Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen?

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 19:35 #21016

Hallo Ich hábe einmal eine Frage an Herrn Lesch und Herrn Gaßner.
Natürlich können auch alle Anderen ihre Meinung dazu abgeben.
Mal angenommen man könnte alle Grundkräfte vereinen und die Weltformel aufstellen, würden Sie das tun oder nicht?
Ich meine nur, wenn die Weltformel alles beschreibt, gibt es ja nichts mehr mysteriöses wonach man forschen könnte.
Zumal ist so etwas ja auch mit Risiken verbunden. Ich denke ja nur an die Formel E=m*c² da hat vorher auch keiner geahnt dass man daraus gleich eine Atombombe macht. Die Formel von Einstein ist ja nur ein kleiner Schritt zur Weltformel, wer übernimmt dann die Verantwortung für einen noch größeren Schritt zur Weltformel? Würden Sie sich eine solche Verantwortung auflasten? Wenn ja, Warum? LG der Nachdenker

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Wünsche für neue Videos von Herrn Gaßner10.4Samstag, 21 Juli 2018
Die Menschheit schafft sich ab - Neues Buch von Herrn Lesch10.04Dienstag, 19 Juli 2016
Gezeitenradius - Frage an Herrn Gassner zum Video vom 30.12.9.2Sonntag, 01 Januar 2017
Gaßner-Lesch Video "Stringtheorie und Schleifengravitation"8.73Freitag, 09 Juni 2017
Frag den Lesch & Gaßner: Superfluides Anti-Helium ?8.64Samstag, 01 April 2017
"Frag den Lesch"- Frage zum Video7.62Freitag, 15 Juli 2016
Eine Frage der Zeit | Harald Lesch7.54Sonntag, 22 April 2018
Die Weltformel und die Verheinheitlichung der 4 Grundkräfte5.88Mittwoch, 13 September 2017
Urknall Weltformel und neue Mathematik5.81Montag, 26 März 2018
Weltformel, fraktales Universum (Multiversum)5.81Samstag, 11 August 2018

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 20:22 #21020

Ich kann hier nur meine Meinung dazugeben. Da kann ich leicht reden, denn ich werde sicher nie eine Weltformel finden.

Nachdenker schrieb: Mal angenommen man könnte alle Grundkräfte vereinen und die Weltformel aufstellen, würden Sie das tun oder nicht?


Ja

Nachdenker schrieb: Ich meine nur, wenn die Weltformel alles beschreibt, gibt es ja nichts mehr mysteriöses wonach man forschen könnte.


Das sehe ich nicht so. Eine Weltformel würde nur ein paar Rätsel der Physik lösen. Auf Fragen wie z.B. gibt es außerirdisches Leben oder was ist ein Bewußtsein, würde dies keine Lösung bieten.

Nachdenker schrieb: Zumal ist so etwas ja auch mit Risiken verbunden. Ich denke ja nur an die Formel E=m*c² da hat vorher auch keiner geahnt dass man daraus gleich eine Atombombe macht. Die Formel von Einstein ist ja nur ein kleiner Schritt zur Weltformel, wer übernimmt dann die Verantwortung für einen noch größeren Schritt zur Weltformel?


Ich würde nicht davon ausgehen, dass eine Weltformel "in unserer klassischen Physik" wirklich neue Erkenntnisse bringen würde, aus denen man eine Waffe konstruieren kann.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 20:27 #21021

Nun die menschliche Entwicklung ist evolutionär limitiert , Veränderungen brauchen Tausende von Jahren . Solange kann man technischen fortschritt nicht unterdrücken , die Katholische Kirche hat es gerade einmal ein paar Jahrhunderte geschafft . Das ist denke ich der Evolutionäre Flaschenhals , die meisten Intelligenzen zerstören sich selbst und darum haben wir noch keinen Kontakt zu einer zweiten .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 20:34 #21022

Ich denke ja die Außerirdischen wollen einfach noch keinen Kontakt zu uns weil die Menschheit so selbstzerstörerisch ist.

Hallo ClausS stell dir mal vor, die Weltformel würde einen Weg aufzeigen wie man mit einfachen Mitteln kilogrammweise Antimaterie herstellen könnte.
Wäre es das wirklich wert solch ein Risiko einzugehen?

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. Nils Bohr"

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 20:56 #21024

Nachdenker schrieb: Hallo ClausS stell dir mal vor, die Weltformel würde einen Weg aufzeigen wie man mit einfachen Mitteln kilogrammweise Antimaterie herstellen könnte.


Ich glaube nicht, dass sie das tun würde, denn sie würde unsere bisher bekannte Physik nicht auf den Kopf stellen.

Nachdenker schrieb: Wäre es das wirklich wert solch ein Risiko einzugehen?


Wenn es einen einfachen Weg gibt, unsere Erde per Waffe zu zerstören, dann ist sie dem Untergang geweiht, egal ob einer eine Formel veröffentlicht oder nicht.

Hätte Einstein nie gelebt, hätten wir heute genauso die Spezielle und die Allgemeine Relativitätstheorie.

Die Menschheit hat nicht die Option, die Forschung einzustellen, dafür gibt es auf der Welt zu viele konkurrierende Staaten und Firmen. Mit der Nicht-Publikation einer Formel kann ein Forscher der Menschheit maximal ein paar Jahre mehr Lebenszeit geben, die Entwicklung aber nicht aufhalten.

Im Zweifelsfall würde ich das versuchen und z.B. eine einfache Produktion von Antimaterie nicht publizieren - wohl wissend, dass das nichts wirklich was bringt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 22 Okt 2017 21:12 #21027

Hallo Nachdenker,

unter einer Weltformel verstehen die Physiker die mathematische Formulierung einer vereinheitlichten Beschreibung von Quantenmechanik und den Relativitätstheorien, auch GUT genannt. GUT steht für Grand Unified Theory.
Wenn das gelänge, hätte man eine quantisierte Raumzeit, auch Quantengravitation genannt.
Würden sich eines Tages etwa auch die Stringtheorien als tatsächlich richtige Beschreibung der Wirklichkeit herausstellen, dann wären wir zwar einen Schritt weiter, das Wesen der Dinge ein wenig richtiger zu beschreiben, als das heute der Fall ist, aber letztlich würde auch da der Urgrund allen Seins im Dunkeln bleiben.
Die Frage, warum existiert überhaupt etwas und warum nicht Nichts, bliebe trotz GUT ungeklärt.

Trotzdem wäre es ein riesiger Erkenntisgewinn, wenn eine GUT erklären könnte, warum es all diese Symmetriebrüche und Asymmetrien, die Abgestimmtheit der Grundkräfte, das Wesen von Elementarmasse und - Ladung usw erklären könnte.
Dass man mit einer GUT beliebig viel Antimaterie erzeugen könnte, wird nicht funktionieren. Das weiß man heute schon. Dazu braucht man keine GUT.
Trotzdem weiß man natürlich nicht mit letzter Sicherheit, was eine GUT tatsächlich an Erkenntnisgewinn bringen würde.
Als Einstein seine ART fertig hatte, konnte er sich auch nicht vorstellen, dass es sowas wie Schwarze Löcher geben könnte, obwohl seine ART so etwas vorhersagte.

Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 07 Feb 2018 18:01 #27499

Thomas schrieb: Hallo Nachdenker,

unter einer Weltformel verstehen die Physiker die mathematische Formulierung einer vereinheitlichten Beschreibung von Quantenmechanik und den Relativitätstheorien, auch GUT genannt. GUT steht für Grand Unified Theory.
Wenn das gelänge, hätte man eine quantisierte Raumzeit, auch Quantengravitation genannt.

Kleine Anmerkungen:
- Es geht ja um die allgemeine Relativitätstheorie, die spezielle ist längst mit der Quantenmechanik vereinigt (Quantenfeldtheorien)
- die Raumzeit selbst muss in einer Theorie der Quantengravitation nicht quantisiert sein (siehe Stringtheorie)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 23 Feb 2018 21:30 #28471

Passend zum Thema hat mir der Kollege Claus Grupen einen sehr schönen Cartoon geschickt. Er ist neben seiner naturwissenschaftlichen Begabung in meinen Augen auch ein echter Künstler:
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 23 Feb 2018 22:53 #28473

Wer hochtrabende Namen wählt... Hieß das nicht mal GUT? (Grand Unified Theory)

Im Übrigen ein Pfaffe, der nachdenklich fragt, ist natürlich schon witzig ;)

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 24 Apr 2018 22:06 #31621

Hallo,
lese gerade diesen Thread. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an einen Bonmot von Harald Lesch noch zu br-alpha-Zeiten. Er wurde dann auch sinngemäß gefragt, ob die Physik mit ihren neuen Erkenntnissen alle Probleme lösen kann und dann nichts mehr übrig bleibt. Konstruktion:
These: Das Weltall dehnt sich aus! - Reaktion: Komisch, jeden Morgen habe ich größer werdende Schwierigkeiten ein Parkplatz zu finden.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 26 Apr 2018 22:45 #31713

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Relativitätstheorie:

Hi,

D.Rajic schrieb: ... ob die Physik mit ihren neuen Erkenntnissen alle Probleme lösen kann und dann nichts mehr übrig bleibt. Konstruktion:
These: Das Weltall dehnt sich aus! - Reaktion: Komisch, jeden Morgen habe ich größer werdende Schwierigkeiten ein Parkplatz zu finden.


Ganz einfach. Weil sich die Autos viel, viel schneller ausdehnen als das Universum.

...kannsde nachrechnen! :)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 26 Apr 2018 23:36 #31714

.
Einerseits dehnen sich die Autos viel schneller aus als das Universum,
andererseits wir aufgrund der Längenkontraktion für parkende Autos der Parkplatz länger als für fahrende.
Müsste sich eigentlich ausgleichen. ;)
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 27 Apr 2018 19:44 #31758

andererseits wir aufgrund der Längenkontraktion für parkende Autos der Parkplatz länger als für fahrende.

Na, das Schlimmste wäre aber, dass ich so elend lange laufen müsste bis zum Arbeitsplatz. :whistle:
Zum Glück wirkt sich die Ausdehnung auf lokale, gravitative Anordnungen offensichtlich wohl nicht aus. Gut, dass die Natur Rücksicht auf unsere Probleme nimmt.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 26 Mai 2018 22:03 #34055

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Hi Heinzendres,

.

heinzendres schrieb: Nun die menschliche Entwicklung ist evolutionär limitiert ,


Köstlich. Konsens.
Es ist quasi eine mit dreikommafünfdimensionalem Bewusstseins (Kurzzeitdenken) ausgestattete Versuchsversion des Universums.
Aus der Differenz dieser Bewusstseinsleistung, in einer wirklich aber vierdimensionalen Welt, entstehen alle Probleme dieser Spezies.

Das Endergebnis, eine Hauptphänomenologie ist deshalb der Zyklus Krieg-Frieden-Krieg.

Clausewitz: Krieg ist die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.

Nun muss man nur noch fragen, die Fortsetzung welcher Politik denn der Krieg ist:

Antwort:

Die Fortsetzung des Opportunismus, des ungezügelten, nicht oder falsch interpretierten Wildwachstums ...

( wir haben uns seit dem Auszug aus Afrika schon zweimal vertausendfacht, unsere Automobile haben ihr Gewicht in 40 Jahren verdoppelt (ökologischer Rucksack), ihre Anzahl hat sich verhundertfacht ... etc etc)

Verstehst Du? Krieg wird nicht von ein paar bösen Buben gemacht, wie die Masse der Nichtdialektiker glaubt, und sich einbildet wenn man nur genug aufpasst in der Politik, wäre Krieg vermeidbar.
Sie verstehen absolut nichts in der Welt! Sind aber in ihr, wie die Blumen auch. :)
Krieg wird durch alle Opportunisten gemeinsam, langsam, allmählich herbeigelebt ! !
Durch Lebensraumübernutzung, bzw. im Falle von YouthBulge - gar durch Kulturübernutzung.

(das versteht man gut, wenn man sich die Geschichte anschaut, oder bspw. Prof. Heinsohn liest: Söhne und Weltmacht, die zuvielgeborenen können nicht in die Kultur einsozialisiert werden )

.

heinzendres schrieb: Veränderungen brauchen Tausende von Jahren .


Am besten hat das wohl Solschenizyn in Archipel Gulag ausgedrückt:

Und wenn die Natur des Menschen sich ändert, so doch nicht schneller als das geologische Antlitz der Erde.

.

heinzendres schrieb: Das ist denke ich der Evolutionäre Flaschenhals , die meisten Intelligenzen zerstören sich selbst und darum haben wir noch keinen Kontakt zu einer zweiten .


Das ist zumindest eine mögliche Erklärung dafür. Konsens.

Meine N.d.N. im Anhang zeigt das auch.
Denn vmtl. muss bei jeder Bewusstseinsentwicklung von unten nach oben, (Komplexitätszunahme; Zunahme von Negentropie) zum Erreichen der Vierdimensionalität ersteinmal die Dreidimensionalität als Bewusstseinsstufe überwunden werden ...

(Nur ein vierdimensionales Bewusstsein kann widerspruchsfrei, d.h. nicht fehlerfrei sondern nur ohne zwangsläufige-zyklische Crashs, in einer vierdimensionalen Raumzeit sein ... )


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 29 Mai 2018 23:44 #34235

Philzer schrieb: Clausewitz: Krieg ist die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.

Terrorismus ist die Fortführung von Krieg mit anderen Mitteln .Erweiterung von Heinzendres .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 30 Mai 2018 07:19 #34240

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Terrorismus ist unsymmetrischer Krieg

Hi heinzendres,

heinzendres schrieb:

Philzer schrieb: Clausewitz: Krieg ist die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.

Terrorismus ist die Fortführung von Krieg mit anderen Mitteln .Erweiterung von Heinzendres .


Ja, nicht schlecht. :)

Terrorismus ist Krieg, keine Frage.

( und als solcher fällt er also wieder unter die Clausewitz- Formel ! Also Fragen wo er herkommt, der Terrorismus! ...)

Nur was für einer?

Ganz einfach: unsymmetrischer Krieg.

(also zwischen extrem ungleichen Gegnern)

Also nehmen wir mal Heinsohns YouthBulge und die gerade global beobachtbaren Bürgerkriege in den 'Bevölkerungsexplodierten' religiösen Ländern. (Syrien und viele andere, in vielen brodelt es ja, kann aber gerade so noch in Schach gehalten werden, vmtl. ist auch die Zunahme der Diktatur in der Türkei gerade dieser Tatsache 'geschuldet', um das 'Ausbrechen' des Chaos durch den YouthBulge zu verhindern ...)

Wenn 'die' also so könnten wie sie wöllten, also nicht ökonomisch so extrem rückständig wären (Ökonomie und Religionsstufe sind außerdem eine Einheit, das aber nur am Rande, Marx: PV nach PK), hätten sie längst den Globus mit Weltkriegen überzogen.

Ich empfehle Heinsohn: 'Söhne und Weltmacht'.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 30 Mai 2018 13:32 #34256

Philzer schrieb.
Wenn 'die' also so könnten wie sie wöllten, also nicht ökonomisch so extrem rückständig wären (Ökonomie und Religionsstufe sind außerdem eine Einheit, das aber nur am Rande, Marx: PV nach PK), hätten sie längst den Globus mit Weltkriegen überzogen.


da muss ich wiedermal an Afganistan denken.
Vor ca.40 Jahren konnte man dorthin ohne Angst reisen und sich völlig frei bewegen.
Ein interessaantes und exotisches Land zu jener Zeit. Das gilt auch für viele andere Länder, in die man damals ohne Angst reisen konnte und wo heute Bürgerkrieg und Chaos herrscht.

Welche Mächte haben diese Länder seitdem so destabilisiert und ins Chaos geführt ?

Dazu kommt mir immer wiedeer eine Frage in den Sinn.
Welches bzw. welche Länder haben nach dem 2 Weltkrieg die meisten Bomben auf fremde Länder abgeworfen und die meisten Menschen also aus ihrer Sicht Ausländer getötet ?

Meine Meinung:
Wer in der jeweiligen Zeitepoche die größte Macht hatte, der hat sie auch fast immer genutzt.
Unabhängig von Relegion und Weltanschauung.
Um Kriege zu führen, müssen erstmal Feindbilder ( also Hass und Wut) geschaffen werden, damit die Völker bereit sind (für diese Verführer) in den Krieg zu ziehen.
Und genau das findet heute genauso wie damals statt.

Grüße Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 03:53 #34323

.

Brooder schrieb: Wer in der jeweiligen Zeitepoche die größte Macht hatte, der hat sie auch fast immer genutzt.
Unabhängig von Relegion und Weltanschauung.
Um Kriege zu führen, müssen erstmal Feindbilder ( also Hass und Wut) geschaffen werden, damit die Völker bereit sind (für diese Verführer) in den Krieg zu ziehen.
Und genau das findet heute genauso wie damals statt.

Heute mehr als je zuvor. Meines Erachtens jedoch vergebens denn Feindbilder entstehen nicht mehr so leicht.
Fast jeder Deutsche war schon einmal in Frankreich. Fast jeder Franzose in Deutschland. Zwischen diesen beiden Ländern kann man nicht mehr leicht ein flächendeckendes Feindbild aufbauen. Außerdem hat sich der Einfluss der Religion verringert. Ohne Religion ist es sehr mühselig, Feindbilder aufzubauen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war Europa aufgeteilt in von Päpsten gekrönten Kaisern, Königreichen, Fürstentümer, Grafschaften, Diözesen und Pfarrgemeinden. Dann hat man dieser Struktur Scheindemokratien übergestülpt. Doch mehr und mehr lösen sich diese Scheindemokratien von ihrer ursprünglichen Struktur. Um Feindbilder zu schaffen, benötigt man jedoch eine straffe Struktur. Das Internet tut ebenfalls etwas dazu. Das Internet verwischt Feindbilder. Feind und Freund sind nicht mehr so leicht scharf abgrenzbar und schnell und kurzlebig geworden. Kriege zu führen ist nicht mehr so leicht, wie es einmal war.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 12:08 #34343

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
YouthBulge / Bevölkerungsexplosion

Kulturübernutzung / Lebensraumübernutzung


Hi Broeder,

Brooder schrieb: da muss ich wiedermal an Afganistan denken.
Vor ca.40 Jahren konnte man dorthin ohne Angst reisen und sich völlig frei bewegen.
Ein interessaantes und exotisches Land zu jener Zeit. Das gilt auch für viele andere Länder, in die man damals ohne Angst reisen konnte und wo heute Bürgerkrieg und Chaos herrscht.

Welche Mächte haben diese Länder seitdem so destabilisiert und ins Chaos geführt ?


Ich dachte ich hätte das klar erklärt?

Bevölkerungsentwicklung Afghanistan


... der Normalmensch, der sog. gesunde Menschenverstand (d.h. primitive Alltagslogik bei konsequenter Außerachtlassung aller nicht gerade zum kurzfristigen eigenen Nutzenkalkül zählender Faktoren ... o.s.ä.) , muss irgendetwas in sich haben, ich bin da noch am grübeln, was ihm das Verstehen der Welt an sich verbietet, ... vmtl. das eigene 'Es' ....


Youth Bulge


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 13:08 #34349

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 890
  • Dank erhalten: 77

Philzer schrieb: YouthBulge / Bevölkerungsexplosion
Kulturübernutzung / Lebensraumübernutzung
Hi Broeder,

Brooder schrieb: Welche Mächte haben diese Länder seitdem so destabilisiert und ins Chaos geführt ?

Ich dachte ich hätte das klar erklärt?
Bevölkerungsentwicklung Afghanistan
Exakt!

Philzer schrieb: ... der Normalmensch, der sog. gesunde Menschenverstand, muss irgendetwas in sich haben, ich bin da noch am grübeln, was ihm das Verstehen der Welt an sich verbietet.

Nun ich denke nicht, dass es etwas gibt, das dem Menschen "das Verstehen der Welt verbietet". Im Gegenteil, es gibt immer mehr Menschen, die glauben die Welt richtig zu verstehen! Nur gibt es eben keine klaren Aussagen wie solch ein Verständnis aussehen soll. Sprich, es gibt immer mehr Arten des "Weltverständnisses". Und damit immer mehr Möglichkeiten, weshalb man sich streiten könnte. Und es gibt Gruppen, die eben behaupten, dass nur sie das richtige "Weltverständnis" hätten. Das trifft insbesonders auf Religionen zu. "Ich bin die Wahrheit...". Ich denke wenn man das Beispiel Afghanistan nimmt, wird man in jeder der Parteien genau sagen, dass das eigene Verständnis richtig und das andere eben falsch ist,... und entsprechend bekämpft werden muss.
Das Problem ist m.A. immer das "Verständnis" so hinüberzubringen, dass es der andere verstehen kann, mit seinem eigenen Weltbild in Deckung bringen kann und es möglicherweise auch akzeptieren kann. Irgendwie hat das Ganze mit Toleranz, aber auch mit Vorbildern zu tun.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 14:00 #34352

.

Philzer schrieb: muss irgendetwas in sich haben, ich bin da noch am grübeln, was ihm das Verstehen der Welt an sich verbietet

Ich habe mein halbes Leben lang fanatisch Eishockey gespielt. Heute weiß ich, dass das nur ein Spiel war. Irgend etwas hat mir damals verboten, es nur als Spiel zu sehen. Damals war es neben der Musik kein Spiel sondern mein Leben. Hätte ich damals gefühlt, dass das eh nur ein Spiel ist, es wäre nie so interessant gewesen.

Ich glaube, dass wir das ganze Spektakel, dass wir Universum nennen, nur deswegen inszenieren, weil uns als ETWAS im NICHTS fad war. Würde uns so richtig bewusst werden, dass das alles nur ein Spiel ist, die ganze Illusion bricht in uns zusammen und es wird uns wieder fad trotz dem Universum, das wir nicht mehr aus der Welt schaffen können (würde jetzt gut passen in einem Thread mit dem Namen Visionen, Illusionen und Fantasien :)
.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 14:47 #34358

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 215

badhofer schrieb: .

Brooder schrieb: Wer in der jeweiligen Zeitepoche die größte Macht hatte, der hat sie auch fast immer genutzt.
Unabhängig von Relegion und Weltanschauung.
Um Kriege zu führen, müssen erstmal Feindbilder ( also Hass und Wut) geschaffen werden, damit die Völker bereit sind (für diese Verführer) in den Krieg zu ziehen.
Und genau das findet heute genauso wie damals statt.

Heute mehr als je zuvor. Meines Erachtens jedoch vergebens denn Feindbilder entstehen nicht mehr so leicht.
Fast jeder Deutsche war schon einmal in Frankreich. Fast jeder Franzose in Deutschland. Zwischen diesen beiden Ländern kann man nicht mehr leicht ein flächendeckendes Feindbild aufbauen. Außerdem hat sich der Einfluss der Religion verringert. Ohne Religion ist es sehr mühselig, Feindbilder aufzubauen.
.


Natürlich, wer als Christ die Bergpredigt beherzigt, der tut sich ganz leicht damit, Feindbilder aufzubauen.

Matthäus schrieb: Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Auge für Auge und Zahn für Zahn.
39 Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin!
40 Und wenn dich einer vor Gericht bringen will, um dir das Hemd wegzunehmen, dann lass ihm auch den Mantel!
41 Und wenn dich einer zwingen will, eine Meile mit ihm zu gehen, dann geh zwei mit ihm!
42 Wer dich bittet, dem gib, und wer von dir borgen will, den weise nicht ab!
43 Ihr habt gehört, dass gesagt worden ist: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.
44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen,
45 damit ihr Kinder eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.
46 Wenn ihr nämlich nur die liebt, die euch lieben, welchen Lohn könnt ihr dafür erwarten? Tun das nicht auch die Zöllner?
47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr damit Besonderes? Tun das nicht auch die Heiden?
48 Seid also vollkommen, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.


Davon mal ganz abgesehen:

@Badhofer, Phizer & Co.: Was haben eure kruden, eindimensionalen, geschichtsklitternden Thesen noch mit dem Thema dieses threads zu tun?

Gruß,
Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 15:04 #34361

.
Lulu
Das Fußvolk der Gläubigen baut keine Feindbilder auf.
Die Führer der Gläubigen beherzigen keine Bergpredigt, sondern lediglich Macht über andere mangels Macht über sich selbst.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 15:25 #34371

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Spiel und Leben

Hi badhofer,

badhofer schrieb: .

Philzer schrieb: muss irgendetwas in sich haben, ich bin da noch am grübeln, was ihm das Verstehen der Welt an sich verbietet

Ich habe mein halbes Leben lang fanatisch Eishockey gespielt. Heute weiß ich, dass das nur ein Spiel war. Irgend etwas hat mir damals verboten, es nur als Spiel zu sehen. Damals war es neben der Musik kein Spiel sondern mein Leben. Hätte ich damals gefühlt, dass das eh nur ein Spiel ist, es wäre nie so interessant gewesen.


Ja, da sprichst Du wohl etwas wahres an.
Und dieser subjektive Blick auf die Welt, in etwas vernarrt sein, wer hätte das nicht schon erlebt.
Aus dieser Tatsache resultiert, dass man sich keine (zumindest nicht größere) Gedanken macht, über das Ganze.
Man 'überlässt' es quasi 'denen da oben'. (die werden ja schließlich dafür bezahlt o.s.ä. ... )

Im Sozialismus nicht anders als hier im Kapitalismus.
Bis der Crash kommt.
Denn 'die' machen auch nicht viel anderes, als sich um ihren Kampf zu kümmern ...

Dialektische Einheit von Volk und Herrscher über die gemeinsame Bewusstseinsstufe stabilisiert

badhofer schrieb: Ich glaube, dass wir das ganze Spektakel, dass wir Universum nennen, nur deswegen inszenieren, weil uns als ETWAS im NICHTS fad war. Würde uns so richtig bewusst werden, dass das alles nur ein Spiel ist, die ganze Illusion bricht in uns zusammen und es wird uns wieder fad trotz dem Universum, das wir nicht mehr aus der Welt schaffen können (würde jetzt gut passen in einem Thread mit dem Namen Visionen, Illusionen und Fantasien :)


Nun Du schließt hier von den Parallelen des Spiel zum Leben zurück. Da geh ich nicht mit.
Denn das Leben ist der Reproduktionsprozess desselben, also seine Erhaltung, genau dass was das Spiel eben nicht ist.
Sondern das Spiel nimmt nur Elemente (Leistung gemixt mit Zufall o.s.ä. -> Hoyningen-Huene drückt das gut aus) daraus.

Das Leben ist deshalb kein Spiel, auch wenn die Parallele des Kampfes/Wettkampfes vorhanden ist. ...


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 15:47 #34379

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Dimensionalitäten und Meinungsnihilismus

Hi,
.

Lulu schrieb: @Badhofer, Phizer & Co.: Was haben eure kruden, eindimensionalen, geschichtsklitternden Thesen noch mit dem Thema dieses threads zu tun?


Das was Du krude nennst, ist der Versuch systematische Analysen zu leisten.
Und zwar nicht 'eindimensionale', sondern eben wissenschaftliche, also vierdimensionale.
Was Du geschichtsklitternd nennst, so sehe ich das wenigstens für mich, ist das Finden von Systematizität anstatt sich in den quasi unendlichen Einzelphänomenologien zu verirren....
.... und nur noch kämpfend im Sein zu sein ....

Eindimensional dagegen sind alle esoterischen Weltbilder, der unendliche Meinungsnihilismus (ohne Erkenntnisgewinn, nur kampfpositionierend), denn ihre einzige 'Dimension' ist lediglich das Nutzenkalkül des Meinungsträgers. (nenne ich deshalb individualisierte Religiosität)

.

Lulu schrieb: noch mit dem Thema dieses threads zu tun?


Glaubst Du nicht, dass zur Weltformel auch das Verständnis der eigenen problembehafteten Spezies und ihrer Kultur gehört? :)

Und immerhin bringt ja der TO auch die entscheidende Frage:
.

Nachdenker schrieb: ...Ich denke ja nur an die Formel E=m*c² da hat vorher auch keiner geahnt dass man daraus gleich eine Atombombe macht. Die Formel von Einstein ist ja nur ein kleiner Schritt zur Weltformel, wer übernimmt dann die Verantwortung für einen noch größeren Schritt zur Weltformel? ....


Nämlich die Frage, wie die instrumentelle Vernunft dieser Spezies, mit den Erkenntnissen der Vernunft an sich umgeht!


Def. / Abgrenzung Vernunft/ instrumentelle Vernunft:

Instrumentelle Vernunft ist diejenige Teilmenge der Vernunfterkenntnis, die sich widerspruchsfrei unter die (unendlichen) Strebungen des 'Es' subsumieren lässt. - Philzer


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 16:11 #34384

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 429
  • Dank erhalten: 215

Philzer schrieb: Dimensionalitäten und Meinungsnihilismus

Hi,
.

Lulu schrieb: @Badhofer, Phizer & Co.: Was haben eure kruden, eindimensionalen, geschichtsklitternden Thesen noch mit dem Thema dieses threads zu tun?


Das was Du krude nennst, ist der Versuch systematische Analysen zu leisten.
Und zwar nicht 'eindimensionale', sondern eben wissenschaftliche, also vierdimensionale.
Was Du geschichtsklitternd nennst, so sehe ich das wenigstens für mich, ist das Finden von Systematizität anstatt sich in den quasi unendlichen Einzelphänomenologien zu verirren....
.... und nur noch kämpfend im Sein zu sein ....

Eindimensional dagegen sind alle esoterischen Weltbilder, der unendliche Meinungsnihilismus (ohne Erkenntnisgewinn, nur kampfpositionierend), denn ihre einzige 'Dimension' ist lediglich das Nutzenkalkül des Meinungsträgers. (nenne ich deshalb individualisierte Religiosität)

.

Lulu schrieb: noch mit dem Thema dieses threads zu tun?


Glaubst Du nicht, dass zur Weltformel auch das Verständnis der eigenen problembehafteten Spezies und ihrer Kultur gehört? :)



mvg Philzer


Hallo Philzer,

Zur Weltformel im Sinne dieses threads, eindeutig nein.
Und den Anspruch auf Wissenschaftlichkeit, den Du für Deine Thesen erhebst, würde ich auch abstreiten.
Das Ganze ist doch ideologisch-hoch-vier.
Du hast Dich genauso in Dein alternatives Weltbild verbunkert wie Dieter Grosch in das Seinige.
Und das macht einen konstruktiven Dialog immer schwierig, denn

Gadamer schrieb: „Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.“


Gruß,
Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage an Herrn Lesch und Gaßner. Weltformel aufstellen? 31 Mai 2018 16:20 #34387

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Recht haben wollen ...

Hi,
.

Lulu schrieb: Zur Weltformel im Sinne dieses threads, eindeutig nein.


Aha, wie begründest Du das, wo ich doch exakt aus dem Eröffnungspost des TO zitiert, und dies dann erläutert habe?

.

Lulu schrieb: Das Ganze ist doch ideologisch-hoch-vier.


Da müssten wir mal schauen was denn eine Definition von Ideologie wäre, ich denke mal da würdest Du schon passen, es ist vmtl. nur ein Kampfbegriff für Dich ...
(d.h. die anderen sind immer ideologisch, so wie bspw. in den kollektiven Mythen die anderen immer die Ungläubigen sind ... o.s.ä.)
.

Lulu schrieb: Du hast Dich genauso in Dein alternatives Weltbild verbunkert


Ich würde nicht sagen verbunkert, aber außer emotionale Ablehnung/ Hass ist eben (fast) noch niemandem gelungen etwas zu entgegnen.

(und diese Kritik betraf nur 'Kleinigkeiten', nicht das Modell (N.d.N.) an sich, sondern bspw. wie denn die Beschreibung der Religiosität im Kapitalismus richtig wäre ... oder ob das überhaupt - wie ich denke - Religiosität ist ...u.e.m.)
.

Lulu schrieb:

Gadamer schrieb: „Ein Gespräch setzt voraus, dass der andere Recht haben könnte.“


Einverstanden, aber die Ausdrücke 'krude'; 'geschichtsklitternd' etc., sind wohl - jedenfalls nicht ohne handfeste Argumente - dazu nicht geeignet.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum