Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Waffengesetze im den USA

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 17:30 #51860

Felsentreu schrieb: Impfen ist eine Waffe gegen Viruskrankheiten.


Ich würde das jetzt eher nicht als Waffe bezeichnen sondern mehr als so ne Art von Schutzschild.
Viren (als Waffe gesehen) haben die Möglichkeit uns zu töten aber durch unseren Schutzschild (Impfungen) können
sie das nicht.

Das mit den Waffen ist glaub ich sowieso nicht so einfach zu beantworten. Da muss man ganz tief in die Evolution
des Menschen hinab steigen.

Die Fähigkeit Waffen herzustellen war ja in der Entwicklung des Homo sapiens ganz wichtig um überhaupt zu überleben
in der Natur. Wir hatten ja keine Pranken wie die Bären und keine Reißzähne wie die Löwen sondern nur unser Gehirn
um zu überleben. Um Nahrung zu beschaffen und uns vor den überlegenen wilden Tieren zu schützen (schnell auf Bäume
hoch klettern konnten wir ja auch irgendwann nicht mehr) mussten wir uns "Hilfsmittel" erdenken (Waffen). Ohne die gäbe es uns
heute nicht mehr.

Ich denke mal wir haben nur noch nicht verstanden dass wir die Waffen heute (dank unseres Gehirns) nicht mehr
brauchen um in der Natur zu überleben. Wir haben diese natürlichen Feinde von damals längst "besiegt" und überlebt.
Heute schießen wir nur noch wild um uns. Gibt fast gar keine natürlichen Feinde mehr (ausser Bakterien und Viren) also beschießen wir
uns selber :woohoo: und richten uns blind dabei zu Grunde ohne es selbst zu merken (ohne unser Gehirn weiterhin zu benutzen.).

Der Mensch heutzutage ist mit den Füßen noch in der Steinzeit (im Kampf in der Natur zu überleben) aber in den Händen hält er
die Atombombe. Ich glaub wenn er das nicht schafft diese "Kluft" zu überwinden dann war es das für ihn.
Gibt bestimmt andere Wesen in diesem riesigen Universum die das dann besser machen, geht immer weiter (auch ohne uns) :)

LG

Ach PS:

Die Schimpansen in der Fongoli-Region seien möglicherweise ein Modell dafür, welche Rolle die Nutzung von Waffen bei der Jagd auch in den Gemeinschaften der Vor- und Frühmenschen gespielt haben könnten.

Auch Affen bauen Waffen.

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article139570422/Wenn-Schimpansen-Weibchen-zum-Speer-greifen.html
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 18:05 #51861

So ist es, auch ein scharfer Geist oder eine leere Hand lassen sich als Waffe gebrauchen. Deswegen wäre es wohl am sichersten sich selbst das Hirn zu amputieren und sich zusätzlich in eine Zwangsjacke zu stecken, denn nur so kann wirklich sichergestellt werden dass niemand mehr dem anderen etwas tun kann.

Wenn schon denn schon,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 18:26 #51862

Yukterez schrieb: So ist es, auch ein scharfer Geist oder eine leere Hand lassen sich als Waffe gebrauchen. Deswegen wäre es wohl am sichersten sich selbst das Hirn zu amputieren und sich zusätzlich in eine Zwangsjacke zu stecken, denn nur so kann wirklich sichergestellt werden dass niemand mehr dem anderen etwas tun kann.

Wenn schon denn schon,


klar, weil einer nicht differenzieren kann zwischen richtigen Waffen und und alles Gute was man als Waffe nehmen kann, z.b. einem Messer oder einer Hand sollen wir alle Gehirne amputieren, Und danach die Menschen in Zwangsjacke stecken.
Chapeau

Oder wir machen uns her über wirkliche Waffen von der Pistole bis hin zum Kalashnikov über Raketenwerfer bis zur Nuklearbombe.

Und hören auf die Waffe als solches zu verteidigen, die schon richtigerweise in Gefahrensituationen Bspw. von der Polizei eingesetzt werden muss.

Ergänzung.
Klar ist zum Schutz der Bürger für die Exekutive Gewalt, die Waffe wichtig und richtig.
Habe mehrmals gesagt, davon rede ich doch gar nicht, wenn ihr meine Beiträge oben anseht.

Ich spreche vom Streben nach weniger Waffen. Und zwar international durch Friedenspolitik die nicht von der Waffenlobby diktiert wird,
bis hin zur Mobilisierung von noch mehr Mitteln für Soziales (Mehr Jugendförderung, vernünftigere Aufklärung von Schülern und Studenten hinsichtlich sozialer Umgang.
Und viele andere Maßnahmen für die Befriedung von Menschen.

Das Beispiel "Wenn jemand mit ner Knarre vor mir steht, was dann?" ist obsolet, da ja der andere auch keine kriegen soll.

Klar ist das möglich! In den meisten Ländern der Welt.
In DE, FR, ES, IT, TR, ...

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 19:23 #51864

Yukterez schrieb: auch ein scharfer Geist oder eine leere Hand lassen sich als Waffe gebrauchen


Der scharfe Geist (das menschliche Gehirn) mit seiner leeren Hand ist die größte Waffe die auf der
Erde durch die Evolution hervorgebracht wurde. Ohne sie gäbe es uns (den Homo sapiens) nicht . Wir wären
schon lange untergegangen (gefressen worden, verhungert, usw. usf...). Dadurch dass wir dank unseres Gehirns
in der Lage waren so etwas wie Waffen zu entwickeln haben wir in der Natur überlebt.

Die Frage ist jetzt nur: Was machen wir damit .Wir stehen an der Spitze der Evolution und müssen umdenken weil
sonst richten wir uns selbst zu Grunde. Weiss aber nicht wie :(
Bei der Frage gibt`s ja auch immer nur gezanke.

LG Sonni
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 19:39 #51865

Hi,

Mustafa Basaran schrieb: ich gebe auf mit dir zu argumentieren Felsentreu. Es ist gegen die Mühle zu kämpfen und das mache ich nicht. Du verstehst einfach nicht dass die Waffen an und für sich schlecht sind, und nicht situationsbedingt.

Und das habe ich schon mindestens dreimal geschrieben.

aber egal

Felsentreu schrieb: Mit strengen Schusswaffengesetzen wird man nicht alle Gewaltprobleme einer Gesellschaft lösen können, aber doch die, die Schusswaffen erst ermöglichen.


ich habe mich für die strengen japanischen Waffengesetze ausgesprochen. Aber nur rumpoltern "alle Waffen sind in allen Situationen Scheiße" halte ich genauso verbohrt wie die völlige Freigabe von Waffen in privaten Händen oder dass jemand glaubt an und für sich die eine Wahrheit zu kennen.

Ich klinke mich hier aus. Bye
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 13 Mai 2019 19:46 #51866

Felsentreu schrieb: ....alle Waffen sind in allen Situationen Scheiße.....#
Ich klinke mich hier aus. Bye


Wenn du die Beiträge auch richtig lesen würdest anstatt nur zu überfliegen, würdest du auch gelesen haben, dass ich schrieb, dass in gewissen Situationen unabdingbar ist, Waffen zu haben.
Aber das STREBEN nach Waffenlosigkeit in uns allen sein sollte.
Aber ich finde es gut dass du ausklinkst.
Vielen Dank

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 14 Mai 2019 15:54 #51888

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174

Felsentreu schrieb: Hi,

1. bin immer noch verwirrt, nicht wissend ob Z. Jahrzehnte alter oder jünger ist.
2. Du teilst uns deine eigene Wahrheit, Ideologie, mit.
3. Das Waffengesetz in Florida ist nicht Wahnsinn, nicht gut oder schlecht. Es ist.
4. Genau wie die Lichtgeschwindigkeit nicht gut oder schlecht ist.
Vom Anthropologischem Prinzip aus betrachtet, ist ihr Wert gut.
Von einem anderen Prinzip aus bewertet, wäre unser Wert schlecht.
Um gut und schlecht zu trennen, braucht es immer einen Maßstab, in der menschlichen Gesellschaft nennt man das Ideologie.

Grüße

(Aufzählungszeichen von mir nachträglich eingefügt...)

1. Du bist immer noch verwirrt... hm. Nun was glaubst du was ich das Alter betreff meinte.... meines geht gegen 60.. und nun rechne mal.

2. Meine eigene Wahrheit.. Ideologie... soso.. Die Wahrheit ist... "wie des Messers Schneide in des Kindes Hand".
Wahr ist, dass ein gesunder Geist in Frieden mit seiner Umwelt existieren will. Kein unnötiges Leid, keinen unnötigen Schaden an Laib und Leben erfahren will. Alles was diese real machbaren Wünsche, das Streben nach Glück, unterminiert, ist aus menschlicher Sicht prinzipiell zu verurteilen und im Sinne einer funktionierenden Gemeinschaft, durch gemeinsam bestimmtes Handeln abzuwenden.

3. Waffengesetzte sind nur dann gut und im Sinne von 2. wenn sie das Tragen und Benutzen dieser in der Öffentlichkeit verbieten.
Waffen sind an sich nichts schlechtes, wenn sie nicht gegen den Menschen, noch irgendeiner Weise unötig gegen jegliche andere Lebewesen eingesetzt werden. Ich verurteile das Jagen aus sportlichen Gründen, es sei denn der jenige der das Wild schiesst, es auch zu Lebensmittel zwecken nutzt, oder mit dem Abschuss Schaden von Menschen abwendet. Bedrohte Arten wie Elefanten oder sonstwas abzuballern, gehört genauso verboten wie das Töten von Menschen aus irgendeinem wirren Selbstzweck heraus.

4. Die Lichtgeschwindigkeit ist wieder so ein Ding, wo ich dich ähnlich deinen Vorstellungen, was den "Regierung" bedeutet, fragen müsste, was du dir darunter vorstellst. Ich bin mir relativ sicher, dass diese Vorstellung keine absolut zutreffende sein wird. Denn ganz allgemein ist Lichtgeschwindigkeit ein nur schwer zu fassender Begriff. Ohne nun näher darauf einzugehen.. Eine kurze Erklärung von dir "was das ist", wäre allerdings Interessant. Deine bisherigen Erläuterungen zur LG, lassen zumindest zu wünschen übrig, aus meiner Sicht.

Gut Schlecht betreff... mit Verlaub... was soll der "Blödsinn".. wenn Menschen in deiner Umgebung glücklich sind, zu Essen haben und gemeinschaftlich Zusammenwirken, Leid und Hunger anderer veruteilen und jedem die gleichen Rechte und Pflichten zuteil werden lassen, ist das Gut. Wenn die selben, leiden hungern um ihr Leben fürchten müssen, sich gegenseitig zu übervorteilen beginnen, ist das Schlecht. Und zwar für die gesamte menschliche Zivilisation, da wenn jeder so denken und Leben müsste, letztere keine Zukunft hätte. Das kann man aus der Geschichte lernen und auch wie das Gehirn funktioniert...
G. Z.

muss arbeiten...

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 16 Mai 2019 08:43 #51909

Yukterez schrieb: In Großbritannien haben sie das auch probiert, mit dem Erfolg dass seitdem die Messerkriminalität in so einem starken Ausmaß zugenommen hat dass man als nächsten Schritt plant auch alle spitzen Küchenmesser abzuschaffen

Spitze Messer waren gestern, heute sind die stumpfen Löffel dran:



,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 16 Mai 2019 15:49 #51924

Hi lieber Z.,
du schriebst:

Wahr ist, dass ein gesunder Geist in Frieden mit seiner Umwelt existieren will. Kein unnötiges Leid, keinen unnötigen Schaden an Laib und Leben erfahren will. Alles was diese real machbaren Wünsche, das Streben nach Glück, unterminiert, ist aus menschlicher Sicht prinzipiell zu verurteilen und im Sinne einer funktionierenden Gemeinschaft, durch gemeinsam bestimmtes Handeln abzuwenden.


Da gebe ich dir zu 1000% recht. Das blöde ist nur dass es so viele ungesunde / kranke / geistesgestörte Individuen (Geister/ Menschen) gibt
denen es total egal ist mit ihrer Umwelt in Frieden zu leben.

Die Frage ist, was macht man mit denen? Ich weiß es nicht :( .

Ich frage mich z.B.: Was macht ein junges Mädchen wenn es einem Vergewaltiger gegenüber steht und unbewaffnet ist?
Den juckt das nicht, im Gegenteil, um so besser für ihn. Er ist ihr ja körperlich total überlegen und kann sein "Werk"
unbeschadet durchführen. Ohne Waffe ist sie ihm dann völlig hilflos ausgeliefert, evtl. ihr Todesurteil.
Alles nicht so einfach zu beantworten.

Yukterez schrieb: Spitze Messer waren gestern, heute sind die stumpfen Löffel dran.

Ach was, stumpfe Löffel, gibt doch noch Nudelhölzer und Hundi`s , hihi...:cheer:

Liebe Grüße :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 16 Mai 2019 20:40 #51932

Sonni1967 schrieb: Ich frage mich z.B.: Was macht ein junges Mädchen wenn es einem Vergewaltiger gegenüber steht und unbewaffnet ist? Den juckt das nicht, im Gegenteil

Die Politiker die am lautesten nach der Entwaffnung des Volks das sie als ihre Sklaven betrachten schreien auch nicht, denn sie selber machen ohne ihre bewaffneten Securities sowieso keinen Schritt.

,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 16 Mai 2019 21:19 #51933

Hi Yukterez,

Die Politiker die am lautesten nach der Entwaffnung des Volks das sie als ihre Sklaven betrachten schreien auch nicht, denn sie selber machen ohne ihre bewaffneten Securities sowieso keinen Schritt.


Ja, das ist so. Aber nicht nur das, die haben auch direkt ihren persönlichen Notarzt dabei (weiß ich weil mein Chefchen einer davon ist) :lol:

LG
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 17 Mai 2019 04:12 #51939

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Sonni

"1000%"
Ja..s sind immer Nullen im Spiel...manchmal hat es den Anschein es könnten mehr sein als man dachte. Also wenn selbst, sozusagen....Zurechnungsfähig.

Ich frage mich z.B.: Was macht ein junges Mädchen wenn es einem Vergewaltiger gegenüber steht und unbewaffnet ist?

"Ich" ist doch eher "untertrieben". Und du meinst jetzt auf der Strasse unterwegs und nicht.. zu Haus?!

Um Bewegungsunfähigkeit, wo es wohl drauf hinaus läuft, zu bewirken, kann man in lebensgefährlichen Situationen auf Elektroschock (minder tödliche Waffe) zurückgreifen.

Doch vor allem anderen ist Mental wichtig einen relativ "kühlen Kopf" zu behalten. Sonst nützt auch ne österreichische Pershing nix, ähm... MG 74. Der Schütze trainiert solche Situationen und ist Mental mehr oder weniger vorbereitet. Das ist ein ""Vorteil einer Waffe"", die zu selbstverteidigungs Zwecken getragen, das Mentale Training zumindest. In so fern ist jedoch Nahkampfsport ein besserer Weg,, zunächst ohne Waffe. Ein ,,wenig,, Training kann nicht (viel) Schaden... Zuerst mal die Angst abbauen, ohne vorher zuviel davon aufzubauen..

Schließlich noch den Umgang mit moderner E-Pistole üben, falls man dann noch denkt es wäre besser sowas durch die Gegend zu schleppen. Gut, letztere kann auch mal eine sein wo selbst Angi mit Cheffchen und bewaffneten, nicht so gern hingeht. Auch wenns aus grossen Höhen abgesprungen, weltweit nur noch rund 16 Minuten brauch bis grüne oder graue Männchen vom Himmel fallen.. Schwer bewaffnet... natürlich. So einen Kontakt herzustellen dauert aber... ^^^

Im obig versucht zu erklärendem, ist natürlich die Hoffnung begraben Dieter würde sich mal einschalten. Die kühle Kopf Taktik hat zumindest mir immer geholfen... auch wenns mehrere und ziemlich brenzlig.. Je Statur, Verfassung und Angst, zusätzliches, wenns denn sein muss.

Es wäre natürlich blöd wenn der "Jenige" (oder heutzutage ja auch... die Jenige) Angreifer ausgerechnet einen Herzschrittmacher trägt, oder bereits in übler Verfassung. Die Dinger sind nicht gänzlich ungefährlich. Dennoch, wir wissen ja wies enden kann.

LGse Z.
PS: Der futurologische Kongreß
Unbedingt lesen ;) ... muss ich den mal wieder.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 17 Mai 2019 04:34 #51940

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174

Y. schrieb: Die Politiker die am lautesten nach der Entwaffnung des Volks das sie als ihre Sklaven betrachten

Das find ich gut dass das mal ausgesprochen. Ich hätte mich auch nicht sehr viel länger zurückhalten können.

Und... ist schon Irre wenn sich Irre von Irren bewachen lassen, wie´s auf dem Bild so rüberkommt, ich meine die gnä Frau selbstredend.
Sicher nicht ganz unbegründet, da man ja genau weiß... wie schlecht die Welt ist...
Hosea, Kapitel 8, Vers 7

HG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 17 Mai 2019 20:23 #51951

Z. schrieb:

Y. schrieb: Die Politiker die am lautesten nach der Entwaffnung des Volks das sie als ihre Sklaven betrachten

Das find ich gut dass das mal ausgesprochen. Ich hätte mich auch nicht sehr viel länger zurückhalten können.
Und... ist schon Irre wenn sich Irre von Irren bewachen lassen, wie´s auf dem Bild so rüberkommt, ich meine die gnä Frau selbstredend.
HG Z.

a.)
Im Grunde ist es völlig unwichtig, welcher Politiker dies sagt aber das tut. O welche Überzeugungen er hat.
Waffen verboten sehen zu wollen, ist unabhängig von Personen oder deren Gesülze.

- Eine Welt ohne Waffen ist die, die lebenswerter ist.
- Kein Mensch ist als Neugeborener ein Verbrecher und der Mensch von Natur aus gut. Dazu wird er ggfl. später.
- Nur ein paranoider kann auf die Idee kommen, die Natur des Menschen wäre schlecht, und Waffe wäre die einzige Alternative für Frieden, sowohl zivil, als auch staatlich.

Wir müssen als Menschen jetzt handeln, unabhängig, souverän.
Von Quacksalbern die ihre eigenen Schäfchen ins Trockene bringen und dann große Töne spucken.

Und sogar ich weiß,
dass es in dieser Zeit ohne Armee nicht geht,
dass die Exekutive Waffen braucht.
Mir geht es um die ENTwaffnung und ENTrüstung der Staaten sukzessive, Auch zivile Menschen sollen die Alternative für Waffen sehen.



b.)
Messer-Verbot geplant: Bundesrat berät über Waffengesetz
www.morgenpost.de/politik/article2172603...es-Waffengesetz.html
< Zum Video >

Mit Recht.
Wozu braucht man im Bahnhof ein Klappmesser? Paranoiderweise für die Selbstverteidigung! Ja Klar....!
Weg mit den Messern in der Öffentlichkeit.
Und für Korintenka.... Ja, der Chefkoch soll seine Messer schon kaufen können!
Merci.

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 01:23 #51953

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Mustafa,

ohne Armee nicht geht,
dass die Exekutive Waffen braucht.


Die beste Waffe ist der Verstand, beide Institutionen im vollen Umfang damit "bewaffnen", die Devise.


HG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 03:05 #51954

Z. schrieb: Die beste Waffe ist der Verstand, beide Institutionen im vollen Umfang damit "bewaffnen", die Devise.

Verstand ist die beste Waffe ist ganz meine Rede.
Leider müssen sehr viele oder alle Staaten an Abrüstungsverträgen interessiert sein, ansonsten kommt ein Vertrag nicht zustande.

Solange aber Orbans, Trumps, Putins die Welt einheizen, fühlen sich leider auch Deutschland, Frankreich etc. militärisch auf Trab halten zu müssen.

Hier kürzlich:
USA attackieren EU-Pläne für Verteidigungsfonds

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 12:27 #51958

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174

Mustafa Basaran schrieb:

Z. schrieb: Die beste Waffe ist der Verstand, beide Institutionen im vollen Umfang damit "bewaffnen", die Devise.

Verstand ist die beste Waffe ist ganz meine Rede.
Solange aber Orbans, Trumps, Putins die Welt einheizen, fühlen sich leider auch Deutschland, Frankreich etc. militärisch auf Trab halten zu müssen.


Gut das wir uns betreff Verstand einig!

Aber nochmal, die von dir genannten sind nicht wirklich die verantwortlichen. Die können und werden im Endeffekt, gar nichts (wichtiges) entscheiden und sind ganz schnell weg vom Fenster, falls sie nur auf die Idee kommen. Den wirklichen Entscheidern, die im Hintergrund die Fäden ziehen, muss die Macht entzogen werden wenn sich etwas ändern soll.

Von klein Scharmützeln und Geplänkel, Merkel telefoniert mit Putin, Trump telefoniert mit Guaido, Busch Senior mit Gott, Marcon trifft Poposchenko, sollte man sich nicht ablenken, von Welt-Theateraufführungen wie „angeblicher Handelskrieg US vs. China oder OPEC dreht an der Ölpreisschraube“, nicht wie der Ochs am Markt vorführen ...lassen.

Ansonsten wird sich nichts ändern, weder die Waffenproduktion, die Kriege, noch das Klima betreffend. Verstand hilft nur dann wenn die Fakten bekannt die zu jeweiligen Problemen führen.

Spätestens nach dem der Laiendarsteller und Wahnsinnige Massenmörder Adolf Hitler, wie heute historisch überprüfbar, nur auf Grund massivster Finanzierung seiner Partei an die Macht kam, sollte klar sein, dass solche Marionetten lediglich von noch mehr methodischem Wahnsinn auf die Bühne gesetzt. Friedens-Nobelpreisträger Obama, welcher die meisten Kriege die je Drehbuch gerecht veranstaltet, angeblich von den USA (ganz?) initiiert, in seinem Namen durchgeführt, ist noch so eine „Witzfigur“, die nun in seiner Hochglanzvilla mit Privatjet vor der Tür sein Leben fristet. Die gute alte Tellerwäscher-Story, vom Waisenhaus direkt ins Weiße-Haus, par excellence. Wer glaubt denn so was noch... der Weihnachtsmann!?

Erschreckend und schließlich zwingend zu Verstandes gemäßen Resultaten führend, ist die Analyse das China nun exakt die gleiche Show aufzieht. Was diesen Falles allgemein als „Amerikanisierung“ bezeichnet, hat jedoch weder etwas mit dem Kontinent, noch etwas mit dortig verbliebenen gesunden Menschenverstand zu tun. Es läuft wie immer aufs gleiche raus, Waffen, Militär, Raubbau, Umweltzerstörung, fortgeführte Ungleichheit, gefolgt von Propaganda erzeugter geistiger Umnachtung.....

Soll man so was etwa Fortschritt, oder gar „Entwicklung“ nennen? Das einzige was da fortschreitet, sich entwickelt, ist der besagte Wahnsinn, der im obig kurzen Filmausschnitt Kubriks mehr als deutlich.., dem schließlich ein Ende zu setzen. Ohne dabei den Verstand zu gebrauchen wird es nicht gehen...Dito. Solange dieser jedoch mit Nebensächlichem beschäftigt, verbleibt nur mitzumachen was in China fortgeführt.

"Unbewaffnete" Grüße Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 13:29 #51960

Z. schrieb: Friedens-Nobelpreisträger Obama, welcher die meisten Kriege die je Drehbuch gerecht veranstaltet

Das ist richtig, der hat einen großen Teil dazu beigetragen dass keiner abrüsten will weil er seine Angriffe auf andere souveräne Länder oft genau nach dem diese abgerüstet haben ausführte.

Schon verstehen könnend wenn niemand so enden will wie Gaddafi, der erst angegriffen wurde nachdem er denuklearisiert hat,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 15:45 #51961

Z. schrieb:

Die können und werden im Endeffekt, gar nichts (wichtiges) entscheiden und sind ganz schnell weg vom Fenster, falls sie nur auf die Idee kommen. Den wirklichen Entscheidern, die im Hintergrund die Fäden ziehen, muss die Macht entzogen werden wenn sich etwas ändern soll.


Ich frag mich: Wer sind die wirklichen Entscheider die im Hintergrund die Fäden ziehen ? Ich glaub das sind die mit dem größten Kapital,
leider :( . Die bestimmen wo es lang geht und wir Lämmer schweigen.



Überleg, überleg... , Liebe Grüße allen :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 19:50 #51963

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 59
Hi,

Yukterez schrieb:

Z. schrieb: Friedens-Nobelpreisträger Obama, welcher die meisten Kriege die je Drehbuch gerecht veranstaltet

Das ist richtig, der hat einen großen Teil dazu beigetragen dass keiner abrüsten will weil er seine Angriffe auf andere souveräne Länder oft genau nach dem diese abgerüstet haben ausführte.

Schon verstehen könnend wenn niemand so enden will wie Gaddafi, der erst angegriffen wurde nachdem er denuklearisiert hat,


Sehr schön.

Markus Gabriel:

Der Mensch ist das Tier was keines sein will.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 21:19 #51969

Ein schönes Beispiel warum es schwer ist mit Waffenbefürworter zu diskutieren .

www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersic...-vom-Lehrplan-nehmen

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 21:46 #51972

heinzendres schrieb: Ein schönes Beispiel warum es schwer ist mit Waffenbefürworter zu diskutieren

Erstens steht in dem Artikel nix von Waffenbefürwortern, und zweitens gehörst du selber zu den Leuten mit denen ich es schwer fände über Physik oder Mathematik zu diskutieren.

Das Kompliment zurückgebend,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 18 Mai 2019 22:17 #51974

Philzer schrieb:

Der Mensch ist das Tier was keines sein will.

Menschen die dieses erkennen, sind bereits ein Quantensprung der geistigen Entwicklung.
Schon der Versuch nicht nur den Instinkten zu folgen, sondern das aktive Handeln dagegen, zeichnet solche Menschen aus.

Da nun unsere tierische Vergangenheit erst einige tausend Generationen zurückliegt, kann es natürlich nicht immer gelingen. Zu tief sitzen die Urinstinkte ( Angst, Fluchtreflexe, Rivalitäts-, Positionskämpfe usw.) noch in uns.
Dafür braucht man sich schämen. Ich jedenfalls schäme mich meiner Herkunft nicht ( konnte es mir ja nicht aussuchen).
Wenn man davon ausgeht, dass wir erst am Beginn der tatsächlichen Bewusstwerdung stehen, besteht gute Hoffnung, dass der nächste Quantensprung geschafft wird. Wir werden nicht als Halbgötter geboren, sondern haben eine evolutionäre Entwicklung durchzumachen (auch geistig), ob wir wollen oder nicht.

Es nutzt nichts, die Menschheit als abgrund tief schlecht und willenloses Intrument des Unbewussten darzustellen. Für mich können so etwas eigentlich nur völlig emphatielose Menschen, solche Menschen die wohl noch nie Verantwortung und Mitgefühl für andere empfunden haben. Die in ihrem eigenen Ego tatsächlich gefangen sind und sich dann in überheblicher Selbstherrlichkeit wähnen. Genau dieser Schlag Mensch ist der gefährliche und der Weiterentwicklung unfähige Teil unseres Geschlechts.

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967
Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 19 Mai 2019 13:54 #51984

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 59
Waffen oder Das Tier im Menschen

Hi,

Brooder schrieb: Philzer schrieb:

Der Mensch ist das Tier was keines sein will.

Menschen die dieses erkennen, sind bereits ein Quantensprung der geistigen Entwicklung.


Dies - also dieses Zitat dem Inhalt nach - erkennen und verstehen tun eine Minderheit im untersten Promillebereich. o.s.ä.
So wie der Philosoph eben, von dem es ist. (Gabriel)
Die meisten lesen es lediglich als süffisanten Gag.
...
oder der Künstler und das Universalgenie Goethe:

'Er nennts Vernunft und brauchts allein, nur tierischer als jedes Tier zu sein...'

Brooder schrieb: Schon der Versuch nicht nur den Instinkten zu folgen, sondern das aktive Handeln dagegen, zeichnet solche Menschen aus.


Ich versteh Bahnhof.
Was ist das aktive Handeln dagegen?
Wo findet eine reale Abkehr vom Unendlichwachstum/Wildwachstum statt?

Die Masse funktioniert etwa so:
Sie hat einen Sinneseindruck (egal ob in der gelebten Realität oder beim Nachrichtenschauen), dieser löst eine Emotion aus.

Das erweiterte Bewusstsein wird nun quasi missbraucht, ohne eigene analytische Denkleistung - sondern wie Precht formulierte als reine Marketingabteilung, ( ! Analyse wäre zu anstrengend/aufwändig, bzw. wird vom 'Es' nicht zugelassen) diese Emotion (egal welche es beim einzelnen Individuum ist, abhängig bspw. ob er mehr Altruist oder mehr Egoist ist - siehe ESS - etc etc) und evtl. eine entsprechende Handlung/Stellungnahme danach zu rechtfertigen.

Das ist alles! Mehr bringt er, der sog. gesunde Menschenverstand, nicht fertig!

Er fragt nicht danach, warum nun Bürgerkrieg in X oder Y ist.

Gunnar Heinsohn - Warum Syrer nie mehr Deutschland verlassen werden

Er leugnet/ignoriert Kausalität!

Lesch:

Kausalität hat ihre Zeit.

Das würde ihn intellektuell überfordern, und außerdem seine Gefühle kränken!
( Freud: narzisstische Kränkung des tierischen 'Es' durch das denkende 'Ich')
Er ist lediglich fühlwollend im Sein.

Und so kann man nichts in der Welt verstehen, und also auch nichts ändern.
Anders: Man ist und bleibt defizitär in einer vierdimensionalen kausalen Welt! (Mesokosmos)

Daraus resultiert der Zyklus Krieg-Frieden-Krieg als Seinsweise dieser 'komischen' Spezies.

Brooder schrieb: Da nun unsere tierische Vergangenheit erst einige tausend Generationen zurückliegt, kann es natürlich nicht immer gelingen. .... sondern haben eine evolutionäre Entwicklung durchzumachen (auch geistig), ob wir wollen oder nicht.


Dem würde ich zustimmen.
Nur erreicht man eben keine Veränderung, wenn man der Tierheit (wie also dem Unendlichwachstum, egal ob Offroader oder Bevölkerung) immer wieder nur verzeihend hinterherhinkt.

Die Vernunft kann nicht richten, was die Unvernunft angerichtet hat. o.s.ä.

Brooder schrieb: Es nutzt nichts, die Menschheit als abgrund tief schlecht und willenloses Intrument des Unbewussten darzustellen.


Ich habe einige Modelle entwickelt die m.E.n. sehr gut zeigen was ist.
Das ist deutlich mehr als Fühlwollen.
Du darfst diese Modelle gern konkret/analytisch kritisieren.
Und ja, nur emotional betrachtet sind sie eine Kränkung, siehe Freud.

Brooder schrieb: Für mich können so etwas eigentlich nur völlig emphatielose Menschen, solche Menschen die wohl noch nie Verantwortung und Mitgefühl für andere empfunden haben. Die in ihrem eigenen Ego tatsächlich gefangen sind und sich dann in überheblicher Selbstherrlichkeit wähnen. Genau dieser Schlag Mensch ist der gefährliche und der Weiterentwicklung unfähige Teil unseres Geschlechts.


Eine rein emotionale Unterstellung.
Die zudem eindeutig das Fühlen, also die irrationalen Strebungen des Kernbewusstseins, über das Denken stellt.
Gefährlich sind vielmehr diejenigen, und das ist die Masse, die lediglich mit unbegründeter Hoffnung, lediglich blind gestützt auf nur immer mehr instrumentelle Vernunft, einfach immer nur so weitermachen wollen, wie sie es eben schon immer tun. (Katechon versus Apocalypse)

Heidegger fand dazu den Ausdruck 'ontologische Differenz'.
Ich wollte es etwas konkreter.

Das kognitive Defizit


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 19 Mai 2019 14:31 #51985

Hallo Philzer

Die Vernunft kann nicht richten, was die Unvernunft angerichtet hat.


Neee, die Vergangenheit können wir nicht mehr ändern, leider. Aber es hilft ja schon wenn wir erkennen
wo die Fehler lagen. Dann können wir daraus lernen und die Zukunft besser gestalten (oder auch nicht, liegt bei uns).
Lernen wir nix draus, können wir uns auch nicht mehr weiter entwickeln. Dann halt Pech für uns :woohoo:
Dann machen das halt andere Spezis in unserem riesigen Universum.
Hab aber schon Hoffnung dass wir das schaffen, wir haben ja unser gut entwickeltes Gehirn, müssen es nur nutzen lernen ;)

LG
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 19 Mai 2019 15:26 #51986

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Y.

Schon verstehen könnend wenn niemand so enden will wie Gaddafi, der erst angegriffen wurde nachdem er denuklearisiert hat,


Er war noch lange nicht soweit... und ob die Absicht je wirklich bestand, welche zu bauen, ist sehr fragwürdig. Mal abgesehen davon die gesamt nötige Technologie auf die Reihe zu bekommen, wenn das "allwissende Auge" es nicht will, so gut wie unmöglich. Es war einfach die Entscheidung von "oben", die Gaddafi und das gesamte Land in Schutt und Asche gelegt haben.

Zuviel des Guten, Sozial versorgt, Schulen, Medizinisches für jeden zugänglich, sind schon mal der erste Dorn im besagten Auge. Gewinne aus Öl und Gas haben in die Taschen der Konzerne und Banken zu fliessen, nicht in die Hände der Armen. Wo kämen wir denn dahin, wenn diese "Methode" nicht überall umgesetzt. (Genug "Regime"change Beispiele historische)

Solange dass in kleinem Maße abläuft, die Energieresourcen begrenzt, läuft das noch, aber spätestens wenn die Resourcen wesentlich grösser als zunächst geschätzt, ist Schluss mit Lustig. Wenn dann auch noch, die oben besagten, eigenen IDEEN der Hauptdarsteller, entgegen der Vorschriften des "Olymps", zB. einen Goldstandard einführen wollen, Stichwort "Golddinar", spätestens dann ist in so einem kleinen Land keine Wüstenmaus mehr sicher..

Egal ob bis an die Zähne bewaffnet oder nicht. Die vorhandene Waffentechnologie, die lokalen Infiltrationsmöglichkeiten des Olymps sind immens. Das mit den 16 Minuten egal wo auf der Welt, war kein Scherz, zum Bleistift.

Im Irak dass selbe. Erstens sollte der Energie-Verkauf ab Jahr 2000 irgendwann zusätzlich in Euro laufen und 2tens, was nur wenige wissen, lagerten im Irak hunderte milliarden bis zur Billion an sog. Öl-Dinar (Pferdchen), die vorher ausschliesslich zum Handeln von Öl unter Arabischen Staaten eingesetzt wurden. Diese fanden am Ende für hunderstel ihres Wertes Großabnehmer...
Nicht vorzustellen was die unkontrolliert am Markt "angerichtet" hätten. Eine "Balance" musste her.... zwischen den Blöcken....

Erst in Syrien wars dann Schluss mit der "Gemeinschaft im Olymp", sich im Falle Gaddafi und Hussein noch einig, begann man ab jetzt Schach zu spielen...Wie dieses Tunier von Seiten der Cowboy Abt. erföffnet wurde lässt sich anhand dieses Dokuments erahnen. Bauernopfer: Unabhängige Analys der Nachkriegs-Situation (Irak) in Syrien...INAMO 2007
www.inamo.de/wp-content/uploads/2015/08/...er_inamo-51-2007.pdf

Man beachte wo die 1.5 Millionen irakischen Flüchtlinge in Syrien hauptsächlich brüderlich untergebracht... und zudem, dass im Irak die Schwerverbrecher Gefägnisse geöffnet, Waffen und Dollars verteilt wurden. Diese Art der Eröffnung wird heute ua. Arabischer Frühling genannt. "Fröhliches erwachen auf dem Lande"... mal anders sozusagen, nur etwas disharmonischer...

Wie sie mich ankotzen... die "Götter" und ihre Laiendarsteller.
G. Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer
Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 19 Mai 2019 16:05 #51987

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Sonni,

du fragtest wer..."hüstel hüstel..grübbel"

Nun es ist im Sinne funktionierender Aufklärung mM. besser, die Namen nicht einfach hinzuschreiben. Letzteres kann nur gelingen, wenn der an einer besseren Welt interessierte Mensch zudem Fakten anliegen hat, die er selbsttätig erarbeitet nachvollziehen kann, um zu erfahren was mit dem jeweiligen Namen verbunden. Sonst wird´s nix, mit der besseren Welt. Erlernen bedingt ein selbst gewolltes Bemühen, nicht was wir in den Schulen vorfinden, wiederkäuen. Das ist zu 90% nach einem Jahr wieder aus den Köpfen, weil man keinen wirklichen Bezug zum wiedergekäuten aufbauen kann.

Wer wie ich behauptet, der Mensch an sich friedliebend fähig sein Leben zu gestalten, muß es einfach darauf ankommen lassen... ;) Der Glaube kann Berge versetzen... Mehr als Hinweise zu geben verbietet sich, man muss Vertrauen haben... spätestens in seine eigene "Ideologie".

Solche banalen Sprüche wie: "Der Mensch ist das Tier was keines sein will."
Ist Ausgeburt von anderen Ideologien, die nicht auf eigenem Mist gewachsen, sich selbst in Szene setzend, wiedergekäut.
Da ist nichts vorfür der Gott der Biomechaniker, einen solch unbedarft, undifferenzierten Blödsinn formulierenden (den Autor) in den "Garten Eden" einlassen würde....bis er nicht von selbst aufgewacht.

Liebste Grüße Z.

PS:
Ja Rainer M.... bitte bitte mach weiter!

Ps: Lieber Philzer, ...s war auf den Verfasser gemünzt...
Shalom

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 21 Mai 2019 04:46 #52039

Der beste Potus aller Zeiten Trump sagt der korrupten Rüstungsindustrie und ihren Lakaien im Kongress den Kampf an:


womit er sich mal wieder das Missfallen der Mainstream Medien, in informierten Kreisen auch Fake News genannt, zuzieht:


Damit setzt er sich natürlich auch dem Risiko aus so zu enden wie JFK, aber da er bereits von Anfang an vorgewarnt war dürfte es nicht so leicht sein ihn dafür abzuservieren; insbesondere deshalb weil seine Wähler zum Glück selber ziemlich gut bewaffnet sind und es sich nicht gefallen lassen würden wenn ihr Präsident vom tiefen Staat, dessen Hintermänner und Handlanger längst bekannt sind, ermordet werden würde.

Froh dass er im Gegensatz zu seinen Vorgängern darauf pfeift was diese Kriegstreiber von ihm wollen,

Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 21 Mai 2019 12:39 #52046

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1113
  • Dank erhalten: 174
Hi Y.

Trump sagt der korrupten Rüstungsindustrie und ihren Lakaien im Kongress den Kampf an:


Bisher immer enttäuscht ich wurde... solche Aussagen von Spitzenpolitikern nicht einen Pfifferling Wert sie sind.
Siehe zB. "Rückzug aus Syrien"... und und und..

Täuschen und mich, wie früher, wie einen Ochsen vorführen lassen!? Niet .
Wie dass bei den Poltikern abläuft??

Mal abgesehen von meinen eigenen Erfahrungen.... welche ich nicht kund tun kann.
Niemand stellt sich der Waffenindustrie in den Weg, genauso wenig wie Herrhausen sich der Öffnung Ost.

Es ist eher so, da nun einer mit Deutschen Wurzeln dort hoch befördert, nach meinem Empfinden, dieser am Schluss wieder als "der Schuldige" von den eigentlichen Ablenken soll, die zB. in Nahost inkl. Anrainer und in Ukraine, endlich Nägel mit Köpfen zu machen gedenken.

Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Waffengesetze im den USA 21 Mai 2019 13:24 #52051

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 59
Off-topic

Hi Z.,

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]


Z. schrieb: Bisher immer enttäuscht ich wurde... solche Aussagen von Spitzenpolitikern nicht einen Pfifferling Wert sie sind.
Siehe zB. "Rückzug aus .. und und und..


Deshalb gibt es ja diesen Rhetorbourgeoies-Allsatz:

Was geht mich mein Geschwätz von gestern an.

Es sind dreidimensional in einer vierdimensionalen Welt herumgierende Zombies instrumenteller Vernunft .... o.s.ä.



mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum