Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Gästebuch
  • Seite:
  • 1

THEMA: Feedback zu Vorträgen

Feedback zum Vortrag in Nürnberg vom 19. Januar 2016 20 Jan 2016 09:45 #2219

Heute hätte ich mal eine Frage: war vielleicht jemand gestern im Vortrag "Urknall - hatte unsere Welt einen Anfang?" im Planetarium Nürnberg?
Ich hab mich bislang populärwissenschaftlich nicht getraut, das Thema anzupacken - deshalb wäre ich sehr dankbar für Feedback, damit ich den Vortrag weiter verbessern kann. Beispielsweise wäre interessant:
Wie war der Schwierigkeitsgrad?
Welcher Bereich war besonders schwierig?
Wo sind Fragen offen geblieben? Welche?
Was könnte ich grundsätzlich an dem Vortrag verbessern?
Was war gut am Vortrag und könnte weiter ausgebaut werden?

Am 9. Februar halte ich den Vortrag in Göttingen - da könnte ich Änderungen/Wünsche/Vorschläge umsetzen.
Danke im voraus
Folgende Benutzer bedankten sich: PeterM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Feedback zum Video "H Lesch beantwortet Kommentare • Kommentarcheck" (2018/08)6.63Montag, 03 September 2018

Feedback zu Vorträgen 23 Jan 2016 10:41 #2270

Nachfolgende Antworten in Stichpunktform geben naturgemäß nur den persönlichen Eindruck wieder:
Wie war der Schwierigkeitsgrad?
- mittel bis hoch
- Teilnehmer ohne fachbezogene Vorkenntnisse könnten überfordert sein
Welcher Bereich war besonders schwierig?
- der Übergang von der Quantenfluktuation zur Entstehung von "Feldern"
- die "Sombrero"-Thematik
Wo sind Fragen offen geblieben? Welche?
- Entstehung des Raumes
- Ausbreitung des Raumes mit Überlichtgeschwindigkeit
- Form des Raumes (sphärisch symetrisch) ?
- welche naturwissenschaftlichen Theorien gibt es noch zur Entstehung des Universums?
Was könnte ich grundsätzlich an dem Vortrag verbessern?
- bei komplexen Themen durchaus auf das Buch verweisen; es ist eine perfekte Ergänzung
- ggf. kompakte Vortragsbroschüre mit ergänzenden Links bzw. Glossar zu den wichtigsten genannten Fachbegriffen
Was war gut am Vortrag und könnte weiter ausgebaut werden?
- Geschwindigkeit des Vortrages (trotz engem Zeitrahmen nicht zu schnell)
- der Verweis auf die wissenschaftliche Beweisführung zu den Themen bzw. die formelseitige Herleitung ohne wirklich Mathematik zu verwenden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Feedback zum Vortrag in Nürnberg vom 19. Januar 2016 26 Jan 2016 22:12 #2326

In Nürnberg war ich leider nicht, das war mir unter der Woche doch zu weit weg. Dafür war ich heute bei dem Neutrino-Vortrag in München.

Den Vortrag fand ich gewohnt gut, das Thema sehr gut dargestellt. Der Tafelanschrieb war notwendig für den roten Faden des Vortrags und auf das wesentliche reduziert.

Das Thema Masse der Neutrinos kam im Vortrag nicht vor, dafür um so intensiver in der Fragerunde. Die Fragerunden sind für mich das Highlight bei den Vorträgen. Die Aussagen, die man dort bekommt, gehen über das hinaus, was in den Videos vermittelt werden kann. Man bekommt anhand der Antworten einen guten Eindruck, an welchen Stellen derzeit noch Forschungsbedarf besteht ("warten Sie noch ein paar Jahrzehnte, dann werden wir das wissen") und an welchen Stellen komplexe Zusammenhänge bestehen, die man eben nicht in einfachen Worten kurz wiedergeben kann (z.B. Zusammenhang der Eigenschaften der Elementarteilchen mit dem Higgs-Feld).

Ich finde es schade, dass nicht mehr Personen sich den Vortrag angehört haben, im Hörsaal waren noch viele Plätze frei. Vielleicht lag das auch an dem Thema. In meinem Bekanntenkreis habe ich im Vorfeld Werbung gemacht. Ihnen erschien das Thema dann aber doch zu theoretisch. Bei einem astrophysikalischen oder mehr philosophischen Thema wären sie mitgekommen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Feedback zum Vortrag in Nürnberg vom 19. Januar 2016 29 Jan 2016 08:46 #2338

Hallo Herr Gassner:
als Zusammenfassung: bitte mehr (Vorträge), häufiger, und länger !
Nun meine subjektiven Anmerkungen zum Vortrag in Nürnberg (einiges überschneidet sich vermutlich mit den Anmerkungen von PeterM)
Wie war der Schwierigkeitsgrad?
- eher hoch bis sehr hoch, aber durch die Art und auch Geschwindikeit der Präsentation gut "entschärft"
(für Besucher mit Hintergrundwissen, und geeignetem Vokabular.
- Teilnehmer ohne Grundkenntnisse des aktuellen Standes der Diskussion sowie ohne Fachbegriffe waren
evtl. überfordert.
- es kursieren noch zu unterschiedliche divergierende "Bilder" zum Urknall
- die Fragen am Schluss haben aber gezeigt, dass alle Themenbereiche (wenigsten bei dem fachlich vorher
schon Zugeneigten angekommen sind.

Welcher Bereich war besonders schwierig?
- Übergang von den Quantenfluktuationen zur "Feld-Entstehung"
Ich persönlich habe da vel Nachlese-Bedarf! (bzw. Video dazu anschauen)

Wo sind Fragen offen geblieben? Welche?
- Entstehung des Raumes (Frage eines Besuchers)

Was könnte ich grundsätzlich an dem Vortrag verbessern?
- grobe die Vorkenntnisse des Publikums exemplarisch hinterfragen.
- Vortragsbegleitendes "Glossar" (2.Beamer, 2.Leinand?)
- kompaktes "Handout" mit weiterführenden Links (zum Einstieg ein "Management Summary", das im zetlichen
Fortschritt des Vortrages immer wieder als Anker dazwischen kommt.
- Zusammenfassung der wichtigsten genannten Fachbegriffe zum selber-Suchen (Wikipedia u.a.)
-- exotische idee: doppelte Zeit ansetzen (grob), nach 1 h Pause, Fragen, Diskussion, Teil-Antworten.
Für "danach" 2 verschiedene Fortsetzungs-Varianten, abhängig vom ersten Feedback ? (leicht/ mittel..schwer)
- evtl. Verteilung eines Feedback-Bogens (mit QR-Code) am Ausgang danach.
Abgabe am Planetarium, oder Versand per Mail. Feedback-Bogen auf den Webseiten.

Was war gut am Vortrag und könnte weiter ausgebaut werden?
- Merkhilfen = Symbolbilder
- Wiederholung uund Zusammenfassung zwischendurch! (Symbolbilder)
- Bilder als Stellvertreter für wichtige Zusammenhänge (Sombrero)
- Geschwindigkeit des Vortrages
- fast kompletter Verzicht auf Mathematik (Mathe wirkt leider vielfach abschreckend :-))

Das klingt evtl. nun negativ. So war es aber definitiv nicht. Es war eine große Bereicherung, für Nürnberg,
und speziell für mich. Herzlichen Dank!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ThomasS.. Begründung: Rechtschreibfehler :-) (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum