Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Rechtschreibung im freien Fall

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 15:53 #14532

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Dass es um die Rechtschreibung nicht gut bestellt ist, dürfte bekannt sein.
Der Artikel in der NZZ ist aufschlussreich.
www.nzz.ch/gesellschaft/korrektes-deutsc...ernt-sein-ld.1290509

Wer sich traut, mag folgenden Test machen. Es gilt 20 Fehler zu finden (ganz ohne Fremdwörter !)
www.nzz.ch/gesellschaft/testen-sie-ihr-s...-albtraum-ld.1290536
Ich gestehe, dass ich nicht alle sah.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Heliumballon im freien Fall12.57Donnerstag, 26 Mai 2016
Doofe Frage zum freien Fall im Vakuum12.3Mittwoch, 01 März 2017
TIPSI Fall 1: TIPSI kann nicht alle Galaxien erreichen5.26Sonntag, 25 Juni 2017
TIPSI Fall 2: TIPSI kann irgendwann jede Galaxie erreichen.5.26Dienstag, 20 Juni 2017

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 16:30 #14534

Die internationale Staatengemeinschaft lässt teglich 10.000 Kinder verhungern.

Welchen Stellenwert hat in diesem Satz der Rechtschreibfehler?

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: EXCEL, heinzendres

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 16:38 #14535

Hmm- "Hört bloß zu" - wird doch mit "sz" geschrieben- langer Ton -und nicht mit "ss" . Die Korrektur ist falsch.

"Der arme floh" - oder so!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von arminius. Begründung: Kommentar zu Beitrag 2 (Notfallmeldung) an den Administrator

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 17:29 #14537

Wie viele Stunden lernen unsere Kinder in der Schule Achtsamkeit und wie viele Stunden Rechtschreibung und was ist wichtiger?


Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 17:31 #14538

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Vielen Dank Badhofer für den Hinweis auf dieses neueste, wunderbare Video von Joseph.
Er spricht mir aus der Seele.

Gruss Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 17:50 #14539

Mir spricht er auch aus der Seele. Den Ausdruck “Bringschuld“ würde ich allerdings eher durch “Wahrnehmung der Verantwortung“ ersetzen.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 13 Mai 2017 19:48 #14541

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Moin moin digger

an dieser Stelle digger möchte ich euch einen etwas älteren Artikel Empfehlen alder Lasst es euch mal durch den Kopf gehen deine mudder

m.abendblatt.de/hamburg/article106542734...e-Interpunktion.html

Viele Grüße digga M13P4 alder

P.S.: ich habe an dieser Stelle niemanden beleidigen wollen (falls ihr euch angesprochen fühlt - euer Problem), ich habe nur den interpunktuations Regeln gefolgt digger welche im Artikel beschrieben sind deine mudder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von m13p4. (Notfallmeldung) an den Administrator

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 02:05 #14551

Schreiben ist eine Kommunikationsform.

Korrekte Kommunikation ist Teil des Respekts gegenüber dem Kommunikationspartner.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 10:09 #14556

arminius schrieb:

Korrekte Kommunikation ist Teil des Respekts gegenüber dem Kommunikationspartner

Aus Respekt gegenüber unseren Kommunikationspartnern in Afrika beuten wir deshalb keine Neger mehr aus sondern Schwarzafrikaner.
Diese Heuchelei der korrekten Kommunikation hält man im Kopf nicht aus.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 10:17 #14558

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ach Badhofer, wie Recht Du doch hast! Ich selber lege natürlich auch Wert auf die korrekte Schraibwaiße, man sollte auch die Prioritäten richtig setzen können.
Man stelle sich vor, dass eine Hilfslieferung in ein afrikanisches Hungergebiet in Verzug gerät, weil etwas nicht in de korrekten Schreibweise angegeben wurde. Und man erklärt den hungernden Leuten dort, dass es erst nächste Woche etwas gibt.
Wir als Geberländer geben großzügig den Nehmerländern Hilfgüter- ich fühle mich ganz groß!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralf. (Notfallmeldung) an den Administrator

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 10:39 #14559

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Arminius schrieb:

Schreiben ist eine Kommunikationsform.
Korrekte Kommunikation ist Teil des Respekts gegenüber dem Kommunikationspartner.

So sehe ich das auch. 100% Zustimmung!

Badhofer,
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 15:48 #14568

Ihr meint also, dass die Rechtschreibung zu den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gehört? Ich weiß nicht recht?

Ralf schrieb:

Wir als Geberländer geben großzügig den Nehmerländern Hilfgüter- ich fühle mich ganz groß!!!

Wenn man am Jahresende 1 Promille von dem, was man das ganze Jahr genommen hat, wieder zurückgibt, dann kann man sich wirklich ganz groß fühlen. :(

Cyborg schrieb:

Und dieses oft gerne aus gewissen politischen Ecken vorgetragene und einseitige Selbstanklagegesäusel, wonach wir, die bösen Europäer und Amerikaner, die armen anderen Kontinente wie Afrika ausplündern, ist mir zu einseitig. Es wird der gesamten Realität nicht gerecht. Neben natürlich vorhandenen Ungerechtigkeiten im Welthandel und argen politischen Kräfteverhältnissen (innerhalb armer Länder und auch in ihrem Verhältnis zu den reichen Nationen) ist oft auch ein gehöriges Maß an Eigenschuld für mißliche Zustände in der Dritten Welt anzutreffen (laissez-faire Mentalität).

Es gibt keine Schuld, weder europäische, amerikanische oder afrikanische oder sonstige. Schuld ist eine Erfindung der Religionen, da man schuldig-fühlende leicht manipulieren kann. Es gibt nur einen Sachverhalt (in diesem Fall einen historisch gewachsene Sachverhalt). Es gilt, den Sachverhalt neutral wahrzunehmen. Was ist unser Anteil (der europäische oder amerikanische), was ist der afrikanische Anteil oder sonstiger? Alle tragen etwas dazu bei. Niemand macht die jetzigen Situation glücklich. Man sieht jedoch immer nur den Anteil der anderen und selten den eigenen. Niemand ist zufrieden damit, doch ohne den Sachverhalt so darzustellen, wie er wirklich ist, kann man an dieser Situation nicht rütteln.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 16:32 #14570

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Natürlich gibt es größere Probleme als die Rechtschreibung. Aber ist nicht auch eine stabile Demokratie auf mündige Bürger angewiesen? Setzt nicht auch Mündigkeit und kritisches Reflektieren über das eigene Leben und die Gesellschaft eine gewisse Bildung und Kenntnis geschichtlicher Zusammenhänge voraus?
Vielleicht bin ich nun wirklich schon altmodisch, aber für mich ist klare Begrifflichkeit und strukturelles Denken auch eine Voraussetzung für einen mündigen Bürger. Es muss nicht jeder ein rhetorisches Genie sein, aber er sollte sich halbwegs in Wort und Schrift ausdrücken können. Und da gehört eben Rechtschreibung dazu.

Und wer sich über die großen Ungerechtigkeiten in der Welt oder die Ausbeutung der Dritten Welt beklagt, dem empfehle ich Folgendes:
Lebe materiell bescheiden.
Kaufe bewusst ein, und zwar so, dass es der Dritten Welt möglichst nicht schadet, eher nützt.
Für jeden Euro, den du deinen Kindern oder Enkeln zusteckst, spende auch einen für wohltätige Zwecke.
Spende die Hälfte des Betrages, der dir am Monatsende übrig bleibt, an die Dritte Welt oder für ein soziales Projekt.

Wer das beherzigt, der mag sich hinstellen und über die Ungerechtigkeiten in der Welt sein Klagelied anstimmen.
Damit kein falscher Eindruck entsteht. Ich beherzige die Ratschläge oben selber nicht. Nach einer negativen Erfahrung mit einem Patenkind in Peru (wohlgemerkt nicht mit der Hilfsorganisation, sondern mit der Familie selber) spenden meine Frau und ich nur noch für die allerärmsten der Armen in der Welt, für die Tiere, den Tierschutz.
Ich weiß, diese Zeilen haben einen gewissen sarkastischen Unterton. Das liegt wohl daran, dass ich zwar sagen darf, dass ich im direkten Umgang und Kontakt mit Menschen als umgänglich, ja gar freundlich gelte, aber in Bezug auf die gesamte Menschheit ein Misanthrop ganz im Schopenhauerschen Sinne bin. Wer meine Meinung zu Transhumanismus und KI kennt, wird dies auch einzuordnen wissen.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 17:34 #14571

Hallo Cyborg
Ich habe auch 2 ganz persönliche Hilfsprojekte hinter mir. Das erste, ein ganz großes, ist sowas von schief gegangen, dass es nur so raucht und staubt. Das zweite ist auch schon lange so gut wie schief gegangen, ich will es nur noch nicht wahrhaben. Doch je mehr ich es zu retten versuche, desto mehr geht es schief. Eine bittere Erkenntnis. Das Thema ist zu komplex, um selbst im kleinen etwas bewirken zu können. Das globale Wirtschaftssystem hat eine Eigendynamik entwickelt, wenn man da den Finger hin einhält, dann bläst es einen weg. Das ergeht jeden so, auch den großen Organisationen. Dieser Eigendynamik, die in der Globalisierung ganz langsam und von allen unbemerkt Fuß gefasst hat, stehen alle hilflos gegenüber. Ich glaube, es muss erst wahrgenommen werden, dass nicht einzelne Player das voran treiben, sonder das System durch seine Eigendynamik außer Kontrolle geraten ist. Meines Erachtens die Herausforderung schlechthin unserer Generation.

Bezüglich Rechtschreibung: Wenn der letzte Fisch aus dem Meer gefischt ist,
wird man erkennen, dass man Rechtschreibung nicht essen kann. :(

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 17:50 #14572

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Badhofer,
hast wohl eh Recht. In Bezug auf die Rechtschreibung liegt die Wahrheit wohl in der Mitte. Einigen wir uns auf unentschieden? :cheer:
Grüße Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 19:05 #14576

badhofer schrieb: Ich habe auch 2 ganz persönliche Hilfsprojekte hinter mir. Das erste, ein ganz großes, ist sowas von schief gegangen, dass es nur so raucht und staubt. Das zweite ist auch schon lange so gut wie schief gegangen, ich will es nur noch nicht wahrhaben. Doch je mehr ich es zu retten versuche, desto mehr geht es schief. Eine bittere Erkenntnis.

jetzt bin ich neugierig , möchtest du mehr darüber schreiben .

aber im grossen und ganzen hätte mir ein besseres deutsch türen geöffnet die mir verschlossen blieben .

und wen auch offtopic
nimmand hat uns gelehrt wie wir macht ausüben die demokratie uns gibt also nutzen wir sie auch nicht .

wen wir etwas ändern wollen müssen wir und alle anderen lernen unsere macht auszuüben .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 19:09 #14577

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180
Hallo heinzendres,

Man kann ja erstmal klein anfangen und sich der Sprache ermächtigen.
Vielleicht wird es dann mit dem Rest einfacher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 19:23 #14581

nein nein , das ist nicht so deutsch ist meine muttersprache .

als kind hat sich alles in mir gegen deutsch gesträubt , meine mutter musste mir die hand führen ich habe geweint . deutsch immer 5 und ein frustierter lehrer der zu meiner mutter sagte das er nach korrecktur meiner diktate selbst nicht mehr wusste wie die wörter geschrieben werden .

ich schreibe wörter immer verschieden falsch und lasse beiträg hier erst durch eine rechtschreibprüfung laufen .
bei diesem beitrag habe ich bewusst darauf verzichtet .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 19:29 #14583

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180
Ah..
Also es es ist nie zu spät, würde ich sagen.
Ich denke, es spielt eine große Rolle, unter welchen Umständen gelehrt wird. Hat man einen miesen Pauker erwischt, kann man bestimmt in solchen Dingen bestens eine Art Trauma entwickeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechtschreibung im freien Fall 14 Mai 2017 19:49 #14585

heinzendres schrieb: nein nein , das ist nicht so deutsch ist meine muttersprache .

als kind hat sich alles in mir gegen deutsch gesträubt , meine mutter musste mir die hand führen ich habe geweint . deutsch immer 5 und ein frustierter lehrer der zu meiner mutter sagte das er nach korrecktur meiner diktate selbst nicht mehr wusste wie die wörter geschrieben werden .

ich schreibe wörter immer verschieden falsch und lasse beiträg hier erst durch eine rechtschreibprüfung laufen .
bei diesem beitrag habe ich bewusst darauf verzichtet .


Nun ja, das geht ja noch, lesen und verstehen kann mans ja.
Da gibt es Texte mit bedeutend mehr Fehlern, die teilweise so stark sind, dass sie sinnentstellend wirken, bestenfalls ergibt der Text keinen Sinn.

Zum Trost gibt es ja erstens die Rechtschreibkorrektur und zweitens hat jeder so seine Stärken und Schwächen, ich z. B. bin recht gut in Deutsch, in Rechtschreibung überhaupt, auch im Englischen, dafür habe ich erhebliche Defizite im Kopfrechnen.

Ich nehme an, du bist sehr gut im Kopfrechnen oder auf einem oder gar mehreren anderen Gebieten. Die Natur ist stets um Ausgleich bemüht, in der Summe sind wir alle gleich schlau (oder dumm?).


An die Allgemeinheit:

Ja, es gibt einen Trend hin zu Fehlern in der Rechtschreibung, sogar in amtlichen Dokumenten oder in der Werbung oder fest gedruckt auf Packungen, schaut mal genau hin.

Ich bedaure das, sehe aber auch, dass es größere Probleme in der Welt gibt.

Die Welt ist halt im stetigen Wandel begriffen, zu meiner Schulzeit waren Kinder, die viele Fehler im Diktat hatten, einfach nur dumm. Das gleiche galt für Kinder mit Rechenschwächen, vor allem im Kopfrechnen.

Heute sagt man, dass Rechtschreibschwäche eine Krankheit sei und man hat auch gleich den passenden Namen dafür erfunden: Legasthenie.

Ob das nun gut oder eher schlecht ist, weiß ich nicht, allein, es ist so.

Das müssen wir hinnehmen.



Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
Letzte Änderung: von udogigahertz. Begründung: Rechtschreibfehler korrigiert (Notfallmeldung) an den Administrator

Rechtschreibung im freien Fall 15 Mai 2017 10:53 #14601

Obwohl ich nicht frei von Fehlern bin, werfe ich gerne verbale Steine auf Rechtschreibmuffel im Internet, da ich aber Angst davor habe einen Legastheniker zu treffen, der einfach nichts dafür kann, dass seine Wörter kreativ aussehen, lass ich es am Ende doch lieber sein.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Rechtschreibung im freien Fall 15 Mai 2017 18:01 #14611

udogigahertz schrieb: Ja, es gibt einen Trend hin zu Fehlern in der Rechtschreibung, sogar in amtlichen Dokumenten oder in der Werbung oder fest gedruckt auf Packungen, schaut mal genau hin.


Das wundert mich nicht. In meiner Schulzeit hatten wir sehr viele Diktate geschrieben und Diktate waren ganz wesentlich etwa für den Übertritt ins Gymnasium.

Bei meinen Kindern spielt im Deutsch-Unterricht die Rechtschrift dagege eine deutlich untergeordnetere Rolle. Daher ist für mich nicht verwunderlich, dass das Rechtschreibniveau sinkt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Rechtschreibung im freien Fall 15 Mai 2017 18:28 #14614

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
heinendres schrieb:

als kind hat sich alles in mir gegen deutsch gesträubt , meine mutter musste mir die hand führen ich habe geweint . deutsch immer 5 und ein frustierter lehrer der zu meiner mutter sagte das er nach korrecktur meiner diktate selbst nicht mehr wusste wie die wörter geschrieben werden .


Meine Kritik richtet sich nicht gegen dich oder allgemein Legastheniker. Ich meine Leute, die sich nicht bemühen. Und deine Inhalte sind ok und interessant.
Udo hatte schon Recht, Schwächen haben wir alle. Ich habe und hatte noch nie einen guten Orientierungssinn, vor allem nicht in Städten, weswegen ich ein ausgesprochener Stadtmuffel bin.
Du bist um die Rechtschreibhilfe froh und ich bin dankbar, dass es jetzt ein Navi gibt, weil es mich wieder ein Stück weit von meiner Frau unabhängiger macht. :cheer: :cheer:
Welch ein Segen doch die Technik für uns beide ist, gell.
Liebe Grüße
Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Rechtschreibung im freien Fall 15 Mai 2017 19:54 #14618

Ich selbst war als Schüler eine Katastrophe! Oftmals gab's eine halbe Note Abzug wegen zu vielen Fehlern im Aufsatz, meine Note in Deutsch war bis zum Ende der siebten Klasse nie besonders gut, immer 3 oder 4, dann wurden Diktate abgeschafft und ich hatte auf einmal eine 2 und in der Oberstufe dann sogar eine 1 bzw. immer über 13 Punkte.

Was mir persönlich wirklich viel gebracht hat war ein Deutschkurs als Erwachsener im Laufe einer Umschulung. Seit diesem Kurs, der gar nicht mal besonders intensiv war, sitzt die Rechtschreibung zum größten Teil.

Ich bin zwiegespalten. Einerseits will ich nicht, dass Kinder demotiviert werden und Diktate sind demotivierend. Niemand mag es gerne mit seinen Fehlern konfrontiert zu werden, und Kinder erst recht nicht. Andererseits ist Rechtschreibung wichig, wenn man im schriftlichen Ausdruck als Erwachsener ernst genommen werden will.

Ich beobachte mich oft selbst, dass ich Texte in Foren lese wie z.B.: "dass spilt eine fölig anre Rohle da kan eim schon was zu bringen tun.", dass ich den Autor dieser Wörter sofort weniger ernst nehme als jemanden der einen orthographisch und grammatikalisch korrekten Satz schreibt, auch wenn der Erste womöglich inhaltlich näher an der Wahrheit liegen könnte, mein Gehirn hat ihn schon weg sortiert.

Aus diesem Grund halte ich es für angebracht, dass man spätestens als junger Erwachsener an den eigenen Rechtschreibskills feilt.

Im Büro halte ich diese hingerotzten E-Mails ohne Interpunktion oder Groß- und Kleinschreibung sogar für eine unterschwellige Respektlosigkeit dem Empfänger gegenüber, aber das ist eine eigene Geschichte.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Rechtschreibung im freien Fall 16 Mai 2017 08:43 #14622

  • ZenForAll
  • ZenForAlls Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich leide an einer Krankheit wodurch mein Gehirn manchmal Buchstaben ausblendet, wenn ich ein Rechtschreibfehler mache sehe ich zwar das es falsch ist aber ich sehe nicht wo das Problem ist, dank der Autokorrektur kann ich mich gesittet mitteilen.
Wie "badhofer" uns mitteilte. Das ist Belanglos wenn es um Fundamentales geht.
Der Inhalt is wichtiger wie der Rahmen. Schein und Sein ist doch die Frage. Viele Journalisten sind fähige des Scheins --> Rechtschreibung aber unfähig das Wahrhaftige zu erkennen --> Sein. Somit wird eine Schein Wirklichkeit mit schönen Worten deklariert.

Letztendlich es geht darum sich mitzuteilen, so das Dein Gegenüber Dich versteht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechtschreibung im freien Fall 16 Mai 2017 15:46 #14624

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Zenforall:

Letztendlich es geht darum sich mitzuteilen, so das Dein Gegenüber Dich versteht.

Genau. Aber deshalb ist eine strukturierte Sprache mit klaren Begriffen wichtig. Sonst kannst du deine Inhalte, vor allem komplizierte, nicht vermitteln. Und da gehört eben auch Rechtschreibung und Syntax dazu. Es kommt dann auch noch der psychologische Aspekt ins Spiel. Zum einen verlangt es die Höflichkeit gegenüber anderen und ab einer gewissen Ebene in der geschäftlichen und gesellschaftlichen Praxis ist es erforderlich, um ernst genommen zu werden. Flüchtigkeitsfehler, meinetwegen, aber grobe Sachen sind dann einfach tabu.
"Sehr geerter Herr xy, gerne wührde ich sie in der Angelegenheid mal kontaktiren."
Die Person, die so geschäftlich kommuniziert, kann fachlich noch so gut sein, sie hat deutliche Nachteile sich gegen Konkurrenten zu behaupten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Rechtschreibung im freien Fall 17 Mai 2017 02:21 #14635

Hmm. Rechtschreibung ist ein sehr interessantes Thema. Ich selbst mache Fehler (Mensch - hier - meld). Die meisten unbewusst, wenige bewusst. Ich sehe geschriebene Worte, oder besser gesagt Sprache, als ein Ausdrucksmittel. Und damit halte ich Sprache für Kunst oder zumindest für etwas was der Kunst sehr nahe steht. Sprache und eben auch die aufgemalten Symbole für die Laute, halte ich für eine Interpretationsgeschichte, Interpretationsding oder Interpretationssache. Egal was ich aufschreibe oder wie ich es aufschreibe, es wird von jedem anders Verstanden. Das aber nur am Rande. :) Die Sprache im allgemeinen ist einem ständigen Wandel unterlaufen, und Rechtschreibregeln können da eigentlich nur hinterherhinken.
Was ich meinerseits eigentlich etwas schade finde ... oder - nein ... sehr betrüblich finde, ist das die Anzahl der benutzten Worte drastisch gesunken ist. Was wohl damit zusammenhängt, das man sich nicht mehr allzuviel zu sagen hat, also inhaltlich.
Und, wie in der Kunst, sehe ich einen geschriebenen Satz wie ein Bild. Es hat einen Rahmen (Punkt, Komma, Strich) und dann ist's eigendlich egal ob darin alles klein geschrieben wurde z.B. Natürlich ist es etwas verstörend wenn jemand aus einer "Krähe" eine "Krehe" macht. Es ist als ob jemand eine schwarze Möwe malt, aber, mein Gott, es gibt schlimmeres als seinen Interpretationssektor im Gehirn zu benutzen. Nämlich ein nicht-vorhandener Rahmen. :D
So kann man die Sache sehen. :)
In meinem Beruf kommt es nur auf Folgendes an: Der Sender hat sicherzustellen, das der Empfänger verstanden hat, was man von ihm will. Da gibt es kein: "Hast du nicht richtig zugehört/gelesen?" Ein gemeinsamer Sprach- oder Schreibstil nach bestimmten Regeln ist da eindeutig von Vorteil. Wobei es nicht unbedingt die deutschen Rechtschreibregeln sein müssen. ;)
Ich hoffe, ich hab mich verständlich ausgequetscht und niemand hat jetzt einen Fussabdruck auf der Krawatte. ;)

MfG ich

PS: Verzeiht mir etwaige Rechtschreibfehler. :D
PPS ... und Interpunktionsfehler :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum