Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Was denkt eine Plancklänge?

Was denkt eine Plancklänge? 16 Apr 2017 19:56 #13458

Wenn man annähme, dass das Universum Bewußtsein ist und sich um jedes Bewußtseinsquant, als Wechselwirkungsfolge mit einem anderen, ein Feld entspinnt, welches Raumzeit generiert, und sich in einer bestimmten Weise darstellt, zum Bleistift als Photon, oder als Quark, oder mal als dies Teilchen, mal als jenes, so wie es halt das Standardmodell hergibt, dann erklärte sich die Verschränkung relativ einfach, würde man vorraussetzen, dass die Bewußtseinsquanten eigentlich gar nicht voneinender getrennt sind, sondern die für uns mess- und wahrnehmbare Distanz zwischen zwei quantenmechanischen Objekten Ausdruck ihres Feldes ist. Die Unbestimmtheit quantenmechanischer Objekte und ihr seltsames Verhalten, nämlich z.B. im Doppelspaltversuch so , als wüßten sie von der bevorstehenden Beobachtung, ergäbe sich, da hier Bewußtsein, als ein so großer Haufen von Bewußtseinsquanten, dass er denkt, dass er ist, ein selbiges als solches wahrnimmt.
Ein Bewußtseinsquant stelle ich mir dann so vor, dass es das oszillieren zwischen Sein und nichts in einem Punkt ist. Vielleicht ist es auch eine Linie und die Stringtheorie hat doch Sinn.
Da das Bewußsein als ganzes danach strebt, dass sich bewußte Individuen bilden, entstand das Leben und entsteht vermutlich dauernd im Universum. Der Moment, an dem es einer Ansammlung von Bewußseinsquanten gelang, in ihren Raumzeitfeldern zu denken ich bin, wurde das Hirn des Menschen zu klein und es mußte ein größeres entstehen, was ja auch zum Rätsel für Paläoantropologen geschah und recht plötzlich, wie ich gelesen habe.
Bewußtseinsquanten werden ja nur durch die sie umgebende Raumzeit voneinander getrennt, aus dem Blickwinkel des Bewußtseins, wird selbiges in einem Punkt konzentriert sein, daher ist die Lichtgeschwindigkeit ausdruck der Begrenzung, welche der um ein Bewußseinsquant möglichen Raumzeit auferlegt ist. Wenn man so etwas annähme, wäre dann nicht dunkle Materie überflüssig? Oder dunkle Materie ist einfach das, was wir noch nicht sehen können, weil wir im Meer der Möglichkeiten es gerade geschafft haben eine vierdimensionale Struktur und gewisse Gesetzmässigkeiten hierin zu entdecken.
etc.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
Folgende Benutzer bedankten sich: EXCEL, Andrew

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Eine aufgezogene Armbanduhr hat eine höhere Masse wie eine abgelaufene6.17Samstag, 21 Juli 2018
Eine Erfolgreiche Zukunft und noch eine besinnliche Zeit .5.28Mittwoch, 02 Januar 2019
Eine schöne "App"3.63Montag, 12 Oktober 2015
Ist das Universum eine Welle?3.59Donnerstag, 11 Mai 2017
Eine lustige Geschichte3.59Mittwoch, 11 Oktober 2017
Ist die Raumzeit eine Supraflüssigkeit?3.59Donnerstag, 22 März 2018
Expansion eine Art Lorentztransformation ?3.59Mittwoch, 30 Mai 2018
Ist c eine Eigenschaft des Higgsfelds?3.59Mittwoch, 22 Juli 2015
Hat Information eine Masse3.59Dienstag, 20 März 2018
Ist Unsterblichkeit eine illusion?3.59Freitag, 16 Dezember 2016

Was denkt eine Plancklänge? 16 Apr 2017 20:32 #13460

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Zunächst einmal vielen Dank für diesen schönen Beitrag.
Die Planklänge als Bewusstsein- da muss man erst mal draufkommen.
Das Überschreiten von hinlänglichen Vorstellungen und das Betreten von völlig neuen Ufern- es ist genau das was uns denkende Menschen ausmachen sollte.
Oft vertiefen wir uns in unsere Beobachtungen und unseren Schlüssen, welche wir daraus ziehen.
Erstaunlich finde ich, dass es seit Jahrzehnten vielen Wissenschaftlern und Gruppen gelungen ist, Theorien aufzustellen und sie anschließend zu beweisen.
Trotz alledem ist ein "Überschlag" zwischendurch immer wichtig- es bring voran.
Ich werde mir den Text von Westermann noch eindringlich zu Gemüte führen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was denkt eine Plancklänge? 16 Apr 2017 21:08 #13462

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Die Bewusstseinsquanten als Ursprung- sie generieren all das welches wir als Universum sehen. Damit haben wir unsere Daseinsberechtigung.
Und es ist wieder der Versuch auf die Frage unserer Existenz und auf alles was uns umgibt.
Die Verschränkung von Photonen die Gleichzeitigkeit von Vorgängen in diesem Vorgang.
Die Erklärung der dunklen Materie/Energie welche wir unbedingt brauchen für die Berechnung unseres Nachweises der Vorgänge im Universum.
Das Leben entsteht andauernd im Universum- es ist eine logische Folge von dem was wir kosmische Evolution nennen.
Ein Bewusstsein erfordert nach unseren heutigen Vorstellungen immer erst mal eine nachvollziehbare Hardware. Aber würde es noch andere Möglichkeiten geben?
Diese Fragen bringen uns immer näher an die Weltformel und nach der Frage des Sinns von allem.
Die Plancklänge als für uns noch gerade nachvollziehbare Größe.
Da fällt mir der Vergleich mit dem Fischer ein, der Fische fängt und behauptet, es gibt nur Fische mit einer Mindestgröße von 5 cm.
Na, ja weil sein Netz diese Maschenweite hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was denkt eine Plancklänge? 16 Apr 2017 22:46 #13463

für bewustsein müssten elementarteilchen individuelle informationen tragen und das ist nicht der fall .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Was denkt eine Plancklänge? 16 Apr 2017 23:35 #13464

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo heinzendres,

heinzendres schrieb: für bewustsein müssten elementarteilchen individuelle informationen tragen und das ist nicht der fall .


Der Aussage müsste ich im Normalfall zustimmen, tuh ich auch. Aber was wäre (und das ist wohl eher philosophisch zu betrachten) wenn man bei der "individuellen Information" in die andere Richtung denkt: Zugehörigkeit.

Ein Elementarteilchen wie Z.B. ein Proton gehört zu einem Atomkern, welcher wieder rum zu einem Atom, der zu einem Molekül, usw. gehört, bis hin zu einem Organismus, welcher ein Teil der Gesellschaft, die zur einer Spezie gehört, die wieder rum ein Teil des Planeten, Sonnensystems, usw. bis zum Universum..

Das ist doch auch eine Art von Information und diese Information ist dann bei jedem Teilchen individuell.

Hm.. hat nun ein Teilchen nach dieser Definition ein Bewusstsein oder doch nicht?..

Egal.., ich geh jetzt lieber schlafen..


Viele Grüße, M13P4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 00:27 #13465

heinzendres schrieb: für bewustsein müssten elementarteilchen individuelle informationen tragen und das ist nicht der fall .


Aber ist denn nicht die ursprünglichste Information: Sein oder nicht sein?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
Letzte Änderung: von derwestermann. Begründung: Rechtschreibfehler (Notfallmeldung) an den Administrator

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 00:33 #13466

Ralf schrieb: Die Bewusstseinsquanten als Ursprung- sie generieren all das welches wir als Universum sehen. Damit haben wir unsere Daseinsberechtigung.


Nee, eben nicht! Eine Daseinsberechtigung erforderte jemanden Daseinsberechtigungsrteilenden. Den gibt es nicht, würde früher auch als "Gott" bezeichnet, welch unfug.
By the way: Dass jemand einen von mir geschriebenen Text für würdig erachtet, diesen sich nochmal zu Gemüthe zu führen, erfüllt mich mit Dankbarkeit

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 00:36 #13467

Ralf schrieb: Da fällt mir der Vergleich mit dem Fischer ein, der Fische fängt und behauptet, es gibt nur Fische mit einer Mindestgröße von 5 cm.
Na, ja weil sein Netz diese Maschenweite hat.

Unser Netz hat immerhin die Plancklänge, das ist schon recht engmaschig, oder ?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
Letzte Änderung: von derwestermann. Begründung: Rechtschreibfehler (Notfallmeldung) an den Administrator

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 00:46 #13468

m13p4 schrieb: Hm.. hat nun ein Teilchen nach dieser Definition ein Bewusstsein oder doch nicht?..

Nö, andersrum: Ist jedes Teilchen Bestandteil eines Bewußtseins?
Nehmen wir die Gaja-Theorie, würden wir implizieren, dass ein Haufen Bewußtseinsquanten Bewußtsein erstrebt, müssten wir annehmen, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass dieser Lava-Felsbrocken, auf dem wir Leben, ist. Vielleicht solten wir dann sorgsamer mit dem sein, was mit uns auf diesem Felsklotz ist.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 10:36 #13473

Hi

Eine Empfehlung zum Thema sind die Bücher von Thomas Görnitz.
Siehe Begriff: Protyposis

Grüße

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS, Ralf, derwestermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Was denkt eine Plancklänge? 17 Apr 2017 11:13 #13476

Schön den Namen Thomas Görnitz wieder zu hören. Bei ihm habe ich mir vor etwa 20 Jahren eine Reihe von Vorträgen angehört - bis er eine Professur in Frankfurt angetreten hat.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was denkt eine Plancklänge? 23 Apr 2017 21:09 #13699

Die Protyposis steht für eine postulierte Grundsubstanz der Wirklichkeit, die in verschiedener Weise auftritt: Ähnlich wie uns „H2O“ im Alltag als Dampf, als Wasser und als Eis gegenübertritt, erscheint die Protyposis bei einer Behandlung im Minkowski-Raum in verschiedener Weise...

Der Minkowski-Raum ergibt sich in meiner Vorstellung ja erst aus der Wechselwirkung von Bewußtseinsquanten.
Das Bewußtsein als solches ist immer noch in einem Punkt gebunden, die Bewußsteinsquanten jedoch, wechselwirken miteinander. Die Raumzeit ist ein Bestandteil dieser Wechselwirkung.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Was denkt eine Plancklänge? 23 Apr 2017 22:20 #13707

Ich mußte beim Startthread an die deBroglie-Bohm'sche Interpretation der Quantenmechanik denken. Die ist rein deterministisch und geht davon aus, daß die Quanten"entscheidungen" von verborgenen Variablen geprägt sind, die aber bereits vor oder mit Beginn des Universums festgelegt wurden, so daß die Untersuchungen zur Bell'schen Ungleichung keine Widerlegung der Theorie darstellen. Die Welt wäre danach realistisch aber nichtlokal.
Das läuft am Ende auf etwas Ähnliches wie ein Bewußtsein hinaus, nämlich eine Urprogrammierung der Quantenobjekte.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Was denkt eine Plancklänge? 24 Apr 2017 19:46 #13734

de.wikipedia.org/wiki/GHZ-Experiment

die existenz verborgener variablen wurden ausgeschlossen .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Was denkt eine Plancklänge? 24 Apr 2017 20:04 #13735

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Moin moin,

ich schließe mich heinzendres an, ich denke auch dass "verborgene Variablen" nicht nötig sind. Wenn man sich das ganze anguckt und alles ein wenig hin und her dreht und wendet, dann ergibt irgendwann alles einen Sinn. Oder doch nicht?

Viele Grüße, M13P4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was denkt eine Plancklänge? 24 Apr 2017 20:33 #13738

ja, verborgene Variablen sind ausgeschlossen, aber soweit ich es verstehe gilt das nur für Variablen, die mit den Quantenobjekten entstehen würden, aber nicht, falls die Variablen von Anfang des Universums an bestanden haben, das GHZ-Experiment hat die deBroglie-Bohm'sche-Interpretation nicht widerlegt.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Was denkt eine Plancklänge? 24 Apr 2017 21:31 #13740

Alle Elementarteilchen derselben Art sind identisch , es tragen also alle oder keine verborgene Variablen

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Was denkt eine Plancklänge? 24 Apr 2017 22:19 #13742

laut
de.wikipedia.org/wiki/De-Broglie-Bohm-Theorie

Die Grundidee der De-Broglie-Bohm-Theorie besteht darin, ein System nicht durch die Wellenfunktion allein zu beschreiben, sondern durch das Paar aus Wellenfunktion und den Teilchenorten der jeweiligen Objekte (Elektronen, Atome usw.). Die Trajektorien der Teilchen sind die sog. verborgenen Parameter der Theorie. Die bohmsche Mechanik wird somit durch zwei Grundgleichungen definiert: zum einen durch die übliche zeitabhängige Schrödingergleichung der Quantenmechanik:
...
Bildlich gesprochen „leitet“ bzw. „führt“ die Wellenfunktion also die Bewegung der Teilchen. Innerhalb dieser Theorie bewegen sich die Quantenobjekte somit auf kontinuierlichen (und deterministischen) Bahnen. Diese Bewegung ist natürlich erst dann eindeutig festgelegt, wenn Anfangsbedingungen spezifiziert werden. Man beachte, dass die Führungsgleichung eine Differentialgleichung erster Ordnung ist, also die Angabe der Teilchenorte zu einem Zeitpunkt die Bewegung schon festlegt. Im Unterschied dazu legen in der klassischen Mechanik erst Ort und Geschwindigkeit (bzw. Impuls) die Bewegung eindeutig fest. Alle Vorhersagen der Quantenmechanik können durch die De-Broglie-Bohm-Theorie gerade dann reproduziert werden, wenn man als Anfangsbedingung die sog. Quantengleichgewichtsverteilung wählt, d. h., die Gültigkeit der folgenden „Quantengleichgewichtshypothese“ annimmt.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Was denkt eine Plancklänge? 28 Mai 2017 01:05 #14961

Aber das passt doch nicht zu der Beobachtung, dass es im Doppelpaltversuch Anordnungen gibt, welche implizieren, dass das Quantenobjekt, also Elektron, Photon, oder was-weiss-ich-on, gewusst hat, dass es zu der Zeit dort beobachtet wird. Bei der Wechselwirkung eines Bewußtseinsquants mit einem Bewußtsein, fällt die Erklärung vielleicht leichter.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Was denkt eine Plancklänge? 28 Mai 2017 12:56 #14966

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Durch die Beobachtung wirkt man ja auf die Plancklänge eine, wie auch immer. Und dann kommt es zu einer Veränderung.
Eine zerstörungsfreie Beobachtung ist in diesen Größenordnungen nicht möglich. Das hat nichts mit Bewußtsein zu tun.
Aber, dass im Allerkleinsten all jene Informationen stecken, welche unsere Welt ausmachen dürfte wohl klar sein.
Und dass es letztendlich durch die Entstehung des Lebens und des Menschen ein Bewußtsein gab und gibt, könnte ein Hinweis darauf sein, dass eben jene Information darin steckt.
Ich denke es ist immer die Frage, was wir beobachten möchten und was wir beobachten können und was wir erwarten zu beobachten.
Wir pressen Vieles in unser Gedankenkorsett und der Wunsch ist oft Vater des Gedanken. Man verzeihe mir diese unwissenschaftliche Betrachtungsweise.
Denken kann eine Plancklänge natürlich nicht. Aber es ist der Ursprung von Allem.
Für mich ist es immer wieder erstaunlich, wie aus der Erbinformation einer oder zweier Zellen ein so komplexes Wesen wir der Mensch entstehen kann.
Aus so wenig- soviel.
Aber das ist vielleicht ein Grundgesetz des Universums: ein kleiner Anfang mit großem Ende?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was denkt eine Plancklänge? 28 Mai 2017 16:49 #14972

Ralf schrieb: Denken kann eine Plancklänge natürlich nicht.


"Bist Du ein Bit?", Zitat aus "Tron".

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Was denkt eine Plancklänge? 28 Mai 2017 17:35 #14976

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Bitte ein Bit! Das Wetter ist viel zu schön, um sich Gedanken um die Sonnenstrahlen zu machen, welche uns die Neutrinos schicken und den ganzen Rest.
Bier entsteht aus Sonnenlicht. Das schmeckt man.
Ohne Bier kann ich nicht denken.
Herr Wirt, noch ein Bier!
Aber mit ordentlich Neutrinos drin!
Wenn ich nur rausfinden könnte, wie klein die Plancklänge im Bierschaum ist.
Ich muss noch ein Glas trinken, langsam kommt es mir in den Sinn.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum