Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Alternativ:- Woher kommt der Raum?

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 13:56 #32149

Was würde passieren, wenn wir einige Zeit die Gravitation aussetzen würden (wie gesagt, ein Gedankenexperiment)?

Dann würde alles so wie gerade sich weiter bewegen nur gradlinig. und es würde keine Arbeit dafür verbaucht werden, weil es keine Anziehung mehr gibt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 20:59 #32161

wl01 schrieb: Was würde passieren, wenn wir einige Zeit die Gravitation aussetzen würden (wie gesagt, ein Gedankenexperiment)?
Durch die Trägheitskräfte würde ein Impuls auf jeden Köper ausgelöst werden, den man als Zentrifugalkraft (Scheinkraft) empfinden würde. Da ein Weg zurückgelegt wird eine Arbeit verrichtet und Energie verbraucht = kinetische Energie.

Eindeutig NEIN. Es wird kein Impuls ausgelöst sondern jeder Körper behält den Impuls bei den er im Moment des Ausschaltens der Gravitation hatte. Die Körper fliegen nicht irgendwie nach außen sondern geradlinig mit dem Geschwindigkeitsvektor den sie gerade haben weiter.

Zentrifugalkraft gibt es auch keine -- wie du selbst sagst, sie ist eine Scheinkraft die nach meinem Verständnis nur auftritt wenn irgend etwas (eine Kraft) die natürliche Bewegung behindert (beim Kettenkarusell die Kette bzw. deren innere Kräfte, bei der Zentrifuge die Wand bzw. deren inneren Kräfte). Im Zusammenhang mit dem Gravitationsgesetz bin ich mir nicht sicher ob es glücklich ist den den Gegenspieler zur Zentripetalkraft einfach Zentrifugalkraft zu nennen.... Ich jedenfalls brauche die nicht um zu verstehen wie sich Planeten nach Newton bewegen oder wie Gezeitenwellen funktionieren.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 00:25 #32170

man solte hier das Prinzip der minimale Wirkung und maximale Eigenzeit nicht vergessen.
wenn sich einem Körper in einem Gravitationsfeld kein Hindernis in den Weg stellt, folgt er einfach dem kürzesten Weg in der Raumzeit, also seiner Geodäten.
solange das der Fall ist, würde ich sagen, es wird keine Arbeit verrichtet.
Stellt sich aber etwas dem Körper in den Weg und er muss die Geodäte im Gravitationsfeld verlassen, dann wird Arbeit verrichtet.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 01:49 #32171

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Man sollte vielleicht nicht alles mit ART-Erklärungsversuchen verkomplizieren.

Also: Fällt ein Körper in einem Gravitationsfeld, ums einfach zu halten, im freien Fall, Richtung Gravitations“zentrum“, dann verliert er einen bestimmten Betrag an potentieller Energie, gewinnt einen bestimmten Betrag an kinetischer Energie.
Nun kann man sich die ganz konventionelle Definition der Energie, auch wenn sie meinetwegen nicht total und komplett und vollumfänglich korrekt ist, ins Gedächtnis rufen: Energie ist die Fähigkeit Arbeit zu verrichten.
Ergo verrichtet der fallende Körper Arbeit, es wirkt ja auch eine Kraft entlang eines Weges auf ihn. Was spätestens dann klar sein sollte, schaut man auf den Einschlagskrater im Boden, der vom Aufprall herrührt.
Folgende Benutzer bedankten sich: wl01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 06:52 #32174

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Merilix schrieb: Eindeutig NEIN. Es wird kein Impuls ausgelöst sondern jeder Körper behält den Impuls bei den er im Moment des Ausschaltens der Gravitation hatte. Die Körper fliegen nicht irgendwie nach außen sondern geradlinig mit dem Geschwindigkeitsvektor den sie gerade haben weiter.

M.A. nicht ganz. Denn die Erde rotiert ja weiter. Und wenn die Kraft der Gravitation wegfällt, dann übergibt die Rotation dem Körper einen Impuls.

WIKI schrieb: Das Produkt aus Masse und Relativbeschleunigung entspricht der Summe der in diesem Bezugssystem wirkenden Kräfte. Diese setzen sich aus den äußeren Kräften und den Scheinkräften zusammen.
Der Term ist die Zentrifugalkraft, die berücksichtigt werden muss, wenn der Impulssatz im beschleunigten Bezugssystem angewandt wird. Diese Kraft ist unabhängig davon, ob eine Zentripetalkraft vorhanden ist oder nicht.
...
Wenn bei einem Körper auf einer Kreisbahn schlagartig die Zentripetalkraft wegfällt, so beschreibt er im mitrotierenden Bezugssystem eine Kreisevolvente als Flugbahn, während er im nicht rotierenden Bezugssystem geradlinig in Richtung der Tangente weiterfliegt. Die Kreisevolvente zeigt nur in ihrem ersten Teilstück genau von der Rotationsachse weg.


@Rupert:
Exakt um diese Potentielle Energie geht es! Was ist sie und woher kommt sie? Sie ist einfach da? Als "Verlust" in einer Bilanz?

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 09:51 #32180

Rupert schrieb

Man sollte vielleicht nicht alles mit ART-Erklärungsversuchen verkomplizieren.


für mich ist die vorherige Diskusion viel zu kompliziert.
Energie hin und Energie her, der eine meint das, der andere meint das.
das Prinzip der minimale Wirkung und maximale Eigenzeit ist für mich die einfachste Erklärung

Rupert
Ergo verrichtet der fallende Körper Arbeit, es wirkt ja auch eine Kraft entlang eines Weges auf ihn. Was spätestens dann klar sein sollte, schaut man auf den Einschlagskrater im Boden, der vom Aufprall herrührt.


jo, genau so ist das, in dem Moment wo der Körper aufschlägt, verlässt er seine Geodäte und verrichtet Arbeit.,
und danach gehört er zum Bezugsystem des Anderen und hat seine alte Geodäte für immer verlassen.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 12:12 #32187

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

wl01 schrieb: (...)
Exakt um diese Potentielle Energie geht es! Was ist sie und woher kommt sie? Sie ist einfach da? Als "Verlust" in einer Bilanz?


Die potentielle Energie gehört zum System "Objekt (das sich im Kraftfeld befindet) - Kraftfeld".
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 12:27 #32189

Rupert schrieb:

wl01 schrieb: (...)
Exakt um diese Potentielle Energie geht es! Was ist sie und woher kommt sie? Sie ist einfach da? Als "Verlust" in einer Bilanz?


Die potentielle Energie gehört zum System "Objekt (das sich im Kraftfeld befindet) - Kraftfeld".

Nein, die potentielle Energie ist das Kraftfeld einer Masse.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 13:14 #32194

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Dieter Grosch schrieb: (...)
Nein, die potentielle Energie ist das Kraftfeld einer Masse.


Aaaaaahja.
Dem widerspricht aber die EAT.
Folgende Benutzer bedankten sich: Madouc99
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 14:17 #32197

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Rupert schrieb:

wl01 schrieb: (...)
Exakt um diese Potentielle Energie geht es! Was ist sie und woher kommt sie? Sie ist einfach da? Als "Verlust" in einer Bilanz?

Die potentielle Energie gehört zum System "Objekt (das sich im Kraftfeld befindet) - Kraftfeld".

Seufz...
[Sarkasmus on] Weshalb sollte sie das? Ich habe das Objekt extra wegen Euch vom Mond an diese Stelle über dem Südpol (Ich weiß am Nordpol wäre es wohl der Weihnachtsmann :woohoo: ) gebracht, also ganz ohne Bezug zum System Erde. Aber Du kannst das Argument natürlich eaten. [Sarkasmus off]

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 14:47 #32199

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

wl01 schrieb:

Rupert schrieb:

wl01 schrieb: (...)
Exakt um diese Potentielle Energie geht es! Was ist sie und woher kommt sie? Sie ist einfach da? Als "Verlust" in einer Bilanz?

Die potentielle Energie gehört zum System "Objekt (das sich im Kraftfeld befindet) - Kraftfeld".

Seufz...
[Sarkasmus on] Weshalb sollte sie das? Ich habe das Objekt extra wegen Euch vom Mond an diese Stelle über dem Südpol (Ich weiß am Nordpol wäre es wohl der Weihnachtsmann :woohoo: ) gebracht, also ganz ohne Bezug zum System Erde. Aber Du kannst das Argument natürlich eaten. [Sarkasmus off]


Da kannst Du nun seufzen wie Du willst; so ist es nun mal - natürlich muss man sich dafür ein bisschen dazu herablassen sich mit der klassischen physikalischen Forschung und Lehre auseinandersetzen zu wollen; ganz ohne Tachyonendruck und so...

Eventuell überzeugt Dich es ja, dass es sich beim Kraftfeld der Gravitation um ein sog. Potentialfeld handelt und die potentielle Energie eben davon abhängt wie groß die Masse des betrachteten Objekts in diesem Potentialfeld ist, wie stark das Feld ist und wo sich die betrachtete Masse in diesem Feld befindet bzw. wo man sich den Bezugspunkt innerhalb dieses Feldes legt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 14:48 #32200

Brooder schrieb: man solte hier das Prinzip der minimale Wirkung und maximale Eigenzeit nicht vergessen.
wenn sich einem Körper in einem Gravitationsfeld kein Hindernis in den Weg stellt, folgt er einfach dem kürzesten Weg in der Raumzeit, also seiner Geodäten.
solange das der Fall ist, würde ich sagen, es wird keine Arbeit verrichtet.



















Hallo Brooder,
da wollte ich mal nachfragen ob ich das so richtig verstanden habe:
In der ART wird die Raumzeit durch Massen/Energie gekrümmt und Objekte
folgen Geodäten. Sie folgen den geradesten in einer gekrümmten Raumzeit
möglichen Bahnen. (Das ist im Raum die kürzeste Strecke von A nach B und
zeitlich die, wo für sie die meiste Eigenzeit vergeht, also zwischen Ereignis A und B ).
Sie bewegen sich ja nicht nur durch den Raum sondern auch durch die Zeit.

Nähert sich ein Objekt einem Gravitationszentrum so folgt es ja der Geodäte und es befindet
sich im freien Fall.

Im freien Fall heben sich aber Gravitationskräfte und Trägheitskräfte gegenseitig auf.
Sie sind entgegengesetzt gleich. Ein Objekt ist dann "schwerelos" und damit kräftefrei von außen,
wie in einem Inertialsystem der SRT.
Oder anders: In jedem freifallenden Bezugssystem gelten die selben physikalischen
Gesetzte wie sie auch in der gravitationsfreinen Physik gelten.

Ich meine damit:
Solange nix dazwischen kommt, z.B. die Erde, wirken keine äußeren
Kräfte auf ein frei fallendes Objekt da sich Gravitation und Trägheit gegeneinander aufheben.
Die Erde z.B. würde das Objekt dann weiter daran hindern seiner Geodäte zu folgen und der
Zusammenstoß setzt dann Energie frei.

Du hast ja auch geschrieben dass im freien Fall keine Arbeit verrichtet wird.
Ich meine damit: Es wirken keine Kräfte von aussen solange Objekte sich auf ihrer Geodeäte bewegen.
Hab ich da was falsch verstanden?

LG Sonni

Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 15:02 #32203

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Rupert schrieb: Da kannst Du nun seufzen wie Du willst; so ist es nun mal - natürlich muss man sich dafür ein bisschen dazu herablassen sich mit der klassischen physikalischen Forschung und Lehre auseinandersetzen zu wollen; ganz ohne Tachyonendruck und so...
Eventuell überzeugt Dich es ja, dass es sich beim Kraftfeld der Gravitation um ein sog. Potentialfeld handelt und die potentielle Energie eben davon abhängt wie groß die Masse des betrachteten Objekts in diesem Potentialfeld ist, wie stark das Feld ist und wo sich die betrachtete Masse in diesem Feld befindet bzw. wo man sich den Bezugspunkt innerhalb dieses Feldes legt.

Diese deine Wort habe ich nie bezweifelt, noch widerspreche ich ihrer Abhängigkeit, oder ihrer Stärke. Die Frage die jedoch nach wie vor bleibt ist, woher kommt diese Energie, die dieses Feld erzeugt? Energie ist etwas was erzeugt/umgewandelt wird. Und ein Objekt, das stationär an einem Punkt der Erde situiert wurde, hat keine Energie. Es wird Arbeit und damit Energie benötigt um dieses Objekt von dort herunterzuholen.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 17:29 #32216

imformativ offen....keine Information geht im Raum verloren.
Alles was im Universum bisher geschah ist in ihm gespeichert.
Selbst die Geschichte eines Schwarzen Loches ist nicht vergessen.
Man muss nur weit genug entfernt sein, um es in seiner Sternenphase zu sehen.
Ohne Raum keine Geschichte , keine Kausalität.
Aber nur an und durch Materie, kann die Zeit gemessen und gefühlt werden, welche aber der Raum erst ermöglicht. An der Materie kondensiert die Zeit. Man frage die Photonen, sie wissen es.
Gruß Brooder

Das srand in naturwissenschaftlichen Forum und sagt genau das aus, was ich auch als "alternativ" vorgestellt habe.
Denn was pasiert, wenn zwischen den Gal.axien nur die Lg fast unendlich wird, wie weit sind dann diese von unseren Beobachtungsgeräten wirklich entfernt?
Und noch weiter, wann ist das beobachte wirklich passiert?
Ich habe das Problem auch schon in Beiträgen zu Lichtablenkung, dem Schwarzschildradius und der LG beschrieben.
Die LG soll nach meiner Vorstellung mit c_B*2*ln(r_O/r _B) zunehmen wenn r_O der Abstand des beobachteten Objektes und r_B der des Beobacherters ist.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 19:21 #32225

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Die EAT hatte ich verstanden als Persiflage. Wollte antworten, aber access denied.
Macht sich her über Zeit und Raum ohne Bezug zu Energie und Impuls.
(Die Grundlage meines Vorschlags ist die Annahme der matter/antimatter-Symmetrie, für die Asymmetrie liefert der LHC keine Signifikanz.
Demnach ist Gravitation Entspannung entlang der Kraftlinienbündel (Filamente), Vernichtung von Arbeit in SL
Verrichtung von Arbeit dahingegen ist die Trennung der Ladungen, das Masse-generieren im Big Bounce als das temporale Splitten des Raumes )

LG im Vakuum ist konstant. Warum soll ich das bezweifeln. Hat wer was anderes gemessen?
Zugestehe ich dem Vakuum eine zeitliche Tiefe, temporale Schichtung, was sind darin Wirkungen?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 22:26 #32238

Hallo Sonni1967,

du schriebst:
Du hast ja auch geschrieben dass im freien Fall keine Arbeit verrichtet wird.
Ich meine damit: Es wirken keine Kräfte von aussen solange Objekte sich auf ihrer Geodeäte bewegen.
Hab ich da was falsch verstanden?


so gut wie Josef M. Gaßner kann ich es bestimmt nicht erklären.

bis ca.11:30 min die Mathematik und ab dann eine wirklich gute und ausführliche Erklärung zu Thema

urknall-weltall-leben.de/component/k2/it...josef-m-gassner.html

LG Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 22:30 #32239

Rupert schrieb: Ergo verrichtet der fallende Körper Arbeit, es wirkt ja auch eine Kraft entlang eines Weges auf ihn.

Moment mal... stimmt denn das? Welche Kraft wirkt da und wie ist die zu messen? Mit nem Federkraftmesser wohl nicht. Macht man den irgendwo fest hat man keinen freien Fall mehr^^

Rupert schrieb: Was spätestens dann klar sein sollte, schaut man auf den Einschlagskrater im Boden, der vom Aufprall herrührt.

Oder frühestens dann?

Diese Eigentümlichkeit der Gravitation brachte schon Einstein dazu die Gravitation als Scheinkraft zu bezeichnen und ein alternatives Weltbild zu entwickeln.


Nachtrag
@Sonni1967, Das hast du sehr gut widergegeben. Was den freien Fall von einem Inertialsystem der SRT unterscheided sind eigentlich "nur" die auftretenden Gezeitenkräfte. Deshalb gilt die SRT dort auch nur lokal begrenzt.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 23:49 #32246

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Merilix schrieb: (...)
Moment mal... stimmt denn das? Welche Kraft wirkt da und wie ist die zu messen? Mit nem Federkraftmesser wohl nicht.(...)

Wird der freifallende Körper mit seiner Masse beschleunigt?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 04 Mai 2018 05:38 #32261

sanftwasser schrieb: Die EAT hatte ich verstanden als Persiflage. Wollte antworten, aber access denied.
Macht sich her über Zeit und Raum ohne Bezug zu Energie und Impuls.
(Die Grundlage meines Vorschlags ist die Annahme der matter/antimatter-Symmetrie, für die Asymmetrie liefert der LHC keine Signifikanz.
Demnach ist Gravitation Entspannung entlang der Kraftlinienbündel (Filamente), Vernichtung von Arbeit in SL
Verrichtung von Arbeit dahingegen ist die Trennung der Ladungen, das Masse-generieren im Big Bounce als das temporale Splitten des Raumes )

LG im Vakuum ist konstant. Warum soll ich das bezweifeln. Hat wer was anderes gemessen?
Zugestehe ich dem Vakuum eine zeitliche Tiefe, temporale Schichtung, was sind darin Wirkungen?

Da ein Vakuum auch nur ein Raum ist der sich um einem Körper befindet. ist er auch von einem Feld durchdrungen, und die lG ändert sich mit der Feldstärke, also dem Abstand des Vakuums vom Körper.
Da nun ein Körper immer einen Schwerpunkt hat und die Ändderung der LG mit einer Krümmung verbundenn ist, verläuft der Lichtstrahl immer auf einer Spirale um den Körper und man kann überhaupt keinen realen Raum messen.
Das bedeutet,dass alle Betrachtungen in der Astronomie sich aus Spiralen ergeben, die erst in senkrechte koordinaten transformiert werden müssen.
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 04 Mai 2018 18:37 #32291

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Du meinst, man bestimmt den Abstand Sonne/Erde zu etwa 150 Millionen Kilometer, aber das sind nicht die ungefähr 500 Licht-Sekunden, sondern... ?
( www.rp-online.de/panorama/wissen/wie-mis...-sonne-aid-1.2285593 )
Setzt Du einen Bezug zur Pioneer-Anomalie, vgl. wiki:
"Die Größe der Beschleunigung entspricht im Rahmen der Messgenauigkeiten auch dem Produkt aus Hubble-Konstante H0 und Lichtgeschwindigkeit c" - ?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 05 Mai 2018 06:13 #32311

sanftwasser schrieb: Du meinst, man bestimmt den Abstand Sonne/Erde zu etwa 150 Millionen Kilometer, aber das sind nicht die ungefähr 500 Licht-Sekunden, sondern... ?
( www.rp-online.de/panorama/wissen/wie-mis...-sonne-aid-1.2285593 )
Setzt Du einen Bezug zur Pioneer-Anomalie, vgl. wiki:
"Die Größe der Beschleunigung entspricht im Rahmen der Messgenauigkeiten auch dem Produkt aus Hubble-Konstante H0 und Lichtgeschwindigkeit c" - ?

Das hat mit der genantnen Metode nichts zu tun, denn der Winkel bleibt auch dann, wenn der Lichtweg eine Spirale ist, immer der gleicehe, ob man nun gradlinig oder gekrümmt triangiuliete die Messungen werden nur jeweils um die Funktion f(r) ergänzt. und die ist eben konstant.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 06 Mai 2018 13:33 #32389

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
"...um die Funktion f(r) ergänzt..."
sorry, ich habe nicht aufgepasst/mitgelesen:
Was bezeichnet diese Funktion?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 06 Mai 2018 14:03 #32391

sanftwasser schrieb: "...um die Funktion f(r) ergänzt..."
sorry, ich habe nicht aufgepasst/mitgelesen:
Was bezeichnet diese Funktion?

Nach meiner Vorstellung, ändert sich dei LG mit dem Abstand quadartisch also
c (0+1) = c_0*(r+1)^2/r^2
Das bedeutet,das die Änderung dann sich ständig ändert und zwar zu 2/r und das ist addiert zu 1 der jeweilige Brechungsindex.
Integriert man dann bekommt man den Verlauf einer Spirale. die immer enger wird.
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 06 Mai 2018 17:17 #32395

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Wie erklärst Du damit bei räumlicher Expansion die Konstanz von alpha, vgl.
wiki: "Laborexperimente ... können die relative zeitliche Veränderung von α auf höchstens 10−16/Jahr einschränken, ...
... die Beobachtung von Absorptionslinien von Quasaren verbessert diese Genauigkeit um ein bis zwei Größenordnungen",

die Streckung einer Spirale liefert doch nichtlinear wachsende Wegelänge im Gegensatz zur Streckung einer ungeschraubten Nullgeodäte?
vgl. 1.3.3. in didaktik.mathematik.hu-berlin.de/files/bericht_filler.pdf (s.35 "Schraubenblume")
Oder unterliege ich einer Täuschung?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 06 Mai 2018 18:26 #32397

sanftwasser schrieb: Wie erklärst Du damit bei räumlicher Expansion die Konstanz von alpha, vgl.
wiki: "Laborexperimente ... können die relative zeitliche Veränderung von α auf höchstens 10−16/Jahr einschränken, ...
... die Beobachtung von Absorptionslinien von Quasaren verbessert diese Genauigkeit um ein bis zwei Größenordnungen",

die Streckung einer Spirale liefert doch nichtlinear wachsende Wegelänge im Gegensatz zur Streckung einer ungeschraubten Nullgeodäte?
vgl. 1.3.3. in didaktik.mathematik.hu-berlin.de/files/bericht_filler.pdf (s.35 "Schraubenblume")
Oder unterliege ich einer Täuschung?

Was meinenSie mit alpha ich meine ein ganz normalen Brechungsindex, Durch veränderung von c wie in der Optik bekannt und der dann auch in der Astronomie auftritt und uns als Hubble-Konstante begegnet.
Mit Ihrem Beispiel der gestreckten Spirale kann ich nichts anfangen, denn die entsteht nur, wenn man nocjh eine Bewegung des Senders berücksichtigen muss, was man aber zum Verständnis des Prinzips nicht machen muss.
Hier geht es nur um eine stinknormale immer engerwerdende ebene Spirale, was bedeutet, dass die Entfernung der beobachtete Objekte rechnerisch korrigiert werden muss.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 06 Mai 2018 22:09 #32401

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Die Feinstrukturkonstante α ist die elektromagnetische Kopplungskonstante.
Die wachsende Entfernung der Objekte ist der zunehmende Abstand der Walker'schen Substratpunkte, der Galaxien,
unter Vernachlässigung deren Pekuliarbewegung:
Es bewegt sich weder Sender noch Empfänger, sondern zwischen beiden 'tut sich Raum auf', Stichwort kosmologische Rotverschiebung.
Das meine ich mit Streckung.
Wächst die Nullgeodäte, also 'die Bahn des Lichts in der ART' nichtlinear, wie es die triachsiale Streckung einer Spirale nahelegte,
so müsste α im Lauf der Zeit sich ändern, als Ausdruck der vom eindimensionalen Kanal abweichenden Beschleunigung.
Die Trajektorie liefe annähernd über die Oberfläche eines Ellipsoids*, den man sich als beiläufig expandierend vorzustellen hat.
Das wäre doch die Entsprechung Ihrer Behauptung der Veränderlichkeit der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum.
Sehe ich das falsch?
MfG

...............................................
* www.canstockphoto.de/kugelf%C3%B6rmig-fo...pirale-39399993.html
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 07 Mai 2018 05:50 #32403

Die Feinstrukturkonstante α ist die elektromagnetische Kopplungskonstante.

Als Alpha bezeichnet man auich einen Winkel deshalb mein Einbwand.
Nun zurv Sache. Nach meinen Vorstellungen hat aplha nur etwas mit dem elektrischen und magnetiscjhen moment der Teilchen zu tun und das lässt sich nach meinen Vorstellunegn ganz einfach aus dem Verhältnis dvon Umfangsgeschwindigkeit der Erde v_U zu Bahengeschwindigheit er cder v_E beschreiben. dann sollte gelten
alpha = 2*Pi*v_U/ 4*Pi*v_E
Worin dann auch noch das Verhältnis von 2*Pi/4*Pi, also Umfagng zu Oberfläche auch nocjh die 2 als gyrimagnetische Konstante erklärt.
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 07 Mai 2018 18:13 #32418

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Als Laie in den Phänomenen der (elektromagnetischen) Kraft möchte ich gerne nachfragen.

ich habe beim Astronaut Ulrich Walter in seinem Buch 'im schwarzen Loch...' , gelesen,
der Weg des Lichts sei, so verstehe ich das, eine beständige Kopplung und Entkopplung mit dem Vakuumrauschen:

"Andererseits können die virtuellen Teilchen auch Fermionenpaare sein, die sich [...]ihre Massenenergie aus dem Nichts leihen...
So breitet sich Licht im Vakuum aus, indem es die entgegengesetzt geladenen virtuellen Teilchen und Antiteilchen elektrisch polarisiert.
In diesem Sinne werden Vakuumfluktuationen zum Medium der elektrischen Wellenausbreitung im Vakuum."

Wie auch immer ich mir den Lichtweg als eine Spirale vorstellen mag, müsste sich doch Alpha permanent vermindern,
in Abhängigkeit einer anwachsenden Lichtgeschwindigkeit, die sich aus der Abweichung der Trajektorie vom Standard ergibt.
Der ist zwar eindimensional auch nur in Annäherung, vgl. www.starobserver.org/ap080330.html ,
und darum wohl werden leicht unterschiedliche Werte für Alpha astronomisch gemessen.

Diese Lichtwege scheinen mir aber gänzlich verschieden von jedweder spiralförmigen Ausbreitung.
Eine solche müsste doch Messungen verursachen, die unter Annahme räumlicher Expansion,
je nach Distanz zur Quelle ganz unterschiedliche Lichtgeschwindigkeiten lieferten?
Das ist aber nicht der Fall.

Hochachtungsvoll,
MfG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 08 Mai 2018 06:16 #32441

der Weg des Lichts sei, so verstehe ich das, eine beständige Kopplung und Entkopplung mit dem Vakuumrauschen:

Was soll physikalisch Vakuum rauschen sein? nIst eben nur eine Worthülse, keine physik.

So breitet sich Licht im Vakuum aus, indem es die entgegengesetzt geladenen virtuellen Teilchen und Antiteilchen elektrisch polarisiert.

Nein Licht ist einen em.-Welle also eine Feldstärkenänderung. Den so erzeugt man sie in jeden Funksender und dies breitet sich in dem Feld einer bewerten Masse (Erde) aus.

Wie auch immer ich mir den Lichtweg als eine Spirale vorstellen mag, müsste sich doch Alpha permanent vermindern,

Woher wollen Sie den wissen, dass da nicht so ist, Sie können alpha nicht dierekt messen.

Eine solche müsste doch Messungen verursachen, die unter Annahme räumlicher Expansion,
je nach Distanz zur Quelle ganz unterschiedliche Lichtgeschwindigkeiten lieferten?

Das ist es ja, es gibt keine räuliche Expansion, die ergibts sich nur, wenn sich das Licht nur gradleinug ausbreitet, bei der Spirale gibt es die eben nicht..

Das Problem, welches Alpha beschreibt ist aber das Verhalten der LG in elektrischen und magnetischen feld und da dei relative LG mit steigender Feldstärke gering wird.ist ei es auch im stärkeren Magnetfeld also ist c immer das geometrische Mittel der beiden LG-Anteile.
Und deren Verhältnis ist eben nur von denrn zwischen den beiden Geschwindigkeiten der Erde Bahn und Rotation abhängig.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Alternativ:- Woher kommt der Raum? 08 Mai 2018 19:05 #32468

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Dieter Grosch: "Das ist es ja, es gibt keine räumliche Expansion"

Wie erklären Sie da Raum? Wäre keine Expansion, gäbe es auch keinen Raum.
Das kann aber nicht sein, da wären wir eins.
Es müsste also eine ursprüngliche Expansion sehr schnell 'auf Null' abgebremst worden sein.
Wie?

Den Begriff Vakuumrauschen habe nicht ich erfunden, sehen Sie bitte:
www.weltderphysik.de/gebiet/teilchen/new...s-vakuum-gequetscht/

MfG
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum