Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum?

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 09:58 #54635

Marvin schrieb:

Wahrscheinlichkeitsrechnungen für die "Berechnung" möglichen Lebens in anderen Regionen des Universums sind sehr spekulativ.
Wenn man bis zum heutigen Tag noch nicht ganz geklärt hat, wie der Sprung von einfachen Lebensbausteinen (welche im Univ. zu Hauf existieren dürften) zu ersten definitiven LF gelang, so ist die Projektion auf das Universum diesbezüglich sehr unsicher.
Trotz alledem: Ich bin der Meinung,

Das fasst meine Position gut zusammen.
Das "Trotz alledem" hat eben nur Gefühle als Grundlage. Sind das die Gefühle eines depressiven Roboters? :)
Es ist die Frage, wie man Leben und wie man sich selbst als Lebewesen versteht. Zitat Roboter Marvin: "Das Leben! Erzählt mir bloß nichts vom Leben."

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 15:49 #54658

Marvin schrieb: … Bis hin zu den (erst einmal ) Sauriern. Diese haben sich viele Mio Jahre etabliert und haben es trotzdem nicht geschafft eine Intelligenz hervorzubringen.

Es ist bei der Evolution einfach. Wenn eine zufällige Mutation/Änderung Vorteile bringt, mehr nachkommen zu haben, dann setzt es sich durch.
Ich habe auch gelesen, dass einige Variationen sogar in DNS programmiert sind. Z.B. gibt es immer genetischbedingt dünne und dicke Menschen. Wenn es mal wenig Nahrung zur Verfügung steht, haben die dickeren mehr Chancen zu überleben.

Vielleicht gab es bei Saurier keine Notwendigkeit/Vorteile große Hirne zu haben.
Man muss die körperlichen Möglichkeiten einer Art auch berücksichtigen. Bei den Menschen mit gut funktionierenden Händen, Körpergröße usw. war ein großes Gehirn nützlich, um länger zu leben und mehr Nachkommen zu bekommen.

Es kann sein, dass bei einer Art erst dann ein großes Hirn (mehr Energieverbrauch) hilfreich ist, wenn z.B. Nahrungsknappheit herrscht usw.

Bei so vielen Arten und in ein paar hundert Millionen Jahren wird es sehr wahrscheinlich für eine Art günstige Bedingungen geben, damit sich ein größeres Hirn entwickelt.

Man kann auch folgendes begründen, warum es Außerirdische gibt:

Wenn eine Art in der Lage ist den Planeten zu verlassen, dann kann sie sehr lange existieren und viele Nachkommen haben, als nur auf einem Planeten mit allen Gefahren und knappen Ressourcen zu leben. Das ist ein evolutionärer Vorteil. Deshalb führt die Evolution auf einem Planeten automatisch zu intelligenten Arten, die den Planten verlassen können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 19:30 #54669

Marvin schrieb:
Wenn man bis zum heutigen Tag noch nicht ganz geklärt hat, wie der Sprung von einfachen Lebensbausteinen (welche im Univ. zu Hauf existieren dürften) zu ersten definitiven LF gelang, so ist die Projektion auf das Universum diesbezüglich sehr unsicher.


Hab mir gerade mal die Zeiträume vorgestellt, die diese Lebensbausteine Zeit hatten.
Es fällt uns finde ich schwer, sich die Größe von Zahlen wirklich vor Augen zuführen.

Wenn man in einer Milliarde Jahren ( wir schmeißen ja oft noch mit viel größeren Zahlen um uns), sich jährlich nur einen Millimeter fortbewegt, hat man in einer Milliarden Jahre ganz Deutschland von der Nordsee bis zu den Alpen, ja sogar fast bis nach Italien durchquert.
Ungeheure Zeiträume sind das.
In jedem dieser Jahre brodelten diese Bausteine des Lebens in unvorstellbaren Mengen in den Ozeanen und wechselwirkten miteinander.
Da sehe ich schon eine nicht geringe Wahrscheinlichkeit, das es irgendwann auch zu etwas abgekapselteren Molekülgruppen kam, die die Vorläufer der Zellen waren.
Auch diese Vorläufer hatten fast die gleichen Zeiträume zur Verfügung, sich immer komplexer zu strukturieren, um dann zu den ersten Zellen zu werden.
Die DNA ist etwas Phänomenales.
Noch Phänomenaler ist für mich aber, dass das Universum sogar Computer, Raumschiffe und andere Instrumente hervorgebracht hat, mit denen es sich selbst beobachten kann, und immer tiefer in sich eindringen und erkennen lässt.
Das funktioniert aber nur über die Brücke einer bewussten Lebensform.

Eine ist bekannt, und diese sucht bereits nach Ihresgleichen.

@ Martin-O
ich hatte nie Zoff mit Dir, ein bisschen ruppig schad ja nichts cool)

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 20:59 #54673

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 80

Hab mir gerade mal die Zeiträume vorgestellt, die diese Lebensbausteine Zeit hatten.
Es fällt uns finde ich schwer, sich die Größe von Zahlen wirklich vor Augen zuführen.


In einem Video von Josef hat er mal erklärt wie lange 4,5 Mrd Jahre sind: vom südlichwestlichsten Pkt Europas (Portugal) bis ans Nordmeer zu laufen und alle 1000 Jahre 2 Schritte zu machen- das sind 4,5 Mrd Jahre.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 21:47 #54684

@ Jamali

Wenn eine Art in der Lage ist den Planeten zu verlassen,

Muss ja das Paradies sein, auf dem Mars zu leben oder in einer Raumkapsel.
Selbst wenn man mit 0,01 c unterwegs ist (immerhin 100 x schneller als die Erde sich um die Sonne dreht), dann braucht man zum Sirius 1000 Jahre.
Mein Vorschlag: Ein Loch bis in den Mittelpunkt der Erde bohren, da eine Höhle einrichten, das ist viel realistischer. ;)
Wir sind alle viel zu viel sci-fi verseucht.
Selbst wenn es um uns herum nur so wimmelt von Leben - wir werden es nie erfahren. Deshalb ist es reine Spinnerei, sich damit zu beschäftigen.
In 300 Jahren wird der Klimawandel sich so stark ausgewirkt haben, dass unsere Zivilisation vollends zusammen bricht, nur ein winziger Bruchteil der Menschheit wird überleben und keine Ressourcen für Weltraum haben (es wird wohl höchstens wenige Tausend Menschen geben, die nicht primär mit Nahrungsbeschaffung zu tun haben), und wenn, dann wird dies mit Todesstrafe belegt sein, weil es unnötig das Klima anheizt.
Die Kommunikation mit außerirdischen Zivilisationen ist also nur auf wenige Jahrhunderte beschränkt. Wenn das überall so ist, ist das fermi-Problem schon dadurch gelöst.
Man sollte sich doch mal auf die harten Fakten besinnen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 22:48 #54690

Martin-O schrieb:
dass unsere Zivilisation vollends zusammen bricht, nur ein winziger Bruchteil der Menschheit wird überleben und keine Ressourcen für Weltraum haben (es wird wohl höchstens wenige Tausend Menschen geben, die nicht primär mit Nahrungsbeschaffung zu tun haben), und wenn, dann wird dies mit Todesstrafe belegt sein, weil es unnötig das Klima anheizt.
Die Kommunikation mit außerirdischen Zivilisationen ist also nur auf wenige Jahrhunderte beschränkt. Wenn das überall so ist, ist das fermi-Problem schon dadurch gelöst.
Man sollte sich doch mal auf die harten Fakten besinnen.



Also, das sind ja wahrhaft apokalyptische Aussichten.
Mit solcher Einstellung führst du den Sinn des bewussten Lebens, ja eigentlich auch deine eigene Existenz ad absurdum.
Hast halt nur Glück gehabt, dass du in die jetzige Zeit geboren wurdest und nicht in die Endzeit.
Du sprichst im Namen des des gesammten Universums? Ist nicht doch ein bisschen Selbstüberschätzung?
Gerade Du, der doch auch das Geistige im Universum vertritt, müsste sich doch andere Kommunikationsmöglichkeiten vorstellen können.
Ich teile ja auch nicht unbedingt die Meinung von Jamali, aber deine Paukenschläge sind auch nicht von schlechten Eltern.

Naja und harte Fakten,
da bleibe ich doch lieber ein Weichling, als mit endgültigen Untergangsstimmungen durchs Leben zu gehen.

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 23:32 #54697

@ Brooder
Ich berufe mich auf wissenschaftliche Überlegungen. Es gibt Tipping-Points, die wir erreichen werden und die wie ein Domino-Effekt zu weiteren Kipp-Punkten führen, das Abschmelzen des Polareises und da Auftauen der Permafrostböden wird kaum noch zu verhindern sein. Hinzu kommt, dass mehr Wasser verdunstet und dies den Klimaeffekt verstärkt - wie auf der Venus. Die Erwärmung um 4-5 Grad ist wohl nicht mehr aufzuhalten. Die Folgen sind dramatisch, nicht nur das Ansteigen des Meeresspiegels - aber es werden bis dahin noch mal so 200 Jahre vergehen. Das Artensterben wird beschleunigt. IN 300 Jahren wird es kaum noch Obst und Gemüse geben, Getreide wird das Hauptnahrungsmittel sein, die Grundversorgung mit Vitaminen wird schwierig werden. Von daher kann es gut sein, dass nur noch 1 Promille der Bevölkerung übrig bleiben wird. Es wird alle Kraft in die Grundversorgung gesteckt werden müssen. Natürlich wird die Menschheitsgeschichte weiter gehen, viele Kulturtechniken werden erhalten bleiben. Aber unser technikbasiertes Wohlstandsleben wird weitgehend abschmelzen. Die Einzelheiten sind spekulativ, aber das ist eine mittlere, gemäßigte Prognose. Natürlich können auch 8-10 Grad Erwärmung kommen und die Menschheit kann komplett aussterben. Oder aber wir kommen mit einem blauen Auge davon. Du vertrittst also eine dieser Extrempositionen, ich die gemäßigte.
Ich habe dann nur dies auf alle möglichen belebten Planeten extrapoliert - so wie das beim fermi-Problem üblich ist. Etwas Anderes als diese Erde habenwir ja nciht zum Vergleich.
Dass wir Sterben müssen, gehört für mcih zu den Basics meiner Lebnseinstelluing. Dies gilt nicht nur für Individuen, sondern auch für Kulturen und die ganze Menschheit. Leben fasse ich als ars moriendi auf. Sinn ist es, in Würde zu sterben - auch als Zivilisation. Das ist keine Apokalypse, sondern Lebensbehjahung, Hoffnung, Freude.
Telepatie zu anderen Sonnensystemen ist nicht Teil meines Glaubens, dafür sind Star Treck, star wars oder der Anhalter zuständig.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 01 Aug 2019 23:41 #54698

unser Wissen ist halt sehr begrenzt, darum hüte ich mich vor endgültigen Feststellungen.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 10:33 #54707

@ Martin-O
nochmal was zu deinen beiden letzten Posts.

Martin schrieb:

Deshalb ist es reine Spinnerei, sich damit zu beschäftigen.
es wird wohl höchstens wenige Tausend Menschen geben, die nicht primär mit Nahrungsbeschaffung zu tun haben), und wenn, dann wird dies mit Todesstrafe belegt sein, weil es unnötig das Klima anheizt.


Im nächsten Post von Martin:

Dies gilt nicht nur für Individuen, sondern auch für Kulturen und die ganze Menschheit. Leben fasse ich als ars moriendi auf. Sinn ist es, in Würde zu sterben - auch als Zivilisation. Das ist keine Apokalypse, sondern Lebensbehjahung, Hoffnung, Freude.


Martin, erkläre mir mal, wie du diese deine Sätze unter einen Hut bringen willst.
Ist das deine Einstellung zu „Lebensbehjahung, Hoffnung, Freude.“ ?
Hab manchmal den Eindruck, dass du es dir auch nur hindrehst, wie du´s gerade brauchst, in der Hoffnung, dass man den vorhergehenden Post bereits vergessen hat.

Aber ich denke, du wirst schon eine einleuchtende Antwort finden. z.B. Einsicht in die Notwendigkeit der mit Todesstrafe belegten Menschen, oder aus dem Zusammenhang gerissen usw. usw.
Vielleicht kommst du aber auch darauf, dass deine Visionen reine Spinnerei sein könnten.

das musste ich nochmal hinterherschieben.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 16:40 #54729

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 329
  • Dank erhalten: 80
Kann man auch so sagen: wir haben eben erst die Augen aufgeschlagen und wollen schon alles wissen.
Es ist auch die subjektive Einstellung eines jeden zu dieser Frage.
Nun hoffen wir doch auf eine überwiegend positive Akzeptanz gegenüber unseren möglichen Nachbarn-
Wir werdens wohl nicht mehr erleben, schade!

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 17:51 #54734

Jamali schrieb: Jetzt wollen Forscher mit Laser-Botschaft Aliens anlocken - Hawking warnte davor

... Im All gibt es außer uns noch andere technische Zivilisationen, davon sind viele Astrobiologen überzeugt...

Tatsächlich warnen viele Forscher – darunter der unlängst verstorbene britische Physiker Stephen Hawking – vor einer Kontaktaufnahme mit ET. Würden wir eine uns überlegene Rasse auf unsere Existenz hinweisen, käme dies einer Einladung gleich, die Erde anzugreifen und zu kolonisieren, argumentieren sie.
.

Ich finde Hawkins Ansicht reichlich albern. Eine auserirdische Zivilisation die nach fremden Leben sucht, würde uns auch ohne ohne Funksignale finden.

Die Erde ist schon seit hunderten Jahrmillionen ein Honigtopf für Außerirdische. Allein durch Analyse der Atmossphäre kann man feststellen, dass es hier Leben gibt. Schon der hohe Sauerstoffgehalt ist nicht anders zu erklären.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 20:04 #54738

Manfred S schrieb: Ich finde Hawkins Ansicht reichlich albern. Eine auserirdische Zivilisation die nach fremden Leben sucht, würde uns auch ohne ohne Funksignale finden.

Wenn die Außerirdischen technische Zivilisationen suchen, dann können sie aber nur seit etwa 50 Jahren Anzeichen dafür erhalten haben. Und wenn sie mit 5% der Lichtgeschwindigkeit reisen können und wenn sie 10 Milliarden Lichtjahre entfernt sind, dann benötigen sie etwa 200 Jahre bis zu uns.

Außerdem die Außerirdischen müssen nicht unbedingt Lebewesen wie wir sein. Sie können Roboter sein, die nicht sehr intelligent sind, aber gefährliche Waffen haben. Ist das unmöglich?

Ich denke, Reisen im All, um nach Planeten zu suchen und zu kolonisieren, ist Schwachsinn.
Warum soll man eigene Existenz gefährden? Man schickt am besten unauffällige Roboter oder kleine Sonden in allen Richtungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 21:13 #54743

Jamali schrieb: Wenn die Außerirdischen technische Zivilisationen suchen, dann können sie aber nur seit etwa 50 Jahren Anzeichen dafür erhalten haben.


Da muss ich widersprechen , die Römer und auch das alte Chinesische Reich haben durch ihre Metallurgie bereits spuren in der Atmosphäre hinterlassen .

Zum anderen waren ja nach der Christlichen lehre ja schon nicht irdische wessen hier , Engel sind nicht irdisch und Jesus war auch nur Mütterlicherseits Mensch also irdisch . Wen man Aliens als nicht auf der Erde entstanden definiert waren sie schon hier und der Papst ist ihr Botschafter .
Aber das ist wie vieles Glaubenssache und nicht Wissenschaftlich belegt .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 02 Aug 2019 21:46 #54745

Jamali schrieb: Wenn die Außerirdischen technische Zivilisationen suchen, dann können sie aber nur seit etwa 50 Jahren Anzeichen dafür erhalten haben.

Leben wird nicht so häufig sein. D.h ein Planet mit irgendeinem Leben und wenn es nur Einzeller sind, wäre schon interessant genug.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 03 Aug 2019 12:36 #54766

@ Brooder
Ich kann nachvollziehen, dass Du meine Hoffnung nicht verstehst. Wie solltest Du auch? Meine Hoffnung besteht in der Nachfolge eines Gekreuzigten. Das wirft natürlich alle gängigen Hoffnungs-Modelle über den Haufen. Aber um das zu erklären, müsste ich meinen Glauben erläutern, und das ist hier definitiv nicht möglich.
Dass mit der Todesstrafe ist zugegebenermaßen eine phantasievolle Ausschmückung von dem, was auf die nächsten 10 Generationen zukommen wird.
Um etwas anschaulich zu machen, ist m. E. eine phantasievolle Ausschmückung angemessen. Aber durch Wegfall von bestäubenden Insekten und durch den Wegfall breiter Küstenstriche durch Meeresspiegelanstieg und durch Versteppung ganzer Gebiete wird nur ein winziger Bruchteil der jetzigen Menschheit auf der Erde leben können. Dazu kommen zig andere Problemfelder, die sich gegenseitig verstärken. Da ist mein Szenario ein gemäßigtes Mittelmaß.
Ja, unser Wissen ist begrenzt. Nur wird hier (wie sonstwo) wie selbstverständlich vorausgesetzt, dass alles so munter weiter geht. Diesem Irrsinn wollte ich mal was Vernünftigeres entgegensetzen, auch wenn Vorhersagen vorsichtig zu machen sind, v. a. wenn sie die Zukunft betreffen.
Die Voraussetzung in diesem Thread ist doch, das das mit der Technik und der Forschung immer so weiter geht. Warum schreist Du da nicht, dass man da vorsichtig sein sollte? Diese Doppelmoral wollte ich aufdecken.
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]
Nur wird deutlich: Ich rede von einer Hoffnung, die nicht durch Scheitern und Zusammenbrüche begrenzt wird, die auch beim absoluten Nullpunkt weiter geht. So lässt sich diese Hoffnung auch nicht durch die Schreckensvision einer Todesstrafe für Klimasünden in einer zusammengebrochene menschlichen Gemeinschaft abschrecken.
Populär wird diese Sicht mit dem Apfelbäumchen-Zitat beschrieben.

@ Jamali

Und wenn sie mit 5% der Lichtgeschwindigkeit reisen können und wenn sie 10 Milliarden Lichtjahre entfernt sind, dann benötigen sie etwa 200 Jahre bis zu uns.

Da ist der Faktor „Milliarde“ entweder einmal zuviel oder zuwenig.

@ Heinzendres
Dein Karnevals-Scherz kann ich nur als missglückt bezeichnen. Wenn Engel Aliens sind, dann bin ich Harry Potter.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 03 Aug 2019 18:47 #54780

Martin-O schrieb:

@ Brooder
Ich kann nachvollziehen, dass Du meine Hoffnung nicht verstehst. Wie solltest Du auch?
Meine Hoffnung besteht in der Nachfolge eines Gekreuzigten.


Die größten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können.
Jean Jaurès


Und glaub mir:
unterschätze Andere nicht, was Gefühle und Hoffnungen angeht.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin, Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 03 Aug 2019 21:48 #54787

@ Martin-O

Wenn Du mehr über die Menschen wissen möchtest, guck mal das folgende Video (6 Min):
Gut und Böse – ein Erbe der Evolution?

Meine eigene Erfahrung: Menschen helfen ab und zu Kleinigkeiten, aber teilen sehr ungern. Das liegt wahrscheinlich daran, dass unsere Vorfahren um die knappe Nahrung kämpfen mussten, und nicht teilen konnten. Höchstens teilen die Menschen ihr Guthaben an ihren Kindern, meistens wenn sie nicht mehr da sind.

Also die Menschen sind nicht die Besten im Universum.
Beispiele gab es genug in der Geschichte. Gib einfach die IS (islamischer Staat) Atomwaffen und einen großen Raumschiff so, dass sie außerhalb der Erde leben können, sie werden dann alle Ungläubigen auf der Erde umlegen.

Deshalb habe ich geschrieben, dass es gefährliche Roboter oder außerirdische LF geben können. Und das Könnte eine mögliche Antwort für das Fermi-Paradoxon sein.

Wenn das Problem „Teilen mit den anderen Menschen“ gelöst hat, können alle Probleme leicht gelöst werden. Wenn Du genauer die Probleme betrachtest, siehst Du, dass es immer ums Geld geht.

Die Lösung sieht so aus: In den nächsten Jahrzehnten kommen Arbeiter-Roboter, die für uns alle alles umweltfreundlich herstellen. Dann verliert das Geld den Wert, und das Problem von Menschen „Teilen“ ist kaum mehr relevant.
Die Menschen haben aber auch gute Eigenschaften. Das Problem mit dem Teilen muss gelöst werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 03 Aug 2019 23:07 #54796

Gut und Böse ist eine Künstliche Moralvorstellung die es so nicht gibt . Diese Unterscheidung dient der Abgrenzung von eigenem verhalten zum verhalten der Feinde .

Durch Kooperation ist die Gruppe einzelnen überlegen , durch Kooperation kann man beute erlangen die sonst unerreichbar wäre und Strukturen aufbauen die erst fortschritt und Technik ermöglichen .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
Folgende Benutzer bedankten sich: Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 11:21 #54807

Jamali schrieb: Man kann auch folgendes begründen, warum es Außerirdische gibt:

Wenn eine Art in der Lage ist den Planeten zu verlassen, dann kann sie sehr lange existieren und viele Nachkommen haben, als nur auf einem Planeten mit allen Gefahren und knappen Ressourcen zu leben. Das ist ein evolutionärer Vorteil. Deshalb führt die Evolution auf einem Planeten automatisch zu intelligenten Arten, die den Planten verlassen können.


Nein, so funktionieren Mutation und Selektion nicht. Die sind auf maximalen kurzfristigen Vorteil ausgelegt und denken nicht an evolutionäre Vorteile in Millionen von Jahren.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 11:29 #54808

heinzendres schrieb:

Jamali schrieb: Wenn die Außerirdischen technische Zivilisationen suchen, dann können sie aber nur seit etwa 50 Jahren Anzeichen dafür erhalten haben.


Da muss ich widersprechen , die Römer und auch das alte Chinesische Reich haben durch ihre Metallurgie bereits spuren in der Atmosphäre hinterlassen .


Seit hunderten von Millionen Jahren verrät die Atmosphäre unserer Erde, dass sie Leben beinhaltet. Jede hochentwickelte außerirdische Zivilisation, die das feststellen kann und neugierig ist, wird daraufhin die Erde näher untersuchen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 11:41 #54810

ClausS schrieb: Seit hunderten von Millionen Jahren verrät die Atmosphäre unserer Erde, dass sie Laben beinhaltet.

Ja, aber "nur" Leben, so wie wir es kennen. Das muss nicht die einzige Basis von Leben im Universum sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 11:54 #54813

alphascorpii schrieb:

ClausS schrieb: Seit hunderten von Millionen Jahren verrät die Atmosphäre unserer Erde, dass sie Laben beinhaltet.

Ja, aber "nur" Leben, so wie wir es kennen. Das muss nicht die einzige Basis von Leben im Universum sein.


Nach meinem Verständnis beinhaltet Leben Stoffwechselvorgänge. Und wenn diese Stoffwechselvorgänge Gase erzeugen, die es ohne Leben in einer Atmosphäre nicht geben dürfte, dann ist der Fall für einen Außerirdischen klar.

Sicher gibt es auch mögliche Lebensformen, die ihre Existenz nicht auf diese Weise verraten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 12:14 #54814

alphascorpii schrieb:

ClausS schrieb: Seit hunderten von Millionen Jahren verrät die Atmosphäre unserer Erde, dass sie Laben beinhaltet.

Ja, aber "nur" Leben, so wie wir es kennen. Das muss nicht die einzige Basis von Leben im Universum sein.

Du verkennst das Argument . Natürlich kann es auch andere Arten von Leben geben. Aber jedes intelligente Leben, kann aus der Analyse der Atmosphäre erkennen, dass die Erde etwas besonderes ist und daher ein interessantes Ziel für einen Besuch ist. Dazu braucht es keine Funksignale. Dazu reichen schon Sauerstoff produzierende Einzeller.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 12:19 #54816

Manfred S schrieb: Dazu braucht es keine Funksignale. Dazu reichen schon Sauerstoff produzierende Einzeller.

Aber doch nur, wenn für die Ausserirdischen Sauerstoff in Bezug zu Leben steht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 12:47 #54818

alphascorpii schrieb:

Manfred S schrieb: Dazu braucht es keine Funksignale. Dazu reichen schon Sauerstoff produzierende Einzeller.

Aber doch nur, wenn für die Ausserirdischen Sauerstoff in Bezug zu Leben steht.


Wie sonst sollten sich Außerirdische die Existenz von Sauerstoff in einer Atmosphäre erklären können?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 12:50 #54819

ClausS schrieb:
Nein, so funktionieren Mutation und Selektion nicht. Die sind auf maximalen kurzfristigen Vorteil ausgelegt und denken nicht an evolutionäre Vorteile in Millionen von Jahren.

Stell Dir vor, einige Menschen leben in der Zukunft außerhalb der Erde und der Rest auf der Erde, und die auf den Planeten sterben z. B. durch Asteroiden oder auf anderen Art und Weisen. Aber die Menschen im Weltall leben weiter und bereiten sie sich aus. Auch wenn sie nicht sterben, es wird auf Grund der knappen Ressourcen usw. nicht richtig weiter geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 12:57 #54821

Denk z.B. an die Menschen auf den Osterinseln. Die sind ausgestorben, weil sie nicht nachhaltig gewirtschaftet haben, sondern die natürlichen Ressourcen auf den Inseln verbraucht haben. Denen hat keine Evolution geholfen.

Genauso wird es den Menschen auf der Erde bzw. auf anderen Planeten gehen. Wer an seinem Ort nicht mehr leben kann und nirgendwo anders hin kann, wird sterben.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 13:07 #54822

ClausS schrieb: Wie sonst sollten sich Außerirdische die Existenz von Sauerstoff in einer Atmosphäre erklären können?

Durch natürliche Vorgänge

Sauerstoff ist nur ein Lebensmarker für das Leben, mit dem wir am vertrautesten sind.

Angenommen Ausserirdische finden in der Atmosphäre eines Planeten Schwefeloxide oder Methan. Vorher wissen sie, dass es von Leben stammt und nicht von Vulkanen oder was auch immer?

Die Tatsache, dass es Gase in der Atmosphäre gibt, deutet doch nicht unmittelbar auf Stoffwechselvorgänge hin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 13:13 #54824

Bestimmte Gase wie z.B. Sauerstoff würden nicht in einer Atmosphäre bleiben, wenn sie nicht permanent nachproduziert würden.

Mir ist außer Leben kein Vorgang bekannt, der permanent in großer Menge O2 produzieren könnte. Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Video: Außerirdische Nachbarn? Warum sind wir allein im Universum? 04 Aug 2019 13:25 #54825

ClausS schrieb: Bestimmte Gase wie z.B. Sauerstoff würden nicht in einer Atmosphäre bleiben, wenn sie nicht permanent nachproduziert würden.

Ich bin kein Experte, aber ist das nicht abhängig von der Schwerkraft des Himmelskörpers und ggf. anderen physikalischen Faktoren? Gibt es statische Atmosphären? Produziert bspw. die Venus kontinuierlich CO2 nach?

ClausS schrieb: Mir ist außer Leben kein Vorgang bekannt, der permanent in großer Menge O2 produzieren könnte. Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Ich weiss es auch nicht, aber dies als Kriterium für Leben zu nehmen, wäre mir zu gewagt, ohne nicht auch andere Faktoren einfliessen zu lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AUF Zug
Powered by Kunena Forum