Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung?

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:11 #32942

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Naja aber ich finde die Beispiele mit Hänsel und Gretel weitaus "irrer"

Hänsel und Gretel? Versteh ich jetzt nicht. Habe ich etwas überlesen?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:13 #32943

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich habe das aus einem anderen Buch von Brian Greene. Da geht es um zwei Personen im Weltall die sich relativ zueinander Bewegen und die heißen Hänsel und Gretel. Ich dachte das sei dann ein Einstein Zitat. Dabei scheint für Hänsel Gretels Uhr langsamer zu gehen und für Gretel Hänsels.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:19 #32944

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Lilith: "das Wesen der Zeit [ist] im Grunde ungeklärt"

Richtig! Endlich mal jemand, der sich traut das zu sagen.
Versuchen wir das zu klären:

Eine Bewegung (die RaumZeit) informiere eine davon unabhängige Bewegung (die Uhr),
welche rückbezüglich eine interpretierende Bewegung (unseren Geist, die Intelligenz der RaumZeit) informiert.
Kommunikation also ist das Wesen der Zeit.

Um die Uhr abzulesen, sollten wir nun wissen, was sie eigentlich ist.
Ich erkenne zwei komplementäre Randerscheinungen des 'außerhalb' der RaumZeit: Ereignishorizont und Nullpunktoszillation.
Das ist die Orientierung hin zur Uhr. Die Uhr tickt 'dahinter'. Sie schmückt das Band aus Schwarzen Löchern und Vakuumfluktuation.

@ Ropp... schönes Bild, wo findet sich das?
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:28 #32946

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Flow schrieb: Ich habe das aus einem anderen Buch von Brian Greene. Da geht es um zwei Personen im Weltall die sich relativ zueinander Bewegen und die heißen Hänsel und Gretel. Ich dachte das sei dann ein Einstein Zitat. Dabei scheint für Hänsel Gretels Uhr langsamer zu gehen und für Gretel Hänsels.

[/i]

Achso. Aber was ist daran "irre" ? Ich kenne das Buch nicht, aber ahne was das Beispiel aussagen soll: Das Zwillingsparadoxon vermute ich. Es gibt darüber auch ein Video von Herrn Gassner . Sehr gut erklärt und gar nicht irre.
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:30 #32947

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Und was ist dann bitte an meiner Überlegung irre?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:39 #32948

sanftwasser schrieb. Lilith: "das Wesen der Zeit [ist] im Grunde ungeklärt"
Richtig! Endlich mal jemand, der sich traut das zu sagen..

Und warum hat man dann schon im Atertum die Zeit gemessen?
Ganz einfach weil man Bewegungen beschreiben wollte.
Zeit ist eben ein vom Menschen eingeführtes Mass zu Beschreibung von Bewegungen. und über die Bewegunsrichtung dieser entscheidet der Mensch, was er damit beschreiben will.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:43 #32949

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Flow: "...und kann demnach nichts beweisen"

Irre! Nicht wahr? Man schreibt 'Ein Teilchen kommt aus der Zukunft',
aber man kann nicht beweisen, daß die Zukunft aller Ankömmlinge ein anderes Universum ist.
Denn dazu sollte man wissen, wie groß denn unser Abstand zu ihrer Vergangenheit sei.

@ Dieter Grosch... damit aber die Zeit des Universums gemessen sei, brauchts eine nicht durch es deformierte Uhr.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:49 #32950

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
[quote="Flow" post=32947]Und was ist dann bitte an meiner Überlegung irre?[/quote]

Philosopischer Funfact: Dann lässt es sich darstellen mit einem Kreis. In Dem Kreis ein Dreieck. Um den Kreis ein Quadrat. Die drei Grundformen der Geometrie? Die das Universum klar darstellen.
Religiös die Dreifaltigkeit Gottes mit der Unendlichkeit des Kresilaufs und dem endlichen Dasein des Menschen.
Die Drei Grundformen erklären dann Einsteins Zeitverständnis.

Auch wenn ich daran nicht glaube, aber: Zyklisches Universum und Botschaft: Aufbau der Geometrie=Lösung des Universums (Das ist aber meiner Meinung nach eine Illusion)


Alles was du hier schreibst, hat nichts mit Physik zu tun. Als Symbole sind der Kreis, das Quadrat und das Dreieck gut geeignet. Der Kreis z.B. ist seit jeher das Symbol für Ewigkeit oder Unendlichkeit. Das nimmst du nun einfach für die Zeit in Anspruch - geht nicht. Das Urknall-Modell sagt: Die Zeit hat einen Anfang, der Kreis widerspricht dem ja.
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 18:56 #32951

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Das habe ich als philosopischen Funfact gekennzeichnet. Heißt es ging mir dabei hauptsächlich um einen Witz der zum nachdenken anregen soll. Was die Richtigkeit der Aussage aber nicht in Frage stellt. Ist es nicht bezeichnend, dass man Beweise für die Relativität der Zeit hat, obwohl ungeklärt ist was diese überhaupt ist? Der Kreis ist übrigens auch endlich. Pi hingegen ist es nicht. Wo widerspricht sich das also? Wie kann man dann dieses Paradoxon besser darstellen als mit einem Kreis?
Mein Bezug zu deiner Aussage war darauf bezogen, dass du mir in der Vergangenheit überspitzt gesagt vorgeworfen hast schwachsinn bzw. nichts physikalisches zu schreiben.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 19:02 #32953

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180

Lilith schrieb: @Lillith ich greife mal deine Argumentationsstruktur auf und frage dich warum die meisten Uhren rund sind?

Ich sehe da jetzt keinen Zusammenhang. Willst du etwa darauf hinaus, dass die Form der Uhren die Zeitstruktur
nachempfindet ? Also dass die Zeit rund wäre? Kopfschüttel.

Hi Lilith,

Die Form des Babylonischen Kompass namens Uhr ist tatsächlich recht nah geometrischem Geschehen in der Natur nachempfunden. Nämlich dem regelmäßigen Wechsel zwischen Licht und Dunkelheit auf der Erde in Zusammhang mit der Rotation der Erde und natürlich auch dem Kreisen der Erde um die Sonne.

@Sanftwasser: Google-Bildersuche: Hermesstab
Dieses, das ich verlinkte, ist hier her:
www.highlyartistic.com/wp-content/uploads/2012/10/caduceus.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich: Lilith, sanftwasser
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 19:14 #32954

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Mein Bezug zu deiner Aussage war darauf bezogen, dass du mir in der Vergangenheit überspitzt gesagt vorgeworfen hast schwachsinn bzw. nichts physikalisches zu schreiben.

So ist es nicht richtig dargestellt. "Schwachsinn" oder ähnliches habe ich nie gesagt. Ich habe dich allerdings, wie mehrere andere User auch, damit konfrontiert, dass du nicht einmal in der klassischen Mechanik über Grundkenntnisse verfügst und es besser wäre, dort Abhilfe zu schaffen anstatt dich auf viel kompliziertere
Bereiche der Physik einzulassen. Wir waren da alle einfach nur ehrlich und eigentlich doch wohlwollend.
Was den Kreis angeht, so habe ich nur von dem Symbol gesprochen. Er symbolisiert etwas, das weder Anfang noch Ende hat.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 19:16 #32956

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1189
  • Dank erhalten: 199
Lieber Ropp

Wie Brooder halte ich es für betrüblich, die Existenz -sowohl die eigene, als auch die der Welt- mit dem Begriff Sinnlosigkeit zu verbinden.


Ich persönlich unterscheide die Welten.
In der einen wäre es sinnlos von einem Sinn zu sprechen.
In der anderen sinnlos, wenn der welche nicht vorhanden wäre. (in der Welt über die du sprachst)
In dubio pro reo

HG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 19:22 #32957

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
@Lillith: Ich verschaffe mir meine Kentnisse in der Regel durch Diskussionen. Dann erkläre mir mal bitte wo Physik anfängt. Außerdem bin ich in dem Forum deshalb, weil ich über genau die Themen sprechen möchte die mich interessieren. Ich poste nicht in den wissenschaftlichen Bereichen, weil ich weiß, dass ich dazu zu wenig Kentnisse habe. Aber ich denke ich bin nicht hier um zu studieren, sondern um von allen hier zu lernen. Und desweiteren ist Physik genauso wie Raum und Zeit an gewissen Grenzen nicht von Philosophie zu unterscheiden. Sollte ich mir also um weiterzumachen auch noch Philosophische Kenntnisse aneignen? Das widerspricht mir. Wenn das hier so gefordert sein sollte, dann ok bin ich hier falsch. Aber ich dachte nicht, dass man erst alles gänzlich verstanden haben muss um offen zu diskutieren. Und ja der Hinweis war in Ordnung, aber der letzte Post hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht und ich habe die altbewährte Spiegelungstaktik angewendet um dem Ausdruck zu verleihen. Ich wurde weder verletzend noch anmaßend. Mich hat es aber nachdem ich viel diskutiert habe und einige es sogar interessant fanden bzw. finden irritiert zu sehen, dass just in diesem Moment ein nach meiner Meinung nach "abblocken" kommt.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 19:56 #32959

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich verschaffe mir meine Kentnisse in der Regel durch Diskussionen
Als Regel finde ich das schlecht. Als Ergänzung sehr gut.

Wenn du Physik nicht gründlich lernen willst, ist das dein gutes Recht. Das Problem hier ist, dass du immer auf etwas bestehst, was du dir ausdenkst ohne auf ein gutes Fundament zurückgreifen zu können (sprich: Basiskenntnisse). Du hast z.B. nicht eingesehen, dass Impuls etwas anderes ist als Kraft und darauf bestanden, das hättest du aber so gelernt. Wir haben dir die Formeln hingeschrieben. Umsonst. Du wurdest sogar als Troll verdächtigt, so crazy war das.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 20:03 #32960

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich habe es korrigiert, nachdem ich Harald Leschs Video gepostet habe. Täuschen darf man sich, solange man es korrigiert, das habe ich. Darin spricht er davon, dass die Kraft Gravitation von Bewegung nicht zu unterscheiden ist. Und ich habe viele Ähnlichkeiten darin zu bahofers Thread erkannt der gefragt hat ob Energie lediglich Bewegung sei. Und ja den Vorwurf ich sei ein Troll fand ich ebenso unangemessen. Ich habe versucht mich zurückzuhalten, habe eingelenkt und bin zum Ursprungsthema zurückgekehrt. Und wir befinden uns in meinem Thread. Ein Troll wäre ich, wenn ich die anderen Threads vollschreiben würde aber nein, das tue ich nicht. Ich versuche stetig containance zu bewahren, aber manchmal misslingt das. Übrigens, belegen Studien, dass Entscheidungen die man trifft wesentlich "weiser" sind, wenn man einer Sache emotional (also z.B. freudig) verbunden ist. Und das bin ich. Ich mag ab und zu übers Ziel hinausschießen, aber wer tut das nicht? Das ist menschlich. www.spektrum.de/news/bauch-vor-kopf/1557578
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 20:25 #32961

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
@ Ropp

"In Homer's Lliad and Odyssey the caduceus is often mentioned as a type of magic wand by which Hermes opened and closed the eyes of mortals.
It was therefore connected with death and the journey through the underworld.
Later myth says Hermes once threw his magic wand at two snakes fighting on the ground.
The snakes became entangled in the the magic wand and have been attached to it ever since"

Meine Rede: matter - magic wand - antimatter :D

@ Flow ... "Ich verschaffe mir meine Kentnisse in der Regel durch Diskussionen"

Gute Idee, mache ich auch immer so. Warum?
Weil man so seine Fehler rasch einsehen kann.
Man bleibt auch nicht alleine mit dem was einen beschäftigt.
Dabei tragen alle ihr aufstrebendes Halbwissen bei...
und vertuschen frühkindliche Naivitäten:
Ihre eigenen, niemals die der andern. Echt tierisch :)
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp, Flow
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 13 Mai 2018 21:23 #32964

@

So viele Meinungen zur Zeit.
Genau erklären kann sie keiner.
Ein bisschen Klugscheißen tun wir wohl alle mal.
Für manche ist sie rein physikalisch, für andere rein psychologisch, für wieder andere nur Illusion.
Egal wie, sinnlos wäre sie, wenn sie nicht wahrgenommen werden könnte.
Und dafür gibt es im Universum auf jedenfall uns.

Außerdem irgendwie paradox: wenn 8 Milliarden Menschen je einen Tag Zeit erlebt haben, wurden an diesem einen Tag insgesamt ca. 22 Millionen Jahre Zeit bewusst erlebt.
Spaßeshalber nenne ich das mal den Beweis: es gibt die Parallezeit ;)

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 00:08 #32974

@ Dieter Grosch... damit aber die Zeit des Universums gemessen sei, brauchts eine nicht durch es deformierte Uhr.

Die gibt es auch nicht, weil das Universum nicht defoprmiert ist.
Nur unsere Beschreibungen sehen das so, weil wir unsere Messergebisse falsch interpretieren.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 09:45 #32977

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180

sanftwasser schrieb: @ Ropp

"In Homer's Lliad and Odyssey the caduceus is often mentioned as a type of magic wand by which Hermes opened and closed the eyes of mortals.
It was therefore connected with death and the journey through the underworld.
Later myth says Hermes once threw his magic wand at two snakes fighting on the ground.
The snakes became entangled in the the magic wand and have been attached to it ever since"

Meine Rede: matter - magic wand - antimatter :D

@sanftwasser:

Stäbe gibt es viele:

R.M.R. schrieb: Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Und auch Schlangen gibt es viele:
Eherne Schlange
Achtheit von Hermopolis
Gefiederte Schlange
Regenbogenschlange
>>>
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 09:46 #32978

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180
>>>
Apoll hat, nachdem er Python tötete, starke Gewissensbisse, denn Python ist eben nicht nur ein Ungeheuer, sondern auch ein weises Wesen.
Apoll geht dann erstmal auf Erholungsurlaub in Hyperborea.
Als er nach Griechenland zurückkehrt, schafft er das Delphische Orakel, wo die amtierende Priesterin zu Ehren Pythons Pythia genannt wird.
Mutmaßlich hat die Schlange Newton gesagt, unter welchen Baum er sich setzen sollte, um den zündenden Gedanken zu fassen. Jeder kennt die Fabel mit Newton und dem Apfel.
Usw.

Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 12:09 #32983

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Dieses Schaubild beweist meiner Meinung nach, dass sich das Koordinatensystem mit dem Wechsel auch ändert. Im ersten Bild ist die Fläche das Koordinatensystem im zweiten Bild verschiebst sich das. Was heißt das für mich? Naja im Grunde ist das Koordinatensystem variabel und je nachdem für welches man sich entscheidet treffen Aussagen auf bspw. die Zeit zu oder nicht. Die Entscheidung ist jedoch willkürlich.
Stellt man nun sin in 3d dar wird daraus eine Spirale, also kann man sich Zeit auch als Spirale vorstellen. Demnach liegt es immer im Auge des Betrachters?!
www.lehrerfreund.de/technik/1s/sinuskurve-konstruieren/3353

Ein Funfact aus der Natur sind die Bäume. Man ermittelt ihr Alter mithilfe der Jahresringe nicht mit dem Zeitpfeil also der Höhe des Baumes. Warum? Weil der Baum auch in die Breite wachsen kann somit die Zeit gestreckt wird oder eben nicht.

Btw. Sin könnte in 3D genausogut eine Möbiusschleiche sein, vlt sogar eher als eine Spirale, jedoch hat die Möbiusschleife das Problem, dass sie endlich ist. Somit vermute ich, dass jede dieser Darstellungen immer 1 Problem hat, welches mit einer anderen Darstellung mitverändert wird. Somit bleibt bei jeder Darstellung 1 Fehler.

Wenn also jede Darstellung genau 1 physikalischen Fehler hat, würde ich sagen, wenn es die Natur so gut mit Kreisen darstellen kann ist das der beste Weg. Haben sich die Uhrenmacher ja wohl auch gedacht, dazu ein Danke an Ropp.

Und wenn die Ableitung von sin cos ist, wäre meiner Meinung nach die Ableitung von Pi nicht 0 sondern sin. ( Das ist aber glaube ich wie unendlich minus unendlich willkürlich) Pi hat den Fehler, dass sie keine Hochzahl hat, dennoch ist sie größer als jede Zahl mit einer Hochzahl. Sie hat also genau 1 Fehler der das Ableiten verhindert, geometrisch betrachtet ist die Ableitung aus Pi zu sin aber richtig.
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 16:47 #33019

Hallo Flow,
da hast du wieder ein paar Dinge rausgehauen, die ich gar nicht alle aufnehmen kann, weil ich auch ehrlich gesagt nicht immer verstehe, wo du die Assoziation herholst.

Stellt man nun sin in 3d dar wird daraus eine Spirale, also kann man sich Zeit auch als Spirale vorstellen. Demnach liegt es immer im Auge des Betrachters?!

Was lässt dich vermuten, dass Zeit in eine geografische oder trigonometrische Figur gehört bzw. diese dann das tatsächliche, objektive Äquivalent zur Zeit sind? Eine Grafik zur Verteilung der Einkommensschichten in der BRD ist nicht die Verteilung der Einkommensschichten, sondern kann allenfalls nur der nachvollziehbaren Erkenntnis dienen. Mir scheint, dass du sehr oft im Ästhetischen hängen bleibst. Ästhetik, im Sinne wie es etwa Kant meint, kann helfen, sagt dir vor allem aber etwas über die Erscheinung und die Affizierung der Sinne. Damit hast du den Sachverhalt aber immer noch nicht verstanden.

Ein Funfact aus der Natur sind die Bäume. Man ermittelt ihr Alter mithilfe der Jahresringe nicht mit dem Zeitpfeil also der Höhe des Baumes. Warum? Weil der Baum auch in die Breite wachsen kann somit die Zeit gestreckt wird oder eben nicht.

Wie kommst du darauf, dass man erwarten würde, dass bei Bäumen der Zeitpfeil sich in die Vertikale begibt? Die Ringe sind sicher kein Äquivalent für Zeit. Ich weiß, du liebst die Kreisstruktur. Wenn wir das Alter der Bäume anhand der Wachstumsringe zählen, dann dienen die Ringe hier dem Grunde als Maßstab.

Wenn also jede Darstellung genau 1 physikalischen Fehler hat, würde ich sagen, wenn es die Natur so gut mit Kreisen darstellen kann ist das der beste Weg. Haben sich die Uhrenmacher ja wohl auch gedacht,

Ich glaube, dass auch hier deine Symbolik für Zeitkreise keinen Anhaltspunkt findet. Ja, die Uhrmacher haben sich was dabei gedacht, als sie das Uhrgehäuse rund gemacht haben. Das hatte aber profane technische Gründe. Die Unruh in den alten Uhren ist dem Grunde nach eine angeregte runde Feder. Das Übertragen auf das Uhrwerk und die Zeiger war damit bestimmt.
Ein Letztes: Du erwähntest, dass du gerne über die Dialog dein Wissen entwickelt. Dem Grunde nach eine alte Tradition, die aber gewisse Ansprüche stellt. Ehrlich gesagt erfüllst du die für mich nicht. Soweit, ich muss jetzt leider etwas erledigen. ;)



Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 14 Mai 2018 17:10 #33030

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
"Pi hat den Fehler, dass sie keine Hochzahl hat, dennoch ist sie größer als jede Zahl mit einer Hochzahl."

pi ist 3,14... und damit jedenfalls kleiner als 4. Wie kann sie da größer sein als jede Zahl mit einer Hochzahl?
Wozu schreibst du sowas hierhin? Hast du denn vielleicht das Komma übersehen?

"wäre meiner Meinung nach die Ableitung von Pi nicht 0 sondern sin."

Unsinn. Halte dich an die mathematischen Regeln.

Ich weiß jetzt auch nicht mehr, ob du dir hier mit uns vielleicht doch nur einen Riesenspaß erlaubst.:(
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 13:44 #33092

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hey D Rajic. Naja die Diskussion nimmt immer wieder ihren Lauf, was ich sehr gut finde. Dann wird sie ab und zu etwas offtopic, was ich auch gut finde. Aber um beim Thema zu bleiben versuche ich dann meinen aktuellen Standpunkt nochmal deutlich zu machen. Aktuell heißt, alles was ich aus der bisherigen Diskussion aufgeschnappt habe zusammenzufassen und darzustellen. Und ja mir geht es im Grunde um die Ästhetik.
Die Ästhetik führt doch oft zu Verständnis oder Missverständnis. Ich frage mich warum Zeit so einseitig in Form eines Pfeils dargestellt wird, wenn doch z.B. die Relativität der Zeit mithilfe eines Kreises besser darzustellen wäre. Die Relativität ist ein Fakt, also versuche ich die Ästhetik den Fakten anzupassen, was hilfreich ist um die Fakten besser verstehen zu können. Das heißt ich versuche immer wieder die Diskussion zum Ursprung zurückzuholen mit Einbezug der neugewonnen Kentnisse.
Und dem Kreis bzw. Welle Modell waren ja nicht alle abgeneigt.
Wie komme ich auf die Spirale? Naja wenn ich mir sin anschaue und die Ableitung davon mit einbeziehe, ändert sie immer wieder ihre Richtung, was im Endeffekt eine Spirale ergibt. sofern man das dann in 3d darstellt.Stell dir vor sin endet, jetzt schaust du von oben auf das ende in Richtung Anfang oder umgekehrt, dann hast du so eine Spirale. Mir geht es um die Ästhetik der Zeit, und darum, dass man sie im Grunde so darstellen kann wie man möchte. Das heißt die Betrachtung mit einem Zeitpfeil finde ich fern von den Fakten, denn mit einem Zeitpfeil kann man ihre Relativität meiner Meinung nach nicht erklären. Demnach finde ich schon, dass ich mich an die Regeln halte.
Gut das mit der Ableitung von Pi war wieder übers Ziel hinausgeschossen. Ich habe hier einfach mal den Spieß umgedreht und mir gedacht wenn sin aus dem Kreis entsteht und die Reihe mit den Ableitungen von sin fortgesezt wird, dann müsste der Kreis die Aufleitung von sin sein. Ich habe ja gesagt, dass es nach der Regel falsch ist, nach der Geometrie aber richtig, denn wenn sin eine Spirale in 3D ist, (wie eine die die Treppe runterhüpft) besteht sie im Grunde aus Kreisen. Ich weiß wenn man das Thema runterbricht und sich überlegt über was ich diskutieren möchte klingt das lächerlich. Aber ich verstehe die Einseitige Betrachtung als irreführend. Und ist es nicht beeindrucken zu sehen, dass man die Relativität mithilfe eines Kreises ziemlich simpel erklären kann? Das wäre der einzige mathematische "Grund" weshalb ich die Zeit lieber als Kreis sehen würde.
Da mir nicht mehr einfallen, versuche ich noch geschichtliche oder biologische Gründe anzuführen. Naja stell dir ein Baum beim Wachstum vor, ich nehme jetzt an er hat immer die gleichen Vorraussetzungen abgesehen davon, woher er das Licht bekommt. Demnach wächst er in der gleichen Zeit mal mehr in die Breite und mal mehr in die Höhe. Naja und das mit pi ich gebe zu war wieder etwas daneben, ich versuche es zu erklären. Pi ist unendlich groß, da unendlich viele Nachkommastellen. 4 ist demnach so gesehen schon größer, aber endlich. Und ich habe geometrisch abgeleitet nicht mathematisch, da ergibt das für mich, das Schaubild betrachtend Sinn. War wieder kurz euphorisch und demnach übereifrig.

@Lilith tue ich nicht. Ich versuche meinen Standpunkt nur zu erweitern, dabei passieren mir Fehler. Und ich bin ein Meister darin Leichtisnnsfehler zu machen, weshalb oft auch gröbere Fehler entstehen.

www.3d-mathematik.de/3d_model_view_51 --> eine Spirale in 2d wiederum ist ein Kreis
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 15:03 #33099

Hallo Flow,
möglicherweise versteh ich deinen Ansatz etwas besser. Ich verstehe es so, dass jede Entität für dich ästhetisch eine Erscheinung hat und gleichzeitig auch Träger einer Symbolik ist, die weit über die bloße Existenz hinausweist. Das soll gefälligst erst recht zutreffen für Zeichen, die durch Menschen als Graphen (im linguistischen Sinne) geschaffen wurden.
Ich fürchte, dass es am Ende eine alle überfordernde Diskussion entsteht. Die meisten hier verstehen ein mathematisches Zeichen eben nicht als etwas, dass über den offensichtlichen Zusammenhang hinausweist. Ein Vektor zeigt lediglich an, dass hier etwas Gerichtetes vorliegt. Die allermeisten werden nicht auf die Idee kommen, dass der Vektor eine noch darüber hinausweisende Symbolik hat. Du gehst aber scheinbar noch darüber hinaus, dass du skalare Zahlen ohne Dimension "ableitest", um ihnen Bedeutung zu geben. Dass eine natürliche Zahl abgeleitet nun einmal 0 im Standard gibt, reicht dir nicht, weil 0 ohne Symbolik ist.
Wenn meine Interpretation trägt, dann bin ich wirklich auf den Fortlauf gespannt. Ich gebe zu, dass ich scheinbar auch auf einem etwas anderen Planeten lebe.


Folgende Benutzer bedankten sich: Flow

Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 15:13 #33100

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ja und Nein. In erster Linie geht es mir darum die Zeit so genau wie möglich darzustellen. Ich weiß nicht ob du die vorherigen Beiträge gelesen hast deshalb fasse ich nochmal etwas zusammen. Mit dem Kreis ist es möglich das Zwillingsparadoxon klar darzustellen. Warum gehen die Uhren langsamer? Weil bei normaler Bewegung bewege ich mich auf dem Umfang des Kreises, bei Lichtgeschwindigkeit nehme ich die Gerade, also den kürzesten Weg. Dieser führt durch eine imaginäre Vergangenheit. Gleichzeitig kann man klar erkennen, dass es Zeiten gibt da man sich auf unterschidlichen Punkten auf dem Kreis befinden kann. Die Fläche ist demnach die Vergangenheit, der Kreis die Gegenwart, alles drumherum die Zukunft. Der Kreis wird konstant größer. Mit einem Pfeil kann ich diese Umstände der "Zeiten" und des Zwillingsparadoxon nicht darstellen. Das sind meine Hauptgründe. Und jetzt zum ja. Um diese zu untermauern versuche ich auch geschichtliche oder Biologische Faktoren heranzuziehen. Und meine, dass die Symbolik des Kreises der Zeit am nächsten kommt. Die Natur und die Menschen früher werden sich ja schon irgendetwas dabei gedacht haben^^ Das ist weit hergeholt das gebe ich zu. Das sehe ich aber nur als Ergänzung zu den oben aufgeführten Fakten. Auch symbolisch sit die Tatsache, dass sin cos etc aus dem Kreis entstammen und dieser somit den Ursprung darstellt.
haha ja anderer Planet triffts manchmal gut^^
Letzte Änderung: von Flow. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 16:24 #33110

Flow schrieb. Ja und Nein. In erster Linie geht es mir darum die Zeit so genau wie möglich darzustellen.

Ich verstehe Ihr Problem nicht.
Warum soll man Zeit darstellen?
Zeit ist ein Mittel um Bewegungen, also Ortsveränderungen, darzustellen.
Sie können natürlch diese Gelichung umdrehen, nur was haben Sie damit gewonnen?
Auf jeden Fall keine Richtung der Zeit, den dei geht nur von Anfang zu Ende und was Sie was zuordnen, bleibt dem Beschreiber überlassen und nicht der Zeit.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 16:30 #33111

  • Flow
  • Flows Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Da stimme ich zu. Nur geht es mir darum den Begriff der Raumzeit mithilfe des Kreises darzustellen, was relativ simpel möglich ist.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 17:04 #33115

Flow schrieb: Da stimme ich zu. Nur geht es mir darum den Begriff der Raumzeit mithilfe des Kreises darzustellen, was relativ simpel möglich ist.

Das ist nur ein Bgriff der sich durch dei ART eingebürgert hat, und nur in dier Theorie eind Bedeutung.
Bei mit hat dafür die Raumbeschleuniguing m^3/s^2 Bedeutung, die sich aus der Gravtiazionskonstante durch Umstellung, als Masse - Bewegungsäquivalent ergibt
Dieses Thema wurde gesperrt.

Bewegt sich Zeit wirklich nur in eine Richtung? 15 Mai 2018 17:33 #33117

Hi Flow,

Flow schrien:
Ja und Nein. In erster Linie geht es mir darum die Zeit so genau wie möglich darzustellen. Ich weiß nicht ob du die vorherigen Beiträge gelesen hast deshalb fasse ich nochmal etwas zusammen. Mit dem Kreis ist es möglich das Zwillingsparadoxon klar darzustellen. Warum gehen die Uhren langsamer? Weil bei normaler Bewegung bewege ich mich auf dem Umfang des Kreises, bei Lichtgeschwindigkeit nehme ich die Gerade, also den kürzesten Weg. Dieser führt durch eine imaginäre Vergangenheit. Gleichzeitig kann man klar erkennen, dass es Zeiten gibt da man sich auf unterschidlichen Punkten auf dem Kreis befinden kann. Die Fläche ist demnach die Vergangenheit, der Kreis die Gegenwart, alles drumherum die Zukunft. Der Kreis wird konstant größer. Mit einem Pfeil kann ich diese Umstände der "Zeiten" und des Zwillingsparadoxon nicht darstellen. Das sind meine Hauptgründe.




Ich kann mir vorstellen, wie du das meinst.

Du schriebst:Weil bei normaler Bewegung bewege ich mich auf dem Umfang des Kreises

,

Also: erstmal denke ich, alle normalen Physikalischen Objekte im Universum bewegen sich genau so, also immer auf ihrer Geodäten und damit auf dem von Dir vorgeschlagenem Kreisumfang.

Erst, wenn du Du die technischen Möglichkeiten hast, diese Geodäten durch bewusste Energieanwendung ( also Beschleunigung) zu verlassen, verlässt du den Kreisumfang und näherst dich einem anderen Objekt auf dem Kreisumfang auf einem kürzeren Weg.

Für dich ist eine Gerade der kürzeste Weg, wenn du Lichtgeschwindigkeit erreichst hast.
Je nach deinen technischen Möglichkeiten ( also welche Geschwindigkeit du erreichen kannst) ist dein Weg aber keine Gerade ( als materielles Objekt kannst du LG ja nicht erreichen), sondern auch eine Kurve innerhalb des Kreises, welche aber nicht eine so große Krümmung wie der Kreisumfang hat, sondern sich einer Geraden nähert.


Ich habe die Relativitätstheorie so verstanden.

Es gibt keine Gleichzeitigkeit von räumlich getrennten materiellen Objekten.
Physikalische Prozesse können höchstens gleich schnell auf verschiedenen Objekten ablaufen.
Nämlich dann, wenn sie sich zueinander relativ in Ruhe befinden.

Alle physikalischen Objekte befinden sich also bei deiner Darstellung auf dem Kreisumfang.

Aber das Zwillingsparadoxon zu beschreiben macht erst eine Sinn, wenn beide Zwillinge sich zu Beginn des Experimentes genau am selben Punkt des Kreisumfanges befunden haben und damit auch die gleiche Eigenzeit hatten.
Dann beschleunigt ein Zwilling und entfernt sich von diesem Punkt.
Wenn dann dieser Zwilling an den den gleichen Punkt auf dem dem Kreis zurückkehrt, an dem sich der unbeschleunigte Zwilling befindet, ist für ihn die Zeit langsamer vergangen.
Spürbar werden die Zeitunterschiede aber erst wirklich bei relativistischen Geschwindigkeiten.

Problematisch bei deiner Darstellungsform ist, dass z.B auch der beschleunigte Zwilling weiterhin ein materielles Objekt ist und sich darum trotzdem auf dem Kreisumfang befinden müsste.
Dieser Zwilling könnte ja nun ein ganz anders Objekt auf dem Kreis anfliegen, aber dort ist das Zwillingsparadoxon zu beschreiben sinnlos.
Vorher hatten diesen Objekte ja niemals eine gemeinsames Eigenzeit.

Mir hilft es,sich immer ins Bewusstsein zu rufen:
Es gibt keine gemeinsame Eigenzeit für sich im Raum getrennt befindende Objekte.
Auch wennes mit dem Verstand schwer zu fassen ist.

Schwierige Kiste finde ich. ;)

Grüße Brooder

PS. Korrigiere mich bitte, wenn ich mich mit mit der Interpretation deiner Gedanken geirrt haben sollte.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Flow
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum