Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Datenschutz / Netiquette Stand August 2018
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie"

Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie" 09 Mär 2016 17:55 #3646

Hallo zusammen.

Bei der "dunklen Energie" spricht man ja von Energie, weil sie das Universum vergrößert/auseinander driften lässt. Braucht dieses vergrößern denn wirklich Energie?
Eigentlich würde es aus meinem Verständnis doch nur Energie benötigen, wenn Massen beschleunigt werden, nicht aber, wenn der Raum sich selber vergrößert.
Wo mache ich den Denkfehler?

Viele Grüße
Malte
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Dunkle Energie7.07Donnerstag, 07 September 2017
Dunkle Energie7.07Donnerstag, 19 Oktober 2017
Freie Energie7.07Samstag, 15 April 2017
Wo ist die potentielle Energie hin?7.07Donnerstag, 08 Juni 2017
Dunkle Energie7.07Samstag, 26 August 2017
Verbraucht die Raumzeitkrümmung Energie ?6.99Sonntag, 13 März 2016
Zeit - Energie - Temperatur6.99Mittwoch, 11 April 2018
Verständnisfrage zu Dunkler Energie6.99Freitag, 26 Mai 2017
Entstehung von Helium +Energie6.99Sonntag, 01 Mai 2016
Kinetische Energie quantisiert?6.99Sonntag, 28 Februar 2016

Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie" 09 Mär 2016 18:54 #3648

In unserem Universum passiert nach unserer Vorstellung nichts ohne Grund. Warum sollte sich der Raum also grundlos ausdehnen?

Bei der Gravitation - wenn die ART recht hat eine Eigenschaft der Raumzeit - sind ja auch Energie und Kraft im Spiel.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: neoarts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Letzte Änderung: von ClausS.

Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie" 09 Mär 2016 22:58 #3653

Hallo Claus,

Wo und wie wird denn das Verhältnis der Energie "in dem" sich ausdehnenden Universum mit der Energie "des sich" ausdehnenden Universum in der ART berechnet?
Danke
Malte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie" 10 Mär 2016 07:39 #3656

neoarts schrieb: Wo und wie wird denn das Verhältnis der Energie "in dem" sich ausdehnenden Universum mit der Energie "des sich" ausdehnenden Universum in der ART berechnet?


Die ART behandelt die Gravitation. Diese habe ich nur als Beispiel herangezogen, da sie (nach ART) durch eine Eigenschaft der Raumzeit hervorgerufen wird und dennoch Energie und Kraft beinhaltet.

Für die Dunkle Energie gibt es derzeit keine Theorie. Man weiß derzeit nicht, wodurch sie ausgelöst wird.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie" 14 Mär 2016 03:45 #3762

Die Idee es würde aus dem "Nichts" neuer Raum entstehen hatte ich schon lange bevor der Begriff "Dunkle Energie" den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat.
(genauer hat sich die Idee verfestigt mit Harald Leschs Sendung "Gibt es Leerräume im Universum". Die Ähnlichkeit in der Struktur des Universum mit einem aufgehenden Kuchenteig ist einfach zu groß um nicht darüber nachzudenken :)
Ich halte es für eine Eigenschaft des Vakuum neuen Raum zu produzieren. Nicht viel aber genug auf kosmologische Maßstäbe gerechnet.

Dazu kam mir neulich ein neuer Gedanke und jetzt meine Frage in die Runde:
Könnte der Mechanismus dahinter der gleiche sein wie der der auch zum Urknall geführt hat, nur auf viel viel kleinerem Maßstab? Mikro-urknälle sozusagen von denen nichts als leerer Raum übrig bleibt? Die Wahrscheinlichkeit für solche Mikroskopischen Fluktuationen dürfte ja um einige Größenordnungen höher sein als die Wahrscheinlichkeit für das was zu unserer Existenz geführt hat.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
Letzte Änderung: von Merilix.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum