Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 00:06 #26492

Im Video "Expandierende Raumzeit und Dunkle Energie | Josef M. Gaßner" ist von einer expandierenden Raumzeit die Rede.

Raum und Zeit werden in der ART zwar zur Raumzeit zusammengefasst, bei der Expansion des Universums handelt es sich aber dennoch um eine Expansion des Raumes, siehe

* Albert Einstein: The Expansion Of Space

We know that real space is expanding

* Dave Goldberg: Universal Misconceptions 1: Expanding Time

After all, general relativity describes the evolution of space-time. Why should one expand, while the other stays constant? It’s because of how we define our coordinates.

* Davis & Lineweaver: Expanding Confusion, Seite 5

However, the velocity is due to the rate of expansion of space

* Leonard Susskind: Lecture Notes 8

Space is expanding, meaning that the a(t)Δx is increasing over time

* Wikipedia: The metric expansion of space

The metric expansion of space is the increase of the distance between two distant parts of the universe with time. It is an intrinsic expansion whereby the scale of space itself changes.

Leider kann man nur 5 Referenzen pro Beitrag verlinken, aber es gibt noch einige weitere wo diese common misconception debunked wird.

Zu einer expandierenden Raumzeit gibt es hingegen keine reputablen Quellen, sondern so weit ich das überblicke lediglich populärwissenschaftliche Nacherzählungen wo nicht so genau auf die Formulierungen geachtet wurde.

Wenn die Raumzeit expandiert ändern sich auch die zeitlichen Abstände zwischen Ereignissen (das macht wenn überhaupt nur relativ zu irgendwelchen hypothetischen Hilfsdimensionen Sinn), während sich bei einer Expansion des Raumes wie sie im Universum vorliegt nur die räumlichen Abstände mit der Zeit ändern.

Die Theorie der expandierenden Raumzeit (EST), estfound.org, ist eine andere Baustelle die weder mit der Relativitätstheorie noch mit der Mainstream-Kosmologie irgendwas zu tun hat, sondern im Bereich der Privatphysik, wenn nicht gar in dem der Crackpotterien, angesiedelt ist.

Unterscheidend,

Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Expansion des Raumes9.72Donnerstag, 14 Dezember 2017
Wie steht die Quantenfeldtheorie zur Expansion des Raumes?9.51Sonntag, 06 Mai 2018
Expansion des Raumes und Entfernungen über Zeit9.41Montag, 13 November 2017
Expansion der Raumzeit8.39Sonntag, 08 Januar 2017
Expansion der Raumzeit8.39Dienstag, 11 April 2017
Konsequenzen Expansion der Raumzeit8.3Freitag, 22 September 2017
Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ?7.45Sonntag, 27 März 2016
Geometrie des Raumes5.64Donnerstag, 14 September 2017
Energiedichte des leeren Raumes5.58Dienstag, 15 August 2017
Volumen eines sphärischen Raumes5.52Mittwoch, 27 Februar 2019

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 02:20 #26499

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Hmmm... NÖ.
Das eine ist Dunkle Energie und das andere ist Beispielsweise, so etwas neueres hier: arxiv.org/pdf/1707.07542.pdf

Entropie steigt mit Raum gemeinsam an, also doch Raumzeit.
Ich trenne auch Raum und Zeit voneinander, das kommt aber nur unter sehr bestimmten umstanden vor, sehr sicher nicht bei entstehen von Raum da wehrend dessen mehr Möglichkeiten entstehen, ist Zeit da nicht weg zu denken, egal wie sehr man sich anstrengen möchte, ohne das Zeit vergeht ist eine Expansion wie du sie nennst unteranderem auch nicht möglich, jetzt ist nur die Frage wieviel Raum brauchst du?

yukterez du bist berühmt [ Zum Anzeigen klicken ]

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 02:38 #26500

Chris schrieb: Hmmm... NÖ. Das eine ist Dunkle Energie

Expandierender Raum hat nicht unbedingt mit dunkler Energie zu tun, die führt nur dazu dass die Expansion beschleunigt ist. Der Urknall würde aber im Prinzip auch ohne dunkle Energie funktionieren.

Chris schrieb: und das andere ist Beispielsweise, so etwas neueres hier: arxiv.org/pdf/1707.07542.pdf

Dort steht erstens dass das eine "alternative hypothesis" ist, und zweitens sehe ich auch da nichts von einer expandierenden Raumzeit.

Chris schrieb: Ich trenne auch Raum und Zeit voneinander, das kommt aber nur unter sehr bestimmten umstanden vor, sehr sicher nicht bei entstehen von Raum da wehrend dessen mehr Möglichkeiten entstehen, ist Zeit da nicht weg zu denken, egal wie sehr man sich anstrengen möchte, ohne das Zeit vergeht ist eine Expansion wie du sie nennst unteranderem auch nicht möglich, jetzt ist nur die Frage wieviel Raum brauchst du?

Schon bei Newton ist etwas das expandiert zu einem späteren Zeitpunkt größer als zu einem früheren, dazu muss nicht die Zeit expandieren sondern das was mit der Zeit wächst. In der relativistischen Kosmologie ist das der Raum.

Chris schrieb: yukterez du bist berühmt Hier mal was so Admins über dich zu sagen haben, das waren nur die 2 ersten Foren wo ich diesen Nick bei Googlen gefunden hab, und deine Syntax klar erkennbar war.

Man darf halt nicht alles glauben was man im Internet liest, aber wenn es dich davon abschreckt hier mitzudiskutieren werde ich diesen Verlust verschmerzen können; insbesondere deshalb weil mir deine "Syntax" auch schon bekannt ist.

Chris schrieb: Vorgewarnt ist nun auch UWudL

Das ist zwar not an argument, aber trotzdem, gutes Gespräch, Bro.

Lieber erst mal abwartend was Gaßner dazu sagt,

Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp, Madouc99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 03:13 #26501

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
ein Argument hast du vergessen, was ist mit der klaren aussage von mir, das es doch Raumzeit ist?... alle anderen stehen da... egal wie unnötig die waren, dich zu testen geht schnell, Vor Tod empfinde ich keine Angst, wieso soll mich hier das diskutieren abschrecken?... ich glaube du möchtest mir etwas unterstellen.
Und du hast mich schon woanders angetroffen, "meine Syntax"?... faszinierend... Spoiler mal, ich bin voll scharf drauf zu erfahren wo ich noch zu finden bin. :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 03:25 #26502

yukterez schrieb: Bei einer Expansion des Raumes wie sie im Universum vorliegt ändern sich nur die räumlichen Abstände mit der Zeit.

Man braucht sich ja auch nur die Metrik ds²=dt²-a(t)²(dx²+dy²+dz²) ansehen, dann sieht man sofort dass nur die räumlichen Komponenten mit dem Skalenfaktor multipliziert werden, nicht aber die zeitliche. Die Zeit vergeht nur, aber das tat sie auch schon bevor man etwas von der Expansion des Universums wusste.

Chris schrieb: ein Argument hast du vergessen, was ist mit der klaren aussage von mir, das es doch Raumzeit ist?

Unter einer klaren Aussage stelle ich mir etwas Klareres vor. Deine Aussage klang mir eher nach einer Behauptung und weniger nach einem Argument.

Chris schrieb: alle anderen stehen da... egal wie unnötig die waren, dich zu testen geht schnell, Vor Tod empfinde ich keine Angst, wieso soll mich hier das diskutieren abschrecken?... ich glaube du möchtest mir etwas unterstellen.

Erstens verstehe ich dich leider nur sehr schlecht und weiß deshalb auch nicht so wirklich was du willst, und zweitens würde das wohl eh nur am Thema vorbeigehen.

Chris schrieb: Und du hast mich schon woanders angetroffen, "meine Syntax"?... faszinierend... Spoiler mal, ich bin voll scharf drauf zu erfahren wo ich noch zu finden bin.

Nicht so wichtig, es reicht ja schon zu lesen was du hier schreibst. Ich warte lieber darauf ob hier noch was zum Thema kommt!

,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 04:40 #26504

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200

yukterez schrieb: ....

Chris schrieb: ein Argument hast du vergessen, was ist mit der klaren aussage von mir, das es doch Raumzeit ist?

Unter einer klaren Aussage stelle ich mir etwas Klareres vor. Deine Aussage klang mir eher nach einer Behauptung und weniger nach einem Argument.

Ich hab sogar ein Klang hier... wahnsinn. was du so alles wahrnehmen kanst.
Hier nochmal das es nach einem Argument Klingt und auch zum Thema zurück führt.

Chris schrieb: Entropie steigt mit Raum gemeinsam an, also doch Raumzeit.


Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 04:50 #26505

Chris schrieb: Ich hab sogar ein Klang hier... wahnsinn. was du so alles wahrnehmen kanst. Hier nochmal das es nach einem Argument Klingt und auch zum Thema zurück führt. Entropie steigt mit Raum gemeinsam an, also doch Raumzeit.

Entweder ist dein Argument so gescheit dass ich zu dumm dafür bin, oder du kennst den Unterschied zwischen "vergehen" und "expandieren" nicht. Im ersteren Fall verschwendest du mit mir nur deine Zeit (oder, was noch viel schlimmer wäre, deine Raumzeit), während dir im letzteren Fall vermutlich die Lektüre der oben verlinkten Referenzen helfen könnte.

Mit den Argumenten von Einstein, Goldberg, Davis, Lineweaver und Susskind nach wie vor mehr anfangen könnend als mit deinen,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 05:56 #26506

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200

yukterez schrieb: Mit den Argumenten von Einstein, Goldberg, Davis, Lineweaver und Susskind nach wie vor mehr anfangen könnend als mit deinen,

Ist doch Langweilig... wieso Postest du nicht diesem hier :D commons.wikimedia.org/wiki/User:Yukterez ist doch viel besser, das wir hier alle Mitbekommen was du so treibst, es macht dir Spaß Korrektur zu schreiben was ja Wiki schon blendend unter beweis stellst, also bei mir wirst du da sicherlich ununterbrochen leidenschaftlich dein tun machen können.

Die Argumente der Personen sind mir nicht alle bekannt, aber ich werde mal nach forschen was es so mit "Comoving and proper distances" auf sich hat.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 06:02 #26507

Chris schrieb: Ist doch Langweilig... wieso Postest du nicht diesem hier commons.wikimedia.org/wiki/User:Yukterez ist doch viel besser, das wir hier alle Mitbekommen was du so treibst, es macht dir Spaß Korrektur zu schreiben was ja Wiki schon blendend unter beweis stellst, also bei mir wirst du da sicherlich ununterbrochen leidenschaftlich dein tun machen können.

Ich habe zwar keine Ahnung was du damit sagen willst, aber das hier:

Chris schrieb: Die Argumente der Personen sind mir nicht alle bekannt, aber ich werde mal nach forschen was es so mit "Comoving and proper distances" auf sich hat.

ist eine sehr gute Idee.

Es immer befürwortend wenn man sich zu dem Thema bei dem man mitredet informiert,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 07:31 #26511

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Ich meine immer noch selbe. Jetzt wohl noch mehr, ich schließe mich der aussage von Wiki an, die Quellen angaben sind nicht sauber. en.wikipedia.org/wiki/Comoving_and_proper_distances
Du weist ja bescheid wie es scheint...

yukterez schrieb: ....Man darf halt nicht alles glauben was man im Internet liest.....


Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 07:37 #26512

Chris schrieb: ich schließe mich der aussage von Wiki an

Auf Wikipedia steht aber nicht dass die Raumzeit expandiert, sondern der Raum. Das kannst du mir getrost glauben, ich weiß das nicht zuletzt deshalb weil ich es selbst geschrieben habe.

Informiert,

Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 09:10 #26515

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Wozu hat man es dann überhaupt zusammen geschmissen bei der Betrachtung des Universums. Ich Zweifel es nicht an das man es Trennen soll, jedoch Bezogen auf ausdehnen oder ausbreiten, kann ich immer noch nicht nachvollziehen wieso man es so Lange mitgemacht hat..... Ohhh was sehe ich da Wiki hat dich auch Suspendiert.... was da wohl passiert ist... naja suchen werde ich wenn mehr Interesse ich bekomme. Derzeit ist interessanter erstmal Raumzeit und wieso erst jetzt nur noch Raum, und wo ist die Zeit hin?.... :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 16:43 #26542

Chris schrieb: Ohhh was sehe ich da Wiki hat dich auch Suspendiert.... was da wohl passiert ist... naja suchen werde ich wenn mehr Interesse ich bekomme.

Das hatte aber nichts mit Physik, sondern mit Politik und einer falsch ausgelegten Nettikette zu tun. Meine fachlichen Beiträge stehen nach wie vor unwidersprochen , und im Bereich der Politik kann man die deutschsprachige Wikipedia sowieso nicht ernst nehmen (auf der englischsprachigen Ausgabe geht es zum Glück schon etwas neutraler zu).

Nicht glaubend dass du meine Argumente so billig wirst entkräften können,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 18:20 #26547

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Ich sehe hier nur ein Argument, du behauptest..... Herr Gaßner hat etwas Falsches in seinem Video gesagt, geschrieben, gemacht......ich nicht. Naja kann sein das es übertrieben klingt aber, er als mein Mentor soll so etwas nicht tun. :D

Nun ist meine Argumentation "Nö", dieser entkräftet deine aussage vorerst recht gut, bis ich was anderes vom Ursprung der Aussage erfahren werde, dann darfst du recht haben. jedoch werde ich nicht wegen eine derartigen Lappalie wieder für Tamtam sorgen. So etwas ähnliches haben wir schon mal wegen einem Vorzeichen gehabt, also ich weiß was auf uns zu kommt, daher mein Tipp: höre auf Kleinigkeiten so zu Prangern, sonst kommt eine Walze auf uns beide zu.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 18:27 #26548

Chris schrieb: Ich sehe hier nur ein Argument, du behauptest..... Herr Gaßner hat etwas Falsches in seinem Video gesagt, geschrieben, gemacht

Ich glaube wenn Gaßner wirklich jemanden brauchen würde der ihn vor mir in Schutz nimmt würde er sich dafür nicht unbedingt dich aussuchen.

Chris schrieb: ich nicht. Naja kann sein das es übertrieben klingt aber, er als mein Mentor soll so etwas nicht tun.

Das ist aber ein sehr überzeugendes Argument (: Allerdings glaube ich nicht wirklich dass er sich auch selber als dein Mentor bezeichnen wollen würde. Immerhin will keiner einen Schüler der ihm einfach nur ad verecundiam nachplappert und ihn ad hominem verteidigt, sondern lieber einen der auch hinterfragen kann. In meinen Augen ist es auf jeden Fall keine Schande wenn Gaßner auch mal einen Fehler macht, genauso wenig wie es ein Angriff auf ihn ist auf diesen Fehler hinzuweisen.

Chris schrieb: Nun ist meine Argumentation "Nö", dieser entkräftet deine aussage vorerst recht gut

In deinen Augen vielleicht |:

Chris schrieb: bis ich was anderes vom Ursprung der Aussage erfahren werde, dann darfst du recht haben.

Zu gnädig (:

Chris schrieb: jedoch werde ich nicht wegen eine derartigen Lappalie wieder für Tamtam sorgen.

Bist du hier so etwas wie das Forenmaskottchen?

Chris schrieb: So etwas ähnliches haben wir schon mal wegen einem Vorzeichen gehabt, also ich weiß was auf uns zu kommt, daher mein Tipp: höre auf Kleinigkeiten so zu Prangern, sonst kommt eine Walze auf uns beide zu.

Sprich für dich selbst.

Facepalmend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 20:10 #26552

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
In meinen Augen? na höre mal ich hab es in kleinem Finger an der Spitze.
Maskottchen? Ich bin das Große nix mit mindestens so viel Gnade, und du machst dich lächerlich, und dein eigenem Beitrag hier auch.
Ok, dann spreche ich nur für mich selbst und werde wohl alleine untergehen beim versuch heraus zu finden, wieso dich viele anderen Forum Betreiber meiden möchten, das bin ich wohl mein Mentor schuldig. :D

Und zurück zu Raumzeit, auf Wikipedia steht das die Quellen Angabe nicht korrekt ist, ich finde das ist so, da du selbst es dort geschrieben hast. Ist halt die Englische Wiki, die kommen auch mit Stirnchakra zurecht.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 20:35 #26553

Chris schrieb: Wozu hat man es dann überhaupt zusammen geschmissen bei der Betrachtung des Universums.

Hier scheint mir wohl dein gröbster Denkfehler zu liegen: man hat es keineswegs zusammengeschmissen oder zusammengepanscht, sondern ordentlich zusammengefügt. Damit entsteht kein undifferenzierter Einheitsbrei; Raum und Zeit sind unter gewissen Umständen zwar interchangeable, aber das natürlich nicht beliebig , sondern nach den richtigen Regeln .

Chris schrieb: In meinen Augen? na höre mal ich hab es in kleinem Finger an der Spitze.

So siehst du mir auch aus.

Chris schrieb: Maskottchen? Ich bin das Große nix mit mindestens so viel Gnade

Das finde ich eh lustig, nur schade dass es irgendwie am Thema vorbeigeht und den Faden zumüllt.

Chris schrieb: Ok, dann spreche ich nur für mich selbst und werde wohl alleine untergehen beim versuch heraus zu finden, wieso dich viele anderen Forum Betreiber meiden möchten, das bin ich wohl mein Mentor schuldig.

Die meisten finden es halt einfacher den Überbringer der frohen Botschaft zu verjagen als ihr eigenes Lebenswerk zu korrigieren, im letzten Forum wurde ich z.B. verbannt weil ich darauf hingewiesen habe dass der Ereignishorizont schwarzer Löcher nicht mit maximal c/2 sondern mit dem maximalen Grenzwert von c korotiert, was man mir in Anbetracht dessen dass es im Widerspruch zur damaligen Aussage von Andreas Müller stand als Sakriled ausgelegt hat. Mittlerweile hat er aber auch schon selber zugegeben dass es eben doch c und nicht c/2 sind; wenn ich also irgendwo verbannt wurde dann immer von so Typen die so ähnlich drauf waren wie du.

Chris schrieb: Und zurück zu Raumzeit, auf Wikipedia steht das die Quellen Angabe nicht korrekt ist, ich finde das ist so, da du selbst es dort geschrieben hast. Ist halt die Englische Wiki, die kommen auch mit Stirnchakra zurecht.

Das steht dort überhaupt nicht.

Keine Ahnung habend wovon du redest,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 21:34 #26555

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Stimmt dort steht jetzt "This page was last edited on 25 January 2018, at 06:48." Aber was ist da schon so eine Seite,.... also ich sehe es immer noch. Es ist erstmal Wichtig heraus zu finden was so dran ist an der Zeit wehrend sich Raum in diesem bereits ausgewachsenem Universum ausbreitet, wie lange ist diese ohne Zeit?... also ich bleibe doch bei der Annahme das Entropie Betrachter unabhängig funktioniert.
Dann ist noch die Sache, ist es Expansion oder entsteht da Neue Raum?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Besser spät als nie 25 Jan 2018 21:44 #26558

Chris schrieb: Stimmt dort steht jetzt "This page was last edited on 25 January 2018, at 06:48."

Der fehlende Quellen Baustein auf den du dich anscheinend berufst war von 2012, zu der Zeit war der Artikel noch ein Stub. I habe erst ab 2016 meine Hand an den Artikel gelegt, und von dem was ich geschrieben habe ist da alles bestens bequellt.

Chris schrieb: Aber was ist da schon so eine Seite,.... also ich sehe es immer noch. Es ist erstmal Wichtig heraus zu finden was so dran ist an der Zeit wehrend sich Raum in diesem bereits ausgewachsenem Universum ausbreitet, wie lange ist diese ohne Zeit?

Ist die Frage "wie lange wäre die Zeit ohne Zeit"? Das halte ich für keine gute Frage .

Chris schrieb: also ich bleibe doch bei der Annahme das Entropie Betrachter unabhängig funktioniert.

Keine Ahnung was man mit dieser Aussage anfangen soll.

Chris schrieb: Dann ist noch die Sache, ist es Expansion oder entsteht da Neue Raum?

Während die Zeit ganz normal vergeht entsteht neuer Raum, dadurch expandieren die Abstände zwischen den Objekten.

Sowohl als auch,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besser spät als nie 25 Jan 2018 22:20 #26561

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
....ist es die Frage? ja?.... nö die steht anders da.
also Expandieren die Abstände nicht der Raum, und nach deiner Intention erst recht nicht Raumzeit.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 22:27 #26563

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180
Hallo Yukterez,

mit Vergnügen habe ich deine guten ersten Beiträge hier im Forum gelesen.
Wie du sicherlich weißt, ist es hier Forum wie überall im Leben: Mit dem einen lohnt ein Austausch, mit dem anderen weniger. :-)

Zur Sache: da hast du natürlich Recht. Von expandierender Raumzeit zu sprechen ist im Grunde nicht korrekt. Der Terminus wird gerne synonym für Kosmos verwendet. Nicht nur von Josef Gaßner.
Überhaupt hatte ich von Josef Gaßner in den Videos im Laufe der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie den Eindruck, dass er in mechanischen, differentialgeometrischen Themen nicht so richtig daheim ist.
Da kann sowas mal passieren.

Aber was hast du eigentlich immer mit dem Partizip Präsens zu Ende deiner Beiträge?
Fragend, gronzend, liegend

Ropp

P.S. Das Stirn-Chakra (nennt man das überhaupt so?) ist auch top. :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Madouc99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 22:44 #26565

Ropp schrieb: Zur Sache: da hast du natürlich Recht. Von expandierender Raumzeit zu sprechen ist im Grunde nicht korrekt. Der Terminus wird gerne synonym für Kosmos verwendet. Nicht nur von Josef Gaßner.

Der Erste ist er nicht, sonst wäre es ja auch keine common misconception, sondern nur eine misconception.

Ropp schrieb: Überhaupt hatte ich von Josef Gaßner in den Videos im Laufe der Reihe von Aristoteles zur Stringtheorie den Eindruck, dass er in mechanischen, differentialgeometrischen Themen nicht so richtig daheim ist. Da kann sowas mal passieren.

Schande ist es jedenfalls keine, deswegen schadet es auch nicht auf solche Sachen hinzuweisen, denn falls er hier mitliest wird es ihm sicher dabei helfen seine nächsten Videos sogar noch besser zu machen, was ja auch in seinem Interesse ist.

Ropp schrieb: Aber was hast du eigentlich immer mit dem Partizip Präsens zu Ende deiner Beiträge?

Ohne eine ordentliche Schlußfloskel stünde mir meine Signatur irgendwie zu nackt da.

Es als einen Teil meiner "Handschrift" betrachtend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 25 Jan 2018 23:49 #26569

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
@Ropp ich halte die Beiträge von yukterez für sehr Kompetent, und dann ist da viel mimimi von andere Seite aufgetaucht, da hab ich es Provozieren müssen als er angefangen hat nach 1½ Jahren hier zu schreiben, hoffe nur yukterez kann sich in meine Lage zumindest für 5 Sekunden versetzen, um das nachvollziehen zu können warum ich diesen Fehler getan habe, ich gehe nun mal gerne diesen direkten weg, auch wenn es mich ins Grab führt.
Die frage ist kannst du auch vergeben yukterez, und weiterhin vorwurfsfrei bleiben?....

Nur Kritik ist es wo Kunst weiter bringt, auf solche Sachen hin zu weisen ist kein Fehler, auch wenn es nur eine überlieferte Bezeichnung ist, jetzt muss Herr Gaßner noch mehr aufpassen was er sagt. :D und die Gewohnheit ist auch so eine lebensnahe Sache.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 04 Feb 2018 09:33 #27184

Hmmm... für mich erscheint es konsequent, dass der expandierende Raum zwangsläufig eine proportional expandierende Zeit mit sich bringen muss wenn man davon ausgeht, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant ist. Oder hab ich da etwas völlig falsch verstanden?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 04 Feb 2018 09:57 #27185

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180

HardyG schrieb: Hmmm... für mich erscheint es konsequent, dass der expandierende Raum zwangsläufig eine proportional expandierende Zeit mit sich bringen muss wenn man davon ausgeht, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant ist. Oder hab ich da etwas völlig falsch verstanden?

Hi,

Wenn der Raum in seiner Abmessung wächst, gibt es natürlich jederzeit neue Orte, an denen Zeit verstreicht bzw verstreichen könnte. Denn grundsätzlich ist Zeit das, was eine Uhr in Abhängigkeit davon anzeigt, wieviel elektromagnetisch wechselwirkende Materie nun gerade versammelt ist und wie schnell sie sich verglichen mit der Lichtgeschwindigkeit durch den Raum bewegt.
Folgende Benutzer bedankten sich: HardyG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 04 Feb 2018 12:21 #27192

Verstehe. Und wenn der Raum mit Lichtgeschwindigkeit expandieren würde dann würde diem“whargenommene Zeit“ still stehen, bei einem mit Überlichtgeschwindigkeit sich ausdehnenden Raummwürde die „wahrenommene Zeit“ dann rückwärts laufen. Richtig? Bedeutet das (Kausalität), dass Raum sich nur ausdehnen aber nicht kolabieren kann da dann die Wirkung vor der Ursache eintreten könnte? Oder ist es genau das, was hinter dem Ereignishorizont passiert?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 04 Feb 2018 14:12 #27198

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
Ja HardyG mit Raum ist auch die Zeit verfügbar wie dieser selbst.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Folgende Benutzer bedankten sich: HardyG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 05 Feb 2018 10:34 #27238

Wenn Zeit ohne Raum nicht existiert ist es dann auch umgekehrt? Existiert auch kein Raum wenn keine Zeit existiert?

Ich stelle mir ein Photon vor. Ich nehme an, dass dieses Photon sich radial vom Zentrum des Universums entfernt. Ich nehme weiter an, dass das Photon selbst auch eine (wenn auch geringe) Ausdehnung hat und keine Singularität ist. Da unser Raum expandiert (und damit auch der Existenzraum des Photons) und da sich jeder Punkt in der Photonen-Raumzeit maximal mit Lichtgeschwindigkeit bewegen kann wird sich das Photon an seiner Front mit Lichtgeschwindigkeit bewegen. Durch die Raumexpansion kann es sich auf der gegenüberliegenden Seite NICHT mit Lichgeschwindigkeit bewegen - es müsste also auch innerhalb eines Photons an der in Richtung Zentrum gerichteten Seite eine Zeit vergehen. Dies müßte so lange der Fall sein wie der Raum nicht mit Lichtgeschwindigkeit expandiert denn zu diesem Zeitpunkt würde der radiale Raum des Photons auf null komprimiert, richtig? Das Photon würde aufhören zu existieren.
Expandiert die Raumzeit eigentlich überall gleichermaßen? Wenn das so wäre dann müßte doch dies sobald die Raumexpansion Lichtgeschwindigkeit erreicht dies überall gleichzeitig der Fall sein oder anders gesagt: Im gesamte Universum kolabiert der Raum instantan. Mal abgesehen von der Frage, was "danach" wäre... Müßte man nicht ausrechnen können, wann genau das bei anhaltender, beschleunigter Raumzeitexpansion der Fall sein müßte? Zu diesem Zeitpunkt hätten wir dann die Maximale Ausdehnung des Universums erreicht. Richtig? Wäre das dann so etwas wie der Schwarzschildradius des gesamten Universums?

Oder expandiert die Raumzeit lokal unterschiedlich (z.B. in abhängigkeit der Masseverteilung)? Wenn es sich so verhalten würde dann sollte die Raumzeit im Zentrum des Universums nicht komprimieren sondern die Kompression der Raumzeit durch die sich kugelschalenförmig vom Zentrum entfernenden Masse quasi wie auf einer Raumwelle vor sich her getrieben warden. Die Expansion der Raumzeit würde dann durch die sich aubreitende Energie/Materie selbst verursacht. Im Zentrum des Universums würde der Raum immer "dünner" und der sich vor der Welle befindliche Raum würde komprimiert.

Wie verhält es sich?

Wenn nun an diesem "Rand der maximalen Ausdehnung des Universums" die Raumzeit selbst mit Lichtgeschwindigkeit expandiert müßten wir vergleichbare Verhältnisse wie bei einem schwarzen Loch haben (daher oben auch als "Schwarzschildradius des Universums" bezeichnet). An dieser Stelle sollte (wie bei einem schwarzen Loch") jede lokale Zeitachse in eine Raumachse kippen (und vermutlich eine Raumachse in eine Zeitachse). Man könnte anschaulich sagen, das die Raumzeit dort "aus der uns bekannten Raumzeit-Phase" reflektiert wird. Wäre es denkbar, dass so dunkle Materie und dunkle Energie entsteht welche nur unter besonderen Umständen oder auf eine besondere Art überhaupt in Wechselwirkung mit der sich in "unserer Raumzeit-Phase" befindlichen Materie/Energie treten kann und unsere RZ-Phase ansonsten Wirkungsfrei durchdringt? Die Raumdimmension welche die Zeit nach diesem Phasenübergang einnimmt ist vermutlich diejenige Richtung in der die Raumzeit lokal expandiert, oder? Abhängig davon, welche Raumdimension dann die Zeitachse einnimmt könnte es mehrere solcher "Fremdphasen" geben (vermutlich in Summe min.3). Bei einer über diese Phasen angenommenen, grob gleichverteilten Energie/Materie sollte es statistische 3 Mal so viel dunkle Materie und Energie geben wie diejenige in unserer Phase. Und vermutlich würde jede Phase begrenzt untereinander Wechselwirken (vermutlich an den Stellen an denen ihre Phase lokal leicht verschoben wird, z.B. bei schwarzen Löchern).

In meiner Vorstellung durchzieht eine (vermutlich aber mehrere) Raumzeit-Welle eine Raumzeitphase und reflektiert sich an dem Punkt, an dem die Raumexpansion Lichtgeschwindigkeit erreicht um dann in eine andere Raumzeitphase zu kippen. In dieser Raumzeitphase wird es sich dann ähnlich verhalten (ob die Welle dort dann von "aussen" nach "innen" läuft?) und so durchziehen diese Wellen alle (3 weiteren) Raumzeitphasen, bis sie wieder in unserer Raumzeitphase angekommen ist. Dieser Vorgang könnte natürlich endlos so anhalten. Interessanter aber ist es sich vorzustellen, dass dieser Effekt sich selbst verstärkt (vielleicht eben doch durch sich überlagernde Wellen unterschiedlicher Phasen die zu Resonanzen führen). Dies würde doch dann dazu führen, dass sich der Universums-Schwarzschildradius (in allen Phase) Richtung Zentrum zusammenzieht und irgendwann dort kolabiert - dem Urknall - Und alles nach dem selben Schema neu beginnt.

Ein schönes Bild wie ich finde - vermutlich aber habe ich eine viel zu stark vereinfachte Vorstellung...

Man könnte denke ich anstelle von "Phasen" auch von "Polarisationsebenen" sprechen.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Letzte Änderung: von HardyG. Begründung: Typos und Ergänzungen (Notfallmeldung) an den Administrator

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 05 Feb 2018 22:08 #27295

Nachdem ich vorhin nochmal das Video von Prof. Gassner zum „Urknall“ gesehen habe scheinen mir meine Überlegungen oben nicht mehr schlüssig - bis auf den ersten Teil vielleicht...

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Letzte Änderung: von HardyG. Begründung: Ergänzung (Notfallmeldung) an den Administrator

Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit 06 Feb 2018 06:26 #27321

Wenn wir die Expansionsrate des Universums kennen und wie sie sich entwickelt sowie sein Alter und seine aktuellen (vermuteten) Ausmasse, könn wir dann die Grösse des Universums zum Zeitpunkt des Urknalls berechnen?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum