Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Konzentration auf den Unweltschutz

Konzentration auf den Unweltschutz 15 Okt 2018 12:47 #43577

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Die psychologische Manifestation der Irrationalität zur Übernutzung der Welt

Martin-O schrieb: @ Philzer
Bewusst diffamierende Lügen über jemanden zu verbreiten, nur um sein eigenes System zu retten lässt sich widerspruchsfrei unter die Strebungen des 'Es' subsumieren.


Ich habe nirgends bewusst diffamiert, Du als Person bist nicht Ziel meiner Analyse, sondern diese Spezies und ihr religiöses Bewusstsein.
Welches sich aus der Dualität von Kernbewusstsein und erweitertem Bewusstsein, bei gleichzeitiger Vorherrschaft des Kernbewusstseins ergibt.
Also ganz sicher eine anthropologische Konstante.

Ich verbreite also keine Lügen über Dich, sondern ich analysiere den primitiven Egoismus, die ‚Drei-komma-fünf-dimensionalität‘ (Eibesfeldt: Kurzeitdenken), die Einfältigkeit in euren Weltbildern.
Dein Weltbild habe ich kritisiert, denn es ist, wie alle unwissenschaftlichen Weltbilder, gelebter Opportunismus.

Du nennst YouthBulge und Bevölkerungsexplosion Hoffnung, hast die dreidimensionale Lebensweise der Tiere als einziges Vorbild. (siehe unseren Diskurs über die Bergpredigt)
Das ist der exakte Stand Deiner Weltreflektion!
Das ist einfach nur haarsträubend!

Das Religion gelebter Opportunismus ist, nach den Vorgaben des 'Es', kann man bei jeder Religion spielend ! nachweisen, bspw. hier bekommt 5 Kinder , oder auch in der 2000 jährigen Geschichte der Christen, die andere Völker versklavten oder gleich ausrotteten um ihren Lebensraum für den eigenen Opportunismus zu nutzen. Stinknormale Kampfstrategien übernommen aus dem Tierreich, perpetuiert durch die instrumentelle Vernunft.

Und heute, wo das Christentum entmachtet wurde, durch die individualisierte Religiosität im Kapitalismus, soll es plötzlich etwas Besseres sein.
Das ist entweder unendlich naiv und nichtsverstehend, oder unendlich verlogen.

Die Irrationalität und damit das kognitive Defizit des Kernbewusstseins , also der nur dreidimensionalen Kognition (in einer vierdimensionalen, kausalen Welt -> Mesokosmos, unser Lebensraum) gipfelt bei der Versklavung des erweiterten Bewusstseins (Denken, Prozesskognition etc.) nicht zufällig in der Irrationalität des Glaubens, auch dem an die eigene Meinung.

Sondern der Glaube ist eben genau die Entsprechung dieser Irrationalität.
Ich hatte das mal so formuliert:

Das Individuum der opportunistischen (=religiösen) Formationen verteidigt seine tierischen Triebe, die Freud das 'Es' nannte, mit Liebes- und Gottesanbetungen vor dem eigenen Verstand, um sie so über selbigen zu erheben, und nicht vernünftig sein zu müssen. - Philzer

Oder:

Die Irrationalität des Glaubens* ist die Manifestation der Irrationalität des Kernbewusstseins (Fühlen) im erweiterten Bewusstsein. (Denken) - Philzer

* gilt auch für die Meinenden im individualisierten Mythos des Kapitalismus (totalitäre Individualisierung) (vereinfacht: da ihre Meinung ja nur das subjektive Nutzenkalkül ist, keine dialektische/ganzheitliche Welterkenntnis)

Nur der Zwang, bzw. eine unmittelbar in Aussicht stehende Belohnung durch das Kernbewusstsein, ermöglichen kurzfristigen Einsatz von Vernunft, eben nur im Sinne instrumenteller Vernunft.

Was in diesem Zitat (von unbekannt) wunderbar zum Ausdruck kommt:

Menschen können zwar vernünftig sein, wie auch Hunde auf zwei Beinen laufen können - aber in den meisten Fällen ist das nicht artgerecht und eine eher fruchtlose Quälerei. :-)

.

Martin-O schrieb: Du hat noch nicht begriffen, dass jemand, der eine Analyse des Menschen, seiner (Un)Vernunft und dergleichen hinbekommt, damit nicht automatisch vernünftig lebt, und dass umgekehrt jemand, der diese Analyse nicht vornimmt, trotzdem vernünftig (im Sinne von 4D) leben kann.


So ein Unsinn.
Das spielt erstens für die Analyse des Ganzen überhaupt keine Rolle!
Und es ändert weiterhin schier nichts an der Welt ,wenn Du oder Ich oder 10 000 Denker und ein paar demütige Esoteriker vernünftig leben, 10 Milliarden andere aber nicht.
So ein emotionaler Blödsinn.


.

Martin-O schrieb: Du propagierst weiter den Kraftstoffverbrennungs-Mobilitätswahn (wenn auch in zahmer Form), um Deine jetzige Weltvernutzung zu legitimieren, auch das lässt sich widerspruchsfrei unter die Strebungen des „ES“ einordnen.


Du hast keine Argumente gegen meine analytischen Modelle der Welt, deshalb kannst Du/Ihr nur noch mit ad-hominem/ad-personam kommen.
Ich bin also kein Priester, der sich mit dem Wanderstock täglich hustend durch die Offroadermassen hindurch zur Arbeit quält, also ist es nichts wert, was ich sage.

Das ist so primitiv, und ihr merkt es nicht einmal.

.

Martin-O schrieb: Zur Energiesteuer: Da besteht Konsens, dass die wichtig ist. Seit Jahren rede ich mir da den Mund fusselig.


Komisch. Ich habe Dich in den entsprechenden Threads, es gab schon mehrere hier davon, nie als Vorreiter, oder gar mit Ideen dort wahrgenommen, vielmehr kommst Du nur um gegen meine Ideen zu kämpfen schnurstracks hinzu, anstatt selber welche zu formulieren.
Wie würde denn die Energiesteuer bei Dir aussehen?

Ich würde es viel allgemeiner, eine logarithmische Steuer zu j e g l i c h e m Weltverbrauch nennen, die das Ziel sein müsste.
Was im Opportunismus, in der gelebten Religiosität, natürlich nie sein wird, sonst gäbe es ja nicht den 2. Negationspunkt in meinem Modell. :-)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 10:56 #43609

Philzer schrieb: Die psychologische Manifestation der Irrationalität zur Übernutzung der Welt

Martin-O schrieb: @ Philzer
Bewusst diffamierende Lügen über jemanden zu verbreiten, nur um sein eigenes System zu retten lässt sich widerspruchsfrei unter die Strebungen des 'Es' subsumieren.


Ich habe nirgends bewusst diffamiert, Du als Person bist nicht Ziel meiner Analyse, sondern diese Spezies und ihr religiöses Bewusstsein.
Welches sich aus der Dualität von Kernbewusstsein und erweitertem Bewusstsein, bei gleichzeitiger Vorherrschaft des Kernbewusstseins ergibt.
Also ganz sicher eine anthropologische Konstante.

Ich verbreite also keine Lügen über Dich, sondern ich analysiere den primitiven Egoismus, die ‚Drei-komma-fünf-dimensionalität‘ (Eibesfeldt: Kurzeitdenken), die Einfältigkeit in euren Weltbildern.


mvg Philzer


Du windest dich und zappelst im Netz deiner eigenen Verstrickungen wie ein Fisch, wenn du das, was ein anderer behauptet als Unsinn abtust und dieses diffamierst in deiner bekannt "liebenswürdigen" Art, anderen Egoismus und Einfältigkeit unterstellst, dann ist das alles sehr wohl persönlich diffamierend und auch von dir genauso gemeint, stehe doch mal dazu und verhalte dich mal wie ein Erwachsener.


Die Irrationalität und damit das kognitive Defizit des Kernbewusstseins , also der nur dreidimensionalen Kognition (in einer vierdimensionalen, kausalen Welt -> Mesokosmos, unser Lebensraum) gipfelt bei der Versklavung des erweiterten Bewusstseins (Denken, Prozesskognition etc.) nicht zufällig in der Irrationalität des Glaubens, auch dem an die eigene Meinung.

Nichtssagender Schwachsinn hoch drei, wir leben nicht in einer vierdimensionalen Welt, sondern in nur drei Dimensionen plus Zeit.

Wer "versklavt" hier ein "erweitertes" Bewusstsein? Und was soll das überhaupt sein? Ein Über-Bewusstsein? Von dir erfunden?

Menschen können zwar vernünftig sein, wie auch Hunde auf zwei Beinen laufen können - aber in den meisten Fällen ist das nicht artgerecht und eine eher fruchtlose Quälerei.


Also vernünftige Menschen sind für dich nicht "artgerecht"? Und eine fruchtlose Quälerei? Sag mal, tut das nicht weh?


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 12:22 #43611

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Hallo Moderation,

Sind solche rein emotionalen, geistigen Abstürze nichtsverstehender Individuen wirklich hinzunehmen hier?

udogigahertz schrieb: ... letztlich ist das alles nur Mist, was du so von dir gibst.


udogigahertz schrieb: Nichtssagender Schwachsinn hoch drei,


?

udogigahertz schrieb: wir leben nicht in einer vierdimensionalen Welt, sondern in nur drei Dimensionen plus Zeit.


Es ist common sense die Zeit als vierte Dimension zu bezeichnen.
Dir gefällt das nur nicht, wenn es von mir kommt. :-)

Denn Du kämpfst (mit GigaHerz) gegen die Vernunft.

udogigahertz schrieb: "erweitertes" Bewusstsein? Und was soll das überhaupt sein? Ein Über-Bewusstsein? Von dir erfunden?


Begriff von Damasio.

Damasio:

Bewusstsein ist nicht monolithisch.


Philzer zitiert unbekannt schrieb: Menschen können zwar vernünftig sein, wie auch Hunde auf zwei Beinen laufen können - aber in den meisten Fällen ist das nicht artgerecht und eine eher fruchtlose Quälerei.



udogigahertz schrieb: Also vernünftige Menschen sind für dich nicht "artgerecht"? Und eine fruchtlose Quälerei? Sag mal, tut das nicht weh?


In Deinen Posts ist bspw. k e i n e r l e i Vernunftergebnis nachweisbar.
Nichts als primitivster emotionaler Krieg des Kernbewusstseins (Begriff ebenfalls von Damasio, bei Freud das 'Es').
Ziemlich einfach oder?


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 13:58 #43613

@ Philzer #43577
Unglaubliche Vorgänge bewegen mich, doch noch einmal zu antworten. (Ich gehe auch nur auf da ein, was in wenigen Worten klargestellt werden kann.)
Philzer schrieb:

Du nennst YouthBulge und Bevölkerungsexplosion Hoffnung

Exakt das Gegenteil ist der Fall. Das habe ich sehr klar gepostet. Dies ist also eine bewusst diffamierende Lüge über mich und keine allgemeine Analyse. Ich halte Dir zugute, dass Du offenbar nicht fähig bist, etwas zu erfassen, was außerhalb Deines Rasters liegt.

Für Dich ist der Hinweis, dass die Analyse menschlichen Verhaltens nicht automatisch gekoppelt ist vernünftigem Verhalten, also nur emotionales Gequatsche. Sehr vernünftiges Argument! :)
Dein Argument:

Und es ändert weiterhin schier nichts an der Welt ,wenn Du oder Ich oder 10 000 Denker und ein paar demütige Esoteriker vernünftig leben, 10 Milliarden andere aber nicht.

Darum ging es gar nicht. Hast Du überhaupt verstanden; was ich gepostet habe?
Deine Replik ergibt nur Sinn, wenn sie als Rechtfertigung für Deine Weltvernutzung dient. Dies basiert auf der Hoffnungslosigkeit, dass alles was man tun kann, eh nichts bringt.
Diese Hoffnungslosigkeit zementiert aber gerade die Weltvernutzung, man zeigt auf die große Mehrheit und ist selber fein raus. So geschieht es auch auf Klimakonferenzen.
Deine Einstellung ist also ein Kernproblem.
Du willst nicht viel anders leben als die, die Du als Opportunisten etc. bezeichnest, eine entsprechende Erwartung an Dich findest Du also bescheuert. Da Du andre nach ihrem Tun beurteilst, verurteilst Du Dich also auch. Ich nehme zur Kenntnis, dass Du dagegen bist, Deine eigenen Maßstäbe auf Dich selbst anzuwenden.
Deshalb ist Udo zuzustimmen, dass Du letztlich nur Blabla postest.
Und Du kannst nichts anders, als ad personam zu argumentieren. Natürlich rechne ich in naturwissenschaftlichen Foren das Zwillingsparadoxon durch und in theologischen Threads über den Glauben und bei wdr5 (live im Radio und in foren) und beim kommunalen Prozess eines Mobilitätskonzepts über Ökologie und bin deshalb „grün-links versifft“.
Ach, dass wusstest Du nicht? Tja, wenn man über andere urteilt, sollte man Bescheid wissen, alles andere sind Vor-Urteile.

ad #43611
Natürlich ist der Satz von Udogigahertz (übrigens in einem anderen Thread gepostet) „letztlich ist das alles nur Mist, was du so von dir gibst.“ in dieser Pauschalität nicht haltbar.
Aber warum fragst Du nicht die Moderation, ob es hier hinzunehmen ist, jemanden als „nichtsverstehende(s) Individu“um zu bezeichnen? Denn das ist ja nicht die Analyse der Menschheit überhaupt, da Du Dir selbst aus irgendwelchen irrationalen Gründen zugestehst, nicht dazu zu gehören.
Aber ach ja. Alle Maßstäbe, mit denen du andere misst, gelten natürlich nicht für Dich. Wer das anders sieht, ist natürlich nichtsverstehender Oppertunist, logisch. Ganz einfach.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 14:46 #43615

Philzer schrieb: Hallo Moderation,

Sind solche rein emotionalen, geistigen Abstürze nichtsverstehender Individuen wirklich hinzunehmen hier?

mvg Philzer


Seit wann redest du über dich in der Mehrzahl ?

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: udogigahertz
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 15:14 #43618

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164

Philzer schrieb: Hallo Moderation,

Sind solche rein emotionalen, geistigen Abstürze nichtsverstehender Individuen wirklich hinzunehmen hier?


Führst du jetzt Selbstgespräche? Oder gibt es außer dir noch jemanden, der sich durch permanente geistige Abstürze auszeichnet?

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper
Folgende Benutzer bedankten sich: udogigahertz
Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 15:20 #43619

Philzer schrieb: Hallo Moderation,

Sind solche rein emotionalen, geistigen Abstürze nichtsverstehender Individuen wirklich hinzunehmen hier?




mvg Philzer


Nein, musst du ja nicht, schreibe doch einfach nicht solchen hanebüchenen Unsinn oder bleibe diesem Forum fern, was ich dir sowieso empfehlen möchte, denn wenn du dein Geschwafel über die Weltverbesserung selber ernst nehmen würdest, solltest du zunächst mal mit dem ressourcenfressenden Internet aufhören.

Es ist common sense die Zeit als vierte Dimension zu bezeichnen.
Dir gefällt das nur nicht, wenn es von mir kommt.


Ach, auf einmal beziehst du dich auf den "common sense"? Mich dünkt, du meintest jedoch mit deiner vierten Dimension jetzt nicht unbedingt die Zeit.


udogigahertz schrieb: "erweitertes" Bewusstsein? Und was soll das überhaupt sein? Ein Über-Bewusstsein? Von dir erfunden?

Begriff von Damasio.

Damasio:

Bewusstsein ist nicht monolithisch.


Aha, weil ein "Damasio" meint, das Bewusstsein wäre nicht monolithisch, machst du daraus das "erweiterte" Bewusstsein?
Um ein erweitertes Bewusstsein zu erlangen, kann man bestimmte Drogen nehmen, die erweitern das Bewusstsein dermaßen, dass man plötzlich Dinge sieht, die gar nicht da sind. Nimmst du solche Drogen? Ich hoffe nicht, wiewohl das manchen Post von dir erklären könnte.

In Deinen Posts ist bspw. k e i n e r l e i Vernunftergebnis nachweisbar.

Ja und? Genau das wolltest du doch immer, deiner Meinung nach kommt man mit Vernunft ja nicht weiter, bzw. die wäre das Grundübel überhaupt.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 18:11 #43623

Wer (fast) alle anderen so stereotyp verachtet, braucht sich über Spott nicht zu wundern, soweit normal. Aber insbesondere #43619 macht es Philzer leicht, sich bestätigt zu fühlen, weil es die Ignoranz demgegenüber zeigt, was Philzer gebetsmühlenartig postet.
Wenn Philzer nur dummes Zeug posten würde, wäre die Sache einfacher. Er bringt tiefe Wahrheiten, so die alte Weisheit, dass der Mensch sündig ist neu zum Klingen, was nach dem Religionswissenschaftler Carl Heinz Ratschow das verkorkste Selbst- und Weltverhältnis des Menschen meint. Seine Analysen sind einseitig, holzschnittartig, in den Details auch manchmal total daneben, aber eben alles Andere als ganz verkehrt. Verkehrt ist aber insbesondere seine Verabsolutierung, er merkt nicht, wie er auf wenigen Pfeilern steht und nimmt die Fälle von dem, was außerhalb seines Systems ist, nicht wahr. Seine Wahrnehmung von Anderen geht nur über dieses Raster (irgendwie macht es jeder so, aber bei ihm ist es stark ausgeprägt), er ist selbstverliebt in sein System und verwechselt die Urteile seiner pauschalen Hypothesen mit der Realität, die ihm in anderen Menschen begegnet. Die Liste seiner Fehler ist lang und schwerwiegend, vor allem sein unsoziales Verhalten, das er mit Verweis auf seine „Philosophie“ (Selbstverliebtheit ist nicht Liebe zur Weisheit) verbrämt ist unerträglich. Aufgrund seiner eigenen Kriterien ist er ein Opportunist, was in einer vulgären Sprache einfach „A**loch“ bedeutet.
Die Frage ist aber nicht, wer doof ist und sich besser fühlen kann und all dies opportunistische Zeug, sondern was Philzer hilft, aus dem Kokon seiner falschen Selbst- und Fremdeinschätzung zu kommen. Da gehe ich so vor, wie ich es bei vielen Drogenabhängigen mache: Knallharte Konfrontation mit der Realität. Aber er sieht sich als Propheten, den alle wegen seiner Botschaft töten wollen. Jedes Contra bei seinem asozialen Verhalten bestätigt ja nur seine These. So benutzt er sein System, um alle Kritik verschwörungstheoretisch als Bestätigung einzuordnen. Und da fast alle (außer ihm) nur Opportunisten sind, kommt er nicht auf die Idee, dass er der Falschfahrer ist, wenn alle ihm entgegen kommen. Ein Forum mehr oder weniger, wo sich alle gegen ihn stellen, kratzt ihn kaum. Auf sachliche Kritik geht er nur selektiv ein, bricht dann Diskussionen ab, verweist auf den hypothetischen Charakter seiner Thesen, ohne Falsifikationsmöglichkeiten zu lassen und windet sich so immer geschickt heraus. Ich sehe hier im Netz die Möglichkeiten ausgeschöpft, weil die Kommunikation in vieler Hinsicht begrenzt ist und man kaum zeigen kann, dass man an dem Menschen interessiert ist.
Ich bin nicht Philzers Therapeut, dieses Forum kann auch so etwas nicht leisten. Das ist schade, weil Philzer durchaus etwas sachlich beizusteuern hat. Ich versuche für mich, das Gute zu behalten und ansonsten das Kapitel Philzer zu beenden.
Schließlich geht es hier nicht um die Rettung von Philzer, sondern um die der Welt, worin man einen kleinen Unterschied sehen mag.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 16 Okt 2018 23:42 #43630

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Hi,

Martin-O schrieb: was nach dem Religionswissenschaftler Carl Heinz Ratschow das verkorkste Selbst- und Weltverhältnis des Menschen meint.


Und ich versuche eben dies nicht nur als Phänomenologie zu beschreiben, was schon milliardenfach geschehen ist, sondern die Ursachen darzustellen.

Martin-O schrieb: Seine Analysen sind einseitig, holzschnittartig, in den Details auch manchmal total daneben, aber eben alles Andere als ganz verkehrt. Verkehrt ist aber insbesondere seine Verabsolutierung, er merkt nicht, wie er auf wenigen Pfeilern steht und nimmt die Fälle von dem, was außerhalb seines Systems ist, nicht wahr.


Es gibt keine relevanten Fälle außerhalb des Systems.
Der Welterschöpfungstag rückt jedes Jahr weiter nach vorn.
Die Weltbevölkerung wächst und wächst, die Offroader wachsen und wachsen, etc etc

Nichts wird dagegen geschehen, jedenfalls nichts relevantes.

Du machst vmtl. auch deshalb keine Systeme, weil Du den rationalen Wahrheiten nicht in die Augen sehen willst.
Du möchtest in der irrationalen Wärme des Fühlens und Hoffens bleiben.

Dazu hatte ich auch schon mal was geschrieben, ungefähr so:

Optimismus und Hoffnungen, die nicht wenigstens auf Hypothesen aufbauen, sind nichts anderes als die Fortführung des Prinzips der Sorglosigkeit aus dem nichtselbstbewussten Leben. - Philzer

Martin-O schrieb: Schließlich geht es hier nicht um die Rettung von Philzer, sondern um die der Welt, worin man einen kleinen Unterschied sehen mag.


Exakt.
Mal sehen ob Du in Zukunft etwas dazu bringst ...


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 17 Okt 2018 00:06 #43631

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
"hanebüchenen Unsinn"

udogigahertz schrieb: Nein, musst du ja nicht, schreibe doch einfach nicht solchen hanebüchenen Unsinn


Der Einzige der hier Unsinn schreibt bist Du. (Ausführungen im Detail weiter unten)
Und der wohl Ungehobeltste noch dazu.

udogigahertz schrieb: oder bleibe diesem Forum fern, was ich dir sowieso empfehlen möchte,


Ja, das könnte Dir so passen.
Du solltest Dir ein Forum in Stammtischmanier suchen.

udogigahertz schrieb: denn wenn du dein Geschwafel über die Weltverbesserung selber ernst nehmen würdest, solltest du zunächst mal mit dem ressourcenfressenden Internet aufhören.


Und wieder ad personam.
Weil Du nichts kannst, außer die große Klappe zu haben.

udogigahertz schrieb:

Es ist common sense die Zeit als vierte Dimension zu bezeichnen.
Dir gefällt das nur nicht, wenn es von mir kommt.


Ach, auf einmal beziehst du dich auf den "common sense"? Mich dünkt, du meintest jedoch mit deiner vierten Dimension jetzt nicht unbedingt die Zeit.


Was denn sonst? Da sieht man mal, dass Du überhaupt nicht verstehst um was es eigentlich geht.
Aber ständig herumtrollen musst.

udogigahertz schrieb: Aha, weil ein "Damasio" meint, das Bewusstsein wäre nicht monolithisch, machst du daraus das "erweiterte" Bewusstsein?


Nein, es geht darum das Bewusstsein eben in seine verschiedenen Teile zu zerlegen, als Ergebnis der Analyse, und eines davon ist eben das 'erweiterte Bewusstsein'.

Was hetzt Du hier gegen Denker, wo Du doch absolut nichts weisst, absolut keine Ahnung hast, aber Dir einbildest dies einfach mit Frechheit ausgleichen zu können?

udogigahertz schrieb: Um ein erweitertes Bewusstsein zu erlangen, kann man bestimmte Drogen nehmen, die erweitern das Bewusstsein dermaßen, dass man plötzlich Dinge sieht, die gar nicht da sind. Nimmst du solche Drogen? Ich hoffe nicht, wiewohl das manchen Post von dir erklären könnte.


Dass Deine permanenten Frechheiten hier geduldet werden, sagt allerdings auch einiges.

udogigahertz schrieb:

In Deinen Posts ist bspw. k e i n e r l e i Vernunftergebnis nachweisbar.

Ja und? Genau das wolltest du doch immer, deiner Meinung nach kommt man mit Vernunft ja nicht weiter, bzw. die wäre das Grundübel überhaupt.


Das zu Kritisierende ist die instrumentelle Venunft, und glaub mir, es hätte keinen Sinn Dir das zu erklären.


Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 17 Okt 2018 23:13 #43643

Philzer, Du kritisierst zurecht, dass Udogigahertz Deine Begrifflichkeit nicht versteht und deshalb Quatsch über Deine Ansichten erzählt. Aber genauso machst du es mit mir. Ich habe zB mehrfach erläutert, dass Hoffnung und Optimismus für mich himmelweit verschieden sind. Deine Aussagen über mich sind alles Blödsinn, weil Du mir Deinen Sprachgebrauch in den Mund legst, weil Du nicht über Deinen Horizont hinaus denken kannst oder willst.
Du kapierst nicht, warum ich nicht so ein System entwickle wie Du. Da wo du gedanklich stehst, da war ich mal. Ich habe mich eben von diesem Systemdenken in der Auseinandersetzung mit Immanuel Kant wegbekehrt zu Aristoteles, weil Systemdenken eine Gewalttat ist und Hybris ohnehin. Damit meine ich nicht systematisch, geordnet denken, sondern die Einbildung, man könnte alles auf eine Reihe kriegen. Für Dich ist jeder gleich irrational, der nicht so denkt wie Du. Dieses schwarz-weiß-Denken ist eben die Gefahr von so einem System. Du gehst mathematisch mit Sprache um und verstehst deshalb andere Menschen nicht.
Du bildest Dir ein, Du hättest die Welt erklärt, weil Du Hirnforschung und Freud verknüpfst. Du blickst in Deine Bildchen wie Denethor in den Orthanc und das Ergebnis ist gleich: Zynische Hoffnungslosigkeit. Und das nennst Du Liebe zur Weisheit?
Heute kamen Meldungen zur Bevölkerungsentwicklung auf der Erde. Sie bestätigen das, was ich hier gepostet habe und es zeigt, an welchen Stellen man ansetzen muss. Deine „Erklärungen“ sind dagegen nichtssagend. Ja viel mehr: Deine nivellierende „Analyse“ ist damit falsifiziert.
Du hast ein falsches Verständnis von Sprache und damit auch Kommunikation. Du wirfst die Natur auf das Prokrustesbett Deines Systems, Du verstellst den Blick auf die eigentlichen Probleme. Dein System ist das Problem, bei all den dort enthaltenden Richtigkeiten, die ich nicht leugnen will.
Wenn man der Welt helfen will, muss man genauer hinschauen und darf sich von solchen großen Bögen nicht ablenken lassen.
Das ist eben wie bei Freud. Seine Theorien sind weitgehend empiriefrei entstanden. Und sie haben zu jahrelangen Therapien geführt, die nichts gebracht haben.
Vielleicht haben Deine Bildchen in irgend einem Kontext einen beschränkten Sinn. Aber es ist eher das Gegenteil von dem, was die Welt braucht. Dass da viel Fleißarbeit und viel Hirnschmalz drinsteckt, ist mir klar. Brav, hast Du das gemacht, Philzer, sehr brav!

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 18 Okt 2018 10:56 #43648

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 539
  • Dank erhalten: 51
Fermi-Paradoxon

Hi,

Martin-O schrieb: Das ist eben wie bei Freud. Seine Theorien sind weitgehend empiriefrei entstanden. Und sie haben zu jahrelangen Therapien geführt, die nichts gebracht haben.


Jeder Denker hat meist etwas geleistet, und auch oft daneben gelegen.

Von Freud interessiert mich in allererster Linie sein Instanzenmodell.

Dieses hat sich im Großen und Ganzen bestätigt beim Lesen von Damasio.

Ich hatte oft den Gedanken, Mensch - wie genial das doch Freud vorausgesehen hat ... o.s.ä.

Was natürlich für Dich nicht sein kann - Fühlen ist ja so 'geil' (SCNR), einfach spirituell.

Und natürlich seine Entdeckung, dass eben das 'Es' die Dimension der Zeit nicht erkennt.
Es ist nur im Jetzt. Das geht 100% mit Damasio konform. (FReuds 'Es' bei Damasio: Kernbewusstsein)

Freud hat das mehr nebenbei lapidar festgestellt.
Es ist 'Grundlage' des kognitiven Defizits des Kernbewusstseins .

Das was Freud in seinem Instanzenmodell beschreibt, ist exakt das was Religiosität im Kern ausmacht. :)

Wir können da noch 10 000 mal hin und her posten, wir sind und bleiben da komplett inkompatibel, weil Du das Fühlen als Primat haben möchtest.
Die Tierheit quasi. Das ist der Anspruch des Kernbewusstseins, den es sich mittels Glaubenssystem im erweiterten Bewusstsein schafft.

Klar, ändern kann man nichts, nur verstehen, nur das interessiert mich als Philosoph.
Es ist quasi logisch, dass sich aus der Dualität von dreidimensionalem und vierdimensionalem Bewusstseinsapparat eine Art Drei-komma-fünfdimensionalität, wie Eibesfeldt oder Lesch kritisieren: Kurzzeitdenken

Mehr geht nicht.
Er wird vermutlich nach der Zerstörung der Welt sterben, denn er kann in einer vierdimensionalen Welt nicht sein.

Und da überall im Universum quasi, und sei sie noch so anders, Evolution immer vom niederen kommt, vierdimensionale Kognition also erst viel später entsteht, aber evtl. sich immer selbst auslöscht, den Sprung zur wirklichen Vierdimensionalität nie schafft, wäre das immer noch die einfachste Erklärung des Fermi-Paradoxons. :)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 18 Okt 2018 14:24 #43652

Das Kernbewusstsein bei Damasio ist ohne jedes Zeitverständnis. Das erweitere Bewusstsein kommt also auch bei Tieren vor. Deine Umdeutung von Zeit-Bewusstsein in langzeit-Handeln kommt ohne logischen Knick nicht aus. Du behauptest einfach etwas, ohne es je zu erläutern oder gar zu erklären.
Auch Damasio selbst kann man hinterfragen, so seine philosophischen Grundentscheidungen zum Verhältnis von Geist und Gehirn.
Dein System ist ein fragwürdiges Konstrukt, das auf anderen Konstruktionen aufbaut.
Du bist eben genauso wie Freud, der aus einer kranken Nase eine Psycho-Geschichte zauberte. Aus einigen Versatzstücken zauberst du ein System, das die Teile nicht tragen, Du musst sie umbiegen.
Statt dies kritisch zu reflektieren, gießt du das in ein starres dualistisches System. Und wie schon oft verdrehst Du meine klaren Aussagen in das Gegenteil, weil Dein System es nicht zulässt, dass ich anders bin, als ich sein müsste.
Auf Kritik gehst Du inhaltlich nicht wirklich ein. Kommunikation ist so unmöglich. Das kann in der Tat 1000 mal hin- und her-gehen.
Deswegen hatte ich es ja schon mal beendet.
Du kannst gerne noch antworten, aber das war es dann.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Dieses Thema wurde gesperrt.

Konzentration auf den Unweltschutz 18 Okt 2018 17:56 #43655

Moderatoren Hinweis

Da dieser Thread sich inzwischen meilenweit von seinem Thema Umweltschutz entfernt hat, schließe ich ihn.

Wenn jemand andere Themen aus diesem Thread weiter diskutieren möchte, dann bitte einen entsprechenden Thread neu eröffnen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum