Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ?

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 10:52 #45182

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 303
  • Dank erhalten: 18
Aus aktuellem Anlass (Heute und Morgen):

12. Internationale Klima- und Energiekonferenz
www.eike-klima-energie.eu/12-konferenz/programm/
www.youtube.com/channel/UCiiymOmMRMZV9GZSsfTX4qw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 11:22 #45183

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164
Aus aktuellem Anlass und aus der Wikipedia:

Das Europäische Institut für Klima und Energie e. V. (EIKE e. V.) ist ein Verein, der den wissenschaftlichen Konsens bezüglich der menschengemachten globalen Erwärmung ablehnt. Der Verein sieht seine Aufgabe darin, „Klima- und Energiefakten ideologiefrei darzustellen, Kongresse auszurichten und Veröffentlichungen zur Klimaforschung zu verbreiten“.[3] Entgegen seinem Namen ist EIKE kein wissenschaftliches Institut, sondern ein Verein, der von unabhängigen Stimmen aus Wissenschaft und Presse als Zentrum der politisch aktiven, organisierten Klimaleugnerszene in Deutschland beschrieben wird. Sein Ziel sei es, den systematischen Angriff auf die Befunde der Klimawissenschaft zu betreiben.

EIKE ist unter anderem durch das Committee for a Constructive Tomorrow mit dem Anti-Klima-Lobbyismus in den USA verbunden. Der Verein täuscht Wissenschaftlichkeit vor, verbreitet gezielt Desinformationen und versucht Einfluss auf Parteien zu nehmen. Die verantwortlichen Personen hatten und haben keine Verbindung zur Klimaforschung. Der Verein veröffentlicht keine Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Einige Publikationen von Vereinsmitgliedern erschienen in Raubjournalen, werden jedoch auf der Vereinswebsite als peer-reviewed (also durch wissenschaftliche Qualitätssicherung geprüft) beworben. Eine Offenlegung der Finanzierung des Vereins oder der Einkünfte der Mitglieder findet nicht statt.


Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 11:53 #45184

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Boah, nicht EIKE - echt nicht.

Sagenhaft, dass die auch noch hier als sog. verlässliche Quelle genannt werden :angry:


Und nun noch etwas ganz anderes bzgl. "Skeptizismus" und "kritisches Hinterfragen":
Es ist kein kritisches Hinterfragen, wenn man Befunde, die auf wissenschaftlicher Basis erforscht und dann publiziert wurden mit "Ja, könnte es aber nicht vielleicht so und so sein" zu kontern versucht und als Erklärung irgendwelche, in keiner Weise nach wissenschaftlichen Standards geschaffenen, Alternativ"theorien" vorlegt.
Wundert mich immer wieder so eine Motivation und ich kann sie mir oft nur damit erklären, dass die Publizierer dieser "Alternativ"behauptungen halt auch mit dabei sein wollen und sich tatsächlich auch noch für hinterfragende Menschen und kreativ denkende Geister halten, wenn sie irgendwo wieder irgendwas rausziehen und das dann gewaltsam versuchen in einen anderen Kontext zu pressen oder gar dann eigene "Erklärungen" erfinden.

Soviel zum: "Man könnte nun den Schluss ziehen: geringere Sonneneinstrahlung = höhere Kosmische Strahlung = Klimaerwärmung????"

--> Was für ein Kokolores im Konjunktiv mit 4 Fragezeichen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 13:08 #45186

.
Da müsste es an den Polen sehr heiß sein, denn da strahlt die Sonne weniger, dafür wäre die kosmische Strahlung höher.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 13:35 #45187

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

Rupert schrieb: Und nun noch etwas ganz anderes bzgl. "Skeptizismus" und "kritisches Hinterfragen":
Es ist kein kritisches Hinterfragen, wenn man Befunde, die auf wissenschaftlicher Basis erforscht und dann publiziert wurden mit "Ja, könnte es aber nicht vielleicht so und so sein" zu kontern versucht und als Erklärung irgendwelche, in keiner Weise nach wissenschaftlichen Standards geschaffenen, Alternativ"theorien" vorlegt.
Wundert mich immer wieder so eine Motivation und ich kann sie mir oft nur damit erklären, dass die Publizierer dieser "Alternativ"behauptungen halt auch mit dabei sein wollen und sich tatsächlich auch noch für hinterfragende Menschen und kreativ denkende Geister halten, wenn sie irgendwo wieder irgendwas rausziehen und das dann gewaltsam versuchen in einen anderen Kontext zu pressen oder gar dann eigene "Erklärungen" erfinden.

Nun, wenn es deine Einstellung ist, dass man alles glauben soll und akzeptieren muss, was man vorgesetzt bekommt, dann bist Du nur zu bedauern.

Rupert schrieb: Soviel zum: "Man könnte nun den Schluss ziehen: geringere Sonneneinstrahlung = höhere Kosmische Strahlung = Klimaerwärmung????"

--> Was für ein Kokolores im Konjunktiv mit 4 Fragezeichen.

Zu Kokolores:
Treibhausgas Wasserdampf

Wasserdampf als Treibhausgas
Trotz seines geringen Anteils an der Atmosphäre ist Wasserdampf vor anderen Spurengasen wie CO2, CH4 und N2O, die auch anteilsmäßig nach Wasserdampf rangieren, das wichtigste natürliche Treibhausgas. Sein Beitrag zum natürlichen Treibhauseffekt ist zwei- bis dreimal so hoch wie der von Kohlendioxid. Für den anthropogenen, vom Menschen verursachten Treibhauseffekt spielt Wasserdampf jedoch keine ursprüngliche Rolle. Die direkt durch den Menschen verursachte zusätzliche Menge an Wasserdampf durch Bewässerung oder Kühlung von Kraftwerksanlagen ist vernachlässigbar. Allerdings ist Wasserdampf ein wichtiger Feedback-Faktor. Da jede Erwärmung der Atmosphäre durch Kohlendioxid, Methan oder andere Treibhausgase, zu mehr Wasserdampf in der Atmosphäre führt, verstärkt Wasserdampf den anthropogenen Treibhauseffekt. Der genaue Betrag dieser Verstärkung ist unklar, beträgt aber wahrscheinlich etwa das Doppelte


Korrelation zwischen Kosmischer Strahlung und Wasserdampf (Veröffentlicht:19. Dezember 2017)

Abstrakt
Von kosmischen Strahlen erzeugte Ionen beeinflussen Aerosole und Wolken. In dieser Studie wird der Effekt der Ionisierung auf das Wachstum von Aerosolen in Wolkenkondensationskernen theoretisch und experimentell untersucht. Wir zeigen, dass der Massenfluss kleiner Ionen einen wichtigen Beitrag zum Wachstum durch Kondensation neutraler Moleküle leisten kann. Unter atmosphärischen Bedingungen kann das Wachstum von Ionen einige Prozent des neutralen Wachstums ausmachen. Wir haben experimentelle Studien durchgeführt, die die Wirkung von Ionen auf das Wachstum von Aerosolen zwischen Keimbildung und Größen> 20 nm quantifizieren und eine gute Übereinstimmung mit der Theorie finden. Ioneninduzierte Kondensation sollte nicht nur in der heutigen Erdatmosphäre für das Wachstum von Aerosolen zu Wolkenkondensationskernen unter unberührten Meeresbedingungen von Bedeutung sein.
...
Weitere Belege dafür liefern atmosphärische Beobachtungen der plötzlichen Abnahme der kosmischen Strahlung während Sonneneruptionen, bei denen eine nachfolgende Reaktion in Aerosolen und Wolken beobachtet wird . Dies steht wiederum in Einklang mit einem Mechanismus, durch den sich eine Änderung der Ionisierung in eine Änderung der CCN-Zahldichte umwandelt.


MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 13:52 #45188

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

badhofer schrieb: .
Da müsste es an den Polen sehr heiß sein, denn da strahlt die Sonne weniger, dafür wäre die kosmische Strahlung höher.

Stimmt auch im übertragenen Sinn. Dort steigt die Temperatur nämlich schneller als in der Äquatorregion!

Beim Klimawandel erwärmt sich die Nordpolregion schneller als die tropischen Gebiete. Als wichtigsten Grund dafür haben Felix Pithan und Thorsten Mauritsen vom Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg nun die unterschiedlichen Temperaturkurven in der Atmosphäre über den Tropen und der Arktis ausgemacht.In den Tropen könne die am Boden erwärmte Luft schnell nach oben steigen, während die kalte, dichte Luft der Arktis sich kaum mit höheren Luftschichten vermischen könne, schreiben die Wissenschaftler in "Nature Geoscience". Dadurch bleibe in der Arktis die von der Sonne und der Erdwärmestrahlung erwärmte Luft näher am Boden.


MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 14:18 #45189

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164
Hallo wl01,
ich frag nochmal nach deiner Motivation. Kritisches Denken kann es kaum sein, wie Rupert schon treffend bemerkt hat. Einerseits kennst du erstaunlich viele Quellen, andererseits sind deine Interpretationen - um es mal so auszudrücken - originell. Da liegt der Verdacht schon nahe, dass du professionelle Desinformation betreibst. Aber vielleicht treibt dich anderes?

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 16:14 #45192

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

stm schrieb: Hallo wl01,
ich frag nochmal nach deiner Motivation. Kritisches Denken kann es kaum sein, wie Rupert schon treffend bemerkt hat. Einerseits kennst du erstaunlich viele Quellen, andererseits sind deine Interpretationen - um es mal so auszudrücken - originell. Da liegt der Verdacht schon nahe, dass du professionelle Desinformation betreibst. Aber vielleicht treibt dich anderes?

Natürlich sind meine Interessen originell. Danke! Denn ich vermeide ausgetretene Pfade. Nur neue Ideen werden uns weiterbringen, keine Ideen, die uns andere einreden wollen.
Und nochmals. Eine alleinige reine CO2-Vermeidung wird uns nicht weiterbringen. Denn CO2 entsteht, wenn die Erde sich erwärmt (nicht umgekehrt). Bei steigernden Temperaturen gasen die speichernden Substanzen nämlich CO2 aus.
Wir müssen hingegen aktiv gegen die Klimaerwärmung ankämpfen. Also radikale Maßnahmen gegen die Erwärmung einleiten, sprich Geoengineering betreiben.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 17:21 #45194

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Das Wasserdampf zum Treibhauseffekt beiträgt, bestreitet niemand hier.

Witzig ist, dass Du anscheinend selten liest, was Du zitierst:
"Für den anthropogenen, vom Menschen verursachten Treibhauseffekt spielt Wasserdampf jedoch keine ursprüngliche Rolle.Die direkt durch den Menschen verursachte zusätzliche Menge an Wasserdampf durch Bewässerung oder Kühlung von Kraftwerksanlagen ist vernachlässigbar. Allerdings ist Wasserdampf ein wichtiger Feedback-Faktor. Da jede Erwärmung der Atmosphäre durch Kohlendioxid, Methan oder andere Treibhausgase, zu mehr Wasserdampf in der Atmosphäre führt, verstärkt Wasserdampf den anthropogenen Treibhauseffekt."
Na? Was sagt uns das? Wir sollten uns wohl eher mal um die Treibhausgase kümmern, die durch uns zusätzlich in die Atmosphäre kommen und dann eben diese weitere Aufschaukelung nach sich ziehen.

Dass Wasserdampf in Verbindung mit der kosmischen Strahlung ein relevanter Faktor ist, ist - wieder mal - alleine Deine Behauptung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 17:23 #45195

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

wl01 schrieb: (...)Nun, wenn es deine Einstellung ist, dass man alles glauben soll und akzeptieren muss, was man vorgesetzt bekommt, dann bist Du nur zu bedauern.
(...)


Keine Sorge, das mache ich nicht, denn sonst müsste ich ja auch das Tachyonendrucktheater glauben und aktzeptieren :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 17:31 #45196

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

wl01 schrieb: (...) Natürlich sind meine Interessen originell. Danke! Denn ich vermeide ausgetretene Pfade. Nur neue Ideen werden uns weiterbringen, keine Ideen, die uns andere einreden wollen.
(...)


Einmal dabei sein, isses, was?
Da dabei sein, bei den großen Denkern, die mal was wirklich Neues, was Revolutionäres sahen und entdeckten; einmal zu den Einsteins, Newtons, Boltzmanns, Curies, Plancks, etc. aufschließen und neben ihnen sitzen und wenn's nur im www vor 5 Leuten ist :D
Aber halt, die namentlich genannten redeten uns ja alle nur was ein...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 18:17 #45197

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

Rupert schrieb: Das Wasserdampf zum Treibhauseffekt beiträgt, bestreitet niemand hier.
Witzig ist, dass Du anscheinend selten liest, was Du zitierst:
"Für den anthropogenen, vom Menschen verursachten Treibhauseffekt spielt Wasserdampf jedoch keine ursprüngliche Rolle.Die direkt durch den Menschen verursachte zusätzliche Menge an Wasserdampf durch Bewässerung oder Kühlung von Kraftwerksanlagen ist vernachlässigbar. Allerdings ist Wasserdampf ein wichtiger Feedback-Faktor. Da jede Erwärmung der Atmosphäre durch Kohlendioxid, Methan oder andere Treibhausgase, zu mehr Wasserdampf in der Atmosphäre führt, verstärkt Wasserdampf den anthropogenen Treibhauseffekt."
Na? Was sagt uns das? Wir sollten uns wohl eher mal um die Treibhausgase kümmern, die durch uns zusätzlich in die Atmosphäre kommen und dann eben diese weitere Aufschaukelung nach sich ziehen.

Da Du meinen Post zitierst, nehme ich mal an, dass Du ihn gelesen,... aber offensichtlich nicht verstanden hast.
Natürlich spielt der anthropogene (menschengemachte) Wasserdampf keine Rolle, das habe ich eben bewusst nicht behauptet. Jedoch der durch die kosmische Strahlung sehr wohl. Und Wasserdampf ist ein Treibhausugas und zwar ist sein Beitrag zum natürlichen Treibhauseffekt zwei- bis dreimal so hoch wie der von Kohlendioxid.

Rupert schrieb: Dass Wasserdampf in Verbindung mit der kosmischen Strahlung ein relevanter Faktor ist, ist - wieder mal - alleine Deine Behauptung.

Falsch, denn dies wird im Abstract im zweiten Absatz meines Post von einem dänischer Physiker und Klimaforscher.behauptet. Dh. diesen Absatz hast Du offensichtlich nicht gelesen.

Also herrscht bei deinen Postings entweder Unwissen, oder Ignoranz vor. Also nichts wesentliches an dem man sich orientieren könnte.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 18:36 #45198

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 16

wl01 schrieb:

stm schrieb: Hallo wl01,
ich frag nochmal nach deiner Motivation. Kritisches Denken kann es kaum sein, wie Rupert schon treffend bemerkt hat. Einerseits kennst du erstaunlich viele Quellen, andererseits sind deine Interpretationen - um es mal so auszudrücken - originell. Da liegt der Verdacht schon nahe, dass du professionelle Desinformation betreibst. Aber vielleicht treibt dich anderes?

Natürlich sind meine Interessen originell. Danke! Denn ich vermeide ausgetretene Pfade. Nur neue Ideen werden uns weiterbringen, keine Ideen, die uns andere einreden wollen.
Und nochmals. Eine alleinige reine CO2-Vermeidung wird uns nicht weiterbringen. Denn CO2 entsteht, wenn die Erde sich erwärmt (nicht umgekehrt). Bei steigernden Temperaturen gasen die speichernden Substanzen nämlich CO2 aus.
Wir müssen hingegen aktiv gegen die Klimaerwärmung ankämpfen. Also radikale Maßnahmen gegen die Erwärmung einleiten, sprich Geoengineering betreiben.


Die Themen Wasserdampf / kosmische Strahlung / CO2-Korrelation sind, wie viele der Argumente seitens der Wissenschafts-Leugner, jeweils Einzelthemen des Gesamtkomplexes, heraus gepickt nach dem Motto: Jetzt hab ich euch!
Seit Jahren kommen immer wieder die gleichen Argumente auf den Tisch...wissenschaftlich widerlegt? Pff, wen interessieren schon solche Kleinigkeiten.
Irgendwie wird wohl unterstellt das Klimaforscher seit 1980 oder noch früher keine neuen Erkenntnisse mehr diskutieren und in die Modelle integrieren...naja, das wäre dann schon ein sehr außergewöhnliches Verhalten eines Wissenschaftsbereiches.

CO2-Korrelation: Jep, CO2-Konzentration folgt der Erwärmung...recht langsam im Nachgang (um ungefähr 1000 Jahre versetzt).
Alter Hut! Über die erdgeschichtlichen Zeiträume von der Wissenschaft gut nachvollzogen.
Bitte aber auch erwähnen:
1. höhere CO2-Konzentration führt zu Erwärmung, weil auch das ist richtig und nachgewiesen.
2. der CO2-Anstieg der letzten (sehr kurzen) Zeit hat mit dieser langsamen CO2-Korrelation nichts zu tun sondern das waren und sind wir.

Welcher Mensch glaubt schon alles was man ihm erzählt? Hab ich jedenfalls noch niemanden kennen gelernt....eher im Gegenteil :)
Was tue ich also:
Kopernikus + Co.: Erscheint mir schlüssig, kann ich mitgehen (die "anderen" sind zwar lustig aber nicht überzeugend).
Evolution: Erscheint mir schlüssig, kann ich mitgehen.
Einstein: Verstehe sicher nicht alles...aber erscheint mir schlüssig, kann ich mitgehen.
Quantenphysik: dito

Klimaforschung: Problem ist das wir uns innerhalb des Experimentes befinden und ich verstehe sicher nicht alles...aber erscheint mir schlüssig, kann ich mitgehen.
EIKE, Vahrenholt + Co.: Natürlich schaue ich mir das auch an...nur komme ich da immer wieder zu dem Ergebnis: Fragwürdige Motivation, unwissenschaftlich, Argumente sind teilweise sehr offensichtlich falsch, ...

Für meine Meinung das wir handeln müssen brauch ich den Klimawandel nicht einmal. Ich habe die seltsame Sichtweise das Mensch schauen sollte eine technisch fortschrittliche Zivilisation auf längere Zeit zu schaffen. Das geht nur wenn Rohstoffe nach Möglichkeit in geschlossenen Kreisläufen verwendet werden.
Da sind wir noch ein ganzes Stück von weg.

Gruß
Lutz
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 23 Nov 2018 20:25 #45202

Lutz schrieb:
Für meine Meinung das wir handeln müssen brauch ich den Klimawandel nicht einmal.

Das glaube ich auch. Der Klimawandel eignet sich sehr gut für endlose Diskussionen und tausenden internationalen Konferenzen, um das Gewissen zu beruhigen, da man sich ja eh der Problematik angenommen hat.

Die Erkenntnis, dass auf einem Planeten, der selbst nicht wächst, grenzenloses Wachstum irgendwann zu einer Katastrophe führen wird, müsst eigentlich genügen.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 00:06 #45204

Badhofer,
da wir langsam aber sicher zu der Erkenntnis gelangen, dass der Planet nicht wächst, aber wir Menschen, schon ob unserer Zunahme dabei sind, ihn immer unbewohnbarer zu machen, sollten wir darüber nachdenken, welche Möglichkeiten wir haben, diese katastrophale Entwicklung zu bremsen, zu stoppen oder gar wieder in normale Bahnen zu lenken.

Mach doch einen eigenen Thread auf mit dem Titel: Vorschläge zur Rettung unserer Klimaverhältnisse.
Da gibts bestimmt viele Ideen. Biologische, chemische und physikalisch - technische.
Stichworte: Wasseraufbereitung aus Salzwasser, Begrünung von Wüstengebieten, Elektrolyse zur Wasserstoffgewinnung......

Vielleicht gründen sich daraus sogar Start Up - Unternehmen., wer weiß ?

Nicht aufgeben, sondern kämpfen mit Hirn und Verstand und starkem Willen. Das sollte uns Menschen anleiten. Aufgeben, nein! , dafür hat sich die Natur für die Entwicklung unseres Erkenntnissaparates zu viel Mühe gemacht.
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 04:26 #45208

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

wl01 schrieb: (...)
Also herrscht bei deinen Postings entweder Unwissen, oder Ignoranz vor. Also nichts wesentliches an dem man sich orientieren könnte.


Klar:
"Weitere Belege dafür liefern atmosphärische Beobachtungen der plötzlichen Abnahme der kosmischen Strahlung während Sonneneruptionen, bei denen eine nachfolgende Reaktion in Aerosolen und Wolken beobachtet wird . Dies steht wiederum in Einklang mit einem Mechanismus, durch den sich eine Änderung der Ionisierung in eine Änderung der CCN-Zahldichte umwandelt."

Logo....was soll ich ich zu dieser, Deiner Interpretation schon noch sagen ausser:

Hach, das ist das Schöne bei Dir: Kosmische Strahlung schreiben und bei Kraft und Arbeit scheitern :D

Orientiere Du Dich weiter mal in den Grundbegriffen der Teilchenstrahlung oder elektromagnetischer Strahlung - ok, das wird eher sowieso nix.

Wie isses eigentlich nun so als sog. "Querdenker", der "skeptisch" und "kritisch" ist? Der mal so hinterfragt und sich seine eigenen Gedanken macht? Ist Beobachtbares da? Oder ist das angeblich immer noch nur für 99 Cent bei Amazon als Fantasyroman abrufbar? Mich drücken ja dauernd Tachyonen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 12:33 #45211

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

Rupert schrieb:

wl01 schrieb: Klar:
"Weitere Belege dafür liefern atmosphärische Beobachtungen der plötzlichen Abnahme der kosmischen Strahlung während Sonneneruptionen, bei denen eine nachfolgende Reaktion in Aerosolen und Wolken beobachtet wird . Dies steht wiederum in Einklang mit einem Mechanismus, durch den sich eine Änderung der Ionisierung in eine Änderung der CCN-Zahldichte umwandelt."

Logo....was soll ich ich zu dieser, Deiner Interpretation schon noch sagen ausser:
Hach, das ist das Schöne bei Dir: Kosmische Strahlung schreiben und bei Kraft und Arbeit scheitern :D

Wunderbar, dein Post zeugt wiedereinmal dafür, dass Du ihn entweder nicht gelesen, oder nicht verstanden hast. Nicht ICH behaupte das, sondern ein Physiker und Klimaforscher!
Trotzdem erscheint mir diese Aussage plausibel. Kosmische Strahlung erhöht die Bildung von Aerosolen und damit von Wasserdampf. Bei Sonneneruptionen kam es zu einer beobachtbaren Abnahme von kosmischer Strahlung und damit auch bei der Bildung von Aerosolen. Und Wasserdampf ist ein Treibhausgas mit einem Beitrag zum natürlichen Treibhauseffekt von zwei- bis dreimal so hoch wie der von Kohlendioxid.

Rupert schrieb: Oder ist das angeblich immer noch nur für 99 Cent bei Amazon als Fantasyroman abrufbar?

Echt jetzt, Du hast einen von mir gekauft. Gratulation, endlich liest Du etwas bildendes.:cheer:

Rupert schrieb: Mich drücken ja dauernd Tachyonen.

Das tut mir jetzt aber leid. Da kann ich leider auch nichts dagegen unternehmen, das musst Du leider physisch und psychisch selbst lösen. Das Tachyonenabwehrfeld, (in meiner These die Bezeichnung des Antigravitationsfeld) ist ja leider noch nicht erfunden worden, also wirst Du Dich mit der potentiellen Energie die der Raumzeitkrümmung innewohnt noch länger herumschlagen müssen. Sorry!

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 12:52 #45213

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

Lutz schrieb: CO2-Korrelation: Jep, CO2-Konzentration folgt der Erwärmung...recht langsam im Nachgang (um ungefähr 1000 Jahre versetzt).
Alter Hut! Über die erdgeschich bis tlichen Zeiträume von der Wissenschaft gut nachvollzogen.

Ok, nur eine kleine Korrektur:
Bei Landmassen geht man von 800 bis 1000 Jahren aus.
Die Ozeane reagieren allerdings wesentlich schneller und somit abhängig von den Temperaturen. Und in tropischen Regionen wird auch bereits jetzt mehr CO2 ausgegast als aufgenommen.
Also wie bereits festgestellt: Höhere Temperaturen = höherer Anteil an CO2
Und in den Ozeanen lagert ca. 20mal so viel CO2, wie in den Landmassen.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 13:20 #45214

badhofer:

Die Erkenntnis, dass auf einem Planeten, der selbst nicht wächst, grenzenloses Wachstum irgendwann zu einer Katastrophe führen wird, müsst eigentlich genügen.

Na, die hier scheint das wenig zu interessieren, die haben ganz andere Sorgen:


Wie werden die Bilder erst aussehen, wenn künftig die ganzen zu erwartenden Dysfunktionalitäten in Erscheinung treten werden (Stromausfälle, Engpässe in der Versorgung in den "überentwickelten" Industrienationen)?

Schminkt euch ab, dass die Menschheit den U-turn schafft: Manfred Milinski erklärt es.

www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=73654

Ansonsten Grüße an alle alte Hasen von früher, dich mich noch kennen, bin dann mal wieder weg. :)
Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer, Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 14:08 #45216

Hallo wI01,
die Theorie kosmische Strahlung und Klimawandel des dänischen Physikers Svensmark stammt aus den 1990er Jahren. Seine Theorie wurde bis heute weder von ihm bewiesen, noch von Dritten bestätigt. Am CERN wurden von 2007 bis 2011 diesbezüglich Laborversuche durchgeführt (Cloud Experiment), zwar wurden Teileffekte seiner Theorie im Labor nachgewiesen, seine postulierten Wirkmechanismen konnten jedoch nicht nachvollzogen werden.

Seine vorherrschende Annahme, dass für die Bildung von Kondensationskeimen in den unteren Wolkenschichten vornehmlich die von ihm beschriebene Zusammensetzung der Aerosolpartikel verantwortlich sind, gilt seit langem als widerlegt.

Zur Orientierung; siehe
www.deutsches-klima-konsortium.de/de/klimafaq-5-1.html
siehe
www.klimafakten.de/behauptungen/behauptu...acht-den-klimawandel
siehe
www.mpi-hd.mpg.de/mpi/de/arnold/aktuelles/

Wer sich mit den Ursachen des Klimawandels auseinandersetzt, leugnet den Einfluss des Menschen nicht. (Prof. Dr. Frank Arnold, Max-Planck-Institut für Kernphysik)

Mehr als 95 Prozent der publizierenden Wissenschaftler/innen bekräftigen, dass es den menschengemachten Klimawandel gibt. Dem stimmen Wissenschaftsakademien aus 80 Ländern zu, außerdem viele weitere wissenschaftliche Organisationen. Mehr als 95 Prozent derer, die den Einfluss des Menschen leugnen, setzen sich mit Klimawandel nicht auseinander.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 14:19 #45217

wl01 schrieb: Also wie bereits festgestellt: Höhere Temperaturen = höherer Anteil an CO2

Du gehst von einer Nicht kausalen Klimaentwicklung aus und das ist mit Wissenschaft nicht kompatibel . Such dir ein nichtwissenschaftliches Forum , und als Hinweis falls du deinen kausale Verletzung nicht erkennst , du behauptest die Erderwärmung ist folge der Abgabe von CO2 aus Ozeanen welches aber ohne Erderwärmung nicht erfolgt .
Du hast auch eine Lösung für das Henne Ei Problem , die Henne hat das Ei gelegt aus dem es schlüpft .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 14:19 #45218

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 16

wl01 schrieb: Ok, nur eine kleine Korrektur:
Bei Landmassen geht man von 800 bis 1000 Jahren aus.
Die Ozeane reagieren allerdings wesentlich schneller und somit abhängig von den Temperaturen. Und in tropischen Regionen wird auch bereits jetzt mehr CO2 ausgegast als aufgenommen.
Also wie bereits festgestellt: Höhere Temperaturen = höherer Anteil an CO2
Und in den Ozeanen lagert ca. 20mal so viel CO2, wie in den Landmassen.


Daher schrieb ich das kleine Wort "ungefähr" vor die 1000 Jahre :)
Ist halt das was die Untersuchungen langer Zeiträume ergeben haben. Natürlich gibt es unterschiedliche Geschwindigkeiten, aus einer heißen Tasse Wasser kommt ja auch schneller Wasserdampf im Vergleich zu einem Eiswürfel...nur mal so als einfaches Beispiel.
Aber was willst Du nun eigentlich damit sagen? Diese Rückkopplungen werden doch berücksichtigt, die verstärken den Temperaturanstieg.

Wir geben CO2 in die Atmosphäre (Ursache) => Temperatur geht hoch (Wirkung) => DANN ist die Temperatur auch Ursache => CO2 geht hoch
Man kann doch nicht die beobachteten Zeitverläufe und das Gesamtsystem einfach ignorieren!
Etwas platt gesagt: Bezüglich CO2 haben wir Ursache und Wirkung vertauscht.
Woher wissen wir das? Oh je, jetzt kommt der wieder mit der Wissenschaft...
Offensichtliches Indiz: Der CO2-Anstieg ist viel zu schnell
Mal frei nach Monty Python: Wer warf den ersten Stein? Ich will es wissen!
...waren wir:
- Man kann die freigesetzte Kohlenstoffdioxid-Menge abschätzen/errechnen
- Man kann messen welche CO2-Moleküle aus natürlichen Quellen oder aus der Verbrennung fossiler Energieträger kommen (Verhältnis der Kohlenstoffisotope)
- Abgrenzung zu vulkanischem CO2-Ursprung durch Messung der O2-Konzentration

Gruß
Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 14:29 #45219

.
@Cyborg
Marionetten braucht das auch nicht zu interessieren. Es kommt nicht auf diejenigen an, die vorne an den Fäden hängen, sondern auf diejenigen, welche hinten an den Fäden ziehen.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 16:03 #45222

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

heinzendres schrieb:

wl01 schrieb: Also wie bereits festgestellt: Höhere Temperaturen = höherer Anteil an CO2

Du gehst von einer Nicht kausalen Klimaentwicklung aus und das ist mit Wissenschaft nicht kompatibel . Such dir ein nichtwissenschaftliches Forum , und als Hinweis falls du deinen kausale Verletzung nicht erkennst , du behauptest die Erderwärmung ist folge der Abgabe von CO2 aus Ozeanen welches aber ohne Erderwärmung nicht erfolgt.

Nein, ich habe nur die Theorie eines Klimaforschers zitiert, der behauptet, dass die Klimaerwärmung durch kosmische Strahlung und Wasserdampf (dem Treibhausgas, das in dreifacher Menge zu CO2 vorkommt) hervorgerufen wird. Und diese höhere Temperatur führt zu einer nachweislich höheren Ausgasung von CO2. Die Feststellung des Mainstreams, dass eine höhere CO2 Konzentration zur Erderwärmung führt, ist genauso eine Behauptung wie, dass Wasserdampf zu einer schnelleren Erwärmung führt.

heinzendres schrieb: Du hast auch eine Lösung für das Henne Ei Problem , die Henne hat das Ei gelegt aus dem es schlüpft .

Falsch, meine Lösung ist, dass die erste Henne aus einem Sauropoden-Ei geschlüpft ist.

MfG
WL01
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 16:05 #45223

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Die Illusionen der Religiösen

Hi Cyborg,

Cyborg schrieb: Schminkt euch ab, dass die Menschheit den U-turn schafft: Manfred Milinski erklärt es.

www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=73654


Ja, sonst hätte ich ja auch nicht mein Modell entwickelt. :-)

Sie quarken nur herum, dass etwas passieren müsste, wenn man aber konkrete Vorschläge bringt, wie progressive Besteuerung der Autos nach ihrer Größe (Weltverbrauch) erntet man nichts als den Shitstorm der unendlichen Milliarden, die, wenn es nach ihnen gänge, gern morgen schon unendliche Billiarden Oktilliarden wären ... o.s.ä.

Sie kennen nichts als Irrationalität perpetuiert durch instrumentelle Vernunft. (Unendlich- bzw. Wildwachstum -> Malthus lässt grüßen)

Nur ihr instrumenteller Verstand, als Sklave des dreidimensionalen Kernbewusstseins, gibt als Marketingabteilung, bei gleichzeitig praktischer Weigerung etwas zu tun, Duchhalteparolen aus: 'Wir schaffen das.' :-)

Optimismus ohne wissenschaftliche Grundlage (Hypothese) ist nichts anderes als die Fortführung der Sorglosigkeit aus dem nichtselbstbewussten Leben. - Philzer

(-> dreidimensionales Kernbewusstsein - Kognitives Defizit in einer vierdimensionalen Welt )

Frei nach Einstein und nicht nur mathematisch unkorrekt: Diese Menschheit ist dümmer als das Universum unendlich ist.... o.s.ä. :-)


PS: ich stimme Dir zu, es ist besser gar nicht an dem Meinungsnihilismus (moderne Form der Religionsausübung in der individualisierten Religiosität) der Masse teilzunehmen ...

PPS: @ Cyborg
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]



mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 17:42 #45226

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 16
@wl01

Nein, ich habe nur die Theorie eines Klimaforschers zitiert, der behauptet, dass die Klimaerwärmung durch kosmische Strahlung und Wasserdampf (dem Treibhausgas, das in dreifacher Menge zu CO2 vorkommt) hervorgerufen wird. Und diese höhere Temperatur führt zu einer nachweislich höheren Ausgasung von CO2.

Jep, das hast Du. Nicht erwähnt hast Du das alle Untersuchungen zu diesem Phänomen überhaupt keinen bis keinen relevanten Einfluss auf die Temperaturerhöhung ergeben haben.
Wasserdampf zu CO2...Du meinst mit Faktor 3 vermutlich nicht die Menge sondern den Anteil am Treibhauseffekt. Bei Menge wäre das verdammt trocken hier.
Bei Vol.-% ist der Faktor etwa 10 (0,04 zu 0,4).
Das Wasserdampf das primäre Treibhausgas ist unbestritten, ohne wäre es hier echt frisch.

Die Feststellung des Mainstreams, dass eine höhere CO2 Konzentration zur Erderwärmung führt, ist genauso eine Behauptung wie, dass Wasserdampf zu einer schnelleren Erwärmung führt.

Tja, das ist nun wirklich eine Behauptung von Dir. Führen wir das mal zurück: Klimaforschung = Mainstream => Du lehnst die Erkenntnisse und Forschungsergebnisse dieses Wissenschaftsbereichs ab oder traust denen aus irgendwelchen Gründen nicht...
OK, aber dann sag das halt und versuche nicht mit heraus picken von Einzelthemen oder längst widerlegten Theorien den Klimawandel zu erklären.
Ehrlich, das ist ein wenig albern. Im Grunde hast Du Deine Sicht und alle Beobachtungen die da nicht rein passen sind halt falsch oder noch schlimmer "Mainstream".

Dieses immer wieder auftauchende Mainstream-Dings finde ich im Bereich Wissenschaft etwas seltsam.
"Einstein ist Mainstream und daher kann da was nicht stimmen..." so diese Richtung.
In bestimmten Bereichen meines Arbeitslebens sind Krawatten Mainstream. Ich finde Krawatten bescheuert, mach ich auch nicht mit. Ich würde jetzt aber nicht der Krawatte an sich oder deren Trägern tiefer gehende Vorwürfe machen.

Gruß
Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 18:13 #45227

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 887
  • Dank erhalten: 76

Lutz schrieb: Dieses immer wieder auftauchende Mainstream-Dings finde ich im Bereich Wissenschaft etwas seltsam.
"Einstein ist Mainstream und daher kann da was nicht stimmen..." so diese Richtung.

Du bist also der Ansicht, dass der Mainstream immer recht hat? Nun, zugegeben, diese Ansicht ist zu tiefst demokratisch und durchaus ein KO-Kriterium der heutigen Zeit. Aber wenn man neue Erkenntnisse gewinnen will, dann muss man vom Mainstream abweichen und die Denkrichtung ändern, sonst folgt man ausgetretene Pfade, die schon tausende betreten haben. Auch Einstein musste dies und heute ist er Mainstream. Übrigens, seitdem ich hier im Forum poste, und seine wörtlichen Aussagen nachlesen durfte (nicht nur die Interpretationen des Mainstreams), habe ich eine wesentlich höhere Meinung von ihm als vorher.

Lutz schrieb: In bestimmten Bereichen meines Arbeitslebens sind Krawatten Mainstream. Ich finde Krawatten bescheuert, mach ich auch nicht mit. Ich würde jetzt aber nicht der Krawatte an sich oder deren Trägern tiefer gehende Vorwürfe machen.

Wenn es dich beruhigt, auch ich bin Krawatten-Träger, Doch nicht, weil mir das Ding so gefällt, oder weil es bei uns üblich, also Mainstream ist. Sondern weil ich dadurch den oberen Hemdknopf nicht schließen muss und trotzdem am Hals nicht frieren muss und die Halsumschließung individuell gestalten kann. Ich habe eben für jeden meiner Macken meine eigene, aber klare und praktische Begründung.

PS:

Lutz schrieb: Nicht erwähnt hast Du das alle Untersuchungen zu diesem Phänomen überhaupt keinen bis keinen relevanten Einfluss auf die Temperaturerhöhung ergeben haben.

Ja und nicht erwähnt hast Du, dass seine Widerleger ihre Argumente 2007 bis 2016 abgegeben haben. Seine neuerlichen Gegenargumente stammen aus 2017.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 24 Nov 2018 19:44 #45231

  • Lutz
  • Lutzs Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 80
  • Dank erhalten: 16

wl01 schrieb: Du bist also der Ansicht, dass der Mainstream immer recht hat? Nun, zugegeben, diese Ansicht ist zu tiefst demokratisch und durchaus ein KO-Kriterium der heutigen Zeit. Aber wenn man neue Erkenntnisse gewinnen will, dann muss man vom Mainstream abweichen und die Denkrichtung ändern, sonst folgt man ausgetretene Pfade, die schon tausende betreten haben. Auch Einstein musste dies und heute ist er Mainstream. Übrigens, seitdem ich hier im Forum poste, und seine wörtlichen Aussagen nachlesen durfte (nicht nur die Interpretationen des Mainstreams), habe ich eine wesentlich höhere Meinung von ihm als vorher.

Oh je, ich habe mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt: Ich halte den Begriff "Mainstream" für völlig fehl am Platz in im wissenschaftlichen Diskurs!
"Mainstream hat immer recht"....lächerliche Vorstellung! Mit Demokratie hat das auch nichts zu tun, die Begriffe "richtig" + "falsch" bei demokratischen Entscheidungen sind unangebracht...aber das ist ein anderes Thema.
Um in Deinem Bild zu bleiben: Die ausgetretenen Pfade sind die zeitlich zurück liegenden, die in der Zukunft können nicht ausgetreten sein ...da war noch keiner.
Selbstverständlich hat Einstein als Basis die ausgetretenen Pfade genutzt und darauf aufgebaut, diese Vorgehen hat sich bewährt.
"Man muss vom Mainstream abweichen um neue Erkenntnisse zu gewinnen"...ich halte diese Aussage für schlicht Unsinn. Aber OK, erfinde das Rad neu.

wl01 schrieb: Ja und nicht erwähnt hast Du, dass seine Widerleger ihre Argumente 2007 bis 2016 abgegeben haben. Seine neuerlichen Gegenargumente stammen aus 2017.

Und es ist auch nicht so als würde da nicht auch diskutiert, z.B. hier: https://www.achgut.com/artikel/die_sonnenallergie_der_klimaforscher
Bei mir sind hier aber deutlich Zweifel die kosmische Strahlung beim aktuellen Klimawandel so hoch zu hängen weil:
Über die erdgeschichtlichen Zeiträume eine gute Korrelation zwischen Temperatur und kosmischer Strahlung als wahrscheinlich festgestellt wurde, bei den aktuellen Daten über die kürzere Vergangenheit aber kein Zusammenhang festzustellen ist.
Svensmark geht mir hier zu schnell vom Experiment zu Global "das ist jetzt der entscheidende Faktor".
Die bisher beobachteten Korrelationen und Zusammenhänge sind für mich immer noch entscheidend und deutlich.

Gruß
Lutz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Klimawandel neuste Modelle und Erkenntnisse , aktuelle Daten ? 25 Nov 2018 12:12 #45260

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Hi,

wl01 schrieb:

heinzendres schrieb: Du hast auch eine Lösung für das Henne Ei Problem , die Henne hat das Ei gelegt aus dem es schlüpft .

Falsch, meine Lösung ist, dass die erste Henne aus einem Sauropoden-Ei geschlüpft ist.


... ja, diese Frage hat mich auch schon immer gequält.
Quasi eine MegaMutation . Das erklärt alles.
Danke. :)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
AUF Zug
Powered by Kunena Forum