Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen?

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 25 Jun 2018 05:26 #36136

Michael D. schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Dann zeigen Sie mir die Struktur einer Kugelpackung von 3 Teilchen. Ein eT ist nun mal ohne Struktur, deshalb nennt man es ja auch "elementar".

Lös Dich doch man von der Kugelpackung. So eine Vorstellung ist doch nun wirklich mittelalterlich. Damit wirst Du mich nicht überzeugen.

Und Warum, wenn ich doch mit dieser die ganuze Physik nur mit einer Naturkonstante beschreiben kann?
Die heutige Lehrmeinung kann das nämlich nicht!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 25 Jun 2018 08:49 #36144

Dieter Grosch schrieb: Und Warum, wenn ich doch mit dieser die ganuze Physik nur mit einer Naturkonstante beschreiben kann?

Ohne Skizzen und/oder eine Simulation/Animation Deiner Gleichungen glaube ich Dir nicht. Ich halte nämlich Deine Gleichungen für falsch.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 25 Jun 2018 10:53 #36155

Michael D. schrieb:

Dieter Grosch schrieb: Und Warum, wenn ich doch mit dieser die ganuze Physik nur mit einer Naturkonstante beschreiben kann?

Ohne Skizzen und/oder eine Simulation/Animation Deiner Gleichungen glaube ich Dir nicht. Ich halte nämlich Deine Gleichungen für falsch.

Dann kann ich Ihen auch nicht helfen, denn das kann ich nicht, deshalb stelle ich es ja hier vor damit man mir dabei hilft, es bersser verstänlich zu machen.
Hier geht es um eine Alternatieve die ich aber begründet habe, wenn Sie sie nicht verstehen, ist das nicht meine Schuld.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 25 Jun 2018 10:59 #36157

Na dann ist ja alles gesagt. Machs gut, Dieter.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 25 Jun 2018 23:08 #36213

"Ein Punkt in der Raumzeit besitzt drei Raumkoordinaten sowie eine Zeitkoordinate und wird als Ereignis oder Weltpunkt bezeichnet."
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Raumzeit#Minkowski-Raum,_Vierervektoren
wenn man sich vom Punkt lösen will, sieht ein Elementarteilchen so aus:
de.wikipedia.org/wiki/Helix#Mathematische_Beschreibung
Ein "Punkt der keiner ist" hat in dieser Vorstellung dann drei Raumkoordinaten sowie zwei Zeitkoordinaten. (beschleunigte Raumzeit) Man quantisiert quasi eine Weltlinie.
@Michael D: Willst du dahin?

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 26 Jun 2018 05:41 #36215

sep110 schrieb: "
Ein Punkt in der Raumzeit besitzt drei Raumkoordinaten sowie eine Zeitkoordinate und wird als Ereignis oder Weltpunkt bezeichnet."

Nein! Er besitzt keine Raumzeit und auch ekine Raumkoordinaten, die schreibt man Ihm zu, um damit sein Verhalten, also den Umlauf der Teilchen zu berechnen,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 26 Jun 2018 09:36 #36221

seb110 schrieb: @Michael D: Willst du dahin?

Etwas komplexer, aber im Prinzip ja.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 30 Jun 2018 23:24 #36489

die Einheit des Raumquantes wäre dann
\[\frac{m^{3}}{s}\]
?
zusammen mit der Frequenz 1/s ergibt sich die Weltlinie zu
\[\frac{m^{3}}{s^{2}}\]
?

Ähnlich wie bei der Energie?

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 01 Jul 2018 05:51 #36491

seb 110 schrieb:
>die Einheit des Raumquantes wäre dann
>m3s

Und was soll das sein? Ein Begriff mit welcher physikalischer Beduteung?
>zusammen mit der Frequenz 1/s ergibt sich die Weltlinie zu
>m3s2

Und das ist meine Raumbeschleunigung, oder el-Ladung (Q^2), oder auch Antigraviation.(v^2*r) genannt, wenn man sie einer Masse zuschreibt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 01 Jul 2018 13:34 #36506

So, machen wir mal bei der Entwicklung unserer Wellengleichung weiter:
\[\psi(x,t)=\psi_0 e^{i(k_1x-\omega_1 t)}\]
Zu bestimmen waren ja jetzt zunächst konkrete Zahlenwerte für die Wellenzahl und die Kreisfrequenz. Mit Hilfe des berechneten Impulses und der Energie ergibt sich für die Wellenzahl
\[k_1=\frac{p}{\hbar}\approx\frac{10^{-30}}{10^{-34}}=10^4 m^{-1}\]
und für die Kreisfrequenz
\[\omega_1=\frac{W}{\hbar}\approx0,5\cdot\frac{10^{-30}}{10^{-34}}=0,5\cdot10^4 s^{-1}\]
In Worten: Ein freies Elektron mit völlig unbestimmtem Ort, dass sich mit 1m/s fortbewegt, entspricht 10 Schwingungen pro mm und 5.000 Schwingungen pro s.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 02 Jul 2018 22:58 #36582

\[\frac{m^{3}}{s}\]
ersetze mal im Plancksche Wirkungsquantum das Kilogramm durch Meter und es ergibt sich das Quantum der beschleunigten Raumzeit oder der DE

ersetze mal in der Energie das Kilogramm durch Meter
das oben erwähnte Raumquantum zusammen mit der Frequenz 1/s ergibt sich zur Weltlinie zu
\[\frac{m^{3}}{s^{2}}\]
oder zur DE oder zur beschleunigten Raumzeit

denn Raumzeit ist beschleunigt

ersetze mal in E=mc2 das Kilogramm durch Meter
damit kann man dann die nicht abfallenden Rotationsgeschwindigkeiten äußere Sterne einer Spiralgalaxie erklären. Denn etwas Meter wird immer in Beschleuinigte Raumzeit umgewandelt (ein kleineres r ergibt eine zusätzliche Gravitationskraft) diese zusäztliche Gravitationskraft ist direkt an die Expansion gebunden. (Ohne Kilogramm keine Energie>>>><<<< ohne Meter keine Expansion)

zum Schluss um auf das Thema zu kommen bring mal kg und m zusammen.

Das Kilogramm existiert ohne das Meter nicht. Das Meter existiert ohne das Kilogramm nicht. beides gehört zusammen.
Und das sollte bei der räumlichen Ausdehnung (Meter) m von Elemetarteilchen (Kilogramm) kg bedacht werden.
Betrachtet aus einem 5D Abschnitt sind weniger Eckpunkte als Striche= Raum und weniger Striche als Eckpunkte sind Massen.
Aber letztendlich bleibt es alles ein Einheitsbrei aus Eckpunkten und Strichen.

Michael D.
danke für die Inspiration und frohes Schaffen

Dieter
ich glaube du hast deine Lösung wa? :) dir auch frohes Schaffen

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 09:11 #36589

Eine einzige Wellenfunktion kann offensichtlich noch nicht den Teilchencharakter eines Elektrons beschreiben. Nur ein Wellenpaket ist dazu imstande. Mal sehen, wie weit wir mit der Superposition von einzelnen Wellenfunktionen kommen...

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 13:06 #36595

Michael D schrieb: Eine einzige Wellenfunktion kann offensichtlich noch nicht den Teilchencharakter eines Elektrons beschreiben. Nur ein Wellenpaket ist dazu imstande. Mal sehen, wie weit wir mit der Superposition von einzelnen Wellenfunktionen kommen...

Eine Wellenfunktion Ist eine Formel mit der man etwas mathematisch beschreibt, aber nie physikalisch.
Jedes bewegte teilchen beitzt ein Antigravitatios- oder elektrisches Feld und erzeugt dabei eine Felstärkenänderung, dei ma als Welle beshreiben kann. und sicjh auch als solche weiter fortpflanzt. Dazu braucht es aber keinem Wellenpaket und schon gar keinen Superpositionen, sondern ganz einfaches Haupschuldenken, wozu Sie eben nicht mehr in der Lage sind.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 13:39 #36596

Dieter Grosch schrieb: Eine Wellenfunktion Ist eine Formel mit der man etwas mathematisch beschreibt, aber nie physikalisch.
Jedes bewegte teilchen beitzt ein Antigravitatios- oder elektrisches Feld und erzeugt dabei eine Felstärkenänderung, dei ma als Welle beshreiben kann. und sicjh auch als solche weiter fortpflanzt. Dazu braucht es aber keinem Wellenpaket und schon gar keinen Superpositionen, sondern ganz einfaches Haupschuldenken, wozu Sie eben nicht mehr in der Lage sind.

Verkaufe deine Persönliche Meinung bitte nicht als Wissenschaftliche Tatsache .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: AndreasJB
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 14:09 #36598

heinzendres schrieb:
> Verkaufe deine Persönliche Meinung bitte nicht als Wissenschaftliche Tatsache . <

Diskussion ist nun mal der Austausch von perönlchen Meinungen zu einem Thema.
Wenn Sie daran nicht interessiert sind, dann brauchen Sie dieses Forum nicht zu benutzen. Hindern Sie aber andere nicht dara, hier zu diskutieren.
Wie sind Iher persönlchen Voirstellungen zum Thema?
Haben Sie Angst das anderen mitzuteilen?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 14:17 #36600

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

heinzendres schrieb: Verkaufe deine Persönliche Meinung bitte nicht als Wissenschaftliche Tatsache .

Nur zur Information: Wir sind hier im Bereich der Alternativen Weltbilder und Michael M. stellt hier seine Modellvorstellung vor, wie man aus dem Zusammenbruch der Wellenfunktion eine räumliche Ausdehnung von Teilchen definieren könnte. Dieter sieht hier eben einen anderen Zusammenhang. Ich würde beispielsweise die Berechnugsformel einer Helix einbringen, wie beispielsweise die Steigung solch einer Schraube


Wohlgemerkt, das hier sind keine Wissenschaftlichen Tatsachen, sondern Modellvorstellungen!
Auch eine sog. molekulare Helix hat eine ähnliche schraubenförmige, achteckige Helix-Struktur:

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 16:18 #36604

wl01 schrieb:
> Wohlgemerkt, das hier sind keine Wissenschaftlichen Tatsachen, sondern Modellvorstellungen! <

So ist es! Aber das gilt nicht nur für den Bereich "Alternativ", sondern für jede "Diskusion", was ja Widerspruch heißt, nur schließt man den in den anderen Gruppen aus.
Auch Privatmeinungen sind Wissenschaft und müssen von anderen untersucht werden:
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 03 Jul 2018 21:28 #36616

An alle, die hier Alternativen darstellen:

Das Problem ist, hier lesen auch Laien mit, die nicht sofort erkennen, ob man eigene Modelle oder den wissenschaftlichen Konsens darstellt. Daher sollte man sprachlich darauf achten, eigene Meinungen auch klar darzustellen, zB: "ich denke ..." und nicht "es gibt ...".

Dies gilt auch in dieser Kategorie, da man eben unterschieden muß, ob und welche Alternative diskutiert wird.

Nervig ist vor allem, wenn immer die gleichen unbewiesenen Behauptungen gebetsmühlenartig ohne neuen Inhalt oder Argumente wiederholt werden. Das ist eher Religion als Wissenschaft.

Danke

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha
Folgende Benutzer bedankten sich: Michael D.
Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 10:45 #36626

Heinz Jürgen scjhrieb:
> Das Problem ist, hier lesen auch Laien mit, die nicht sofort erkennen, ob man eigene Modelle oder den wissenschaftlichen Konsens darstellt. <

Hier ist ein Diskusionsforum und kein Lehrbuch, hier werden also immer nur eigene Vorstellunegen zum Thema beschieben.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 12:27 #36630

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Alles gut.

Es ist ja der Spekulations- und Behauptungsthread, wo man sich keiner wissenschaftlichen Überprüfung stellen muss.
Genau dazu wurde der ja geschaffen: Ein Raum zum sich austoben in eigenen Vorstellungen, Träumen und wild-Formeln-umherwerfen :)

Das merken auch naturwissenschaftlich interessierte Neuankömmlinge schnell, meine ich, dass man die Privat"theorien" hier nicht ernstnehmen darf.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 13:17 #36632

Rupert schrieb:
>Es ist ja der Spekulations- und Behauptungsthread, wo man sich keiner wissenschaftlichen Überprüfung stellen muss.<

Falsch, "Alternativ" heißt eine Vorstellung vorzulegen, die einer Überprüfung unterzogen werden sollte um zu prüfen ob sie in der Lage ist die Lehrmeinung zu ergänzen, oder zu ersetzen
Das nennt man in der Wissenschaft Diskussion und die ist nun mal eine Privatmeinung eines Einzelen die vorgeschlagen wird, um sie zu prüfen
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 14:09 #36634

Es gibt aber Regeln zur Prüfung. Die Hauptschul-Arithmetik von Dieter Grosch missachtet diese Regeln, denn diese ist wissenschaftlich nicht ausreichend.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 16:17 #36639

Michael D schrieb:
> Es gibt aber Regeln zur Prüfung. Die Hauptschul-Arithmetik von Dieter Grosch missachtet diese Regeln, denn diese ist wissenschaftlich nicht ausreichend.<

Nein es gibt keine Regerln wie man etwas berechnet, nur bei solchen Menschen die sich Wissenschaftler nennen, um Einduck zu machen.
Die Natuir ist vermutlch einfacher als man sich vorstellt, kompliziert wird sie nur dadurch, dass es nur sehr einfache Zusammenhänge sind, die sich aber gegenseitig beeinflussen, was man eben nicht so sehen will, wie Sie z.B..und mir das als Begründung für eine Ablehnung vorhalten.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 16:44 #36641

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Dieter Grosch schrieb: (...)

Falsch (...)


Nein, nicht falsch.
In diesem Thread kann jeder darauflos werkeln - genauso wie Du das ja auch machst - und seine Thesen publik machen.
Ob diese Behauptungen Gehör finden, so dass man darüber diskutiert, ist nur dem eventuellen Interesse der Leser geschuldet und das wird eben bei einigen durch Formelwerfen und global-galaktische Aussagen nicht geweckt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 17:07 #36644

Rupert schrieb:
>In diesem Thread kann jeder darauflos werkeln - genauso wie Du das ja auch machst - und seine Thesen publik machen.
Ob diese Behauptungen Gehör finden, so dass man darüber diskutiert, ist nur dem eventuellen Interesse der Leser geschuldet und das wird eben bei einigen durch Formelwerfen und global-galaktische Aussagen nicht geweckt. >

Das sind alles Ausreden!
In einem Diskussionsforum sagt jeder seine persönliche Ansicht zum Thema, oder zu den Meinungen anderer dazu,
Das nennt man Disklussion!
Da spielen nur dei persönlchen Meinungen zum Thema eimne Rolle, weiter nichts, alles andere ist Mobb und hat hier nichts zu suchen.
Halten Sie sich bitte auch daran.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 19:35 #36649

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145

Dieter Grosch schrieb: (...)
Das sind alles Ausreden!
In einem Diskussionsforum sagt jeder seine persönliche Ansicht zum Thema, oder zu den Meinungen anderer dazu,
Das nennt man Disklussion!
Da spielen nur dei persönlchen Meinungen zum Thema eimne Rolle, weiter nichts, alles andere ist Mobb und hat hier nichts zu suchen.
Halten Sie sich bitte auch daran.


Fahr mal ein bisschen runter - genau meine Meinung habe ich dazu gesagt; von Ausrede keine Spur.
Lebe einfach damit, dass Deine Thesen nicht überall Anklang finden.

Desweiteren solltest Du ja auch bemerkt haben, dass ich dieses Unterforum, wo man einfach frei Schnauze, Thesen publik machen kann, verteidigt habe.
Also beruhige Dich.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 04 Jul 2018 22:06 #36659

so nun ist die Superposition untergegangen.
nehmen wir jetzt noch die Helix
static.nautil.us/2209_db116b39f7a3ac5366079b1d9fe249a5.png
die linke Seite auf der Grafik.
die Bewegung des Mondes ist eine Überlagerung der Bewegung des Mondes um die Erde und der Bewegung der Erde
lässt sich so etwas auf das Elektron übertragen? Bei der Bra Ket Notation bist ja wieder bei der Quantenmechanik und damit wieder beim Punkt.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Folgende Benutzer bedankten sich: wl01
Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 05 Jul 2018 05:37 #36663

Ruppert schrieb:
> Desweiteren solltest Du ja auch bemerkt haben, dass ich dieses Unterforum, wo man einfach frei Schnauze, Thesen publik machen kann, verteidigt habe.
Also beruhige Dich.<

Nein kann man nicht, sondern muss seine Meinung zum theme sagen, also diskutieren, das gilt eigendlcjuz auch für die anderenbereichen nur ist dort die Diskussion auf die Meinung zum Verstehen der Lehrmeinung gefragt, also was wurde falsch verstandenund und wie soll man es vertstehen. Also Didaktik:
Hier aber geht es Um Ihre Meinung zun Thema. Wo ist dIe?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 05 Jul 2018 05:44 #36664

seb110 schrieb: so nun ist die Superposition untergegangen.
nehmen wir jetzt noch die Helix
static.nautil.us/2209_db116b39f7a3ac5366079b1d9fe249a5.png
die linke Seite auf der Grafik.
die Bewegung des Mondes ist eine Überlagerung der Bewegung des Mondes um die Erde und der Bewegung der Erde
lässt sich so etwas auf das Elektron übertragen? Bei der Bra Ket Notation bist ja wieder bei der Quantenmechanik und damit wieder beim Punkt.


Das der Mond eine helix maxht weiß jeder Haupütschüler, das ist nun mal so, wen sich alle in Zentralbewegung befindet, un das ist auch das Problem, was ich beschreiebe man mir aber immer ausreden will.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Räumliche Ausdehnung der Elementarteilchen? 05 Jul 2018 06:59 #36665

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

seb110 schrieb: so nun ist die Superposition untergegangen.
nehmen wir jetzt noch die Helix
static.nautil.us/2209_db116b39f7a3ac5366079b1d9fe249a5.png
die linke Seite auf der Grafik.
die Bewegung des Mondes ist eine Überlagerung der Bewegung des Mondes um die Erde und der Bewegung der Erde
lässt sich so etwas auf das Elektron übertragen? Bei der Bra Ket Notation bist ja wieder bei der Quantenmechanik und damit wieder beim Punkt.

Wenn man das so sieht, ist mein rotierender Teilchenstrom und auch Dieters Darstellung nur eine einfache, für jeden verständliche Darstellung der sehr komplexen Bra Ket /Dirac -Notation über Hilberträume und Spalten- und Zellenvektoren der Quantenphysik, die letzten Endes so den Spin von Teilchen erklären können. ;-)
Auch diese Darstellung ist, wenn man die Maxima verbindet nur eine Helix:

D.H. der kombinierte Rotations-Vektor setzt sich aus Vektoren in Richtung der Re- lm- und x-Achse zusammen. Was nichts anderes als die dreidimensionale Kombination von Frequenz/Wellenlänge und Amplitude einer Welle bedeutet.

MfG
WL01
MfG
WL01
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum