Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Physik studieren um jeden Preis ?

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 22:06 #15513

Hallo , ich bin Michael Bj.80
Ich interessiere mich sehr für die Natur der Dinge und würde wirklich gerne Physik studieren.
Im Moment (die letzten 9 Jahre) bin ich jedoch beruflich sehr stark eingespannt (60-80 Stundenwoche).
Trotzdem nutze ich jede freie Minute bis spät in die Nacht hinein um mich in Mathe und Physik weiterzubilden.
Für das Studium müsste ich jedoch meinen Beruf teilweise oder ganz aufgeben.

IST ES DAS WERT ???

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 22:26 #15515

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 325
  • Likes: 12
  • Dank erhalten: 105
Hallo Michael,

was mir als erstes dazu einfällt, ist die Frage, wie dein Verhältnis zu deiner Arbeitstäigkeit sein mag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

:-) Ich glaub, dich knutschen zwei Elche!

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 23:01 #15520

Gute Frage.
Ich arbeite in einer Autowerkstatt mit 4 Mitarbeiter
Mein Aufgabenbereich umfast Kfz-Elektrik, Karrossriebau, Lehrlingsausbildung, Buchhaltung, Marketing.
Ich bin der einzige der nicht kündigen kann, denn ich bin der Chef.

Meine Arbeit führe ich nur aus reinen pflichtbewusstsein meinen Kunden und Angestellten gegenüber aus.
Mit Geld und Luxus kann ich nichts anfangen und lebe daher minimalistisch.
Ich muss mich ständig weiterentwickeln , nur kann ich das dort nicht mehr.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .
Letzte Änderung: von michael111.

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 23:03 #15521

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Moin Michael,

ich würde sagen, dass es darauf ankommt was du dir vom Studium versprichst. Willst du Erkenntnisse? Dann geht es auch ohne obwohl schaden kann es nicht. Willst du als Physiker arbeiten? Dann kommst du da nicht Drumherum.

Viele Grüße, M13P4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 23:20 #15523

Die Erkenntnis ist das eine

Im Selbststudium allein zu Hause kann man sicherlich einiges lernen, aber ohne geistigen Austausch mit Gleichgesinnten fehlt ein Teil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .

Physik studieren um jeden Preis ? 11 Jun 2017 23:40 #15524

Hallo Michael111,
jeder von uns hat nur ein Leben.
Jeder von uns stellt sich über kurz oder lang die Frage, warum existiere ich, wie funktioniert diese Welt und warum existiert überhaupt etwas.
Die Menschen finden auf viele Fragen bis heute keine endgültigen Antworten. Auf viele naturwissenschaftliche Fragen aber schon. Deshalb haben wir auch so eine ausgefeilte Technik, als Folge dieser Erkenntnisse!
Ich habe mir vor Beginn meines Studiums die Frage gestellt: was kann man wissen und was muss man glauben.
Ich habe mich dann für das mir größt mögliche und zugängliche Wissen entschieden. Ich hab es nie bereut, bis heute nicht. Naturwissenschaft ist von der Arbeitsmethode und von den erreichten Erkenntnissen her unschlagbar.
Wenn du über die nötige Zeit und die nötigen Mittel verfügst und das auch noch in dein soziales Umfeld integrierbar ist, dann zögere nicht. Der Wissenskosmos, der sich hier auftut, ist unbeschreiblich. Einschränkend muss ich aber bemerken, dass der Aufwand, den man treiben muss, nicht zu unterschätzen ist.
Also unter den vielen Aspekten ist es eine Frage der Abwägung, aber wenn möglich, dann los.
Grüße
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 12 Jun 2017 12:33 #15557

  • ClausS
  • ClausSs Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 1589
  • Likes: 29
  • Dank erhalten: 419
Grundsätzlich kenne ich (wie denke ich jeder) Leute, die mit einer beruflichen Neuorientierung das große Los gezogen haben und damit das Hobby zum Beruf gemacht haben. Genauso kenne ich aber auch Leute, bei denen sich eine berufliche Neuorientierung als Sackgasse herausgestellt hat (weil die neue Aufgabe dann doch ganz anders war als gedacht oder weil sie es nicht geschafft haben). Daher würde ich mir an Deiner Stelle überlegen, auf welcher Ebene mich Physik interessiert. Was ich damit meine, ist schwer auszudrücken, ich versuche es mit ein paar Fragen, die man sich selbst stellen kann:

Will ich nur die groben physikalischen Zusammenhänge verstehen oder will ich die Dinge auch mathematisch exakt im Detail rechnen können? Ist die Ebene, die im Studium vermittelt wird, auch die Ebene, die mich interessiert? Sind die Studieninhalte (Mechanik, Elektrodynamik, usw.) auch die Dinge innerhalb der Physik, die ich wissen will? Bildest Du dich physikalisch mit Büchern weiter, die auch im Studium verwendet werden? Liegen dir diese Bücher?

Wenn Du die meisten der obigen Fragen für dich mit ja beantwortest, dann denke ich solltet Du Physik studieren. Sonst würdest Du möglicherweise später permanent denken, warum habe ich nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Letzte Änderung: von ClausS.

Physik studieren um jeden Preis ? 12 Jun 2017 21:12 #15592

Den Wunsch die Welt zu verstehen habe ich schon immer in mir getragen.
Die Physik ist für mich das Werkzeug dafür.
Ob ein Studium für mich ernsthaft infrage kommt habe ich natürlich ausführlich überdacht.
Ich habe mich über Inhalte und den Ablauf des Studiums informiert, und
Online Vorlesungen zum 1. Semester in Physik und in Mathematik angesehen (Universität Wien Fakultät für Physik mit Prof. Paul Wagner)
Bis vor 6 Monaten konnte ich mit Differentialgleichungen oder Vektoren noch nicht viel anfangen( kein ABI ).
Zur Vorbereitung auf das Studium habe ich in 32 x 90 Minuten Einzelunterricht (auf 6 Monaten verteilt)
Mein ABI in Mathematik nachgeholt. Dabei habe ich meine Leidenschaft für Mathe wiederentdeckt.
Zur Zeit beschäftige ich mich mit den Brückenkurs der von der Uni angeboten wird.


Ich werde wohl zur Probe das erste Semester studieren und dann für mich entscheiden ob es das ist was möchte.

Danke für eure Anregungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .
Letzte Änderung: von michael111.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 17:28 #17242

Hallo Michael,

so einen Wunsch hatte ich auch einmal.
Ich war aber schon 58 als ich dann mit Physik anfing.

Aber meine Freude verflog sehr schnell.

Für die Übungsblätter brauchte ich mehr als 20 Stunden in der Woche, dann noch die Vorlesungen.
Da ich ein schlechtes Gedächnis habe, war der Nutzen nicht so groß.

Ich bekam keinen Kontakt zu den Kommilitonen. Der Altersunterschied ist wohl zu groß gewesen.
Deshalb war ich ein Einzelkämpfer und das macht keinen Spass.

Da ich ja keinen Abschluss gebraucht habe, hab ich mich dann auf ein paar interessante Astronomievorlesungen beschränkt.

Michael schrieb: "Im Selbststudium allein zu Hause kann man sicherlich einiges lernen, aber ohne geistigen Austausch mit Gleichgesinnten fehlt ein Teil."

Das ist ein guter Punkt, aber vielleicht finden sich im Forum ja gleichgesinnte Menschen,
mit denen man gemeinsam lernen kann.

MfG
egonotto
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Letzte Änderung: von egonotto.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 19:22 #17249

Danke egonotto das du mir deine Erfahrungen diesbezüglich mitgeteilt hast.

Meiner Meinung nach habe ich mich so gut wie es mir möglich ist auf das Studium vorbereitet.

Ich habe ein schnelle Auffassungsgabe und ein fast fotografisches Gedächtnis.-->( Das gilt nur für Sache die mich interessieren .;) )

Durch meine rationale Art und fast zwanghaften Perfektionismus habe ich unter anderem mit (zwischenmenschliche) sozialen Interaktionen so meine Schwierigkeiten .

Ich habe mich bereits an der Uni eingeschrieben . Im Oktober geht es los :cheer:
Leider nur in Teilzeit neben dem Beruf und nur das erste Semester zur Probe.
Danach werde ich mich entscheiden und meine Prioritäten neu ordnen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .
Letzte Änderung: von michael111.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 20:04 #17252

Hallo Michael,

ein gutes Gedächnis ist sehr hilfreich.

Noch zwei Tipps:

Besorg Dir von der Fachschaft alte Prüfungen und arbeite sie vor der Prüfung durch.

Schau Dir die Bücher
Klaus Jänich Mathematik 1 Geschrieben für Physiker und
Klaus Jänich Mathematik 2 Geschrieben für Physiker
mal an.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du sie gern stellen.

Viel Erfolg für Dein Studium.
MfG
egonotto
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 20:27 #17253

Die Musterklausuren die von der Uni Online gestellt wurden, habe ich schon bearbeitet.
Fachliteratur die zum 1.+2. Semester empfohlen wird habe ich mir Neu zugelegt .

Zur Zeit investiere ich ca. 2-3 Stunden Täglich, nach der Arbeit versteht sich.
Natürlich ist es schwierig zeitlich alles unter einen Hut zu bringen.
Arbeit , Physik , Familie und diverse andere Projekte.

PS. egonotto hast die die Übungszettel noch ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .
Letzte Änderung: von michael111.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 20:49 #17255

Hallo Michael,

Du hast geschrieben:
"Fachliteratur die zum 1.+2. Semester empfohlen wird habe ich mir Neu zugelegt "
Jetzt kommt bei mir die Neugierde durch.
Welche Bücher sind das?

"PS. egonotto hast die die Übungszettel noch ?"
Da muss ich mal suchen, Aber es denke das ich da noch einiges haben müsste

MfG
egonotto
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Letzte Änderung: von egonotto.

Physik studieren um jeden Preis ? 15 Jul 2017 21:12 #17256


Physik 1+2 Dransfeld/Kienle/kalvius
Analysis 1 Königsberger
Lehrbuch der Analysis Teil 1 Heuser
Experimentalphysik 2 Demtröder
Rechenmetoden für Studierende der Physik im ersten Jahr (Weihnachtsgeschenk)


Eine Formelsammlung fehlt mir noch.
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: egonotto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .

Physik studieren um jeden Preis ? 16 Jul 2017 05:22 #17285

Hallo Michael,

Kalvius war mal in der TUM. Die Bücher davon waren die Standardbücher für die Experimantalphysikvorlesungen.
Königsberger war auch in der TUM.

Ach ja es gibt von Thomas Klose gute Vorlesungen in youtube.com. Er kann es nur nicht leiden wenn man zu spät kommt:)

MfG
egonotto
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 16 Jul 2017 10:14 #17293

Super , Dankeschön,
Dann werde ich mal schauen ob etwas neues für mich dabei ist.
Ich habe mir die hier angesehen ---> www.youtube.com/channel/UCt6PF5PmXFwzHCtdIc8X2fw

egonotto was hast du vor dem Studium beruflich gemacht.?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .

Physik studieren um jeden Preis ? 16 Jul 2017 14:36 #17315

Hallo Michael,

ich war in der zentralen Technikabteilung eines Konzerns.


MfG
egonotto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 16 Jul 2017 19:18 #17334

egonotto schrieb:
ich war in der zentralen Technikabteilung eines Konzerns.

Hat dir das Studium etwas gebracht?
Wieviel musstest du von deinem alten Leben aufgeben?
Was hättest du im nachhinein lieber anders gemacht?
Welche berufliche Tätigkeit übst du jetzt aus?
Wie ging / geht deine Familie damit um?
Welche Pläne hast du für die Zukunft?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Ein Perfektionist muss sich keine Mühe geben, er sollte sich bloß beeilen .
Letzte Änderung: von michael111.

Physik studieren um jeden Preis ? 17 Jul 2017 00:01 #17356

Hallo Michael,

das Physikstudium hab ich erst begonnen, nachdem ich mein Arbeitsleben beendet hatte.

Ob es mir was gebracht hat, ist schwer zu sagen.
Fachlich sicher nicht viel, aber ich hab es ja abgebrochen.
Ausserdem hab ich ja leider ein sehr schlechtes Gedächnis.

Ich habe aber den modernen Studienbetrieb kennengelernt.
Im Gegensatz zu früher erscheint er mir sehr verschult.

Meine Situation ist also mit Deiner nicht zu vergleichen.

Noch was:
Es gab wunderbare Analysis Bücher von Hans-Jörg Reiffen und Heinz Wilhelm Trapp vom B.I.Wissenschaftsverlag.
Einführung in die Analysis I bis III
Die sind leider schon lang vergriffen.
Aber vermutlich kann man sie sich noch ausleihen.

Diese Bücher sind sehr sauber geschrieben.
Es wird z.B. nicht angenommen, dass der Leser die natürlichen Zahlen kennt, sondern sie werden sorgfältig eingeführt.
Man kann damit nicht nur Analysis lernen, sondern auch wie man sich ausdrückt.

MfG
egonotto










MfG
egonotto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

Physik studieren um jeden Preis ? 09 Aug 2017 09:03 #18371

Du hast sicherlich die Möglichkeit, dein Business so zu organisieren, dass für deinen Lebensunterhalt gesorgt sein wird. Das ist nun mal die Grundlage für jedwede neue Entscheidungen.

Ich bin einiges älter als du BJ 58, habe eine Nachhilfeschule und bedauere es sehr häufig, dass mir mein Leben keinen Platz in der Forschung gegeben hat. Ich denke zwar auch in Irrtümern, bin nicht immer die Schnellste, aber ich gehe Dingen auf den Grund. Ich habe ein untrügliches Gefühl für Widersprüche. Ich höre in den Youtubevorträgen sofort, wenn jemand das Referierte durch und durch verstanden hat und wenn nicht. Natürlich fehlen auch mir Kommunikationspartner und das ist der Grund, warum ich hier gelandet bin. Hätte ich eine Universität mit astrophysischer Ausrichtung in der Nähe, würde ich mich als Gasthörerin einschreiben lassen. Leider sitze ich mit meiner Nachhilfeschule am Arsch der Welt.
Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: michael111, egonotto

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutretten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum