Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen?

Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen? 06 Mär 2017 12:06 #12465

@Udo und @Cyborg zum Thema Fleisch: Ich persönlich lebe bereits den stark eingeschränkten Fleischkonsum. Trotzdem nutzt es wenig wenn sich nur das Verbraucherverhalten partiell verändert, die akute Lage erfordert politisches Handeln. Und Udo, wir schaden damit keinem einzigen "armen Bäuerchen das nur noch eine magere Kuh als Kapital hat" - sowas gibt es nicht, das ist plumpe Klischee-Argumentation. Die Armut der Bauern kommt einzig und allein daher, dass wir ihnen für ihre geleistete Arbeit nicht genug Geld bezahlen! Sie produzieren auch kein Fleisch, sondern wenn überhaupt das Futter für unser Fleisch, anstatt pflanzliche Nahrung für ihre eigenen Gesellschaften. Ansonsten bin ich ganz bei dir was die Änderungen an der Massenhaltung/produktion anbelangt. Und wir sind uns alle einig, es muss etwas geschehen. Das Thema ist aber Geld, wir sollten nicht weiter abschweifen.

@Cyborg
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]


---

Der Trend geht weg vom Geld, hin zum virtuellen Zahlungsmittel. Schon heute ist es möglich wochenlang mit einem Minimalbetrag an Bargeld in der Tasche aus zu kommen. Sicher es sind immer noch Euros mit denen wir bezahlen, aber auch das ist nicht in Stein gemeißelt, vielleicht gibt es ja in 200 Jahren eine weltweit einheitliche Währung "Earth Credits" oder sowas.

Wichtig ist das Prinzip dahinter, und ich denke das kann man vorerst nicht abschaffen. In unserer arbeitsteiligen Gesellschaft, muss jeder für einen gewissen Arbeitsaufwand auch eine gewisse Kaufkraft als Gegenleistung bekommen. Das sichert alle Beteiligten vor Missbrauch ab. Man kann davon ausgehen, dass wenn einer Kaufkraft hat - heute in Form von Euro, morgen evtl "Credits" - dass er seinen Beitrag zum System geleistet hat.

Die Frage des Threads ist jedoch, inwieweit man jedem Mitglied einer Gesellschaft einen gewissen Sockelbetrag an Credits zugestehen kann? Heute ALG2 oder auch "Hartz 4" genannt, in Zukunft vielleicht einmal "bedingungsloses Grundeinkommen". Die Höhe dessen was machbar wäre, bleibt einfach mal offen. Man könnte ja mal mit 1 Euro im Monat anfangen, und jedem Bundesbürger diesen Euro bedingungslos auszahlen.

Das "Abschaffen des Geldes" ist quasi erst der zweite Schritt. Erst wenn ein Gesellschaftsmodell erfolgreich demonstriert hat, dass ein bedingungsloses Grundeinkommen funktioniert, kann man sich die Frage stellen: "Ja brauchen wir denn überhaupt noch Geld? Können wir nicht einfach alle weiter machen wie bisher und jeder bekommt was er braucht?"

Das ist auch für mich nur schwer vorstellbar um ehrlich zu sein, und ich neige dazu die Sache in verschiedene Dimensionierungen einzuteilen: Familie, Hausgemeinschaft, Kommune, Land, Weltbevölkerung.

Je kleiner die Dimension, umso eher kann man sich Modelle ohne Geld vorstellen, ich nehme an Jedes Kind hat ein "bedingungsloses Grundeinkommen" und das nennen wir "Taschengeld", bzw. auch die Eltern werden bedingungslos vom Staat unterstützt, das nennen wir "Kindergeld".

Aber je größer die Dimensionen, umso eher neige ich dazu zu sagen, dass es nicht machbar ist. Ich kann's mir beim besten Willen auch echt nicht global vorstellen: Die Scheichs und die Oligarchen liefern alle ihr Öl und Erdgas für umme? Sie bekommen dafür was sie zum Leben brauchen (anstatt unermesslichen Reichtum Luxus und Prunk)? Hmmm... ja... ne... eher nicht... oder?

Das ginge erst wenn man ihnen das Eigentum daran weg nimmt, und alle Rohstoffe der Erde zum Allgemeingut der Menschheit deklariert, und selbst dann gäbe es noch die Notwendigkeit eines unglaublich großen Apparats der Förderung, Aufbereitung und weltweit gerechte Verteilung regeln müsste... zur Zeit einfach alles Utopie,

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen? 14 Aug 2017 22:03 #18591

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ja leider zur Zeit Utopie das Geld abzuschaffen.
Meine Vorstellung für die Zukunft ist die, dass jeder Mensch, der auf die Welt kommt ein Grundpotential eines Teils des Gesamteinkommens der Welt bekommt. Mit dem kann er dann frei nach seiner Berufung sich selber und zum Nutzen der Gesellschaft "hinzuverdienen". Das heiißt, er hat eine Bürgernummer, auf dem dann sein Recht auf Konsum gutgeschrieben wird. Und mit diese Gutschrift kann niemand spekulieren. Nur er allein hat die Verfügung.
Aber das setzt ein weltweites Gesellschaftssystem voraus, welches unserem heutigen nicht mehr entspricht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wieso kann man das Geld nicht einfach abschaffen? 15 Aug 2017 07:16 #18596

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich ziehe in Erwägung, dass Münzen und "Papier"-Geld nach und nach abgeschafft werden könnten,
wegen zu vieler Fälschungen und weil das Metal fehlt. Die entsprechenden "Gelddaten" werden nur noch in den PCs stehen
bzw. zur doppelten Buchführung bekommt jeder Mensch seinen account subdermal implantiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum