Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren?

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 10:12 #52468

In so fern "schrumpft" der geometrische Raum Einsteins... mitsamt aller dort enthaltener Energie (Strukturen) zu einer einzigen Welle zusammen deren Dynamik ins Unendliche ausgedehnt. Begrenzter Raum und vergehende Zeit, sind hier nur noch Platzhalter, im Versuch diese Dynamik als etwas vorstellbares zu erfassen...


Ok, wir befinden uns kurz nach dem Urknall und gehen "Rückwärts": der geometrische Raum schrumpft; aber wieso zu einer Welle? Woraus schließt Du das? Eine Welle ist für mich "nur" eine Beschreibung (Funktion) wie sich Etwas bewegt, sowas wie hin und her. Dazu muss doch aber immer auch definiert werden, was sich da bewegt, oder? In diesem Fall eben unendlich geschrumpfter und vielleicht kondensierter (Phasenübergang?) geometrischer Raum.
Das Analogon sei der Phasenübergang Dampf/Wasser: die Bewegungs- (Dynamik)"beschreibung" erfolgt über Druck- und Temperaturgradienten aber Druck und Temperatur (also Energie) sind doch nicht identisch mit Wassermolekülen..
Also nur Welle? nur Dynamik? Da muss doch noch was anderes sein, oder?
Gruß
Wolfgang

PS : da fällt mir ein: "Dynamik ohne jegliche Substanz": das habe ich tatsächlich häufig z.B. bei Vorgesetzten und Politikern beobachtet!
Gilt das damit als experimentell bewiesen?

Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 12:12 #52472

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 185

wotscheu schrieb: ... in meiner mir von Dir attestierten enormen Ahnungslosigkeit bin ich mir bei Deinem für mich ungewohntem Gebrauch der Deutschen Sprache leider nicht sicher, ob Du eine ernsthafte Aussage machen oder mich einfach nur verarschen willst. Heb' Dir beim Lachen keinen Symmetriebruch!

In deiner dir von mir werden noch viele gedanken formen müssen dein geist, da Symmetriebruch ich bereits sein, nicht diesem erst besorgen machen tun ich muss.
Da hab ich doch auch mal eine Frage, denn ich weiß auch nicht alles, also in wie weit belastet dich meine Freude an der Natur, und meine Artikulierungsschwäche, sowie mein fehlerhaftes zusammen setzen der Deutschen Sprache ?


Zum Thema, Wolfgang ich empfehle da die Normalordnung und Hilbertraum zu verstehen, das erleichtert dann sehr mich zu verstehen in diesem Thema, hoffentlich kommen wir da weiter mein Schatz.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 15:15 #52477

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hallo Wolfgang :)

PS : da fällt mir ein: "Dynamik ohne jegliche Substanz": das habe ich tatsächlich häufig z.B. bei Vorgesetzten und Politikern beobachtet!
Gilt das damit als experimentell bewiesen?


"Jawohl".. im Makrokosmos gilt dies als Beweis.. ;) OT Ende..

Sehr schön, du beweist Flexibilität, welche ich nur auf wärmste empfehlen kann weiterhin auszubauen! Die wirst du nämlic.. brauchen wenn du tiefer in den Themenbereich Physik, besonders Quantenphysik, einzusteigen gedenkst.

Also nur Welle? nur Dynamik? Da muss doch noch was anderes sein, oder?


In diesem Sinne ja. Dazu können wir zB. eine der bekanntesten Interpretationen der QM heranziehen... mit Dampf ... Bzw. 0len als Platzhalter fürs "Nichts" kommen wir mM. leider nicht weiter. Die 0 ist im Grunde auch nicht Nichts, eher eine Schnittstelle zwischen 2 ins je unendliche laufende Zahlenenreihen, deren "finaler Wert" am jeweilig "gedachten Ende" unendlich groß oder unendlich klein sein kann. Die 0 stellt also eher einen flexiblen Wert dar, was man sich leicht an 0.0000000001 und 10 verdeutlichen kann. Ein "Zahl" die das Nichts beschreibt, müsste eher so wie hier zwischen den Klammern aussehen ( )

Genau, es gibt sie nicht die Zahl die Nichts bedeutet. Die 0 ist dem gemäß alleinig bei Anwesenheit von Werten sinnvoll, verschwinden die Werte, verschwindet auch die 0. Man könnte abschliessend sagen, beide dieser Zahlenreihen konvergieren bei 0, nähern sich einander an, haben also etwas gemeinsam.. irgendwo in der Mitte, derer ins gegensätzlich unendlich ausgedehnten, Landschaften... Man kanns sogar soweit treiben, wenn man sich zB. eine in einer intrinsischen Singularität (= Schwarzes Loch) platzierte Uhr vorstellt, die aus Sicht des äusseren Betrachters bei 0 zu stehen scheint (also aus dessen Sicht eine Taktrate von 0 aufweist), dass dort ein Wurmloch vorhanden, das zu beliebigen Orten innerhalb der sog. Landschaft... führt. (Einstein-R0sen-Brücke ;) )

Kurz zur Universellen-Wellenfunktion die ich Ansprach. Die meine Motivation war, möglichst fern von Materie und festen Strukturen zu denken, wenn sich dem Nichts zumindest nähern wollend. Einsteins E=mc² und vor allem seine Gedanken, die Raumzeit anhand eines rein geometrisch aufgebauten, nicht materiellen, Gravitationsfedes zu beschreiben, finden mM. ihre Höhepunkte in modernen Interpretatonen der QM. Sprich alle Energie im Universum mit einer einzigen immateriellen (immaterialis), universellen Wellenfunktion zu beschreiben. Teilchen gibt es dann nicht mehr... Alle möglichen "Beobachter / Zustände" können innerhalb diese Gedankenkostruktes, als Wellenartiger Anteil dessen platziert werden... Zb. Everett Viele Welten Interpretation, in der es zu unendlich vielen Verzweigungen der Realität = "UWF" kommt. Alle denkbar möglichen Zustände überlagern, während sich deren mit vergehender Zeit entstehenden Verzweigungen (Realitäten), sozusagen nach Zufallsprinzipien "entwickeln".

Oder auch deterministisch, Bohm´s "UWF", dessen Interpretaion auf eine einzige, sich global und instantan ändernde, Wellenfunktion schliesst. Somit im Gegensatz zu "viele Welten" ineinander existenten Realitäten, eine einzige Realität zu beschreiben versucht, die noch Teilchenorte annimmt, deren Zustandsvariablen jedoch von einer global interagierenden Wellenfunktion gesteuert werden... instantan...

Nun ich will nicht langweilen, denn ich bin nur ein blutiger Laie, der seine seit Kinheit existenten eigenen geistig abstrussen Visionen, mit gängigen Interpretationen abzugleichen versucht... Falls Fragen... ich habe viele....

Wie auch immer Herzliche Grüße
Z.

Ps: chris betreff..
chris ist mM. ein ganz lieber Mensch, der sich selbst keine Geistigen-Zügel auferlegt. Was ich falls diese Interpretation einiger Maßen realistisch (und ich hoffe nicht unhöflich wirkend), als absolut begrüssenswert empfinde... Nichts ist schöner als die erlebte Variation... :woohoo:

Ein Beispiel

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Chris, wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 15:40 #52479

Hi Z. du schriebst:

Auf der "unteren" Ebene braucht es mM. keinen Raum (üblicher Definition), in dem sich etwas was wir als Quanten-Vakuum bezeichnen auffinden liesse. QV-"Energie" braucht keinen "Behälter", da Zeitlos und Ewig. Der, oder die Behälter, Räume, Universen, Strukturen, Materie, fluktuieren auf Grund des QV.


Ich glaub ich sehe das so ähnlich.
Vakuumfluktuationen können nur auftreten wenn die dazugehörigen Felder existent sind. Im wahren "Nichts" gibt es die aber
nicht weil für mich ist der Begriff " das Nichts" gleichbedeutend (oder ein sprachlicher Ausdruck) für alles was einfach nicht existiert
(quasi die Nichtexistenz) und es ist halt so: Wo nichts existiert da kann auch nix sein oder etwas daraus entstehen.
Ich meine damit dass wenn das Universum aus einer Quantenfluktuation entstanden sein sollte dann muss schon ein "Etwas"
existent gewesen sein (aber ohne Zeitpfeil also ewig und nicht verortbar) und nicht nichts :silly:

Letzteres hat mM. weder Gestalt noch einen Koordinaten, ist in so fern auch nicht als eindimensional definierbar. Das was als Dimensionen bezeichnet und dann mit einem 4ten Koordinaten (Raum/Zeit) ergänzt, um die Dynamik des Beobachtbaren zu erfassen, kann nur Folge, aber nicht essentiell sein, da veränderlich.]


Ja, laut Prof. Dürr ist am "Grunde der Wirklichkeit" nur das Feld und nicht die Materie.
Das Feld (Felder) tragen die Eigenschaft in sich immer wieder zu "gerinnen" (Bildlich wie Wassertropfen über einem Meer) um das
zu erzeugen was wir Teilchen nennen. Durch unsichtbare Kräfte (den Naturgesetzten) ordnen sie sich an und manifestieren sich durch Körper
in der Raumzeit und dann erst kann man ihnen Koordinaten zuschreiben.

Die Felder an sich haben aber weder Gestalt (Struktur / Anordnung) noch Koordinaten (weder zeitlich noch räumlich). Sie oder "Es"
existieren einfach (evtl. ohne das was wir als Raum interpretieren)
Wir können uns das aber nicht vorstellen weil wir zu materiebehaftet denken, denk ich mal hihi....:woohoo:

HLG Sonni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 16:09 #52482

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Sönnchen,

Die Felder an sich haben aber weder Gestalt


Nun eine Form, Gestalt haben sie laut H-P schon, wenn auch nicht materiell.

Muss arbeiten..
HLG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 18:07 #52483

Chris schrieb: In deiner dir von mir werden noch viele gedanken formen müssen dein geist, da Symmetriebruch ich bereits sein, nicht diesem erst besorgen machen tun ich muss.

Welche Sprache? Google Translate ist hilflos ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 18:28 #52484

Yoda'isch: möge die Macht mit Ihm sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 18:46 #52485

Hallo Chris,

In deiner dir von mir werden noch viele gedanken formen müssen dein geist, da Symmetriebruch ich bereits sein, nicht diesem erst besorgen machen tun ich muss.
Da hab ich doch auch mal eine Frage, denn ich weiß auch nicht alles, also in wie weit belastet dich meine Freude an der Natur, und meine Artikulierungsschwäche, sowie mein fehlerhaftes zusammen setzen der Deutschen Sprache ?

Deine und auch jedweder anderer Freude an der Natur belastet mich in keine Weise, sondern erfreut auch mich !
Die Art, wie auch immer Du artikulierst, ist mir völlig egal. Es belastet mich nur, wenn ich Dich schlicht in meiner enormen Ahnungslosigkeit nicht verstehe. Grundsätzlich mal: wer austeilt muss auch einstecken können.
Gruß
Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich: Z.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 19:18 #52486

Hallo Z.

Die 0 ist im Grunde auch nicht Nichts, eher eine Schnittstelle zwischen 2 ins je unendliche laufende Zahlenreihen, deren "finaler Wert" am jeweilig "gedachten Ende" unendlich groß oder unendlich klein sein kann. Die 0 stellt also eher einen flexiblen Wert dar, was man sich leicht an 0.0000000001 und 10 verdeutlichen kann. Ein "Zahl" die das Nichts beschreibt, müsste eher so wie hier zwischen den Klammern aussehen ( )


Hier muss ich widersprechen: meine Sicht: rein mathematisch ist die 0 das Symbol für das Nichts, eine 0, mit ∞ 0 en dahinter, nämlich genau der Übergang zwischen den beiden Zahlenreihen (völlig starr und unflexibel). 0 x ∞ =0 !
Genauso ist ∞ das Symbol für das abstrakte Unendlich und nicht etwa ein „fast“ unendlich, sondern das mathematisch gedachte abstrakte unendlich, wobei auch gilt z.B. ∞ x ∞ =∞
Auch da gibt es kein mehr als unendlich oder überunendlich.
Hierzu sollte sich aber vielleicht eher mal ein echter von physikalischen Erwägungen befreiter Mathematiker äußern...
Für die etwas „unreine“ Physikalische Mathematik sieht das vielleicht anders aus: Da könnte ich mir am unteren Ende zwischen den Plus-Minus Zahlenreihen die von Dir ins Spiel gebrachte Lücke denken: Platzhalter/Symbol für das Planck’sche Wirkungsquantum (Heisenberg’sche Unbestimmtheit?). Hierfür könnte man Deinen Symbolvorschlag verwenden: (h).
Meine Tochter, Mathematikerin und Physikerin, behauptet: Physiker vergewaltigen die Mathematik mit unsauberen Definitionen.

Man kann’s sogar so weit treiben, wenn man sich z.B. eine in einer intrinsischen Singularität (= Schwarzes Loch) ....


Zwischenfrage: was soll das „intrinsische“ in Zusammenhang mit der Singularität“ aussagen?
Schwarze Löcher sind real, aber Wurmlöcher gehören für mich in den oben erwähnten Bereich der „vergewaltigten Mathematik“.

Nun ich will nicht langweilen, denn ich bin nur ein blutiger Laie, der seine seit Kindheit existenten eigenen geistig abstrusen Visionen, mit gängigen Interpretationen abzugleichen versucht

Ich bin immer ein leidenschaftlicher Konstrukteur gewesen, einer, der in der unendlichen Menge der nicht funktionierenden Ideen die wenigen sucht und verwirklicht, die funktionieren könnten.
Seltsamer Weise findet man zunächst immer die komplizierteren (abstrusen) Lösungen, bevor man auf die genial einfachen stößt. KISS (keep it supid simple) ist das Motto: je komplizierter , um so geringer die Überlebensfähigkeit...gilt ganz besonders auch, wie schon Albert wusste, für physikalische Theorien.
Die physikalische Realität hält immer die einfachste mögliche Lösung bereit!
Kompliziert macht es nur der Menschliche Geist.

... Falls Fragen... ich habe viele....

Darf ich weitere Fragen stellen oder wird es Dir zu viel?

Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wotscheu. Begründung: Rechschreibfehler (Notfallmeldung) an den Administrator

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 22:36 #52488

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 185

wotscheu schrieb: wer austeilt muss auch einstecken können.

....solange ich mich nicht bücken muss.....

ra-raisch schrieb: Welche Sprache? Google Translate ist hilflos ...

ich aber auch :D
….glaube da liegt das Problem ich hab zu viele von diesen Lernen müssen... Deutsch war halt eine davon, und somit kann ich es nur so gebrochen, das es jedoch einige neulinge begeistert, diese schwäche immer wieder fest zu stellen fasziniert mich wiederum.

wotscheu schrieb: Meine Tochter, Mathematikerin und Physikerin, behauptet: Physiker vergewaltigen die Mathematik mit unsauberen Definitionen.

Da ist jemand vor Ort bei dir?.... na das mal wunderbar.
th.physik.uni-frankfurt.de/~philipsen/skript/Skript.pdf Kapitel 5.4 veranschaulicht das Thema hier.
Mit Null ist es noch lange nicht getan, jedoch solte es erstmal ausreichend veranschaulichen, das da doch alles drin stecken kann.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Folgende Benutzer bedankten sich: Z.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 10 Jun 2019 23:16 #52490

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174

Wolfgang schrieb: Hier muss ich widersprechen: meine Sicht: rein mathematisch ist die 0 das Symbol für das Nichts, eine 0, mit ∞ 0 en dahinter, nämlich genau der Übergang zwischen den beiden Zahlenreihen (völlig starr und unflexibel). 0 x ∞ =0 !

Unendlich und 0 sind nicht definiert. Mit ausschliesslich nicht definierten "Werten", wird es schwer brauchbare Aussagen zu bekommen.

Wolfgang: Auch da gibt es kein mehr als unendlich oder überunendlich.

Stimmt...hätte es vlt. besser rausstellen können..

Z.: deren "finaler Wert" am jeweilig "gedachten Ende" unendlich groß oder unendlich klein sein kann.

...die Ausführungszeichen reichen nicht.

Wolfgang: Zwischenfrage: was soll das „intrinsische“ in Zusammenhang mit der Singularität“ aussagen?


Echte Singularitäten der Schwarzen Löcher
Intrinsische Singularitäten treten wie bereits beschrieben bei den klassischen Schwarzen Löchern der ART auf. Die echte Singularität der Schwarzschild-Metrik ist im Ursprung r = 0, weil die Riemannsche Invariante den Wert 48 M2/r6 hat. Die Bezeichnung 'Loch' kann in diesem Fall auch so interpretiert werden, dass die Schwarzschild-Geometrie diesen singulären Punkt aufweist, dem eine Sonderrolle in der gesamten Raumzeit zukommt.
Die Kerr-Geometrie zeigt anstelle der zentralen Punktsingularität eine intrinsische Ringsingularität, die jedoch ebenfalls bei r = 0 ist – dies belegen die Krümmungsinvarianten..

www.spektrum.de/lexikon/astronomie/singularitaet/437

Wolfgang: Schwarze Löcher sind real, aber Wurmlöcher gehören für mich in den oben erwähnten Bereich der „vergewaltigten Mathematik“.**

Wer A sagt muss auch... (kenste ja).... sagen wir, .. B zumindest theoretisch in Erwägung ziehen. Kategorisch ablehnend und dann noch in diesem Tonfall ;) ??
Spass beiseite, soviel Freiheiten wage ich mir nicht zu nehmen.

Intrinsische Singularitäten sind nicht weniger exotisch, als es Wurmlöcher wären... mM. Zudem gibt es interessante Parallelen btr. WL ART zur Quantenmechanik = Verschränkung / Nichtlokalität ~ Instantan / Hyperraum = WL. Ein eigens spannendes Thema... ER=EPR, welches ua. ein Physiker und scheints talentierter Mathematiker, Juan Maldacena, ähhh..., postulierte. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass man sein Gehirn, um sowas auf paper zu bringen, schon nahezu ver.. ver.. verdrehen muß. (Ich schätze, da ist also schon was dran.... wenn gebräuchliche Definitionen, nicht alzu sehr bemüht**)

Die physikalische Realität hält immer die einfachste mögliche Lösung bereit!
Kompliziert macht es nur der Menschliche Geist.


Tja deswegen liebe ich ja auch die Variationen so.. manche haben eben den "Durchblick"... und man kann was lernen.
Aber ziemlich sicher hat jeder Talent für verschiedenstes, das leider nicht immer erkannt und gefördert werden kann.
Daran arbeite ich dann als 5ft Hobby ;)

Klar Frag nur, siehst ja selbst, dass man aufpassen muss... was man so liest.
Gse Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 00:43 #52495

Hallo Chris,
Du schreibst:"...solange ich mich nicht bücken muss....."
Bücken..oh nein, bloss nicht!! Und "müssen" schon mal gar nicht.
Ich hoffe, wir alle können uns immer aufrecht begegnen und ehrlich in die Augen sehen.
Danke für den Link auf das Script...mal sehen, ob mir das weiterhilft.
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 00:54 #52496

Chris schrieb: ….glaube da liegt das Problem ich hab zu viele von diesen Lernen müssen... Deutsch war halt eine davon, und somit kann ich es nur so gebrochen

Habe ich fast vermutet, was ist denn Deine Muttersprache? ...ich hatte mir schon überlegt, den Text ins Russische und wieder zurück übersetzen zu lassen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 01:11 #52497

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 185
Ja in Polen hab ich Russisch gelernt, also eine Unterhaltung ist in beiden Sprachen da noch einwandfrei bei schreiben müsste ich Russisch wieder viel üben, naja und dann halt hier die 2 üblichen... und so können wohl auch Themen fluktuieren? und eines muss du noch bedenken bei Google Übersetzer, wenn da auch die richtige Schreibweise nimmst, diese in eine Sprache übersetzt und es wieder zurück übersetzt dann ergibt es etwas anderes :D

//:

wotscheu schrieb: Hallo Chris,
Du schreibst:"...solange ich mich nicht bücken muss....."
Bücken..oh nein, bloss nicht!! Und "müssen" schon mal gar nicht.
Ich hoffe, wir alle können uns immer aufrecht begegnen und ehrlich in die Augen sehen.
Danke für den Link auf das Script...mal sehen, ob mir das weiterhilft.
Gruß
Wolfgang

Ja, da freue ich mich doch richtig, das wir gemeinsam selbes Ziel verfolgen.

wie bringe ich das hier zusammen??? ich werde vor unmögliche aufgaben gestellt :D

wotscheu schrieb: ...Meine Tochter, Mathematikerin und Physikerin....

wotscheu schrieb: …Und: das Gleichheitszeichen in den Formeln bedeutet doch nicht Symmetrie, oder?...


Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Letzte Änderung: von Chris. Begründung: //: (Notfallmeldung) an den Administrator

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 02:16 #52499

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 185
...löschen, danke.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 10:46 #52503

Chris schrieb: Ja in Polen hab ich Russisch gelernt, also eine Unterhaltung ist in beiden Sprachen da noch einwandfrei bei schreiben müsste ich Russisch wieder viel üben, naja und dann halt hier die 2 üblichen... und so können wohl auch Themen fluktuieren? und eines muss du noch bedenken bei Google Übersetzer, wenn da auch die richtige Schreibweise nimmst, diese in eine Sprache übersetzt und es wieder zurück übersetzt dann ergibt es etwas anderes :D

Das war ja meine Hoffnung, und siehe da:
Meine Gedanken müssen immer noch deinen Geist formen, denn Symmetrie bricht, ich bin hier, tu es nicht zuerst, ich muss es tun.
... schon eher verständlich, zumindest wenn man wüßte, was gemeint ist ....
Folgende Benutzer bedankten sich: wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 12:15 #52504

....Meine Gedanken müssen immer noch deinen Geist formen, denn Symmetrie bricht, ich bin hier, tu es nicht zuerst, ich muss es tun.

Klingt für mich nach reinster Poesie:
Chris's Artikulation + Google Translate = Poesie ?
Ich irre mich wohl gerade mal wieder (hoffentlich) empor.
Gruß
Wolfgang

PS: Frage bzw. Hinweis and den Moderator: Kann man diesen Thread verschieben?
Für mich als absoluter Foren-Neuling ist das eine sehr interessante Kommunikation und ich würde sie auch gern weiterführen; aber so langsam hat unserer Geplänkel doch nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun. Gibt es eine Sinnvollere Vorgehensweise?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 12:59 #52509

Hallo Z.,
Du schiebst: quote]Unendlich und 0 sind nicht definiert. Mit ausschliesslich nicht definierten "Werten", wird es schwer brauchbare Aussagen zu bekommen.[/quote] und belegst das mit dem Video. Mich reizen Aussagen wie" Ist nicht definiert " zum Widerspruch, denn und dann kommt einer um die Ecke gebogen und definiert es einfach doch.
Definieren kann ich erstmal alles. Die Frage ist dann doch ob man mit solchen Definition dann arbeiten und sinnvolle Ergebnisse erzielen kann. Der im Video vorgebrachte "Beweis" ist doch lückenhaft: da sind wir wieder bei dem fast und dem absolut. Konvergierende Reihen sind definitionsgemäß immer nur "fast": damit kann ich das abstrakte absolut definierte Unendlich eben nicht erfassen und kann sie daher auch nicht zur Argumentation gegen diese Definition verwendet werden, oder?
Gibt es unser (begrenztes?) Universum vielleicht nur, weil so definiertes absolut 0 oder ∞ in der physikalischen Realität nicht vorkommt (Heisenberg)?
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 13:47 #52511

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1349
  • Dank erhalten: 185

ra-raisch schrieb:

Chris schrieb: Ja in Polen hab ich Russisch gelernt, also eine Unterhaltung ist in beiden Sprachen da noch einwandfrei bei schreiben müsste ich Russisch wieder viel üben, naja und dann halt hier die 2 üblichen... und so können wohl auch Themen fluktuieren? und eines muss du noch bedenken bei Google Übersetzer, wenn da auch die richtige Schreibweise nimmst, diese in eine Sprache übersetzt und es wieder zurück übersetzt dann ergibt es etwas anderes :D

Das war ja meine Hoffnung, und siehe da:
Meine Gedanken müssen immer noch deinen Geist formen, denn Symmetrie bricht, ich bin hier, tu es nicht zuerst, ich muss es tun.
... schon eher verständlich, zumindest wenn man wüßte, was gemeint ist ....


Warum hoffst du auf Fluktuierende Themen....mal wieder off-Topic zu verursachen, ist nicht direkt das produktive ding. vor allen sich über die Schreibweise anderer zu unterhalten ist denke ich so interessant, ja?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Können Quanten ohne "Raum" fluktuieren? 11 Jun 2019 23:01 #52522

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174

Gibt es unser (begrenztes?) Universum vielleicht nur, weil so definiertes absolut 0 oder ∞ in der physikalischen Realität nicht vorkommt

Gute Frage..

Wenns dann hier irgendwann wieder Kollegial zugeht....
LGse Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


AUF Zug
Powered by Kunena Forum