Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen?

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 29 Apr 2016 21:42 #5835

  • Claus
  • Clauss Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 0
Hallo Zusammen!
Der verstorbene Kernphysiker und ehemalige Heisenbergschüler Hans-Peter Dürr hat in einem seiner letzten Vorträge im Jahr 2013 unter anderem behauptet, das Elektron sei holistisch. Zudem entstehe das Universum in jedem "Augenblick" neu. Die Urknalltheorie gehe auf eine "alte Physik" zurück. Die Urknalltheorie verneine Kreativität; Dürr vergleicht die Urknalltheorie mit einem zusammengeknuddelten Stück Papier, welches insoweit determiniert sei und nur noch entfaltet werden und damit lesbar gemacht werden müsse. Dies lehnt er ab ; vgl. unter anderem:



Bemerkenswert finde ich daran, dass diese Aussage eben von einer wissenschaftlichen Kapazität herrührt, die jahrelang Schüler von Heisenberg war und der insoweit wohl kaum als "Esoteriker" bezeichnet werden dürfte. Dürr scheint mir ein sehr besonnener Mann gewesen zu sein, der auch theologisch interessiert oder besser berührt war. Wenn er von Heisenberg spricht, so scheint dies bei diesem ebenfalls der Fall gewesen zu sein. Als ich heute den überaus ansprechenden Teil 2 und Teil 3 der Videos von Fischer über die "Nachtseite" hörte, insbesondere die bemerkenswerte und erstaunliche Tatsache, dass Pauli seine Träume mit C.G. Jung besprochen hat, wurde ich wieder an Hans-Peter Dürr erinnert. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass eine Kapazität wie Pauli seine Träume mit C.G. Jung bespricht und zwar motiviert von der Liebe zur Physik! Ich bewundere solche Menschen! Natürlich wird uns am Ende niemand darlegen können, welche Farbe die Pantoffeln des Weihnachtsmannes nun wirklich haben, aber ich denke für das eigene Leben können solche Menschen ein leuchtendes Vorbild sein. Ich finde auch die Verbindung von Fischer zu den Archetypen irre spannend. In diesem Zusammenhang: Es gibt eine Reihe von C.G. Jung die da lautet "Archetypen der Seele". Ich habe sie mit ca. 20 Jahren zu lesen versucht, bin aber leider irgendwann bzw. irgendwo stecken geblieben (da muss ich nochmal ran!).
Mir kommt es so vor, dass sich im eigenen Leben der Kreis irgendwie schließen muss. Die Kreis-Struktur ist mir irgendwie angenehmer als eine lineare Struktur oder eine Gerade.
Man denke einmal an die großen Denker Platon, Kant und Schopenhauer. Sie haben das Denken der Menschheit maßgeblich beeinflusst, hatten aber keine Ahnung von Planck, Heisenberg und Einstein. Auch standen ihnen im wesentlichen nur Gedankenexperimente zur Verfügung. Mit Sicht auf die Philosophie finde ich es für selbige im Grunde höchst peinlich, dass sie auf der Suche nach der "Idee", dem "Ding an sich", dem "Objekt" einfach aufgegeben hat. Vielleicht war Karl Jaspers der letzte seiner Zunft (wurde jedoch in die Schublade " mehr Theologe" denn Philosoph gesteckt). Beim genialen Denker und Sprachkünstler Sloterdijk scheinen diese Dinge erst gar keine Rolle mehr zu spielen.
Die Physik scheint derzeit die einzige Wissenschaft zu sein, die sich dieser letzten Fragen noch annimmt. Das ist zwar hochspannend aber dennoch aus der Sicht der Wissenschaft insgesamt, insbesondere der Philosophie, eine fragwürdige Entwicklung. Man stelle sich einmal vor, welche Wirkungen heute ein Kant, Schopenhauer oder Nietzsche entfalten könnten, auf der Grundlage von Planck, Heisenberg und Einstein!
Was denkt Ihr dazu ?
Einen schönen Abend noch.
Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Das rätselhafte Elektron & Ladungstrennung6.45Freitag, 10 November 2017
Alpha Centauri 116 - Elektron am Rande des Universums6.31Donnerstag, 26 Mai 2016
Was sind Esoteriker?4.44Sonntag, 29 April 2018
wo sind die rosinen im hefeteig?4.39Freitag, 01 April 2016
Warum sind sie nicht da4.39Dienstag, 06 November 2018
Wir sind nur ein Produkt einer Kernspaltung4.35Donnerstag, 22 Februar 2018
Sind wir nicht alle Suchende ?4.35Samstag, 19 Mai 2018
Leben im Universum - Sind wir alleine?4.35Sonntag, 04 November 2018
Für diejenigen, die des Englischen mächtig sind...4.35Freitag, 19 Februar 2016
Wir sind diejenigen, auf die wir gewartet haben.4.35Mittwoch, 04 November 2015

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 30 Apr 2016 05:19 #5844

Früher, vor der Aufklärung, war Physik und Philosophie exakt das Gleiche: Leute haben sich ihre Umgebung angeschaut und daraus Schlüsse gezogen. Deswegen sind manche Physiker (z.B: Harald Lesch) auch nebenbei Professoren der Philosophie.

Nichtsdestotrotz gibt es eine Trennung zwischen Physik und Philosophie: Die Physik beschäftigt sich mit dem, was da ist, um das mal ganz platt zu sagen. Physik kommt daher auch von dem griechischen Wort physike und bedeutet "Naturforschung".

Philosophie ist aber die Liebe zum Wissen: Sie will die menschliche Existenz verstehen.
Von daher gibt es eine klare Trennung zwischen den Beiden.

Ich vermute, dass Kant (trotz seiner sehr großen Intelligenz) nicht in der Läge wäre, die gesamte moderne Physik zu verstehen und anzuwenden und auch noch dazu die Philosophie so bedeutend weiter zu bringen. Selbst bei den Physikern gibt es ja Teilgebiete, weil alles so kompliziert ist.

Von dem Hohlraum in Elektronen und dem Universumszyklus halte ich persönlich nicht viel. Allerdings muss ich dazu auch noch einmal mehr recherchieren. Wer weiß, auch Einstein hatte ja einen "greatest blunder".

Viele Grüße,
Nirusu

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Wir stehen selbst enttäuscht und sehn betroffen
Den Vorhang zu und alle Fragen offen"
- Berthold Brecht, Der Gute Mensch von Sezuan

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 30 Apr 2016 13:34 #5848

Holistisch also ganzheitlich denken und rechnen wir, wenn wir Modelle von den Dingen mit Wellengleichungen formulieren. (siehe Bose-Einstein-Kondensat aus einem der jüngsten Threads). Die Physik erschließt im Wege ihrer Wellen-Modelle holistische Ansätze. Allein was fehlt, ist eine passende Vorstellung, die uns die Mathematik der Maxwell- und Schrödinger-Gleichungen vertraut werden ließe. Ich denke, da könnte die Philosophie eine entscheidende Starthilfe geben. Wünschen wir uns also einen Platon, Kant oder Leibniz in die Gegenwart, der unserer Vorstellungskraft nochmal so richtig auf die Sprünge hilft.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 30 Apr 2016 14:43 #5849

Hans- Peter Dürr war für mich jemand der das Geistliche mit Materiellen irgendwie sinnvoll verbinden konnte. Schade das er nicht mehr unter uns ist :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 10:48 #5887

Ich bin überzeugt, dass selbst ein Platon, Kant oder Leibnitz heutzutage keine Chance hätten, weil die "Hüter des Urknalls" und "Bewahrer der ART" sofort jede Diskussion im Keim ersticken würden.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Das Wissen von heute ist nur der Übergang vom Wissen von gestern zum Wissen von morgen"-
"Wer nur auf alten Formeln herum kaut wird nie auf neue Ideen kommen."

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 12:40 #5888

Physiker sind nicht dazu da, etwas zu hüten oder etwas bewahren zu wollen. Wir halten uns ans Experiment, nach dem Motto: das stärkste Argument ist das Experiment.
Ein Experiment ist eine Frage an die Natur. Wenn die Natur sagt, dass sie die Frage, so wie sie gestellt ist, nicht oder anders als gedacht beantwortet, dann ist die Hypothese etwas für den Papierkorb.
Die ART hat sich durch keine gestellte Frage bisher aus dem Sattel heben lassen. Erst kürzlich hat man Gravitationswellen nachgewiesen, mit einer unglaublichen Messgenauigkeit.
Dass sie am Ende nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann, wissen wir aber ebenso. Denn ihre Erklärungskraft hört leider am Schwarzschildradius auf und auch den absoluten Beginn kann sie nicht beschreiben.

Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 13:11 #5889

  • Claus
  • Clauss Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 0
Experimente kosten heute wahnsinnig viel Geld und sind ggf. auch auf staatliche Förderung angewiesen. So einfach ist die Sache daher nicht. Selbstverständlich muss daher eine These oder Theorie zunächst von den führenden Physikern gefördert werden, sonst hat sie keine Chance, einem Experiment überhaupt erst zugeführt werden zu können. Fällt das Menetekel der herrschenden Meinung negativ aus, so muss der Impulsgeber weiter als "Einspänner" durch die Gegend tingeln. Aber soweit sich dahinter eine Kritik verbirgt, so gilt sie natürlich nur fürs sogn. Hochreck, denn natürlich muss und soll mit Steuergeldern sorgsam umgegangen werden!!! Aber am Ende ist doch die herrschende Klasse am Drücker. Vielleicht hätte deswegen ein Platon oder Kant immer noch eine geringe Chance aber sicher ein Robert Mayer nicht mehr. Eine Ausnahme gilt natürlich fürs Gedankenexperiment. :)
Grüße Claus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 13:29 #5891

Natürlich kosten die großen Experimente viel Geld. Doch meist ist dabei eine ganze Staatengemeinschaft beteiligt, wird also auf viele Schultern verteilt. Wenn man die bisherigen Kosten des Flughafens in Berlin dagegenstellt, meine ich, ist die Investition beispielsweise ins Cern viel eher gerechtfertigt. Wobei doch ein deutlicher Unterschied besteht. Die Physiker am Cern suchen noch nach schwarzen Löchern, die Verantwortlichen in Berlin haben es scheinbar schon gefunden.
Würden die Physiker am Cern genauso arbeiten, wie die Herren in Berlin, würde ich keinen Pfifferling auf deren Ergebnisse geben. Gott sei Dank ist dem nicht so.
Und zum Thema Robert Mayer: Als Einstein seine SRT aufgeschrieben hat, war er lediglich ein Angestellter 3. Klasse am Patentamt in Bern. ;)

Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 22:22 #5907

Mir kommen die holistischen Aussagen von Dürr, den buddhistischen ...sehr nah...

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was zum lachen:
uwudl.de/urknall-weltall-leben-forum/pri...deos-und-bilder.html
"Wenn du nicht die Zeitung liest, bist du uninformiert; wenn du Zeitung liest, bist du falsch informiert." Mark Twain

Firma: It Prisma
Webentwicklung, Web- und Grafik-Design
www.itprisma.de
info [ @ ] itprisma.de
urknall-weltall-leben.de/team

Ist das Elektron holistisch? Wo sind die Philosophen? 02 Mai 2016 23:01 #5909

Thomas schrieb: Wobei doch ein deutlicher Unterschied besteht. Die Physiker am Cern suchen noch nach schwarzen Löchern, die Verantwortlichen in Berlin haben es scheinbar schon gefunden.


Grüße
Thomas


Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum