Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Quantum Gravity Research

Quantum Gravity Research 30 Nov 2018 22:47 #45496

Hat jemand das schon gesehen?


Was haltet ihr davon?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
A quantum computer has simulated…6.77Freitag, 22 September 2017
Scalar–tensor–vector gravity6.3Mittwoch, 30 November 2016
At large scales, it seems, gravity just doesn't behave the way6.23Dienstag, 15 November 2016

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 09:04 #45497

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 13
Kurz und nett: Nichts.

Mein einfaches persönliches Kriterium: Sobald jemand Bewusstsein in seine physikalische Theorie nimmt, ist es Esoterik, keine Physik.

Die Nennung von bekannten im esoterischen Bereich Tätigen unter dem Video für andere Videos aus derselben Quelle bestätigt meine - rein persönliche - Meinung.

Lange Erklärung: Dürfte hier unerwünscht sein, denn dabei geht es auch um Personen und deren (Nicht)Hintergrund. Darum, wie ein absoluter Pseudo/Nicht-Wissenschaftler und unlauterer Geschäftemacher es schafft, Absolventen um sich zu scharen und in wissenschaftlichen Papieren als Autor aufzutauchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 09:09 #45498

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 614
  • Dank erhalten: 180
Von nicht nichtdeterministischer Physik halte ich nicht so besonders viel. Propabilitäten sind schon schlimm, aber nicht deterministische Physik scheint mir der Weg in die Idiokratie, denn das Konzept mit einer physikalischen Theorie fähig zur Vorraussage zu sein ist, undenkbar tief in die Naturwissenschaft, wie sie heutzutage betrieben wird, eingearbeitet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 09:32 #45499

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164

Ropp schrieb: Propabilitäten sind schon schlimm, aber nicht deterministische Physik scheint mir der Weg in die Idiokratie, denn das Konzept mit einer physikalischen Theorie fähig zur Vorraussage zu sein ist, undenkbar tief in die Naturwissenschaft, wie sie heutzutage betrieben wird, eingearbeitet.

Sind denn die Begriffe hinreichend klar? Worin besteht für dich der Unterschied zwischen "zufällig" und "indeterministisch"? Das eine ist 'schlimm', das andere 'Idiokratie'? So wie es ausschaut, kann man den Begriff der Kausalität nur noch auf dem Umweg über die Statistik retten. Bohm macht noch einen Versuch, den Determinismus zu retten, muss aber die Unbestimmtheit in die Anfangsbedingungen verlegen. Demnach wäre die ganze Quantenphysik Idiokratie?

Zu klären wären die Begriffe:
Probabilismus - Kausalität - Determinismus

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 10:57 #45502

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 614
  • Dank erhalten: 180

stm schrieb:

Ropp schrieb: Propabilitäten sind schon schlimm, aber nicht deterministische Physik scheint mir der Weg in die Idiokratie, denn das Konzept mit einer physikalischen Theorie fähig zur Vorraussage zu sein ist, undenkbar tief in die Naturwissenschaft, wie sie heutzutage betrieben wird, eingearbeitet.

Sind denn die Begriffe hinreichend klar?

Ich sehe für mich keinen Bedarf an Wortklauberei, die sehr gerne den sehr schlauen Philosophen vorbehalten sein darf.
Es ist nunmal so: Die Idee des aufgeklärten Menschen für den Makrokosmos ist, im Rahmen der klassischen und auch der relativistischen Mechanik, Vorrausssagen zu machen. Es sind hochdeterminische Konzepte und mir ist ein Dorn im Auge, wenn ein Quantenpannekopp dahergelatscht kommt und von nicht deterministischer Physik bezugnehmend auf die klassischen Felder der Mechanik/Physik erzählt.

Worin besteht für dich der Unterschied zwischen "zufällig" und "indeterministisch"? Das eine ist 'schlimm', das andere 'Idiokratie'?

Das würde in eine aus meiner Sicht langweilige Klamüserei ausarten.

So wie es ausschaut, kann man den Begriff der Kausalität nur noch auf dem Umweg über die Statistik retten.

Das sehe ich nicht so. Wenn mir von einem Mitmenschen ein Faustschlag verpasst wird , kann ich den empfundenen Schmerz und die Beschädigungen an meinem Gesicht direkt mit der Ursache Faustschlag in Zusammenhang setzen. Vor der Tat mag für den schlagenden Missetäter die Vorraussage, dass es in Folge des Schlages zu Beschädigungen an meinem Gesicht kommen würde, Kernmotiv für die Ausführung des Schlages gewesen sein. Da kommt man doch ohne Statistik und Quantenmechanik aus.

Demnach wäre die ganze Quantenphysik Idiokratie?

Das ist eine polemische Frage. Die bombigen und strahlenden Erfolge der Teilchen- und Quantenphysik zwischen Hiroshima und Fukushima sind ja meinerseits völlig unbestritten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 11:24 #45503

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164

Ropp schrieb: Das ist eine polemische Frage. Die bombigen und strahlenden Erfolge der Teilchen- und Quantenphysik zwischen Hiroshima und Fukushima sind ja meinerseits völlig unbestritten.

Verstehe. Du hast keine Lust, dir Gedanken zu machen, und wer das von dir verlangt, ist polemisch. Lieber widersprichst du dir in einem Satz dreimal selbst.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 13:09 #45504

Ist das Bewusstsein nicht die entscheidende Komponente im Determinierungs-Prozess? In der Quantenmechanik entsteht die Realität erst durch die Messung, also Beobachtung durch eine bewusste Entität. Oder es gibt unendlich viele Realitäten und die bewusste Beobachter entscheidet sich für eine bestimmte davon.

In den Untersuchungen von Quantum Gravity Research gibt es meiner Meinung nach schon sehr bemerkenswerte Ansätze:

1. Die Plank-Quantisierung gibt es in allen Dimensionen (auch Zeit), dadurch einsteht ein Kristall mit einer quantisierten Rasterung
2. Unser 4-dimensionales Universum ist eine Projektion eines 8-dimensionalen Kristalls
3. der goldene Schnitt ist omnipräsent
4. die bisherigen Ansätze zur Grand Unified Theory (String-Theorie, M-Theorie) kommen nicht wirklich weiter und geben auch keine Erklärungen zu den Naturkonstanten
5. Alles besteht nur aus Energie und Information (z.B. die Wellenfunktion eines Partikels)

Meiner Meinung nach basieren alle Naturwissenschaften auf Beobachtungen durch Bewusstsein, das diese mit Sprache (z.B. Mathematik) dokumentiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 13:57 #45505

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 798
  • Dank erhalten: 164
Die alternativen Weltbilder sind hier zu Recht nicht mehr erwünscht. Wenn dich das Thema ernsthaft interessiert, vergiss den Quatsch am besten und beschaff dir seriöse Lektüre.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der physikalische Determinismus war ein Tagtraum der Allwissenheit, der mit jedem Fortschritt der Physik wirklicher zu werden schien, bis er zu einem scheinbar unausweichlichen Alptraum wurde. - Karl Popper

Der physikalische Determinismus ist eine Theorie, über die man, wenn sie wahr ist, nicht argumentieren kann, denn sie führt alle unsere Reaktionen auf rein physikalische Bedingungen zurück. - Karl Popper

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 14:08 #45506

Ralf Lueders schrieb: ... also Beobachtung durch eine bewusste Entität.

Das hast du falsch verstanden.

In den Untersuchungen von Quantum Gravity Research gibt es meiner Meinung nach schon sehr bemerkenswerte Ansätze

Für mich ist das alles esoterischer Unsinn, hat in einem Physikforum nichts verloren

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 14:32 #45507

stm schrieb: Die alternativen Weltbilder sind hier zu Recht nicht mehr erwünscht. Wenn dich das Thema ernsthaft interessiert, vergiss den Quatsch am besten und beschaff dir seriöse Lektüre.


Ist das ironisch gemeint? Dieses Forum "Alternative Weltbilder" ist doch dafür gedacht, oder?
Was meinst du denn genau mit "seriöser" Lektüre?
Kannst du mir etwas nennen, wo bewiesen wird, warum die Gravitation verglichen mit den anderen Wechselwirkungen so schwach ist?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 14:44 #45508

manfred67 schrieb:

Ralf Lueders schrieb: ... also Beobachtung durch eine bewusste Entität.

Das hast du falsch verstanden.

Du meinst die Wellenfunktion bricht einfach so zusammen? Eine Messung ist doch eine Beobachtung, oder?

In den Untersuchungen von Quantum Gravity Research gibt es meiner Meinung nach schon sehr bemerkenswerte Ansätze

Für mich ist das alles esoterischer Unsinn,hat in einem Physikforum nichts verloren


Macht für dich dann die Stringtheorie mehr Sinn?
Kennst du jemanden, der die Quantenverschränkung begründen kann?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 01 Dez 2018 15:21 #45509

@Ralf Lueders
Die Wellenfunktion bricht durch eine Wechselwirkung zusammen, da wird keine bewusste Entität benötigt.

Macht für dich dann die Stringtheorie mehr Sinn?
Kennst du jemanden, der die Quantenverschränkung begründen kann?

Und auch wenn wir viele Dinge noch nicht verstehen bedeutet dies nicht, dass irgendein Unsinn automatisch richtig ist.
So eine Argumentation finde ich einfach seltsam.

Und die Stringtheorie geht von begründeten Überlegungen aus und ist wissenschaftlich, auf das von dir verlinkte Bunti-Video trifft beides nicht zu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 02 Dez 2018 05:02 #45516

Ralf Lueders schrieb: Was haltet ihr davon?

E8 ist hochinteressante Mathematik und enthält frische neue Ideen, vor allem die Metapher mit dem projizierten Quasikristall macht auf mehreren Ebenen Sinn. Der Unterhaltungswert ist ebenfalls vorhanden, es werden viele Themen angeschnitten über die es sich auf jeden Fall lohnt nachzudenken.

Alles prüfend und das Gute behaltend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 02 Dez 2018 11:49 #45527

Moderatoren Hinweis

Das Forum Alternative Weltbilder ist inzwischen geschlossen (können neu Hinzugekommene nicht wissen). Daher schließe ich diesen Thread.

Sollte hier etwas enthalten sein, das auf Publikationen in einem anerkannten Magazin oder auf Aussagen von Professoren einer Universität gründet, kann dies gerne an anderer Stelle neu eingestellt werden.

Sollte dies nicht der Fall sein, ist dieses Forum nicht der geeignete Diskussionsort.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 17:35 #45564

Moderatoren Hinweis

Thread auf Bitte von Yukterez verschoben und wieder eröffnet.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 18:07 #45565

Miky schrieb: Mein einfaches persönliches Kriterium: Sobald jemand Bewusstsein in seine physikalische Theorie nimmt, ist es Esoterik, keine Physik.

Dann müsstest du aber auch Schrödinger und Neumann in die Tonne klopfen.

Ropp schrieb: Von nicht nichtdeterministischer Physik halte ich nicht so besonders viel.

Dann müsstest du aber die gesamte Quantenphysik auf den Müll werfen. (Edit: doppelte Negation übersehen; "nicht nichtdeterministisch" ist eh deterministisch, und davon ist in dem Kontext tatsächlich nichts zu halten)

Ralf Lueders schrieb: Oder es gibt unendlich viele Realitäten und die bewusste Beobachter entscheidet sich für eine bestimmte davon.

Korrekt. Nach Kopenhagen werden bei jeder Messung Welten vernichtet, und nach Everett bleiben alle Welten bestehen und der Messvorgang legt fest welche Abzweigung man nimmt.

manfred67 schrieb: Für mich ist das alles esoterischer Unsinn, hat in einem Physikforum nichts verloren

Wie gut kennst du dich mit Physik aus?

Das Kind nicht mit dem Bad ausschüttend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 19:48 #45569

Ralf Lueders schrieb:

Meiner Meinung nach basieren alle Naturwissenschaften auf Beobachtungen durch Bewusstsein, das diese mit Sprache (z.B. Mathematik) dokumentiert.


Sehe das ähnlich.
Ohne Bewusstsein und Beobachtung wäre das Universum nicht beweisbar bzw. erkennbar.
Existenz oder Nichtexistenz wäre eine leere Sinnlosigkeit. Wer oder was sollte diese Frage stellen?
Auch das, was wir Zeitfluss nennen, ist meiner Meinung nach nur durch Bewusstsein und Wahrnehmung überhaupt erlebbar.
Erst das Erinnerungsvermögen macht das Spüren eines Zeitflusses möglich.
Um die Natur zu erkennen und zu erklären. ist die Erinnerung an Vergangenes unabdinglich.
Ein toter Gegenstand kennt keine Vergangenheit und Zukunft. Er weiß nichts vom „Jetzt“

Wenn man sich das „Nichts“ vorstellen will.
Ein Universum ohne Bewusstsein und Wahrnehmung, würde ich als so „Etwas“ bezeichnen.
Nur, als bewusstes Wesen, ist es halt unmöglich sich das „Nichts“ vorzustellen....dem Universum sei Dank,...es hat den Sprung zur „erkennbaren Realität“ geschafft.


Das Thema wurde ja nun verschoben, drum mal ein bisschen Eigenphilosophie.


Miky schrieb:

Mein einfaches persönliches Kriterium: Sobald jemand Bewusstsein in seine physikalische Theorie nimmt, ist es Esoterik, keine Physik.


Bewusstsein ist keine Esoterik. Es ist deine und meine Realität. Und nur damit kannst du überhaupt Physik betreiben.
Beschäftige dich doch mal mit den Gedanken von Physikern, die besonders tief in diese Materie eingedrungen sind.


z.B.
Die Naturwissenschaft beschreibt und erklärt die Natur nicht einfach, so wie sie "an sich" ist. Sie ist vielmehr ein Teil des Wechselspiels zwischen der Natur und uns selbst.
Werner Heisenberg


Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 21:52 #45572

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 13

Yukterez schrieb:

Miky schrieb: Mein einfaches persönliches Kriterium: Sobald jemand Bewusstsein in seine physikalische Theorie nimmt, ist es Esoterik, keine Physik.

Dann müsstest du aber auch Schrödinger und Neumann in die Tonne klopfen.

Nein und nein. Der Unterschied ist, dass das bei Irwin ein Teil einer These ist und bei den genannten die Interpretation einer Theorie.

Der Unterschied ist auch hier im Forum nicht immer klar. Wir wären dann wieder bei Physik versus Philosophie und Metaphysik.

Wenn Klee Irwin sagt, Bewusstsein entstehe aus jedwedem Auftauchen von Energie im Universum, ist das eine ganz andere Nummer. Oder wenn er ausführt: "In Emergence theory’s still-evolving framework, emergent universal consciousness self-references itself into existence via a massively efficient geometric, binary code/language of measurements".

Man muss https://rationalwiki.org/wiki/Klee_Irwin nicht trauen. Jemand kann sich ja ändern, auch wenn er früher ein ziemliches <selbstzensiert> war. Aber den Wikipedia Änderungsversuch, dort angegeben, empfinde ich schon als ziemlich dreist. Auch die vielen sonstigen Totalverrisse, die man findet, müssen ja nicht stimmen. Deshalb hatte ich bei meinen Ausführungen extra betont, dass das nur meine persönliche Meinung ist. Die, je mehr ich mich damit beschäftige, stärker gefestigt wird.

Mir fällt auf, dass nahezu immer, wenn Klee Irwin allein redet, das nur allgemeines Wischiwaschi ist. In den Veröffentlichungen, wo er mit dabei ist, steckt scheinbar jede Menge Mathematik, die zumindest auf die Schnelle von mir und vermutlich vielen anderen nicht zu beurteilen ist. Von meinem Gefühl her werden diverse Buzzwords von vielen anderen bedient. Man nehme ein wenig Garrett Lisi, etwas Nima Arkadi Hamed, und schließlich noch Information ist/macht Realität.

Nur mal kurz geguckt. Wieviele Citations bekommt A. Garrett Lisi, immerhin auch sehr umstritten (und gerade bei Sabine Hossenfelder mit einem Gastbeitrag in ernsthafter Diskussion)? - Bei arXiv geguckt. Bei nahezu jedem Artikel diverse, von verschiedenen Wissenschaftlern aus verschiedenen Ecken. Klee Irwin nachgeschlagen. Nahezu keine Citations, und wenn, dann nahezu nur aus dem eigenen Umfeld. Sowas fällt mir halt auf. Ebenso wie die Art der Selbstdarstellung - da gehen Warnlampen an.

Ich bin mir bewusst, dass es gerade bei sehr abstrakten mathematischen Modellen enorm schwer ist, zu beurteilen, ob etwas dran ist, oder das nur Show ist. Gerade deshalb müsste man genauer draufgucken. Aber wer ist hier dazu in der Lage? Ich bin es nicht und so bleiben mir nur die Dinge, die mir aufgefallen sind. Neben einer jahrzehntelangen Erfahrung mit Pseudowissenschaft in der Esoterik, bei der die unter dem Video genannten Thomas (Tom) Campbell, Bruce Lipton, Terence Mckenna nicht nur einmal aufgetaucht sind. Auch da gehen bei mir Warnlampen an. Ihr könnt es aber auch ruhig Vorurteile nennen. Dazu stehe ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 22:40 #45574

Das sind nur ad hominems, mit so was kann man keine Ideen bekämpfen.

Höhere Ansprüche stellend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 04 Dez 2018 23:07 #45575

Miky schrieb: Man muss rationalwiki.org/wiki/Klee_Irwin nicht trauen. Jemand kann sich ja ändern, auch wenn er früher ein ziemliches <selbstzensiert> war. Aber den Wikipedia Änderungsversuch, dort angegeben, empfinde ich schon als ziemlich dreist.

Rationalwiki ist im höchsten Grade unseriös, dort schreiben keine Physiker sondern Genderstudies Studenten und Schwarzblock Antifanten die einen auf intellektuell machen, was in etwa auf das Gleiche hinausläuft wie Metapedia, nur spiegelverkehrt. Auch die Quelle für die angebliche Einmischung auf Wikipedia ist nicht nachvollziehbar, ich sehe keinen Hinweis darauf dass er das war.

Miky schrieb: Wenn Klee Irwin sagt, Bewusstsein entstehe aus jedwedem Auftauchen von Energie im Universum, ist das eine ganz andere Nummer.

Sagt er das wirklich?

Miky schrieb: Ich bin mir bewusst, dass es gerade bei sehr abstrakten mathematischen Modellen enorm schwer ist, zu beurteilen, ob etwas dran ist, oder das nur Show ist. Gerade deshalb müsste man genauer draufgucken. Aber wer ist hier dazu in der Lage?

Die einen mehr, die anderen weniger.

Miky schrieb: Man nehme ein wenig Garrett Lisi, etwas Nima Arkadi Hamed, und schließlich noch Information ist/macht Realität.

Ich glaube du verwechselst Nima Arkadi Hamed mit Nassim Haramasch, ich wüsste jedenfalls nicht was dagegen spräche ersteren zu zitieren. Die Geschichte mit der Information stammt übrigens von Max Tegmark, aber der hat überhaupt gar nichts mit Esoterik am Hut.

Miky schrieb: Nur mal kurz geguckt. Wieviele Citations bekommt A. Garrett Lisi, immerhin auch sehr umstritten (und gerade bei Sabine Hossenfelder mit einem Gastbeitrag in ernsthafter Diskussion)?

Er hat immerhin gemeinsam mit Lee Smolin publiziert, was mehr ist als man von den meisten seiner Kritiker behaupten kann. Im Grunde tut das aber nichts zur Sache, denn ad verecundiam ist auch nicht wirklich aussagekräftiger als ad hominem.

Miky schrieb: Ihr könnt es aber auch ruhig Vorurteile nennen. Dazu stehe ich.

Die bringen uns hier leider auch nicht weiter. Es ist zwar eine Alternative zur Stringtheorie, aber um ein alternatives Weltbild im Sinne einer Crackpotterie handelt es sich in Anbetracht dessen dass die Theorie unter anderem im Scientific American publiziert wurde jedenfalls nicht. Das heißt zwar nicht dass ich auf diese Theorie wetten würde, aber man sollte sie auch nicht aus falschen Gründen heraus schlechtreden.

Fakten über Gefühle stellend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 05 Dez 2018 11:37 #45586

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 13

Yukterez schrieb: Das sind nur ad hominems, mit so was kann man keine Ideen bekämpfen.

Die Anzahl Citations sind ad hominens? Die eigenen Aussagen Klee Irwins zur Emergence Theory sind ad hominems?

Ich will auch keine Ideen bekämpfen, sondern bin im Gegenteil sehr an solchen Ideen interessiert. Bezüglich Nima Arkadi-Hamed und Cohl Furey habe ich das z.B. auch hier im Forum geschrieben.

Ich habe nur Tatsachen, die man an diversen Stellen nachschlagen kann, genannt, und schreibe auch noch dazu, dass Irwin sich ja geändert haben kann. Sonst hätte ich direkt Irwin Naturals gebracht, Irwin bei diversen Anklagen, die FDA Warnungen, die Millionen-Strafe.

Dir mag egal sein, wie ein sehr wohlhabender und dabei nicht gerade zimperlicher Mathematik/Physik-Laie ohne Studium sich plötzlich als "theoretical physicist" bezeichnet (Video Hacking Reality) und in hochmathematischen Papieren als Mitautor auftaucht. Mir nicht. Es kann ja durchaus sein, dass er sich in vielen Jahren selbst weitergebildet hat und von bestimmten Themen inzwischen tiefe Ahnung hat. Ist bei Dir ja nicht anders. Nur spricht meiner Meinung nach bei ihm nichts dafür.

Yukterez schrieb: Rationalwiki ist im höchsten Grade unseriös, dort schreiben keine Physiker sondern Genderstudies Studenten und Schwarzblock Antifanten die einen auf intellektuell machen, was in etwa auf das Gleiche hinausläuft wie Metapedia, nur spiegelverkehrt.

Auch wenn die das sind, was Du schreibst, können die deshalb grundsätzlich keine Artikel mit Fakten verfassen? Das ist jetzt nicht ad hominem?

Wenn z.B. auch der New Scientist die bezüglich Irwin referenziert, fühle ich mich nicht schlecht dabei. Es bleibt jedem überlassen, die angegebenen Referenzen und Fakten selbst zu überprüfen.

Yukterez schrieb: [Auch die Quelle für die angebliche Einmischung auf Wikipedia ist nicht nachvollziehbar, ich sehe keinen Hinweis darauf dass er das war.

Dieser Wikipedia Eintrag war ja auch nicht gemeint. Sondern der Eintrag Klee Irwin aus 2012, wie im rationalwiki Link angegeben. Er selbst hat einen Brief an die Admins dazu geschrieben.

Yukterez schrieb: Sagt er das wirklich?

Ja. Er stellt es als Frage und begründet es dann.

Er sagt auch: "In its fundamental form, consciousness exists inside every tetrahedron/pixel in the 3D quasicrystal in the form of something we call viewing vectors." Quelle

Yukterez schrieb:

Miky schrieb: Man nehme ein wenig Garrett Lisi, etwas Nima Arkadi Hamed, und schließlich noch Information ist/macht Realität.

Ich glaube du verwechselst Nima Arkadi Hamed mit Nassim Haramasch, ich wüsste jedenfalls nicht was dagegen spräche ersteren zu zitieren. Die Geschichte mit der Information stammt übrigens von Max Tegmark, aber der hat überhaupt gar nichts mit Esoterik am Hut.

Zuerst, der heißt Haramein, wie auch in Deinem Link steht. Den kann man aber wirklich nicht mit Nima Arkadi-Hamed verwechseln. Der - Haramein - ist ein Märchenerzähler, der mit Naturwissenschaft nichts zu tun hat. Vielleicht nur etwas mit Irwin gemeinsam - auch Haramein hat es geschafft, in Physik-Papers aufzutauchen.

Du hast da was falsch verstanden.

Nima Arkani-Hamed ist ja wohl über jeden Zweifel erhaben in Sachen Esoterik. Bei Irwin tauchen Strukturen aus Tetrahedrons und Icosahedrons auf. Bei Nima Arkadi-Hamed Amplituhedrons und andere. Gemeinsam ist, dass spezielle geometrische Strukturen als grundlegende Strukturen unserer bekannten Physik untersucht werden.

Lisi und Tegmark halte ich natürlich auch nicht für Esoteriker, sondern ernstzunehmende Physiker. Wie ich könnte ich sonst einen Beitrag von Lisi im bekannten Blog von Sabine Hossenfelder und die Diskussion dort darüber ernsthaft nennen? Wie könnte ich sonst die Citations von Lisi (diverse seriöse) denen von Irwin (nahezu keine) gegenüberstellen?

Ich wollte nur illustrieren, dass man eine gut klingende These auch bauen kann, wenn man sich Schlagworte und ein paar Hintergründe bei bekannten Theoretikern abschaut.


Hier im Forum wurden Kriterien genannt, ab wann eine These zu einem hier unerwünschten alternativen Weltbild wird. Schreib einfach auf, warum diese Kriterien aus Deiner Sicht nicht erfüllt sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 05 Dez 2018 14:40 #45589

Ok, habs mir mal angesehen. Mit der Pixelierung der Raumzeit bin ich einverstanden. Die Gruppe E8 sagt eine Menge neuer Partikel voraus (Garrett Lisi), von denen kein einziger gefunden wurde. Ansonsten sehe ich weder eine Theorie noch die Berechnung der Naturkonstanten in dem Beitrag. Also hohles Gewäsch.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Quantum Gravity Research 05 Dez 2018 17:42 #45598

Yukterez schrieb: Es ist zwar eine Alternative zur Stringtheorie, aber um ein alternatives Weltbild im Sinne einer Crackpotterie handelt es sich in Anbetracht dessen dass die Theorie unter anderem im Scientific American publiziert wurde jedenfalls nicht. Das heißt zwar nicht dass ich auf diese Theorie wetten würde, aber man sollte sie auch nicht aus falschen Gründen heraus schlechtreden.


Moderatoren Hinweis

Wenn eine renommierte Zeitschrift wie Scientific American über eine Theorie berichtet, dann ist sie für mich kein Alternatives Weltbild.

Es gibt derzeit einige Bereiche, bei denen in Physikerkreisen Alternativen diskutiert werden (z.B. MOND statt DM). Eine Diskussion hierüber ist natürlich zulässig.

In diesem Forum sind nur die Hypothesen nicht zu diskutieren, die nicht von bekannten Professoren oder bekannten Journalen stammen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Quantum Gravity Research 05 Dez 2018 19:11 #45602

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 13

ClausS schrieb: Wenn eine renommierte Zeitschrift wie Scientific American über eine Theorie berichtet, dann ist sie für mich kein Alternatives Weltbild

Da geht es um Garrett Lisis E8 These. Hier im Thread geht es um Klee Irwins Emergence Theory.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 05 Dez 2018 23:09 #45616

Erstens arbeiten Lisi und Irwin zusammen, und zweitens hat Irwin unter anderem auch im European Physical Journal, den Annals of Physics und auf Academia publiziert. Es steht dir ja frei Irwin nicht zu mögen, aber einen Crackpot wirst du so schnell nicht aus ihm machen. Es ist ja nicht so dass ich seine Theorie für der Weisheit letzten Schluß halten würde (er selber übrigens auch nicht), aber in diesem Faden habe ich noch kein einziges valides Argument dagegen gehört.

Mehr erwartend,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 06 Dez 2018 09:17 #45628

  • Miky
  • Mikys Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 13

Yukterez schrieb: Erstens arbeiten Lisi und Irwin zusammen

Nein. Erstens haben die Lisi einen Teil ihrer Sachen nur vorgestellt - darüber gibt es ein Video (bei dem Lisi nicht wirklich glücklich dreinschaut und auffällt, wie sehr es darum geht, Irwin darzustellen, ohne dass er - wie die Vortragenden - in die Tiefe gehen muss), zweitens redet Lisi niemals von consciousness im Zusammenhang mit seinen physikalischen Thesen oder bringt Sätze wie Irwin: "In its fundamental form, consciousness exists inside every tetrahedron/pixel in the 3D quasicrystal in the form of something we call viewing vectors". Drittens, wenn sie zusammenarbeiten, sollten sie auch mal was zusammen veröffentlicht haben. Wo ist das?

Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Begründung von ClausS sich auf jemand anders und eine andere These bezieht.

Yukterez schrieb: und zweitens hat Irwin unter anderem auch im European Physical Journal, den Annals of Physics und auf Academia publiziert.

Irwin hat einige Leute angestellt, die durchaus in Physik und Mathematik was können und darüber auch veröffentlichen. Teilaspekte in Sachen mathematischer Herleitungen und Kristalle beispielsweise. Die ganze Theorie und gerade der New Age Knackpunkt kommt da eher nicht dran. Wird etwas spekulativer, kommt es - aus Deiner Liste - z.B. beim "FQXi ESSAY CONTEST". Dann guck die Citations an, meist aus der eigenen Gruppe, genau wie ich schrieb.

Es macht mir wirklich nichts, wenn man sich uneinig darüber ist, was ein alternatives Weltbild ist und was nicht. Ich würde es sogar begrüßen, wenn man hier die Emergence Theory diskutiert. Ich würde mir nur wünschen, dass ein wenig genauer hingeguckt wird, ohne dass sich jemand persönlich auf den Schlips getreten fühlend zu sticheln beginnt.

Es wurde oben nach einer Meinung gefragt. Die habe ich geäußert und begründet. Bislang sehe ich nichts, dessentwegen ich meine Meinung ändern müsste. Kommt ja vielleicht noch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 06 Dez 2018 10:31 #45629

Bis jetzt ist Irwin für mich nur ein Nachäffer. Die Raumzeit mit Tetrahedra zu modellieren ist ein ganz alter Hut aus der Loop-Quantengravitation. Mal weiter sehen was ich noch so finde...die Beschäftigung mit einer Subquantenmechanik der verborgenen Variablen ist aus meiner Sicht allerdings höchst sinnvoll...genauso wie der Ansatz, Raumzeit und QM aus ersten Prinzipien emergent herzuleiten...allerdings nicht über ein Tetrahedra-Modell, das ist eindeutig von der LQG geklaut...und dass niemand sonst an so einer Emergenz-Theorie arbeitet ist auch nicht richtig, denn ich selbst habe in meiner Privattheorie ein eigenes Emergenz-Modell entwickelt, natürlich nicht mit geklauten Tetrahedras...wenn hier also über Emergenz-Modelle diskutiert werden darf, dann dürfte mein eigenes Modell auch wieder hoffähig werden...Eins ist mal klar: wenn ich als Erster die Naturkonstanten mit meiner Theorie berechnen kann, hab ich das Rennen gewonnen und gewinne den Nobelpreis vor Irwin! :P

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Quantum Gravity Research 06 Dez 2018 17:41 #45638

Michael D. schrieb: Bis jetzt ist Irwin für mich nur ein Nachäffer. Die Raumzeit mit Tetrahedra zu modellieren ist ein ganz alter Hut aus der Loop-Quantengravitation.

Müsstest du mit der Einstellung nicht auch Einstein als Plagiator bezeichnen nur weil er sich bei Lorentz bedient hat?

Michael D. schrieb: ich selbst habe in meiner Privattheorie ein eigenes Emergenz-Modell entwickelt, natürlich nicht mit geklauten Tetrahedras...wenn hier also über Emergenz-Modelle diskutiert werden darf, dann dürfte mein eigenes Modell auch wieder hoffähig werden

Wenn du so wie Irwin in peer reviewten Journalen veröffentlicht hast wird auch keiner was dagegen sagen wenn du deinen Ansatz vorstellst.

Michael D. schrieb: Eins ist mal klar: wenn ich als Erster die Naturkonstanten mit meiner Theorie berechnen kann, hab ich das Rennen gewonnen und gewinne den Nobelpreis vor Irwin!

Ja, wenn das Wörtchen wenn nicht wär...

Nicht so optimistisch,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Quantum Gravity Research 06 Dez 2018 18:08 #45640

Yukterez schrieb: Müsstest du mit der Einstellung nicht auch Einstein als Plagiator bezeichnen nur weil er sich bei Lorentz bedient hat?

Tue ich auch was die Transformationen anbelangt.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Quantum Gravity Research 06 Dez 2018 18:22 #45641

Yukterez schrieb:
Müsstest du mit der Einstellung nicht auch Einstein als Plagiator bezeichnen nur weil er sich bei Lorentz bedient hat?
Michael D schrieb:
Tue ich auch was die Transformationen anbelangt.

Wie denkst du dann über Lorentz, der sich bei Pythagoras bedient hat, oder über die Automobilindustrie, die sich vom Erfinder des Rads inspirieren ließ?

Nicht glaubend dass sich jeder immer nur sein eigenes Süppchen kochen muss,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum