Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung?

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 18:25 #32567

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Flow schrieb: Hm warum schließt konstante Geschwindigkeit einen Richtungswechsel aus? Ich meine ausdrücklich nicht rückwärts, sondern z.B. links rechts er fährt z.B. eine Spiralform. Trotzdessen, dass er immer vorwärts fährt, ändert er die Richtung

Die Geschwindigkeit ist eine Vektorgröße. Sie hat also einen Betrag und eine Richtung. Beides ist zu beachten. Die Geschwindigkeit ändert sich, wenn eine Kraft wirkt. Dabei kann sich entweder der Betrag, die Richtung oder beides ändern. Du willst doch wohl keine Kraft auf deinen " Zug" einwirken lassen ?
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 18:31 #32568

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Das mit der Geschwindigkeit und dem Zug ist metaphorisch gemeint um meine Ansicht darzustellen. Ich glaube nicht, dass man da jetzt den Energierhaltungssatz drauf anwenden kann. Es geht mir darum, dass die 1 Richtung kein Bezugssystem hat und deshalb gleich unendlich Richtungen sein kann. Nur mit Bezugssystem ist eine Richtung klar erkennbar. Das heißt fehlt das Bezugssystem ist die 1 oder Mehrdimensionalität nicht feststellbar. Somit kann Zeit meiner Meinung nach auch mehr oder nondimensional sein.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 18:44 #32569

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Flow schrieb: Das mit der Geschwindigkeit und dem Zug ist metaphorisch gemeint um meine Ansicht darzustellen. Ich glaube nicht, dass man da jetzt den Energierhaltungssatz drauf anwenden kann. Es geht mir darum, dass die 1 Richtung kein Bezugssystem hat und deshalb gleich unendlich Richtungen sein kann. Nur mit Bezugssystem ist eine Richtung klar erkennbar. Das heißt fehlt das Bezugssystem ist die 1 oder Mehrdimensionalität nicht feststellbar. Somit kann Zeit meiner Meinung nach auch mehr oder nondimensional sein.


Mir ist schon klar, dass der Zug kein wirklicher Zug ist. Aber dann darfst du auch nicht von Bezugssystemen und konstanter Geschwindigkeit reden.Physik kann man nicht metaphorisch betreiben. Das sind Luftschlösser.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 18:48 #32570

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Dann darf man aber Zeit auch keine Richtung geben. Das ist dann auch ein Luftschloss. Zeit bezieht sich nur auf sich selbst, demnach kann man ihr keine Richtung zusprechen geschweigedenn sagen sie sei eindimensional. Das geht nur wenn man sie nach dieser Luftschlosslogik betrachtet. Und die Lehrmeinung ist ja Zeit bewegt sich vorwärts. Oder sie hat nur eine Richtung. Also hat man unendlich viele Möglichkeiten, die an einem Punkt zusammengefasst sind, wie die Unendlichkeiten in der Stringtheorie. Und wenn man ihr die Relativität zuspricht, dann darf man ihr diese Eigenschaften anhängen. Dann kann sie aber auch mehrdimensional sein. Denn Zeit kann ihre Richtung unabhängig von einem Energieerhaltungssatz ändern, da sie keine Energie ist. Nach Einstein verhält sie sich abhängig zu einer Bewegung, das wäre dann auch so ein Luftschloss. Demnach hätte sie so ein Bezugssystem das sogar zeigen kann, dass man sich durch diese Bewegung in eine andere Richtung bewegt da sich der Winkel ändert und man sich in einem Paralelbezug in der Vergangenheit oder Zukunft befindet.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 19:24 #32574

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
"[Dann darf man aber Zeit auch keine Richtung geben. Das ist dann auch ein Luftschloss. "

Mit einer Vektorgröße wie der Geschwindigkeit möchte ich die Zeit auch nicht vergleichen. Denn bei der Zeit kann sich die Richtung - ein anderer Begriff wäre vielleicht besser? - nicht ändern. Auf eine Ursache A folgt eine Wirkung B, darauf evtl. eine weitere Wirkung C, in vorgegebener Reihenfolge. Das bezeichnen wir als "Richtung" der Zeit. Umgekehrt geht es halt nicht.
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 19:55 #32576

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ja das stimmt Richtung ist schwierig, aber ich finde keinen besseren. Aber die Zeit existiert doch unabhängig von einer Ursache bzw. die Ursache ist nicht zu klären, es streiten sich ja immer noch auch die erfahrensten Wissenschaftler ob schon immer etwas existiert hat oder ob es auf einmal begonnen hat. Und diese Richtung wie ich sie meine wäre nicht an diese Ursache Wirkungskette gebunden. Und wenn doch fällt mir ein weiterer Vergleich ein. Variante 1: Die Ursache ist der Urknall, die Zeit bewegt sich konstant von diesem weg. Jetzt wäre der direkte weg natürlich die Gerade. In welche Richtung sie aber vom Urknall weggeht (räumlich gesehen) kann niemand sagen, da gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Vielleicht geht sie weg wie eine Schallwelle also in alle Richtungen gleichzeitig, dann hätte sie aber gleichzeitig nur eine und unendlich viele Richtungen. Variante 2: Zeit existiert schon immer, dann ist sogar möglich, dass sie an dieses Ursache Wirkungsgeflecht nicht gebunden ist und sich komplett frei von irgendwelchen Bezügen bewegen kann und es ist der Rest der sich ihr anpasst.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 20:16 #32578

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
"In welche Richtung sie aber vom Urknall weggeht (räumlich gesehen)"...

Du meinst, die Geschwindigkeit einer Ereignisfolge ist abhängig
von ihrer spezifischen Bahn im Raum divergierender Wirkketten ?

Der Raum ist aber ihr Gewirke, und gleicht temporale Anomalie aus.
Das ist eine Funktion der Botenteilchen, kompensatorisches Trimmen.
kworkquark.desy.de/kennenlernen/artikel....fte-3/3/0/index.html

Die Gestaltmaße sind Schiefe und Wölbung:
de.wikipedia.org/wiki/Schiefe_(Statistik)
de.wikipedia.org/wiki/W%C3%B6lbung_(Statistik)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 20:39 #32580

Dieter Grosch schrieb: Warum muss man in einer Formel ein seher genaues Ergebis vorlegen, obwohl dies von Gauß abgelehnt wird, statt einfach die Ungenauigkeit auf Störungen, die es nun mal gben muss, zurück zu führen?

Je genauer das Ergebnis desto größer die Wahrscheinlichkeit auf neue Erkenntnisse. Je genauer man das Bekannte aus einem verrauschten Signal herausrechnen kann desto größer die Chance in dem was übrig bleibt Interessantes zu entdecken. Beispiel: Mit einfacher Störungsrechnung hätte man wohl nie erfahren das in Oklo vor 2 Mrd. Jahren ein natürlicher Kernreaktor lief...

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 20:46 #32581

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich muss gestehen die Schiefe und Wölbung verstehe ich bisher noch nicht wirklich. Intuitiv würde ich jetzt sagen, dass geht etwas daran vorbei was ich meine. Ich erkläre nochmal in anderen Worten meinen Standpunkt vielleicht kannst du es auch versuchen neu zu formulieren. Ich erkläre mir die Relativität damit dass Zeit sich in "Kugelform" vom Urknall wegbewegt. Das Volumen der Kugel wird mit konstanter Geschwindigkeit größer. Jetzt sind Einsteins vergleiche mit einem Menschen der in sehr weiter Entfernung beginnt sich zu bewegen mit einer Geraden als Bezug. Jetzt stelle ich mir eine Gerade innerhalb eines Kreises vor, dann bewegt man sich je nach Bezug parallel zu einer Zukunft oder parallel zu einer Vergangenheit. Das heißt ich sehe die Raumzeit als von Natur aus so, dass sie sich verhält wie eine Schallwelle. Das könnte mir zumindest diese Phänomene erklären. Der Zeitpfeil sucht sich jetzt einen einzigen Punkt auf dieser Imaginären Schallwelle und sagt es ist nur diese eine Richtung, dabei wäre es für mich logischer, dass sich die Zeit in alle Richtungen gleichzeitig ausbreitet. In 2d gesprochen ist dann die Fläche des immer größer werdenden Kreises die Vergangenheit, der Kreis selbst die Gegenwart und alles außerhalb des Kreises die Zukunft. Der Zeitpfeil sucht sich den Mittelpunkt also den Ursprung und verbindet ihn mit einem beliebigen Punkt auf dem Kreis. Das sehe ich als ungenau oder alternative Wahrheit an.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 21:11 #32583

Flow schrieb: Ich erkläre mir die Relativität damit dass Zeit sich in "Kugelform" vom Urknall wegbewegt. Das Volumen der Kugel wird mit konstanter Geschwindigkeit größer. ...

Die Zeit ist nur eine Dimension, eine Kugel hat derer drei. Eine 1-D Kugel wäre nur ein Punkt. Insofern hinkt die Vorstellung etwas.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 21:14 #32584

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Warum ist sie nur eine Dimension? Und wenn sie eine Dimension ist weil sie ein Punkt ist, ist doch die These mit den Informationen zu den Punkten und der Anzahl der Dimensionen gar nicht so doof?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 10 Mai 2018 21:21 #32585

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich würde sagen die Gegenwart ist ein Punkt. Die Zeit besteht aber aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft demnach mehrere Punkte, zufälligerweise 3 bzw. mind 3 max unendlich. Oder ist das jetzt Newtonsche Denkweise?
Und angenommen der Punkt befindet sich in einem 3d Raumsystem sind für diesen 1 Punkt 3 Informationen nötig um den Ort zu lokalisieren, was nicht abwägig klingt wenn man an die "Zeiten" Einsteins denkt
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 00:45 #32597

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Anbei etwas philosophisches bzw. ein Witz. Pi = 3 Dimensionen plus Zeit = 4 Dann 5 Dimensionen plus 1 gleicch 6 also 3+6 Raumdimensionen also 9. weiter komme ich nicht aber iwie schon lustig^^ Bzgl Stringtheorie und 6 fehlende Dimensionen^^
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 06:27 #32599

Merilix schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Warum muss man in einer Formel ein seher genaues Ergebis vorlegen, obwohl dies von Gauß abgelehnt wird, statt einfach die Ungenauigkeit auf Störungen, die es nun mal gben muss, zurück zu führen?

Je genauer das Ergebnis desto größer die Wahrscheinlichkeit auf neue Erkenntnisse. Je genauer man das Bekannte aus einem verrauschten Signal herausrechnen kann desto größer die Chance in dem was übrig bleibt Interessantes zu entdecken. Beispiel: Mit einfacher Störungsrechnung hätte man wohl nie erfahren das in Oklo vor 2 Mrd. Jahren ein natürlicher Kernreaktor lief...

Das ist eben meine Kritik an der Lehrmeinung!
Dei natur ist so einfach das sie schon durch Newton absolut riochtiog bescjhrioeben wurde, wie ich ständig zeige
Nur haben die heutigen Wissenschaftlér den Ausspruch von Gauß nicht verstanden und pochen weiter auf hohe Geauigkeit, obwohl er sagte, das zeige die Unwissenschaftlichkeit dieser Menschen an.
Wissenschaftlich richtig wäre es wenn man wie ich Newton verwenjdet und damit dann eine Störungsrechnung macht, um den Einfluß von Nachbarteilchen zu berücksichtigen.
Diese wissenschaftliche Herangehensweise ist aber allen heutigen Wissenschaftlern fremd geworden.
Ich diskutiere hier anscheinend gegen eine Wand.
Man will auf keinen Fall die Einfachheit der Natur verstehen wollen und sucht krampfhaft nach hochkomplizierten Formeln, die man aber nicht braucht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 06:49 #32600

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Na, man sucht nach Lösungen: de.wikipedia.org/wiki/Liste_ungel%C3%B6ster_Probleme_der_Physik

Da ist sowohl Brainstorming, Phantasie und Diskussionsfreiheit angebracht,
aber gerade darum auch, zur Rückführung aller Gespinste Verpflichtung auf Exaktheit.
Das, was man akurat (penibel, pedantisch) nennt.
So diese 'Störungsrechnung' angehen, indem man überlegt, was wen wie stören könnte.

@Flow... ich mach mir mal Gedanken... :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 07:42 #32601

Flow,
Ich habe ja nicht gesagt das die Zeit nur ein Punkt wäre. Der Zeitpunkt eines Ereignisses ist es aber.

Die Zeit ist Eine Dimension; Eine unabhängige Angabe die man neben Ortsangaben einem Ereignis zuordnet.
Die Zeit bringt Ereignisse in eine kausale Ordnung (Reihenfolge).
Da eine Wirkung erst NACH seiner Ursache eintreten kann ist die Ordnung gerichtet; es geht nur Vorwärts.
Dies unterscheided die Dimension Zeit von einer Raumdimension; links und rechts, vorn und hinten, oben und unten sind gleichberechtigt.

Beispiel:
Jemand schaltet auf der Sonne die Heizung an (Sonneneruption)
Dieses Ereignis erzeugt weitere Objekte (Strahlung)
Die Weltlinien einiger dieser Objekte schneiden 8 min später (Erdzeit) die Weltlinie der Erde
Auf der Erde wird es wärmer.

Mit Einstein kommt der Begriff "Krümmung" ins Spiel. Ich denke man darf sich das nicht unbedingt so vorstellen das die Zeit räumlich krumm ist, d.h. die Richtung ändert. Krümmung kann auch bedeuten das sich Abstände (Maßstäbe) ändern. Wenn ich euf einem geraden 20cm Lineal die Abstände zwischen 8 und 10 verkleinere, dafür zwischen 10 und 12 vergrößere ist das auch eine Krümmung obwohl das Lineal als ganzes völlig gerade bleibt. Krumm wird nur das Koordinatensystem was ich dann als echte Krümmung sehe wenn ich die Abstände mit einem Vergleichslineal vergleiche und die Zuordnung in einem Diagramm darstelle.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp, Flow, wl01
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 09:08 #32603

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1328
  • Dank erhalten: 223
Hallo Merilix,

Andreas schreibt:

Die Lorentz-Kontraktion wurde auch experimentell nachgewiesen. So werden in Teilchenbeschleunigern im Ruhesystem kugelförmig erscheinende schwere Ionen, die aus vielen Nukleonen bestehen, in Bewegungsrichtung gestaucht (siehe Abbildung oben rechts: Gegenüberstellung von mitbewegten und statischen Beobachtersystemen). Die lorentz-kontrahierten, schweren Ionen haben deshalb im Laborsystem eine abgeflachte Gestalt und ähneln eher einem Pfannkuchen als einer Kugel. Es ist sehr beeindruckend, dass Einstein diesen Sachverhalt bereits in seinem Wunderjahr 1905 im legendären Papier Zur Elektrodynamik bewegter Körper berechnete! Freilich war dort nicht die Rede von lorentz-kontrahierten Atomkernen, doch führte er die Rechnung explizit vor (§4), wie eine Kugel zu einem Rotationsellipsoid via Lorentz-Boost deformiert wird.



LG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D., Sonni1967
Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 09:46 #32604

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

Z. schrieb: Hallo Merilix,

Andreas schreibt:

Die Lorentz-Kontraktion wurde auch experimentell nachgewiesen. So werden in Teilchenbeschleunigern im Ruhesystem kugelförmig erscheinende schwere Ionen, die aus vielen Nukleonen bestehen, in Bewegungsrichtung gestaucht (siehe Abbildung oben rechts: Gegenüberstellung von mitbewegten und statischen Beobachtersystemen). Die lorentz-kontrahierten, schweren Ionen haben deshalb im Laborsystem eine abgeflachte Gestalt und ähneln eher einem Pfannkuchen als einer Kugel. Es ist sehr beeindruckend, dass Einstein diesen Sachverhalt bereits in seinem Wunderjahr 1905 im legendären Papier Zur Elektrodynamik bewegter Körper berechnete! Freilich war dort nicht die Rede von lorentz-kontrahierten Atomkernen, doch führte er die Rechnung explizit vor (§4), wie eine Kugel zu einem Rotationsellipsoid via Lorentz-Boost deformiert wird.



LG Z.


Was hat denn deiner Auffassung nach die Lorentz-Kontraktion für einen Bezug zu dem, was Merilix schrieb?
@Merilix, gute Überlegung mit dem Metrum auf dem Lineal.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 09:48 #32605

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
hm schwierig. Ich würde das jetzt mal für mich nutzen und sagen auch die "Form" der Zeit ist relativ?
Denn die Reihenfolge Vergangenheit Gegenwart Zukunft wäre ja auch bei einer anderen Anschauung gegeben.
Beispielsweise ein Kreis, da ist die Fläche Vergangen ein Punkt auf dem Kreis ist die Gegenwart bzw. der ganze Kreis und alles außerhalb die Zukunft
Der Kreis wird immer größer bewegt sich also nur in eine Richtung, vom Ursprung weg. Jetzt bewegt er sich aber gleichzeitig in alle Richtungen, nämlich in alle vom Ursprung weg. Deshalb beziehe ich mich auf eine in der Stringtheorie beschriebene Unendlichkeit, da man unendlich viele Möglichkeiten hat einen Punkt auf dem Kreis auszuwählen. Dementsprechend wird in einem Zeitpfeil der Kreis als eine Gerade die den Radius zusammenfasst dargestellt. Somit wird aus einer Unendlichkeit ein Punkt.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:14 #32607

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Merilix schrieb: Mit Einstein kommt der Begriff "Krümmung" ins Spiel. Ich denke man darf sich das nicht unbedingt so vorstellen das die Zeit räumlich krumm ist, d.h. die Richtung ändert. Krümmung kann auch bedeuten das sich Abstände (Maßstäbe) ändern. Wenn ich euf einem geraden 20cm Lineal die Abstände zwischen 8 und 10 verkleinere, dafür zwischen 10 und 12 vergrößere ist das auch eine Krümmung obwohl das Lineal als ganzes völlig gerade bleibt. Krumm wird nur das Koordinatensystem was ich dann als echte Krümmung sehe wenn ich die Abstände mit einem Vergleichslineal vergleiche und die Zuordnung in einem Diagramm darstelle.

Würde ich persönlich auch so sehen. Deshalb lehne ich die formale Bezeichnung "Krümmung" ab. Wenn das Einstein aber anders gesehen hätte (und das von Dir verlinkte Buch Einsteins würde in diese Richtung tendieren), also "Krümmung" als "Verkürzung/Verlängerung" der Abstände, würde eine Verlängerung des Lineals eben eine höhere Lichtgeschwindigkeit und eine Verkürzung des Lineals eine geringere Lichtgeschwindigkeit bedeuten (unter Voraussetzung dass die Zeit konstant bleibt), Denn Geschwindigkeit = Weg/Zeit. Was eben auf die Lokalität der LG hinausläuft.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:22 #32608

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1328
  • Dank erhalten: 223
Hi Flow,
de.wikipedia.org/wiki/Raumkr%C3%BCmmung

Die Raumkrümmung ist eine mathematische Verallgemeinerung gekrümmter Flächen (zwei Dimensionen) auf den Raum (drei oder mehr Dimensionen). Die ungekrümmte oder Euklidische Geometrie wird erweitert, um gekrümmte Mannigfaltigkeiten mittels Methoden der nicht-euklidischen Geometrie zu beschreiben.


G Z.
Hab leider zu tun.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Flow
Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:22 #32609

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich versuche mal zu erklären wie ich es meine, meine Mathematische Darstellung ist aber vmtl etwas holprig. Also Die Zeit ist der Kreis du befindest dich auf dem "Strich" in der Gegenwart. Jetzt machst du ein Quadrat um den Kreis. Dieses Quadrat könnte die Relativität erklären, denn du befindest dich auf gleicher Höhe mit einer Zukunft. Jetzt sagt Einstein, das geht erst bei einer Bewegung, das steht mir dabei noch im Weg.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:26 #32610

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Flow schrieb: hm schwierig. Ich würde das jetzt mal für mich nutzen und sagen auch die "Form" der Zeit ist relativ?
Denn die Reihenfolge Vergangenheit Gegenwart Zukunft wäre ja auch bei einer anderen Anschauung gegeben.
Beispielsweise ein Kreis, da ist die Fläche Vergangen ein Punkt auf dem Kreis ist die Gegenwart bzw. der ganze Kreis und alles außerhalb die Zukunft
Der Kreis wird immer größer bewegt sich also nur in eine Richtung, vom Ursprung weg. Jetzt bewegt er sich aber gleichzeitig in alle Richtungen, nämlich in alle vom Ursprung weg. Deshalb beziehe ich mich auf eine in der Stringtheorie beschriebene Unendlichkeit, da man unendlich viele Möglichkeiten hat einen Punkt auf dem Kreis auszuwählen. Dementsprechend wird in einem Zeitpfeil der Kreis als eine Gerade die den Radius zusammenfasst dargestellt. Somit wird aus einer Unendlichkeit ein Punkt.

Ein Gerade oder ein Vektor wäre ein eindimensionales Objekt. Ein Kreis jedoch ein zweidimensionales Objekt. Dies bedeutet, dass mit der auf dem Kreis nicht dargestellten Zeit lediglich die Größe des Kreises definiert wird. Also Vergangenheit = kleiner Kreis, Zukunft größerer Kreis. Man könnte die Zeit also als Vektor darstellen, der sich mit der Größe des Kreises mitbewegt. Die Gegenwart entspräche somit unendlich vielen Punkten, die den jeweiligen Kreisdurchmesser entspräche. Aber das bedeutet jedoch nicht, dass der Vektor den Radius darstellt, der geht, wie gesagt lediglich vom Zentrum ausgehend bis zum jeweiligen Punkt im Kreisbogen.

Flow schrieb: Jetzt sagt Einstein, das geht erst bei einer Bewegung, das steht mir dabei noch im Weg.

Die Vergrößerung des Kreises ist die Bewegung. Und nein, der Kreis ist nicht die Zeit!

MfG
WL01
Folgende Benutzer bedankten sich: Flow
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:32 #32611

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ok die Begriffe habe ich noch nicht drauf. Aber du scheinst zu verstehen, wie ich es meine. Und das stört mich an der Zeitpfeilbetrachtung da man die Unendlichkeit in einem Punkt zusammenfasst. Gleichzeitig beflügelt es mich an die Stringtheorie zu glauben, da diese genau davon ausgeht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:41 #32612

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Flow schrieb: Ok die Begriffe habe ich noch nicht drauf. Aber du scheinst zu verstehen, wie ich es meine. Und das stört mich an der Zeitpfeilbetrachtung da man die Unendlichkeit in einem Punkt zusammenfasst. Gleichzeitig beflügelt es mich an die Stringtheorie zu glauben, da diese genau davon ausgeht.

Das Problem für das Verständnis, ist m.A., dass Du die zweidimensionale Ausdehnung eines zweidimensionalen Objektes mit einer mehrdimensionalen Zeit gleichsetzen willst. Nur das zweidimensionale Objekt dehnt sich eben nur in der einen Zeit aus. Die Stringtheorie geht von Annahmen aus, die grundsätzlich nichts mit euklidischen Dimensionen zu tun haben. Außer, dass die Strings eindimensional sind und Branen multidimensional sein könnten. Und Zeit wird dort m.A. nach gar nicht definiert. Sie läuft dort einfach ab.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 10:47 #32613

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Das weiß ich, aber mich wundert es, dass die Zeit in der Lehrmeinung wie eine in der Stringtheorie beschriebene Unendlichkeit behandelt wird. Und wenn man mal davon ausgeht, das nur der umfang die Gegenwart ist, ist diese Gegenwart 1 Dimensional, die Zeit insgesamt lässt sich aber nur mehrdimensional darstellen. Denn wenn ich nur den Umfang betrachte habe ich keine Fläche, da diese ja schon vergangen ist. Dann wäre die Zeit eine Brane.
Deshalb stehe ich so auf die Stringtheorie, weil ich glaube, dass sie einfach eine andere Art ist, die Dinge zu betrachten. Teilweise dann sogar genauer.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 11:02 #32615

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129
Hm, "Unendlichkeit der Stringtheorie"?
Vielleicht nur ein Missverständnis?
Könntest Du die Quelle nennen, wo Du dies gelesen hast?

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 11:24 #32619

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

wl01 schrieb:

Merilix schrieb: Mit Einstein kommt der Begriff "Krümmung" ins Spiel. Ich denke man darf sich das nicht unbedingt so vorstellen das die Zeit räumlich krumm ist, d.h. die Richtung ändert. Krümmung kann auch bedeuten das sich Abstände (Maßstäbe) ändern. Wenn ich euf einem geraden 20cm Lineal die Abstände zwischen 8 und 10 verkleinere, dafür zwischen 10 und 12 vergrößere ist das auch eine Krümmung obwohl das Lineal als ganzes völlig gerade bleibt. Krumm wird nur das Koordinatensystem was ich dann als echte Krümmung sehe wenn ich die Abstände mit einem Vergleichslineal vergleiche und die Zuordnung in einem Diagramm darstelle.

Würde ich persönlich auch so sehen. Deshalb lehne ich die formale Bezeichnung "Krümmung" ab. Wenn das Einstein aber anders gesehen hätte (und das von Dir verlinkte Buch Einsteins würde in diese Richtung tendieren), also "Krümmung" als "Verkürzung/Verlängerung" der Abstände, würde eine Verlängerung des Lineals eben eine höhere Lichtgeschwindigkeit und eine Verkürzung des Lineals eine geringere Lichtgeschwindigkeit bedeuten (unter Voraussetzung dass die Zeit konstant bleibt), Denn Geschwindigkeit = Weg/Zeit. Was eben auf die Lokalität der LG hinausläuft.

Dir als Gravitations-Crackpot stünde natürlich gut zu Gesichte, diese Dinge besser zu verstehen.
Die Lichtgeschwindigkeit ist immer gleich. Das Lineal repräsentiert ein Zusammenhangsfeld, in dem das Licht bereichsweise länger unterwegs ist, weil das Metrum dieses Zusammenhangs stellenweise gedehnt ist(pseudo-riemannsche Krümmung), so dass Licht, das an einem Punkt P ausgesendet wird von einem Beobachter Ä gesichtet werden kann, obwohl der Strahler P eigentlich von einem massereichen Objekt Ÿ verdeckt ist. Da Ä das Licht von Punkt P dennoch sehen, ist nur logisch, dass das Licht einem Umweg um Ÿ herum gemacht haben muss. Diese Strecke ist länger, sowohl in euklidischem Raum, als auch einem solchen Zusammenhang, in dem das Geschehen mittels einer lokalen Dehnung durch lokale, parabole Krümmung realisiert ist, so dass Licht nun länger zwischen P und Ä unterwegs ist, dafür aber hinter Ÿ empfangen werden kann.
Mit der Lichtgeschwindigkeit selbst hat das überhaupt nichts zu tun.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 11:31 #32620

Z. schrieb: Hallo Merilix,

Andreas schreibt:

Die Lorentz-Kontraktion wurde auch experimentell nachgewiesen. So werden in Teilchenbeschleunigern im Ruhesystem kugelförmig erscheinende schwere Ionen, die aus vielen Nukleonen bestehen, in Bewegungsrichtung gestaucht (siehe Abbildung oben rechts: Gegenüberstellung von mitbewegten und statischen Beobachtersystemen). Die lorentz-kontrahierten, schweren Ionen haben deshalb im Laborsystem eine abgeflachte Gestalt und ähneln eher einem Pfannkuchen als einer Kugel. Es ist sehr beeindruckend, dass Einstein diesen Sachverhalt bereits in seinem Wunderjahr 1905 im legendären Papier Zur Elektrodynamik bewegter Körper berechnete! Freilich war dort nicht die Rede von lorentz-kontrahierten Atomkernen, doch führte er die Rechnung explizit vor (§4), wie eine Kugel zu einem Rotationsellipsoid via Lorentz-Boost deformiert wird.



LG Z.


Das ist interessant! Quelle? Welcher Andreas?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 11:44 #32622

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich habe es so gelesen, dass in Höherdimensionalen Welten also bspw. mal 6 Dimensionen, verschiedene Unendlichkeiten in einem Punkt zusammengefasst werden können. Das heißt du hast eigentlich in 3 D komplett unterschiedliche Sachverhalte, die dann in 6D aber wieder zusammengefasst sind in einem Punkt. So wie komplett Unterschiedliche Punkte zu einer Geraden zusammengefasst werden können. Erklären würde ich es mit der Rechnung unendlich minus unendlich. Jetzt hat ein Mathematiker bewiesen, dass da Pi herauskommt. Was sagt das? Naja Pi ist gleichermaßen endlich wie unendlich ein Paradoxon. Und die Stringtheorie ist durch die hinzunahme von Dimensionen in der Lage solche Paradoxa besser darzustellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum