Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Mensch

Mensch 21 Okt 2018 15:57 #43778

Diese Nachricht enthält vertrauliche Informationen.
Hallo eine Frage treibt mich um.

Ist der Mensch 100% Physik, also alles was Ihn ausmacht?

Auch Bewusstsein, Gedanken, Gefühle eben alles.

PS. Bin neu in diesem Forum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andreas B.. Begründung: Antworten sind ausreichend. Ich schließe das Thema Danke (Notfallmeldung) an den Administrator

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Was muss der Mensch?6.45Montag, 02 November 2015
Der Mensch Anfang oder Ende der Evolution?6.24Mittwoch, 12 Oktober 2016

Mensch 21 Okt 2018 16:43 #43781

Ja , wobei es dinge gibt die noch nicht erklärbar sind .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Mensch 21 Okt 2018 18:00 #43787

Hi Andreas B.

Tja,.. das führt wieder einmal zur Gretchenfrage: Geist oder Materie, oder vielleicht auch Geist und Materie. ;)
Da wirst du auch hier im Forum keine einheitliche Meinung finden.
So einige Threads sind hier schon zu diesem Thema ins Uferlose ausgewachsen.
Selbst unter den bekanntesten Physikern und Philosophen gibt es dazu die unterschiedlichsten Ansichten.

Zu dieser Frage wirst du wohl selbst deine Antworten finden müssen. Du erlebst und fühlst selbst diese Welt. Du kennst die Gedanken die dich durchströmen.

Ich persönlich schließe keine der oben genannten Möglichkeiten kategorisch aus. Ganz einfach, weil ich es nicht weiß.
Aus meinen eigenen Erfahrungen habe ich aber Tendenzen, zu denen ich mich hingezogen fühle.
Das kann aber bei Menschen, welche andere Erfahrungen gesammelt haben, ganz anders aussehen.


Zitate:

Bewahre dir in allen Dingen die Freiheit des Geistes und sieht zu, wohin er dich führt."
--Augustinus von Hippo

„Ein rein verstandesmäßiges Weltbild ganz ohne Mystik ist ein Unding.“
— Erwin Schrödinger

Referenz: beruhmte-zitate.de/autoren/erwin-schrodinger/


PS Mir persönlich ist es egal, welche Meinung sich andere Menschen zu diesem Thema
gebildet haben. Entscheidend ist, ob man sich symphatisch findet.


Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Mensch 21 Okt 2018 18:52 #43793

Die Frage ist sehr gut und berechtigt. Es wird dir fürchte ich kein Wissenschaftler darauf eine wirklich gesicherte Antwort geben können. Die Biologie insbesondere die Gehirnforschung ist noch lange nicht soweit, den Denkprozess wirklich zu verstehen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Mensch 22 Okt 2018 17:34 #43818

ClausS schrieb: Die Frage ist sehr gut und berechtigt. Es wird dir fürchte ich kein Wissenschaftler darauf eine wirklich gesicherte Antwort geben können. Die Biologie insbesondere die Gehirnforschung ist noch lange nicht soweit, den Denkprozess wirklich zu verstehen.

Manchmal verstehe ich ja nicht mal meine eigenen Denkprozesse.


Leider befürchte ich, dass es vielen anderen auch so ergeht, wobei sich die meisten dessen gar nicht bewusst sind.


Ich glaube jedoch, dass es gut ist, dass uns so manches Geheimnisvolle bewahrt bleibt, Zonen, in denen man spekulieren und fantasieren kann ohne etwas beweisen zu müssen.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Mensch 23 Okt 2018 12:48 #43841

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 801
  • Dank erhalten: 165

ClausS schrieb: Die Frage ist sehr gut und berechtigt. Es wird dir fürchte ich kein Wissenschaftler darauf eine wirklich gesicherte Antwort geben können. Die Biologie insbesondere die Gehirnforschung ist noch lange nicht soweit, den Denkprozess wirklich zu verstehen.


Vielleicht sind Biologie und Gehirnforschung hier auch gar nicht kompetent, weil sie durch ihren Forschungsansatz schon eine bestimmte Weltanschauung mitbringen, also die Frage von vornherein einseitig in den Blick nehmen?

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Mensch 23 Okt 2018 17:40 #43855

stm schrieb:

ClausS schrieb: Die Frage ist sehr gut und berechtigt. Es wird dir fürchte ich kein Wissenschaftler darauf eine wirklich gesicherte Antwort geben können. Die Biologie insbesondere die Gehirnforschung ist noch lange nicht soweit, den Denkprozess wirklich zu verstehen.


Vielleicht sind Biologie und Gehirnforschung hier auch gar nicht kompetent, weil sie durch ihren Forschungsansatz schon eine bestimmte Weltanschauung mitbringen, also die Frage von vornherein einseitig in den Blick nehmen?


Sie suchen eine Erklärung da, wo man sie mit den heutigen wissenschaftlichen Methoden am ehesten finden kann. Newton hätte damals keine Chance gehabt, die Relativitätstheorie zu entwickeln. Trotzdem ist etwas brauchbaren dabei rausgekommen.

Jede biologische Theorie muss sich wie andere daran messen lassen, ob sie alle Phänomene abdecken kann. Die Physik geht da nicht anders vor.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Mensch 23 Okt 2018 19:11 #43862

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 801
  • Dank erhalten: 165

ClausS schrieb: Jede biologische Theorie muss sich wie andere daran messen lassen, ob sie alle Phänomene abdecken kann. Die Physik geht da nicht anders vor.

Einverstanden. Trotzdem stellt sich die Situation noch einmal anders dar, wenn das Bewusstsein ins Spiel kommt. Hier ist der logische Zirkel unvermeidbar: der forschende Wissenschaftler kann sich selbst nicht mehr aus der Gleichung herauskürzen. Er selbst ist Bewusstsein und unterscheidet sich als forschendes Subjekt immer vom erforschten Objekt. Als Naturalist stellt er sich selbst objektiv in den Kreislauf des Werdens und Vergehens und schaut doch zugleich von außen auf diese Bühne seiner Vorstellungen. Der Forscher ist dabei der blinde Fleck in seinem eigenen Weltbild. Jeder Versuch, sich selbst irgendwie zu vergegenständlichen, muss hier scheitern. An diesem Punkt ist das Ende der Leiter für Naturwissenschaft und Logik erreicht. Nichts desto trotz ist vor diesem Zirkel noch weites, unerforschtes Land, das die Gehirnforschung zurecht beackert.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Mensch 24 Okt 2018 17:36 #43901

Was ich mir vorstellen kann: Die Gehirnforscher werden versuchen, mit der Hypothese eines rein materiellen Gehirns alle Vorgänge zu erklären.

Gelingt ihnen das, dann werden sie bei dieser Hypothese bleiben (auch wegen Ockhams Rasiermesser).

Gelingt ihnen das nicht und es bleibt ein Analogon zu DM oder DE übrig, dann wäre das ein deutliches Indiz für die Existenz eines von Materie unabhängigen Bewusstseins.

PS: Den geschilderten Zirkelschluss verstehe ich.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Mensch 26 Okt 2018 11:31 #43977

Mir ist klar geworden, das ich als ein Teil des Universums nicht auf das Ganze schauen kann.
Schade , denn der Blick von der ISS auf unsere Erde soll so überwältigend sein.
Danke für eure Gedanken
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mensch 26 Okt 2018 12:41 #43983

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 801
  • Dank erhalten: 165

ClausS schrieb: Was ich mir vorstellen kann: Die Gehirnforscher werden versuchen, mit der Hypothese eines rein materiellen Gehirns alle Vorgänge zu erklären.
Gelingt ihnen das, dann werden sie bei dieser Hypothese bleiben (auch wegen Ockhams Rasiermesser).
Gelingt ihnen das nicht und es bleibt ein Analogon zu DM oder DE übrig, dann wäre das ein deutliches Indiz für die Existenz eines von Materie unabhängigen Bewusstseins.
PS: Den geschilderten Zirkelschluss verstehe ich.

Ich glaube nicht an die Existenz eines von Materie unabhängigen Bewusstseins. Das Bewusstsein ist nichts Stoffliches, vergleichbar der DM oder DE. Ich sehe in dem Zirkel vielmehr eine Art Perspektivenwechsel. Um ein Bild zu gebrauchen: das Bewusstsein verstehe ich ähnlich wie z.B. die Verdauung. Letztere ist kein stoffliches Etwas, das zusätzlich neben Magen und Darm existieren würde. Die Wissenschaft wird viel beleuchten können, nicht aber die "Innenperspektive", die das Bewusstsein - anders als die Verdauung - auch noch mit sich bringt. Oder aber: die Wissenschaft muss sich hier grundsätzlich anderer Methoden bedienen. Sie kann Bewusstsein nicht messen. Sie kann das Bewusstsein nur befragen.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Mensch 26 Okt 2018 20:49 #44034

Hallo,

Wenn mir etwas bewusst wird, war es mir vorher nicht bewusst. Daraus schließe ich, dass sich das Bewusste aus dem Unbewussten nährt.
Da wir unser Bewusstsein als (beweisbare?)Tatsache ansehen, müssten wir das Unbewusste ebenso als Tatsache ansehen. Auch, oder eben weil es bis zur bewussten Erkenntnis (noch) nicht beweisbar ist, bzw. war.

Wäre dann der Rückschluss zulässig, dass alles Bewusstsein ist. Auch wenn uns dies noch nicht so bewusst ist?

Und wäre dies dann der Polarität geschuldet bzw. eine logische Konsequenz dieser?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mensch 26 Okt 2018 21:54 #44038

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 801
  • Dank erhalten: 165

Dr. Seth schrieb: Wenn mir etwas bewusst wird, war es mir vorher nicht bewusst. Daraus schließe ich, dass sich das Bewusste aus dem Unbewussten nährt.

In meinen Augen ist die Theorie vom Unbewussten so eine Art psychologischer Reduktionismus. Natürlich hat diese reduktionistische Sicht auch ihre Berechtigung. Geht man noch einen Schritt weiter (oder auch mehrere), landet man bei der Hirnforschung, die, so meine Überzeugung, das wirklich Interessante nicht erklären kann. Dass die Erklärungsmacht des Reduktionismus ihre Grenzen hat, zeigt Harald in seinem neuen Video Emergenz oder Evolution sehr überzeugend auf. Der Rückgriff auf evolutionäre Vorformen des Bewusstseins, die als Unbewusstes noch wirksam sind, mag manches Verhalten erklären helfen. Dass er aber zum Verständnis des Bewusstseins ausreicht, bezweifle ich.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Mensch 27 Okt 2018 17:13 #44070

Hallo Andreas und Freunde des Grübelns,

Im Grunde genommen ist es ganz einfach. Es hat mit Wissen zu tun. dieses Wissen muss erfahren werden um damit zu Deiner Wirklichkeit zu werden.
Allein mit dem Verstand geht das nicht. Jeder von uns lebt seine Wirklichkeit entsprechend seiner Erfahrungen. Daraus beziehst Du deine Überzeugungen.
Würdest Du Deine Überzeugungen ändern, würde sich auch Deine zukünftige erlebte Wirklichkeit ändern. Dies ist aber nicht ganz so einfach, da Du Deine erlebten Erfahrungen ständig rückkoppelst.

Der 'Glückspilz' hat andere Überzeugungen als der 'Unglücksrabe'.
Jeder ist und war immer Schöpfer seiner eigenen Realität. Jeder hat in seinem Rahmen ein unbegrenztes Potential. Dies wird durch die selbst auferlegten Begrenzungen seiner oft hinderlichen Überzeugungen gedeckelt. Diese Begrenzungen aufzulösen nennt man Bewusstwerdung.

Bist Du davon überzeugt, Dass Dein Mitarbeiter sein bestes geben wird, wird es so sein.. Du bist sehr Mächtig.
Wenn Du überzeugt bist, dass sich Dein Chef Dir gegenüber im besten Sinn verhält, wird es so sein.

Das Problem dabei ist, dass Du, je memr Dir diese Tatsache bewusst wird, erkennst, dass Du für alles in Deinem Leben die Verantwortung hast. Allumfassend..
Da gibt es keine Ausnahme. Dann gibt es eben auch keine Zufälle mehr. Weder in Deinem Leben noch irgendwo im Universum.

Eine der zentralen Ängste die der Mensch hat, ist die Angst zu erfahren und zu begreifen, wer er in Wirklichkeit ist. Denn diese Verantwortung möchte niemand so ohne weiteres übernehmen. Und so gibt es immer jemand oder etwas 'da draussen' was an der erlittenen Misere schuld ist.
'Der Mensch denkt, Gott lenkt' hat meine Oma immer gesagt. Aber den brauchen wir gar nicht, wenn wir begriffen und erfahren haben, wer wir sind.

Solltest Du bekennender Christ sein, dann erinnere Dich an: 'ich und der Vater sind eins'. 'Was Du sähst wirst Du ernten' Damit sind die Gedanken gemeint.

Das Universum bewertet nicht, es lässt Dich und Deine Überzeugungen zu und zeigt Dir das Ergebnis. Es ist so einfach wie es ist.

Alle Komentare die Du hier lesen wirst sind von den jeweiligen Überzeugungen geprägt. Und damit hat jeder auf seine Weise recht. Wenn es sich für Dich gut anfühlt, prima. Dein Hirn kann die darin enthalten Wahrheit, über das Gefühl das sich einstellt, einordnen.
Ist Deine Verantwortungsfähigkei und Bewusstheit weit genug fortgeschritten, wird Dir immer mehr Wissen zu teil und somit zu Deiner erfahrbaren Wirklichkeit, die dir nach und nach zu einem magischen Leben verhilft. Dann bist Du Chef im Ring. Das warst Du zwar immer schon, es war Dir nur nicht bewusst.

Es ist, wenn Du's zulässt wirklich EINfach, da Du dann ZWEIfelsfrei weisst.

Dein Selbst würde Dir gerne dieses und jedes erdenkliche Wissen zukommen lassen das Du braucht um der zu werden, der Du bist.
Du musst nur Deine Selbstzweifel und unnötigen, begrenzenden Überzeugungen überprüfen und über Bord werfen. Niemand ausser Du selbst hindert Dich daran.

Ein Tipp: Erkenne dass Du einen Körper hast. (und nicht er bist) . Mit ihm lassen sich die tollsten Erfahrungen machen die Du Dir vorstellen kannst.
Dein Selbst (oder Seele wenn Du willst) scharrt schon mit den Hufen.

Oft wird auf das Ego eingedroschen und in manchen Lehren soll es überwunden werden. Das ist nicht nötig. Du brauchst es um zu erkennen um dann, wissend und dankend zu genießen.
Du kannst nur deshalb etwas wünschen weil es bereits existiert. Du kannst alles wissen was für Dich wichtig ist. Deinem erfüllten Leben steht nichts im Weg .
nicht mal Dein Ego.

Wisse einfach, und lass Dich und Dein Leben zu. (so wie es das Universum auch tut)


FEEL GOOD
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mensch 28 Okt 2018 13:42 #44116

Zum Fantasieren
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr. Seth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mensch 28 Okt 2018 16:02 #44128

Hallo Selbststänlichkeit, (geiler Avatar)

Das ist ein schönes Bild. Danke für diesen Post.
Das Universum ist sozusagen In-Formation.
Energie formt Materie, die sie somit 'inFORMiert'. Wenn man so will kann man damit das Universum als eine Art Bewusstsein bezeichnen (oder vielleicht doch Unbewusstsein?)

Jeder Punkt in ihm ist sein eigener Mittelpunkt. Sein Radius beträgt nach Hubbles Messung 17,X +- 0,00000...mm LJ. Dies ist so, egal in welcher Ecke des Universums er messen würde.

Es könnte sich also nicht von ausserhalb betrachten. Genau so, wie sich kein Mensch von ausserhalb betrachten kann. Man nimmt sich immer überall mit.

Um sich dennoch von ausserhalb betrachten zu können, muss man einen Trick anwenden. Er besteht darin, sich im Spiegel zu betrachten. Ich kann also so tun als ob ich mich von mir trennen könnte, identifiziere mich mit dieser Illusion und gewähre mir eine eigensändige Identitität. Zum Beispiel als Mensch. Da wir ziemlich viele sind, können wir uns fortwährend in unserer Illusion rückkoppeln und uns einigermassen unserer Realität sicher sein.

UNIVERSUM sum (ich bin) versus (gespiegelt) uni ( das EINE)

Ich bin also das, was in sich selbst eine Erfahrung von sich selbst macht.
Mein persönliches Bewusstsein zeichnet diese Erfahrungen auf und wird Teil des sich selbst erfahrenden Gesamtbewusstseins.
Dazu ist eine ungefähre Vorstellung notwendig. Ich muss also etwas vor das 'all das was ist' stellen. Mann könnte auch sagen ich muss ziemlich viel ausblenden, um das verbleibende Detail zu erkennen. So macht es auch ein Teleskop.
Würde ich alle Radiosender gleichzeitig empfangen (was ja per se möglich ist) hätte ich keine verwertbare Information. Ich muss also eine Einstellung der Wellenlänge vornehmen und damit eine Auswahl treffen.

Mit unserer Einstellung und Ausrichtung mit einer gewissen Vorstellung (= Eingrenzung) erhalten wir in jedem Augenblick einen detaillierten, begrenzten Einblick in all das was ist. Mit wachsender Entgrenzung unserer Vorstellungen wächst unsere EIN-SICHT.

Einsicht ist die Erkenntnis dass nichts von mir getrennt ist, ausser das ICH, das diese Einsicht begreifen kann. einfach dadurch, dass es ein-greift, begreift. Hinfährt um etwas zu erfahren. Mit dem Hirn (caput) ist das ICH in der Lage zu kapieren. Geht also nicht ohne EGO. Wie sehr es sich nach seiner Sebsterkenntnis zurücknehmen kann bleit ihm überlassen. Sinnvollerweise wird es sich zurücklehnen, sehr dankbar dafür sen, nicht über Bord geworfen worden zu sein und sich ganz und gar dem geniessen hingeben. Es bleibt keine Zeit mehr seine Welt zu be- und verurteilen. Ganz nach dem Motto: Freu dich, du musst keine Angst mehr haben.

Und je mehr ich durch Erkenntnis zum Wissen gekommen bin, desto mehr weiss ich dass ich nichts mehr wissen muss. Ich weiss in jedem Augenblick alles was ich in ihm wissen muss. Gelingt am ehesten mit Achtsamkeit und Demut.

Erfahren kann ich grundsätzlich alles was ich auf der physischen Ebene erfahren möchte. Deshalb bin ich hier mit meinem physischen Körper, der mir diese Erfahrungen ermöglicht. Ein unglaublich magisches Instrument in einem wahrhaft magischen Universum.


FEEL GOOD


.
Folgende Benutzer bedankten sich: Andreas B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mensch 31 Okt 2018 09:45 #44312

Vielen Dank habe ich gut verstanden

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum