelte Lebewesen (kurz Higher Ups genannt) können das. Sie können sich in jedem beliebigen Punkt ihrer Dimensionsqualitäten positionieren, so wie wir uns beim Betrachten einer 2D-Fläche an jedem beliebigen Punkt platzieren können, um sie vollumfänglich sehen zu können. Etwas, was uns bei 3D-Objekten nicht möglich ist, sondern nur jeweils 2-dimensionale Ansichten (Perspektiven).

Eine echte 3-Dimensionalität uns Menschen zuzuordnen ist bereits unzutreffend. Ein Mehr an Zuordnung ist nicht in jedem Fall besser, oft genug ist es nur Mehr. Es ist nur eine simulierte Dreidimensionalität. Eine vierdimensionale Zuordnung trifft erst recht nicht zu.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 18:56 #8014

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 199
Bitte dem Typ da Rang/Status Astrogaukler zu vergeben, nicht das noch jemand auf die Idee kommt so ein Schwachsinn zu glauben, er hat genug Blödsinn bereits hier in die DB rein gesetzt. Du schreibst das du etwas nicht kannst, schon mal drüber nachgedacht das du mal Garnichts kannst? Aber wieso befragst du nicht diese lichtwesen kurz Higher Ups darüber, eventuell wenn die dir dein Halbwissen bestätigen wirst da endlich mal Logisch anfangen zu denken und bisschen Schulwissen benutzen. Sowas Hirnabwesendes wie bei dir hab ich ja selten gelesen du Lügner.

Gruß Chris

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 19:45 #8015

@Chris

Würdest du bitte damit aufhören mich zu beleidigen, in dem du behauptest, ich wüsste nichts und dass ich ein Lügner bin.

Würdest du bitte damit aufhören, mir zu unterstellen, ich schrieb hier etwas über Lichtwesen. Ich habe keine Ahnung, was das ist. Die Bezeichnung hast du ins Spiel gebracht, weil du dich offensichtlich besser damit auskennst. Was soll das?

Jedes Kind in der Schule lernt heutzutage die Basics, wie Augen funktionieren. Würdest du bitte damit aufhören, mich als Lügner zu bezeichnen, wenn ich im Zusammenhang mit Dimensionen aufzeige, warum unsere Augen über keine echten 3D-Qualitäten verfügen.

Was bezweckst du damit?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 21:48 #8017

Chris:
Bitte nicht beleidigend werdend! Keine Begriffe wie Lügner verwenden.

Meikel3000:

Bitte erst über den Zeitbegriff in der Physik nachlesen, wie er bei Newton, Einstein, in der Quantenphysik und vor allem in der Thermodynamik (2. Hauptsatz) verwendet wird. Sich dabei immer vor Augen führen, wie außerordentlich erfolgreich diese Theorien in Naturwissenschaft und Technik sind. Bitte auch die Evolutionstheorie eingehend studieren. Sie ist ebenfalls vorbildlich bestätigt!
Wenn das alles erledigt ist, dann komm wieder und diskutiere. Niemand wird sich dann hinreißen lassen, dich zu verunglimpfen.
Merkwürdig anmutende, in sich auch nicht schlüssig formulierte Überlegungen, unvollständige Argumente, stoßen hier eher auf Zurückweisung und Ablehnung.
Eigentlich doch gar nicht so schwer, dies zu verstehen.
Grüße
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 22:19 #8018

@Thomas

Du hast bestimmt Recht. Alles was ich im vorherigen Beitrag über Dimensionen schrieb, muss falsch sei. Aber ich kann dir versichern, ich bin unschuldig. Wie konnte ich nur so blöd sein zu glauben, was mir die Biologie-Lehrer vor 40 Jahren in der Grundschule über Augen und Dimensionen erzählt haben. Nur in diesem Forum erfährt man die weltweit vereinbarte Wahrheit über Dimensionen. Bitte sei nicht ungehalten über meine Unkenntnisse.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 22:23 #8019

Ich möchte noch etwas anfügen:
Ich war heute mit einem Freund Motoradfahren. Wir fuhren ins Fränkische (Fränkische Schweiz). Auf einem Rastplatz haben wir uns eine Tasse Kaffee genehmigt und kamen dabei, wie immer ins Philosophische.
Er meinte plötzlich: weißt du, ich habe manchmal den Eindruck, es gibt 7 Mrd. Menschen auf dieser Erde und ich werde das Gefühl nicht los, als ob es auch genauso viele Meinungen und Überzeugungen gibt.
Da konnte ich nur lächeln und bemerkte : das Gefühl trügt dich nicht.
Grüße
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 28 Aug 2016 23:26 #8020

Meikel3000:
Es gibt keine weltweit vereinbarte Wahrheit über Dimensionen. Es gibt jedoch einen Beweis, dass ein dreidimensionaler Raum zur Folge hat, dass z.B. die Gravitation quadratisch mit dem Abstand vom Gravitationszentrum abnimmt. Wäre die Welt vierdimensional, nähme die Gravitation mit dem Abstand kubisch ab und so fort. Diesen Beweis gibt es. Das folgt aus der Strukturwissenschaft Mathematik!
Grüße
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 00:07 #8021

Thomas schrieb: Es gibt keine weltweit vereinbarte Wahrheit über Dimensionen.


Wann ist diese Wahrheit denn abgeschafft worden? Ich hab das wohl gar nicht mitbekommen. Gilt das Folgende etwa nicht mehr?

Dimension-0:
Ein Punkt (ein Objekt ohne Ausdehnung)

Dimension-1:
Eine Ansammlung von mindestens 2 Punkten (0-Dimensionen) genannt Linie.

Dimension-2:
Eine Ansammlung von Punkten (0-Dimensionen) zu Linien, die zu einer geschlossenen horizontalen Fläche verbunden werden können (Kreis, Dreieck, Rechteck, etc.).

Dimension-3:
Eine Ansammlung von Punkten (0-Dimensionen) zu horizontalen Linien, die eine vertikale Qualität hinzubekommen, so dass ein 3D-Objekt entsteht. (Würfel,etc.).

Gelten diese Definitionen für die 3 Dimensionen nicht mehr?

Wissenschaftler (Biologen) behaupten zusätzlich:
Nur bei 3 Dimensionen kommt Leben hinzu. Es gibt kein 0-, 1- oder 2-dimensional Lebendiges.

Was sie tatsächlich damit meinen, ist:
Leben ist ein Vielfaches aus 0-Dimensionen. Ab der 3. Dimension, einem Vielfachen von 0-Dimensionen, kommt - Abrakadabra - Leben hervor.

Ich habe mal gelernt, auch ein Vielfaches von Null ist immer noch Null.

Gilt diese Wahrheit nicht mehr?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 00:44 #8024

Das ist leider Blödsinn, was du da schreibst. Ich werde dich ausschließen aus der Gemeinschaft, da ich bereits von Mitdiskutanten die Bitte erhalten habe, dich aus dem Forum heraus zu nehmen, wenn dieser "Blödsinn" nicht aufhört.
Also, zieh dich erstmal zurück und überleg dir, was du hier zum Besten geben willst. Das ist ein guter Rat.
Falls Uneinsichtigkeit vorherrscht , muss ich reagieren.
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 00:47 #8025

@Thomas

Es ist Blödsinn, dass eine Fläche eine 2-dimensionale Qualität hat? Hat dir das dein Professor Lesch vorgesagt, weil du es nicht selbst verifizieren kannst und mir "Blödsinn" unterstellst?

Ist das die Uneinsichtigkeit, die du hier nicht haben möchtest?

Hahahahahaha ....
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 07:51 #8027

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 199
Meikel3000 du hast so einiges nicht mitbekommen wie ja hier bewiesen hast, und da deine Ansichten hier präsentierst die IMMER in Widerspruch liegen oder einfach nur provozieren, bin ich auch der Meinung wie andere das man dich Bannen sollte Anstatt nur ein Gaukler Status zu vergeben.

Gruß Chris

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 08:31 #8028

  • mame
  • mames Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 22
Schade schade, ja, wirklich verdammt schade finde ich das, wenn Meikel3000 gebannt wird. Ich finde er hat den "Laden" hier ganz schön aufgemischt und nicht selten waren seine Argumente besser als die der Mitdiskutanten. Echt mal, sowas muss ein offenes Forum doch aushalten können! Wenn man ihn verstehen kann muss das nicht ausschließlich an ihm liegen!
Naja, nu is das Kind wohl in den Brunnen gefallen, - tut mir leid Meikel -
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 08:34 #8029

  • mame
  • mames Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 22
Ups - sorry, im zweitletzten Satz muss es natürlich heißen, - - wenn man ihn nicht verstehen kann . . .
Dieses Thema wurde gesperrt.

Expansion 29 Aug 2016 09:52 #8030

Meikel3000,
Für Dummheit kann ja keiner was, aber für Frechheit schon. Deshalb war es das jetzt.
Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum