Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Doppelspalt nachgehakt

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 08:36 #44647

1. Frage ... wenn man Elektronen auf den Doppelspalt schiesst, kommen dann genau diese Elektronen auf der anderen Seite an oder von ihnen angestossene, also Elektronen , die dazwischen sich im Versuchsaufbau befinden.

2. Frage ...Wenn man mit einer tennisballkanone durch eine Wolke aus Tennisbällen schiesst, entsteht dann evtl. auch eine Interferenz am Detector hinter dem Doppelspalt ?

vielen Dank für etwaige Antworten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Doppelspalt5.41Samstag, 08 September 2018
Doppelspalt & Wechselwirkung?5.35Sonntag, 28 Juli 2019
Der Doppelspalt als Messung5.35Mittwoch, 28 März 2018
Frage zum Doppelspalt-Versuch5.29Freitag, 23 Dezember 2016
Folge 38: Doppelspalt Problematik5.29Dienstag, 29 Januar 2019
Behauptung: das "Doppelspalt" mit Teilchen wird falsch interpr.5.12Mittwoch, 14 Februar 2018
Sensation: Molekül aus 810 Atomen geht durch Doppelspalt5.12Donnerstag, 11 Mai 2017
Bohmsche Mechanik und Doppelspalt: Impulsübertrag auf beide Spalte!?!5.12Mittwoch, 19 Juni 2019
Doppelspalt ohne Spalt aber mit zwei Lichtquellen5.12Freitag, 08 März 2019
Doppelspalt-Experiment: Unterschied Messung / keine Messung4.55Donnerstag, 19 Mai 2016

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 08:43 #44649

Also da das Experiment auch im Vacuum ein Inerferenzbild zeigt und die Messung als Wechselwirkung beschrieben wird,
stoßen sie nicht an sondern erscheinen selber.
Wenn ich es richtig verstanden habe.

Guck noch das 1. Video zu dem Thema, dass hat den Doppelspaltversuch ausfühlich
drin "Quantenmechanik - Doppelspalt, Verschränkung und Nichtlokalität".

Aus meiner Sicht es es toll, als Laie kann ich eine Menge akzeptieren, wie ein Neugeborenes,
welches ein fliegendes Schwein zwar interessant findet,
aber niemals die Existens oder die Fähigkeit von dem fliegenden Schwein anzweifeln würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aus meiner Sicht es es toll, als Laie kann ich eine Menge akzeptieren, wie ein Neugeborenes,
welches ein fliegendes Schwein zwar interessant findet,
aber niemals die Existens oder die Fähigkeit von dem fliegenden Schwein anzweifeln würde.

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 09:46 #44651

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ein Haufen durch die Gegend fliegende Tennisbälle interferiert nicht, das sind einfach kreuz und quer rumfliegende Bälle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 13:48 #44655

Es wurde schon Interferenz von Fullerenen, also großen Molekülen aus Kohlenstoffatomen beobachtet.

Ob es die "selben" Elektronen sind? Das hängt wohl davon ab, wie man das Elektron definiert. Im Falle einer Interferenz mehrerer Elektronen kann man keine einzelnen Elektronen unterscheiden. Bei einer Interferenz "mit sich selbst", stellt sich aber philosophisch auch die Frage, ist es noch das "selbe" Elektron?

Unabhängig davon, Elektronen sind ununterscheidbar, sie sind also alle "gleich".

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 14:59 #44656

In Vortrag von Herrn Gassner über den Doppelspalt wird dort auf ein anderes Video verwiesen, in dem eine interessante Simulation zu sehen ist. Vermutlich stellt dies die Wellenfunktion oder deren Quadrat die Wahrscheinlichkeitsdichte dar, wie diese durch den Doppelspalt „wabbert“.

Für genügend langsame Elektronen solllte dies dann die Lösung der zeitabhängigen Schrödingergleichung sein.

Die Wahrscheinlichkeitsdichte macht eine Intereferenz. Die Teilchen an sich ordnen sich dann - zufällig - so an, wenn sie durch Wechselwirkung Ihrem Ort festlegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 17:51 #44658

Ralfgeorg schrieb: Die Wahrscheinlichkeitsdichte macht eine Intereferenz.

Wie soll den so etwas Abstraktes wie eine Wahrscheinlichkeitsdichte interferieren? Da kann doch grundsätzlich was nicht stimmen mit der Kopenhagener Interpretation. Wollt ihr denn wirklich diese Vorstellung akzeptieren? Setzt doch mal euren gesunden Menschenverstand ein.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Doppelspalt nachgehakt 06 Nov 2018 19:27 #44659

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

Michael D. schrieb: Setzt doch mal euren gesunden Menschenverstand ein.

Und selbst? Gar keinen Bedarf?
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum