Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Frage zur Längenkontraktion

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:04 #21579

Emanhcan schrieb: Aber es ergeben sich tatsächliche Zeitunterschiede wenn sich, sagen wir mal ein Raumschiff oder Teilchen beschleunigt bewegt (zb. auch abgebremst wird)--> Zwillingsparadoxon: Der auf der Erde Gebliebene altert tatsächlich schneller:

Der auf der Erde gebliebene beschleunigt aufgrund der Gravitation ständig mit g
Beschleunigt der im Raumschiff nur mit 1/2 g, dann bleibt der auf der Erde gebliebene jünger.
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:19 #21581

@ merilix
Je mehr sich eine Geschwindigkeit an c annähert, umso mehr wirkt sich die Zeitdilitation aus. Die ist aber immer kleiner als die Geschwindigkeitserhöhung, das sieht man, wenn man den Lorentz-Faktor betrachtet.
Ein Fahrzeug wird ja auch immer mehr vom Fahrtwind gebremst, je schneller es wird, da sagt auch keiner, dass es paradox ist, dass das Auto langsamer wird, je schneller es wird.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:28 #21582

@ badhofer
Auf der Erde erfährt man die Kraft g, aber da Die Erde nicht aus Schlagsahne besteht, sinkt man nicht in den Boden ein, sondern man bleibt auf der Erde stehen, da geschieht keine Beschleunigung.
Es hilft, Kraft, Geschwindigkeit und Energie streng auseinander zu halten, genauso wie Meter und Quadratmeter.
Und die Beschleunigung, die man durch die Erddrehung (die Erde um sich selbst, um die Sonne) erfährt, ist in Bezug auf c vernachlässigbar klein.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:36 #21583

g ist keine Kraft, g ist die Erdbeschleunigung , gültig Nur für die Erde. Andere Himmelskörper haben ein anderes g.
Nur multipliziert mit einer Masse ergibt sich eine Kraft.
Streng auseinander halten.
VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:45 #21584

badhofer: Der auf der Erde gebliebene beschleunigt aufgrund der Gravitation ständig mit g
Beschleunigt der im Raumschiff nur mit 1/2 g, dann bleibt der auf der Erde gebliebene jünger.


Danke für den Hinweis, da hab ich drüber hinweggedacht aus nachlässigkeit!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:50 #21585

@Thomas
und wo ist der Unterschied, ob ich auf der Erde stehe oder irgendwo im All mit g beschleunige?

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 22:58 #21586

@Badhofer

Gar keiner! Du weißt doch von der Gleichheit von träger und schwerer Masse.
Es muss aber eine Masse im Spiel sein, damit eine Kraft auf dieselbe wirken kann.

VG
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 23:13 #21587

Danke Thomas für die Korrektur, ich hatte den Menschen mit seiner Masse mitgedacht und da reingeschmuggelt.

@ Badhofer: Auf der Erde bleibt man stehen und bewegt sich nicht durch g, man übt nur Druck auf den Erdboden aus. Im Weltall wird man aber real beschleunigt.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Frage zur Längenkontraktion 31 Okt 2017 23:35 #21588

Hallo Martin,

das muss ich dir jetzt noch sagen. Du bist knapp davor, die Einsteinsche Grundüberlegung zu verstehen.
Ist die schwere Masse gleich der beschleunigten Masse.
Macht es einen Unterschied, ob ich auf der Oberfläche der Erde sitze oder ob ich in einem Raumschiff bin, das mit einer geeigneten Antriebskraft beschleunigt wird..
Nein, es gibt keinen Unterschied.
Ein Pfund Butter wiegt auf der Erde genauso viel wie in einem Raumschiff, das mit g beschleunigt wird.
Das ist die Grundüberlegung, die Einstein zu seiner ART brachte.
Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu mehr Verwirrung sondern zu einem Mehr an Klarheit, im besten Fall zu einem abstrakten Erkenntnissprung verholfen habe.
VG
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 00:37 #21590

Martin-O schrieb: @ merilix
Je mehr sich eine Geschwindigkeit an c annähert, umso mehr wirkt sich die Zeitdilitation aus. Die ist aber immer kleiner als die Geschwindigkeitserhöhung, das sieht man, wenn man den Lorentz-Faktor betrachtet.
Ein Fahrzeug wird ja auch immer mehr vom Fahrtwind gebremst, je schneller es wird, da sagt auch keiner, dass es paradox ist, dass das Auto langsamer wird, je schneller es wird.

Ja genau, es heist Zeitdilatation und nicht Geschwindigkeitskontraktion oder ähnliches. Es geht um die Uhren im bewegten Bezugssystem aus Sicht des Unbewegten!
Wenn du recht hättest würde man Licht nicht mit 299.792.458 m/s messen können^^
Und was meinst du mit Fahrtwind in Bezug auf Bewegungen im Vakuum?
Von welchem Fahrtwind sprichst du da?

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 09:02 #21594

Hallo Thomas,

Thomas schrieb: Wenn du das mit blablaba beantwortest, gehst du mich in einer Weise an, die wir hier nicht dulden.
Noch so ein Kommentar und dann bist du draußen.

Ich finde, du reagierst hier viel zu empfindlich.

Thomas schrieb: meine Beteiligung hier ist zum einen die Rolle des Moderators und zum anderen die eines Mitdiskutirenden mit physikalischem Hintergrund. Nicht mehr und nicht weniger!

Gerade, wenn du hier mitdiskutierst, solltest du von deinen Moderatorenprivilegien Abstand nehmen. Wir hatten das Thema doch schonmal.

Es wirkt immer reichlich hilflos, wenn du als Moderator nach jeder (gefühlten) Respektlosigkeit derart um dich schlägst. Als Moderator ist es deine Aufgabe die anderen Forenteilnehmer zu schützen. Ich war gegenüber Michael D. schon deutlich respektloser als Ropp gegenüber dir, und da bist du nicht eingeschritten.

Willst du dich nicht vielleicht doch mal endgültig dafür entscheiden, ob du *nur* Moderator sein oder *nur* mitdiskutieren willst?
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 11:19 #21599

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

Thomas schrieb: Hallo Martin,

das muss ich dir jetzt noch sagen. Du bist knapp davor, die Einsteinsche Grundüberlegung zu verstehen.
Ist die schwere Masse gleich der beschleunigten Masse.
Macht es einen Unterschied, ob ich auf der Oberfläche der Erde sitze oder ob ich in einem Raumschiff bin, das mit einer geeigneten Antriebskraft beschleunigt wird..
Nein, es gibt keinen Unterschied.
Ein Pfund Butter wiegt auf der Erde genauso viel wie in einem Raumschiff, das mit g beschleunigt wird.
Das ist die Grundüberlegung, die Einstein zu seiner ART brachte.
Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu mehr Verwirrung sondern zu einem Mehr an Klarheit, im besten Fall zu einem abstrakten Erkenntnissprung verholfen habe.
VG
Thomas


Anmaßung

Immer gibt es einen, der die erste Geige spielen muss,
ob er's denn kann, merkt man erst zum Schluss.
Das Umfeld bekommt es meist zu spüren,
wenn manche sich ihr Ego aufpolieren.
Überheblichkeit und Arroganz sind der Weg,
der den Dummkopf in die Höhe trägt und –
am Ende selbst den Ast, auf dem er sitzt, absägt.

Anmerkung

Die regelrecht entrückte Blasiertheit, die aus Thomas Zeilen spricht, wird der Klarheit und Intelligenz Martin-Os Beiträge wohl kaum gerecht und ist vor dem Hintergrund seiner hauptsächlich aus Plattheiten bestehenden Beteiligung hier ein Witz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 13:21 #21600

Moderatoren Hinweis

In der Netiquette heißt es: "Bitte greifen Sie auf keinen Fall andere Forenteilnehmer oder Moderatoren öffentlich im Forum an. ".

Im letzten Beitrag ist dies deutlich verletzt. Bitte diese Art von Angriffen unverzüglich einstellen! Dies ist die allerletzte Warnung vor einer Sperrung.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 13:38 #21602

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
Wie kann man denn eine Bittstellung verletzen? Einer Bitte kann ich entsprechen oder auch nicht. Verletzen kann ich sie nicht. Es bleibt kaum aus in einem Forum, in dem diskutiert wird, dass man jemanden mal angreift. Und im Übrigen halte ich die Verhaltensauffälligkeiten, die Thomas seit spätestens Beginn diesen Jahres an den Tag legt, für durchaus diskutabel. Wie du weist, ClausS, gab es hier in den zurückliegenden Monaten sehr viele Querelen, in denen Thomas aktiv mitmischte.
Ich finde es beispielsweise sehr auffällig, dass jemand, der Physik studiert hat, sich oftmals so unüberlegt äußert und dabei so derart überheblich ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 14:12 #21603

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
Nebenbei muss darauf hingewiesen werden, dass Martin-O in den letzten Wochen den ein oder anderen Angriff durch Thomas zu erleiden hatte. Da hättest du Thomas wohl auch mal verwarnen sollen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 14:51 #21604

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 538
  • Dank erhalten: 263
Hallo Ropp,

Martin-O hatte von diversen Seiten Angriffe zu erleiden, zum Beispiel hat Ropp geschrieben:

Hallo Martin-O,

deine rhetorische Finesse beeindruckt, und soll hier im Forum wohl auch zum Einsatz kommen. Mein Eindruck ist, dass dir daran liegt, querelige Debatten "Glaube" gegen "Aufklärung" zu führen, so wie zuletzt in diversen Threads ja auch gelungen.
Meine These: Du, als Gläubiger, der du dich wohl offensichtlich auch gerne über das Thema unterhältst, suchst ganz bewusst ein naturwissenschaftlich orientiertes Forum auf, weil dort ganz sicherlich die ein oder andere Anfeindung kleinkarierter Vertreter zu erwarten ist, die du dann nutzt, um moralische Superiorität des Glaubens gegenüber der Aufklärung illustrieren zu wollen. Schnell bist du dann im Modus des sterbenden Schwans.
Es ist ja schließlich so, dass die Menschen, die diese Seite besuchen, sich wohl vorwiegend über den Stand der Wissenschaft und nicht des Glaubens austauschen möchten. Es dürfte auf der Hand liegen, dass es nervt, wenn dann das Thema so viel Raum einnimmt, wie hier zuletzt und ich mich an deiner Schmierenkomödie erfreuen darf.


Es freut mich, dass Martin-O sich durch seine naturwissenschaftlichen Beiträge mittlerweile euren Respekt verdient hat. Ich sehe in dem, was Thomas zuletzt in Richtung Martin-O geschrieben hat, nur den Versuch, das zum Ausdruck zu bringen, und absolut keinen Grund, hier wieder eine öffentliche Moderatorendiskussion zu beginnen.

Manchmal ist es weiser, nicht immer noch einen draufzusetzen, und eine Eskalation voranzutreiben. Googelt doch mal "Deeskalationstraining".
Dann findet ihr zum Beispiel Sätze wie diese:

Um einen Konflikt nicht noch zusätzlich anzuheizen, ist es wichtig, sich selbst zu beruhigen und sich nicht provozieren zu lassen. Man sollte einen Konflikt nicht durch Vorwürfe, Beschimpfungen oder herablassendes Verhalten anheizen.

Auch wenn man sich im Privatleben oder im Beruf einem Konflikt stellen muss, sollte man versuchen, dem Anderen möglichst Wertschätzung zu signalisieren: Worum geht es dem oder der Aufgebrachten?

Je früher man merkt, dass sich ein Konflikt hochzuschaukeln beginnt, desto leichter kann man ihn noch entschärfen.


Also Bitte an euch alle: Lasst es gut sein !

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Josef M. Gaßner, ClausS, Merilix, Ropp

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 15:05 #21605

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
Hi Lulu,

ich habe mich in einem einzigen Posting kritisch zu Martins ersten Tagen hier im Forum geäußert und zum Ausdruck gebracht, was seinerzeit mein Eindruck war. Im Detail hatte ich die Debatten gar nicht verfolgt. Thomas hingegen hat hin über längere Zeit gezielt geflamt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 15:22 #21607

Moderatoren Hinweis

Ich habe nicht den Eindruck, dass Martin-O und Thomas im Moment ein Problem haben. Dann sollte man auch von außen keines erzeugen. Können wir jetzt wieder die Friedespfeife rauchen? Interesse an Eskalation hat ja (hoffentlich) hier niemand.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 15:28 #21609

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180
ClausS, das liegt an Martin-Os dem Anschein nach devoter Haltung gegenüber Thomas. Mutmaßlich hat Martin bestimmte Verhaltensweisen entwickelt, die ihm die Existenz hier erleichtern.
Im Übrigen: Manchmal kann es gut sein, ein paar klare Worte zu sprechen, statt die Dinge unter den Teppich zu kehren.
Nun ist auch gut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 19:33 #21616

Ropp schrieb: ClausS, das liegt an Martin-Os dem Anschein nach devoter Haltung gegenüber Thomas. Mutmaßlich hat Martin bestimmte Verhaltensweisen entwickelt, die ihm die Existenz hier erleichtern.
Im Übrigen: Manchmal kann es gut sein, ein paar klare Worte zu sprechen, statt die Dinge unter den Teppich zu kehren.
Nun ist auch gut.

Überheblichkeit und Arroganz sind der Weg,
der den Dummkopf in die Höhe trägt

Dein Anschein und Mutmaßungen sind an Überheblichkeit und Arroganz nicht zu überbieten , du redest absolut demütigend über jemanden den du nicht kennst um deine völlig absurde Anschuldigung Thomas gegenüber zu rechtfertigen

Wen du nur ein Fünkchen anstand hast entschuldige dich bei beiden .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 20:00 #21618

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Offtopic, weil kein Beitrag zur Längenkontraktion, sondern zur Ärgerkontraktion ;)
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix, heinzendres, Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 20:09 #21620

.
zurück zum Thema:

badhofer schrieb: Der auf der Erde gebliebene beschleunigt aufgrund der Gravitation ständig mit g
Beschleunigt der im Raumschiff nur mit 1/2 g, dann bleibt der auf der Erde gebliebene jünger.

.
Auszug aus: futurezone.at/science/iss-missionsende-r...r-im-all/183.561.261
Für Wissenschaftler ist Scott Kelly aus einem ganz speziellen Grund besonders interessant: Der Astronaut hat einen Zwillingsbruder (Mark). Für die Forschung stellte Mark Kelly in den vergangenen rund zwölf Monaten, die sein Bruder Scott auf der ISS verbrachte, den idealen Vergleichsprobanden dar. Gemäß der Relativitätstheorie wird Scott in der rund 28.000 Stundenkilometer schnellen Raumstation um drei Millisekunden weniger altern als Mark.

Ist das wirklich so?
Während Scott nur beim Hin – und Zurückflug beschleunigte, war er die restliche Zeit in keiner Beschleunigung, da die Fliehkraft die 95% der Gravitation auf der ISS aufhebt. In den 12 Monaten hat aber sein Bruder auf der Erde ständig mit g beschleunigt. Wenn Beschleunigung tatsächlich die Uhren langsamer gehen lassen, dann ist Mark (der auf der Erde gebliebene) jünger geblieben und nicht Scott in der ISS.
Hat sich Scott da zu früh gefreut? Keine leichte Antwort!
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 20:28 #21622

badhofer schrieb: Der auf der Erde gebliebene beschleunigt aufgrund der Gravitation ständig mit g
Beschleunigt der im Raumschiff nur mit 1/2 g, dann bleibt der auf der Erde gebliebene jünger.

Gemäß der Relativitätstheorie wird Scott in der rund 28.000 Stundenkilometer schnellen Raumstation um drei Millisekunden weniger altern als Mark.


Es geht ja auch um Geschwindigkeitsunterschiede und nicht um die Beschleunigung , um Geschwindigkeitsunterschiede zu erreichen muss man Körper beschleunigen .

Nehmen wir 2 Atomuhren (Menschen will ich das nicht antun) , die eine Beschleunigt konstant mit 1G bis 50% LG .
Hohe Längenkontaktion .

Die andere wird in einem Magnetischen Feld mit 100 G hin und her beschleunigt ohne das sie je schneller als 300 Km/h wird .
Keine Längenkontaktion

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 20:41 #21623

.
Beim Zwillingsparadoxon hat sich herauskristallisiert, dass es nicht auf die Bewegung ankommt, da auf Grund des Relativitätsprinzips nicht feststeht, wer sich bewegt und wer ruht, sondern auf die Beschleunigung. Habe ich das falsch verstanden?

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 21:03 #21624

1) Die Allgemeine Relativitätstheorie sagt das Uhren im Schwerefeld langsamer laufen. Uhren auf der Erde laufen also langsamer als im Orbit; Nachgewiesen wurde das bereits in den 1970ern mit einem Flugzeug mit Atomuhr an Bord.
2) Die Spezielle Relativitätstheorie sagt das bewegte Uhren relativ zu einem Ruhesystm langsamer gehen. Ruhesystem ist der Erdmittelpunkt; der kann annähernd als Inertialsystm gesehen werden. Die Uhren auf der Erde bewegen sich mit rund 1500 km/h relativ zum Mittelpunkt langsamer als die Uhren auf der ISS mit rund 28000km/h.. Das heist die Uhr uf der ISS läuft langsamer als die auf der Erde. Auch dieser Effekt wurde mit dem Flugzeug nachgewiesen; die Ergebnisse unterschieden sich je nachdem ob es die Erde in Ost oder Westrichtung umrundete.

Die Effekte sind entgegen gerichtet! Welcher bei der ISS tatsächlich überwiegt müsste man genau nachrechnen.
Ich meine in der Spezifikation zum GPS gelesen zu haben das bei den Sateliten die Atomuhren vor dem Start auf eine geringere Frequenz geeicht weil sie im Orbit wieder schneller gehen. Das heist der Effekt der ART überwiegt da.

Das wiederum bedeutet das Scott Kelly in Wirklichkeit schneller gealtert ist als sein Zwilling auf der Erde und die Publikationen die sich nur auf die Spezielle Relativitätstheorie berufen falsch liegen.

Das ist meine persönliche Sichtweise, ich lass mich da aber auch gern überzeugen falls es anders ist.

Nachtrag:

badhofer schrieb: .
Beim Zwillingsparadoxon hat sich herauskristallisiert, dass es nicht auf die Bewegung ankommt, da auf Grund des Relativitätsprinzips nicht feststeht, wer sich bewegt und wer ruht, sondern auf die Beschleunigung. Habe ich das falsch verstanden?

Ich denke ja, das hast du falsch verstanden. Es kommt bei dem Paradox auf beides an, die Bewegung die überhaupt erst den Effekt macht und die Beschleunigung die für eine Änderung des Bezugssystems sorgt.
Es kommt dabei NICHT darauf an ob eine Beschleunigungskraft gespürt wird -- Erdbeschleunigung am Boden der Erde macht überhaupt nichts (im Rahmen der SRT) weil damit keine Bewegung verbunden ist.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 21:05 #21625

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 622
  • Dank erhalten: 180

heinzendres schrieb:

Dein Anschein und Mutmaßungen sind an Überheblichkeit und Arroganz nicht zu überbieten , du redest absolut demütigend über jemanden den du nicht kennst um deine völlig absurde Anschuldigung Thomas gegenüber zu rechtfertigen

Wen du nur ein Fünkchen anstand hast entschuldige dich bei beiden .

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 21:26 #21626

badhofer schrieb: .
Beim Zwillingsparadoxon hat sich herauskristallisiert, dass es nicht auf die Bewegung ankommt, da auf Grund des Relativitätsprinzips nicht feststeht, wer sich bewegt und wer ruht, sondern auf die Beschleunigung. Habe ich das falsch verstanden?


Hi Badhofer!

Es gibt verschiedene Erklärungsansätze. Ich finde ja das animierte Gif zum Thema sehr erleuchtend:

upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e...rm_of_world_line.gif

Wenn man dort einen raumartig entfernten Punkt verfolgt, sieht man, dass der zum Zeitpunkt der "Umkehr" des Reisenden plötzlich von der (relativen) Zukunft stark in die
(relative) Vergangenheit verschoben wird. Dieser Effekt bleibt bis zur Rückkehr am Ausgangspunkt erhalten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 21:50 #21627

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Frage zur Längenkontraktion 01 Nov 2017 23:02 #21630

Ropp,
ich war heute auf den Gräbern meiner Vorfahren. Es ist mir wichtig, jedes Jahr an Allerheiligen an die Endlichkeit unserer individuellen Existenz erinnert zu werden und an die Lieben zu denken, die man verloren hat.
Hättest du auch machen sollen, statt dich hier in Krawall zu üben.
Habe gerade gelesen, was du da für eine Attacke gegen mich geritten hast und welches Sperrfeuer du dafür bekommen hast.
Es stellt sich mir die Frage warum?
Lulu hat dir erklärt, wie er die Dinge sieht, danke übrigens Lulu, nett von dir, dir diese Mühe zu machen, Claus hat dich abgemahnt und Heinzendres hat dir deutlich gemacht, wie er die Dinge sieht. Auch Martin hat sich mit dem Versuch zu deeskalieren Verdienste erworben.
Bei ihm hast du dich gerade pro Forma entschuldigt.
Was soll ich jetzt mit dir machen?
Was meinst du?
Willst du weiter mit diskutieren, oder suchst du weiter den Konflikt?
Aus meinen Worten kannst du unschwer schließen, dass du bei Änderung deines Tonfalls, bei Abkehr von Diffamierungen und bei Rückkehr zu unserem Thema Naturwissenschaft eine letzte Chance hast. Eine Entschuldigung, wie Heinzendres das gefordert hat, verlange ich gar nicht, weil ich meine, dass du das eh nicht zusammen bringst.
Jetzt denk nach, was du willst.

Thomas

PS: eigentlich sollten wir so etwas bilateral lösen. Da die Auseniandersetzung jetzt ins Forum gerutscht ist, werden wir das hier auch beenden.
Das Beispiel mag auch für alle, die hier mitlesen, als Beispiel dienen, wie man sich nicht verhalten sollte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zur Längenkontraktion 02 Nov 2017 00:11 #21633

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Thomas!

Ausgehend vom gesamten Thread, und konkret: Zitat: „Macht es einen Unterschied, ob ich auf der Oberfläche der Erde sitze oder ob ich in einem Raumschiff bin, das mit einer geeigneten Antriebskraft beschleunigt wird..
Nein, es gibt keinen Unterschied.
Ein Pfund Butter wiegt auf der Erde genauso viel wie in einem Raumschiff, das mit g beschleunigt wird.“ – fasse ich für mich zusammen: (alles korrekt?)

Die ERD- auch FALL- oder ORTSbeschleunigung genannt, beträgt:
• 9,78033 N/kg am Äquator.
• 9,80620 N/kg auf dem 45. Breitengrad.
• 9,83219 N/kg an den Polen.
• ≈ 9,81 N/kg
Das Wort Erdbeschleunigung ist eine Altlast der Physik. Das korrekte Wort heißt Gravitationsfeldstärke g. Dementsprechend sollte man die Einheit von g mit Newton pro Kilogramm und nicht mit Meter pro Sekunde im Quadrat angeben.
DIE MASSE eines 60kg schwerer Mann oder 1 Pfund Butter auf dem Mond oder einer Rakete beträgt immer 60kg bzw. 500g.
DAS GEWICHT eines 60kg schweren Mannes oder 1 Pfund Butter ist VOM ORT abhängig:
Die Gravitationsbeschleunigung auf dem Mond beträgt etwa 1/6 der Erdbeschleunigung entsprechend dem Massenverhältnis von Erde und Mond. Das Gewicht beträgt demnach auf der Erde 60 mal 9,91 N = 588,6 Newton und auf dem Mond 60 mal 16,2 N = 97,2 Newton.
Da das Pfund Butter in der Rakete mit g (Erde) beschleunigte wird, ist IN DIESEM FALL GEWICHT UND MASSE IDENTISCH! TROTZ VERSCHEIDENER ORTE! Deshalb gilt diese Bezeichnung nur auf der Erde und nur wenn man es „ganz genau nimmt“, sonst ist die Bezeichnung ERDBESCHLEUNIGUNG IM KOSMISCHEN MASSSTAB RICHTIGER.
Gute Nacht,
Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator
AUF Zug
Powered by Kunena Forum