Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: SRT Zeitdilatation Lichtuhr

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 13:57 #44117

Hallo,

nachdem ich hier schon einige, teils semantische und teils logische Ansichten korrigieren konnte, bitte ich nochmals um Hilfe, ein Verständnisproblem zu lösen.

Es geht um die Beweisführung der Zeitdilatation der SRT im Gedankenexperiment mittels einer „Lichtuhr“.

Lt, dieser Beweisführung, die sowohl von Harald Lesch als auch von Josef Gassner in Videos dargestellt wurde, kann die Zeitdilatation über den Satz des Pythagoras anhand der unterschiedlichen Lichtlaufvektoren beider Bezugssysteme ermittelt werden.

Dies wirkt im ersten Moment plausibel.

Wenn das Gedankenexperiment jedoch so erweitert wird, dass es in beiden Bezugssystemen je eine Lichtuhr gibt, kommen der lokale und auch der bewegte Beobachter zu dem Ergebnis, dass die Uhr in dem jeweils anderen Bezugssystem langsamer geht.

Da ich immer davon ausgegangen bin, dass die Zeitdilatation nicht nur ein optischer Effekt ist, sondern eine physikalische Eigenschaft des Objekts, sehe ich einen Widerspruch in dieser Beweisführung, Zumindest verstehe ich nicht, wie beide Uhren langsamer gehen können, als die jeweils andere,

Es wäre schön, wenn jemand dieses Verständnisproblem auflösen könnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jürgen. Begründung: Bildlink (Notfallmeldung) an den Administrator

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gedankenexperiment bewegte Lichtuhr6.77Sonntag, 18 November 2018
Reaktionskinetik und Zeitdilatation4.74Samstag, 21 Juli 2018
Gedankenexperiment - Zeitdilatation4.74Donnerstag, 12 April 2018
Die gravitative Zeitdilatation4.74Donnerstag, 06 Juli 2017
Kosmologische Zeitdilatation4.74Donnerstag, 23 März 2017
Verständnisfrage Zeitdilatation4.74Dienstag, 06 Dezember 2016
Ursache der Zeitdilatation?4.74Montag, 01 August 2016
Film 19:Zeitdilatation Schwarzschildradius4.69Freitag, 08 Dezember 2017
Wahl des Bezugssystems und Zeitdilatation4.69Freitag, 29 Dezember 2017
Zeitdilatation gar nicht so stark!?4.69Sonntag, 23 Oktober 2016

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 15:32 #44123

Die Person ganz innen berechnet die Relativgeschwindigkeiten zweier Objekte. Wie berechnet die mittlere Person die Relativgeschwindigkeiten? und die 'äußerste' Person? Auf welches Bezugssystem werden dort die Geschwindigkeiten berechnet?
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 15:34 #44124

Hallo Jürgen,

stimmt, beide kommen zu dem Ergebnis, dass die Uhr in des jeweils anderen langsamer geht, die Länge des anderen in Bewegungsrichtung verkürzt ist und dessen Gleichzeitigkeit verschoben ist.
Der Effekt der SRT ist immer symmetrisch.

Dies ist nicht nur ein optischer Effekt ist, sondern eine physikalische Eigenschaft des Raumes.
Es ist die einzig mögliche Konsequenz des Relativitätsprinzips zusammen mit der Invarianz der Lichtgeschwindigkeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 15:40 #44125

"...dessen Gleichzeitigkeit verschoben ist."
Wenn ich sehe es verschiebt sich was, kann ich dann noch von Gleichzeitigkeit reden bzw. annehmen dass es gleich war?

"Der Effekt der SRT ist immer symmetrisch."
Wenn sich die Gleichzeitigkeit verschiebt, wie weiß ich von einer Symmetrie?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:02 #44127

Selbstähnlichkeit schrieb: "...dessen Gleichzeitigkeit verschoben ist."
Wenn ich sehe es verschiebt sich was, kann ich dann noch von Gleichzeitigkeit reden bzw. annehmen dass es gleich war?

"Der Effekt der SRT ist immer symmetrisch."
Wenn sich die Gleichzeitigkeit verschiebt, wie weiß ich von einer Symmetrie?

Das nennt man die Relativität der Gleichzeitigkeit.

Symmetrisch ist es, weil beide Beobachter die gleichen Beobachtungen machen.

Das Paradoxon daraus nennt man das Zwillingsparadoxon, darüber wurde hier im Forum schon einiges geschrieben.

Der tatsächliche Zeitunterschied kann letztlich nur dargestellt werden, wenn sich beide Objekte zweimal am selben Ort befinden. Dazu muss zumindest eines der beiden Objekte wenden. Während der Wende ändert sich die Relativgeschwindigkeit und damit auch der Zeitunterschied. Das Objekt, das wendet, beobachtet also, wie das andere Objekt während dieser Wende rasant altert. Das nennt man die Uhrendesynchronisation bzw ist es diese, die sich dabei verändert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:13 #44129

Mit dem Zwillingsparadoxon sollte man sich aber erst beschäftigen wenn die Grundlagen verstanden sind, u.a. Lorentz-Transformation und Eigenzeit.

@Selbstähnlichkeit
Zur Relativität der Gleichzeitigkeit gibt es im Internet genug Erklärungen. Bitte beschäftige dich zuerst einmal damit, wenn dann noch etwas unklar ist kannst du gerne nachfragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:23 #44130

"Das nennt man die Relativität der Gleichzeitigkeit"
Ab da hab ich aufgehört weiterzulesen, hör dir doch mal selber zu? Gibts dann eine relative Realtivität von Gleichzeitigkeit? Und gibts eine gleichzeitige Relativität?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:30 #44133

manfred67 schrieb: Es ist die einzig mögliche Konsequenz des Relativitätsprinzips zusammen mit der Invarianz der Lichtgeschwindigkeit.

Wenn es dazu keine Erklärung gibt, ist dann dieses Bild nicht eher geeignet die SRT zu falsifizieren als sie zu beweisen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:43 #44135

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Kaum taucht der Begriff "Relativitätstheorie" auf, geht's schon wieder darum sie widerlegen zu wollen.

Dann mal viel Erfolg :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:45 #44137

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Selbstähnlichkeit schrieb: "Das nennt man die Relativität der Gleichzeitigkeit"
Ab da hab ich aufgehört weiterzulesen, hör dir doch mal selber zu? Gibts dann eine relative Realtivität von Gleichzeitigkeit? Und gibts eine gleichzeitige Relativität?


Tja, so ist das halt: Die Gleichzeitigkeit ist abhängig vom Beobachter auch wenn Du es nicht lesen willst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:49 #44138

Jürgen schrieb: Wenn es dazu keine Erklärung gibt, ist dann dieses Bild nicht eher geeignet die SRT zu falsifizieren als sie zu beweisen?


Nein, ausser "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so ist, also kann es nicht so sein, und die Natur hat sich gefälligst an meine Vorstellung zu halten" ist für dich eine Falsifikation.

Das Bild der SRT ist logisch konsistent, um das zu erkennen muss man sich aber genau damit auseinandersetzen. Dazu brauchst du nur ein bisschen Mathematik.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 16:57 #44140

Selbstähnlichkeit schrieb: "...Ab da hab ich aufgehört weiterzulesen...

Zwingt dich keiner dich damit auseinanderzusetzen. Aber warum bist du dann überhaupt in einem Physikforum?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 17:05 #44142

Rupert schrieb: Kaum taucht der Begriff "Relativitätstheorie" auf, geht's schon wieder darum sie widerlegen zu wollen.

Dann mal viel Erfolg :D

manfred67 schrieb: Nein, ausser du meinst "Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so ist, also kann es nicht so sein, und die Natur hat sich gefälligst an meine Vorstellung zu halten" ist für dich eine Falsifikation.


Habe ich da auf einen Nerv getroffen?

Ich suche lediglich nach einer Erklärung für die Aussage

Die Uhr von B ist langsamer als die von A während die Uhr von A langsamer ist als die von B.

Da beides am gleichen Ort festgestellt wird, kann dafür kein zeitlicher Abstand verantwortlich sein.

Bitte sagt mir konkret, wo mein Gedankenfehler ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 17:07 #44143

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Jeder Beobachter stellt es in seinem Bezugssystem fest und nicht in einem beiden gemeinsamen Bezugssystem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 17:20 #44146

Jürgen schrieb: Habe ich da auf einen Nerv getroffen?

Entschuldige wenn ich dich da falsch eingeschätzt habe, wenn du wirklich daran interressiert bist werde ich versuchen dir zu helfen.
Es treiben sich leider zu viele "Einsteinwiderleger" herum deren einziges Argument ist "ich kann mir das nicht vorstellen daher ist es falsch" ist. Irgendwann ist man dann nur noch genervt, auch wegen der verschwendeten Zeit.

Da beides am gleichen Ort festgestellt wird, kann dafür kein zeitlicher Abstand verantwortlich sein.

Das Entscheidende ist die Relativgeschwindigkeit der beiden Objekte.
Und mit "gleicher Ort" wäre ich vorsichtig, da sich beide ja bewegen. Daher sind sich beide maximal zu einem Zeitpunkt einig dass "hier"am gleichen Ort ist.

"Hier" ist ein relativer Begriff der vom Beobachter abhängt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 17:36 #44148

Danke,

plausibel wird es für mich dadurch noch nicht.

Wenn beide die jeweils andere Uhr langsamer sehen, dann kann ich daraus noch nicht absehen, dass die bewegte Uhr langsamer ist.

Denn das ist ja die zentrale Aussage der SRT.

Es sei denn die Aussage ist eine andere:

bewegt sich ein System relativ zu einem anderen, dann werden beide Bezugssysteme die Uhr des jeweils anderen langsamer sehen.

Allerdings stellt sich nach wie vor die Frage, ist dies plausibel?

Wenn beide Uhren um den gleichen Faktor langsamer gehen, gehen sie doch gleich schnell.

Die SRT besagt doch nach meiner Kenntnis nicht, dass sie in dem Augenblick der Begegnung keine Gültigkeit hat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Selbstähnlichkeit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 20:44 #44159

manfred67 schrieb: Hallo Jürgen,

stimmt, beide kommen zu dem Ergebnis, dass die Uhr in des jeweils anderen langsamer geht, die Länge des anderen in Bewegungsrichtung verkürzt ist und dessen Gleichzeitigkeit verschoben ist.
Der Effekt der SRT ist immer symmetrisch.

Dies ist nicht nur ein optischer Effekt ist, sondern eine physikalische Eigenschaft des Raumes.
Es ist die einzig mögliche Konsequenz des Relativitätsprinzips zusammen mit der Invarianz der Lichtgeschwindigkeit.


Es wurden Flugexperimente mit Atomuhren unternommen, deren Ergebnis als experimenteller Nachweis für die SRT gewertet wurden. Dabei wurde eine hochgenaue Uhr in ein Flugzeug geladen und eine weitere Uhr blieb am Boden. Beide Uhren waren synchron beim Abflug. Nach dem Flug kam eine Zeitdifferenz heraus.
Die in diesem Thread verwendete Argumentation ließe vermuten, dass aufgrund der Symmetrischen Effekte der SRT keine Zeitdifferenz gemessen werden kann.
In diesem Fall resultiert die Zeitdifferenz aus den Effekten der ART (Beschleunigung).

Es wäre schön, wenn es für die Interpretation der Zeitdifferenz als Nachweis der SRT eine Erklärung gibt.

Ich verstehe es leider noch nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 20:53 #44161

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164
Hallo Jürgen,

ich bin zwar kein Relativitäts-Experte und deshalb ist meine Antwort vermutlich falsch. Aber ich denke mir die Sache so. Beim Flugexperiment beginnen beide Parteien im selben Inertialsystem. Dann bewegt sich der Flieger mit hoher Geschwindigkeit. Das Flugzeug landet und befindet sich nun wieder im selben Inertialsystem wie der Zurückgebliebene. Beim Uhrenvergleich befinden sich beide also wieder im selben Inertialsystem, nämlich dem des 'unbewegten' Partners. Erst durch den Wechsel der Inertialsysteme kommt die Asymetrie ins Spiel, woraus sich die Zeitdifferenz ergibt. Würde der Flieger niemals landen, also das Inertialsystem nicht wechseln, wäre keine Differenz messbar. Oder vielmehr: die beiden Parteien wären sich über die gemessene Differenz nicht einig.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 21:13 #44162

Hi Jürgen,

gebe auch mal meinen Senf zum Thema hinzu :)

Wenn man erstmal akzeptiert hat, dass es keinen absoluten Raum gibt, ist es vielleicht einfacher auch das Zwillingsparadoxon zu verstehen.

Für uns sieht der Raum, welcher ja überhaupt nur durch die Beziehungen von Inertialsystemen ( z.B. materieller Objekte) zueinander definiert werden werden kann, unereschütterlich und unveränderbar aus.
Gäbe es nur ein Inertialsystem, wie könnte man überhaupt Raum definieren?
Zu was wollte man eine Längenskala entwickeln, wenn es kein anderes IS gäbe um überhaupt eine Entfernung festzustellen.
Nur beim Vorhandensein verschiedener IS macht es überhaupt Sinn von Raum dazwischen zu reden.
Das schwierige ist halt, dass auch die Geschwindigkeit der IS zueinander diesen Raum definieren.
Bei den geringen Geschwindigkeitsunterschieden aller Objekte zueinander in z.B. unserer Galaxie ist dieser Faktor aber sehr sehr gering.
Der Raum erscheint uns unveränderlich und absolut.

Gäbe es nur zwei IS im Kosmos, welche sich mit relativistischer Geschwindigkeit zueinander bewegen, würden sie eine ganz andere Entfernung ( nämlich viel geringer) zwischen sich messen, als wenn eines plötzlich im Bezug zum anderen seine Geschwindigkeit durch Energiezufuhr veringern könnte. ( der Raum würde sich mit Abnahme der Geschwindigkeit zueinander dehnen)
Oder anderes Beispiel: Wenn ich mit meinem IS die Möglichkeit hätte, eine relativistische Beschleunigung zu erfahren, dann würde sich für mich (aber eben nur für mich) der Raumabstand zu allen anderen Objekten in der Galaxie enorm verkürzen.
Für alle anderen Milliarden von Sternen, würde sich nichts aber überhaupt nichts in den Abständen untereinander ändern.
Ich wäre der Einzige, welcher den Raum auf Grund der enormen Energiezufuhr (Beschleunigung) anders wahrnehmen würde. In diesem Moment aber ist auch der Zeitablauf relativ zu den anderen Milliarden IS ( z. B.Sternen) ein ganz anderer.
Für die Milliarden von Sternen unteinander lauf die physikalischen Vorgänge in etwa gleich schell ab.( den geringen Geschwindigkeitsuntersschieden zueinander seis gedankt)
Für mich aber, welcher als einziger diese Beschleunigun erfahren hat läuft die Zeit auch anders.
Um aber das Zwillingsparadoxon letztendlich zu erfüllen, muss ich nun wieder Energie aufwenden um zu meinem Heimatgestirn zurückzukehren und dort zur Ruhe kommen.
Erst nun wird endgültig abgerechnet.
Und dann wird beim Uhrenvergleich festgetellt, dass meine Zeit wesentlich langsamer vergangen ist.
Aber nicht nur unsere Sonne wäre mehr gealtert wie ich, auch zum Beispiel Proxima Centauri wäre in etwa so gealtert wie unsere Sonne, denn an den geringen relativen Geschwindigkeiten dieser Sterne zueinander hätte sich ja während meiner Abwesenheit fast nichts geändert.
Das Entscheidene ist eben, zu erkennen, dass nicht nur die die Abstände der IS zueinander dem Raum und die Zeit definieren, sondern auch die relativen Geschwindigkeiten zueinander.
Raum ist nicht absolut.

Das ist die Darstellung eines interessierten Laien zum Thema. ;)

Grüße Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 21:18 #44163

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Jürgen schrieb: (...)

Es wurden Flugexperimente mit Atomuhren unternommen, deren Ergebnis als experimenteller Nachweis für die SRT gewertet wurden. Dabei wurde eine hochgenaue Uhr in ein Flugzeug geladen und eine weitere Uhr blieb am Boden. Beide Uhren waren synchron beim Abflug. Nach dem Flug kam eine Zeitdifferenz heraus.
Die in diesem Thread verwendete Argumentation ließe vermuten, dass aufgrund der Symmetrischen Effekte der SRT keine Zeitdifferenz gemessen werden kann.
In diesem Fall resultiert die Zeitdifferenz aus den Effekten der ART (Beschleunigung).

Es wäre schön, wenn es für die Interpretation der Zeitdifferenz als Nachweis der SRT eine Erklärung gibt.

Ich verstehe es leider noch nicht.


Beim Hafele-Keating-Experiment schlagen beide Zeitdilatationen zu:
Zuerst einmal geht die Uhr am Boden langsamer als die Uhren im Flugzeug gemäß der ART, weil sich die Bodenuhr näher am Gravitationszentrum des Erdgravitationsfeldes befindet.
Bei dem Experiment hat man ein Flugzeug ostwärts fliegen lassen (die Borduhren bewegen sich also schneller als die Bodenuhr, da sich hier die Erddrehung und die Geschwindigkeit des Flugzeuges mit dem gleichen Vorzeichen addieren) und ein anderes westwärts (hier bewegt sich also dann die Bodenuhr schneller, weil das Flugzeug sich entgegen der Erddrehung bewegt). Beides wurde vorher gemäß ART und SRT durchgerechnet und der Uhrenvgl. nach der Landung bestätigte, im Rahmen der Meß- und Rechenungenauigkeiten, die prognostizierten Unterschiede.
Sprich, das Experiment weist also auch die Vorhersagen der SRT nach.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 21:27 #44164

Es wurde hier schon vieles zur Beantwortung geschrieben. Ich möchte versuchen, zu ergänzen.
Solage keines der beiden Bezugssysteme beschleunigt ist, sind beide in der SRT symmetrisch. Jeder sieht die Uhren des Anderen (um den selben Faktor) im Gang verzögert. Das betrifft auch nicht nur die Beobachtung von Uhren, sondern aller physikalischer Effekte im jeweils anderen Bezugssystem zu. Bespiel: Wenn sich instabile Teilchen gegenüber dem eigenen Bezugssystem schnell bewegen, beobachtet man eine erhöhte Halbwertszeit. dieser Teilchen. Der "Widerspruch" auf den der OP hinaus will, dürfte das bekannte Zwillingsparadoxon ein. Diese Situation kann aber nur auftreten, wenn ein Beobachter beschleunigt, um zum Ausgangspunkt und damit zum Uhrenvergleich zurückzukehren. Mit einem beschleunigtem und einem unbeschleunigtem System liegt aber keine symmetrische Situation mehr vor.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:09 #44165

Rupert schrieb:
Bei dem Experiment hat man ein Flugzeug ostwärts fliegen lassen (die Borduhren bewegen sich also schneller als die Bodenuhr, da sich hier die Erddrehung und die Geschwindigkeit des Flugzeuges mit dem gleichen Vorzeichen addieren) und ein anderes westwärts (hier bewegt sich also dann die Bodenuhr schneller, weil das Flugzeug sich entgegen der Erddrehung bewegt)

Wenn die Erddrehung eine Rolle spielt, warum spielt dann die Drehung der Erde um die Sonne keine Rolle?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:19 #44166

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Verstehe nicht was Du nun mit der Drehung der Erde um die Sonne willst; die Bodenuhr, wie die Flugzeuguhren bewegen sich ja mit der Erde mit.
Das Sonnensystem bewegt sich desweiteren um das Zentrum der Milchstrasse und die saust auch irgendwohin im Universum; wird jetzt aber nicht soviel zum oben genannten Experiment beitragen.

Les Dir einfach das Experiment durch; es gibt haufenweise Beschreibungen und Erklärungen dazu, die Du über google finden wirst und die von Menschen verfasst sind, die das mit Sicherheit besser erklären können als ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:25 #44167

.
Die Bodenuhr bewegt sich auch mit der Erddrehung mit. Aus der Sicht der Bodenuhr kann es doch keine Rolle spielen, in welche Richtung die Flugzeuge fliegen.
Wie ist es bei dem (Gedankenexperiment) mit dem Zug und den beiden Türen, welche von einer mittigen Lichtquelle geöffnet werden? Ist da ein Unterschied, ob der Zug in die Richtung fährt, in die sich die Erde dreht oder in die Gegenrichtung?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:29 #44168

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Natürlich bewegt sich die Bodenuhr mit der Erddrehung; das ist doch gerade der Witz.

Les es Dir einfach durch - z.B.: www.relativitätsprinzip.info/experimente/hafele-keating.html

Ich zitiere:

"Theoretische Betrachtung

Das eigentlich komplizierte an diesem Experiment war, dass die Flugzeugbewegungen relativ zur Erdoberfläche gemessen wurden. Ein erdgebundenes Koordinatensystem ist aber kein Inertialsystem. In einem übergeordneten Inertialsystem bewegt sich ein Punkt der Erdoberfläche mit der Umlaufgeschwindigkeit. Dazu kommt, dass die Flugzeuge in beträchtlicher Höhe fliegen und deshalb auch der Einfluss der gravitativen Zeitdilatation berücksichtigt werden musste. Hafele und Keating berechneten deshalb beide Effekte nach den von den Piloten gemessenen Flugdaten. Sie erhielten für den Ostflug, dass die Zeit für die bewegten Uhren aufgrund der Höhe um 144 Nanosekunden schneller, aufgrund der schnelleren Bewegung aber um 184 Nanosekunden langsamer gehen sollten. Insgesamt sagte die Theorie für den 65,4 Stunden dauernden Ostflug nur ein zurückbleiben der Uhren um 40 Nanosekunden mit einem geschätzten Fehler von 23 Nanosekunden voraus.

Besser waren die Voraussetzungen für den Westflug. Da sich die Erde richtung Osten dreht, bedeutet eine Umrundung der Erde in westlicher Richtung, dass man sich bezüglich eines Inertialsystems langsamer bewegt. Die Relativitätstheorie sagt also voraus, dass die Uhren beim Westflug schneller gehen sollten. Genaue Rechnungen ergaben einen Geschwindigkeitseffekt von 96 Nanosekunden und einen Gravitationseffekt von 179 Nanosekunden. Insgesamt sollten die Uhren beim Westflug also um 275 Nanosekunden vorgehen, der Fehler der Abschätzung lag bei 21 Nanosekunden."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:41 #44169

.
Wie ist es beim Zug?
Und wie ist es beim 100 Meterlauf bei der Olympiade? Spielt es da eine Rolle, ob die Laufrichtung mit oder gegen die Erddrehung ist?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 22:48 #44170

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

badhofer schrieb: .
(...)
Und wie ist es beim 100 Meterlauf bei der Olympiade? Spielt es da eine Rolle, ob die Laufrichtung mit oder gegen die Erddrehung ist?
.


Da ist der entscheidende Punkt die beschleunigte Expansion des Raumes; denn der Bolt ist ja eh mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 23:03 #44172

Rupert schrieb:
Da ist der entscheidende Punkt die beschleunigte Expansion des Raumes; denn der Bolt ist ja eh mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs.

Der war gut :) :) :)

Ein Flugzeug mit einer Uhr an Bord steigt auf, beschleunigt und fliegt einmal rund um die Erde entgegen der Erddrehung. Da die Geschwindigkeit des Flugzeuges genau die gleiche ist, mit der sich die Erde dreht, ist es nach deiner Meinung in Ruhe und die am Boden bleibende Uhr in Bewegung, da sie sich ja mit der Erde mit dreht. Wenn das Flugzeug an der am Boden gebliebenen Uhr vorbeifliegt, werden beide Uhren synchronisiert. Dann fliegt das Flugzeug Tausend mal um die Erde und man vergleicht wieder die beiden Uhren beim Tausendsten Vorbeiflug. Beide Uhren wurden zwischen den beiden Messvorgängen nicht beschleunigt. Welche Uhr ist langsamer gegangen?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 23:11 #44173

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Das Flugzeug fliegt nicht mit der Geschwindigkeit mit der sich die Erde dreht. Wo hast Du denn das her und v.a. wo hast Du das her, dass das meine Meinung sei? Leg mir nichts in den Mund was ich nie sagte.
Les Dir einfach das Experiment durch; es wird sogar auch noch vorgerechnet; auch wenn Du da ja meist wenig Wert drauf legst.

Aber Du kannst Dir ja die Preisfrage der SRT selbst beantworten um Dich mal auf andere Gedanken zu bringen: Wie groß ist die Zeitdilatation zwischen zwei Inertialsystemen, die sich nicht relativ zueinander bewegen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

SRT Zeitdilatation Lichtuhr 28 Okt 2018 23:26 #44174

Rupert schrieb:
Das Flugzeug fliegt nicht mit der Geschwindigkeit mit der sich die Erde dreht.

Aber nehmen wir an, wir machen ein Experimen, bei dem das Flugzeug doch so schnell fliegen würde? Was wäre dann?

Wie groß ist die Zeitdilatation zwischen zwei Inertialsystemen, die sich nicht relativ zueinander bewegen?

Ich vermute mal, dass zwei Inertialsysteme, die sich nicht relativ zueinander bewegen, in der Praxis und auch mathematisch nicht zwei, sondern nur ein Inertialsystem sind.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

AUF Zug
Powered by Kunena Forum