Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum?

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 23 Jul 2019 18:57 #54347

Marvin schrieb:
Hat jede Zivilisation den Drang sich auszubreiten?
Schafft es jede Zivilisation eine weitergehend Raumfahrt auszuüben?
Hat jede Zivilisation den Wunsch sich mitzuteilen?
Hat jede Zivilisation die Gesellschaftsform wie wir?
Kann es intelliigente Zivilisationen geben, die sich wie Ameisenvölker verhalten?
Versteht jede Zivilisation das Gleiche unter Intelligenz?




Wir fragen, wie kann man eine außerirdische Zivisilation finden und mit ihr kommunizieren.
Eigentlich haben wir auf unserem eigenen Planeten noch nicht herausgefunden, ob es andersartige Intelligenz geben könnte.
Ich denke da auch an die erstaunlichen sehr komplexen Organisationsstrukturen von z.B. Ameisenvölkern , Bienenvölkern usw.
Dort gibt es keine Paarbildung oder Rudelbildung oder Zweigeschlechtlichkeit.

Ein ganzes Volk wirkt zusammen
Kommunikation vom Allerfeinsten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 23 Jul 2019 19:16 #54349

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
Es fällt uns halt schwer uns von unseren ureigenen Gedanken zu lösen.
Der Mensch geht meistens von sich selber aus.
Er ist das Maß aller Dinge- denkt er.
Ich bin mir sicher, dass es komplexe LF in einer Gemeinschaft gibt.
Eigentlich die LF welche viele Vorteile uns gegenüber haben dürfte.
Stellen wir uns vor, dass Ameisenvölker eine Intelligenz hervorbringen, welche uns überlegen ist.
Für uns als Einzelwesen eine schreckliche Vorstellung. Aber in der letzten Konsequenz wesentlich erfolgreicher.
Könnte ein solches Volk eine Hochtechnologie hervorbringen?
Auf einem völlig anderem Entwicklungsweg?
Oder ist der Ameisenstaat auch eine Sackgasse?
Eine kollektive Intelligenz, wenn sie möglich wäre, ist unserer weit überlegen.
Ich glaube dass wir noch viele andere Möglichkeiten der Entwicklung des Lebens im Universum in Betracht ziehen müssen.
Ein kleiner Tip: schau mal auf die Chinesen.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 23 Jul 2019 20:15 #54350

Hallo Marvin, du schreibst:

Eine kollektive Intelligenz, wenn sie möglich wäre, ist unserer weit überlegen.

Intelligenz in ihrer Qualität und Quantität wäre ja grds. nur an ihren Ergebnissen zu messen. Ich bin davon überzeugt, dass kollektive Intelligenz - oder auch mit dem etwas despektierlichen Ton Schwarmintelligenz - sicher unschlagbar ist, wenn Zustände gesichert werden sollen. Sie bringt aber eher keine innovativen Ergebnisse. Es liegt auf der Hand, dass Entscheidungen und Folgen irgendwie auf so ein mittleres Level hinauslaufen. Innovative Unternehmen versuchen sich an so etwas wie Agiles Führen. Dabei werden kleine Gruppen - zusammengesetzt aus einem Personenkreis der horizontalen und vertikalen Unternehmensschichten - mit einem bestimmten Entscheidungsgebiet (nicht Auftrag) und Durchsetzungskompetenzen ausgestattet. Die Gruppen sind eher klein. Es sagte mal einer, dass sie nicht mehr Personen umfassen sollen, als für eine Familienpizza ausreichend. Da sind die Ergebnisse durchaus schnell und mit neuen Gesichtspunkten gefallen. Aber wir treffen im Gesamtunternehmen auf Menschen, die dann auch wieder versuchen zu bremsen.
Ich könnte auch schon etwas in die Mottenkiste greifen mit dem Argument, dass niemals ein Kollektiv Beethovens Symphonien, die Mona Lisa oder David Gilmours Einfälle für ein paar besondere Gitarrenriffs schaffen würden.


Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 23 Jul 2019 20:59 #54353

Marvin schrieb: Hat jede Zivilisation den Drang sich auszubreiten?
Schafft es jede Zivilisation eine weitergehend Raumfahrt auszuüben?
Hat jede Zivilisation den Wunsch sich mitzuteilen?
Hat jede Zivilisation die Gesellschaftsform wie wir?
Kann es intelliigente Zivilisationen geben, die sich wie Ameisenvölker verhalten?
Versteht jede Zivilisation das Gleiche unter Intelligenz?
usw.

Es muss nicht jede sein. Wenn man davon ausgehen würde, dass es tausende Zivilisationen gibt, reicht es, wenn unter diesen tausenden eine ist, die sich galaxisweit ausbreitet. Da es diese aber nicht gibt, gibt es auch keine tausende Zivisilationen, sondern höchstens ein paar. mit Sicherheit aber nur eine.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 23 Jul 2019 21:16 #54354

Manfred S schrieb: Wenn man davon ausgehen würde, dass es tausende Zivilisationen gibt, reicht es, wenn unter diesen tausenden eine ist, die sich galaxisweit ausbreitet. Da es diese aber nicht gibt, gibt es auch keine tausende Zivisilationen, sondern höchstens ein paar. mit Sicherheit aber nur eine.


Die Gesetze der Physik gelten auch für außerirdische Zivilisationen. Möglicherweise bietet die Physik keine besseren Antriebsarten als die, die uns heute schon (theoretisch) bekannt sind. Daher braucht man wohl so etwas wie rotierende Generationenraumschiffe - einschließlich der Notwendigkeit einer massereichen Abschirmung gegen die verschiedenen Strahlungen. Mal abgesehen davon, dass es nicht besonders attraktiv ist, in ein Generationenraumschiff zu steigen, könnte man damit auch mit fortgeschrittener Technik auch nicht so einfach durch die Galaxis fliegen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 24 Jul 2019 09:36 #54365

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
Generationenraumschiffe würden endlos viel Ressourcen verbrauchen. Die Frage ist, ob die Menschheit oder auch eine andere Zivil.
jemals in der Lage sein wird, ein solches Schiff zu bauen.
Es ist nicht unbedingt gegeben, dass mit dem Fortschritt der Technik auch eine fast unbegrenzte Ressorcennutzung möglich wird.
Wird es jemals möglich sein, dass wir unser Sonnensystem verlassen können??
Und diese Frage stellt sich natürlich auch für die anderen Zivis.
Es sei denn wir entdecken eine grundlegende neue Physik. Aber ob wie die dann auch dafür nutzen könnten?
Kommunikation von anderen Zivis:
Verbindungen über elektromagnetische Wellen, Funkwellen. Gibt es da noch andere Möglichkeiten?
Gammastrahlen ganz gezielt als "Morsezeichen"?
Wege über die Quantenphysik?

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 24 Jul 2019 11:19 #54368

ClausS schrieb: Die Gesetze der Physik gelten auch für außerirdische Zivilisationen. Möglicherweise bietet die Physik keine besseren Antriebsarten als die, die uns heute schon (theoretisch) bekannt sind. Daher braucht man wohl so etwas wie rotierende Generationenraumschiffe - einschließlich der Notwendigkeit einer massereichen Abschirmung gegen die verschiedenen Strahlungen. Mal abgesehen davon, dass es nicht besonders attraktiv ist, in ein Generationenraumschiff zu steigen, könnte man damit auch mit fortgeschrittener Technik auch nicht so einfach durch die Galaxis fliegen.

Ich glaube, ich habe dargelegt, wie sich eine Zivilisation wie die Menscheit ohne Generationenraumschiffe ausbreiten kann. Und zwar durch Mikroroboter und befruchtete Eizellen. Als Vehikel reicht die jetzt schon mögliche Starshot Technik, d.h Kleinstraumschiffe werden von großen Lasern von der Erde aus beschleunigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 24 Jul 2019 11:36 #54369

Marvin schrieb: Generationenraumschiffe würden endlos viel Ressourcen verbrauchen. Die Frage ist, ob die Menschheit oder auch eine andere Zivil.
jemals in der Lage sein wird, ein solches Schiff zu bauen.
Es ist nicht unbedingt gegeben, dass mit dem Fortschritt der Technik auch eine fast unbegrenzte Ressorcennutzung möglich wird.
Wird es jemals möglich sein, dass wir unser Sonnensystem verlassen können??


In der Hills-Wolke (Innere Oortsche Wolke ) gibt es über 10 Erdmassen Eis , Staub und Gestein .
Wer die Technik besitzt ein Generationenschiff zu bewegen , für den ist es auch möglich dort eine Baustelle zu betreiben .

Mindestvoraussetzung
Fusionstechnik möglichst bis Eisen
Linearbeschleuniger Triebwerk ; Beschleunigung von Eisenionen auf 1Km/h unter der LG .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 24 Jul 2019 22:13 #54389

Marvin schrieb: Und trotzdem haben wir bis dato nichts gefunden. Höheres Leben ist wahrscheinlich sehr selten.

Manfred S schrieb: Da die Menscheit also die Galaxis besiedeln könnte, könnten es andere Spezies auch. Da das bisher noch nicht geschehen ist, gibt es sie nicht oder nur in sehr geringer Zahl. In jedem Fall gibt es nicht tausende. Dann gäbe es bestimmt mindestens die eine, die es schon gemacht hätte.


Eine Spezies wird sich nicht ausbreiten. Warum?

Sie schaffen es leicht, ihre Lebenszeit zu vervielfachen oder sogar fast unendlich zu erweitern.

Wer nicht stirbt oder sehr lange lebt, begeht kein Risiko. Bei der Suche nach anderen Planeten kann man durch andere Spezies oder Roboter mit ausreichendem technologischen Fortschritt entdeckt und vernichtet/getötet werden. Man kann nicht sicher sein, dass es fortgeschrittene Außerirdische nicht gibt.

Einzig logische Handlung ist, sich zu verstecken. Oder man schickt eventuell zuerst Roboter zur Erkundung los so, dass man nicht herausfindet, wo der Absender des Roboters ist. Oder man weiß, dass niemand sie vernichten kann, oder man schickt Roboter in allen Richtungen, um andere Spezies zu eliminieren. Damit man sich dort danach ausbereiten kann.

Sie werden sich nur dann vermehren und ausbereiten, wenn alle unter Kontrolle sind. Sonst können die neuen Mitglieder eine Gefahr (gefährlicher als Außerirdische) für sie werden.

Wo liegt der Fehler bei dieser Argumentation?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 07:35 #54394

Jetzt wollen Forscher mit Laser-Botschaft Aliens anlocken - Hawking warnte davor

... Im All gibt es außer uns noch andere technische Zivilisationen, davon sind viele Astrobiologen überzeugt...

Tatsächlich warnen viele Forscher – darunter der unlängst verstorbene britische Physiker Stephen Hawking – vor einer Kontaktaufnahme mit ET. Würden wir eine uns überlegene Rasse auf unsere Existenz hinweisen, käme dies einer Einladung gleich, die Erde anzugreifen und zu kolonisieren, argumentieren sie.

„Es wäre für uns wie damals für die Ureinwohner Amerikas, als sie auf den Entdecker Christoph Columbus trafen, einen Mann aus einer viel fortgeschritteneren Zivilisation – was auch nicht gut war für die Ureinwohner“, warnte Hawking. Denn die Fremden könnten es ebenso wie damals die Spanier darauf anlegen, unsere Ressourcen zu plündern und uns zu unterjochen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 07:47 #54395

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
So projizierten wir unsere Hegemonie nach aussen.
Symbiosen sind langfristig erfolgreicher.
Arbeiten wir zunächst an uns selbst.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 09:44 #54397

Jamali schreibt:

Wo liegt der Fehler bei dieser Argumentation?

und

Einzig logische Handlung ist, sich zu verstecken.

und

Tatsächlich warnen viele Forscher – darunter der unlängst verstorbene britische Physiker Stephen Hawking – vor einer Kontaktaufnahme mit ET. Würden wir eine uns überlegene Rasse auf unsere Existenz hinweisen, käme dies einer Einladung gleich, die Erde anzugreifen und zu kolonisieren

Marvin antwortet freundlich und fasst zusammen:

So projizierten wir unsere Hegemonie nach aussen.

Sehr nett von dir, Marvin und wahr. Für mich sind die Ausführungen Jamalis zu paranoid. Die Überschrift des Threads erscheint analytischer als der Fortlauf der Posts. Mit dem Titel hat das wohl kaum noch etwas zu tun. Wem soll es denn nützen und welche Handlungen sollen daraus folgen? Sicher, ob das Rumgefunke im All Sinn macht, sei einmal dahin gestellt. Dass diese Signale auf eine intelligente Lebensform treffen, ist noch viel unwahrscheinlicher als deren Existenz. Die bloße Biologie und insbesondere der Mensch zuletzt schicken seit vielen Millionen/Milliarden Jahren Interferenzmuster im Infrarot-Bereich ins All, die typisch für Leben sind und sich auch nicht abschirmen lassen. Die Informationen haben unsere Galaxis längst verlassen und könnten bereits viele Milliarden Galaxien erreicht haben.
Warum sollte mich etwas ängstigen, von dem ich nicht einmal weiß, ob da etwas ist und wenn ja, wie viele und was sie denn so vorhaben. Ich denke, die geäußerte Angst ist ein ganz irdisches Problem.
Die prophylaktische Flucht in riesigen Raumschiffen scheint mir weder in einem zeitlich überschaubaren Raum möglich, wie auch eher nicht erstrebenswert. Ich stelle mir gerade so vor, dass ich in einem solchen Raumschiff hocke und mir unentwegt die Hosen voll scheisse. Na ja, vielleicht interessiert das noch die Macher von Indepedence Day III.


Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 11:14 #54402

Jamali schrieb:
Tatsächlich warnen viele Forscher – darunter der unlängst verstorbene britische Physiker Stephen Hawking – vor einer Kontaktaufnahme mit ET. Würden wir eine uns überlegene Rasse auf unsere Existenz hinweisen, käme dies einer Einladung gleich, die Erde anzugreifen und zu kolonisieren, argumentieren sie.



Das ist wohl eher die Einstellung der Mächtigen und Machthungrigen auf dieser Welt.
Angst vor einer Instanz, welche ihnen die Macht entreißen könnte.
Schon werden Polarisierung und Feindbilder auch ins Weltall getragen.
Davon möchte ich mich nicht anstecken lassen.

Eine Zivisilation, die die Sternenräume überwinden könnte, wäre uns geistig soweit voraus, dass sie wohl eher unseren Planeten als „Nationalpark Erde“ zum Schutz des Lebens im Universum deklarieren würde.

Wenn es eine technische Zivisilation wäre, brauchte sie unsere Ressourcen nicht.
Aber Billionen lebloser Brocken, mit wertvollen Elementen gespickt, gibt es im Weltraum.
Daran könnten sie sich bedienen, ohne so weit reisen zu müssen.

In der Hoffnung verbleibend, dass noch viele andere Spezies auf ihre Art und Weise dieses Universum erfahren und genießen können.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: D.Rajic, Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 12:11 #54406

Für die Forenmitglieder, die das erste Posting nicht gelesen haben:

Am Ende des Videos ( Warum sind wir allein in Universum? ) gibt es folgendes Ergebnis:

Warum sind wir allein im Universum? (Fermis Paradox)

Annahme: Wenn es intelligente Außerirdische gibt, werden sie die Galaxie und die Erde bevölkern.
Beobachtung: Es ist niemand da.
Fazit: Es gibt keine Außerirdischen.


Das Ergebnis ist logisch. Wenn man die Galaxie bevölkern möchte, dann wäre es in ein paar Millionen Jahren möglich.

Wer glaubt, dass es in der Galaxie außer Menschen andere intelligente Außerirdische gibt und sie sich ausbereiten möchten, muss uns begründen, warum sie es nicht geschafft haben.

Ich bin aber der Meinung, dass die Annahme falsch ist. Es gibt also viele intelligente Außerirdische (mehr als eine Spezies) in der Milchstraße. Aber sie möchten sich nicht ausbereiten. Ich habe versucht, das zu begründen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 18:32 #54413

Hi,

Jamali schrieb: Wer glaubt, dass es in der Galaxie außer Menschen andere intelligente Außerirdische gibt und sie sich ausbereiten möchten, muss uns begründen, warum sie es nicht geschafft haben.

Ich bin aber der Meinung, dass die Annahme falsch ist. Es gibt also viele intelligente Außerirdische (mehr als eine Spezies) in der Milchstraße. Aber sie möchten sich nicht ausbereiten. Ich habe versucht, das zu begründen.


Wenn sich alle der vielen Spezies verbergen, werden sie sich doch nach ein paar Millionen Jahren fragen, ob der Aufwand des Versteckens gerechtfertigt ist; kein anderer ist sichtbar, also vor wem verstecken wir uns? Die Evolution lässt kein Aufwand ohne Nutzen zu.
Ich glaube, wir als Raumfahrt fähige Spezies, schwimmen allein im Silberfluss.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 20:28 #54415

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
Welchen plausiblen Grund sollte es für das Verstecken geben?
Dahinter könnte sich wiederum eine gesellschaftliche Erfahrung verbergen, welche dann dazu führen kann, dass man sich versteckt.
Und schon wären wir wieder bei uns und unserer geschichtlichen Erfahrungen die da lauten könnten:
Wenn die genauso sind und handeln wie wir, dann ducken wir uns lieber mal ab!
Ich bin der festen Überzeugung, dass ein fortschrittliches Gesellschaftssystem (zu der ich uns noch lange nicht zähle), friedlich gegenüber denen verhält, welche wiederum einen gewissen Fortschritt erreicht haben.
Meine Meinung nochmal:
Es gibt andere Zivis im Universum, aber sie sind so selten, dass ein Kontakt kaum zu erwarten ist- Entfernungen Zeiten usw. zu groß.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 25 Jul 2019 21:00 #54417

Verstecken schützt eine Zivilisation nur für eine gewisse Zeit, wenn es eine expansive höher entwickelte Zivilisation gäbe und diese die riesen Entfernungen irgendwie überwinden kann. Dann würde sie gezielt nach bewohnbaren Planeten suchen und solche wie die Erde trotzdem entdecken.

Auch wir sind ja fast schon in der Lage, bei Exoplaneten aufgrund der Atmosphäre Planeten mit Leben zu entdecken (anhand des Vorhandenseins bestimmter Gase).

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 01:06 #54575

Bisher kennen wir nur einen einzigen Planeten mit Leben. Die Zahl 1 ist als Basis für Wahrscheinlichkeitsrechnungen viel zu klein. Wir wissen nicht, wie Leben entsteht, es gibt nur fragmentarische Vermutungen. (Außerdem ist es prinzipiell nie (!!!!) möglich, physikalisch-chemisch zu erklären, wie es sein kann, dass Materie wahrnehmen kann. Leben ist prinzipiell nicht erklärbar.) Die Wahrscheinlichkeit, dass auf einem Planeten in der habitalen Zone, der Wasser und eine Atmosphäre hat, Leben hervorbringt, kann nahe zu 1 sein, kann aber auch 0,000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000001 sein. Es gibt keine wissenschaftliche Basis, hier mehr sagen zu können. Damit ist die Diskussion völlig sinnlos, bzw, esoterisch, hat mit Wissenschaft Null zu tun.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 06:54 #54577

Martin-O
Es gibt keine wissenschaftliche Basis, hier mehr sagen zu können. Damit ist die Diskussion völlig sinnlos, bzw, esoterisch, hat mit Wissenschaft Null zu tun.


mach mal nen Punkt Martin.
Du kannst zwar deine Meinung haben.
Die muss aber nicht jeder teilen.

Für mich ein ineressantes Thema.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 18:58 #54590

Natürlich ist das Thema interessant. Früher waren es Meeresungeheuer und Monster in fernen Ländern, seit die Erde einigermaßen erforscht ist, sind es eben die Aliens. Das ist eine existentielle Frage, ob wir allein im Universum sind oder nicht. Deshalb wird diese Forschung über Gebühr subventioniert, andere Forschungsrichtungen, die nicht so interessant sind, haben da Nachteile.
Natürlich könnten wir theoretisch auf dem Mars oder einem Jupitermond Leben finden. Oder Spektrallinien von Exoplaneten messen, die auf Leben schließen lassen. Ansonsten wird es nie möglich sein, die Frage zu beantworten.
Nach dem heutigen Stand gibt es keine objektive Berechnung, wie groß die Wahrscheinlichkeit auf exo-Leben ist. Darauf habe ich hingewiesen. Wenn es falsch ist, kannst Du mich korrigieren, ansonsten nimm diese Tatsache einfach zur Kenntnis.
Ich bin mir bewusst, dass ich da nicht Mainstream bin, weil solche Aspekte einfach ignoriert werden - es macht eben das interessante Thema kaputt.
Insofern ist Deine Reaktion typisch: Ich soll den Mund halten, weil mene Argumentation den Spaß verdirbt.
Natürlich klingt es anmaßend, wenn man behauptet, gegen den Rest der Welt Recht zu haben. Aber es ist eben so, dass Naturwissenschaftler in der Regel völlig ausblenden, dass Leben eben keine mechanische Sache ist, sondern etwas prinzipiell Unerklärliches. Dadurch wird ein Wahrscheinlichkeitsfaktor ausgeblendet, von dem niemand sagen kann, wie klein er ist. Die Entstehung des Lebens ist eben längst keine geklärte Sache, diese Tatsache wird nur leicht verdrängt, weil er eben stört.,
Mir geht es nur darum, diesen Aspekt im Hinterkopf zu haben und sich bewusst machen, dass man sich bei diesem Thema komplett auf dem Boden der Spekulation bewegt.
Darüber hinaus ist das die eleganteste und nach dem razor-Prinzip beste Antwort auf das Fermi-Problem: Dass es dieses Problem nicht gibt, weil Leben so unwahrscheinlich ist, dass wir die einzigen in der Galaxis oder gar im ganzen Universum sind. Auch das ist Spekulation, aber eben die eleganteste.
Natürlich gibt es gute philosophische (und im christlichen Glauben auch gewichtige theologische) Gründe, anzunehmen, dass da draußen noch viele andere sind. Die Argumente wurden schon vor Jahrhunderten ausgetauscht. Ich habe dazu Vorträge von Andreas Losch gehört, der beim CERN genau für diese Fragen als Post-Doc angestellt war. (ist im Netz leider nur rudimentär zu finden) Aber die Wirklichkeit richtet sich nicht immer danach, was wir uns philosophisch-theologisch wünschen. Meine Überlegungen sind politisch nicht korrekt, es ist ein Sakrileg, die Erde als einzigartig darzustellen. Aber Ideologie sollte doch nicht das letzte Wort haben.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Letzte Änderung: von Martin-O. Begründung: div. Tippfehler (Notfallmeldung) an den Administrator

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 20:54 #54594

Martin-O

Dafür, dass Du dieses Thema in deinem vorherigen Post für sinnlos erklärt hast, nimmst Du dir nun plötzlich viel Zeit für einen neuen Beitrag.
Möglicherweise passt diese Diskussion nicht in dein gefestigtes Weltbild. Aber dafür kann ich nichts.
5 Tage lag dieser Thread bereits brach. Und plötzlich schneist Du herein ohne sich vorher beteiligt zu haben und willst ein Schlusswort sprechen.

Entschuldige, aber sowas passt nicht.

Und...das mit den „Früher waren es Meeresungeheuer und Monster“ hättest dir sparen können.
Du hast früher oft genug geschrieben an welche Geister ( Geist) du glaubst.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 21:31 #54595

Brooder, was soll diese Diskussionsebene? Ich will keine Diskussion beenden, sondern auf den spekulativen Charakter hinweisen. Ich habe hier immer viel Worte darauf verwendet, wenn Spekulationen und Ideologien für Wissenschaft ausgegeben werden. Ich vertrete kein Weltbild, sondern ich hinterfrage Weltbilder. Ich bin der Clown, der Joker, der alle vermeintlichen Sicherheiten lächerlich macht. Diese Metadiskussion führe ich mit Leidenschaft und habe auch dann eine Daseinsberechtigung, wenn ich nicht von Anfang an mitdiskutiere,
Für Meeresungeheuer gab es viel mehr empirische Hinweise als für extraterristisches Leben, also ist der Vergleich damit doch eine Ehre.
Und solange hier jemand meint, er habe etwas zu sagen, glaubt er, Geist zu haben. In diesem Sinne glaube ich an Geister, das ist aber mit Alien-Spekulation nicht vergleichbar.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 22:04 #54596

Martin,
Eine schlechte Diskussionsebene ist es, alles was andere in diesem Thread zu diesem Thema geschrieben haben, als ""Damit ist die Diskussion völlig sinnlos, bzw, esoterisch,““ zu bezeichnen.
Es ist fast schon eine Frechheit!!
Das wollte ich so nicht stehen lassen.
Die Frage nach dem Sein und und ob wir die Einzigen im Universum sein sollen, ist eine der legitimsten Fragen die sich die Menschheit stellen darf.
Dazu ist dieser Thread ein Beitrag.
Ich beende mal diese wohl sonst ausufernde Diskussion mit dem Schlusssatz aus einem vorherigen Post von mir.

In der Hoffnung verbleibend, dass noch viele andere Spezies auf ihre Art und Weise dieses Universum erfahren und genießen können.


Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 30 Jul 2019 22:38 #54597

Du hast recht, ich habe mich sehr extrem ausgedrückt, das ist mein Grundfehler, dem ich immer wieder erliege.
Es tut mir leid, dass ich Dich und Andere dadurch verletzt habe.
In der Sache bleibe ich dabei, dass das Fermi-Paradoxon sich in Spekulationen auflöst. .

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 31 Jul 2019 11:57 #54602

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
Das ist wohl auch kein Thema um sich aufzuregen.
Vielleicht noch die daraus möglich resultierende Frage:
Warum ist uns dieses Thema so wichtig und interessant?
Liegt wohl auch daran, dass unsere Vorfahren immer auf der Hut und auf der Suche waren nach freundlich oder feindlich gesinnten Konkurenten?
Ich glaube die Mehrheit der Menschheit wünscht es sich nicht allein im Universum zu sein.
Es ist ein beruhigender Gedanke nicht solo zu sein und es beantwortet viele grundsätzliche Fragen, wenn man sicher ist: Wir sind nicht die Einzigen.
Auf der anderen Seite würde zumindest ich mich dem Gedanken an Gott ein ganzes Stück nähern, wenn wir mit Sicherheit wüssten, dass wir die Einzigen sind (obwohl wir diese Sicherheit wohl nie haben können).
So bleiben wir wohl noch ein ganzes Stückchen oder beliebig lange auf der Suche.
Und vielleicht schauen sie uns schon lange zu und lächeln verschmitzt.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 31 Jul 2019 17:46 #54613

Marvin schrieb: Warum ist uns dieses Thema so wichtig und interessant?


Aus meiner Sicht ist diese Frage eine der interessantesten überhaupt.

Fragen beispielsweise nach dem Urknall oder der Entstehung des ersten Lebens werden wir die nächsten Jahrzehnte nicht beantworten können (ich tippe auf nie).
Extraterrestrisches Leben dagegen könnten wir jederzeit entdecken - mit jeder Verfahrensverbesserung wachsen die Chancen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 31 Jul 2019 19:30 #54616

Marvin schrieb:
Auf der anderen Seite würde zumindest ich mich dem Gedanken an Gott ein ganzes Stück nähern, wenn wir mit Sicherheit wüssten, dass wir die Einzigen sind (obwohl wir diese Sicherheit wohl nie haben können).



Naja, da sehe ich keinen Zusammenhang.
Wer an Gott glaubt, kann doch auch glauben, dass Gott verschiedensten Formen des Lebens im Universum manifestieren könnte.
Ansonsten würde der Mensch doch eigentlich aus Nichtwissenheit oder Selbstüberschätzung Gott schon wieder seine eigenen Wunschfesseln anlegen wollen.
Ob Gott es uns wissen lässt, ist ne andere Frage.

wenn man Gott mit Sicherheit Wissen würde, würde sich wohl sogar unsere Lebenseinstellung ändern.
warum noch forschen und neugierig sein?
Es könnte sehr langweilig werden.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 31 Jul 2019 19:51 #54618

@ Brooder #54616
Danke: bei der Vielfalt der irdischen Lebensformen liegt es nahe, dass es auch im Weltall eine Vielfalt davon gibt. Dieser Schluss ist mit und ohne Gott plausibel, deswegen waren sich die Philosophen schon im vorletzten und drittletzten Jahrhundert darüber einig. Ich fänd es ja irgendwie auch schade und wenig kuschelig, wenn da nichts wäre.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 31 Jul 2019 21:56 #54627

Marvin schrieb: Ich glaube die Mehrheit der Menschheit wünscht es sich nicht allein im Universum zu sein.

Es geht nicht um das Wünschen, sondern um die Wahrscheinlichkeitsberechnung, also "Schätzung der Realität".

Auf der Erde wurden viele Mutationen stattgefunden. Von der Einzeller bis Wesen mit großen Gehirnen. Wären diese Mutationen sehr unwahrscheinlich, hätten wir nicht existiert.

Gibt es günstige Bedingungen, entsteht das Leben, und bleiben die Bedingungen günstig, geht es voran bis zu intelligenten Lebewesen wie die Menschen.

Diese Mutationen (großen Veränderungen, mehrmals nacheinander) zeigen uns, dass die Entstehung der Einzeller auch leicht (z.B. in einer Milliarden Jahre) geschehen kann/soll. Wir sollen also optimistischer abschätzen.

Wir sollen die Entstehung des Lebens auf der Erde als ein Normalfall ansehen, sonst wäre das Leben auf der Erde wie ein Wunder.

Es geht eigentlich um die realistischeren Wahrscheinlichkeiten/Abschätzungen und nicht um das Wünschen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 09:27 #54633

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 225
  • Dank erhalten: 46
Hallo Jamali
Also ich habe mit meiner ganz persönlichen Einschätzung nicht zum Ausdruck bringen wollen, dass ausserirdische LF vom Wunsch der Erdbevölkerung abhängen.
Wahrscheinlichkeitsrechnungen für die "Berechnung" möglichen Lebens in anderen Regionen des Universums sind sehr spekulativ.
Wenn man bis zum heutigen Tag noch nicht ganz geklärt hat, wie der Sprung von einfachen Lebensbausteinen (welche im Univ. zu Hauf existieren dürften) zu ersten definitiven LF gelang, so ist die Projektion auf das Universum diesbezüglich sehr unsicher.
Trotz alledem: Ich bin der Meinung, dass einfache LF im Universum recht häufig vorkommen, aber höherentwickeltes Leben eben extrem selten ist.
Nun können wir die Evolution auf der Erde im Nachhinein recht gut nachvollziehen (nach dem Sprung des ersten Lebens).
Und wir können erkennen, dass es viele Flaschenhälse gab, die die Entwicklung passieren mussten, damit letztlich wir entstehen konnten.
Es sind sehr viele Umstände vonnöten gewesen, die uns ermöglicht haben.
Wie lange hat es gedauert, bis die ersten Einzeller den Sprung zu Mehrzellern gemacht haben? Mrd Jahre?
Interessant zu wissen, warum sie das taten- weiß das jemand?
Dann allerdings stand der weiteren Evolution kaum noch etwas im Wege.
Bis hin zu den (erst einmal ) Sauriern. Diese haben sich viele Mio Jahre etabliert und haben es trotzdem nicht geschafft eine Intelligenz hervorzubringen.
Ich erspare mir hier zu erwähnen, was alles hätte schiefgehen können auf der Erde und es hätte uns nie gegeben.
Noch eine Bemerkung zum Gedanken Gottes, im Falle wir werden niemals andere finden.
Nun ist es schon ein starker Gedanke anzunehmen, dass wir wirklich solo sind und wir die Auserwählten sind. Warum ausgerechnet wir? Solch einen Zufall kann es nicht geben- könnte man dann denken.
Ich weiß nicht an was ich in diesem Falle denken würde, hätte ich niemals von Gott oder dergleichen gehört- dann hätte ich mir wohl in meinem höchstorganisierten Materiestück des Universums (MEIN GEHIRN!) etwas Ähnliches ausgedacht.
Spass beiseite: Es wäre wirklich sehr sehr ungewöhnlich, wenn wir die Einzigen sein sollten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
AUF Zug
Powered by Kunena Forum