Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Hypothese zur dunklen Materie

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 10:50 #25557

Tebbe schrieb: Was Herr Gaßner hierzu sagen würde, würde mich wirklich mal interessieren...
Ein persönliches Brainstorming mit ihm würde mir wirklich gefallen...auch wenn ich natürlich nur ein Autodidakt mit weniger Background bin, oder vielleicht sogar gerade deshalb....
Bekommt er all das hier mit, oder muss man immer anfragen...?

Wenn Du/Wir Hr. Gassner beeindrucken wollen, dann müssen wir ihm nachvollziehbar vorrechnen, dass das alles möglich sein kann, was wir uns da vorstellen. Es gibt keinen anderen Weg, als die Mathematik sprechen zu lassen. Wenn ich Gassner wäre, würd ich mich vorher auch nicht damit beschäftigen. Dafür wär mir meine Zeit zu kostbar. Der Mann forscht selber und braucht jede Minute seiner Zeit.

Mein Vorschlag: Erstmal nachvollziehen, was der Mallett sich da zusammengerechnet hat.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 11:15 #25558

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
@Rupert
Warum sollte es mir nicht gefallen...? Ist sie unfreundlich...?
Mir persönlich ist es schon klar, dass meine Lösung nicht auf sofortige Zustimmung trifft...
Sie ist halt simpel und viele der Professoren und Experten werden sich in den Allerwertesten beißen, wenn ich Recht haben sollte.
Aber ich habe es nun einmal als erster so erkannt und erklärt...selbstredend habe ich all das hier und meine Hypothese an sich dokumentiert.
Daher kann ich einfach abwarten und Tee trinken...
Es ist aber nicht mehr wegzudiskutieren und wenn Michael richtig liegt, dann ist er eben derjenige, der die richtigen Schlüsse gezogen hat.
Bei mir war es eben ein glücklicher Zufall...Michael hat es sich - wahrscheinlich, weil ich nicht weiß, was er genau macht - erarbeitet.
Ich würde es ihm deshalb gönnen Recht zu haben.
Das würde ich jedem....
Aber ich verteidige deshalb trotzdem meinen Weg einer Erklärung, gerade weil er so einfach wie genial ist...aber natürlich nur solange es nicht erwiesenermaßen falsch ist...

So lange mir jedoch - und das passiert permanent - gesagt bzw. geschrieben wird - und das ohne Beweis "meiner Meinung nach..."oder "...ich glaube, dass es falsch ist...", bleibe ich am Ball...

Trotzdem vielen Dank für den Tipp

Ich werde sie einmal kontaktieren...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 11:19 #25559

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ich kenne die Dame nicht; ich lese nur ihren Blog.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 11:35 #25560

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
@Rupert

weißt Du bezüglich meiner Intentionen möchte ich Dir und den anderen nur folgendes sagen...
Ich bin nicht auf den Ruhm scharf, den diese Sache mit sich bringt.
Da kann ich gerne drauf verzichten...
Ich bin nur daran interessiert Licht ins Dunkel zu bringen.
Dieses Problem der DM und DE existiert seit 100 Jahren....!
Wir fliegen zum Mond und entwickeln die KI und und und
Aber dieses Problem kriegen wir nicht hin...?
Dann muss doch grundsätzlich etwas übersehen oder falsch sein....
Mein Lösungsvorschlag ist nun völlig simpel und würde extrem viele bis jetzt nicht erklärbare Phänomene mit einem Schlag erklären....
Mir geht es eigentlich darum ernst genommen zu werden, wie ich jeden anderen in einem ernsthaften Gespräch immer ernst nehme und darum einen Harken setzen zu können und aufgrund dieser neuen Erkenntnisse weiterzumachen. Schließlich ist das ja nicht das Ende aller Fragen, sondern ein völliger Neuanfang....

Ich hoffe Du/Ihr versteht was ich meine...

LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 12:45 #25561

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
@Michael

Mallett ging es doch um den gravitativen Einfluss von Photonen und einen damit erzeugten Drehimpuls, oder?

Das wäre für mich weniger von Interesse, wenn dem so wäre...
Gibt es keine Versuche wie der von Pound und Rebka, in denen Impulse von Photonen gemessen wurden...mit besagtem Aufbau in einem Turm...?
Da Richtung Erde die Frequenz steigt, müsste dementsprechend der Impuls gestiegen sein...
Dies würde dann eine Massesteigerung bedeuten, die sich dann auf die anderen Gegebenheiten hochrechnen lässt...

Wobei man eigentlich durch die erhöhte Frequenz automatisch eine höhere bewegte Masse ausrechnen lässt......

Sonstige Vorschläge...?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 12:45 #25562

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ist schon recht; ist ja Dein Weltbild an das Du glaubst.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 12:59 #25563

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Soll heißen...?
Stellst Du mich jetzt auf eine Ebene wie Flacherdler, oder was?

Ich verwende für meine Hypothese ausschließlich anerkannte Fakten und konstruiere keine neuartigen Teilchen wie WIMPS, die sich selbst mathematisch nur mit neuen Unbekannten erklären lassen, geschweige denn, dass man sie mit zig Millionen teuren Gerätschaften nachweisen kann.....
Wurde etwas weltweit gefunden....? Nein!

Kann meine Hypothese einfach alle gemachten Phänomene erklären...? Ja!

Da fällt mir ein Spruch von Einstein ein..."wenn Du es nicht einfach erklären kannst, hast Du es nicht verstanden...!"

Denk mal drüber nach...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 13:19 #25564

Tebbe schrieb: Mallett ging es doch um den gravitativen Einfluss von Photonen...

Es kann doch nur darum gehen, oder? Die Frage ist doch: Wie stark ist der Einfluss von Photonen auf das Gravitationsfeld?
Pound und Rebka haben gemessen, wie stark der Einfluss des Gravitationsfeldes auf die Photonen ist. Bei einer Höhendifferenz von 22,56 m verliert/gewinnt (je nach Flugrichtung) ein Photon \(2,46\cdot 10^{-13}\)% seiner Energie (siehe Wikipedia ). Jetzt kannst Du Dir ausrechnen, wie hoch die Energiedichte an Photonen sein muss, um einen nennenswerten Effekt auf das Gravitationsfeld zu erzielen. Das schaffst Du messbar nur mit starken Lasern. Daher ist das Mallet-Experiment sehr gut geeignet.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 13:26 #25565

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Okay
Das bedeutet, da der Versuch von Mallett eine Beeinflussung erwiesen hat, kann man also - wenn man Pound und Rebka noch gedanklich dazu nimmt - davon ausgehen, dass Materie und Photonen (oder Energiewellen) sich gegenseitig gravitativ beeinflussen....
Daher auch Gravitationslinsen...

Also eine Funktion wie bei einem Swing-by ...nur wie groß dieser Einfluss der Photonen ist, ist die Frage...

Richtig?

Wann bauen wir den Versuchsaufbau...? Und wo...?
Letzte Änderung: von Tebbe. Begründung: Zusatz (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 13:55 #25567

Tebbe schrieb: ...davon ausgehen, dass Materie und Photonen (oder Energiewellen) sich gegenseitig gravitativ beeinflussen....

Ja, sicher. In geringem Maße.

Daher auch Gravitationslinsen...

Das Erzeugen einer Gravitationslinse nur mit Photonen halte ich für ausgeschlossen. Das geht meiner Meinung nach nur mit Materie. Das Problem der Photonen ist, dass sie relativ gleichmässig im Weltraum verteilt sind. Das ist immer schlecht für einen gravitativen Effekt.

Wann bauen wir den Versuchsaufbau...? Und wo...?

Mir ist folgender Versuchsaufbau eingefallen: Zwei parallele Laser werden über Spiegel im Kreis geführt. Aufgrund gravitativer Effekte müsste sich ihr Abstand verringern. Das liesse sich über Interferenz messen. Letztlich ist es eine Abwandlung des Mallett-Versuchs. Wie gross der Effekt ist, kann man mit Einsteins Feldgleichungen vorher berechnen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 14:01 #25568

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Klingt sehr gut...
Wobei ein Experiment mit Materie/Photonen wäre mir persönlich noch lieber...

Wie, wann und wo geht's los...?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 14:10 #25569

Erst mal rechnen. Hier. Ich schreib mal die Gleichung hin:
\[\partial_\gamma\partial^\gamma(h^{\mu\nu}-\frac{1}{2}\eta^{\mu\nu}h)=-k\tau^{\mu\nu}\]
Das sind die linearisierten Feldgleichungen in kontravarianter Form. Links steht die 2-fache und damit Lorentz-invariante Ableitung vom Metrik-Kram. Rechts steht der Energie-Impuls-Tensor. Für den setzen wir dann die Energiedichte des Lasers ein. Morgen mehr.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 04 Jan 2018 14:14 #25570

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Kommt die noch...? Bin gespannt...
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 17:12 #25642

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Hi Michael

Bezüglich der Erstellung einer Gleichung sollte wie ich meine die Einbeziehung eines Swing-by nicht fehlen, denn auffällig bei einem Swing-by ist folgendes.
Addiert man Energie bei einem sehr hohen Energieniveau so ist die Energie die man übrig hat, wenn man zum Ursprungsniveau zurückkehrt viel höher. Das kannst Du in dem Link unten nachlesen...

Also bedeutet das einen Energiezuwachs, sprich Massezuwachs besonders bei hochenergetischen Photonen...

Hierzu der interessante Link der dieses Phänomen sehr gut darlegt...

www.bernd-leitenberger.de/swingby.shtml

100 prozentig hat das die besagten Auswirkungen, die bis jetzt niemand bedacht hat und die Masseeffekte mit sich bringt.

LG

Kleiner Zusatz

Ja, man beschleunigt keine Photonen und sie werden auch nicht bewusst wie eine Rakete in Ihrem Energielevel (Beschleunigung) angehoben...
Aber sie werden genau wie die Raumsonde gravitativ beeinflusst und deshalb steigt die Frequenz (Pound und Rebka) und damit ihr Energielevel, also automatisch ihre Masse...

Was ich damit sagen will, genau dieser Mechanismus ist ausschlaggebend für den Massezuwachs dieser abgelenkten Photonen...!
Und da Sie diesen Zuwachs in ihrer Bewegung erfahren, haben sie eine bewegte Masse und keine Ruhemasse = 0....

LG
Letzte Änderung: von Tebbe. Begründung: Zusatz (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 17:36 #25644

Vorsicht! Der Energieerhaltungssatz sagt: Die gewonnene Energie muss woanders irgendwo verloren werden. Es gibt kein Perpetuum Mobile. Wo geht in Deinem Konstrukt Energie verloren? Der Energieerhaltungssatz bei Voraussetzung eines abgeschlossenen Systems steht über allen anderen Gleichungen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 17:49 #25645

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Hi Michael

Das weiß ich doch....
Die Sonde wird beschleunigt und im gleichen Maße wird der passierte Planet verlangsamt.....
Oder umgekehrt.....

Nur bei der Masse an Photonen ringsum eine Galaxie wirken sich nur die Impulse erkennbar aus, die die Galaxie beschleunigen....

Die dunkle Energie ist sozusagen eine Abbremsung von Photonen (=Frequenzernidrigung) und mit dieser Energie wird die Galaxie in eben diese Richtung bewegt, natürlich nur, wenn die Summe dieser Impulse größer ist als die Summe der Impulse aus anderen Richtungen.....

Jetzt klar...?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 20:52 #25651

Tebbe schrieb: Nur bei der Masse an Photonen ringsum eine Galaxie wirken sich nur die Impulse erkennbar aus, die die Galaxie beschleunigen....natürlich nur, wenn die Summe dieser Impulse größer ist als die Summe der Impulse aus anderen Richtungen.....

Warum sollte eine Richtung bevorzugt sein? Mach mal ne Skizze.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 22:31 #25654

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Hi Michael

Geht man davon aus, dass es einen Urknall gab, so muss es ein Inneres in einen äußeren Bereich des Universums geben...

Wenn man also davon ausgeht, welche Galaxien werden am meisten "beleuchtet"...?
Genau, die in den äußeren Bereichen...!
Dieses Wissen kombiniert mit dem Wissen eines Swing-by ergibt, dass sämtliche Galaxien nach außen beschleunigt werden müssen...!
Aber...! Die Äußeren werden daher auch stärker beschleunigt, weil sie weniger "Gegenlicht" haben - wie die im Inneren, die von den Äußeren Gegenlicht abbekommen welches der Beschleunigung entgegenwirkt...!

Ich empfehle Dir die Animation bei Wikipedia zum Thema Swing-by und schau Dir das hier mal von mir an...einfach, aber vielleicht ein Augenöffner...



LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 06 Jan 2018 23:17 #25657

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 540
  • Dank erhalten: 264
Hallo Tebbe,

schon mal etwas vom Kosmologischem Prinzip gehört?
Es gibt kein Inneres und Äußeres des Universums.
Ich kann Deinen posts nur Unkenntnis und Unverständnis entnehmen.
Dark matter, dark energy, dark ages - Du bringst alles durcheinander.

Ab und zu gibt es Anklänge an die sogenannte Le Sage Gravitation.

en.wikipedia.org/wiki/Le_Sage%27s_theory_of_gravitation

Aber die ist alles andere als neu und wurde schon von anderen zur Erklärung von Dunkler Materie und/oder Dunkler Energie vorgeschlagen.
Also originell ist das auch nicht.

Ich weiß nicht, in welchem Traum Du gefangen bist.
Aber besser für Dich, Du wachst einmal auf.
Weder Du noch Michael D. haben hier etwas präsentiert, was auch nur ansatzweise die Bezeichnung einer Hypothese oder gar Theorie verdient hätte und worüber man ernsthaft physikalisch diskutieren könnte.
Nichts! Null! Nada!

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Rupert, Ferragus
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 00:16 #25659

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Obacht, in spätestens 24h gibt's wieder den Beitrag, du würdest aus Ignoranz und Deiner eingeschränkten Weltsicht Großes blockieren und Michael wird zum Rechnen aufrufen :D
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 06:42 #25666

Tebbe schrieb: Geht man davon aus, dass es einen Urknall gab, so muss es ein Inneres in einen äußeren Bereich des Universums geben...

Gehst du von der Annahme aus der Urknall hätte im bereits existierenden Raum stattgefunden und hätte ein Zentrum wie eine normale Explosion?

Was für die Überprüfung deiner Hypothese vieleicht auch nützlich wäre sind die Begriffe "Strahlungs-Ära" und "Materie-Ära". Nach der Urknalltheorie endete die durch Strahlung dominierte Ära ca 70000 Jahre nach dem Urknall weil die Energiedichte der Strahlung viel schneller abnimmt als die Energiedichte der Materie.

Es ist einfach nicht genug Strahlung da um die DM zu erklären. Wenn man dem Gedanken dennoch folgt und gravitative Blauverschiebung als Massegewinn deutet (bei allen Schwierigkeiten) wäre die noch am falschen Platz im Zentrum der Galaxien. Was man braucht ist kalte dunkle Materie in den Halos der Galaxien.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 10:57 #25672

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
@Lulu
Das kosmologische Prinzip ist eine von unzähligen Theorien, die bis heute niemand beweisen konnte...
Meine Hypothese dagegen ist eine neuartige Herangehensweise die gemachten Beobachtungen wie z.B. die Bullet Cluster Collision, das zu stark abgelenkte Licht bei Gravitationslinsen und die sich nicht entfernenden heißen Gaswolken zu erklären...

@Merilix
Das die vorhandene Stahlung nicht ausreicht weiß ich...aber niemand hat erkannt, dass die Stahlung im gravitativen Umfeld durch Ablenkung an Energie also auch an Masse dazugewinnt....
Daher wirken Galaxien wie Keimzellen für durch Strahlung erzeugte zusätzliche Masse, die die oben erwähnten Effekte erzeugt....

LG

Zusatz für Lulu...

Schau Dir das mal an...



LG
Letzte Änderung: von Tebbe. Begründung: Zusatz (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 11:33 #25675

Lulu schrieb: Weder Du noch Michael D. haben hier etwas präsentiert, was auch nur ansatzweise die Bezeichnung einer Hypothese oder gar Theorie verdient hätte und worüber man ernsthaft physikalisch diskutieren könnte. Nichts! Null! Nada!

Vorschlag: Dann halt Dich doch einfach aus den Diskussionen raus. Auf Wiedersehen Lulu! Auf Dein Mathematik-loses Gebashe können wir gerne verzichten.

@Rupert
Auch Dir würde es nicht schaden, zu versuchen, mal selber etwas nachzurechnen. Würde Dein Physik-Verständnis vertiefen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 12:31 #25678

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Hi Michael

Bleib cool...
Wie ich schon einmal hier schrieb, ist es entweder Neid, nicht selber auf solche Lösungswege zu kommen, oder es ist eine Art Einbildung etwas besseres zu sein und alle Welt schlecht zu machen, weil man ein paar Studiengänge belegt oder sogar abgeschlossen hat in denen man brav das auswendig gelernt hat, was verlangt wurde....

Das dabei das kreative Denken manchmal auf der Strecke bleibt, musst Du Ihnen nachsehen.
Viele Forscher sind auch in eine Art Druck Neues zu liefern und dadurch verstärkt sich manchmal eine Denkblockade...

Deshalb tun mir hier diese abwertenden Sprüche nicht mehr weh... ich sehe es nur als Bestätigung zumindest kreativer gedacht zu haben, als vermeindlich schlauere Menschen hier.

Also nicht ärgern, sondern dran bleiben und vielleicht Wege finden es den anderen aufzuzeigen, dass da etwas dran ist, was man erkannt hat...

Ja, manchmal wurde auch ich von so manchem Spruch getroffen...weil ich aber bis jetzt keine nennenswerten, logischen Einwände in einer zielführenden Diskussion vorgestellt bekam, denke ich weiterhin an die Richtigkeit meiner Hypothese...

Ich habe nämlich nichts Neues zu berichten, ich habe lediglich bekannte Ergebnisse und gemachte Beobachtungen auf eine neue Art miteinander verknüpft...
Und all das hab ich auch nicht aus böser Absicht getan um Leute dumm dastehen zu lassen...
Wie schon gesagt, ich hatte einfach einen Gedanken, der mir zu logisch erschien um falsch zu sein.

Gib ihnen Zeit...irgendwann fällt der Groschen/oder Cent...

LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 12:34 #25679

Der grosse Einstein hat auch "nur" Puzzle-Stücke zusammengefügt. Er hat weder die Differentialgeometrie erfunden, noch die Lorentz-Transformationen. Keine Sorge, bin ganz cool. Aber wenn ich gebissen werde, beiss ich auch mal zurück. Natürlich alles im Rahmen der Netiquette.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 13:39 #25683

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Da hast Du Recht....

Hat Albert Einstein nicht am Patentamt gearbeitet...?
Von eben diesem habe ich Freitag eine Urkunde für ein von mir entwickeltes Schusswaffensystem erhalten.
Es nennt sich "Fingerabdrucktechnik für Schusswaffen" und ermöglicht eine sofortige Zuordnung eines gefundenen, abgeschossenen Projektils, was bis jetzt nicht möglich war...
Momentan muss erst eine verdächtige Schusswaffe gefunden werden, aus der dann Probeschüsse abgegeben werden müssen um dann die Projektile zu vergleichen...

Ob ich damit Geld verdiene ist mir egal...ich wollte eine gefährliche Waffe zumindest für den privaten Sektor sicherer machen. Außerdem hat die Bestätigung des Patentamtes mir wieder gezeigt, dass meine Ideen funktionieren und ich nicht nur Zähne herstellen kann, weil ich nur diesen Beruf offiziell mit Brief und Siegel erlernt habe...

Vielleicht bin ich auch deshalb momentan wenig empfänglich für abwertende, wenig überlegte Kommentare...

Aber nochmals zum eigentlichen Thema...

Was sagst Du zu dem Vorschlag bezüglich der mathematischen Einbeziehung der Berechnung eines Swing-by in meine Hypothese....?
Ich finde es nur naheliegend, da eben diese "Beschleunigung" zu den von mir erklärten Masseeffekten im Umfeld von Galaxien führt.

LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 14:30 #25688

Tebbe schrieb: Von eben diesem habe ich Freitag eine Urkunde für ein von mir entwickeltes Schusswaffensystem erhalten. Es nennt sich "Fingerabdrucktechnik für Schusswaffen" und ermöglicht eine sofortige Zuordnung eines gefundenen, abgeschossenen Projektils, was bis jetzt nicht möglich war...

Respekt. Ich hoffe, Du spielst die jählichen Lizenzgebühren wieder ein, oder kannst Lizenzen verkaufen.

Was sagst Du zu dem Vorschlag bezüglich der mathematischen Einbeziehung der Berechnung eines Swing-by in meine Hypothese....?

Das wäre quasi in Einsteins Feldgleichungen (Berechnung Mallett) mit drin. Es handelt sich um ein Mehrkörperproblem, dass in der Regel numerisch mit Newtons Differentialgleichung gelöst wird. Wenns in Newton mit drin ist, ist es bei Einstein und Mallets Ansatz auch mit drin.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 15:08 #25697

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Ich denke Lizenzen möchten die großen Hersteller nicht bezahlen...geschweige denn eine Transparenz in den Waffensektor bringen...
Aber ich habe zumindest bewiesen, dass es geht...

Bezüglich der Berechnung...vielleicht gehst Du von zu viel mathematischem Vorwissen aus...
Ich bin diesbezüglich sehr interessiert, aber die schulische Ausbildung liegt schon über 20 Jahre zurück...
Bei anderen hier, möchte ich größeres Können und Wissen voraussetzen, aber mir ging es um eine anschauliche, nachvollziehbare Gleichung - auch um Kritiker (die es hier ja geben soll...) mundtot zu machen...

Zu viel vorauszusetzen ist deshalb vielleicht der falsche Weg....auch wenn es Mathe-Jongleuren, wie Dir vielleicht leicht fällt all das nachzuvollziehen... oder?

LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 15:37 #25702

Ich seh mir erstmal Deine Videos an.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Hypothese zur dunklen Materie 07 Jan 2018 15:55 #25705

  • Tebbe
  • Tebbes Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 341
  • Dank erhalten: 4
Oha

Sorry, wegen meiner nicht zu unterdrückenden Aufregung... diese Art einer offiziellen Veröffentlichung war bei mir der einzige Weg ein Feedback zu bekommen und einen Diebstahl geistigen Eigentums zu verhindern....

Trotzdem viel Spaß mit den Videos... die letzten sind die Wichtigsten...

Aber man kann ab dem ersten Video schön den Beginn der Entstehung meiner Theorie nachvollziehen.

LG und vielleicht bekomme ich ja ein Feedback von Dir...
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum