Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 26 Jun 2017 19:16 #16192

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich weiß dass ich jetzt wieder Prügel einstecken werde, aber ich sehe es so:
Wir können etwa 13mrd Jahre zurückschauen. Das heißt, dass wir wenn wir dahin schauen, das Universum so sehen, wie es vor 13mrd Jahren (oder auch mehr) war. Da war es ja noch viel kleiner und die Expansionsgeschwindigkeit war größer als heute. Das erklärt auch den Effekt der Rotverschiebung. Auch die Galaxien waren dichter beieinander. Das alles beobachten wir in dieser weiten "Zeit" und "Raum" - Entfernung.
Normalerweise müssten wir die gleichen Objekte in weiter Entfernung in verschiedenen Richtungen sehen können. Ich glaube, das wurde hier im Forum auch schon erwähnt.
Und wenn wir bis zum Urknall schauen könnten, dann würden wir in allen Richtungen den UK sehen. Nun ist das ja fast möglich: Hintergrundstrahlung.
Für mich ist es kein Widerspruch diese Effekte zu sehen und zu erklären.
Übrigens: Wie sieht der Beweis aus, dass sich im Laufe der Zeit die Expansionsgeschwindigkeit erhöht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralf. (Notfallmeldung) an den Administrator

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 26 Jun 2017 19:38 #16196

Einen Beweis für die Erhöhung der Expansionsgeschwindigkeit gibt es nicht. Generell gibt es Beweise nur in der Mathematik und Logik. In der Naturwissenschaft gibt es Theorien, die falsifiziert werden. Derzeit sprechen die Beobachtungen von den "Standardkerzen" vom Supernova-Typ Ia dafür, daß das Universum schneller expandiert als früher, weil die Rotverschiebung bei weit entfernten Galaxien nicht linear zu deren Entfernung steht. Aber es gibt noch Unsicherheiten darüber, ob wir den Typ Ia auch wirklich gut genug verstanden haben und noch ein paar andere Unsicherheiten. Von daher ist das noch eine recht junge Theorie, die noch einige Tests vor sich hat...

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 26 Jun 2017 19:43 #16197

Ralf schrieb: Wir können etwa 13mrd Jahre zurückschauen. Das heißt, dass wir wenn wir dahin schauen, das Universum so sehen, wie es vor 13mrd Jahren (oder auch mehr) war. Da war es ja noch viel kleiner und die Expansionsgeschwindigkeit war größer als heute.


War die Expansionsgeschwindigkeit vor 13 Milliarden Jahren tatsächlich viel größer als heute?


Ralf schrieb: Übrigens: Wie sieht der Beweis aus, dass sich im Laufe der Zeit die Expansionsgeschwindigkeit erhöht?


Beobachtungen von relativer Helligkeit und Rotverschiebung entfernter Supernovas vom Typ 1A. Siehe beispielsweise de.wikipedia.org/wiki/Expansion_des_Universums und www.spektrum.de/news/das-beschleunigte-universum/1124665 .

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 26 Jun 2017 19:48 #16198

Ralf schrieb: Übrigens: Wie sieht der Beweis aus, dass sich im Laufe der Zeit die Expansionsgeschwindigkeit erhöht?

Afaik bestimmt man aus der Helligkeit die Entfernung zu entfernten Supernovae Typ 1a und bestimmt aus der Rotverschiebung die Expansion.
Durch Beobachtung vieler solcher Supernovae in unterschiedlicher Entfernung bekommt man einen zeitlichen Verlauf der Expansionsrate.
Man sollte es aber nicht "Beweis" nennen. Es ist eine Beobachtung die nach derzeitigen Kenntnisstand über diesen speziellen Typ Supernova den Schluss nahelegt es sei so. Mehr aber auch nicht.

Gruß
Merilix

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: ClausS, Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 06 Aug 2019 09:37 #54901

Das Universum könnte eine Hyperkugel sein. Es gibt auf der Oberfläche keinen Mittelpunkt. Das sehen wir ja, wenn wir in den Himmel blicken oder mit dem Teleskop. Überall messen wir diegleiche Strecke von max. 13.8 Mrd. Lichtjahre.
Demnach hat sich das Universum beim Urknall überall und zur gleichen Zeit ausgedeht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 06 Aug 2019 09:45 #54903

pascar-schuette schrieb: Überall messen wir diegleiche Strecke von max. 13.8 Mrd. Lichtjahre.

Falsch

de.wikipedia.org/wiki/Beobachtbares_Universum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 06 Aug 2019 12:53 #54909

Das Universum könnte trotzdem eine Hyperkugel sein sein... Das hat aber so oder so nichts mit dem Beobachtungshorizont zu tun, egal wie groß er ist. Und es hat auch nichts mit dem Urknall zu tun. Der Urknall war so oder so überall und das Universum dehnt sich daher auch überall zur gleichen Zeit aus.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

The truth is often what we make of it; you heard what you wanted to hear, believed what you wanted to believe.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 07 Aug 2019 19:55 #54995

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 218
  • Dank erhalten: 74

ClausS schrieb:
War die Expansionsgeschwindigkeit vor 13 Milliarden Jahren tatsächlich viel größer als heute?


Herr Lesch hat uns beigebracht, dass das junge Universum kurz nach dem Urknall, der ja wohl eher geräuschlos ablief, Albert Einstein einfach ignorierte und auf Teufel komm raus expandierte. Also sogar schneller als c. Sagt Lesch, und der kennt sogar die exakte Uhrzeit, da gibts Videos.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 08 Aug 2019 09:59 #55019

Das Universum expandiert mit 74 km/sec pro Megaparsec und war geräuschlos, da es noch keinen Raum gab, der sich inflationär ausbreiten konnte.
Früher breitete sich das Universum mit 67,4 km/sec pro Megaparsec aus und durch die sog. dunkle Materie beschleunigte es sich.
Das Universum breitete sich nach dem Urknall mit Überlicht aus. Aber nur der Raum und nicht das, was in ihm ist oder war.
Nach 10−43 Sekunden wurde die Raumzeit geboren , Davor gab es nur nach Heisenberg das Unbestimmheitsgesetz. Nichts konnte gemessen werden. Es war unscharf, was aber eigentlich falsch ist, denn es mit Unbestimmt heißen.

Die Frage ist aber, wann breitet sich die Materie von 5% .75% dunkle Materie, so aus, dass durch die Hubbleparameter/konstante die Lichtgeschwindigkeit erreicht wird? Das könnte (??) in ca. 14 Mrd. Lichtjahren Entfernung der Fall sein. Denn davor haben wir eine#
maximale Geschwindigkeit von 299792,428 km/sec.

Bleibt die Frage, warum es so ist, dass wir 74 km/sec /Megaparsec von 3,36 Mio,Lichtjahren messen und wie hängt dies zusammen. Welche physische Größe und Beschaffenheit steckt dahinter. Warum dehnt sich das Universum nicht kontant mit 74 km/sec aus? Sondern mit 74, 148 etc. km nach 2
Megaparsec.
Das hat bislang noch kein Astrophysiker beantwortet .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein paar Gedanken zur Raumausdehnung 08 Aug 2019 11:07 #55025

Wie auch schon gerade in einem anderen Thread geschrieben, gilt die Obergrenze Lichtgeschwindigkeit nur für Bewegungen relativ zum Raum, nicht aber für den Raum selbst. Jetzt und auch zu früheren Zeiten entfernen sich weit entfernte Raumregionen mit Überlichtgeschwindigkeit.

Dies ist kein Widerspruch zu Einstein und der Allgemeinen Relativitätstheorie.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: alphascorpii

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum