Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Quantenprojektion mit verschränkten Photonen

Quantenprojektion mit verschränkten Photonen 23 Feb 2018 04:13 #28437

In dem Bericht "Quantum imaging with undetected photons" ( www.nature.com/articles/nature13586 ), wird ein Experiment geschildert, bei dem mittels Quantenverschränkter Photonen ein Bild einer Katze projeziert weit. Da musste ich mir die Frage stellen, was passieren würde wen einer der Beiden Lichtsstrahlen in ein Schwarzes Loch gelenkt würde, bzw. Welches Bild die verschränkten Photonen projezieren würden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Photonen-Magnetfeld4.81Donnerstag, 09 Mai 2019
Photonen/Elektronen4.81Montag, 27 Februar 2017
Photonen im Flug4.81Sonntag, 11 Juni 2017
Herleitung von E² = m₀² ▪ c⁴ + p² ▪ c² auch für Photonen?4.75Mittwoch, 27 Dezember 2017
Erklärung zu Photonen in Folge 154.75Mittwoch, 20 Dezember 2017
Maximale Photonen-Konzentration4.75Samstag, 29 September 2018
Elektromagnetische Wellen und Photonen4.75Mittwoch, 12 Juli 2017
Vektorsummation von Photonen unterschiedlicher Laufzeit4.7Dienstag, 08 Januar 2019
Gefilmtes Licht/Photonen ausbremsen?4.7Mittwoch, 15 Februar 2017
Ausbreitungsgeschwindigkeit und Energie virt.Photonen4.7Sonntag, 27 Mai 2018

Quantenprojektion mit verschränkten Photonen 23 Feb 2018 08:20 #28443

Du möchtest so ein Bild vom inneren des SL machen? Eine schöne und interessante Vorstellung, aber...
Zunächst einmal müsstest Du eines der verschränkten Teilchen in das SL bekommen ohne vorher anderweitige Wechselwirkung. Das dürfte schon schwierig werden.
Nehmen wir an Du würdest das technisch hinbekommen - bis zum SL geschickte Teilchen dort ankommt dürfte einige Zeit vergehen. Es kann ja nur max. mit Lichgeschwindigkeit reisen. Dazu kommt, dass Du auch bei dem Teilchen, was bei Dir verbleibt, jede Wechelwirkung mit anderen Teilchen über diesen seeeeehr langen Zeitraum vermeiden müsstest. Üblicherweise gelingt uns das aber aktuell nur für Millisekunden. Selbst wenn Du es einfrieren würdest (was mittlerweile tatsächlich geht - ich meine so für um die 30 Sekunden und wer weiss was die Zukunft bringt) müsstest Du nach alle dem eben noch seeeeeehr lange warten bis das Teilchen den Ereignishorrizont erreicht hat ;-)

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum