Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Sackgasse Dunkle Materie

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 15:50 #56020

Danke für den Link Clauss. Werde ich mich mal mit beschäftigen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 16:29 #56024

Falsifikator schrieb: Geniales Video! Vielen Dank für diesen Link.
Sie sagt etwas bemerkenswertes. Sinngemäß: Jede bisherige Theorie die zu einer Singularität führte, zeigte ihr Scheitern an und zeigte daß sie durch eine neue Theorie ersetzt werden sollte.
Letztendlich ist das ja meine Kernaussage. Toll!!!!


Hast du denn ne neue Theorie die viel besser ist und die anderen ersetzt ? Da bin ich aber mal gespannt.
Aus meiner Sicht blubberst du nur hier herum aber ich glaube nicht dass du dich jemals ernsthaft damit beschäftigt hast
dich überhaupt mal in der Tiefe mit den großen Theorien die wir haben auseinander zu setzten.

Falsifikator schrieb: Ich verneige mich zum Abschluss vor Albert Einstein, auch wenn ich kein Anhänger seiner Theorie bin.


Jo, verneige dich. Kannst ja ne Gegentheorie aufstellen. Falls dann deine Hypothese oder nachfolgend deine Theorie jemals
falsifiziert wird, dann von mir : Herzlichen Glückwunsch :)
LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 17:28 #56027

Hallo Sonni,

Nein, leider habe ich keine neue Theorie die die alte ersetzen könnte.
Bis vor kurzem habe ich mich nur immer wieder mal beiläufig mit wissenschaftlichen Themen beschäftigt. Da war die Welt noch in Ordnung :)

Durch größer werdendes Interesse aufgrund z.b. der tollen Reihe “ von Aristoteles zur Stringtheorie” habe ich mich einfach mal stärker mit dem Erkenntnisstand auseinandergesetzt. Abseits der Schlagzeilen der Mainstreammedien. Und hier musste ich einfach feststellen, daß die wissenschaftliche Realität, mit der allgemein verbreiteten, medialen Realität, nicht übereinstimmt.

Je mehr man sich mit der Materie beschäftigt, auf umso mehr Ungereimtheiten stößt man.

Vielleicht hätte ich da nicht so pauschal mit der Tür ins Haus fallen sollen, zugegeben.

Danke.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 18:22 #56029

Falsifikator schrieb: Hallo Sonni,
Nein, leider habe ich keine neue Theorie die die alte ersetzen könnte.
Bis vor kurzem habe ich mich nur immer wieder mal beiläufig mit wissenschaftlichen Themen beschäftigt. Da war die Welt noch in Ordnung :)
Durch größer werdendes Interesse aufgrund z.b. der tollen Reihe “ von Aristoteles zur Stringtheorie” habe ich mich einfach mal stärker mit dem Erkenntnisstand auseinandergesetzt. Abseits der Schlagzeilen der Mainstreammedien. Und hier musste ich einfach feststellen, daß die wissenschaftliche Realität, mit der allgemein verbreiteten, medialen Realität, nicht übereinstimmt.
Je mehr man sich mit der Materie beschäftigt, auf umso mehr Ungereimtheiten stößt man.
Vielleicht hätte ich da nicht so pauschal mit der Tür ins Haus fallen sollen, zugegeben.Danke.

Dann fang' doch mal ganz systematisch an:
An welcher Theorie willst du konkret welche Kritik wo anzusetzen?

Knowledge speaks, but Wisdom listens. *** Jimi Hendrix ***
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Arrakai
Knowledge speaks, but Wisdom listens. *** Jimi Hendrix ***
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 19:13 #56032

Falsifikator schrieb: Diese Einsicht vermisse ich.

Von wem? Konkrete Namen bitte. Welcher Person wirfst du fehlende Einsicht vor?

Falsifikator schrieb: Es sollte nach meinem dafürhalten dann eben auch das Scheitern unseres Standardmodells postuliert werden.

Ja wenn es denn mal falsifiziert wäre wird das sicher geschehen. Aber bis dahin sucht man weiter nach Model konformen Erweiterungen die die Vorhersagekraft des derzeitigen Modells auf viele Dezimalstellen genau nicht beeinträchtigen
Die angesprochenen WIMPS waren oder sind ein solcher Versuch. Allerdings sollten die auch schwach wechselwirken.
Was auch immer wieder in Vorträgen angesprochen wird ist das das Standardmodell noch nicht das Ende der Fahnenstange darstellen muss. Man sucht nach Erweiterungen die mit dem bisherigen Modell konform gehen. Die angesprochene Suche nach WIMPS war ein solcher Vorschlag das Modell zu erweitern

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 19:33 #56035

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 36
Es gibt sicherlich viele Veröffentlichungen zum Thema Dunkle Materie. Hier ein Link zu einer Arbeit von Giorgio Arcadi und Teresa Marrodan Undagoitia vom MPI Heidelberg, die ich kürzlich bei einem Vortrag zum Thema kennenlernen konnte.

www.mpi-hd.mpg.de/personalhomes/marrodan...-DarkMatter_2018.pdf

Ihre Forschung (XENON) konzentriert sich auf WIMPs als Favoriten für DM. Teresa sagte: "Wir konnten DM bislang noch nicht nachweisen. Unsere Experimente konnten aber nachweisen, was Dunkle Materie nicht ist.".

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.
Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 21:27 #56047

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1285
  • Dank erhalten: 212
Hallo Cosma und welkom op het forum ;)

Die Newtonsche Gravitationstheorie ist eins der erfolgreichsten physikalischen Modelle; soweit ich weiß rechnet auch heute noch die NASA et. al. mit ihr.


Na ja in Newton´s drei Principia-Bänden, findet sich weder der Begriff Gravitationskonstante, noch irgendeine Gleichung, die diese miteinschliesst.
Beispiel Fleichung: F = G*m*M/r2 ist zwar als Newtons Werk bekannt, wurde aber soweit ich dass korrekt überschaue, nirgends von Newton in den Werken erwähnt... Beispiel G-Konstante: In der Literatur taucht der Begriff Gravitationskonstante erst um 1798 auf, siehe Laplace Mecanique Celeste.

Ein Beispiel für obiges:
Im Verlauf dieser Disertation Uni Wupertal Fachbereich Physik, schliesst der Autor:

In Newtons Prinzipia selbst findet man allerdings kein generelles Kraftgesetz wie in 2.1 aufgetragen.
Am nächsten kommt man einem Gesetz in der Prinzipia in Buch III, Aussage XLII, wo Newton ausführt....
Newton schrieb übersetzt: " gemäß der Menge der festen Materie welche sie (die Sonne und die Planeten) enthalten, und seine Wirkung sich bis in ungeheure Entfernungen in alle Richtungen ausbreitet, wobei diese immer wie das Quadrat der Entfernungen abnimmt"


Hier ein Link zu Newtons Principia:
ia802706.us.archive.org/0/items/newtonsp...athema00newtrich.pdf

So wie ich das sehe, steckt der tiefere Hintergrund, warum Newton wohl davon ausgehen musste, dass die seiner Meinung instantan wirkende Gravitations-"Kraft .. wie das Quadrat der Entfernung abnimmt", aus der Lektüre und Beschäftigung mit J. Keplers Gesetzen und Arbeiten..
www.leifiphysik.de/mechanik/gravitations...gravitationsgesetzes

und final evtl. aus der Konversation mit R. Hooke. Mal abgesehen davon das R. Hooke behauptete...Newton habe ihm das Argument : "zwei Körper ziehen sich mit einer Kraft an, die umgekehrt proportional dem Quadrat ihres Abstandes ist", gestohlen ...
de.wikipedia.org/wiki/Robert_Hooke#%C3%9...der_Planetenbewegung

Im Falle Newtons Wiki Gravitationsgesetz, findert sich zudem dies, mit witzigen Zusatz am Ende:
de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz#Geschichte

Dieser Briefwechsel war Ausgangspunkt des späteren Plagiatsvorwurfs von Hooke an Newton. Newton räumte dabei ein, dass Hooke ihn auf den richtigen Weg geführt habe: sowohl die Idee, dass die Bahnellipse von einer (mit dem Quadrat der Entfernung von einem Brennpunkt) abnehmenden Anziehungskraft herrührt, stamme von Hooke wie auch der Gedanke, dass dieses Konzept auch für planetarische Bewegungen anwendbar ist.

Hookes Vorschlag abnehmender Schwerkraft beruhte allerdings auf Intuition und nicht – wie bei Newton – auf Beobachtung und logischer Ableitung.

Fake News?? :silly:

Nur son paar Hinweise und Überlegungen..
NG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 21:45 #56048

Eigentlich geht der Zweifel ein bisschen weiter. Nachdem was Sabine hossenfelder da sagt ist die urknallsingularität eigentlich tot. Und was ein Edwin hubble in seinem volltrunkenen Zustand zustande gebracht hat, eine Linie kühn durch eine Menge von weit verteilten Punkten zu legen, das ist noch weit mehr anzuzweifeln.. IMHO
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 22:28 #56052

Eigentlich hätte ich gehofft, dass unter diesem Thema mögliche Alternativen zur DM als Hypothese diskutiert werden. Mondhypothese und dessen Varianten. beispielsweise die mögliche Superfluidität von DM innerhalb von Galaxien oder auch die nicht hinreichende Erklärbarkeit der Dynamik der Galaxien in Galaxiehaufen dieser Hypothese und die Stärke der DM-Hypothese in diesem Zusammenhang.
Ein Für und Wider also.
Stattdessen kommt nur unüberlegtes Zeugs daher. Internetschaum, wie ich das inzwischen nenne.

Deshalb schließe ich dieses Thema! Nicht wegen des Themas, sondern wegen des Inhalts.

Thomas
Dieses Thema wurde gesperrt.

Sackgasse Dunkle Materie 23 Aug 2019 23:08 #56058

Hi Z.,
hartelijk bedankt, natürlich hast du Recht! Wenn dich die Details der komplexen Vorgänge von damals interessieren, schau mal in den
Károly Simonyi - Kulturgeschichte der Physik
ein fetter 6-kg-Schmöker mit einer Unmenge an Infos (wiki ist da manchmal nicht ganz so berauschend).

Eine der "Schultern", auf denen Newton stand, war ja Jonny Kepler, der die umfangreichen Beobachtungsdaten von Tycho Brahé für seine Kepler-Ellipsen ausgewertet hat (ich glaube, zuerst die Mars-Bahn). Und es hat ihm fast sein religiöses Herz gebrochen, dass er die göttlich-vollkommenen Kreise deformieren musste! Außerdem hat er schon eine Magneto-Dynamik-Hypothese entworfen (bin mir aber nicht ganz sicher).

Was ich besonders witzig finde:
Brahé war mit mathematischer Begabung eher sparsam beschlagen, hatte aber Augen wie ein Falke, sodass er für die damalige Zeit unglaublich präzise Daten protokollierte, hing aber noch methodisch in einer Kopernikus-Variation fest.
Kepler war fast stockblind, aber ein genialer Mathematiker! Sie ergänzten sich also perfekt (nur starb Brahe früher als Kepler und vererbte ihm seine Daten).
Von alledem profitierte Newton natürlich.

Ok. zurück zum Thema; bin gespannt, ob der große Falsifikator dem Vorschlag von Tangens Alpha folgt (Sorry, Falsifikator, ist nicht böse gemeint).

L. groetjes
Cosma

„Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden“ [Rosa Luxemburg]
„Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden“ [Rosa Luxemburg]
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum