Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 09 Aug 2016 12:52 #7528

Hallo Chris
ich bin mir nicht sicher ob wir über das Gleiche reden.
Sag mir doch bitte warum die Materie der Oortschen Wolke und Kuipergürtel nicht sichtbar ist?

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 09 Aug 2016 13:00 #7529

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205

StFan schrieb: Hallo Chris
ich bin mir nicht sicher ob wir über das Gleiche reden.
Sag mir doch bitte warum die Materie der Oortschen Wolke und Kuipergürtel nicht sichtbar ist?

Weil:
de.wikipedia.org/wiki/Leuchtkraftentfernung

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 09 Aug 2016 21:17 #7532

  • Lulu
  • Lulus Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 263
Hallo Thomas,

Thomas schrieb: Hallo Lulu,
Irgendwie bist du an der falschen Quelle. Google doch mal die Autoren.


Hab ich gemacht und die richtige Quelle gefunden. Die hat mit den von Dir genannten Autoren aber eigentlich nichts mehr zu tun.

www.spektrum.de/rezension/buchkritik-zu-...le-universum/1389382

Gruß,
Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 09 Aug 2016 22:14 #7533

Hallo Lulu,
Dann Google doch mal unter dem Stichwort "Higgsogenesis".
Das ist der Arbeitstitel ihrer Veröffentlichung.
Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 01:20 #7536

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205
Wobei ihr dann wieder beim urknall-weltall-leben.de/urknall-weltall...aterie?start=20#7509 Landet und scheinbar eine Dauerschleife daraus bildet :D Ihr spricht doch von einem und demselben schon Länger, Also so hab ich das Gefühl.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 10:08 #7539

Hallo Chris,

vielleicht liegt da ein Missverständnis vor.
Gemeint ist, dass die Dunkle Materie baryonisch sein muss, wir sie aber nicht sehen aus den selben Gründen warum auch Kometen nicht sichtbar sind wenn sie schon in einer bestimmten Entfernung zur Sonne stehen.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 10:35 #7540

Die Frage ist, wo soll diese baryonische Masse sein?

Man bräuchte für jeden sichtbaren Stern hunderte brauner Zwerge, um annähernd auf die benötigte Masse zu kommen. Wenn dem so wäre, dann würde mit absoluter Sicherheit relativ häufig ein brauner Zwerg auch in <= 1 Lichtjahr Entfernung von der Sonne durchfliegen müssen.

Kometen bräuchte man noch viel viel mehr, um auf diese Masse zu kommen. Dann würden alle Objekte in der Milchstraße einem häufigen Kometenschauer ausgesetzt sein.

Die Angabe häufig bezieht sich jeweils auf kosmische Zeitskalen. Beides scheint aber nicht zu passieren.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 10:54 #7541

ClausS schrieb: Die Frage ist, wo soll diese baryonische Masse sein?

Man bräuchte für jeden sichtbaren Stern hunderte brauner Zwerge, um annähernd auf die benötigte Masse zu kommen. Wenn dem so wäre, dann würde mit absoluter Sicherheit relativ häufig ein brauner Zwerg auch in <= 1 Lichtjahr Entfernung von der Sonne durchfliegen müssen.

Kometen bräuchte man noch viel viel mehr, um auf diese Masse zu kommen. Dann würden alle Objekte in der Milchstraße einem häufigen Kometenschauer ausgesetzt sein.

Die Angabe häufig bezieht sich jeweils auf kosmische Zeitskalen. Beides scheint aber nicht zu passieren.


Hallo ClausS,
dieser Hypothese nach befindet sich um jede Sonne herum und im gesamten interstellaren Raum diese Art von Materie wie sie auch in der Oortschen Wolke und im Kuipergürtel zu finden ist. Denn wenn es Überbleibsel sind aus der Entstehungszeit einer Sonne, dann sollte doch jeder Stern solche Überbleibsel haben. Die Halos der Galaxien bestehen dieser Hypothese nach auch aus dem selben Material. Wenn man das so betrachtet dann ergibt das eine ganze Menge an "Dunkler Materie" die doch die gesuchten Effekte erklären könnte.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 19:35 #7544

Welche Masse schätzt Du haben die Objekte des Kuipergürtels und der Oortschen Wolke zusammen?

Wie viele Objekte bräuchten wir denn, um eine Masse von mehreren Sonnenmassen zusammenzubekommen? Der schwerste bekannte Körper außerhalb Neptuns ist Eris. Seine Masse ist etwa ein hundertmillionstel der Sonnenmasse. Um die nötige Masse zusammenzubekommen, würden knapp eine Milliarde Objekte wie Eris benötigt. Da die meisten Objekte dort draußen deutlich kleiner sind als Eris müssten dort viele viele Milliarden rumfliegen. Wären es so viele, dann würde ich es für unwahrscheinlich halten, dass deren Umlaufbahnen stabil sind. Somit müssten viel mehr Objekte ins Sonnensystem abgelenkt werden und wir auf der Erde viel mehr Treffer abbekommen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 10 Aug 2016 20:28 #7546

Hallo,
was haltet ihr von der Nasa Grafik der Oortschen Wolke? Ich finde das da eine Menge an Materie zusammen kommen würde,oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 11 Aug 2016 09:36 #7551

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
"Durch die Assymmetrie zwischen Materie und Antimaterie wurden mehr Higgsbosonen an die Materie gebunden und übrig blieben mehr Anthiggsbosonen, die jetzt frei im Raum umhervagabundieren.
Durch Annihilation der beiden kommt es jetzt von Ereignis zu Ereignis zu einem nachträglichen Energieplus, das zur beschleunigten Expansion führt. Der DM -Anteil nimmt also ab, während der DE - Anteil zunimmt. Das würde zumindest eine Erklärung liefern für die beschleunigte Ausdehnung der Raumzeit, ein Motor sozusagen."

Wie sollte das konkret abgelaufen sein? Haben die Antihiggsbosnen zum Start erstmal 7,8 Milliarden Jahre Urlaub mit der Raumzeit vereinbart? Nach dem Motto: "Geht, ihr Antihiggsbosnen, schaut dass ihr was seht vom Universum, legt dann und wann mal die Füße hoch, aber nach 7,8 Milliarden Jahren steht der große Annihilationstermin auf dem Programm." :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 11 Aug 2016 12:36 #7556

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205
@univolog:
Bitte ich hoffe du nimmst das Bild von der NASÄ nicht als ein Maßstab getreues Format, die können da auch manchmal die manschen verwirren, die eher wenig Verständnis für die Grüßen Ordnungen im Weltraum besitzen. Es ist ein Photoshop Produktion und hat mit Realität nur so viel zu tun das es die Form darstellt, nicht dessen grüße und schon gar nicht die grüße der Objekte dort.
Auf dieser Entfernung kann ich da gut schätzen das es etwa 500000 mal die Erdmasse dort vorhanden ist, was dafür spricht das dann Grüßte Objekt dort die Grüße eines Autos hat. Jetzt muss das von Der Sonne reflektierte Licht zu uns kommen damit wir es sehen, erscheint es nicht logisch das wir mit unsere Optik einfach die Technik überfordern? Es liefert einfach keine Ergebnisse.... naja Voyager ist auf dem weg dahin.... warten wir noch paar Jahre.

@Ropp:
Nur weiter so, und es wird dunkel in der Materie, nicht die Materie selbst ist Dunkel.

Grüß Chris

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 11 Aug 2016 13:00 #7557

Hallo Com-ty,

hier der offizielle Link von der NASA mit allen Infos darüber, da kann sich jeder selber ein Bild darüber machen.
http://www.jpl.nasa.gov/edu/pdfs/ss_kuiperbelt.pdf

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 18 Dez 2016 09:39 #10540

Hallo zusammen,
der "Bedarf nach der DM" kommt ja aus den beobachteten "Anomalien" in den Bewegungen der Galaxien und aus den Gravitationslinseneffekten an Orten wo keine "normale Materie" beobachtbar ist (so mein Verständnis).

Könnte nicht eine andere Erklärung dafür folgendermaßen ausschauen:
- nach dem Urknall hat sich die Raumzeit nicht gleichförmig/isotrop entfaltet sondern mit "Falten im Tuch" - ohne bis jetzt erklärbare Ursache in unserem Kosmos.
Diese Falten mit stärker gekrümmter RZ haben die Materienverdichtungen bewirkt und wirken auch jetzt noch wie DM ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 18 Dez 2016 14:09 #10544

Ein weiteres Argument für die Existenz der Dunklen Materie ist die Silk-Dämpfung ( de.wikipedia.org/wiki/Silk-Dämpfung ).

Solange man keine DM-Teilchen gefunden hat, kann man natürlich über andere Ursachen nachdenken, die die beobachtete Effekte erklären können. Bislang sind mir aber keine Hinweise auf Raumzeit Anomalien bekannt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dieter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

LUX bringt kein Licht in die Dunkle Materie 19 Dez 2016 08:48 #10580

Hallo Claus, danke für diesen Hinweis !
Daraufhin habe ich mir nochmal diese Erklärung " www.br.de/mediathek/video/sendungen/alph...pfung-2005_x100.html " angeschaut und auch da herausgehört, dass vor der Trennung von Protonen/Elektronen und Strahlung schon die DM vorhanden gewesen sein muß (=> Dichteschwankungen in der Hintergrundstrahlung). Das würde sich doch auch mit anisotropischer Raumzeit (als DM) vertragen !?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum