Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Hat Information eine Masse

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 17:23 #29476

@ HardyG

wenn du einen Kreis auf eine Kugel malst, ist es schon vorbei mit dem unveränderlichen Pi

wenn nun ein Kreis in stark gekrümmten Räumen gedacht wird, ist auch Pi veränderlich, je nach Krümmung
de.wikipedia.org/wiki/Nichteuklidische_Geometrie

Beobachter in stark gekrümmten Räumen, würden für Pi andere Werte bekommen.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 18:14 #29477

genau - und wenn Du von allen Seiten ordentlich dagegen hämmesrt wird es ein Vieleck.
Und was hat das jetzt mit der mathematischen Konstante Pi zu tun?
Ein Kreis ist ein Kreis ist ein Kreis.
Es gibt keinen „dinglichen“ Kreis, er existiert wenn überhaupt ja nur in 2 Dimensionen.
Du sprichst von einer Abbildung eines Kreises auf - ja auf was? Auf eine virtuelle, verbogene Fläche?
Sorry, das ist Quatsch und hat mit dem Thema nichts zu tun.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 18:54 #29480

@ HardyG
du: genau - und wenn Du von allen Seiten ordentlich dagegen hämmesrt wird es ein Vieleck.


immer schön cool bleiben
keiner will den Kreis zerhämmern.
ja, der Kreis ist zweidimensional....und schaust du ihn aus der dritten Dimension von der Seite sn ist er sogar ein elliptisches Gebilde.

ich will dir deine Vorstellungen nicht raushämmern.
ich hab halt ne andere Vorstellung... und da bin ich nicht alleine.

aber die Art, wie du andere Möglichkeiten kategorisch ausschließt gefällt mit nicht.


Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 19:02 #29481

Ich schliesse hier nichts aus - du darfst dir unter „Information“ gerne vorstellen was immer du möchtest ;-)

Mal angenommen Information würde nur „gebunden“ existieren. Und angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden? Oder ist Vergangenheit keine Information? Oder gibt es sie nicht und hat es sie nie gegeben weil sich keiner daran erinnert weil keiner mehr da ist? Denn wenn es sie gegeben hätte und sich nur keiner daran erinnern würde wäre das ja auch eine Information...

Machen wir es doch mal umgekehrrt: Du sagst, was für Dich Information ist.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 20:25 #29486

Also dann auch mal mein Senf zum Thema. ;)

Information ist im Universum allgegenwärtig.
Alle bisherigen Ereignisse im Universum sind gespeichert und können nicht verloren gehen.
Informationen brauchen aber auch Übermittler, z.B. Photonen.
Treffen die Informationen auf Materie und es kommt zu Wechselwirkungen ( es muss ja nicht immer Wechselwirkungen geben,...denke gerade an Neutrinos), dann werden die Informationen auch zur materiellen Realität. ( also auch zu unserer Wirklichkeit).
Solange die Informationen nicht auf Materie treffen, sehe ich sie als masselose Informationswelle an.
Treffen sie auf Materie, können sie uns aber als Teilchen erscheinen und auch Masseeffekte haben.


Und zu deinem Einwand:
angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden?


Dann, denke ich, wären alle Informationen unwiderruflich gelöscht. Also die Geschichte unseres Universums ist dann verloren.
Man könnte ja auch fragen, wieviele andere Universen gab es bereits in der Ewigkeit ?
Kannst du darauf antworten, oder wer könnte es beantworten ?

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 21:20 #29490

Hallo,

Brooder schrieb: Also dann auch mal mein Senf zum Thema. ;)

Information ist im Universum allgegenwärtig.
Alle bisherigen Ereignisse im Universum sind gespeichert und können nicht verloren gehen.
Informationen brauchen aber auch Übermittler, z.B. Photonen.
Treffen die Informationen auf Materie und es kommt zu Wechselwirkungen ( es muss ja nicht immer Wechselwirkungen geben,...denke gerade an Neutrinos), dann werden die Informationen auch zur materiellen Realität. ( also auch zu unserer Wirklichkeit).
Solange die Informationen nicht auf Materie treffen, sehe ich sie als masselose Informationswelle an.
Treffen sie auf Materie, können sie uns aber als Teilchen erscheinen und auch Masseeffekte haben.


Und zu deinem Einwand:
angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden?


Dann, denke ich, wären alle Informationen unwiderruflich gelöscht. Also die Geschichte unseres Universums ist dann verloren.
Man könnte ja auch fragen, wieviele andere Universen gab es bereits in der Ewigkeit ?
Kannst du darauf antworten, oder wer könnte es beantworten ?

Dazu hilft vielleicht eine neue vereiheitlichte Theorie: Kausale Fermionensysteme .
Mit einem diskreten Substrat des Vakuums könnte wegen der Kausalität (bzw. der vorausgesetzten Determiniertheit) theoretisch alles vorwärts und rückwärts in der Zeit berechnet werden. Information geht dann weder verloren noch entsteht sie aus Nichts.
MfG
Lothar W.

www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 22:42 #29498

Brooder schrieb: Also dann auch mal mein Senf zum Thema. ;)

Information ist im Universum allgegenwärtig.
Alle bisherigen Ereignisse im Universum sind gespeichert und können nicht verloren gehen.
Informationen brauchen aber auch Übermittler, z.B. Photonen.
Treffen die Informationen auf Materie und es kommt zu Wechselwirkungen ( es muss ja nicht immer Wechselwirkungen geben,...denke gerade an Neutrinos), dann werden die Informationen auch zur materiellen Realität. ( also auch zu unserer Wirklichkeit).
Solange die Informationen nicht auf Materie treffen, sehe ich sie als masselose Informationswelle an.
Treffen sie auf Materie, können sie uns aber als Teilchen erscheinen und auch Masseeffekte haben.


Und zu deinem Einwand:
angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden?


Dann, denke ich, wären alle Informationen unwiderruflich gelöscht. Also die Geschichte unseres Universums ist dann verloren.
Man könnte ja auch fragen, wieviele andere Universen gab es bereits in der Ewigkeit ?
Kannst du darauf antworten, oder wer könnte es beantworten ?


Auch wenn Du die Vergangenheit nicht mehr rekonstruieren kannst so hat sie dennoch stattgefunden. Die Information ansich ist abstrakt und nich reel. Das ist es doch was ich sage.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Hat Information eine Masse 18 Mär 2018 22:44 #29499

Struktron schrieb: Hallo,

Brooder schrieb: Also dann auch mal mein Senf zum Thema. ;)

Information ist im Universum allgegenwärtig.
Alle bisherigen Ereignisse im Universum sind gespeichert und können nicht verloren gehen.
Informationen brauchen aber auch Übermittler, z.B. Photonen.
Treffen die Informationen auf Materie und es kommt zu Wechselwirkungen ( es muss ja nicht immer Wechselwirkungen geben,...denke gerade an Neutrinos), dann werden die Informationen auch zur materiellen Realität. ( also auch zu unserer Wirklichkeit).
Solange die Informationen nicht auf Materie treffen, sehe ich sie als masselose Informationswelle an.
Treffen sie auf Materie, können sie uns aber als Teilchen erscheinen und auch Masseeffekte haben.


Und zu deinem Einwand:
angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden?


Dann, denke ich, wären alle Informationen unwiderruflich gelöscht. Also die Geschichte unseres Universums ist dann verloren.
Man könnte ja auch fragen, wieviele andere Universen gab es bereits in der Ewigkeit ?
Kannst du darauf antworten, oder wer könnte es beantworten ?

Dazu hilft vielleicht eine neue vereiheitlichte Theorie: Kausale Fermionensysteme .
Mit einem diskreten Substrat des Vakuums könnte wegen der Kausalität (bzw. der vorausgesetzten Determiniertheit) theoretisch alles vorwärts und rückwärts in der Zeit berechnet werden. Information geht dann weder verloren noch entsteht sie aus Nichts.
MfG
Lothar W.


hallo Lothar,

in vorwärts und rückwärts gerichtetes Vakuum-Granulat kann ich mich gerade nicht hineindenken ;-)

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Hat Information eine Masse 19 Mär 2018 01:49 #29507

@ HardyG
du:
Auch wenn Du die Vergangenheit nicht mehr rekonstruieren kannst so hat sie dennoch stattgefunden. Die Information ansich ist abstrakt und nich reel. Das ist es doch was ich sage.

solange mein Bewusstsein Informationen empfängt und sich mit diesen Informationen auseinandersetzen muss....und Entscheidungen treffen muss , um zu überleben, solange sind für mich Informationen absolut real.

ist sowieso alles eine Interpretationsfrage und eine Frage des Weltbildes, welches man sich konstruiert hat.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Hat Information eine Masse 20 Mär 2018 23:44 #29568

Hallo Hardy,

HardyG schrieb:

Struktron schrieb: Hallo,

Brooder schrieb: Also dann auch mal mein Senf zum Thema. ;)

Information ist im Universum allgegenwärtig.
Alle bisherigen Ereignisse im Universum sind gespeichert und können nicht verloren gehen.
Informationen brauchen aber auch Übermittler, z.B. Photonen.
Treffen die Informationen auf Materie und es kommt zu Wechselwirkungen ( es muss ja nicht immer Wechselwirkungen geben,...denke gerade an Neutrinos), dann werden die Informationen auch zur materiellen Realität. ( also auch zu unserer Wirklichkeit).
Solange die Informationen nicht auf Materie treffen, sehe ich sie als masselose Informationswelle an.
Treffen sie auf Materie, können sie uns aber als Teilchen erscheinen und auch Masseeffekte haben.


Und zu deinem Einwand:
angenommen das gesamte Universum kolabiert und es gäbe nichts mehr als eine verbleibende Sigularität aus der keine Information mehr rekonstruiert werden könnte. Hat dann die Vergangenheit nie stattgefunden?


Dann, denke ich, wären alle Informationen unwiderruflich gelöscht. Also die Geschichte unseres Universums ist dann verloren.
Man könnte ja auch fragen, wieviele andere Universen gab es bereits in der Ewigkeit ?
Kannst du darauf antworten, oder wer könnte es beantworten ?

Dazu hilft vielleicht eine neue vereiheitlichte Theorie: Kausale Fermionensysteme .
Mit einem diskreten Substrat des Vakuums könnte wegen der Kausalität (bzw. der vorausgesetzten Determiniertheit) theoretisch alles vorwärts und rückwärts in der Zeit berechnet werden. Information geht dann weder verloren noch entsteht sie aus Nichts.

in vorwärts und rückwärts gerichtetes Vakuum-Granulat kann ich mich gerade nicht hineindenken ;-)

Geht das mittlerweile? Denk Dir für den Anfang einen Kasten mit harten Kugeln im freien Fall (Weltraum). Deren Stöße kannst Du Dir so vorstellen, dass bei jeder Berührung die Komponenten parallel zur Berührpunktnormale getauscht werden. An der Kastenwand erfolgt auch nur eine Reflektion. Ist dann klar, dass alle Kugeln für immer berechenbare Orte und Geschwindigkeiten besitzen? Und kannst Du Dir dann vorstellen, dass Du auch für jeden früheren Zeitpunkt die Eigenschaften berechnen kannst?
Wegen der Ausdenung der Kugeln kann es nie eine Konzentration in einer Singularität gegeben haben und wird es auch nicht geben. Beim Ersatz der Kastenwände durch gleichartige Umgebungen überträgt sich die Überlegung auf ein unendliches Universum. Information entsteht dann nie und vergeht auch nicht. Problem sind nur die großen Zahlen unseres Interesses... Eine Masse ergäbe sich aus der Masse (Anzahl) der Kugeln.
MfG
Lothar W.

www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik
AUF Zug
Powered by Kunena Forum