Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Wie schaut das Universum aus?

Wie schaut das Universum aus? 16 Aug 2019 10:21 #55523

Die Raumzeit kann man sich ambesten als Tesserakt vorstellen. Das ist ein Würfel in einem überdim. Würfel, der 4 Dimension.
Ich glaube, die ist die beste Methode, es darzustellen, wenn man über die Raumzeit und auch der Graviation schreibt. Wir haben da ein Universum, das sich ausdehnt, undzzwar mit 73,3 km/sec pro Megaparsec. Nach Edwin Hubble. Dann haben wir die Ausdehnung der Masse in eine Ausbuchtung hin bis zum schwarzen Loch. Je schwerer die Masse, umsomehr ist die Ausbuchtung im Raumzeitgefüges.
Wir haben da also zwei Komponenten der Ausdehnung.

All das geschieht also - bildlich dargestellt- im inneren Würfel.

Dieser weitet sich aus und enthält Einbuchtungen durch die Masse.

Nun ist es schwer sich die 4,.Dimension überhaupt als Zeitfaktor vorzustellen, denn alles deutet auf eine räumliche, weiterentwickelte Komponente des 3
Dim.Raumes hin. Eben einen Tesserakten oder

4D oder 4-D ist eine verbreitete Abkürzung für vierdimensional als Angabe einer geometrischen Dimension. 4D ist eine Erweiterung der Darstellung von Körpern im 3D-Raum unserer Erfahrungswirklichkeit um eine unabhängige Hilfsdimension zur eindeutigen Erfassung der Position und Ausdehnung eines Körpers Quelle Wikipedia

Wie stellt ihr euch das vor?

Um den Aspekt von Einstein besser zu verstehen, ist die Vorstellung, Zeit sei auch in der 4 Dimesion doch relevant, da alles ineinander greift bzw. eine Faktor erweitert wird. Eben gedehnt wird!!

Oder kann sich jemand von euch vorstellen, dass unser Einstein-Kontiniuum so gedehnt wird, dass es keinen Platz nach aussen gibt?

Dazu soll uns die bildliche Variante des Tesserakt helfen, wie ich finde. 16 Ecken, 32 Kanten, 24 Flächen und 8 Volumina besitzt. hat dieser Hyperwürfel.
Und SF Autoren sprechen hier vom Hyperraum und auch die Astrophysik. Aber können wir uns diese vielen Dimesionen vorstellen? Da meinte ich auch die Stringtheorie mit den 11 Dimesionen. 2 Dim, ergänzt die 1 die 3 die 2 und die 4 die 3. durch Ecken und Kanten, die uns in einen erweiterten Raum führen.
"Wie kann sich ein Schattenwesen vorstellen, dass er ein Mensch ist?"
Obwohl er ein Schatten eines Menschen darstellt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Wer schaut aus dem Fenster von Einsteins Zug?6.95Samstag, 26 Januar 2019
Was ist das Universum?3.48Donnerstag, 08 Juni 2017
Was hat das Universum mit uns zu tun?3.48Montag, 29 August 2016
Universum Simulationen3.44Samstag, 23 Juli 2016
Entfernungen im Universum3.44Donnerstag, 08 Dezember 2016
Flaches Universum3.44Montag, 31 Oktober 2016
Das elektrische Universum3.44Donnerstag, 12 April 2018
Entstehung Universum3.44Donnerstag, 12 April 2018
Mathematisches Universum3.44Samstag, 05 Mai 2018
Granulares Universum3.44Freitag, 25 November 2016

Wie schaut das Universum aus? 16 Aug 2019 10:39 #55524

pascar-schuette schrieb:
Wie stellt ihr euch das vor?


Ganz einfach:
Ich stelle mir einen Drei-dimensionalen Raum vor in dem Zeit vergeht und die Geschwindigkeit mit der man etwas sehen kann endlich ist.
(letzteres ist vieleicht etwas unwissenschaftlich formuliert ;)

Ein Tesseract wäre das letzte was mir in den Sinn käme; Ich denke das trifft es auch dann nicht wirklich wenn man die Zeit-Dimension irgendwie grafisch darstellen will. In 4D ist die Welt hyperbolisch, Das hat was mit den Vorzeichen in der Metrik zu tun (-+++ oder +--- je nachdem wie man will)

studylibde.com/doc/1218558/die-hyperboli...-relativit%C3%A4tsth ...


PS: Ob der 3-D Raum in sich geschlossen und damit endlich ist weis ich nicht. Bildlich vorstellen kann man sich die Oberfläche einer Art Hyperkugel wohl nicht.

Achja, sich mehr als drei Dimensionen vorzustellen fällt einem Informatiker leicht.
Stell dir vor du hast:
- unendlich viele Excel-Dateien (1. Dimension)
- mit unendlich vielen Tabellen drin (2. Dimension)
- mit unendlich vielen Zeilen (3. Dimension)
- und unendlich vielen Spalten (4. Dimension)
Hättest du jetzt noch unendlich viele Verzeichnisse wäre das schon die 5. Dimension.

Oder Datenbanken: eine Tabelle mit Umsatzzahlen nach Jahr, Artikelgruppe, Vertriebsgebiet und Verkäufer gruppiert wäre ein 4-dimensionaler Datenwürfel.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Wie schaut das Universum aus? 16 Aug 2019 15:31 #55552

In alle den Videos von Youtube wird die 4 Dim. als Tesserakt vorgestellt. Ist es für uns Menschen so schwer?
"Weis ein Schatten,das er ein Mensch ist" sagt man.
Zeit und Raum dehnen sich mit Einsteins Formel e = mc2. Ggf, kann man diese ergänzen?
ich bleibe dran

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wie schaut das Universum aus? 16 Aug 2019 19:30 #55572

pascar-schuette schrieb: In alle den Videos von Youtube wird die 4 Dim. als Tesserakt vorgestellt.

Ein Tesseract ist ein 4-D Würfel

wikipedia schrieb: Der Tesserakt [ˈtɛsərakt] (von altgriechisch τέσσερες ἀκτίνες tésseres aktínes, deutsch ‚vier Strahlen‘) ist eine Übertragung des klassischen Würfelbegriffs auf vier Dimensionen.

Zeit ist zwar mathematisch eine Dimension aber keine Räumliche. Zeit ist einfach eine zusätzliche Angabe die man neben dem Ort braucht um ein Ereignis genau zu lokalisieren.
"Wir treffen uns wo und wann?" -> "Erde, Thüringen, München, Rittergut, gestern um 13:44" Wären mögliche 4-D Koordinaten eines Ereignisses.

Das Universum ist kein 4-D Würfel; dann müsste es nämlich eine 5. Dimension haben (4. Raumdimension) und flache Randflächen als Begrenzung.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: alphascorpii

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Wie schaut das Universum aus? 16 Aug 2019 20:57 #55577

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 27
4D stelle ich mir so vor, wie einen Raumbereich, der innen ein größeres Volumen hat als von außen.
(Das ganze bekommt man phänomenologisch aber auch hin, indem man die Lichtgeschwindigkeit verlangsamt und die Wellenlänge verringert.)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum