Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung?

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 11:53 #32623

Flow schrieb: Jetzt hat ein Mathematiker bewiesen, dass da Pi herauskommt.

Name? Quelle?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:04 #32624

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 540
  • Dank erhalten: 264

Michael D. schrieb:

Flow schrieb: Jetzt hat ein Mathematiker bewiesen, dass da Pi herauskommt.

Name? Quelle?


Du kannst vielleicht Fragen stellen. Neu hier im Forum oder was?
Andreas Müller natürlich.

www.spektrum.de/lexikon/astronomie/lorentz-kontraktion/276

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:07 #32625

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

Flow schrieb: Ich habe es so gelesen, dass in Höherdimensionalen Welten also bspw. mal 6 Dimensionen, verschiedene Unendlichkeiten in einem Punkt zusammengefasst werden können. Das heißt du hast eigentlich in 3 D komplett unterschiedliche Sachverhalte, die dann in 6D aber wieder zusammengefasst sind in einem Punkt. So wie komplett Unterschiedliche Punkte zu einer Geraden zusammengefasst werden können. Erklären würde ich es mit der Rechnung unendlich minus unendlich. Jetzt hat ein Mathematiker bewiesen, dass da Pi herauskommt. Was sagt das? Naja Pi ist gleichermaßen endlich wie unendlich ein Paradoxon. Und die Stringtheorie ist durch die hinzunahme von Dimensionen in der Lage solche Paradoxa besser darzustellen.

Wenn du über Mathe und Physik sprichst, erinnert mich das daran, wie Studio Braun einer Ineressentin eine,zu verkaufende Motorsäge beschreibt. :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Lilith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:13 #32628

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
www.spektrum.de/video/unendlich-minus-unendlich-pi/1542013
Kein Wunder ich beschäftige mich noch nicht lange damit und demenstrechend fehlen mir manchmal die korrekten Begrifflichkeiten. Aber lernen ist ein Prozess, irgendwann muss ich ja anfangen zu diskutieren und durch die Diskussion verbessert sich dann hoffentlich auch die Fähigkeit mich mathematisch auszudrücken. Aber das Video ist lustig^^
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:24 #32632

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Und wenn es um die Zeit geht, ist jeder gezwungen "Drumherum" zu argumentieren, da jeder Begriff, der die Zeit beschreibt mit der Zeit selbst zu tun hat.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:34 #32635

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

Flow schrieb: .. Erklären würde ich es mit der Rechnung unendlich minus unendlich. Jetzt hat ein Mathematiker bewiesen, dass da Pi herauskommt. Was sagt das? Naja Pi ist gleichermaßen endlich wie unendlich ein Paradoxon...

Da hast du den von dir verlinkten Artikel aber nicht besonders aufmerksam gelesen. Tatsächlich steht da drin:
Wie Burkard Polster zeigt, lassen sich in bestimmten unendlichen Summen Terme auf systematische Weise in Klammern zusammenfassen oder gegeneinander austauschen, dass es nur vom Geschick des Rechnenden abhängt, was am Ende dabei herauskommt. Dass es in seinem Fall ausgerechnet Pi ist, hängt wohl einzig und allein damit zusammen, dass "Pi = Unendlich minus Unendlich" einen äußerst reizvollen Titel für ein YouTube-Video abgibt. Tatsächlich hätte seine Rechnung, geeignet variiert, zu jeder beliebigen anderen Zahl führen können.
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D., Flow
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 12:47 #32639

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Das ist mir auch aufgefallen als ich den Link rausgesucht habe^^ Sorry dafür dann ist das Argument quatsch. Wobei es ja trotzdem ein Paradoxon ist. Obwohl es wieder eine Unendlichkeit in einem Punkt zusammenfasst. Bzw. in einer Zahl.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 13:44 #32649

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Ropp schrieb: Die Lichtgeschwindigkeit ist immer gleich.
Mit der Lichtgeschwindigkeit selbst hat das überhaupt nichts zu tun.

Ich weiß, was das Standardmodell aussagt. Das ist eben deine Sichtweise. Meine Sichtweise ist eben eine andere, aufgrund der Tatsache, dass sogar Einstein die SRT bei Gravitationsfelder als nicht anwendbar definierte.
Ich komme mit einer einfachen newtonschen Formel aus, Du benötigst hingegen für alle Gegenargumente zahlreiche Zusatzannahmen wie "Zusammenhangsfeld", "pseudo-riemannsche Krümmung", "euklidischer Raum, der aber lokal gedehnt ist",....

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 13:52 #32650

wl01 schrieb: Meine Sichtweise ist eben eine andere, aufgrund der Tatsache, dass sogar Einstein die SRT bei Gravitationsfelder als nicht anwendbar definierte...

Lokal lässt sich immer die SRT anwenden, auch bei Gravitationsfeldern.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:16 #32653

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
@ Flow... bin den halben Tag rumgehetzt, dachte Flow hat eigentlich recht, von mehrdimensionaler Zeit hätte man mehr :D

Nehme einen die Zeit konstituierenden dreidimensionalen Raum, eine Halbkugel:
img.myswitzerland.com/mys/n14137/images/buehne/murgsee-1.jpg
Wir injizieren einen Stein darein:
encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:...WjR9i2LmcJx_BI4QF72X
Der radiale Querschnitt entlang der Oberfläche ergibt eine Wellenlinie WWWWwwwwvvvv....
Deren Projektion aufs Eindimensionale eine Dichtewelle II I I I I III I I I I III...
Den Kreis groß genug gewählt, nehme exemplarisch eine von unendlich vielen Richtungen.
Und gebe der Zeit einen inneren Widerstand, damit sie wie im Bild veranschaulicht in ihrem Verlaufe Energie abspeichere,
die Bewegung des Steins ihres Anstoßes absorbiere.
Alle Vergangenheit sei gelöscht im veränderlichen Wellenzug der Gegenwart integriert.

Soweit mal genug... Kannst Du was damit anfangen?
Folgende Benutzer bedankten sich: Flow
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:20 #32655

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

Michael D. schrieb:

wl01 schrieb: Meine Sichtweise ist eben eine andere, aufgrund der Tatsache, dass sogar Einstein die SRT bei Gravitationsfelder als nicht anwendbar definierte...

Lokal lässt sich immer die SRT anwenden, auch bei Gravitationsfeldern.

Richtig, Michael.
Insofern ist festzustellen, dass es sich nicht um die Wahrheit handelt, wenn wl01 behauptet, Einstein habe die spezielle Relativitätstheorie als in Gravitationsfeldern nicht anwendbar definiert.
Im Übrigen ist die Absolutheit der Lichtgeschwindigkeit bestens vertestet und untersucht, so dass es sich hier natürlich nicht um eine Frage der persönlichen Ansicht handelt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:24 #32656

Ropp schrieb: Im Übrigen ist die Absolutheit der Lichtgeschwindigkeit bestens vertestet und untersucht, so dass es sich hier natürlich nicht um eine Frage der persönlichen Ansicht handelt.

Allerdings muss man auch erwähnen, dass die LG nur im lokalen Inertialsystem absolut ist. Denk bitte an den relativ verlangsamenden Effekt der Gravitation aus einem fernen Intertialsystem betrachtet.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:28 #32657

Nun gebe der Zeit einen inneren Widerstand, damit sie wie im Bild in ihrem Verlaufe Energie abspeichere,

Die Zeit hat aber keinen Verlauf, sondern wir schreiben einer Änderung eine Zeit zu und bezeichen es als Verlauf.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:29 #32658

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Ropp schrieb:

Michael D. schrieb:

wl01 schrieb: Meine Sichtweise ist eben eine andere, aufgrund der Tatsache, dass sogar Einstein die SRT bei Gravitationsfelder als nicht anwendbar definierte...

Lokal lässt sich immer die SRT anwenden, auch bei Gravitationsfeldern.

Richtig, Michael.
Insofern ist festzustellen, dass es sich nicht um die Wahrheit handelt, wenn wl01 behauptet, Einstein habe die spezielle Relativitätstheorie als in Gravitationsfeldern nicht anwendbar definiert.
Im Übrigen ist die Absolutheit der Lichtgeschwindigkeit bestens vertestet und untersucht, so dass es sich hier natürlich nicht um eine Frage der persönlichen Ansicht handelt.

Zitat aus Einsteins Buch 1920, Seite 51:

Hieraus ist zu schließen, daß sich Lichtstrahlen in Gravitationsfeldern im allgemeinen krummlinig fortpflanzen. Dies Ergebnis ist in zweifacher Hinsicht von großer Wichtigkeit.
Erstens nämlich kann dasselbe mit der Wirklichkeit ver­glichen werden. Wenn eine eingehende Überlegung auch ergibt, daß die Krümmung der Lichtstrahlen, welche die all­gemeine Relativitätstheorie liefert, für die uns in der Erfahrung zur Verfügung stehenden-Gravitationsfelder nur äußerst gering ist, so soll sie für Lichtstrahlen, die in der Nähe der Sonne Vorbeigehen, doch 1,7 Bogensekunden betragen. Dies müßte sich dadurch äußern, daß die in der Nähe der Sonne erscheinenden Fixsterne, welche bei totalen Sonnenfinsternissen der Beobach­tung zugänglich sind, um diesen Betrag von der Sonne weggerückt erscheinen müssen gegenüber der Lage, die sie für uns am Himmel annehmen, wenn die Sonne an einer anderen Stelle am Himmel steht. Die Prüfung des Zutreffens oder Nichtzutreffens dieser Konsequenz ist eine, Aufgabe von höchster Wichtigkeit, deren baldige Lösung wir von den Astronomen erhoffen dürfen1).
Zweitens aber zeigt diese Konsequenz, daß nach der allgemeinen Relativitätstheorie das schon oft erwähnte Gesetz von der Konstanz der Vakuumlichtgeschwindigkeit, das eine der beiden grundlegenden Annahmen der speziellen Relativitäts­theorie bildet, keine unbegrenzte Gültigkeit beanspruchen kann. Eine Krümmung der Lichtstrahlen kann nämlich nur dann eintreten, wenn die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Lichtes mit dem Orte variiert. Man könnte nun denken, daß durch diese Konsequenz die spezielle Relativitätstheorie, und mit ihr die Relativitätstheorie überhaupt, zu Fall ge­ bracht würde. Dies trifft aber in Wahrheit nicht zu. Es läßt sich nur schließen, daß die spezielle Relativitätstheorie kein un-. begrenztes Gültigkeitsgebiet beanspruchen kann; ihre Ergebnisse gelten nur insoweit, als man von den Einflüssen der Gravitations­felder auf die Erscheinungen (z. B. des Lichtes) absehen kann.

QED

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 14:37 #32660

Ja, völlig korrekt, was der Einstein da sagt. Die SRT und damit die Konstanz der LG ist nur lokal, d.h. ohne nennenswerten Einfluss von Gravitationsfeldern (z.B. im LHC), gültig.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 15:42 #32673

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
@sanftwasser haha ohja waere schoen ^^ jetzt komme ich glaub wieder mit. Waere dann nicht die Verteilung der Welle verantwortlich fuer die Streckung der Zeit? Also du hast es eindimensional ja mit den Strichen dargestellt. Und warum ist diese Sichtweise jetzt ausgeschlossen? Das verstehe ich immer noch nicht. Sie mag vlt nicht sinnvoll erscheinen fuer moeglich halte ich sie aber.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 19:03 #32692

OFF-Topic - Kleine persönliche Anmerkung zu Einsteins Buch. [ Zum Anzeigen klicken ]

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Flow
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 19:40 #32697

So ich jetzt als Laie :) .
Die Lichtgeschwindigkeit ist konstant in unserem sichtbaren Universum (eine Naturkonstante).
Ein Photon ist ruhemasselos und deshalb bewegt es sich mit Endgeschwindigkeit (LG).
Aus Sicht des Photons kontrahiert der Raum dann auf 0 und die Zeit dilatiert auf 0.
Es erlebt aus seiner Sicht alles im Universum als punktförmig.
Objekte die Ruhemasse haben können diese Geschwindigkeit niemals erreichen.

Die Lichtgeschwindigkeit ist konstant. Die Raumzeit ist veränderich (dynamisch).
Das ist die Aussage der speziellen Relativitätstheorie.
Albert Einstein hat sie dann erweitert mit der ART.
Er hat gesagt Beschleunigung und Gravitation sind äquivalent.

LG Sonni
PS: Ganz vielen Danke an Z. und Ropp :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 19:50 #32699

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1341
  • Dank erhalten: 228

Ropp schrieb: Was hat denn deiner Auffassung nach die Lorentz-Kontraktion für einen Bezug zu dem, was Merilix schrieb?
@Merilix, gute Überlegung mit dem Metrum auf dem Lineal.


Merilix schrieb:

Krumm wird nur das Koordinatensystem was ich dann als echte Krümmung sehe wenn ich die Abstände mit einem Vergleichslineal vergleiche


Wie wir im Laborsystem, beim Experiment messen können. ist die LK real...
Nicht Artefakt irgendeines wählbaren K-Systems!

Wenn nun andere Teilchen, die mit im Bsp gezeigten relativistisch beschleunigten Teilchen (L-Kontrahierten), im Experiment zur Kollision kommen sollen, auf das kontrahierte Teilchen geschossen werden, fällt die Treffer-Quote entsprechend.

Dh. Im kontrahierten Falle, wird das beschleunigte Teilchen wegen dessen verringerten Ausdehnung, entsprechend weniger getroffen und zeigt zudem ein anderes Streuverhalten.

Letzteres wird klar, wenn man sich die veränderte Geometrie, die von einer gleichmäßigen Sphäre zur in Bewegungsrichtung abgeflachten Form tendiert, vor Augen hält. Mehrmals auf eine Wand geschossene Bälle, prallen von einer Wand (flach) anderes ab, als von der Oberfläche einer Sphäre.
Und sorry, heute Morgen hatte ichs wiedermal ziemlich eilig. Deswegen habe ich aus Versehen "Flow" geaddet, obwohl die Frage ja von dir kam...

Und auch vergessen, noch mal sorry Micheal, den Link zu A. Müller anzuhängen... was Micheal. D korrekter Weisen nachfragen musste...
www.spektrum.de/astrowissen/lexdt_l06.html#lk

Ich will hier nur verdeutlichen dass wir im Sinne der ART, von tatsächlich gekrümmtem Raum und somit auch "gekrümmter" Zeitvorstellung sprechen.
Euklidischer Raum ist gestern... Man schaue sich gerade auch mal die gravitativ bedingte Zeitdilatation an.
Zudem, Beschleunigungen betreffend, die im Normalfall als irgendwie "relative Bewegungsänderung" aufgefasst wird, noch mal klar und deutlich:
Die Energie eines beschleunigten Teilchen steigt an... Mehr Energie/gesteigerte WW/Gravitationsfeld...

LG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 19:53 #32700

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Oh dann habe ich das missverstanden haha das ist jetzt peinlich^^ bzw. wenn die Raumzeit tatsächlich gekrümmt ist kommt eine Kugel hin? oder werfe ich was durcheinander?
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 19:57 #32701

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1341
  • Dank erhalten: 228
Hallöchen Lulu (Er Sie?),

Du kannst vielleicht Fragen stellen. Neu hier im Forum oder was?
Andreas Müller natürlich.


Nich über Pi, sondern zum LK Ion.
Wollte ich mir nun nicht nehmen lassen... :lol:

HG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:03 #32702

Z. schrieb:

Ropp schrieb: Was hat denn deiner Auffassung nach die Lorentz-Kontraktion für einen Bezug zu dem, was Merilix schrieb?
@Merilix, gute Überlegung mit dem Metrum auf dem Lineal.


Merilix schrieb:

Krumm wird nur das Koordinatensystem was ich dann als echte Krümmung sehe wenn ich die Abstände mit einem Vergleichslineal vergleiche


Wie wir im Laborsystem, beim Experiment messen können. ist die LK real...
Nicht Artefakt irgendeines wählbaren K-Systems!

Habe ich etwas anderes behauptet?
Und gleich die Frage hinterher: Womit messen wir wenn nicht mit einem Vergleichsmaßstab? Was ja auch nichts anderes ist als ein K-System.
Z, also wir brauchen uns wirklich nicht streiten. Hab mich oben schon gewundert das deine Antwort an mich gerichtet war.

PS: Dieses "Krumm wird nur das Koordinatensystem" bezog sich primär auf das Beispiel mit den Linealen. Eine Veränderung der Maßstäbe ist EINE Möglichkeit wie man sich eine Krümmung vorstellen kann auch wenn eigentlich garkein Platz ist wohin sich etwas verbiegen kann. Und ganz nebenbei erwähnt: Josef Gassner hat das Beispiel der warmen Herdplatte in einem Video gebracht. Dort ist es der Temperaturgradient der soetwas wie eine Krümmung verursacht ohne das die Platte sich verbiegt.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:05 #32703

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1341
  • Dank erhalten: 228
Hi wl01,
Albert schrieb:

Es läßt sich nur schließen, daß die spezielle Relativitätstheorie kein unbegrenztes Gültigkeitsgebiet beanspruchen kann;

Exaktement.

Das versuchte ich schon "einem anderen" über viele Jahre hinweg klar zu machen.... Liess es selbst am besten nochmal und nochmal...

G Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:10 #32704

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1341
  • Dank erhalten: 228
Geehrter Merilix,

Vom "Streiten" sind wir beide doch genauso weit entfernt, wie von Alpha Centauri...
Um Gottes Willen, wenn ich die letzten Posts irgendwas falsch verstanden habe, bitte ich vielmals um Entschuldigung (für was auch immer).
Lieber würde ich deines Falles, etwas beweisbar falsches behaupten, als mit dir zu Streiten...

Ich bin nu ganz lieb...
VHG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix
Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:12 #32705

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Jetzt gehe ich auch nochmal offtopic und stelle eine andere Frage: Durch die Ableitung bekomme ich die Änderungsrate einer sin Funktion? Die Ableitung steckt in der Funktion? Das heißt die korrekte Darstellung in mehreren Dimensionen ist die Funktion + die möglichen Ableitungen? Das heißt die darin enthaltenen Dimensionen sind mehr als drei, da die Ableitungen sich ja wieder in einem 2 bzw. 3 d System befinden? Das heißt die Anzahl der Ableitungen ist mit ausschlaggebend für die in der Stringtheorie postulierten 10 Raumdimensionen? Denn f(x)= x hoch 2 f'(x)= 2x f''(x)=2 f'''(x)= 0 also 3+3+3+1? (ich weiß nicht wie man sin ableitet deshalb ein anderes Beispiel)

Wäre dann der Grund weshalb sich die bspw. Geraden in einem höherdimensionalen System nicht mehr schneiden, da ihre Ableitungen gleichermaßen dargestellt sind?
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:37 #32706

Flow schrieb: Jetzt gehe ich auch nochmal offtopic und stelle eine andere Frage: Durch die Ableitung bekomme ich die Änderungsrate einer sin Funktion? Die Ableitung steckt in der Funktion? Das heißt die korrekte Darstellung in mehreren Dimensionen ist die Funktion + die möglichen Ableitungen?

Ähm... nein. Die Ableitung ist Teil der Funktion, keine zusätzliche Information. Mit der Ableitung werden keine weitere Dimensionen geschaffen.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:46 #32707

Hallo Flow,
du schriebst:
Denn die Reihenfolge Vergangenheit Gegenwart Zukunft wäre ja auch bei einer anderen Anschauung gegeben.
Beispielsweise ein Kreis, da ist die Fläche Vergangen ein Punkt auf dem Kreis ist die Gegenwart bzw. der ganze Kreis und alles außerhalb die Zukunft
Der Kreis wird immer größer bewegt sich also nur in eine Richtung, vom Ursprung weg.

Das mit deinem Kreis hat mich erinnert an meine Vorstellung. Mit dem 3.dimensionalen Raum hab ich ja keine
Probleme ( ein Freiheitsgrad sich nach oben, unten und sich zu den Seiten zu bewegen). Das finde ich einfach,
Aber die Zeit grrrrrr... Wie soll man die noch in seiner Vorstellung geometrisch mit hinein bringen?

Ich hatte mir das mal so vorgestellt:

Also,
Ich stelle mir einen Stapel mit Blättern vor. Ich bewege mich auf einem Blatt (vorgestellt als 3 D-Raum) und immer in
Aufwärtsrichtung durch den Blätterstapel, wobei das "Jetzt"(so wie ich es wahrnehme) das eine Blatt ist auf dem ich
mich gerade befinde. Die Blätter unter mir, welche ich schon durchschritten habe sind die Vergangenheit. Die Blätter
die noch vor mir liegen die Zukunft. Die Bewegung auf dem Blatt auf dem ich mich befinde (Raum) und die Bewegung durch
den Stapel (Richtung Zukunft nach aussen) wären dann das was wir Zeit ( Zeitpfeil) nennen.

Je schneller ich mich auf dem Blatt bewege je langsamer würde ich nach oben durch den Blätterstapel reisen.
Es würde mir selbst aber nicht auffallen.

Wenn ich mich (nur gedanklich) auf dem Blatt (Raum) mit annähernder LG bewegen könnte würde ich praktisch im
Stapel stecken bleiben und die Zeit würde still stehen. Ich wäre dann wie eingefroren.

Je langsamer ich mich auf dem Blatt bewege, je schneller würde ich durch den Stapel nach oben reisen

Wenn jetzt mehrere Bewohner auf einem Blatt wären und sich jeder dort mit seiner eigenen Geschwindigkeit
bewegen würde, dann würde auch jeder von ihnen unterschiedlich schnell durch den Stapel Blätter Richtung Zukunft reisen.
(Jedes Objekt hat seine Eigenzeit) . Könne man sich gedanklich das so vorstellen?

Wenn ja, dann könnte ich mir vorstellen dass mein einzelnes Blatt gar nicht flach sondern rund geformt ist wie ein Ball.
Alles hätte mit einem runden Blattpunkt angefangen (unendlich klein aber mit allen Informationen des Universums - Urknall ).
Auf diesem Blattpunkt hätten sich dann immer neue Blätter (Raum) geformt und er würde immer dicker (wie ein Ballon).

Ein schwarzes Loch wäre so schwer dass es durch die einzelnen Blätter nach unten ein Loch drücken würde.
Mal angenommen man könnte da hinein springen dann würde man auf einem Blatt der Vergangenheit landen.

Das war, oder ist immer noch nur ne Eselsbrücke für mich um mir die Zeitdimension irgendwie geometrisch vorzustellen.
Physikalisch sitimmt es nicht, dass weiß ich. Ich glaub das ist gedanklich so eine Art Blockuniversum, aber keine Ahnung.

LG Sonni :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 20:54 #32708

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hei Sonni! Ja genau so stell ich mir das vor. (nur halt mit der Kugel bzw. dem Kreis) Ich persönlich verstehe aber nicht wieso das falsch ist^^
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 22:11 #32716

Ich kann der Argumentation hier nicht folgen , Zeit bewegt sich weder rückwärts noch Vorwärts .
Zeit ist die Vierte Räumliche Dimension , wen du behaupten würdest du bewegst Raum hättest du einen Warpantrieb . Materie bewegt sich durch die Raumzeit und die menschliche Vorstellung von Vergangenheit und Zukunft hat auf die Raumzeit keinen Einfluss .

Nach dem Start einer Rakete befindet sich am Startpunkt keine Rakete mehr weder im Raum noch in der Zeit .

Würde sich etwas entgegen des Zeitpfeil bewegen müssten wir die Kollisionen bemerken .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 11 Mai 2018 22:43 #32719

Hi Flow,
ich hab keine Probleme mir einen Raum 3 dimensional vorzustellen (Höhe, Breite, Länge).
Aber die Zeitdimension dazu grrrrrrr......

Du schriebst:
Ja genau so stell ich mir das vor. (nur halt mit der Kugel bzw. dem Kreis)

Hab ich auch, ich schrieb:
Wenn ja, dann könnte ich mir vorstellen dass mein einzelnes Blatt gar nicht flach sondern rund geformt ist wie ein Ball.
Alles hätte mit einem runden Blattpunkt angefangen (unendlich klein aber mit allen Informationen des Universums - Urknall ).
Auf diesem Blattpunkt hätten sich dann immer neue Blätter (Raum) geformt und er würde immer dicker (wie ein Ballon).
___________________________

Wir bewegen uns dann nicht nur auf dem Blatt (dem Jetzt) durch den 3 dimensionalen Raum, sondern auch durch die Blätter (dem Zeitpfeil).
In meiner Vorstellung ist der Zeitpfeil so eine Art von Geometrie des Raumes. Echt blöd. Die Geometrie des Raums kann ich mir
gut vorstellen als Freiheitsgrad ( nach oben, unten und zu den Seiten, gemessen in Metern). Die 4. Dimension die Zeit
(gemessen in Sekungen oder zeitlichen Abständen ) kann ich mir auch vorstellen.
Ich finde es aber so schwer sich beide zusammen vorzustellen.
Da fällt mir nur mein Blätterstapel ein :woohoo:

Liebe Grüße Sonni :)
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum