Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Universums-Expansion mit Wobble-Effekt möglich?

Universums-Expansion mit Wobble-Effekt möglich? 05 Mär 2019 08:51 #49338

Hallo liebe Forumschreiber und -leser!

Ich bin ganz neu hier, erst mal ein herzliches Hallo!


Ich habe gleich mal eine Frage, die mich schon seit einiger Zeit umtreibt und auf die ich noch keine Wirkliche Antwort gefunden habe. Auch die SuFu hier im Forum hat mir nichts in der Art gebracht.

Und zwar geht es mir um die Expansion des Universums. Das gängige Modell sagt ja, es gibt eine Expansion und die wird immer schneller (beschleunigt). Was wohl irgendwie den Effekt hat, dass irgendwann mal alles so schnell auseinander fliegt (ich weiß, "fliegen" ist hier recht euphemistisch), dass sogar Moleküle und atomare Bindungen nicht mehr existieren können.

Das ist natürlich erstmal ein schreckliches Szenario, über dass ich mir aber so jetzt erstmal keine Gedanken mache, da es noch soweit weg ist. Aber ich frage mich schon, kann das Modell so wie dargestellt passen, oder gibt es Alternativen?

Eine Idee, die mir kam, war eine Expansion mit "Wobble-Effekt". Ich nenne es einfach mal so. Gängig ist ja das Expansionsdiagramm, welches ganz klein beim Urknall anfängt, dann sich relativ schnell unheimlich beschleunigt und an Größe gewinnt und dann bei etwa 300.000 Jahren auf einmal entschleunigt (warum eigentlich? gibt es dafür eine Erklärung?) und dann relativ gleichmäßig ansteigt und dann seit ein paar Milliarden Jahren langsam wieder immer mehr beschleunigt. Also quasi das hier:


Meine Überlegung war jetzt: wenn es schon mal eine starke Beschleunigung gab und diese abgebremst wurde, könnte das wieder passieren? Wenn nein, warum nicht?

Wenn das doch möglich wäre, dann könnte ja ein solcher Effekt der Beschleunigung und Entschleunigung ja immer wieder auftauchen und wir wären aktuell in einer Beschleunigungssektion, die wiederum in ein paar Milliarden Jahren abflachen würde. Wenn dies möglich wäre, könnte dann die Kurve wie im Bild dargestellt nicht auch zwischen 300.000 Jahren und heute wiederum mit so Treppchen sein? Wenn nicht: woher weiß man das so genau, dass dies nicht so ist und wäre es dann trotzdem möglich, dass wir in der ersten (oder eigentlich zweiten) Treppenstufe sind?

Falls es irgendwo zu so etwas Literatur gibt, immer her mit Links oder ISBN-Nummern! :whistle:

Liebe Grüße
Enrico

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
(Frage) Beschleunigte Expansion und Casimir-Effekt8.62Montag, 13 Mai 2019
Expansion des Universums7.92Sonntag, 16 April 2017
Expansion des Universums7.92Samstag, 20 Mai 2017
Beschleunigte Expansion des Universums7.84Freitag, 18 Januar 2019
Verständnisfrage zur Expansion des Universums7.84Freitag, 08 März 2019
Rotverschiebung und Expansion des Universums7.84Dienstag, 19 September 2017
sehen wir die Expansion des Universums korrekt ?7.75Montag, 15 Januar 2018
Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums.7.67Mittwoch, 22 Mai 2019
Verhält sich die Zeit linear zur Expansion des Universums?7.58Sonntag, 17 Februar 2019
Braucht man die Dunkle Energie zur Erläuterung der Expansion des Universums?7.58Dienstag, 09 April 2019

Universums-Expansion mit Wobble-Effekt möglich? 05 Mär 2019 16:50 #49360

Es gibt schon ein Modell für die Phase der Inflation. Damals ist das Universum aus einem lokal stabilen Zustand heraus getunnelt. So etwas kann sich kaum wiederholen. Vor allem hat das nichts mit einer Bremsung zu tun.

zB hier ab 1:06:00 (Susskind ist zwar ein Spitzenphysiker, aber er ist oft ein bisschen konfus)


Hier noch ein Video von ihm aber für mich schwer verständlich. Das Bild am Anfang ist das beste.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Universums-Expansion mit Wobble-Effekt möglich? 06 Mär 2019 19:36 #49415

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 108
  • Dank erhalten: 14
Hi UWL_Fanboi...

Soweit ich mich erinnere wird in einem Kapitel in
www.amazon.de/Projektive-Einheitliche-Fe...physik/dp/3817117264
eine sich abwechselnde Beschleunigung und Verzögerung, also 'Konjunktur' der Expansion des Raumes behandelt.
Ernst Schmutzer verzichtet dabei aber auf die Inflation als Eingangs-Szenario.
Es ist der einzige mir bekannte Ansatz in Richtung Deiner Frage, und ich bin leider nicht auf dem Laufenden,
ob er das in den folgenden Ausgaben 2009 und 2015 noch weiter verfolgt.
Der mathematische Formalismus ist sehr anspruchsvoll.

MfG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum