Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Zeit - Energie - Temperatur

Zeit - Energie - Temperatur 23 Mär 2016 16:33 #4328

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Unser Universum besteht aus drei Elementen, wir nennen sie Elemente, was sie sind wissen wir nicht. Es sind Zeit, Energie und Temperatur. Was diese Dinge sind können wir nicht erklären. Wir können sie in Teilen messen und beschreiben, aber nicht begreifen, wir wissen nicht woher, wofür, nicht ihre Grenzen.

Zeit: Nicht unsere Einteilung von 0 bis 24 Uhr, sondern Zeit im Universum in Atomen.
Zeit bewegt sich kreisförmig.
Zeit verändert sich, wenn sie zu einem Punkt zurück kommt, hat sich sich verändert. Wir kennen kein Anfang und kein Ende.

Energie: Wir wissen, alles was sich irgendwie bewegt, benötigt Energie. Wir messen Energie mit PS und sonstigen Einheiten, was Energie ist, wissen wir nicht.

Temperatur: Wir kennen Temperatur von Eis bis heiß, aber warum, wieso und wofür wissen wir nicht.

Nun zum Anfang:
Energie hat sich an der Zeit verdichtet, verdichtete Energie benötigt Temperatur.
Energie verdichtet sich bis zu einem nicht bestimmbaren Punkt an der Zeit und mit der Temperatur.
Temperatur hat auch ein Kreisgefüge, aber voneinander weg. Temperaturausgleich ist zum Beispiel am tiefsten Punkt eines Kreises, auf der rechten Seite steigt Temperatur an, zieht dafür Temperatur von der linken Seite ab. Ist die Temperatur auf der rechten Seite mit Zeit und Energie am höchsten Punkt angestiegen, ist auf der linken Seite die niedrigste Temperatur, ebenfalls auf dem Scheitelpunkt, bei dem Zusammentreffen extrem heiß und extrem kalt, extrem Zeit und extrem Energie, gibt es eine Explosion.

In diesem Augenblick beginnt die Temperatur sich wieder auszugleichen. Rechts wird die Temperatur weniger, gibt den Überschuss wieder auf die linke Seite. Zeit und Energie haben jetzt auch bei jedem Schritt weniger Temperatur einen Überschuss, haben aber keinen Kreislauf zurück. Der Überschuss muss sich sonst wie abbauen. Ein Teil des Überschusses geht in Verbindung von Zeit und Energie in kleinste Partikel über, ein anderer Teil geht als Zeit und Energie getrennt in die Unendlichkeit. Die Partikel verbinden sich wieder mit den Partikeln aus dem Überschuss des nächsten Abkühlzeitraums und werden so zu Materie. Bei jedem Schritt gehen aber immer wieder Zeit und Energie getrennt in die Unendlichkeit. Wenn sich die Partikel zu Atomen verbinden, trennen sich Energie und Zeit wieder. Die Kreisbewegung in den Atomen ist die Zeit, die festen Teilen sind die Energie. Aus den Atomen wird später Materie und auch biologisches Material- Die Zeit bekleidet alle entstehenden Teile, daher dreht sich alles im Universum.

Alles Sonne - Sterne- Erde - Tiere - Menschen sind in der der Bewegung der Zeit und verändern sich im Kreislauf der Zeit, manche schneller, andere langsamer.
In den Umwandlungen der Abkühlung sind dann auch Licht und Elektrizität entstanden, auch ein Teil der Temperatur ist mit in die Partikel-Atome und in die Materie gegangen. Wird jetzt wieder von Sonnen und Erdkernen ausgestrahlt.
Wenn die Temperatur in ihrem Kreis, wie am Anfang beschrieben, wieder im Ausgleich an ihrem tiefst liegenden Punkt ankommt, gibt es vielleicht eine Implosion und die drei Teile sind wieder vollständig getrennt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Temperatur-Zeit Relation im Universum9.04Donnerstag, 21 September 2017
Hohe Energie / Temperatur = "kalte" Farbe?8.85Montag, 17 September 2018
Das Wesen von ZEIT ist Energie - ein neues Erklärungsmodell6.92Freitag, 01 Januar 2016
Entstehung der (Raum-)Zeit durch die "Urknall-Energie"6.84Donnerstag, 12 November 2015
Temperatur im Schwarzen Loch5.56Samstag, 21 April 2018
Sender Radiowelle und seine Temperatur5.5Dienstag, 06 Juni 2017
Gibt es eine Maximale Temperatur?5.5Dienstag, 06 November 2018
Eine Frage zur Energie der "Dunkeln Energie"4.98Montag, 14 März 2016
Negative Temperatur, negative Materie.4.51Freitag, 08 Juni 2018
Zeit3.66Samstag, 06 Mai 2017

Zeit - Energie - Temperatur 23 Mär 2016 22:09 #4338

Ich schwanke zwischen Poesie und Lorem Ipsum....
Und jetzt habe ich mich gerade als Kunstbanause geoutet :cheer:

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Zeit - Energie - Temperatur 23 Mär 2016 22:37 #4340

Jeder Kopf gleicht einer Blüte und keine Blüte gleicht der anderen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 10:29 #4586

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Zeit - Energie - Temperatur sind keine Elemente unseres Universums. Daher habe ich auch keine Bezeichnung für diese. Wer kann, möge mir bitte für diese drei Vorkommnisse eine Beschreibung geben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 10:55 #4588

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Hallo MP,
ich weiss nicht, ob die Frage erst gemeint ist oder ein Troll-Versuch. Nehmen wir an, sie ist ernst gemeint.

MP, was gefällt Dir an den gängigen (weniger poetischen) Beschreibungen nicht?

Zeit

"Zeit ist das Zeug, das dafür da ist, dass nicht alles zugleich passiert.", so drückte Michael Herrmann es z.B. hier mal aus.

Etwas genauer: "Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also im Gegensatz zu anderen physikalischen Größen eine eindeutige, unumkehrbare Richtung. Mit Hilfe der physikalischen Prinzipien der Thermodynamik kann diese Richtung als Zunahme der Entropie, d. h. der Unordnung in einem abgeschlossenen System bestimmt werden." ( Wikipedia )

Energie

"Viele einführende Texte definieren Energie … als Fähigkeit, Arbeit zu verrichten. … Eine Zufuhr von Energie ist unter anderem nötig, um einen Körper zu beschleunigen oder ihn entgegen einer Kraft zu bewegen, um eine Substanz zu erwärmen, ein Gas zusammenzudrücken, elektrischen Strom fließen zu lassen oder elektromagnetische Wellen abzustrahlen, sowie um im leeren Raum materielle Teilchen entstehen zu lassen." ( Wikipedia )

Temperatur

Temperatur ist eine physikalische Größe. Vermutlich meinst Du "Thermische Energie" bzw. "Wärmeenergie"?
Das ist die Energie, die in der ungeordneten Bewegung der Atome oder Moleküle eines Stoffes gespeichert ist, indem z.B. die Moleküle eines Gases durcheinanderfliegen, oder die eines Festkörpers gegeneinander vibrieren. Diese ungeordnete Bewegung heisst auch Wärmebewegung und ist umso heftiger, je höher die Temperatur des betroffenen Systems ist. ( Wikipedia / Einstein online )

Im übrigen sind die Youtube-Videos von " thesimplephysics " ein guter Einstieg und sehr leicht verdaulich.

Das Ziel dieses Threads kann ich nicht erkennen.
MP, Worauf willst Du hinaus? Hast Du Fragen zum besseren Verständnis dieser Beschreibungen?

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 14:49 #4615

Lieber MP,

Ich fand deinen ersten Post einfach zu schön formuliert um ihn als blosen Unsinn zu betrachten, andererseits hat es für mich keinen wirklichen Sinn ergeben. Deshalb hatte ich das mehr als Poesie betrachtet. Man verzeihe mir falls ich das falsch eingeschätzt habe.

Ansonsten hat Torsten C die Begriffe schon schön erklärt und es mit:

Torsten C schrieb: Das Ziel dieses Threads kann ich nicht erkennen.
MP, Worauf willst Du hinaus? Hast Du Fragen zum besseren Verständnis dieser Beschreibungen?

schon auf den Punkt gebracht.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 15:51 #4618

MP schrieb: Zeit - Energie - Temperatur sind keine Elemente unseres Universums.


Zeit, Energie und Temperatur sind sowieso keine Elemente, in keinem Universum.

Elemente sind Eisen, Gold, Silber, Arsen usw., aufgelistet in der Tabelle der Elemente.

Alles andere sind entweder Legierungen von Elementen oder künstlich erschaffene Stoffe.

Zeit, Energie und Temperatur gehören nicht zu dem Elementen.

Und: Wir kennen nur EIN Universum: Unseres. Ob es noch andere Universen gibt, ist lediglich eine Hypothese, eine Annahme, zur Zeit durch nichts bestätigt oder widerlegt.

Daher habe ich auch keine Bezeichnung für diese.

Doch, du hast sie doch als "Zeit, Energie und Temperatur" bezeichnet. Hier erkenne ich einen offensichtlichen Widerspruch in deiner Argumentation.

Wer kann, möge mir bitte für diese drei Vorkommnisse eine Beschreibung geben.

Dazu brauchst du doch nur Wikipedia zu fragen, das hat "Thorsten C" freundlicherweise für dich übernommen, du darfst ihm dafür deinen Dank abstatten, die Nettiquette in diesem Forum wäre begeistert.

Übrigens stimmt nicht eine einzige deiner Annahmen, die du in deinem ersten Beitrag gepostet hattest, nicht eine einzige.

Auch vermisse ich eine abschließende Frage, was ist dein Begehr?


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 16:37 #4621

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61

udogigahertz schrieb: Elemente sind Eisen, Gold, Silber, Arsen usw., aufgelistet in der Tabelle der Elemente.

Du sprichst von "[2] Chemie: Klasse von Atomen gleicher Protonenzahl". Warum? ;)
Und wovon spricht der Themen-Starter MP? Sicherlich nicht von "[3] Esoterik". Ich bin auf die Antwort gespannt!
Ich beziehe mich dabei auf de.wiktionary.org/wiki/Element

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 17:10 #4624

Torsten C schrieb:

udogigahertz schrieb: Elemente sind Eisen, Gold, Silber, Arsen usw., aufgelistet in der Tabelle der Elemente.

Du sprichst von "[2] Chemie: Klasse von Atomen gleicher Protonenzahl". Warum? ;)


Warum? Nun, weil dies ein eher wissenschaftliches Forum ist und weil Wissenschaftler im allgemeinen, wenn sie von "Elementen" reden, keinesfalls das "nasse Element" oder ein Fugenelement, oder ein Lüftungselement meinen, es sei denn, sie schreiben es ausdrücklich dazu.

Ich nahm an, diese Klassifizierung sei in diesem Forum selbsterklärend, dem ist offenbar nicht so, was die Notwendigkeit einer Vereinheitlichung der Begriffe deutlich macht.

Hier sollte es eine Art "Legende" geben, eine "FAQ"-Sammlung, wo man nachschauen kann, welche Begriffe hier genau WAS bezeichnen, ansonsten würde jeder Beitrag formatfüllend und äußerst langweilig werden, wenn man jedes gebrauchte Wort erst einmal erläutern müsste.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 17:23 #4626

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Udo, ich gehe davon aus, dass Du meine kleine Stichelei mit Augenzwinkern nicht als Spott und Häme auffefasst hast.

udogigahertz schrieb: Hier sollte es eine Art "Legende" geben, eine "FAQ"-Sammlung,
wo man nachschauen kann, welche Begriffe hier genau WAS bezeichnen

Wenn man das zuende denkt, klar. :lol: Ich glaube aber nicht, dass wir in einem wissenschaftlichen Forum eine solche Legende brauchen.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 17:29 #4628

Torsten C schrieb: Udo, ich gehe davon aus, dass Du meine kleine Stichelei mit Augenzwinkern nicht als Spott und Häme auffefasst hast.


Nein, habe ich nicht, sei unbesorgt. Allerdings hattest du mir eine konkrete Frage gestellt, die ich natürlich (bin ja freundlich und höflich) ausführlich beantwortet habe.

Außenstehende könnten ja eventuell nicht wissen, was wir stillschweigend übereinstimmend meinen, die könnten dann allein aus deiner Frage schließen, dass meine Klassifizierung des Begriffs "Elemente" durchaus zu hinterfragen wäre, also in diesem Kontext als nicht stimmig zu interpretieren wäre.

Das habe ich nur klargestellt.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 17:55 #4632

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
OK. Ich werde in Zukunft Fußnoten an meine Zwinker-Emoticons machen. ;) ← Ist nicht ernst gemeint, keine Antwort nötig.

So, aber nun haben wir (auch ich) den Thread mächtig zugemüllt. Ich bin auf die Antwort von MP, dem Themen-Starter gespannt.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .
Letzte Änderung: von Torsten C. Begründung: Hervorhebung als Aufruf, damit nicht weiter zu machen. (Notfallmeldung) an den Administrator

Zeit - Energie - Temperatur 28 Mär 2016 18:54 #4643

  • Spacerat
  • Spacerats Avatar
  • Besucher
  • Besucher

udogigahertz schrieb: Hier sollte es eine Art "Legende" geben, eine "FAQ"-Sammlung, wo man nachschauen kann, welche Begriffe hier genau WAS bezeichnen

Etwa so wie es Raphael bei ViaVeto getan hat?

Ich wette, da kommen wir auch hier ins Schleudern, erst recht dann, wenn es um so essentielle Begrifflichkeiten, wie Konzept, Realität, Raum, Teilchen und Objekt geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 02 Apr 2016 17:09 #4837

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Werter Torsten C, werter Merilix und werter Udo,
Elemente - Komponente - Objekte - ich sagte doch am Anfang, ich habe keinen Namen, keine Bezeichnung. Eventuell so - es sind keine Produkte dieses Universums.

Wir können alles was wir kennen Elemente - Legierungen auch künstlich erschaffene Stoffe beschreiben, zerlegen, wieder beschreiben bis zu ihren Atomen
und noch kleiner. Von den genannten Drei kann das keiner. Sie geben mir nur Beschreibungen der Auswirkungen dieser drei, lieber Torsten C deine Beschreibungen sind richtig!
Sie beschreiben aber nur, wie gesagt, die Auswirkungen, die wir wahrnehmen, keine Produktbeschreibung. Mit unserem menschlichen Gehirn, das ja nur aus den Materialien des Universums besteht, können wir diese Drei nicht beschreiben. Zeit - Energie - Temperatur bestanden also vor unserem Universum.
Aus diesen Drei ist alles erstanden - Moleküle - Atome - Erde - Steine - Wasser - Luft - Elektrizität - Licht - Magnetismus - Schwerkraft und so weiter.
Wie ich am Anfang beschrieben habe, nach der höchsten Vereinigung dieser Drei nach dem Temperaturabfall, aus dem Überschuss von zeit und Energie.

In der Anlage CERN arbeiten unsere hervorragende Wissenschaftler an dem gleichen Prinzip. Sie haben ja auch schon ein neues Teilchen produziert, ein winziges Teilchen. Vielleicht haben diese Wissenschaftler aber einen winzigen Irrtum. Das Teilchen ist nicht bei dem höchsten erreichten Zustand von Zeit - Energie - Temperatur entstanden, sonder eine winzige Zeit (Zeit nach unserem Begriff) nach Rückgang der Temperatur, aus dem Überschuss von Zeit und
Energie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 02 Apr 2016 22:19 #4847

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61

MP schrieb: Zeit - Energie - Temperatur bestanden also vor unserem Universum.

Da Du nicht bei der Entstehung des Universums dabei warst: Wie kommst Du darauf? Also z.B.:
  • Hast Du das irgendwo gelesen?
  • War das eine Offenbarung?
  • Sind das religiöse Dogmen?
Ich nehme an, keines der drei Beispiele trifft zu. Ich will damit nur verdeutlichen, wie wichtig eine Antwort ist, bevor es Antworten auf Deine Fragen geben kann.

MP schrieb: Mit unserem menschlichen Gehirn, das ja nur aus den Materialien des Universums besteht, können wir diese Drei nicht beschreiben.

Du hattest alle drei - mit Deinem Gehirn - beschrieben und auch ich habe eine Beschreibung abgeliefert, allerdings weniger poetisch. OK und zugegeben: Beide beschreiben nur Auswirkungen. Aber nun sagst Du, wir können diese Drei gar nicht beschreiben?!
Wir können sogar Dinge wie Farben oder Gerüche mit unserem menschlichen Gehirn beschreiben, sogar so etwas abstraktes wie Liebe oder Hass.

Auch hier nehme ich an, Dein Satz war ganz anders gemeint; aber ich wüsste nicht wie. Bitte nochmal genauer erklären.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Zeit - Energie - Temperatur 03 Apr 2016 11:01 #4853

MP schrieb: Zeit - Energie - Temperatur bestanden also vor unserem Universum.


Das ist ein im Prinzip nicht zulässige, weil nicht zu falsifizierende Aussage.

Was vor dem Urknall war, wissen wir nicht. Jede Aussage dazu ist zugleich falsch und richtig.

Da kann ich auch die Existenz eines fliegenden Spaghettimonsters als gesichert annehmen, weil niemand die Nichtexistenz von etwas Nichtexistentem nachweisen kann.

Deine Aussage wird jedoch kurz NACH dem Urknall schon richtiger, in der Tat gab es da irrsinnig hohe Temperaturen und Drücke, was gleichzusetzen ist mit Energie und es war ein Zeitablauf nötig, damit etwas passieren konnte. Es lag so eine Art "Quantenschaum" vor, nichts sonst. Daraus hat sich dann alles, was heute existiert, entwickelt.

Und was ist jetzt deine konkrete Frage?


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 05 Apr 2016 16:57 #5020

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Ich habe es nirgendwo gelesen. Es hat auch keinen religiösen Hintergrund! Eine Offenbarung wahrscheinlich nicht!
ich kann lesen was ich will, ich kann Diskussionen im Fernsehen sehen. Zeit ist einfach nur heute und morgen.
Zeit ist unwichtig, wird übergangen, wer nach Zeit fragt ist einfach blöd.

Bei Temperatur ist es gleich. In allen Schulbüchern steht, plus und minus Grade.

Energie wird noch allgemeiner gehandelt. Alles benötigt Energie. Ist einfach so!
Ich habe mir mein ganzes Leben lang Gedanken hin und her gemacht, ich kann einfach nicht begreifen, dass die ganze Menschheit diese drei einfach übergeht.
Nicht wahr nimmt. Ich habe es einfach auf einmal gewusst. Diese Drei kann kein Mensch beschreiben. Sie sind überall im Universum, daher müssen sie schon
vorher da gewesen sein.
Es benötigt noch vieler Diskussionen.

Wenn die Wissenschaft ihre Erkenntnisse und Annahmen einmal von der Rückseite aus prüfen würden, kämen vielleicht bessere Ergebnisse zum Vorschein.
Z. B. Atome, wenn die Moleküle in den Atomen schneller drehen, entsteht mehr Reibung und die Atome werden heißer. Wer veranlasst, die schnellere Umdrehung. Es wäre ja auch möglich, dass die Moleküle bei ihrer Entstehung mehr zeit und Temperatur mit bekommen haben und dadurch schneller sind als andere.

Z. B. Elektrizität
Die nach meiner Meinung ersten erzeugten Teilchen waren dann der Anfang unseres Universums. Sie mussten sich dann untereinander zusammenschließen. Dies war möglich, wenn ein Teilchen mehr Energie und weniger Zeit mitbekommen hat, das nächste weniger Energie und mehr Zeit. Diese beiden haben sich vereinigt und ein größeres war entstanden. Diese Kraft nennen wir Elektrizität.

Bei einem Blitz entsteht ja durch Reibung in den Wolken Elektrizität mit einer Plus Ladung, die dann zur Erde schießt und mit der negativen Ladung der Erde zum Ausgleich kommt.
Ich glaube, dass diese Elektrizität reine Energie aus dem Universum ist. Die Natur kann durch diesen Trick der Reibung reine Energie ansammeln ohne Zeitanteile. Diese Energie sucht dann die fehlende Zeit in der Erde und fährt für uns sichtbar in die Erde.

Unsere Lichtmaschinen und Generatoren arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie die Eis- und Wassertropfen in den Wolken. Ich glaube nicht, dass wir Elektrizität erzeugen können. Durch unsere Technik zwacken wir reine Energie aus dem Universum ab.

All dieses benötigt noch viele Diskussionen, wer einfach sagt Humbug, möge das Gegenteil beweisen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 05 Apr 2016 18:06 #5021

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61

MP schrieb: Zeit ist unwichtig, wird übergangen, wer nach Zeit fragt ist einfach blöd.

@MP [ Zum Anzeigen klicken ]

Die Frage nach der Zeit ist schon sehr alt, und - zumindest ich - finde sie nicht blöd;
und niemand hat z.B. Augustinus Aurelius (anno 354 - 430) als "blöd" bezeichnet;
Augustinus schrieb: … [ Zum Anzeigen klicken ]

MP schrieb: Ich glaube, dass diese Elektrizität reine Energie aus dem Universum ist. Die Natur kann durch diesen Trick der Reibung reine Energie ansammeln.


Das könnte man so beschreiben, aber:
1. Glauben tun wir in der Kirche, nicht in der Wissenschaft und
2. die gängigen Beschreibungen aus #4588 gefallen mir besser.

Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wenn es MP besser gefällt:
Durch die Reibung wird Energie umgeformt ("angesammelt") und die Elektronen kommen - wie alles - aus dem Universum, ja, passt!

Wer meint, dass dieser Thread nicht auf ein schnödes „Sparringspartnern” für die Vernunft (T=5:05) ;)
hinaus laufen wird, möge das Gegenteil beweisen.


Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Zeit - Energie - Temperatur 06 Apr 2016 03:15 #5065

Hallo MP,

Mir ist noch nicht ganz klar ob das hier auf eine Naturphilosophische Betrachtung hinausläuft. Da wäre ich auch der falsche um etwas beizutragen.
Eins kann ich aber vielleicht sagen: Da Temperatur praktisch eine Art von Energie ist reduziert sich dein Problem auf zwei Unbekannte. ;)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Zeit - Energie - Temperatur 06 Apr 2016 09:30 #5076

Um uns zu helfen dich zu verstehen würde ich dich um folgendes bitten, MP:
- fasse in einem Absatz (gerne aber auch mehr) zusammen, was Zeit, Energie und Elektrizität für dich ist
- erkläre uns, wo konkret die Wissenschaft da versagt hat

Dann sind wir alle auf einer Wellenlänge, und dann können wir auch versuchen, zwischen dir und der Wissenschsft zu vermitteln.

Bis jetzt stehen deine Beiträge relativ unbegründet da. Wir sind zum Glück (oder leider) nicht allwissend und brauchen noch ein bisschen mehr Info, um dich zu verstehen ;)

Danke im Vorraus,
Nirusu

Nachtrag: Ich werde hier mal meine Definition von den 3 reinschreiben. Aber Torsten C's Beitrag ist auch gut.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Zeit - Energie - Temperatur 13 Apr 2016 13:26 #5487

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Guten Tag, Udo,
entschuldige, in meinem letzten Schreiben ist keinesfalls etwas persönlich gemeint. Ich versuche nochmal mein Anliegen zu erklären.
Guten Tag, Nirusu,
vielen Dank für Deine Antwort.

Mein Anliegen ist, in allem Geschriebenen, allem, was man sieht und hört, ist immer eine verdeckte oder übergangene offene Frage!
Wieso drehen sich die Moleküle in den Atomen, wieso drehen sich alle Himmelskörper, wieso haben sich aus einem Quantenschaum alle Bestandteile unseres Universums und überhaupt unser Universum gebildet. Ich denke mir, eine Komponente, ich nennen sie "die Zeit", ist mehr oder weniger in allen Telen des Universums vorhanden, ebenso die Energie.
Für uns Menschen ist eine Unendlichkeit nicht vorstellbar, daher ist man auf die Idee gekommen, die Zeit dreht sich im Kreise. Ich denke nun, die Zeit, die ich meine, dreht sich tatsächlich im Kreis, alle die entstandenen Teile, die viel Zeitanteile haben, drehen sich im Kreis.
Weiter mein Anliegen, bei allen Betrachtungen wird nie die Zeit als festes Produktteil erwähnt. Energie ist ebenfalls ein Produktanteil. Temperatur ist ein anderes Gebilde, Temperatur kann sich in sich verändern.
Mir fehlt immer, dass bei einer Produktanalyse nur die chemischen Teile festgestellt werden, nicht die Zeit, die ebenfalls ein festes Teil ist.
In meinem ersten Aufsatz habe ich beschrieben wie Zeit - Temperatur - Energie auf einem Punkt im Ausgleich sind. Die Temperatur zieht sich zurück, kann sich in ihrem Kreis mit kalt ausgleichen, Zeit und Energie können sich nicht zurückziehen, sie müssen sich sonstwie anpassen. Bei diesem Abreagieren sind dann erste Materieteilchen entstanden. Diese haben sich weiter verbunden, dabei entstanden Unterschiedliche, mit mehr Energie oder mehr Zeit oder mehr Temperatur. Aus dieser Ungleichheit ist das ganze Universum entstanden. Vielleicht kann man aus dieser Betrachtungsweise auch die unsichtbare Masse des Universums erklären.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 13 Apr 2016 13:33 #5488

Zeit und Energie können sich nicht zurückziehen, sie müssen sich anpassen

Woran machst Du das denn fest? (Wir sind hier per Du)

Das ist keineswegs als Fangfrage gedacht, aber warum sind es gerade Zeit und Energie? Welche Eigenschaft haben sie, die andere nicht haben? Hilf mir auf die Sprünge...

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Zeit - Energie - Temperatur 13 Apr 2016 18:41 #5493

MP schrieb: Guten Tag, Udo,
entschuldige, in meinem letzten Schreiben ist keinesfalls etwas persönlich gemeint.


Keine Sorge, ich fühle mich durch keinen deiner Beiträge in irgendeiner Form "angegriffen", wir diskutieren ja nur.

Mein Anliegen ist, in allem Geschriebenen, allem, was man sieht und hört, ist immer eine verdeckte oder übergangene offene Frage!
Wieso drehen sich die Moleküle in den Atomen, wieso drehen sich alle Himmelskörper, wieso haben sich aus einem Quantenschaum alle Bestandteile unseres Universums und überhaupt unser Universum gebildet.


Diese Fragen sind genau DIE Fragen, die die Naturwissenschaftler beschäftigen, insofern teilst du diese Neugier mit ihnen. Ich finde es toll, wenn jemand alles wissen will, wenn jemand die Dinge hinterfragt und sich nicht mit Standardfloskeln abspeisen lässt.

Um über die oben von dir genannten Punkte mehr Klarheit zu bekommen, empfehle ich dir dringend, dass du nach und nach mal alle Videobeiträge, die ja auf dieser Webseite verankert sind und die genau diese Fragen behandeln, dir anschaust. Lass dir dazu ruhig Zeit, schau dir die Beiträge so oft an, bis du alles so in etwa verstanden hast, was da ausgesagt wird, dann wird dir manches klarer werden.

Die Herren Lesch und Gaßner haben da wirklich einen tollen erstklassigen Job gemacht, besser kann das niemand auf Deutsch erklären.

Ich denke mir, eine Komponente, ich nennen sie "die Zeit", ist mehr oder weniger in allen Telen des Universums vorhanden,....................



Natürlich ist "Zeit" vorhanden, überall im Universum. Zeit ist jedoch kein "Element", gleichwertig wie Raum oder so, so darf man das Phänomen Zeit nicht sehen.

Der Begriff Zeit ist verdammt schwer zu erklären, man kann Zeit messen, man kann Zeit sogar bis auf die "Planck-Zeit", die allerkleinstmögliche zeitliche Einteilung, herunterbrechen, aber erklären, WARUM es Zeit gibt oder seit wann oder wer überhaupt die Zeit geschaffen hat, kann ich nicht.

Die Wissenschaft geht davon aus, dass es so etwas wie einen zeitlichen Ablauf erst mit dem Urknall gegeben hat, dass also erst NACH der Initiierung des Beginns von allem die Uhr zu ticken begonnen hat, gesichert ist diese Sichtweise jedoch nicht, es ist auch legitim anzunehmen, dass es schon VOR dem Urknall Zeit gegeben habe, ja, gegeben haben MUSS, weil, sonst, also ohne zeitliche Abläufe kann ja nichts passieren. Aber auch diese Annahme ist keineswegs gesichert.

Nach meinem Verständnis gehört der zeitliche Ablauf zwangsläufig zur Natur zumindest unseres Universums zwingend dazu, ohne Zeit, die vergeht, könnte es ja keine Entwicklungen geben, unser Universum würde im quasi zeitlosen Zustand eines Quantenschaums für ewige Zeiten verharren, was jedoch bedeutungslos wäre, denn es gäbe gar niemanden, den das auf den Keks gehen würde.

Außer man nimmt an, es gäbe so etwas wie ein höheres Wesen (Gott?), der das alles eher gelangweilt beobachtet aus einer anderen Dimension heraus. Das ist jetzt natürlich eine Spinnerei von mir, wir wissen halt nicht, was vor dem Urknall war, wir können auch in keine 5. oder höhere Dimension hineinschauen, wir wissen nicht einmal, ob es sowas überhaupt gibt.

.........................ebenso die Energie.


Energie ist keineswegs "überall im Universum vorhanden", es gibt auch sehr große leere Bereiche, wo es stinklangweilig ist, ab und zu mal ein Teilchen, ab und zu ein Photon, nix sonst, nur Raum, Zeit und Leere. Zwar gibt es strenggenommen auch dort noch "Energie", jedoch so ausgedünnt weiträumig verteilt, dass man das jetzt kaum als "Energie" in dem Sinne bezeichnen könnte.

Und ........ nicht vergessen, dass das Universum die Gesamtenergie "Null" besitzt. Wo ist da also die "Energie", die du meinst?

Für uns Menschen ist eine Unendlichkeit nicht vorstellbar, daher ist man auf die Idee gekommen, die Zeit dreht sich im Kreise.



Die Zeit dreht sich im Kreis? Läuft also irgendwann zurück? Aus gestern wird morgen?

Nein, so ist es nicht, die Zeit folgt dem Zeitpfeil in Richtung Zukunft, wobei gilt: Aus heute wird morgen gestern.

Übrigens leben wir in einem endlichen, aber grenzenlosen Universum, demzufolge kann es in diesem Universum nichts geben, was "unendlich" wäre, alles endet irgendwann. Unendlich gibt es nur als Hilfsbegriff in der Mathematik für einfach nicht enden wollende Zahlenreihen, die Zahl "Pi" sei da ein Beispiel, irgendwann kommt dann immer das Zeichen für "unendlich".

Es wird also ein Ende aller Zeiten geben, irgendwann.

Weiter mein Anliegen, bei allen Betrachtungen wird nie die Zeit als festes Produktteil erwähnt.



Kann ja auch nicht, da Zeit relativ ist. Das hatte vor mehr als Hundert Jahren schon der gute Albert Einstein erkannt.

Zeit ist immer abhängig vom Bezugssystem, es gibt keine "Universums-Normalzeit".

Energie ist ebenfalls ein Produktanteil. Temperatur ist ein anderes Gebilde, Temperatur kann sich in sich verändern.



Du darfst Energie und Temperatur nicht als "Gebilde" sehen, das sind sie nicht, wobei Energie und Temperatur immer sehr stark voneinander abhängen, sich beeinflussen sozusagen. Energie und Temperatur sind wie Mutter und Tochter, das eine ist ohne das andere nicht vorstellbar.

Das mit der Temperatur ist doch ganz einfach erklärbar:

Je höher die Energiezufuhr, umso höher ist die Temperatur, wobei Temperatur nur das Schwingen der Atome ausmacht. Schwingen die Atome nicht mehr, ist der absolute Nullpunkt erreicht, noch oben hin gibt es wohl keine Grenzen.

Temperatur ist also überhaupt nichts geheimnisvolles, auch nicht die Tatsache, das sich eine Temperatur "in sich verändert", also "von selbst" ändert. Führt man keine Energie mehr zu, nimmt die Temperatur unter Aufheizung der Umgebung diese Umgebungstemperatur an, verändert sich also von selbst, weil die Natur immer alles im Gleichgewicht halten will (zunehmende Entropie).

Mir fehlt immer, dass bei einer Produktanalyse nur die chemischen Teile festgestellt werden, nicht die Zeit, die ebenfalls ein festes Teil ist.


Wie meinst du das? Bitte präzisieren, so kann ich damit nichts anfangen.

In meinem ersten Aufsatz habe ich beschrieben wie Zeit - Temperatur - Energie auf einem Punkt im Ausgleich sind. Die Temperatur zieht sich zurück, kann sich in ihrem Kreis mit kalt ausgleichen, Zeit und Energie können sich nicht zurückziehen, sie müssen sich sonstwie anpassen. Bei diesem Abreagieren sind dann erste Materieteilchen entstanden. Diese haben sich weiter verbunden, dabei entstanden Unterschiedliche, mit mehr Energie oder mehr Zeit oder mehr Temperatur. Aus dieser Ungleichheit ist das ganze Universum entstanden. Vielleicht kann man aus dieser Betrachtungsweise auch die unsichtbare Masse des Universums erklären.


Interessanter Denkansatz, leider nicht so ganz richtig bzw. nicht gar sooo einfach erklärbar.

Bitte schaue dir dazu ein paar Videos an.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 04 Mai 2016 13:46 #5951

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Das ganze Universum besteht ja aus Fragen.

Die erste Frage: Gab es einen Urknall - eine Explosion?
die zweite Frage: Wo war diese Explosion?
die dritte Frage: Gab es schon einen Raum in dem diese Explosion statt gefunden hat?
die vierte Frage: Oder ist dieser Raum bei dieser Explosion entstanden?
die fünfte Frage: Welche Teile habe diese Explosion herbei geführt?
die sechste Frage: Wie ist der angenommene Quantenschaum entstanden?
die siebte Frage: Wie konnte sich aus diesem Schaum ein Universum entwickeln?

Zu eins: Wir glauben nach den Erkenntnissen unsere Wissenschaft, dass es einen Urknall gegeben haben muss. Wenn nicht, müssten wir weiter
glauben.

Zu zwei; Wir wissen es nicht!

Zu drei: Wir glauben ja, wahrscheinlich nein!

Zu vier: Weil sich das Universum nach den Erkenntnissen der Wissenschaft immer weiter ausdehnt, glauben wir dass der Raum erst bei dieser
Explosion entstanden ist.

Zu fünf: Nach unserem menschlichen Wissen glauben wir zu einer Explosion müssen mehrerer Teile beteiligt sein.

Zu sechs: Der Quantenschaum ist ja nach dieser Explosion entstanden, daher können wir für dieses Ereignis Rückschlüsse auf unsere geglaubten
Beteiligungen dieser Explosion führen

Zu sieben: Wir glauben immer noch. Es gibt viele Möglichkeiten wie sich im Quantenschaum Teilchen gebildet haben, und aus weiteren Zusammen-
schlüssen unser Universum entstanden ist

Zu fünf: Da diese Frage vor der Explosion zu beantworten wäre, können wir nur Rückschlüsse aus den nachfolgenden Ereignissen führen.
Für eine Explosion wird Zeit benötigt. Also war die Zeit schon vor der Explosion vorhanden. ich möchte die Zeit in zwei Teile teilen.
In eine Urzeit, die schon vorher da war und zeritens unsere Universum Zeit, von 0 bis 24 Uhr

zu sechs: Ich glaube zu dieser Explosion waren drei Teile nötig, die erwähnte Urzeit, eine Energie und eine Temperatur. Diese Drei sind Bestandteil
aller Vorkommnisse in unserem Universum. Quantenteilchen können sich nicht gebildet haben, wenn Zeit und Energie und Temperatur
in fröhlichem Einklang waren, nein es muss sich etwas ereignet haben, eine ausweglose Situation, dabei wurden in diesem Stress die
Teilchen geboren. Wenn wir diesen Ablauf betrachten, die Zeit kann nicht zurück. Die Energie kann sich nicht verringern, sie müsste sich
dafür abreagieren, die Temperatur kann sich in sich ausgleichen, d. h. zurückgehen. Wie ich in einem früheren Aufsatz geschrieben habe.
Das ist passiert: An einem gewissen Punkte hat sich die Temperatur zurückgezogen, war mit Zeit und Energie nicht im Einklang. Zeit und
Energie kamen in Überschuss und haben zum Abbau ein Teilchen geboren.
Dieses System geschieht bei allen Umwandlungen gleich. Bei dem Abkühlen der drei vorzeitlichen und bei dem vereinen und neubilden
in dem Quantenschaum . Alles was wir kennen hat sich nach diesem System geschaffen. Licht - Magnetismus - Schwerkraft - Sterne -
Sonne und alles Leben. Alle Verwandlungen laufen nach diesem System ab.
Wärmeunterschiede! Auch ein Baum wandelt Mineralien, die er aus dem Boden zieht ´, mit Temperatur in biologische Produkte um.
In allen Teilen sind, in unterschiedlicher Menge, Zeit und Energie verteilt. Alle Kreisbewegungen, Mond - Sonne - Erde - alle Atome sind
aus Bestandteilen der Zeit und der Energie.
Die Temperatur hat eine Sonderstellung. Man darf sie nicht nach unseren erdbehafteten Erkenntnissen beschreiben. Zum Beispiel
Sie entsteht durch Reibungsoxidation oder Verbindungen von chemischen Teilen, gleicht sich aus und verschwindet dann wieder.
Es kann auch sein, dass durch diese genannten Vorkommnisse die Temperatur aus dem Bestand des Universums herausgezogen und
gebündelt wird und sich danach wieder ausgleichen kann.

Ich kann auch nur bis gegen den Bretterzaun, den unser menschliches Gehirn umgibt, denken. Um durch die Ritzen zu sehen, müssen
sich schon mehrere Gehirne zusammenschließen. Ich werde euch noch mehr antworten, im Moment muss ich meine Gedanken für
erdhaftige materielle Dinge gebrauchen.

Gruß MP

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 04 Mai 2016 17:33 #5952

MP schrieb: Das ganze Universum besteht ja aus Fragen.

Die erste Frage: Gab es einen Urknall - eine Explosion?
die zweite Frage: Wo war diese Explosion?
die dritte Frage: Gab es schon einen Raum in dem diese Explosion statt gefunden hat?
die vierte Frage: Oder ist dieser Raum bei dieser Explosion entstanden?
die fünfte Frage: Welche Teile habe diese Explosion herbei geführt?
die sechste Frage: Wie ist der angenommene Quantenschaum entstanden?
die siebte Frage: Wie konnte sich aus diesem Schaum ein Universum entwickeln?
Gruß MP


Nun ja, wenn wir keine Fragen mehr hätten, wäre es doch auch irgendwie langweilig, nicht?

Zu 1. Ja, nach allem, was wir heute wissen, gab es tatsächlich diesen ominösen Urknall, alles deutet darauf hin, es gibt keine einzigen Anhaltspunkte dafür, dass dem nicht so wäre.

Zu 2. Da unser Universum aus einer "Singularität" (sic!) heraus entstand und dieses Universum sich selbst den Raum miterschaffen hat (den gab es vorher ja gar nicht), fand der Urknall überall statt. Hier und dort drüben auch, wo die Sonne ist, ebenfalls und er fand auch dort ganz entfernt statt, in 13,8 Milliarden Lichtjahren Entfernung von uns, auch dort fand der Urknall statt. WIR sind Urknall!

Zu 3. Nein, dieser Raum wurde vom sich ausdehnenden Universum erschaffen, vorher war da nichts, nichtmal ein Hochvakuum, nicht mal ein Nichts. Dieser Prozess der Ausdehnung ist ja noch im vollen Gange, sogar beschleunigt, wobei es keine Grenze gibt, an der unser Universum aufhört und die "neutrale Zone" beginnt, womöglich mit Hinweisschild: "Achtung! Sie verlassen jetzt das bekannte Universum. Halten Sie Ihre Ausweispapiere bereit!" SO ist es NICHT! Unser Universum ist grenzenlos, jedoch NICHT unendlich. Es hat auch keine Form, keine Gestalt, es ist flach in jede Richtung.

Zu 4. Ja.

Zu 5. Na, die mit dem Urknall-Ereignis in die Welt gekommen Teile, bzw. zuerst war da nur Energie, Druck, Temperatur, es gab keine Materie in dem Sinne, nur so eine Art Quantenschaum. Bis es dann sehr bald die "Inflation" gab, das Universum dehnte sich sozusagen ruckartig aus, dieser Prozess geschah sogar mit Überlichtgeschwindigkeit, was kein Widerspruch zur Relativitätstheorie ist, denn diese erlaubt Überlichtgeschwindigkeit, wenn sie mit der Schaffung des Raumes selbst einhergeht.

Zu 6. Tja, das weiß niemand, weil wir nur halbwegs gesichertes Wissen haben ab einem Zeitpunkt ca. 1 Sekunde NACH dem Urknall, alles, was davor ist, wissen wir nicht, da muss man spekulieren. Und die seriöse Wissenschaft hasst reine Spekulationen.

Zu 7. Durch Inflation, der Raum wurde größer, der Druck nahm ab, damit auch die Temperatur, das Universum kühlte ab, bis sich erste Elemente bilden konnten.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Zeit - Energie - Temperatur 11 Apr 2018 08:09 #30822

  • MP
  • MPs Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 8
  • Dank erhalten: 0
Zur Entstehung unseres dreidimensionalen Universums 08.04.18

Die Menschen und unsere Wissenschaft gehen von einem falschen Ausgangspunkt aus.
Ein Universum aus uns unbekannten Dimensionen bestand schon vor dem von uns angenommenen Urknall und besteht heute noch. Unsere dreidimensionalen Teile sind darin eingelagert, damit ist dann auch der leere Weltraum erklärt. Von diesem Urknall ist unsere Wissenschaft ja auch dabei, noch Schockwellen im Universzum zu orten. Wenn es diese Schockwellen gibt, wovon ich ausgehe, müssen sie bei einem Ereignis entstanden sein. Nennen wir dieses Ereignis Explosion. Eine Explosion benötigt zum Entstehen einen Widerstand, aus diesem Widerstand können dann Schockwellen entstehen.
Alle oder ein Teil der unbekannten Dimension hat durch einen unbekannten Anlass diese Explosion herbeigeführt und dabei unsere dreidimensionale Materie geboren. Es entstand dieser von der Wissenschaft angenommene Quantenschaum.
Mit dieser Annahme gehe ich vollkommen einig. Die unbekannten Dimensionen, welche diese Explosion hervorgebracht haben, nenne ich Weltzeit, in Symbiose mit Energie, dazu Temperatur. Die Weltzeit ist wahrscheinlich in linearer Ausrichtung. In diesem Ereignis und dem Quantenschaum wurde ein Teil der linearen Ausrichtung der Weltzeit gebogen und in eine Kreisbahn gezwungen. Dabei wurde die Zeit gefesselt und mit dem Quantenschaum in Kreisbahnen gelenkt und in einem bestimmten sich erweiterten Raum begrenzt. Durch diese Kreisbahn separierten sich nun weitere nicht dreidimensionale Vorkommen, die wie fühlen, mit denen wir überhaupt leben können, die wir berechnen können, im Grunde aber nicht verstehen. Es sind Schwerkraft, Fliehkraft, Magnetismus und wahrscheinlich noch mehr.
In diesem Vorgang konnten dann Atome entstehen, immer mit der gefesselten Zeit im Kreislauf, daraus dann die Elemente und die dreidimensionale Materie, immer im Kreisverkehr der Zeit.
Das bedeutet, unser sichtbares Universum ist nur im Bereich der gefesselten Zeit im unbekannten Universum eingemietet. Beweis sind die schwarzen Löcher, hier wird die dreidimensionale Materie wieder in ihren Ursprung zurück verwandelt. Um diese Theorie zu verfestigen benötigt es noch viele Diskussionen mit anderen Menschen, vielleicht können Sir mir Personen dafür vermitteln.


P.S. Was sind Gedanken, bleiben sie ohne Körper weiter bestehen, das steht in einem anderen Buch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Zeit - Energie - Temperatur 11 Apr 2018 19:59 #30856

Moderatoren Hinweis

Bitte hierfür einen neuen Thread eröffnen - und zwar in der Rubrik "Alternative Weltbilder".

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum