Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: 45 QCD

45 QCD 28 Jun 2019 20:36 #53345

Ok, der Begriff Teilchen suggeriert ja, dass man es mit etwas zu tun hat, dessen Ort und dessen Geschwindigkeit man durch einen Messprozess eindeutig festlegen kann.
Dass das hier nicht der Fall sein kann, da die Unbestimmtheit hier zuschlägt, ist klar.
Vielleicht gefällt dir der Begriff „Felder“ oder „Energieportionen“ dann vielleicht besser.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 28 Jun 2019 21:18 #53350

Hallo Thomas,

Vielleicht gefällt dir der Begriff „Felder“

Sorry, nicht wirklich: Wenn in Feldern etwas wirkt ist es ja definitionsgemäß wieder eine Anregung diese Feldes und das ist definitionsgemäß ein Teilchen, oder?

oder „Energieportionen“ dann vielleicht besser.

...jetzt sind wir bei meinem eigentlichen Problem: Was genau ist denn Energie?
Max Planck hat die Portionierung ja genau identifiziert: das nach ihm benannte Wirkungsquantum. Aber was bekomme ich denn auf meinem Teller serviert, wenn ich eine Portion Energie bestelle? Einen wabernden String?
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 28 Jun 2019 22:36 #53352

Hallo Wolfgang,

bitte, ich will hier jetzt nicht über den Begriff Energie eine Vorlesung halten.
Wenn dir der nicht klar ist, dann recherchiere und studiere.

Das überlasse ich dir. Die Hausaufgaben musst du schon selber machen.

Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 29 Jun 2019 09:44 #53383

Hallo Thomas,
(...nun ist die fast fertige Antwort schon zum zweiten mal im Nirwana verschwunden. Spam-Filter??)

Wenn dir der nicht klar ist, dann recherchiere und studiere.
Das überlasse ich dir. Die Hausaufgaben musst du schon selber machen.

Ok, entschuldige, die Frage war mehr rhetorischer, provokativer Natur, auf die ich keine mich befriedigende direkte Antwort erwartet habe...Deine Reaktion ist gerechtfertigt.
Ich ringe um ein tieferes Verständnis, eine anschaulichere Vorstellung von Energie: Was ist "reine" Energie... und was wäre dann "unreine", was kann man sich unter negativer Energie vorstellen: kompensierte die sich dann mit gleichgroßer positiver Energie zu NICHTS? Was sind und woher kommen "Strings"(angenommnen es gäbe sie...): wurde im Urknall ein endloser multidimensionaler "Energiefaden" zerhackt und seitdem wabern die Fusseln in unserem Universum in zum großen Teil aufgerollten Dimensionen herum? Wie genau funktioniert der Übergang von kinetischer zur potentiellen Energie? etc. etc.
Ich bin in dieses Forum gekommen, weil es Lesch und Gaßner immer wieder so wundervoll gelingt, anschauliche Vorstellungen zu vermitteln und ich mich mit einem "shut up and calculate" oder Deinem "..geh nach Haus und üb erstmal" nicht abspeisen lassen wollte.
....nichts für ungut...
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 29 Jun 2019 12:14 #53393

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1314
  • Dank erhalten: 214
Moin Thomas

Die Natur lässt einzelne Quarks nicht zu.
Warum, weiß ich nicht. Dazu bin ich mit der QCD zu wenig vertraut.


Kein prob, es sind die Gluonen welche die Quarks zusammenhalten. Kann man sich als "Gluonen-Wolke" um die Quarks vorstellen, deren "Bindungsenergie", wenn niedrige Energien hineingepumpt, zunehmen.

Es ist jedoch etwas komplizierter als hier bereits dargestellt, freie Quarks betreffend. QCD theoretisiert zudem eine "asymptotische Freiheit". Dieser resultiert das Quarks sich auch angehend wie freie Teilchen verhalten können, wenn massiv Energie hineingepumpt. Dazu unter Nobelpreisträger F. Wilczek s. asymptotische Freiheit... Sehr interessantes Feld, das mein Avatar Z. beherbergt... ;)

Allen Grüße
Z.

Ps Noch ein Beispiel:
www.mpg.de/849869/forschungsSchwerpunkt

Was passiert nun, wenn bei HERA ein Elektron mit voller Wucht auf ein Proton trifft? Das vom Elektron abgestrahlte Photon (Z0- oder geladene W-Teilchen im Falle einer schwachen Wechselwirkung zwischen dem Elektron und dem Proton) kann dabei einem der Quarks im Proton bis auf 1/1000 des Protonradius nahe kommen. Paradoxerweise verhält sich dann das Quark so, als ob es fast frei wäre, als sei es nicht im Proton gebunden. Daher erwartet man, dass das Quark aus dem Proton herausgeschleudert wird. Ein Nachweis freier Quarks ist aber bisher auch bei den höchsten Energien nie gelungen. Diese experimentelle Tatsache hat man zum Prinzip des „confinement“ (Einschluss) der Quarks erhoben. Die starke Wechselwirkung verhält sich anscheinend so, dass bei kleinen Abständen die Gluonkräfte auf das betroffene Quark klein sind, jedoch bei größeren Abständen, wie sie z.B. durch den Stoß entstehen, gewaltig anwachsen. Es ist so viel Energie in den Gluonfeldern, dass Quark-Antiquark-Paare entstehen, die sich dann in gebundene Zustände, Hadronen, verwandeln.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

45 QCD 29 Jun 2019 13:54 #53403

Thomas schrieb: bitte, ich will hier jetzt nicht über den Begriff Energie eine Vorlesung halten.
Wenn dir der nicht klar ist, dann recherchiere und studiere.


Weil die Antwort zu umfangreich ist? Oder aus deiner Sicht zu trivial? Gerechtfertigt ist die Frage m.E. schon. Ich weiß nicht, was genau Energie ist. Um es mit den Worten eines ganz Großen zu sagen:

It is important to realize that in physics today, we have no knowledge of what energy is.


Leider ohne https, daher nicht die komplette URL: feynmanlectures.caltech.edu/I_04.html (Die Feynman Lectures on Physics sind zwar etwas älter, aber diesbzgl. und in vielerlei anderer Hinsicht noch immer aktuell...)

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

45 QCD 29 Jun 2019 14:24 #53407

wotscheu schrieb: Die Feldtheorien kann ich anschaulich begreifen, aber flüchtige Quarks mit 1/3 Spin, farbig und mit Geschmack aus denen dann das stabilste (Atome), was wir in unserer Welt finden, aufgebaut sein soll? Und bei den Mesonen und Pionen werden auch noch Antiquarks mit eingebaut?
Mein Verdacht: Die wunderschöne Feldtheorie passt deshalb (hier) nicht, weil die Realität nicht so ganz mitspielt.
Gruß
Wolfgang

Diese Theorie beschreibt nicht die Wirklichkeit sondern macht die Wirklichkeit berechenbar .
Früher hat man Experimente gemacht und dann gerechnet , diese Theorie ist so gut das man jetzt zuerst rechnet und das Experiment immer und immer wieder diese Rechnungen bestätigt .

Entdeckt haben Rego und ihr Team diese neue Lichteigenschaft zunächst durch theoretische Modelle.

www.scinexx.de/news/technik/neue-eigensc...des-lichts-entdeckt/

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
Folgende Benutzer bedankten sich: wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

45 QCD 29 Jun 2019 17:11 #53430

Hallo Heinzendres,
danke für den interessanten Link!

Diese Theorie beschreibt nicht die Wirklichkeit sondern macht die Wirklichkeit berechenbar .
Früher hat man Experimente gemacht und dann gerechnet , diese Theorie ist so gut das man jetzt zuerst rechnet und das Experiment immer und immer wieder diese Rechnungen bestätigt .

Die QED ist in dieser Hinsicht wie schon gesagt, einfach Klasse! Die muss verdammt nahe an der Realität sein...(dazu passt auch der Link!)
Bei den Theorien zu den Quarks und der Starken Kernkraft, so mein Eindruck, wurden die Rechnungen immer wieder durch die Experimente widerlegt, so dass man die Rechnungen immer wieder anpassen musste, um die Realität einzufangen. Im zuge dessen kam es dann zu den Farbtupfen, Geschmacksrichtungen, Spezialverpackugen und 1/3 Ladungen... für meinen Geschmack einfach nicht mehr einfach...
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 29 Jun 2019 22:17 #53437

Hallo Wolfgang,

ich will mich bestimmt nicht drücken. Aber was Energie ist, das hier aufzurollen, das will ich hier nicht leisten.
Nur soviel: Die Energie bleibt in einem abgeschlossenen System immer erhalten. Die Energieformen, so unterschiedlich sie sich darstellen, sind also ineinander überführbar, aber die Summe bleibt gleich.
Da die Wärmeenergie die unedelste Energieform ist, tendieren alle anderen Energieformen zu dieser hin. ( Wen es näher interessiert, Thermodynamik!)

Die QED, die QCD und QFD sind Modelle, die mathematisch beschrieben sind und sich mit den experimentellen Ergebnissen haben messen müssen.
Diesen Vergleich zwischen Hypothese und Experiment haben sie bravourös bestanden.
Ob die Natur sich jetzt tatsächlich so verhält, wie es die mathematischen Beschreibungen darstellen,
darüber kann man trefflich diskutieren.
Aber allein die überaus korrekte Vorhersagegenauigkeit der mathematischen Modelle im Vergleich zum Experiment, legt schon den Schluss nahe, dass wir hier ins Schwarze getroffen haben.

Unanschaulichkeit ist dabei kein Argument, denn warum sollte denn die Welt des Mikrokosmos anschaulich sein. Eine solche Anschaulichkeit war für unser Leben bislang nicht von Bedeutung.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 30 Jun 2019 00:30 #53442

Hallo Thomas,

ich will mich bestimmt nicht drücken. Aber was Energie ist, das hier aufzurollen, das will ich hier nicht leisten.

Sorry Thomas, wir haben uns hier höchstwahrscheinlich gründlich missverstanden! Danach verlangte ich auch gar nicht.

( Wen es näher interessiert, Thermodynamik!)

ich bin Dipl. Ing. Verfahrenstechnik, speziell Thermische Verfahrenstechnik: sei es Dir versichert: ich habe schon mal davon gehört...



Die QED, die QCD und QFD sind Modelle, die mathematisch beschrieben sind und sich mit den experimentellen Ergebnissen haben messen müssen.

...da gebe ich Dir recht.

Diesen Vergleich zwischen Hypothese und Experiment haben sie bravourös bestanden.

Wie schon früher ausgeführt: für die QED gebe ich Dir recht. Bei den anderen beiden habe ich so meine Zweifel.


Ob die Natur sich jetzt tatsächlich so verhält, wie es die mathematischen Beschreibungen darstellen, darüber kann man trefflich diskutieren.


Genau das tun wir hier doch gerade. Dafür habe ich mich in dieses Forum begeben... war das falsch?

Aber allein die überaus korrekte Vorhersagegenauigkeit der mathematischen Modelle im Vergleich zum Experiment, legt schon den Schluss nahe, dass wir hier ins Schwarze getroffen haben.

Siehe oben: QED, ok. Der Rest? Na ja...



Unanschaulichkeit ist dabei kein Argument, denn warum sollte denn die Welt des Mikrokosmos anschaulich sein.


Hätte ich gern, dann würde ich sie vielleicht besser verstehen! Wenn Lesch und Gaßner auch Deiner Ansicht wären, würden sie wohl kaum solche schönen anschaulichen Vorträge abliefern können.. und das oft sogar nur mit Apfelsinen!

Eine solche Anschaulichkeit war für unser Leben bislang nicht von Bedeutung.


Dann gehöre ich wohl nicht zu Deiner „uns“ -Spezies: ohne Anschaulichkeit (gedankliche Vorstellung) würde ich wohl gar nichts gedanklich „begreifen“ können.

Aber vielleicht gehst Du ja genau davon aus?

Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

45 QCD 16 Sep 2019 18:06 #57363

Hallo,

ich habe ein paar Fragen zur QCD.
Ab etwa Minute 24 des Videos erklärt Herr Gaßner die Wechselwirkung zwischen einem Proton und einem Neutron, vermittelt durch ein Pion, das 2 Quarks trägt. Dabei wird aus einem Neutron ein Proton und aus einem Proton ein Neutron.
1. Man sagt die Gluonen vermitteln die starke Kernkraft, ist es dann aber nicht eigentlich das Pion, weil die Gluonen ohne das Pion ja gar nicht zwischen Neutronen und Protonen wechselwirken können?
2. Einige stabile Isotope wie beispielsweise Be-9 haben eine verschiedene Anzahl an Protonen und Neutronen. Da sich die Masse des Elements und das Element selbst nicht verändert, gehe ich davon aus, dass der Austausch von Quarks durch das Pion nicht zwischen allen Nukleonen "gleichzeitig" stattfinden kann. Es muss ja Energie(Masse)-Erhaltung und Ladungserhaltung im Kern als Ganzes herrschen. Ist diese Überlegung korrekt oder vergesse ich noch etwas?
3. Angelehnt an die vorherige Frage: Wieso sind Kerne mit unterschiedlicher Protonen und Neutronenzahl überhaupt stabil und werden erst bei deutlichem Neutronenüberschuss instabil?
4. Bei der Animation (ab 23:16 im Video) wird gar nicht aus einem Proton ein Neutron und andersherum. Ist bei der Animation etwas anders als bei der darauffolgenden Erklärung an der Tafel von Herrn Gaßner?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum