Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Runde Mondkrater?

Runde Mondkrater? 27 Jun 2017 12:44 #16227

Warum sind fast alle Mondkrater rund? Wenn die Mondkrater, durch Einschläge von Gesteinsbrocken in ferner Vergangenheit entstanden sein sollen, dann müssten die Meisten von ihnen doch in einem Winkel abweichend von der Senkrechten eingeschlagen sein und somit längliche Krater in unterschiedlicher Richtung und Ausdehnung hinterlassen haben. Runde Krater dürften also nur die Ausnahme sein. Aber alle Krater sind fast kreisrund. Warum?

www.google.de/maps/space/moon/@52.248967.../data=!3m1!1e3?hl=de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Hallo in die Runde6.37Mittwoch, 19 Juni 2019
Ein freundliches Hallo in die Runde...6.3Sonntag, 06 November 2016
Ein freundliches Hallo in diese Runde...6.23Samstag, 22 September 2018

Runde Mondkrater? 27 Jun 2017 12:57 #16229

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
Hi G.Swinke,

Wikipedia schrieb: ...Vor allem die Mehrzahl der großen Krater entstand in einer als Großes Bombardement bezeichneten Phase der Entstehung des Sonnensystems, in der zahlreiche Planetesimale und kleinere Körper auf die bereits entstandenen Planeten und Monde stürzten.

Wenn ein Meteorit aus dem Weltall herabstürzt, hat er eine Geschwindigkeit von 10 bis 70 Kilometer pro Sekunde (30- bis 200-fache irdische Schallgeschwindigkeit). Beim Aufprall dringt er bis 100 Meter ins Gestein ein, was nur einige Tausendstel Sekunden dauert. Während dieser kurzen Dauer eines „Wimpernschlags“ wird seine gesamte kinetische Energie in Wärme umgewandelt, und er explodiert. Das umliegende Material wird kegelförmig weggesprengt; am Rand des entstehenden Lochs bildet ein Teil davon einen Wall.
Wenn ein großes Objekt oder eines mit sehr hoher Geschwindigkeit einschlägt, federt die Mondoberfläche zurück und bildet einen Zentralberg. Beim Fall einer Kugel ins Wasser geschieht ähnliches: Ein Tropfen springt in der Mitte hoch. Dieses Verhalten kann gut mit Grießbrei simuliert werden.


Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Runde Mondkrater? 27 Jun 2017 13:04 #16230

Die Impaktoren dringen innerhalb weniger Millisekunden in die Mondoberfläche ein, und explodieren dann. Dadurch entstehen kegelförmige Explosionen, Absprengungen des Mondmaterials inkl. des 'verdampften' Impaktorenmaterials.

Diese Explosionsenergie dominiert die Kraterbildung und der Aufprallwinkel des Impaktors spielt dem gegenüber nur eine untergeordnete Rolle

Du kannst anhand der entstandenen "Zentralberge" - das Zurückfedern der Mondoberfläche - erkennen, dass diese nicht immer im Mittelpunkt des Kraters sind, diese Krater sind auch nur annähernd kreisförmig.


Edit: Määääh, Ropp war schneller :dry:

S = k log W
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Runde Mondkrater? 27 Jun 2017 13:25 #16231

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180


Edit: Määääh, Ropp war schneller :dry:

Hihi! Zweimal schon heute. B)
Komm,
Gibt n Dank und n Like und ein Bussi!


:-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Madouc99

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Runde Mondkrater? 27 Jun 2017 14:17 #16237


S = k log W
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum