Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Nichts

Nichts 01 Okt 2018 16:49 #42886

"mathematisch ist ein Punkt nicht Nichts," richtig

Nur beginnt die Physik m.E. erst mit einem zweiten Punkt.
Mit einem Punkt hast du physikalisch gesehen doch nichts definiert.

Mal ein Beispiel: aus Newtonschem Gravitationsgesetzt

(Masse1xMass2)/ Abstand2

Ohne eine zweite Masse lässt sich keine Masse definieren.
Ohne eine zweite Masse lässt sich kein Abstand definieren.

...wenn du nicht von aussen draufschauen kannst, kannst du ohne eine zweite Rosine im Kuchenteig weder die Rosine noch den Kuchenteig definieren.

Grüße von der Mecklenburger Seenplatte an die Ostsee

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Nichts 01 Okt 2018 18:52 #42902

Ich bin da mitnichten einig. Ich behaupte weiterhin, kein Sein ohne Nichts.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Nichts 01 Okt 2018 18:58 #42903

Bei 16:04 sagt Josef "..in diesem 'Nichts'" und meint sicher vermeintlichen Nichts, aber ich bleibe dabei, dass da auch tatsächlich Nichts ist, zumindest als Möglichkeit. Es gibt im Universum scheinbar keine Gleichungslösung mit dem Ergebnis null, aber die Möglichkeit dieses Grenzwertes muss ja da sein. Sonst würde kein Mensch auf die Idee der Null gekommen sein, oder diese mathematisch ebenso unmöglich sein.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Nichts 01 Okt 2018 21:02 #42917

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 167

derwestermann schrieb: ... aber ich bleibe dabei, dass da auch tatsächlich Nichts ist, zumindest als Möglichkeit. Es gibt im Universum scheinbar keine Gleichungslösung mit dem Ergebnis null, aber die Möglichkeit dieses Grenzwertes muss ja da sein. Sonst würde kein Mensch auf die Idee der Null gekommen sein, oder diese mathematisch ebenso unmöglich sein.

Da stecken nun einige interessante Thesen drin. Zunächst einmal habe ich, wie bereits erwähnt, ein sprachliches Problem mit der Formulierung

dass das Nichts ist.

Denn das ist ein Widerspruch in sich selbst.
Etwas anders schaut die Sache aus, wenn du das Nichts als

Möglichkeit eines Grenzwertes

charakterisierst. Das ist wie beim Teilen durch Null: das ist und bleibt verboten. Aber man kann Grenzwertberechnungen anstellen. Das ist mitunter sogar außerordentlich nützlich. Der Nenner geht dann beliebig nahe gegen Null, darf aber trotzdem nie Null sein. Man könnte diese Möglichkeit des beinahe Nichts-Seins als subtilste Form des Seins betrachten. Trotzdem ist und bleibt es ein Sein und ist das glatte Gegenteil eines Nichts.

Wieder anders verhält es sich mit der Null. Die Null ist eine Zahl, sogar eine besonders wichtige Zahl, beinahe so wichtig wie die 42. Eine Zahl ist eine Zahl und nicht nichts. Man kann die Nullzahl auf bestimmte Prädikate beziehen: ein Abstand ist Null, eine relative Geschwindigkeit ist Null, die Anzahl irgendwelcher Dinge ist Null. Dann spricht man aber immer über ganz bestimmte Eigenschaften oder Klassen, aber niemals über nichts. Selbst die leere Menge, die in der Mengenlehre das Nichts bedeuten soll, ist nicht nichts, denn die leere Menge kann Element einer Menge sein. Als Element ist sie ein Etwas, kein Nichts. (Die Alternative wäre, dass hier ein unzulässiger Gebrauch des Prädikats "Element sein von" vorliegt).

Natürlich kann man vom Nichts metaphorischen Gebrauch machen. So hat man in früheren Zeiten manchmal den leeren Raum mit dem Nichts gleichgesetzt, wobei es vermutlich nicht einmal einen absolut leeren Raum ohne jegliche Art von Feld oder Energie geben kann. Wie viel weniger dann ein Nichts, das nicht einmal leeren Raum enthalten darf?

Was also ist das Nichts? Am ehesten kann man das Nichts als logischen Widerspruch fassen, wobei der Widerspruch das ist, was nicht sein kann. In diesem Sinne kann man dann doch wieder formulieren, dass das Nichts ist, denn diese Formulierung ist in sich widersprüchlich, also notwendigerweise falsch. Sie trifft auf Nichts zu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 01:20 #45874

Erstaunlich, wie mir das bisschen Wissen, das ich glaubte mir angeeignet zu haben, bei scharfer Betrachtung durch die Finger rinnt.

Das Nichts begegnete mir bei der mathematisch/philosophischen Frage, ob 0,999 Periode gleich 1 sei. Ohne Infinitesimalrechnung na klar.
1/3 von 1 ist 0,333 und 3 x 0,333 ist 0,999. Also ist 0,999 = 1
Dazwischen liegt nur ein Hauch von NICHTS.

Beim ruhenden Pfeil und bei der Schildkröte (Zenon von Elea) taucht dasselbe Problem auf.

Wenn ich über das Nichts nachdenke komme ich zu dem Schluss, es sei ein Artefakt. Ein Denkfehler. Ein Konstrukt. Künstlich herbeiproblematisiert.
Dann könnte das Sein auch ohne das Nichts auskommen.
So wie der Pfeil fliegt, als gäbe es das Nichts nicht.

Ceterum censeo (vorläufige Arbeitshypothese): Das Nichts ist eine Erfindung. Von uns hervorgebracht. Ohne das Sein gäbe es das Nichts überhaupt nicht.

(Dann wäre das Sein das Normale. So selbstverständlich, wie das Amen in der Kirche. Und die bräuchte es auch nicht mehr.)
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 08:00 #45875

.
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts cool)

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Nichts 13 Dez 2018 10:27 #45879

aero schrieb: Das Nichts ist eine Erfindung. Von uns hervorgebracht. Ohne das Sein gäbe es das Nichts überhaupt nicht.

Die erste Frage ist: Nichts wovon?

Natürlich gibt es die Null=Nichts. Wenn Du den letzten Euro ausgibst hast Du Nichts (davon). In der Physik ist das nicht anders, 1-1=0.

Das Nichts als "Nichts von Allem" hinterläßt immer noch einen Leerraum. In der Physik ist der Leerraum aber immer noch vom Quantenvakuum Λ und diversen Feldern erfüllt, was womöglich das Gleiche ist.

Reine Zahlen hinterlassen allerdings keinen Leerraum in der Raumzeit sondern nur im Zahlenstrang, das Symbol dafür ist 0.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 14:45 #45883

In der Theorie Mathematik gibt es die Null Nichts usw. , aber in der Realität/ Praxis/Welt gibt es sie nicht die beginnt mit 1
Folgende Benutzer bedankten sich: aero

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 15:22 #45885

Das ist es, was wir sehen: Etwas, Mathematisch die 1.
Aber Andreas, was ist die 1?
Das kleinste Planck`sche Irgendwas?

Und da ist es schon wieder: Das Problem der Probleme:
Stetig? (Gemächlicher Übergang vom Nichts in unendlich kleinen Schritten bis zu Etwas? = glatt, analog)
Diskret? (Zappzerapp und das Etwas ist da. = körnig, digital)

In diesem Denkschema käme man, wenn man sich für stetig entscheidet nicht über eine Dimension hinaus. Es bliebe beim Nichts, gleich wie viele unendlich kleine Schrittchen ich dazufüge.
Die diskrete Vorstellung zerreißt mit einem Schlag die Eindimensionalität. und bringt mindestens eine weitere Dimension ins Spiel.

Und diese Dimensionen sind nun mal da. Sie zerren das Nichts auseinander und zwingen es dazu Etwas zu sein.

Daher betrachte ich alle Überlegungen, wie die des Zenon als Denkfallen. Sie funktionieren nur in der eindimensionalen Welt. Und die haben wir nicht parat.

Epikur würde also vermutlich einem Wesen in der Mehrdimensionalität sagen: " Das Nichts geht uns nichts an."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 16:45 #45889

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 148
Moin der westermann,

Sonst würde kein Mensch auf die Idee der Null gekommen sein, oder diese mathematisch ebenso unmöglich sein.


Null ist nicht = Nichts.... Beweis 10 / sprich 0=9
Null kam man zudem als Schnittstelle zwischen positiven und negativen Zahlen sehen...
Ein jeweils ins Unendliche strebendes Zahlenband, mit der 0 als Schnittstelle...
"- - - - 0 + + + +"

Etc..

NG Z.

Schau mal hier rein.. wie weit das geht


NG

Je suis un gilet jaune

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis un gilet jaune

Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Nichts 13 Dez 2018 16:56 #45890

Andreas B. schrieb: In der Theorie Mathematik gibt es die Null Nichts usw. , aber in der Realität/ Praxis/Welt gibt es sie nicht die beginnt mit 1


wo gibts in der Realität eine "1" - hab noch keine herumliegen sehen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 17:08 #45891

.
Ausserhalb der Mathematik gibt es nur ein "ungefähr 1"
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Nichts 13 Dez 2018 18:19 #45892

Schau auf mein Konto, dann siehst Du wie eine Null aussieht, ganz real, oder die Anzahl der Wolkenkratzer auf meiner rechten Hand ....
Folgende Benutzer bedankten sich: borgi64er, aero

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 19:28 #45899

ra-raisch, da kommt mir ein ordnender Gedanke:

So resignierend genervt Dein Beitrag auch wirkt, er bringt mich zum Nachdenken. Der Gedanke ist hilfreich. Denn: Die Null gibt es (meiner Auffassung nach) wirklich. Und zwar dann ,wenn wir vorher eine Frage stellen. Wenn wir definieren, was wir feststellen wollen. Die Null schließt eine Möglichkeit von vielen oder auch viele von noch mehr aus.
Was die Null nicht kann ist Alles ausschließen. (In Deinem Beispiel: Da sei kein Konto, da sei keine rechte Hand...)

Damit nähere ich mich der Sache weiter an. Die Null ist ein anderes Wort für NICHT.
Nicht für NICHTS.
Das geht mit Zahlen nicht. Das ist eine Sache, die sich uns entzieht und ich bleibe vorerst dabei: Das Nichts geht uns nichts an.

(Für das Beispiel mit der Null als Spiegelachse oder Schnittstelle für die Zahlen in positiv und negativ könnte man sagen: Die Null steht für "Kein Zahlenwert". Die Skala ist menschengemacht und wir stellen einfach jedem Symbol (0,1,2,3...) die Frage: "Wie viel davon?" Von was haben wir vorher festgelegt. Und die 0 sagt einfach: "Davon ist keines da ."
Das Problem mit dem NICHTS ist eine Nebenwirkung des Hilfsmittels Mathematik, das der Mensch erfunden und der Realität angepasst hat, wie der Schneider ein Gewand. Jetzt verwechseln wir Null mit NICHTS. Dabei kommt das auf der Achse gar nicht vor. Dort ist alles mit der Frage nach "wie viel von was?" verknüpft, also mit ETWAS.)

Danke Dir!
Folgende Benutzer bedankten sich: wl01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 19:50 #45901

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 946
  • Dank erhalten: 86
Vereinfacht gesagt:
"Nichts ist die Abwesenheit von Etwas!"
Nur müsste man definieren was "Etwas" ist.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Nichts 13 Dez 2018 19:56 #45902

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165
Grüße euch, also so gesehen hast du derwestermann und dein Freund recht, je nachdem wie tief man es auflöst.
Man kommt an einem Punkt wo selbst der Leere Raum etwas ist. Und somit werden wir nicht mehr, von einem Nicht sprechen können, Thomas hat es schon beschrieben wo eine Definition des Nichts eventuell zutreffen könnte, und Verwandte Themen empfehle ich euch auch mal durch zu schauen, es macht müde viele Sachen, so oft wiederholen zu müssen. Also hier haben eindeutig beide Parteien recht, je nachdem wie Pingelig man sein möchte :D

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Nichts 13 Dez 2018 19:58 #45903

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 924
  • Dank erhalten: 148
Hi aero...

Dürfte mittlerweile klar sein, das Nichts genau das ist was es aussagt. Nicht existent.
Auch deswegen resultiert streng gesehen, das 0 nicht Nichts sein kann, da 0 nicht zu 100% defnierbar... versus das Nichts, welches zu 100% als nicht existent definierbar.

Da der Wert von 0 schwanken kann, ist zumindest Potential erhalten.
So wird auch das Nullpunkt-Potential im Vakuum deutlicher ... oder, warum die Gesamt-Energie des Universums 0 ist.

NG

Je suis un gilet jaune

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis un gilet jaune

Nichts 13 Dez 2018 20:13 #45905

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 28
  • Dank erhalten: 1
Jeder wird einmal das Nichts "erleben" ,nach seinem Tod.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Nichts 13 Dez 2018 20:37 #45907

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1283
  • Dank erhalten: 165

Marvin schrieb: Jeder wird einmal das Nichts "erleben" ,nach seinem Tod.

Auch hier läst sich klar ein Stimmt und ein stimmt nicht definieren. Je nachdem wie tief man es betrachtet, denn dieses ICH im kopf wird ja mit energie versorgt, der erhaltungs satz, läst sich wohl auch da anwenden.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Nichts 13 Dez 2018 21:04 #45909

aero schrieb: Danke Dir!

gut ... :)
Natürlich kann man über unterschiedliche Nichtse sprechen, zB "es macht mir nichts aus".... Das Nichts müßte man zuerst genau definieren. Es kann ein gedankliches Konstrukt aller möglichen Nichtse sein, es kann ein Prominentes absolutes Nichts sein oder nur Nichts auf dem Konto, also Nichts von einer bestimmten Sache, in diesem Falle Geld. Selbst das Nichts als Oberbegriff wäre mehrdeutig:
wiki: Innerhalb der Logik lassen sich zwei gänzlich verschiedene Bedeutungen des Wortes „Oberbegriff“ unterscheiden. Erstens bezeichnet „Oberbegriff“ einen Begriff, unter den „Unterbegriffe“ fallen, zweitens handelt es sich dabei um einen Terminus der Syllogistik.

Das Absolute Nichts kann man sich aber schon auch vorstellen, indem man sich ein Stück Realität vorstellt und dieses gedanklich komplett ausblendet. An dieser Stelle verbleibt dann nicht einmal mehr leerer Raum.... so ähnlich stelle ich mir manchmal das Innere eines SL vor, ein Ort, der zwar eine Ausdehnung im Raum hat aber im Inneren keinen Raum, ein aufgeblasener Punkt also. In der Topologie ist das nichts unnormales. Politisch könnte man es mit einer Enklave vergleichen.

Wenn nun jemand einwenden will, dass ein Pumkt nicht nichts sondern ein Punkt ist, so ist das Tautologie. Ich kann allem einen Namen geben, auch dem einen oder anderen absoluten Nichts. Eines nenne ich Bob und das zweite Alexandra, sind das nun keine Nichts mehr, weil sie Namen haben?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 21:27 #45911

Warum überhaupt nach dem Nichts suchen?
Wenn man danach sucht ist es ja schon wieder Etwas!

Alleine das Wort Nichts ist schon nicht Nichts mehr.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Nichts 13 Dez 2018 21:28 #45912

Brooder schrieb: Warum überhaupt nach dem Nichts suchen?
Wenn man danach sucht ist es ja schon wieder Etwas!

Alleine das Wort Nichts ist schon nicht Nichts mehr.

Ich dachte, es wird nach einem physikalischem Nichts gesucht und nicht nach einem logischen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 21:35 #45914

Und ich dachte, es wird nach dem absoluten Nichts gesucht ;)

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Nichts 13 Dez 2018 21:39 #45915

Brooder schrieb: Und ich dachte, es wird nach dem absoluten Nichts gesucht ;)

- Wonach suchst Du?
- Nach Nichts!
- Und hast Du es gefunden?
- Ja, sogar mehrere!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 13 Dez 2018 21:47 #45917

Urknall, Weltall und das Leben
Mit einem Bein in der Physik und mit dem anderen voll im Leben.
So verläuft dieser Thread. Und das ist sehr schön so.

Lieber ra-raisch, ich kann Dir selten ganz folgen, unsere Bordelektronik scheint unterschiedlich zu arbeiten. Aber der Gedanke:
" Das Absolute Nichts kann man sich aber schon auch vorstellen, indem man sich ein Stück Realität vorstellt und dieses gedanklich komplett ausblendet. An dieser Stelle verbleibt dann nicht einmal mehr leerer Raum...."
ist von so ergreifender Poesie, dass ich Dir wiederum dankbar sein muss für dieses geistige Amuse-Gueule.

Ich denke nicht, dass das Nichts einer Definition bedarf. Es sei denn, man meint etwas anderes. (Zum Beispiel leeren Raum womöglich mit Quanten drin. Allerdings könnte man da doch wohl, wenn ich es richtig sehe das Wort "Ideales Vakuum" verwenden. Ich lese gerade, Ihr habt das inzwischen, während ich schreibe, das Physikalische NICHTS getauft. Und das Überhauptnichts das Logische.)(Der Thread ist atemberaubend zügig).

Marvin, ich kann mich noch gut an die letzten 13,8 Milliarden Jahre erinnern und Du hast recht, so muss sich das NICHTS anfühlen. Ob es das war?
Das "ICH" wird mit Zucker genährt und mehrmals in der Sekunde aufgebaut. Es fluktuiert und ist morgens anders, als abends und gestern anders als morgen. So viel kann die Hirnforschung beitragen. Und noch etwas mehr. (Aus dem Gedächtnisspeicher gespeist, aber situationsabhängig variabel....Ich staune, wie weit die Wissenschaft dem Ich schon auf den Fersen ist).

Und erstaunlich auch, dass es Menschen gibt, die genau zu wissen scheinen, dass es einen Unterschied gibt zwischen Niegeborenen und denen, die die Chance gehabt haben mithilfe von Zucker und Sauerstoff ein "Ich" aufzubauen für ein paar Jahre. Letztere sollen einen Abdruck in der Zeit hinterlassen, den man Seele nennt und der bleibend sei.

Ich meine, das darf hier erörtert werden. Es heißt Urknall, Weltall und das Leben, das Forum.
Da ist der Tod nicht weit. Zumal, wenn wir übers NICHTS sinieren....
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 14 Dez 2018 12:00 #45929

aero schrieb: Ich denke nicht, dass das Nichts einer Definition bedarf.

Oh doch, es kommt immer auf die Ebene an, von der man spricht. Die Unterschiede in unterschiedlichen Fachgebieten und Gesprächsthemen wurden bereits angesprochen. Aber nehmen wir zB nur die Informatik:
Eine Speicherstelle ist ganz sicher ein physikalisches Etwas, womöglich sogar komplex aufgebaut, aber solange sie vom Programm nicht benützt wird, ist sie (innerhalb des Programms) Nichts. Und selbst wenn sie als Variable erklärt wurde, ist sie in vielen Programmiersprachen gar nicht ansprechbar, solange sie nicht initialisiert wurde, also immer noch Nichts, obwohl sie bereits einen Namen und womöglich auch physikalische Adresse hat und deshalb für eine Initialisierung ansprechbar wäre.

aero schrieb: Ihr habt das inzwischen, während ich schreibe, das Physikalische NICHTS getauft. Und das Überhauptnichts das Logische.

Das hatte ich zwar anders gemeint:
seit die Quantenfluktuationen allgemein bekannt sind, genügt es, vom Vakuum zu sprechen, ohne damit vollkommene Leere zu meinen. Mit physikalischem Nichts meinte ich ein gedachtes Vakuum ohne jedweden Inhalt also auch ohne Quantenfluktuationen, Strahlung oder sonstige Wellen und Felder, oder je nach Zusammenhang sogar noch weitergehend ohne Volumeninhalt wie eben ein topologisch aufgeblasener Punkt. In der Programmierung nennt man so etwas einen Platzhalter, üblich setzt man das mit einer Variablen gleich, ich meine aber ein Symbol für eine erst noch zu definierende Variable, also quasi eine Variable für eine Variable....aber nicht im Sinne von Zeigern, wie etwa in PLI. "Token" wäre vielleicht der passende Ausdruck. In der Physik wird so etwas manchmal als Unterstrich oder Punkt in Formeln benützt, Platz für ein unbekanntes Element. Der Platz ist zwar (gewissermaßen, auf höherer Ebene) "etwas", aber sein Inhalt ist -noch- nichts.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 07 Jan 2019 16:38 #46780

Hallo miteinander,

ra-raisch schrieb: es kommt immer auf die Ebene an, von der man spricht.
Einverstanden. Ich habe an anderer Stelle von der 0 als Beispiel für Nichts gelesen. Für die Kaufleute, die dieses Element erfanden, mag das stimmen. Für Mathematiker ist das geradezu frevelhaft. Den ganzen Zahlen ihr neutrales Element bzgl. Addition zu nehmen: Pfui!
Ra-raisch beschrieb auch ein Beispiel aus der Informatik zu Platzhaltern (Variable), die aus Sicht des Programms, das die Variable noch nicht initialisiert hat, Nichts wäre. Vielleicht kann man das so sehen. Aus einer übergeordneten Sicht fragwürdig, da ja bereits Struktur angelegt ist. Struktur ist nun nichts Materielles, aber halt auch nicht Nichts.
Vielleicht wäre es hilfreich, eine Art Relativität unserer wechselseitigen Wahrnehmungs- und Erkenntnisfähigkeit einzuführen. Jeder hat sein eigenes Modell der Welt entwickelt und damit auch eine Vorstellung von Objekten dieser Welt. Das Nichts scheint mir eher ein Konstrukt des Geschichtenerzählers in unserem Gehirn. Ich kannte einmal einen jungen Mann, der an Schizophrenie litt. Er erzählte mir eines Tages, dass er in einem Fluss einmal nach dem UN getaucht hätte. Dazu lachte er. Es schien, er nahm es selbst nicht so ganz ernst, was er da sagte. Aber ich glaube, es war ihm todernst. UN, das wurde mir später erst richtig klar, ist die Verneinung von Eigenschaften: UNerfreulich, UNsicher etc. Aber offenbar ist es nur ein Konstrukt. Etwas was unsere Sprache, unser Geschichtenerzähler, ermöglicht. In anderen Kulturen gibt es dafür vielleicht gar nichts Entsprechendes.

Herzliche Grüße von der Ostsee!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 07 Jan 2019 16:51 #46782

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 830
  • Dank erhalten: 167
Logisch betrachtet kann man das Nichts entweder als Widerspruch oder als Verneinung von Allem betrachten. Schwierig wird es, wenn es um die Frage geht, ob auch die Verneinung von Etwas mit dem Nichts gleichgesetzt werden kann. Das absolute UN im Unterschied zum speziellen UNerfreulichen, UNsicheren...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 07 Jan 2019 17:53 #46785

Hallo miteinander,

stm schrieb: ...ob auch die Verneinung von Etwas mit dem Nichts gleichgesetzt werden kann

Ich glaube, dass wir das Nichts gar nicht anders denken können, als als Gegensatz zu Etwas (wurde sicher schon früher von anderen erwähnt - ich habe nicht alle Beiträge gelesen). Wenn ich Kinder betrachte, so sehe ich, dass sie zu Beginn lernen, Objekte ihrer Umgebung sinnlich wahrzunehmen, mit Ereignissen zu verknüpfen, ihr Bild von der Welt aufzubauen. Erst viel später mit der Fähigkeit, abstrakt zu denken, können wir über so etwas wie leere Mengen oder Nichts nachdenken. Ohne den evolutionären Unterbau wäre - denke ich - dieser Luxus nicht möglich. Ich weiß nicht. wie ihr es mit dem Glauben haltet. Ich selbst bin zutiefst ungläubig, d.h. ich nehme an, dass dereinst Nichts sein wird, wenn ich meinen Horizont überschreite. Dass ich nichts mitnehme, weder Hab noch Gut, noch Erfahrung oder Erkenntnis. Verlinde würde vielleicht jetzt einwenden, dass ich auf dem Horizont als Folge von Nullen und Einsen kodiert werde - nicht auf meinem Horizont, sondern auf dem des Universums. Mag sein, aber wird mich jemand in diesem Datensalat wiederfinden? Ich werde es wohl niemandem berichten können.

Schöne Grüße von der Ostsee!

P.S.: Jetzt habe ich doch glatt vergessen, zu schreiben, warum ich so weit ausgeholt habe: Wir haben (nach meiner Vorstellung, dass Nichts sein wird, wenn wir unseren Horizont überschreiten) das unglaubliche Glück, zu erfahren, was Nichts ist. Bei unserem Sturz in unsere ganz persönliche Singularität. Nur können wir daraus keinen Gewinn ziehen, noch irgendjemandem davon berichten. Ich stelle mir das so ähnlich wie das Erreichen des Ereignishorizonts vor:
Fiktiver Beobachter am Ereignishorizont: "Er erreicht den Ereignishorizont!"
A.Müller: "Jetzt ist er verdampft!"
E.Verlinde: "Aber kodiert!" (auf dem Ereignishorizont)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nichts 07 Jan 2019 19:35 #46787

Hallo Alle, hallo BackeBackeKuchen,

"Wir haben ...wenn wir unseren Horizont überschreiten... das unglaubliche Glück, zu erfahren, was Nichts ist." Schreibst Du.

Hatten wir nicht schon mal das Vergnügen? Die letzten 13,8 Milliarden Jahre?

Während die Hardware wohl schon in Vorbereitung war, hat es doch eine Weile gedauert, bis der Geist einziehen konnte. Und der war bis dahin einfach nicht. Das perfekte Nichts. Subjektiv empfunden. Auch ich bin überzeugt, dass der Geist, den wir mit Zucker versorgen müssen, damit er sein kann, sich in dem Moment aufgibt, in dem der Energiestrom endet. Und dann wird es wieder so, wie gewohnt. Nach fast 14 Milliarden Jahren darf man von Gewohnheit sprechen.

Aber wenn man weiß, wie sich das Nichts anfühlt, weiß man immer noch nicht was es ist. Ich jedenfalls. Ich glaub auch nicht, dass unser Gehirn dafür konstruiert ist sich das vorzustellen. Kein Selektionsdruck darauf.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum