Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Greta Thunberg in Davos und Klimawandel

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 12 Jul 2019 17:17 #53926

@ Thomas
Das Bild von der Rechnung hast Du ein wenig überdreht: Was soll denn bitteschön Brutto und Netto sein? Die Natur stellt keine Rechnungen, in denen es heißt: Überweisen Sie bitte den Betrag bis dann und dann.
Das Bild hinkt hintern und vorne. Außerdem ist es vollkommen mythologische Redeweise (Die Natur als handelnde Person) und ist damit eine religiöse Aussage und hat in diesem Forum nichts verloren.

Und zur Angst: Da stimme ich Philzer zu. Angst ist nie ein guter Ratgeber. Ich habe eine Hoffnung, die gegen die Angst steht. IM Buch „10 Milliarden“ werden die vielen Probleme der Welt benannt, die das Ökosystem angreifen und die Grundlage unseres Lebens zerstören. Am Schluss wird gefragt, was man tun würde, wenn man nur 1 Sache tun könnte, die Antwort: „Ich würde meinem Sohn beibringen, wie man ein Gewehr benutzt.“ Hießt. Wenn alles zusammen bricht und der Kampf jeder gegen jeden losgeht, soll Menschen Sohn wenigstens in den letzten Verteilungskämpfen Sieger sein.
Dies ist das genaue Gegenteil von Hoffnung, da regiert die Angst.
Angst muss man aber hinter sich lassen, denn es geht darum, sich selbst zu überschreiten und zu verlieren. (s. früheres Posting).

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 12 Jul 2019 17:38 #53927

Der Klimawandel begünstigt das Auftreten von extremen Wetterlagen, das heißt aber nicht, dass jede extreme Wetterlage durch den Klimawandel hervorgerufen wird. Wir können eine Häufung von extremen Wetterlagen auf den Klimawandel zurückführen, nicht aber eine einzelne Wetterlage.

In München hatten wir Mitte/Ende Juni zwei Wochen starke Hitze, seitdem und auch nächste Woche ist der Sommer eher kühl.

Ähnliches gilt auch für andere Rechnungen, die die Natur den Menschen präsentiert. Beispielsweise, dass Städte wie Jakarta dabei sind, im Meer zu versinken, hat erstmal nichts mit dem Klimawandel zu tun, sondern mit dem Abpumpen des unter der Stadt liegenden Grundwassers.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 12 Jul 2019 18:20 #53930

Gibt es eigentlich Studien über den Einfluss der Raketentechnologie auf die Atmosphäre? Bei jedem Start werden ja t/s von toxischen Substanzen vergast; und dies hinzu vertikal flächendeckend? (d.h. zumindest solange die Booster brennen, bin kein Raketenwissenschaftler, weiß nicht ab welcher Höhe und wieviel matrieller Impact die Endstufe freisetzt).
EL@g24h

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 12 Jul 2019 19:08 #53931

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 684
  • Dank erhalten: 60
Weltraumtourismus

Hi,

Im Prinzip bringt es nix, mal dies mal jenes zu nennen, das Wildwachstum muss gesamt aufhören, wenn sich was ändern soll.
Auf allen Gebieten.

Klar wäre mal eine Einschätzung wichtig, wo man denn zuerst anfangen müsste/sollte.

Weltraumtourismus für die Oktilliardäre wird wohl ein nächstes Übel werden ...


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 03:18 #53938

Philzer schrieb: ...Im Prinzip bringt es nix, mal dies mal jenes zu nennen,....
Klar wäre mal eine Einschätzung wichtig, wo man denn zuerst anfangen müsste/sollte. mvg Philzer

Das war allerdings nicht mein Ansinnen, dann schon eher im Allgemeinen: Wie hoch ist grundsätzlich der Anteil des militärisch-industriellen Komplexes an der Vergiftung der Atmosphäre durch Vergasung giftiger Substanzen einzuschätzen - und eben im Besonderen, ob denn eine quantitative Einschätzung der Belastung durch Raketentechnologie über Studien erstellt wurde. Allerdings scheint der Einfluss der zahlenmäßig überwältigend männlichen Kapitaleigner auf die Wissenschaft einem Prostitutionsverhältnis gleichzukommen, so dass es mich nicht wundern würde, wenn derartige Studien nicht erstellt wurden und es zudem auch noch unbekannt ist, wie die Relation zivil/militärisch quantitativ zu veranschlagen ist. Ist ja alles streng geheim, ein Schelm, wer hier Desinformation und Forschungsmanipulation ;) durch der "Herrenrasse" Kapitaleigner am Werke sieht.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 07:48 #53939

Gerade in wdr5:
A
In Neu Delhi herrscht seit Monaten der jährliche „Hitze-Tsunami“: Nachts nicht unter 35 Grad, tagsüber 45 Grad. Dazu Noch ein Sandsturm.
Wer es sich leisten kann (ca. 10 Prozent) hat eine Klimaanlage. Mehr als die Hälfte des Stromverbrauchs geht auf diese Geräte – dabei wird der Strom mit Kohle produziert. Die Klimaanlagen blasen zudem heiße Luft in die Straßen, dort sterben Menschen trotz kostenlose Wasserverteilung.
Kurz: Ein Blick in die Zukunft Deutschlands.

B
Im Urlaub machen Deutsche Ferien vom Klimaschutz:
Der langjährige Trend geht dahin, dass weniger mit dem Auto in den Urlaub gefahren wird :) , aber umso mehr mit dem Flugzeug :( . Das wird das Auto als Urlaubstransportmittel überflügeln. Weiterer Trend: Es gibt 9 mal mehr Kreuzfahrten als in den 90er Jahren.

Fazit: Wir sind doch auf einem guten Weg, die Klimaziele einzuhalten, alles im grünen Bereich, nicht aufregen, probiers mal mit Gemütlichkeit…

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 11:26 #53943

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 684
  • Dank erhalten: 60
Urlaub vom Menschsein

Hi Martin-O,

Martin-O schrieb: Im Urlaub machen Deutsche Ferien vom Klimaschutz:
Der langjährige Trend geht dahin, dass weniger mit dem Auto in den Urlaub gefahren wird :) , aber umso mehr mit dem Flugzeug :( . Das wird das Auto als Urlaubstransportmittel überflügeln. Weiterer Trend: Es gibt 9 mal mehr Kreuzfahrten als in den 90er Jahren.
Fazit: Wir sind doch auf einem guten Weg, die Klimaziele einzuhalten,


Mit der irreversiblen Zerstörung seines Planeten verabschiedet er sich vor allem von dem Attribut 'vernunftbegabt' zu sein.
(hier müssten mal paar kernige Smilies her)

Hab gestern ne Sendung von der ARD gesehen, schon paar Tage alt, da ging es um den E-Auto-Mythos.

Ich komme genau auf das, was Thomas hier schon angesprochen hat.
Man glaubt (religiöse Ersatzhandlung) wenn man nun von Diesel-SUV auf E-SUV umsteigt, dann ist alles in Butter.

Der E-SUV ist deshalb so im 'Kommen', weil er groß genug ist, eine Batterie für 400 km, und bissl mehr, unterzubringen!

Das muss man sich mal überlegen!

Da fährt man das ganze Jahr mit einem Klotz von 500 kg (nur Batteriegewicht ) am Bein in der Gegend herum, (jedes Beschleunigen; Bremsen, was für ein Wahnsinn! - : Rekuperation wird mythologisch-emotional überschätzt ! ), nur weil man die 400 oder 450 km 1 oder 3 mal im Jahr tatsächlich benötigt!

Die Kiste wiegt insgesamt ca 2,5 Tonnen!
Um einen verfetteten Hintern zu bewegen!
Damit hat sich der Weltverbrauch pro Automobil gegenüber einem VW Käfer vervierfacht!

Volk interessiert das nicht, wie das Kapital auch nicht.

Dialektische Einheit von Volk und Herrscher

Und der Industrie gefällt das erst, absoluter Megakonsum an Welt.

Die Inwertsetzung der Welt durch das Kapital, ist in Wahrheit ihre Zerstörung!

(erinnert mich bissl an Rudolf Bahro: Die Beherrschung der Natur ist ihre Zerstörung ... )

...Harry war zum Glück auch in der Sendung, aber naja, was nützt das noch ...

Das Konsummonster ( 8 Milliarden an der Zahl - wenn man die Möchtegernmonster mit dazuzählt, also diejenigen die es nur deshalb nicht sind weil sie kein Geld haben ) kauft also kein E-Auto (höchstens als Zweit oder -drittwagen - letzteres ist gerade in Deutschland Mode ! ) wenn es nicht 400 km oder so fahren kann ...

Das erinnert mich an das Feedback zu meiner Idee Automobile progressiv an Hand ihrer Weltzernutzung zu besteuern, da kam auch u.a. ein Argument: es muss 5 Plätze haben, obwohl doch Volk hier gerade abstirbt, und die ihre einzige Lebensfunktion fürs Kapital erfüllenden Konsumsklaven größtenteils allein in ihrer Kiste herumdonnern (im wahrsten Sinne des Wortes) ...oder 50 PS wären zu wenig, es könnte auch mal sein dass ich mehr brauche - weil ich sonst einen Berg zu langsam hinauf käme ... etc etc etc, es kamen überwiegend nur Argumente gegen die Vernunft, für das Irrationale des 'Es'. (Kernbewusstsein, Fühlen)

Das muss man verstehen, das ist die Spezies.


Automobile progressiv nach ihrem Verbrauch an Welt besteuern


mvg Philzer

(PS: @ Eternal Love: ... kein Problem, sollte nur ein Hinweis sein, das Problem ganzheitlich-philosophisch zu betrachten ... o.s.ä.)

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 11:57 #53944

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 198
E-Auto ist genau so ein Dreck, wie das was bereits auf den Straßen Rollt, lediglich hat man nur dem schaden woanders verlagert, sonst ändert sich nix.
Entweder das wird Wasserstoff oder man holt sich bitte Fahrrad, oder geht zu Fuß.
Ich frage mich immer noch wieso existiert RWE noch,... gibt es da kein Dynamit dafür? Was machen diese Schweine Politiker, außer warten und debattieren?... wie lange möchte man es noch auf die Spitze treiben? Wissen die das es bereits jetzt schon zu spät sein kann, die möchten warten bis es kippt und dann sagen die, wir hören auf,.. nur das dann die Natur uns nicht aufhört weg zu machen,... dafür sie die einfach nur zu Dumm, mentale Retardierung ist in der Politik merkt ihr das nicht? und genau so soll man bitte es denen anfangen zu sagen: "Geistig behindert" die schlaffen sonst weiter durchs Leben und machen ihren Nachwuchs die Erde Kaputt.
Nur ahh Gott ich bin Alt, Lebe ehhh nur noch ca. 20 Jahre, was danach kommt.... naja scheiß drauf, wozu sich noch unnötig Stressen wegen solch einem Finanzenabschaum, der Mensch hat es sogar geschafft ein Planet als Wirtschaftsgrundlage zu nutzen, also es ist lediglich nur noch verabscheuungswürdig, mehr schaffe ich nicht.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 21:32 #53960

Chris schrieb: Ich frage mich immer noch wieso existiert RWE noch,...
Was machen diese ******** Politiker, außer warten und debattieren?

Größte Einzelaktionäre der RWE AG ist die KEB Holding, hinter der die Stadt Dortmund steht, gefolgt vom amerikanischen Vermögensverwalter BlackRock. Ihren letzten Stimmrechtsmitteilungen zufolge hielten diese Gesellschaften jeweils 6% bzw. 5% am gezeichneten Kapital. Auf Platz 3 folgt die Stadt Essen mit 3%

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 22:51 #53966

Chris,
vergiss die Seilbahnen nicht. Wenig Flächenbedarf, schwebt über unseren Köpfen mit schönen Aussichten, geräuscharm und beliebig komfortabel. Und nicht zu vergessen, wenig unfallträchtig!
Viel besser als Flugtaxis, E- Mobile oder LkWs. Alles ginge über Seilbahnen viel besser.
Nur sehr schwere Lasten blieben auf der Straße oder auf der Schiene.

Die Energie für ihren Betrieb muss aus solaren Jetztquellen stammen. Also nicht aus fossilen!!!

Das Thema Seilbahn wird, so wie ich das den Medien entnehme, immer populärer. Warum wohl?

Die Deutschen, ein Land der Seilbahnfahrer. Die Seilbahn ist nicht den Bergen vorbehalten!

Thomas

PS: wichtig bei allen Mobilitskonzepten der Zukunft ist der Verzicht auf fossile Energie.
Deshalb ist die solare Energieernte und deren Speicherungsmöglichkeit ein sich bedingendes Muss!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 13 Jul 2019 22:58 #53967


www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

www.uratom.de
Entwicklung des Universums in einer diskret formulierten Standardphysik

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 14 Jul 2019 10:34 #53984

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 151
  • Dank erhalten: 26
Und für den Fernverkehr die Luftschifffahrt und für den Ozeanbetrieb Windkraft als Antrieb und für den Landfernverkehr die menschliche Flaschenpost.
Und für den Stadtverkehr: laufende Gehwege.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 14 Jul 2019 10:51 #53985

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1106
  • Dank erhalten: 126

Thomas schrieb: Chris,
vergiss die Seilbahnen nicht. Wenig Flächenbedarf, schwebt über unseren Köpfen mit schönen Aussichten, geräuscharm und beliebig komfortabel. Und nicht zu vergessen, wenig unfallträchtig!
Viel besser als Flugtaxis, E- Mobile oder LkWs. Alles ginge über Seilbahnen viel besser.

Bei uns in St. Pölten war ursprünglich eine Seilbahn als Verbindung von Regierungsviertel zum Stadtzentrum geplant. Das Konzept hat sich jedoch nicht durchgesetzt.
Die Gründe waren:
Eine komplett neue Infrastruktur hätte geschaffen werden müssen (Ablöseverfahren, Verlauf z.T. auf Fensterhöhe mancher Häuser).
Die Wartungskosten für Korrosionsschutz wären zu hoch gewesen (bei Wartung komplettes Abschalten des Systems).
Das System hätte andauernd in Betrieb sein müssen (Busse z.T. nur bei Bedarf).
Erweiterungen wären nur schwer durchführbar gewesen (Ein- bis Zweiseil-System).
Die Ein- und Ausstiegsterminals (Stationen) wären problematisch
(Kabinen zu aufwändig inklusive Abbrems- und Beschleunigungsphase und
Sessellifte für viele [ältere] Leute zu gefährlich und für Einkauffahren nicht praktikabel, und wurde daher von der Mehrheit der befragten Personen abgelehnt).

MfG
WL01
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 14 Jul 2019 17:12 #54005

Ich hab ein Konzept das ähnlich wie eine Seilbahn funktioniert nur ohne die erwähnten Nachteile . Bei Interesse werde ich es vorstellen.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 14 Jul 2019 23:16 #54023

Ja klar Heinzendres,
bitte vorstellen!
Nur Phantasie bringt uns weiter.

Ich hab in meiner beruflichen Laufbahn unglaublich viele Fahrzeugkonzepte erlebt. Die einen schafften es zur Serie, die meisten jedoch nicht. Wir hatten jedoch nie eine Veranlassung, die Konzepttätigkeit einzustellen, nur weil die meisten die Serientauglichkeit verfehlten.
Im Gegenteil. Das, was gestern noch nicht mit Erfolg beschieden war, konnte morgen schon der große Renner sein.

Probieren und nicht aufgeben!

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 15 Jul 2019 09:04 #54028

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 198
Oja und die ZentraleWeltCateringGewerkschaft Beamt die Speisen nur noch direkt ins Magen Rein, so viel halte ich von diesen Fahrenden Bürgersteig und Seilbahnen, da ich aus dieser Technik ecke Beruflich auch komme, habe ich extrem große bedenken um das DANACH. Also nicht um die Umsetzung da wird vieles gut Funktionieren, aber wie gehen wir dann damit um?
Wie soll das nun mit Seilen da Funktionieren? von Stadt zu Stadt? oder doch jede Straße miteinander? bei einem Defekt,.. wieviel steht dann? und hat jeder seine eigene oder nutzen wir da so Gemeinschaftsgondeln? also abgesehen der Idee und der Umsetzung ist das was dann kommt ein riesen Chaos, es sind alles Individuen was da rum rennen, für so eine Infrastruktur ist der Menschlicher Geist heute nicht entwickelt, daher bleibt es Futurama.

Wir sollten uns dann eher auf das Machbare konzentrieren, denn es ist dann lediglich mit der Produktion Änderung verbunden, nicht zusätzlich mit der Infrastruktur Änderung, das wäre dann Ockhams Rasierwasser, für solche Bauvorhaben, und ein Fahrbaren Untersatz kann man Weltweit ändern,... so Seilbahnen Weltweit... naja, zum Mond dann auch.

Also fangen wir mal an zu Probieren, eher Weltweit Seilbahnen spannen oder Wasserauto mit einem Wirkungsgrad von 95% ?

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 15 Jul 2019 17:58 #54057

Thomas schrieb: Ja klar Heinzendres,
bitte vorstellen!
Nur Phantasie bringt uns weiter. .... Thomas

Einfach den Individualverkehr jenseits der Muskelkraft kriminalisieren, etwa durch ein Individualverkehrs-Berauschungs-Gesetz (IvBG) und öffentliche Verkehrssysteme zur Mobilitätgenerierung vorhalten: Zuvor den entsozialierten Primatenmännchen noch einen erfolgreich abgeschlosssenen Resozialisierungkurs zur Pflicht einer Fahrscheinprüfung als Nutzungsvoraussetzung auferlegen.
EL@g24h.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 15 Jul 2019 20:24 #54060

Ein zukunftsfähiges Mobilitätskonzept stellt viele Anforderungen da es nicht das eine Verkehrsmittel gibt . Die angesprochenen Seilbahnen sind dort wo es große Höhenunterschiede aber einen geringen Verkehrsdurchsatz gibt die bessere Wahl . In der Ebene würde ich Schienen den Seilen vorziehen .

Anforderungen : Selbstfahrend ; Verkehrsentzerrung zur Vermeidung von Staus ; Reduzierung des Flächenverbrauchs ; Gewichtsminimierung für Energieeinsparung ; Modularer Aufbau zur Anpassung an unterschiedlichen Anforderungen ; Einbindung bestehender Infrastruktur und Produktionsmittel ; Berücksichtigung kultureller Unterschiede ; Verbesserung des Komforts zur Akzeptanzsteigerung .
Nur einige zu nennen , Gedanken über nationale Gesetze sind noch nicht enthalten , z.b. muss die Steuerung direkt wirken u.s.w .

Umsetzung :
1 Trennung von Antrieb und Technik von der Passagierkabine .
1a Die Passagierkabine ist im Eigentum des Fahrers oder wird mit dem Antriebsmodul Gemietet . Es gibt sie von Einsitzer bis zur Gruppengröße und benutzen das Gleiche genormte Antriebsmodul . Bei Nichtbenutzung werden sie in Parkschächten oder Hochregalen eingelagert was zu mehr Platz für die Bewohner / Natur führt . Sie kann sich an verschiedene Antriebsmodul Koppeln und dadurch Straßen / Schienen / Hochbahnen / Fähren und Seilbahnen nutzen . Die Kabine kann den individuellen Bedürfnissen angepasst werde , durch Verdunklung als Ruheraum , als Büro oder durch ein integriertes Ergometer als Fahradersatz wo der Erzeugte Strom vom Antriebsmodul genutzt werden kann .

1b Das Antriebsmodul kann verschiedene Antriebe wie Gas / Brennstoffzellen / Ethanol / Strom nutzen was den Vorteil einer flexiblen Energienutzung hat . Fehlt Solarstrom können Gasbetriebene Antriebsmodule das durch die Power to Gas Technik erzeugte Gas benutzen . In Regionen mit Ethanolproduktion kann dieses in Antriebsmodulen benutzt werden .
Muss das Antriebsmodul gewartet / getankt / geladen werden wird die Kabine einfach auf ein anderes Antriebsmodul gekoppelt , das hat den Vorteil das Gewicht gespart werden kann durch Wegfall des Reichweiten zwang . Das einzelne Antriebsmodul muss nur die Reichweite durchschnittlicher Fahrstrecken besitzen und bei seltener Langstrecke kann ein Antriebsmodul mit vergrößerter Reichweite benutzt werden . Es muss also nicht auf jeder Kurzstrecke ein Akku für 500 Km Reichweite mittransportiert werden .
Größere Kabinen werden von gekoppelten Antriebsmodulen Transportiert .
Die Miete für das Antriebsmodul wird einerseits nach gefahrener Strecke berechnet zum anderen richtet sich der Preis nach der Verkehrsdichte , so wird ein Anreiz gegeben nicht sofort nötige Fahrten in Zeiten mit weniger verkehr zu legen um kosten zu sparen . So werden anreize zur Verkehrsentzerrung gegeben .

In einem extra Beitrag werde ich es mit Skizzen komplett vorstellen .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 16 Jul 2019 11:41 #54072

Das entspricht in etwa dem Konzept des Kabinentaxis, wie ich es verstanden / mir vorgestellt habe.
Allerdings …

heinzendres schrieb: Das Antriebsmodul kann verschiedene Antriebe wie Gas / Brennstoffzellen / Ethanol / Strom nutzen was den Vorteil einer flexiblen Energienutzung hat . Fehlt Solarstrom können Gasbetriebene Antriebsmodule das durch die Power to Gas Technik erzeugte Gas benutzen . In Regionen mit Ethanolproduktion kann dieses in Antriebsmodulen benutzt werden .
Muss das Antriebsmodul gewartet / getankt / geladen werden wird die Kabine einfach auf ein anderes Antriebsmodul gekoppelt , das hat den Vorteil das Gewicht gespart werden kann durch Wegfall des Reichweiten zwang . Das einzelne Antriebsmodul muss nur die Reichweite durchschnittlicher Fahrstrecken besitzen und bei seltener Langstrecke kann ein Antriebsmodul mit vergrößerter Reichweite benutzt werden . Es muss also nicht auf jeder Kurzstrecke ein Akku für 500 Km Reichweite mittransportiert werden .

… sollte ein Schienengebundenes System auch den Vorteil nutzen, dass die Energie über die Schiene bereitgestellt wird.
Die aktuelle Entwicklung der Elektrofahrzeuge mit schweren Akkus, die je 3 Tonnen bewegen müssen um einen Fahrer mit 80kg oder 100kg zu transportieren, kann nicht der Stein der Weisen sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 16 Jul 2019 12:20 #54073

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 684
  • Dank erhalten: 60
R.

Hi Chris,

Chris schrieb: Also fangen wir mal an zu Probieren, eher Weltweit Seilbahnen spannen oder Wasserauto mit einem Wirkungsgrad von 95% ?


Keins von beiden.

Es geht darum das Wildwachstum zu überwinden.
(den gelebten Opportunismus, als Folge der Irrationalität des Kernbewusstseins - was ich auch als 'R.' - Bewusstseinsstufe bezeichne)

Alle neue Technik nützt ohne dieses Verstehen des Grundproblems n i c h t s !

Es bleibt immer nur ein Wettlauf der instrumentellen Vernunft gegen die Apocalypse.

(Katechon versus Apocalypse)

... ich finds schon lustig, dass dies nahezu niemand versteht, verstehen will ... :-)


Das kognitive Defizit


Eine progressive Pro-Kopf-Besteuerung jeglichen Weltverbrauches, weich einsetzend, jährlich anziehend, könnte sofort losgehen, das aber will niemand, weil niemand (paar Verrückte im marginalen Promille-Bereich ausgenommen) wirklich etwas anderes will als immer mehr Wachstum ... o.s.ä.


Beispiel:

Chris schrieb: E-Auto ist genau so ein Dreck, wie das was bereits auf den Straßen Rollt, lediglich hat man nur dem schaden woanders verlagert, sonst ändert sich nix.


Ja, wenn man es als geiles Konsummonster betrachtet, wie der E-SUV ja nunmal ist, kann man es so sehen.
Der E-Antrieb (aber eben bisher nur der Antrieb! ) haben schon Potential.
Aber mehrere Tonnen schwere Konsumautos Milliardenweise bauen zu wollen, ist ein geplantes Verbrechen an der Welt.

Dem Kapital gefällts, dem Volk gefällts ... dialektische Einheit (über die gemeinsame Bewusstseinsstufe ('R.') als primäres Element derselben) von Volk und Herrscher ...

Chris schrieb: Entweder das wird Wasserstoff oder man holt sich bitte Fahrrad, oder geht zu Fuß.


Wie gesagt, ein Wasserstoff-SUV 10 Milliardenfach gebaut, würde am Prinzip der Weltübernutzung auch nichts ändern, es nur bissl hinauszögern ... (Katechon)

Fahrrad wäre schon etwas, zumindest für die Ballungszentren:

(wo die moderne Technik sinnvoll zum Einsatz kommen könnte)

- Tempolimit im Ort auf 40 km/h (damit die Fahrräder mithalten)
( Tempolitmits allgemein: 30er Zonen (Wohngebiete) auf 25 km/h; Landstraßen 100 nur wenn 4-spurig, sonst 80, Autobahn 130 o.s.ä.)
( Fahrradwege ausbauen ist natürlich auch sinnvoll, dauert aber 10, 20, 30 Jahre ... die Zeit haben wir nicht mehr ...
und Mischwege Fahrrad/Fußgänger muss man auf 25 begrenzen ... )

- S-Pedelec mit 750 Watt ( rund 1 PS gegen 400 PS E-SUV !) fährt 45 km/h (kein Überholgrund für die SUV-Krieger !)
- gefährliches Überholen der ekligen Fahrräder durch die Weltzerstörer (ein Überholen aus Prinzip - wie ich es ständig erlebe, oft folgt nach dem Überholen ein heftiger Bremsvorgang - der mich noch gefährdet!) mit Drohnen überwachen und ab 200 € Bußgeld (steigern nach Häufigkeit) ahnden ...

(PS, Erläuterung: sie überholen mich permanent-wahnhaft (täglicher Weg) bspw. in einer 30er Zone (kein Wohngebiet, eine Hauptstrasse), wo ich schon extra unerlaubte 35 fahre !
Wirklich nur aus dem Kampfprinzip (tierisches Unterbewusstsein) gespeist ! )

... Frage an Dich: glaubst Du das dies jemand (die Masse, die unendlichen Milliarden Opportunisten) ändern will?

(über Greta schmunzeln sie entweder, bzw. richtiger: die meisten interessiert dies gar nicht ! )


Könnte man alles sofort machen, absolut problemlos, statt über Dinge zu reden die einfach nicht passieren werden ... (aus welchen Gründen auch immer)

(nichts gegen Zukunftsvisionen, das ist ok, aber wir brauchen eine Lösung JETZT ! )

(auch hier: Motiv suchen! -> die Irrationalität der Spezies -> Freud )

Chris schrieb: also es ist lediglich nur noch verabscheuungswürdig, mehr schaffe ich nicht.


Ja, so ist es leider.
Vielleicht werden sie nach dem atomaren Endzeitkrieg schlauer, aber auch dies glaube ich eigentlich nicht ...
... meine Frau sagt dann: da geht alles nur von vorn los .... (R.-Bewusstsein als anthropologische Konstante)

(stimmt nicht ganz, denn sie bekommen von niemandem einen neuen Planeten geschenkt den sie zergieren können ... )


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Jul 2019 01:13 #54160

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 198
Verstehe,... Kopf in den Sand, und nix mehr bauen.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Jul 2019 20:37 #54166

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 684
  • Dank erhalten: 60
Baupläne

Hi Chris,

Nee, sparsamer bauen.

Das aber wollen sie nicht.
Ich bin für moderne Technik, aber nicht für Wachstumswahn.
E-Fahrrad ist ok, E-SUV ist ein Verbrechen.

Schneller, höher, weiter, das ist alles was für ihre instrumentelle Vernunft zählt.
Und zwar schon immer!

Instrumentelle Vernunft, ein Begriff von Horkheimer, definiere ich so:

Instrumentelle Vernunft ist diejenige Teilmenge der Vernunfterkenntnis,
die sich widerspruchsfrei unter die irrationalen Strebungen des 'Es' subsumieren lässt.
- Philzer


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel Gestern 10:29 #54184

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1458
  • Dank erhalten: 198
Naja wie es scheint heute nicht, also warten wir bis der Morgen kommt :D

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel Gestern 21:58 #54213

Morgen ..... - so fangen Süchtige für gewöhnlich an, wenn es ums Aufhören geht .... :whistle:
EL@g24h

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel Gestern 22:09 #54216

Zurück zum Thema:

Es gibt aus meiner Sicht drei Zutaten, die zur prekären Situation beitragen:

1. die naturwissenschaftliche Erkenntnisslawine des letzten Jahrhunderts.
2. in der Folge die technische Umsetzung
3. das Vorhandensein fossiler Energieträger

Fehlte eines der drei Bausteine, hätten wir heute kein Problem.

Auf Welches der drei Voraussetzungen haben wir einen Einfluss?

Die Erkenntnisse sind in der Welt.
Die Technik ist in der Welt
Die Nutzung fossiler Energieträger ist in der Welt.

Offensichtlich besteht die einzige Möglichkeit, das Steuer herumzureißen darin, mit Hilfe der ersten beiden, das dritte zu verändern.

Und da keine Zeit mehr bleibt, so schnell wie möglich.

Die Demonstrationen gestern in Berlin und vielerorts sonst noch zeigen deutlich, dass das ein Megathema werden wird, wenn es denn nicht schon eines ist.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AUF Zug
Powered by Kunena Forum