Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ?

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 26 Mär 2016 17:04 #4515

Guten Tag Community. Nachdem ich mir die 2 anderen, bis jetzt vorhandenen, Theorien angeguckt habe, fühle ich mich ja schon fast schlecht meine Idee zu posten, da diese weder ausgereift, noch auf irg.welchen Mathematischen Gleichungen basiert. Es war eher ein kleines Gedankenexperiment. Man geht momentan davon aus, dass die Dunkle Energie für die immer schneller Expansion des Universums verantwortlich ist. In vielen Experimenten benutzt man einen Luftballon um zu verdeutlichen, dass sich alles gleichmäßig von einander weg bewegt. Und das hat mich auf folgenden Gedanken gebracht : Wenn ich einen Luftballon aufpuste ist es am Anfang viel schwerer, da das Material noch sehr dicht ist, und die Luft nur eine kleine "Angriffsfläche" hat. Desto größer der Luftballon nun wird, desto einfacher wird es ihn aufzublasen. Was wäre denn, wenn es mit der Raumzeit genauso wäre ? Desto mehr Raum es gibt, desto einfacher lässt er sich ausdehnen. Und an dieser Stelle gibt es mehrere Ideen. Entweder hat die Dunkle Energie, genauso wie die Luft, eine immer größere Angriffsfläche, weshalb es sich auch immer weiter ausdehnt. Die 2 wäre, dass das Universum von "außerhalb" angezogen wird. Wie ein Kaugummi was man an 2 Enden packt und zieht. An Anfang gibt es mehr Widerstand, aber desto dünner das Kaugummi wird, desto einfacher und schneller geht es auseinander. Vorausgesetzt die Kraft, die es zieht bleibt die gleiche. Die 3 wäre, dass diese Kraft anders wirkt, als wir es uns vorstellen können. Die Kraft zieht es nicht von außen an, sondern es ist eine konstante Kraft, die es im inneren nach außen drückt, desto dünner der Raum ist, desto einfach kann er nach außen gedrückt werden. Der Grund wieso das Universum sich ausbreitet, wäre also die Tatsache, dass es nicht einfach nur immer schneller wird, sondern dadurch, dass es immer einfacher wird es auzudehnen,da es immer schwächer wird. Wie gesagt, dass waren einfach nur ein paar Gedanken, die mir in dem Kopf gekommen sind und ich wollte eure Meinung dazu hören. LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Werden Gamma-Blitze oder G-Wellen mit der Distanz schwächer ?11.57Samstag, 25 Juni 2016
Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen?9.05Dienstag, 15 August 2017
Die 4 Kräfte können nicht vereint werden8.6Montag, 17 September 2018
PDF-Anhänge kann (konnte) man hochladen, aber nicht öffnen.8.52Montag, 10 September 2018
(Gelöst) Private Nachrichten können nicht versendet werden!8.41Samstag, 17 Februar 2018
Expansion des Raumes, nicht der Raumzeit7.53Sonntag, 13 Mai 2018
Herr Gaßner, einfach großartig! Planet 95.76Sonntag, 14 Februar 2016
Poesie oder einfach nur ein cooler Liedtext5.76Freitag, 08 Juni 2018
Und immer dieses Standardmodell5.56Montag, 12 Oktober 2015
Warum noch immer Urknall ?5.5Samstag, 08 Oktober 2016

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 26 Mär 2016 17:34 #4517

Zu dem Thema gibt es ein Video von Josef Gassner: urknall-weltall-leben.de/component/k2/it...rgie-josef-m-gassner .

Daraus habe ich entnommen, dass man derzeit mit verschiedensten Verfahren versucht zu messen, wie sich die Ausbreitung des Kosmos (und damit auch seine Beschleunigung) quantitativ genau verhält.

Kennt man diesen Zusammenhang, dann ist damit beispielsweise eine Hypothese, dass diese Kraft proportional zum Volumen des Raums ist, entweder bestätigt oder widerlegt. Hieraus kann man dann wieder Rückschlüsse auf mögliche Mechanismen schließen.

Zudem ist ein gewisser Restzweifel, ob sich die Supernovas vom Typ 1A tatsächlich als Standardkerzen eignen, derzeit auch noch nicht von der Hand zu weisen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pinfinite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 27 Mär 2016 12:33 #4554

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
@ClausS: Danke für den Hinweis und den Link zum Video. "Gewisser Restzweifel" ist gut.
  • Wir messen nur 5% der zu erwarteten Röntenstrahlung. :(
  • Wir kommen nicht auf 1½ Sonnenmassen. :(
@Pinfinite: Deine "2. Möglichkeit" ist dem Video nach Gegenstand aktueller Forschung.

Den Unterschied zwischen der ersten und der dritten Möglichkeit verstehe ich nicht.

Zu der "Kraft, die anders wirkt, als wir es uns vorstellen können" beschreibt Josef Gaßner ab 39:16 einen denkbaren Zusammenhang mit Quantenfluktuationen. Meinst Du vielleicht wowas?

Aber falls sich die Zweifel bestätigen und die Messungen falsch sind:
Edit: Kann es denn sein, dass sich unsere Raumzeit gar nicht mehr ausbreitet? die Ausdehnung unserer Raumzeit gar nicht beschleunigt?
Also eine Zeitungsente?

Dann hätte sich diese ganze Diskussion doch erledigt, oder?

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .
Folgende Benutzer bedankten sich: Pinfinite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .
Letzte Änderung: von Torsten C. Begründung: Falsch ausgedrückt, sorry (Notfallmeldung) an den Administrator

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 27 Mär 2016 12:52 #4555

  • Heidi
  • Heidis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 102
  • Dank erhalten: 6

Torsten C schrieb:
Aber falls sich die Zweifel bestätigen und die Messungen falsch sind:
Kann es denn sein, dass sich unsere Raumzeit gar nicht mehr ausbreitet? Also eine Zeitungsente?
Dann hätte sich diese ganze Diskussion doch erledigt, oder?


Damit das passiert müsste man erstmal eingestehen, dass die ART eine "Schwachstelle" hat... Tja, und genau da liegt das grosse Problem :whistle:

LG
Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 27 Mär 2016 13:31 #4556

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Sorry, ich hatte mich falsch ausgedrückt. Oder wie meintest Du das?

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Könnte die Raumzeit nicht einfach immer "schwächer" werden ? 27 Mär 2016 14:19 #4558

Was ich mit dieser "Kraft" meine ist eine Art Anti-Gravitation. Der Unterschied zur 1 Möglichkeit ist, dass der Grund für die immer schneller Ausdehnung bei der 1 Möglichkeit folgende ist : Wenn ich 2 Gegenstände nehme und das eine von den anderen wegbewege mit der Geschwindigkeit 2 km/h wäre das logischerweise langsamer, als wenn ich beide Gegenstände nehme und die von einander wegbewege. Die Geschwindigkeit addiert sich nun auf 4 km/h. Was wäre wenn die Dunkle Energie genau das mit dem Raum macht ? Desto kleiner der Raum, desto weniger Fläche gibt es, die sich von einander wegbewegen kann. Desto mehr Punkte die Dunkle Energie angreifen kann, desto schneller addiert sich die Geschwindigkeit. Das würde natürlich der Relativitätstheorie widersprechen, weil ja 1/2 c + 1/2 c nicht gleich c sind. Aber da c ja nur innerhalb dieses Raumes stattfinden kann, und die Raumzeit auch, meiner Meinung nach, eine Sache ist, die man nicht vollständig verstanden hat, gibt es da vielleicht eine Ausnahme, die diese Addition bis ins unendliche treiben kann. Bei der 3 Möglichkeit ist die Größe des Raumes nicht wirklich ausschlaggebend sondern die Kraft, die benötigt wird um es auszudehnen. Es würde also eine konstante Kraft geben, die immer gleich wirkt und das Universum bzw. den Raum immer mit der gleichen Kraft nach außen drückt. Der einzige Grund für die Beschleunigung ist, dass der Raum sich immer einfacher nach außen drücken lässt, hier kommt dann wieder das Beispiel mit dem Kaugummi ins Spiel. Also der Unterschied ist : Die 1 Möglichkeit braucht einen größeren Raum, für die schnelle Ausdehnung. Die 3 Möglichkeit braucht einen immer leichter auszudehnenden Raum. Ich hoffe ich habe es etwas verständlicher gemacht. LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum