Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Inflation = Urknall?

Inflation = Urknall? 28 Sep 2017 22:54 #19811

Guten Abend liebe Netz-Gemeinschaft,

ich habe eine Frage zur kosmologischen Inflation:
Kürzlich las ich, dass gewisse Wissenschaftler diese Annahme als "unwissenschaftlich" deklarierten. (Sean Carroll nimmt Stellung: www.preposterousuniverse.com/blog/2017/0...y-cosmology-science/ )

Gesetzt den Fall sie haben Recht, wäre damit auch der Urknall falsifiziert ?
Wenn ich es richtig verstanden versucht die kosmologische Inflation gewisse Problematiken die direkt nach dem Urknall resultieren ( war es die zB. Temperatur? ) zu lösen.
Sollte diese "Komponente" nun ungültig sein, wäre es genügend, die gesamte Urknall-Theorie hinfällig zu machen?

Was ich besonders gerne wissen möchte ist, ob exemplarisch das "ekpyrotisches" Universum den Urknall ersetzt, oder das, was kurz NACH dem Urknall geschehen ist, zu erklären versucht.
Auf Wikipedia ist nämlich zu lesen: "[...] publiziertes kosmologisches Modell, welches eine theoretische Möglichkeit zur Entstehung unseres Universums beschreibt und als Alternative zur Inflationstheorie formuliert ist"[...]

Ist etwa die Inflationstheorie ein Synonym für Urknall-Theorie?

Herzlichen Dank!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Urknall Inflation Wurmloch9.24Sonntag, 08 April 2018
Higgs-Feld vor Inflation oder nach Inflation?8.37Montag, 16 September 2019
Inflation5.89Sonntag, 16 Juli 2017
Inflation5.89Freitag, 08 März 2019
Inflation und Kausalität5.82Dienstag, 11 Dezember 2018
Inflation oder zyklisches Universum?5.69Dienstag, 21 März 2017
Vom Urknall bis zur A.I.3.56Sonntag, 23 April 2017
Urknall3.56Donnerstag, 05 Mai 2016
Urknall v1.x ?3.56Sonntag, 23 Dezember 2018
Urknall3.56Freitag, 11 August 2017

Inflation = Urknall? 29 Sep 2017 07:02 #19819

Inflation ist eine "Idee" im Rahmen der Urknalltheorie, die dort eine Reihe von Problemen "lösen" kann. Die Frage ist also "Ist ein Urknall ohne Inflation denkbar oder nicht?"

Aus meiner Sicht ist es ganz schwierig, diese Frage tatsächlich mit "nein" zu benatworten. Insbesondere deshalb, weil wir gar nicht wissen können, wie die physikalischen Gesetze bei den Bedingungen aussehen, die bei einem Urknall geherrscht haben müssten.

Es gibt immer wieder Publikationen, die die Inflation anzweifeln. Vor einigen Monaten habe ich im Spektrum der Wissenschaft eine Hypothese aus Harvard gelesen, die das tut und den Urknall durch einen Urprall ersetzen möchte. Wie ernst zu nehmen solche Publikationen sind, kann ich nicht sagen.

Generell bin ich aber stets skeptisch, sobald es in Energieregionen zurück geht, die unsere heutigen technischen Möglichkeiten übersteigen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Inflation = Urknall? 29 Sep 2017 19:58 #19837

"Urprall" im Sinne eines oszillierenden Universums?
Das wäre ja nach neuen Messungen hinfällig geworden: Big Crunch (und dann damit einhergehend der Big Ban wieder, weil, oszillierend) wird für unwahrscheinlich befunden.

Ist es eigentlich bei der Branen-Kollision-Theorie so, dass ebenfalls alles aus einem "Punkt" entstand, oder ist quasi das Universum "großflächig" entstanden?
Wie groß sind diese Branen, bulks et cetera?

Lieben Dank und Gruß!
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum