Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Seltsames Patent

Seltsames Patent 02 Aug 2019 13:30 #54715

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Mithilfe des Gertsenshtein Effektes lässt sich wohl eine Gegenkraft zur Gravitation der Erdmasse erzeugen. Der Energieerhaltungssatz wird nicht verletzt. Denn dafür wird Energie benötigt, die aus einer Energiequelle kommen muss, die so ein Schiff mit sich führt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 13:37 #54716

Lui schrieb: Mithilfe des Gertsenshtein Effektes lässt sich wohl eine Gegenkraft zur Gravitation der Erdmasse erzeugen. Der Energieerhaltungssatz wird nicht verletzt. Denn dafür wird Energie benötigt, die aus einer Energiequelle kommen muss, die so ein Schiff mit sich führt.

Nein darum geht es nicht, sondern die Energie/träge Masse des Schiffs ändert sich nicht dadurch, dass man (wie auch immer) die Metrik verändert. Die Änderung der potentiellen Energie schlägt sich dann anderswo nieder.
Folgende Benutzer bedankten sich: Lui

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 14:20 #54717

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
"Die künstliche Erzeugung von Gravitationswellen in der Nähe des Fahrzeugs kann zur Entfernung von Energiemassen führen (Gravitationswellen sind sich ausbreitende Schwankungen in Gravitationsfeldern, deren Amplitude und Frequenz eine Funktion der Bewegung der beteiligten Massen sind)."

"Darüber hinaus ist es möglich, Energiemasse aus dem System zu entfernen, indem die Vakuumpolarisation aktiviert wird, wie von Harold Puthoff erörtert; , dass die Verringerung der Trägheitsmasse (und damit der Gravitationsmasse) durch Manipulation von Quantenfeldschwankungen im Vakuum erreicht werden kann. Mit anderen Worten, es ist möglich, die Trägheit eines Fahrzeugs, dh seinen Widerstand gegen Bewegung / Beschleunigung, durch Polarisieren des Vakuums in unmittelbarer Nähe des sich bewegenden Fahrzeugs zu verringern. Dadurch können extreme Geschwindigkeiten erreicht werden."

"Weiterhin ist es möglich, den Gertsenshtein-Effekt, nämlich die Erzeugung von hochfrequenten Gravitationswellen durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung, zu ermöglichen, wodurch die Gravitationsfelder in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs modifiziert werden, was zu dessen Antrieb führt."

Dieses Patent will erklären, wie man ein "polarisiertes Vakuum" erreichen kann, und zwar so:

"Ein Fahrzeug, das eine Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse verwendet, weist eine innere Resonanzkammerwand, eine äußere Resonanzkammer und Mikrowellenemitter auf. Die elektrisch geladene äußere Resonanzkammerwand und die elektrisch isolierte innere Resonanzkammerwand bilden eine Resonanzkammer. Die Mikrowellenemitter erzeugen elektromagnetische Hochfrequenzwellen in dem Resonanzhohlraum, wodurch der Resonanzhohlraum in einem beschleunigten Modus vibriert und ein lokales polarisiertes Vakuum außerhalb der äußeren Resonanzhohlraumwand erzeugt wird."

Es ist wohl ein Effekt / Phänomen, das hier auftritt, jedoch mit den bisherigen wissenschafftlichen Erkenntnissen noch nicht vollständig erklärt werden kann. Die mathematischen Gleichungen sagen mir als Laie allerdings nichts. Was sollen sie veranschaulichen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 15:00 #54719

Lui schrieb: "Die künstliche Erzeugung von Gravitationswellen in der Nähe des Fahrzeugs kann zur Entfernung von Energiemassen führen (Gravitationswellen sind sich ausbreitende Schwankungen in Gravitationsfeldern, deren Amplitude und Frequenz eine Funktion der Bewegung der beteiligten Massen sind)."

Dir ist schon klar, dass Wellen um eine Nulllinie schwingen? Die Nulllinie wird dadurch nicht verändert. Ist Dir außerdem klar, welche Massen bewegt werden müssen, um einen nennenswerten Effekt zu erzielen? Auch wenn dies mit einer anderen Technik möglich sein sollte, wird jedenfalls die gleiche Energie benötigt. Soll das Raumschiff diesen Appart mittragen? Soll der erzeugende Mechanismus also sich selbst verändern? Wie Münchhausen an den eigenen Haaren aus dem Sumpf? LACHHAFT!

Lui schrieb: "Darüber hinaus ist es möglich, Energiemasse aus dem System zu entfernen

Natürlich kann man Energie entfernen, jedes Triebwerk tut das.

Lui schrieb: indem die Vakuumpolarisation aktiviert wird, wie von Harold Puthoff erörtert: "dass die Verringerung der Trägheitsmasse (und damit der Gravitationsmasse) durch Manipulation von Quantenfeldschwankungen im Vakuum erreicht werden kann. Mit anderen Worten, es ist möglich, die Trägheit eines Fahrzeugs, dh seinen Widerstand gegen Bewegung / Beschleunigung, durch Polarisieren des Vakuums in unmittelbarer Nähe des sich bewegenden Fahrzeugs zu verringern. Dadurch können extreme Geschwindigkeiten erreicht werden."

Das werde ich nun langsam mal lesen müssen .... ist das irgendwo verlinkt? Ich will Google damit nicht belästigen.
Ist es der hier? Bekannt für: Gravitation and paranormal research
Die Schlussfolgerung, dies zur dauerhaften Levitation nutzen zu können, halte ich für reinen Hokus Pokus.

Lui schrieb: "Weiterhin ist es möglich, den Gertsenshtein-Effekt, nämlich die Erzeugung von hochfrequenten Gravitationswellen durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung, zu ermöglichen, wodurch die Gravitationsfelder in unmittelbarer Nähe des Fahrzeugs modifiziert werden, was zu dessen Antrieb führt."

Meinst Du Gerstenstein? Gibt es dazu einen Link?
Ist Dir bewusst, wie stark Gravitationswellen abgestrahlt werden und wie stark deren Wirkung ist? Vergiss es. Um die Wirkung von Gravitationswellen zu nutzen, brauchst Du sodann eine schwere Masse .... und jede schwere Masse besitzt jedenfalls auch eine zumindest gleich große träge Masse.

Die Energie für die Erzeugung der Gravitationswelle kann bestenfalls zu 100% übertragen werden. Dies wäre allerdings niemals zu erreichen, da Gravitation kugelförmig wirkt, also maximal die Hälfte seiner Wirkung auf ein Objekt wirken würde.
Gravitationswellen wirken zwar anders, bewegen sich aber vor allem mit Lichtgeschwindigkeit weg, das heißt, dass diese GW ununterbrochen erzeugt werden müßte und seine Energie weitestgehend ungenutzt davonlaufen würde.

Lui schrieb: Dieses Patent will erklären, wie man ein "polarisiertes Vakuum" erreichen kann, und zwar so:

"Ein Fahrzeug, das eine Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse verwendet, weist eine innere Resonanzkammerwand, eine äußere Resonanzkammer und Mikrowellenemitter auf. Die elektrisch geladene äußere Resonanzkammerwand und die elektrisch isolierte innere Resonanzkammerwand bilden eine Resonanzkammer. Die Mikrowellenemitter erzeugen elektromagnetische Hochfrequenzwellen in dem Resonanzhohlraum, wodurch der Resonanzhohlraum in einem beschleunigten Modus vibriert und ein lokales polarisiertes Vakuum außerhalb der äußeren Resonanzhohlraumwand erzeugt wird."

Und Dui meinst, die Änderung des Gravitationsfeldes innerhalb einer Kammer nützt dem außen herum gebauten Flugzeug etwas? LÄCHERLICH.
Da muss ich mir gar keine Gedanken darüber machen, inwieweit Mikrowellen dazu auserkoren sind, das Vakuum in einer "Resonanzkammer" zu polarisieren etc.

Resumee:
Da versucht jemand, theoretische Effekte zu kombinieren und utopisch anzuwenden.

Das ist die Kragenweite von Vakuumenergie-Steckdosen.....die einem das dazugehörige Vakuum nicht mitverkaufen ....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 02 Aug 2019 15:40 #54721

Interessanter Weise ist unter der Liste der "similar documents" auch das Dokument "Magnetization of the intergalactic medium by primeval galaxies" bei dem Harald Lesch als Co Autor genannt wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 15:43 #54722

  • top
  • tops Avatar
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 29
  • Dank erhalten: 12

Lui schrieb: ...
Es ist wohl ein Effekt / Phänomen, das hier auftritt, jedoch mit den bisherigen wissenschafftlichen Erkenntnissen noch nicht vollständig erklärt werden kann. Die mathematischen Gleichungen sagen mir als Laie allerdings nichts. Was sollen sie veranschaulichen?


Ich vermute eher das Gegenteil: Da ist jemand der Meinung, dass aufgrund seiner mathematischen Gleichungen der beschriebene Effekt auftreten soll. Es gibt aber noch keinen wissenschaftlichen Versuch, der dies bestätigt hat.(Und sollte es einen Wissenschaftler geben, der das schon wiederlegt hat, traut er sich vermutlich nicht dies zu veröffentlichen, da er dann zugeben müsste, dass er sich ernsthaft damit beschäftigt hat.) ;)

Versteh mich nicht falsch: ich fände es wirklich toll wenn die ganze Konstruktion funktionieren würde. Leider scheitern solche Entwürfe in der Regel an dieser Stelle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 15:49 #54724

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 02 Aug 2019 15:50 #54725

Manfred S schrieb: Interessanter Weise ist unter der Liste der "similar documents" auch das Dokument "Magnetization of the intergalactic medium by primeval galaxies" bei dem Harald Lesch als Co Autor genannt wird.

Das ist nicht schwierig zu erreichen. Man muss nur ein paar Zeilen aus einem wissenschaftlichen Papier zitieren oder paraphrasieren. Ob das dann mit dem Rest logisch zusammenhängt oder nicht, ist halt die entscheidende Frage.

Lui schrieb: zum Gertsensthein-Effekt:

ja das habe ich auch als erstes aufgeschlagen ...

Wieso sollte man Gravitationswellen nicht mit Licht erzeugen können? Daran habe ich gar keinen Zweifel, wenngleich der praktische Mechanismus interessant wäre.

Es geht nur um die nötigen Enegien und deren Effektivität.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 15:51 #54726

ra-raisch schrieb: Ist Dir bewusst, wie stark Gravitationswellen abgestrahlt werden und wie stark deren Wirkung ist? Vergiss es.


Immerhin erzeugt der Jupiter Gravitationswellen mit einer Leistung von 1 kW pro Umlauf um die Sonne. Das ist doch schon was, sei doch nicht so ein Spielverderber!

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 15:58 #54727

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Mit meinem Gravitationsgenerator hier zuhause kann ich den Jupiter locker überbieten.
Da braucht ja mein Heizradiator im Bad mehr Energie ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 16:07 #54728

Arrakai schrieb:

ra-raisch schrieb: Ist Dir bewusst, wie stark Gravitationswellen abgestrahlt werden und wie stark deren Wirkung ist? Vergiss es.


Immerhin erzeugt der Jupiter Gravitationswellen mit einer Leistung von 1 kW pro Umlauf um die Sonne. Das ist doch schon was, sei doch nicht so ein Spielverderber!

Naja, dafür wendet er auch nur 1 kW auf. cool)

...aber "pro Umlauf" klingt, als ob er die Leistung jedesmal steigern würde .... :whistle:

Das Problem ist ja eher, dass es ihm selbst rein gar nichts nützt, denn die Wirkungen innen und außen gleichen sich "ziemlich genau" (womöglich ist ja der Bahnkrümmungsradius behilflich) aus, sofern eine selber erzeugte GW überhaupt auf den Erzeuger wirken kann. :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 17:22 #54731

ra-raisch schrieb: ...aber "pro Umlauf" klingt, als ob er die Leistung jedesmal steigern würde .... :whistle:


War so nicht gemeint...

ra-raisch schrieb: Das Problem ist ja eher, dass es ihm selbst rein gar nichts nützt, denn die Wirkungen innen und außen gleichen sich "ziemlich genau" (womöglich ist ja der Bahnkrümmungsradius behilflich) aus, sofern eine selber erzeugte GW überhaupt auf den Erzeuger wirken kann. :(


Meines Erachtens nimmt die kinetische Energie des Jupiters entsprechend ab...

Wobei für mich noch immer nicht ganz klar ist, weshalb zwei umeinander rotierende Körper auch unter Idealbedingungen immer GW abstrahlen... Was sorgt dafür, dass sie das tun? Es gibt dann ja keine einwirkende Kraft... Bzw. muss sie wohl doch geben, und die nötige Energie dafür scheint die Gravitationsenergie in der Raumzeit zu sein. Aber der genaue Mechanismus? Wir hatten das in einem anderen Kontext schon mal angerissen, alleine - mir fehlt das Verständnis...

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Seltsames Patent 02 Aug 2019 20:13 #54739

Arrakai schrieb: Meines Erachtens nimmt die kinetische Energie des Jupiters entsprechend ab....

Ja klar

Arrakai schrieb: Wobei für mich noch immer nicht ganz klar ist, weshalb zwei umeinander rotierende Körper auch unter Idealbedingungen immer GW abstrahlen.

Das Prinzip ist ziemlich einfach. Nach Newton erzeugt jeder Körper ein Gravitationsfeld. Wenn er sich bewegt, bewegt sich das Gravitationsfeld ebenfalls.

Soweit so gut. Wenn er sich nun um sein eigenes Zentrum dreht, passiert gar nichts. Das Feld verändert sich natürlich nicht. Dreht er sich aber um ein extzentrisches Gravizentrum, erzeugt er (im Zeitdiagramm) ein spiralförmiges Gravitationsfeld. Wieso dies Arbeit darstellt, so dass kinetische Energie verloren geht, ist nicht so ganz klar. Dass jedoch Energie transportiert wrid, ist schon einleuchtend, und die muss ja irgendwoher kommen.

Das Gravizentrum wird natürlich am besten durch ein binäres System erzeugt, im Gegensatz zum Planetensystem haben wir hier größere bewegte Massen.

ART benötigt man eigentlich erst in der Endphase der Verschmelzung.
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 03 Aug 2019 15:11 #54773

4) Der hat zuviel Perry Rhodan gelesen..

Da muss ich aber vehement protestieren. Meiner Meinung nach, eher zu wenig!:pinch:

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!!
Folgende Benutzer bedankten sich: Arrakai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien! Gerade zuhause liegt unsere Heimstärke..
Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.. und wir dürfen bei diesen wirklich schönen Zitaten,
nicht den Sand in den Kopf stecken. Also immer schön aufpassen!!

Seltsames Patent 03 Aug 2019 21:57 #54788

Arrakai schrieb: Meines Erachtens nimmt die kinetische Energie des Jupiters entsprechend ab...

Wobei für mich noch immer nicht ganz klar ist, weshalb zwei umeinander rotierende Körper auch unter Idealbedingungen immer GW abstrahlen... Was sorgt dafür, dass sie das tun? Es gibt dann ja keine einwirkende Kraft... Bzw. muss sie wohl doch geben, und die nötige Energie dafür scheint die Gravitationsenergie in der Raumzeit zu sein. Aber der genaue Mechanismus? Wir hatten das in einem anderen Kontext schon mal angerissen, alleine - mir fehlt das Verständnis...

Die nötige Energie komt aus der Rotationsenergie. Sie kommt nicht aus der Raumzeit, sondern geht in die Raumzeit. Vieleicht kann man sich das vorstellen als würde die Raumzeit von der beschleunigten Masse mitgenommen. Der Verlust an Rotationsenergie erzeugt die Bremswirkung am Jupiter.

Aber du wirst fragen: warum gibt es diese Mitnahme nicht bei gleichförmig bewegter Masse? - Weiß ich auch nicht. Oder es gibt die Mitnahme, sie ergibt aber keine Welle. Denn auch ein gleichförmig bewegter Körper ändert das Gravitationsfeld. Vergleich mit der Elektrodynamik: ein beschleunigtes Elektron ergibt eine Welle. ein gleichförmig bewegtes Elekron ergibt einen Strom.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 03 Aug 2019 22:27 #54789

Lui schrieb: Ich möchte herausfinden, ob die Informationen aus folgendem Patent glaubwürdig sind:
patents.google.com/patent/US10144532B2/en
Die PDF hierzu lässt sich herunterladen.


Nun ein Patent sagt nichts darüber ob es Physikalisch möglich ist . das es nicht umgesetzt wurde zeigt das es fiktiv ist und nicht funktioniert .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 03 Aug 2019 22:44 #54790

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Wer sagt, dass es nicht im Geheimen versucht / umgesetzt wurde?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 03 Aug 2019 22:49 #54792

Ein Patent wird gemacht, um sein geistiges Eigentum zu schützen mit dem Ziel, Geld zu verdienen.

Es im Geheimen zu machen, wäre sinnbefreit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 03 Aug 2019 22:51 #54793

Lui schrieb: Wer sagt, dass es nicht im Geheimen versucht / umgesetzt wurde?


Die Tatsache das es öffentlich zugänglich ist , würde es einen wert für die nationale Sicherheit haben wäre es nicht veröffentlicht worden .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Seltsames Patent 03 Aug 2019 22:57 #54794

Manfred S schrieb: Die nötige Energie komt aus der Rotationsenergie. Sie kommt nicht aus der Raumzeit, sondern geht in die Raumzeit.

Die Energie geht auch nicht in die Raumzeit sondern in die GW, natürlich kommt sie aus der Rotation. Die Frage war aber eher, wie....

Manfred S schrieb: Aber du wirst fragen: warum gibt es diese Mitnahme nicht bei gleichförmig bewegter Masse? - Weiß ich auch nicht. Oder es gibt die Mitnahme, sie ergibt aber keine Welle. Denn auch ein gleichförmig bewegter Körper ändert das Gravitationsfeld. Vergleich mit der Elektrodynamik: ein beschleunigtes Elektron ergibt eine Welle. ein gleichförmig bewegtes Elekron ergibt einen Strom.

Guter Vergleich. Der Materiestrom ist aber eben ohne Auswirkung, es gibt kein derartiges Gravitomagnetfeld wie beim EM.....naja, das wäre dann die gravitative Wirkung der kinetischen Energie. Das Magnetfeld ist ja eigentlich nur das Coulombfeld von einem relativ bewegten Beobachter aus gesehen. Ohne Widerstand (Supraleitung oder Elektron im Vakuum) verbraucht es auch keine Energie.....wie die gleichförmige Relativbewegung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 04 Aug 2019 21:28 #54865

ra-raisch schrieb:

Manfred S schrieb: Die nötige Energie komt aus der Rotationsenergie. Sie kommt nicht aus der Raumzeit, sondern geht in die Raumzeit.

Die Energie geht auch nicht in die Raumzeit sondern in die GW, natürlich kommt sie aus der Rotation. Die Frage war aber eher, wie....

Und die Gravitationswelle ist eine Schwingung der Raumzeit, also ist die Formulierung nicht falsch. Ich habe das so indirekt im Hinblick auf das Vorposting formuliert.

Die Frage auf die ich geantwortet habe, war nicht, wie kommt die Energie in die Welle, sondern durch welche Kräfte wird die Rotation abgebremst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent: "Vorrichtung zur Verringerung der Trägheitsmasse" 04 Aug 2019 22:05 #54868

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0
Der gleiche Autor hat auch ein weiteres ähnliches Patent beantragt:
patentimages.storage.googleapis.com/21/5...3a443/US10322827.pdf

Hier wird auch etwas mehr zum Gertsenstein Effekt gesagt.
fas.org/irp/agency/dod/jason/gravwaves.pdf

Gravitation lässt sich wohl nicht nur durch schwere Massen erzeugen!?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 04 Aug 2019 22:36 #54871

Manfred S schrieb: Die Frage auf die ich geantwortet habe, war nicht, wie kommt die Energie in die Welle, sondern durch welche Kräfte wird die Rotation abgebremst.


Die Frage nach der Ursache hast du allerdings nicht beantwortet. Klar ist, dass beim Verlust von kinetischer Energie die Rotation langsamer wird.

Wenn allerdings zwei Kugeln im perfekten Vakuum umeinander rotieren, dann müsste diese theoretisch ebenfalls Gravitationswellen erzeugen Eigentlich müssten sie in dieser Konstellation aber ewig umeinander rotieren, ohne dass sich etwas am System ändert. Tun sie allerdings nicht. Also welcher Mechanismus steckt dahinter?

Oder, wie Rainer es sehr gut auf den Punkt gebracht hat: "Wieso dies Arbeit darstellt, so dass kinetische Energie verloren geht, ist nicht so ganz klar."

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Seltsames Patent 05 Aug 2019 15:26 #54883

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0

Arrakai schrieb:

Manfred S schrieb: Eigentlich müssten sie in dieser Konstellation aber ewig umeinander rotieren, ohne dass sich etwas am System ändert. Tun sie allerdings nicht. Also welcher Mechanismus steckt dahinter?


Doch, das tun sie ja auch! Sie drehen sich ewig umeinander, da im perfekten Vakuum keinerlei Energie abgegeben wird an andere Teilchen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 05 Aug 2019 15:28 #54884

Es gibt nicht nur Fake News sondern auf Fake Patente .

Wollt ihr jetzt wirklich darüber diskutieren wie etwas funktionieren kann das offensichtlich Naturgesetzen widerspricht ?

Heute habe ich ein Video über ein sich schnell durch die Galaxie bewegendes Supermassive Schwarzes Loch gesehen . Beschleunigt wurde es durch die Verschmelzung mit einem anderen SL wobei die erzeugten Gravitationswellen gerichtet abgestrahlt wurden .

Soll ich jetzt ein Patent einreichen das gerichtete Gravitationswellen als antrieb nutzt obwohl doch klar sein müsste das man dazu mehr Energie bräuchte als die Menschheit zur Verfügung stellen kann .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Seltsames Patent 05 Aug 2019 15:36 #54885

Lui schrieb:

Arrakai schrieb: Eigentlich müssten sie in dieser Konstellation aber ewig umeinander rotieren, ohne dass sich etwas am System ändert. Tun sie allerdings nicht. Also welcher Mechanismus steckt dahinter?


Doch, das tun sie ja auch! Sie drehen sich ewig umeinander, da im perfekten Vakuum keinerlei Energie abgegeben wird an andere Teilchen.


Nein, tun sie nicht. Sie geben stattdessen Gravitationswellen ab und verlieren dadurch kinetische Energie.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Seltsames Patent 05 Aug 2019 15:42 #54886

  • Lui
  • Luis Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 14
  • Dank erhalten: 0

heinzendres schrieb: Wollt ihr jetzt wirklich darüber diskutieren wie etwas funktionieren kann das offensichtlich Naturgesetzen widerspricht ?


Die Gravitation ist bis dato die unerklärlichste der bekannten Kräfte.
Man ist heutzutage immer noch auf der Suche nach einer alles zu vereinheitlichten Theorie der Grundkräfte.
Mir zeigt dies, dass es noch eine übergeordnete Theorie/Wirklichkeit gibt, die wir in der bisherigen Physik noch nicht erfasst haben.
Gravitationseffekte, wie aus diesem Patent oder in anderen beobachteten Phänomenen (Gertsenshtein) öffnen uns eine Tür, durch die wir uns schon trauen sollten zu gehen und nicht gleich als Humbug abzustempeln nur weil es in unser jetziges Weltbild nicht passt.

Wie ich bisher herausgehört habe, sind hohe magnetische Felder, hohe Frequenzen und hohe Rotationsenergie die Schlüsselelemente, um die uns umgebende Raumzeit auf eine uns völlig neue Weise zu beeinflussen.

Einsteins Relativitätstheorie hörte ich damals ebenfalls wie Spinnerei an (Was? Alles relativ? Zeit wird langsamer je schneller ich mich bewege? Blödsinn.), bis sie bewiesen werden konnte...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Seltsames Patent 05 Aug 2019 20:54 #54889

Lui schrieb: bis sie bewiesen werden konnte...

Das macht wohl den Unterschied aus ....:P

Außerdem war die SRT von Anfang an mathematisch begründet, aufgebaut auf klaren Axiomen, hat vorher unerklärte Phänomene erklärt und war mit Newton (asymptotisch) konsistent.

Dieses Patent wäre hingegen mit einem Patent auf eine Zeitmaschine vergleichbar, "weil ja Einstein die relative Zeit bewiesen hat".

Lui schrieb: Hier wird auch etwas mehr zum Gertsenstein Effekt gesagt.

Das Wort Gertsenstein kommt in beiden Dokumenten nicht vor.

Hast Du das denn selber gelesen?

ABSTRACT: JASON was asked by staff at the National MASINT Committee of ODNI to evaluate the scientific, technological, and national security significance of high frequency gravitational waves (HFGW). Our main conclusions are that the proposed applications of the science of HFGW are fundamentally wrong; that there can be no security threat; and that independent scientific and technical vetting of such hypothetical threats is generally necessary. We conclude that previous analysis of the Li-Baker detector concept is incorrect by many orders of magnitude; and that the following are infeasible in the foreseeable future: detection of the natural “relic” HFGW, which are reliably predicted to exist; or detection of artificial sources of HFGW. No foreign threat in HFGW is credible, including: Communication by means of HFGW; Object detection or imaging (by HFGW radar or tomography); Vehicle propulsion by HFGW; or any other practical use of HFGW. For the relatively weak fields in the lab, on the Earth, or indeed in the solar system (far from the cutting-edge science of black holes of the Big Bang), the general theory of relativity and its existing experimental basis are complete, accurate and reliable.

Lui schrieb: Gravitation lässt sich wohl nicht nur durch schwere Massen erzeugen!?

Ich wüßte zwar nicht wie, aber grundsätzlich kann man Energie in GW umwandeln. Diese werden dann aber keine höhere Energie haben als die, die man reinsteckt ....

Wenn Du also 10 kg um 1 m heben willst, brauchst Du mittels GW sicher (zumindest) die gleiche Energie 10 J wie unter Benutzung eines Hebelarms....und dabei halte ich den Hebelarm für effektiver.

Willst Du aber auf dem Mond einen Effekt hervorrufen, ohne dass es jemand kommen sieht, wären GW vielleicht günstig, sofern man sie halt bündeln könnte, was ich für ausgeschlossen halte...naja mittels Interferenz vielleicht ... irgendwie....oder womöglich wäre die Abwehr von Meteoren ein Anwendungsfeld, wie gesagt wenn man sie effektiv erzeugen und bündeln könnte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum